herwig Danzer, Autor auf Das Nachhaltigkeitsblog der Möbelmacher

Autor: herwig Danzer

Newsletter 186: Sektfrühstück in U-Küche, 3Generationenküche, Wunderküche, neues Sofa, textile Wandgestaltung, Waldschöpfungskette, Sonderseite „Übriges“, Quooker,

    Liebe Leute, wieder berichten wir Ihnen mit Freude, was in den letzten Wochen bei uns alles los war. Wie sagte der Gitarrist Adam Rafferty bei einem Vorkonzert des Herbrucker Gitarrenfestivals: „I hope, you genieß this.“ Wir danken Emilia Grötsch für das Küchenmodel aus Ihrem 3D-Drucker, diese Küche gibt es übrigens hier auch in echt, allerdings mit vier Wänden und nicht nur drei. Schon alleine deshalb müssen Sie sich diesmal unbedingt das Newslettervideo hier anschauen. Wir bedauern es nach wie vor sehr, dass wir die Werkstatt-Tage absagen mussten, aber es war richtig. Wir leiden unter vielen Krankheitsausfällen, sodass...

Weiterlesen...

Wandgestaltung mit „FRESKO“ und eigenem Foto im Schlafstudio unserer Ausstellung

Auf dieser Salzburger Messe im Oktober 2021 haben wir zum ersten Mal die Wandgestaltung aus einem Stück von Fresko entdeckt, die uns spontan ansprach. Wir wollten das auch in unserer Ausstellung zeigen, weil eine unkomplizierte Wandgestaltung mit eigenen Motiven (oder einer Riesenauswahl aus dem fertigen Katalog) auch für unsere Kunden interessant ist. Dabei muss es ja kein Foto sein, es könnten auch grafische Elemente sein, oder gescannte Zeichnungen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns ein wunderbares Foto vom Glatzenstein in unserer direkten Nachbarschaft (drei km) von Martin Schwarm (Instagramaccount) ausgesucht und sind damit sehr glücklich, wir...

Weiterlesen...

Die regionale Waldschöpfungskette im Jahr 2022 erstmals auch mit Weichholz und Videos von der Drohne

Kleines Video vom Anliefern der Stämme, ab Dezember 2021. Wenn unsere Waldbauern direkt vom Rückwagen (und nicht vom großen LKW) abladen, sind sie nur ein paar Kilometer unterwegs. Die großen LKWs bringen meist das Holz von den Wertholzversteigerungen in Franken.   Und noch 19 Sekunden Abladen im Zeitraffer direkt vom Rückewagen. In echt dauert es ein wenig länger …   Zum ersten Mal haben wir im Jahr 2022 auch Fichten und Kiefern gesägt. Zum einen, weil wir selbst für unser Holzlager Bretter und Balken für die Unter- und Überkonstruktionen brauchen, zum anderen aber auch, weil unser Großkunde Ladenbau Aichinger...

Weiterlesen...

Lekker – Die holländische Küche – vollständig beschrieben von meiner Schulfreundin Barbara Steinbauer-Grötsch

Anscheinend haben wir gerade das Monat der Schulfreundschaften: Renate bekam ihre Küche, Stefan veranstaltet am 6. Mai eine Lesung und Barbara hat gerade ihr neues elektrisches Buch veröffentlicht.        Nach ihrem gelungenen Kochbuch »Ein Topf Heimat«, aus dem wir nach wie vor viele Familienrezepte nachkochen, – denn tatsächlich vereint uns das Kochen seit der Schulzeit –  ist »Lekker!« das zweite Buch, in dem sich Barbara mit Essen beschäftigt.  Sie lebt und arbeitet seit 20 Jahren in Holland und hat sich intensiv mit der Kulinarikkultur ihrer Wahlheimat auseinandergesetzt. Das E-Book führt umfassend durch die niederländische Küche. Es deckt...

Weiterlesen...

Unser Schulfreund Stefan Pürner liest am 6. Mai in Röthenbach „Neihe Wohr und aldes Zeich“

  „Neihe Wohr und aldes Zeich“ – Humorvolle neue Erkenntnisse über den Fränkischen Dialekt und Röthenbach an der Pegnitz von Stefan Pürner Unser Schulfreund Stefan Pürner ist Jurist, aber auch anderweitig vielseitig begabt. So schreibt er über Rockmusik, juristische Themen und aus seinem Buch über das Klonen hat er einst bei uns in Unterkrumbach gelesen. Und jede Veranstaltung – egal welcher Zielrichtung – war ebenso intelligent wie humorvoll. So sicher auch am 6. Mai in Röthenbach, bei der es mal wieder um die ungeahnten Vorzüge des fränkischen Dialekts geht. Veranstaltungsraum Neue Mitte Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz Hubert-Munkert-Platz 1 90552 Röthenbach...

Weiterlesen...

NL 185: Sondernewsletter 30 Jahre ensemble KONTRASTE und Kompletteinrichtung im Wohnstift am Tiergarten, 33 Jahre Bettendesign, neues Sofa Longueville, Schreibtisch übrig

Liebe Leute, heute mal ein Blitznewsletter ohne Video. Weil unsere Freunde vom ensemble KONTRASTE zum 30-jährigen Jubiläum am 10. April jetzt doch mehr Menschen in die Tafelhalle einladen dürfen, gibt es zu dem eigentlich bereits ausverkauften Konzert auf einmal wieder viele Karten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Das haben wir ganz schnell für Sie zusammengestellt: 30 Jahre ensembleKONTRASTE in der Tafelhalle Kompletteinrichtung im betreuten Wohnen 33 Jahre Betten: unser Träum- und Freudienst Ganz einfach Foto an die Wand kleben Olivers Übung fürs Gesellenstück: Rolloschrank Garderobe in Kucha Neues Sofa Longueville in der Ausstellung Kurznachrichten +++   +  Digitale...

Weiterlesen...

Massivholzküche für Schulfreundin und Rektorin i.R. in Esche mit Keramik im industrial Design

  Als herwig Danzer 1973 als „Neuer“ in die sechste Klasse des Gymnasiums Hersbruck kam, war Renate Scharrer schon dort und bis heute sind sie gute Freunde. Im Ruhestand hat die Rektorin endlich Zeit, sich um ihre Küche zu kümmern und das Ergebnis ist eine Kombination aus massiver Esche aus der Hersbrucker Alb und Keramik im industrial Design sowohl als Spülenarbeitsplatte als auch als Füllung des Oberschrankes. Für neue Kunden der Möbelmacher fasst Renate Scharrer ihre bisherigen Erfahrungen zusammen: „Wir wollten eine neue Küche für den neuen Lebensabschnitt nach dem Arbeitsleben, der uns viel Zeit gebracht hat, um uns...

Weiterlesen...

Newsletter 184: Rektorinnenküche, neue Schlafzi- und Bett-Webseiten, Foto auf Wand, Münchner Schreibtisch-Lob, 50 Jahre Grenzen des Wachstums

  Liebe Leute, gerade wird bei uns wieder viel Holz angeliefert, das wir ab 4. April dann sägen werden. Wer eine Alternative zum Fitnessstudio sucht, kann sich gerne melden und mit unseren Brettern statt mit Hanteln trainieren. Wir verschweigen unsere Enttäuschung, wenn sich nach vielen Stunden gemeinsamen Planens Menschen nichtmal zu einer Absage aufraffen können, aber wir freuen uns riesig über die vielen positiven Rückmeldungen, zwei davon sind hier wieder nachzulesen. Reich bebildert können Sie sich diesen Newsletter wie immer auch im Video anhören. Mit einer Bewertung bei Google oder Facebook würden Sie uns eine große Freude machen. Das haben...

Weiterlesen...

Ulrich Grober: „50 Jahre Grenzen des Wachstums“

Im März 1972 (da war ich 9 Jahre alt) bekam das 205-seitige Paperback „Die Grenzen des Wachstums“ unglaublich viel Aufmerksamkeit: „Vom Wissenschaftsjournal Science bis zum Playboy, vom Economist bis zur Peking Rundschau.“  Es war einer der größten Bucherfolge des 20. Jahrhunderts und es wahr der Auftakt eines ökologischen Wendejahres. Das schreibt unser nachhaltigkeitsmoralischer Kompass Ulrich Grober in seinem Artikel „Die Erde zuerst“ in der ZEIT Nr. 4 vom Januar 2022. Ich habe den Autor des für uns so wichtigen Buches „Die Entdeckung der Nachhaltigkeit“ (ein Standardwerk der Umweltgeschichte von 2010) bei einer Lesung in Berlin besucht, er hat am...

Weiterlesen...

Der Cittaslow-Geburtstag im Jahr 2011 – kaum waren 10 Jahre vergangen

Für die 20-jährige Chronik der Cittaslow haben wir folgenden Text über die Geburtstagsfeier zum 10-jährigen im Rahmen des Bürgerfestes der Feuerwehr erstellt. Wenn man sich mit gesellschaftlichen Strukturen in einer Kleinstadt beschäftigt, stößt man in Hersbruck sehr schnell auf die Feuerwehr. Von allen Vereinen und Organisationen spielt sie eine herausragende Rolle. In Hersbruck veranstaltet sie seit vielen Jahren ein sehr beliebtes Bürgerfest, das 2011 erstmals um eine Cittaslow-Geburtsgsfeier ergänzt wurde. Damals erinnerte Anfang des Jahres Möbelmacher herwig Danzer Bürgermeister Robert Ilg an das 10-jährige Jubiläum der Urkundenverleihung. „Wir sollten die Cittaslow jetzt entweder bleiben lassen, oder einen Neuanfang machen“...

Weiterlesen...

Wening-Bau rettet Wärme über Weihnachten mit dem LKW-Kran

In einem langen Artikel haben wir beschrieben, wie wir die Späneaustragung  direkt in die Heizung von unserem im Gebäude integrierten Bunker reparieren konnten: das war mithilfe eines Saugbaggers der Brochiergruppe möglich, der unseren nahezu vollen Bunker leersaugte (was fast romantisch klingt, aber eine staubige Knochenarbeit für unser ganzes Team und die Jungs von Brochier war). (Hier nachlesen) Auf jeden Fall waren wir sehr dankbar für diese Hilfe, mit Schaufeln und Eimern wäre das die noch schlimmere Hölle geworden und hätte ewig gedauert. Zwei Wochen vor Weihnachten fiel die Heizung dann erneut aus, gottseidank war der Bunker schon ziemlich leer und...

Weiterlesen...

Newsletter 183: Cittaslow, Parmesanlaib, Ostsee-Küche, Relaxsesselersatz, Zirbenholz-Alpenmord, Olis Möbel, Quooker, Weinkühlschrank und Schreibtisch übrig

    Liebe Leute, niemand hat auf unser Filmrätsel reagiert, dabei war es der erste Film mit echten Schauspielern, in den nachträglich die Comicfiguren gezeichnet wurden; im Jahr unserer Firmengründung 1988. Und er ist gerade hier auf youtube zu sehen. Fast interessanter, als der Film selbst, ist die beeindruckende Entstehungsgeschichte. Auf mehr Mitmacherinnen hoffen wir mit unserem tagesaktuellen, aber leicht beSCHEUERtem Asterixrätsel. Wir sind alle geimpft und bitten Sie wie immer um Ihre telefonische Anmeldung unter 09151 862 999, auf dass wir auch Zeit für Sie haben. Lassen Sie sich auch diesen Newsletter im Video vorlesen, indem Sie auf...

Weiterlesen...