von | 4. April 2021

Kundin Katrin verkündet köstliche Küchengeschichte im kollosalen Video

Allgemein, Ankarsrum, Die Massivholzküche, Druckdampfgarer, Küche & Einrichtung | 0 Kommentare

Da schneit auf einmal ein junge Frau herein und interessiert sich heftig für Küchen. Gestern wäre sie in der Kletterhalle gewesen und hätte unseren Brennstempel auf den Tischen gesehen und sich an eine uralte Empfehlung von Freunden zurückerinnert.  Danach nahm alles seinen Lauf, sie kam mit Ihrem Mann, mit ihren Kindern und sie nahmen am Kochworkshop teil. Jetzt, fast zwei Jahre später, erzählt Katrin die ganze Geschichte ihres Küchenkaufs garselbst im Video, weshalb wir Ihnen dasselbe sehr ans Herz legen. Es ist die ganz ehrliche Geschichte zwischen Asterixrätsel und Hund Idefix, dem Lösen der Finanzierungsprobleme, dem Gang durch die Möbelhäuser und letztendlich: von der Freude an der neuen Küche.

Wir danken Christoph und Katrin, nebst deren Kindern Sophie und Emil für das Vertrauen, für die Ehrlichkeit in allen Phasen der Entscheidung, aber vor allem für das grandiose Filmmaterial, das wir verwenden durften. Gemeinsam haben wir Katrins Sprechtext erarbeitet, immer wieder angepasst und schließlich so ins Video eingebaut, dass hoffentlich jeder Betrachterin auffällt, dass der Film zutiefst ehrlich ist. Sie sind keine Models – auch wenn sie das locker draufhätten – sie sind einfach liebenswerte und engagierte Kunden und wenn Sie Fragen an sie haben, leiten wir diese gerne weiter, sie werden Sie persönlich beantworten. Natürlich ist die Küche mit vielen Fotos auch auf unserer Homepage hier zu finden, schauen Sie sich das fünfminütige Video an, sie werden die Küchenphilosophie der Möbelmacher live erleben.

Weil wir so lange an Katrins Sprechtext gearbeitet haben und ihn für die Untertitel auch schriftlich brauchten, veröffentlichen wir ihn hier auch schriftlich für die, die keine Videos schauen wollen.

Hier ist Katrins und Christops Küche auf der Homepage zu finden.

Und das stand in der Zeitung:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

“Das ist mein Mann Christoph, eigentlich trägt er in der Küche keinen Anzug, aber für den Fototermin haben wir uns mal wieder in Schale geschmissen.
Ich bin Katrin und ich habe mein kleines Schwarzes angezogen, weil das unsere Freude an der neuen Küche am besten rüberbringt. Wir tun so, als wenn wir gerade aus der Oper kommen und deswegen übernachten die Kinder bei der Oma.

Auch Idefix trägt passend zu uns schwarzweiß. Klar, wir sind Asterixfans und bei jedem neuen Gallierrätsel im Möbelmachernewsletter sichern wir uns neue Brotzeitbrettchen.

Diese Küchen-Fotoaktion haben wir uns nicht ganz so aufwändig vorgestellt, aber zusammen mit der Praktikantin Lisa haben wir es dann doch ganz gut hingekriegt, oder?
Aber fangen wir ganz vorne an, unsere alte Küche war schon ziemlich durch. Drei mal umgezogen und dann doch nochmal eingebaut, weil wir auf das nötige Kleingeld für die perfekte Lösung warten wollten.

Fünf Jahre später habe ich die Möbelmacher zufällig in unserer Lieblingskletterhalle in Hersbruck wiederentdeckt, weil mir der Brennstempel auf den schönen Tischen auffiel. Gleich daheim auf der Homepage gestöbert und am nächsten Tag nach der Arbeit spontan in Unterkrumbach reingeschaut. Die Eichenküche in der Ausstellung und die gesamte Küchenphilosophie hat mich begeistert.

Am nächsten Samstag, nach einem nervenzehrenden Küchentrip durch die üblichen Möbelhäuser, überzeugte ich meinen Mann doch noch bei den Möbelmachern reinzuschauen.
Wir machten eine kleine Führung durch die Werkstatt und das regionale Musterhaus und haben das erste Mal einen Tepan Yaki im Einsatz gesehen. Von da an kam für uns beide keine andere Küche mehr in Frage.

O.k., die gar nicht so kleinen Probleme mit dem gemeinsam festgelegten Budget konnten wir nach einigen Anläufen und glücklichen Zufällen dann doch noch lösen. Wir konnten einen Tepan Yaki und einige andere Geräte günstig aus der Ausstellung übernehmen und als Korpusmaterial wählten wir eine preiswerte, industriell gefertigte Massivholzplatte. So war auch das wichtigste Gerät zur Kinderernährung noch finanzierbar: der geniale Druckdampfgarer, der seit seinem Einbau mehrmals täglich für uns arbeitet.

Uns war klar, je eher wir uns für die Wunschküche entscheiden, desto länger werden wir zusammen mit unseren Kindern Freude dran haben und überleben wird sie uns sowieso.
Wegen der leider ausgefallenen Werkstatt-Tage 2020 konnten wir einen der speziell dafür gefertigten Tische mit der gleichen Kante wie unsere Kücheninsel zum Superpreis ergattern.
Das Kochen mit unseren Kindern haben wir in Unterkrumbach einfach ausprobiert und Marie und Emil waren von der „NeuenKüchenIdee“ restlos begeistert. Sie haben Kartoffelchips gebraten, Hefeteig in der Ankarsrum Küchenmaschine gemacht und wunderbare Stunden vom Pfannkuchen bis zum Fladenbrot vom Tepan Yaki erlebt.

Als Erzieherin ist mir die spielerische Heranführung an das Kochen besonders wichtig, denn dann wird Kochen nicht als Arbeit, sondern als gemeinsames Ritual zum gesunden und genussvollen Essen wahrgenommen. Wer als Kind das Kochen gelernt hat, findet überall schnell Freunde und das gemeinsame Essen ist genau das, was unsere Welt über alle Grenzen hinweg verbindet. Und wo sollen sie es heute noch lernen, wenn nicht in unserer neuen Küche? Da kochen sie sogar schon mal selbstständig und sind mächtig stolz drauf. (Marie)

Aber auch wir wollten was dazulernen und besuchten den nächsten Kochworkshop.
Gerade der Austausch mit anderen total netten Kunden und die vielen Dampfgartipps auch von Ute Danzer bestätigten uns nochmal in unserer Entscheidung für den ziemlich teuren Druckdampfgarer. Nicht nur „Nudeln Mc Cheese“ sondern sogar das vorher verachtete Kartoffel-Karottengemüse wird jetzt gerne gegessen.

Am Anfang unserer Küchensuche dachten wir, wir brauchen ein paar Möbel, gerne aus Massivholz, ein Kochfeld, einen Backofen und eine Spülmaschine. Aber bei den Möbelmachern haben wir erfahren, dass eine Küche eigentlich ganz anders zusammengesetzt ist: aus Begeisterung fürs Kochen, aus Lebensqualität, aus ergonomischen Arbeitsabläufen und aus Freude an besonderen Ideen. Die beste hatte ich übrigens selbst, als ich herwig gebeten habe, in unser Kochbuchregal ein Loch reinzuschneiden. Dank der Beleuchtung ist es jetzt ein Eyecatcher unserer Küche.

Auch das leichte Tassenregal über der Kaffeemaschine – statt eines zusätzlichen Oberschranks – macht uns Freude. In unserer Küche sind nur noch die Dinge untergebracht, die wir auch wirklich verwenden.

Seit dem Fototermin haben wir in der Küche jede Menge tolle Abende mit Freundinnen und Freunden erlebt, aber ich genieße auch die Abende zu zweit, wenn Christoph kocht und wir gemeinsam ein Glas Wein trinken.

Das ist unsere Küchengeschichte und sie ist so echt, wie mein Mann und unsere Kinder. Wenn Sie Fragen an uns haben, werden die Möbelmacher diese an uns weiterleiten und wir beantworten sie gerne oder wir sehen uns vielleicht auf einem Workshop.”

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unsere  Küchenlinks:

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/  

Die Berichte über unsere Kochworkshops:
https://www.nachhaltigkeitsblog.de/kochworkshop

Die neue Seite über unsere Lieblingsgeräte Tepan Yaki und Druckdampfgarer:
https://www.die-moebelmacher.de/produkte/massivholzkuechen/tepanyaki.html

Alles zum Thema Sous Vide Garen:
https://www.nachhaltigkeitsblog.de/kueche-einrichtung/geraete/sous-vide-garen

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows in der Youtube-Playlist):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden:
http://kocheinrichtung.de

Meine eigene Kochreihe heißt „Einfach Kochen:“
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/einfach-kochen

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik “Die Küche zum Kochen”:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen           

Die Küchenseite auf der Homepage haben wir aktualisiert: 
http://www.die-moebelmacher.de/produkte/kueche.html  

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.