Monat: August 2016

Warum wir das Gardaseebuch von Lothar Mayer empfehlen

Natürlich kann ich mir im neuen Jahrbuch 2017 den Kalauer nicht verkneifen, dass das Gardaseebuch von unserem geschätzten Kunden Lothar Mayer das beste ist, was ich je gelesen habe. Es ist ja auch das erste zu diesem Thema, abgesehen von Kajak-oder Drachenfliegerführern aus längst vergangenen Tagen. Aber die Tatsache, dass die Danzers sich die ganzen 347 Seiten gegenseitig mit Freude vorgelesen haben, verspricht zunächst mal puren Lesegenuss, nicht nur, wegen der gewählten Sprache des Autors, sondern vor allem wegen seines umfangreichen Wissens. Es gibt unzählige Gardaseebücher über Flora oder  Fauna oder  Geschichte oder Architektur und natürlich Sport in allen...

Weiterlesen...

Hersbrucker Schweiz der Ausflugs-Verführer von Anna und Martin Schwarm

Einmal pro Woche versuche ich Kunden aus ganz Deutschland zu erklären, dass eine Reise in die Hersbrucker Alb (siehe Fußnote, warum ich  „Alb“ statt „Schweiz“ schreibe) richtig schön, informativ und erholsam sein kann, nicht nur wegen der  Küchen aus Unterkrumbach. Endlich haben Anna (die ich ob vieler Jahre Zusammenarbeit bei der Hersbrucker Zeitung oder der Anna M. Scholz Stiftung sehr schätze) und ihr Mann Martin Schwarm für diese besondere Region, zu der auch unser Sittenbachtal zählt, einen Reiseführer herausgebracht. Mit demselben werden wir in Zukunft versuchen, die Verweildauer unserer Kunden zu erhöhen, denn am Telefon ist es nicht ganz leicht, die vielen Besonderheiten unserer Landschaft zu beschreiben und deshalb schicken wir ab jetzt ein neues  informatives Büchlein, deren fränkische Überschriften wir wohl wieder am Telefon übersetzen müssen. Die offizielle  Pressemeldung: Franken zum Verlieben Die Hersbrucker Schweiz, im nördlichen Teil der Frankenalb gelegen,ist die kleine, aber außergewöhnlich vielseitige Schwester der Fränkischen Schweiz. Zu Unrecht steht sie häufig in ihrem Schatten. Denn in dem traditionsreichen Gebiet rund um die Cittaslow Hersbruck reicht die Vergangenheit nicht nur der Gegenwart die Hand, sondern auch der Zukunft: Über Happurg lässt sich die »Houbirg«, eine der größten keltischen Höhensiedlungen in Süddeutschland, erkunden. Derweil breitet der romantische Stausee drunten im Tal seinen glatten, dunklen Wasserspiegel über eines der finstersten Kapitel deutscher Geschichte. Im »Urzeitbahnhof« Hartmannshof wird anschaulich Vor- und Frühgeschichte dokumentiert. Und einige stattliche, mittelalterliche Burgen...

Weiterlesen...

Fränkischer Sommer in Unterkrumbach mit Olivia Trummer und Roland Satterwhite am 23. Juni 2017

Der Termin für die 19. Werkstatt-Tage 2017 (mit dem Titel „20 Jahre Unterkrumbach“) steht schon fest, denn am 23. Juni 2017 werden die Ausnahmemusiker Olivia Trummer und Roland Satterwhite im Rahmen des fränkischen Sommers ein Konzert in unserer Halle geben. Sicherheitshalber  kann man sich jetzt schon Karten bei uns reservieren. Wir freuen uns schon riesig und das ist die offizielle Pressemeldung dazu: Pressemeldung des fränkischen Sommers Roland Satterwhite & Olivia Trummer Die Kreativwelten der stArt-Jazz-Pianistin Olivia Trummer und des Multi-Instrumentalisten Roland Satterwhite: zwischen der herausfordernden Energie New Yorks und der vibrierend kreativen Atmosphäre Berlins, sie zwischen Klassik und Jazz,...

Weiterlesen...

Interview über den „goldenen Boden des Handwerks“ mit Sabine Göb von Bayern2

Am 9. August 2016 war das wirklich tiefgehende Interview mit der kompetenten BR-Redakteurin und Juristin Sabine Göb, von dem man naturgemäß in 3 Minuten nicht so viel unterbringen kann, wie gesagt wurde. Trotzdem sind wir sehr dankbar, dass unsere Kernaussagen zur Ökologie, zur Einzelanfertigung und vor allem zum Beratungsthema glaubwürdig „rüberkamen.“ Einzig und alleine das Foto enttäuschte, das auf der Homepage vom BR zu unserem Interview veröffentlicht wurde. Weniger, weil wir einige Zeit für die richtigen Fotos aufgewendet haben, mehr, weil der ganze Berufsstand versucht den Schreiner als modernen Handwerker darzustellen, aber Journalisten immer nur den Pumuckel sehen wollen....

Weiterlesen...

Kochende Kunden am Tag der Küche 2016

Pressemitteilung Nur zwei Jahre nachdem die Möbelmacher 1997 den ökologischen Neubau in Unterkrumbach neben Hersbruck erstellten, wurde der Tag der Küche eingeführt und natürlich beteiligen sich die Küchenspezialisten auch am 24. Sep. 2016 wieder daran. „Das Konzept mit kochenden Kunden kommt sehr gut an, “ sagt Geschäftsführer und geprüfter Ernährungsexperte herwig Danzer, der wieder alle zum gemeinsamen Kochen und Genießen einlädt. Denn die Massivholzküchen der Möbelmacher sind nicht nur aus dem Holz der Frankenalb, sondern auch professionelle Werkzeuge zum Kochen, was die erfahrenen Kunden, wie zum Beispiel Elke Böhner und Bernd Müller den neuen Gästen gerne beweisen. Und so werden wieder alle gemeinsam kochen und genießen, wobei diesmal das Rind vom Hutanger, das Weideschwein vom Schwabhof und die Saiblinge von der Fischzucht Rauh auf der Karte stehen. Weil die Möbelmacher schon seit 3 Jahren im Vakuum garen, wird vor allem das Sous Vide Gar-Verfahren mit Einbau-Vakuumierer und Thermalisierer, aber auch der Tepan Yaki, der Druckdampfgarer und der Induktionswok im ständigen Einsatz sein. Die neueste Errungenschaft ist die Ankarsrum, eine gerade noch (eigentlich schon Profi-) Haushalts-Küchenmaschine aus Schweden, die Kitchen Aid und sogar die Kenwood im Teigknetverhalten übertrumpft und vor allem beim Fleischwolf professionelles Werkzeug bietet. Alle Infos und Anmeldung: www.die-moebelmacher.de Die Sonderseite zum Tag der Küche Noch einige Fotos:  ...

Weiterlesen...

Projekt Weltethos am 18.08. um 19:00 Uhr im Kulturbahnhof Ottensoos

Projekt Weltethos – Können Religionen dauerhaft Frieden stiften? Angesichts der großen globalen Herausforderungen (Klima, Umweltschutz, Flüchtlingsströme, Kluft zwischen Arm und Reich, Bevölkerungswachstum u.a.) kann es sich die Menschheit immer weniger leisten, dass die Religionen und ihre Fanatiker Kriege schüren und nicht Frieden stiften: Frieden unter verschiedenen Rassen, Nationen, Bevölkerungsgruppen, Geschlechtern, aber auch Frieden mit der Natur. Menschenrechte und Naturrechte hängen eng miteinander zusammen. Über das Projekt Weltethos und über die Schwierigkeiten und praktischen Möglichkeiten der Überwindung von Barrieren hören wir zwei Vorträge und wollen anschließend mit den Referenten Johannes Rehm und Lemia Yiyit diskutieren.  Johannes Rehm ist Pfarrer und Leiter des kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der evangelischen Kirche Bayern und ist der Stiftung „Weltethos“ (gegründet 1990 von Hans Küng in Tübingen) eng verbunden. Gleichzeitig ist er  Professor  an der Universität Erlangen im Institut für praktische Theologie und interreligiösen Dialog. Lemia Yiyit ist türkisch-arabischer Abstammung, lebt seit Anfang der 70 Jahre in Deutschland und ist Mitglied bei Bündnis90/DIE GRÜNEN. Sie engagiert sich außerdem im Türkisch-Arabischen Verein und im Integrationsrat der Stadt Nürnberg. Ort: Kulturbahnhof Ottensoos Zeit: 18. August um 19:00 Uhr Eintritt frei     Spenden willkommen www.kulturbahnhof-ottensoos.de...

Weiterlesen...

Newsletter 128: Werkstatt-Tage-Videos und Gewinner, Barschrank und Kalender, Nachhaltigkeitspreis und Porsche

Liebe Leute, auf besonderen Wunsch einiger Teilnehmer haben wir ebenso informative wie lange Videos der Werkstatt-Tage veröffentlicht, natürlich auch für diejenigen, die dabei sein wollten, aber nicht konnten. Außerdem zeigen wir, wie toll ein Barschrank dank  „Great Greta“  aussehen kann und was uns zum Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Wer im neuen Kalender „20 Jahre Unterkrumbach“ inserieren möchte, möge uns das bitte ganz bald mitteilen. Das alles erklären wir weiter unten und im wie immer im 2Min-video oben:   Die Themen heute: Die 18. Werkstatt-Tage jetzt im Video und die Gewinner Porsche 356 im Video und 360°Panorama Nachhaltigkeitspreise der Schreiner und ...

Weiterlesen...