von | Jan 26, 2024

Pressemeldung: Massivholzküche in Esche für die Meenzer Zibbelkappen

Allgemein, Die Küche zum Kochen, Die Massivholzküche, Küche & Einrichtung, Pressemeldung

 

Dank Höhenverstellung ist der Esstisch auch ein Steharbeitsplatz

Die „Meenzer Zibbelkappe“ sind ein nebenberuflich auf Fastnachtsveranstaltungen musizierendes Ehepaar (mit befreundetem Musiker), das bei den Möbelmachern eigentlich nur den im Internet entdeckten Stehtisch abholen wollte. Aber bei einem Gläschen Wein und Kartoffelchips vom Tepan Yaki entstand ganz nebenbei ein Küchenentwurf, den das Team von herwig Danzer schon einige Monate später in Mainz zusammen mit einem höhenverstellbaren Arbeits- und Esstisch montierte. Die Geschichte mit der Überschrift „Eine kleine Geschichte über eine Baum-Küche, einen kleinen Drachen Grisu und einen Schürzenjäger“ haben die Kunden selbst aufgeschrieben:

Vom Stehtisch zur „Baum-Küche“
Eine kleine Geschichte über eine „Baum-Küche“, einen kleinen „Drachen Grisu“ und einem
„Schürzenjäger“.

Alles begann mit der Suche nach einem Stehtisch für unsere kleine Hobby-Backstube. Sofort
fiel uns im Internet der Stehtisch von den Möbelmachern ins Auge. Nach einem kurzen
Telefonat mit Herrn Danzer haben wir einen Ausflug nach Unterkrumbach bei Hersbruck
gebucht. Eigentlich wollten wir damit nur unseren Tisch abholen. Aber dann kam eins zum
anderen. Nach einer ausführlichen Betriebsführung saßen wir in einer schönen
Austellungsküche und haben uns bei einem Glas Wein unterhalten. Herr Danzer hat uns
bekocht und dabei etwas gezeichnet. Kurze Zeit später hatten wir eine Skizze einer Küche auf
dem Papier, wie unsere neue Küche aussehen könnte. In 3D und von Hand, Respekt! Man
muss sagen, dass es schon immer unser Traum war, irgendwann mal eine Massivholzküche
zu besitzen. Nach dem ersten Besuch kam der Zweite und letztendlich war die Entscheidung
getroffen, jetzt oder nie!

So ein „Traum“ kann nur mit einem guten Partner und dem passenden Konzept in Erfüllung
gehen. Beide Seiten hatten jetzt die Aufgabe, ihre Arbeit zu erfüllen. Die Möbelmacher mit
der Planung und dem Bau der Küche und wir mit der Vorbereitung des Küchenraumes, so
das alles bis zur Lieferung fertig ist. Trotz der räumlichen Distanz zwischen Mainz und
Unterkrumbach, haben wir es gemeinsam geschafft, die vollständige Planung per Telefon/EMail
erfolgreich zu meistern.

Dann war es so weit, die Küche wurde verpackt und machte sich auf den Weg ins schöne
Rheinhessen. Wir waren gespannt wie ein Flitzebogen! Wir haben zwar immer wieder Bilder
aus der Fertigung gesehen, aber wie wird sie in echt aussehen? War die Dekton „Trilium
Industrial Style“ Arbeitsplatte die richtige Entscheidung? (da gab es viele Diskussionen im
Vorfeld) Passt alles? Haben wir nichts vergessen?

Doch das Ergebnis hat uns dann umgehauen. Die Möbel im Zusammenspiel mit den Geräten
sind ein wahrer Traum! Qualität und Design sind einmalig! Die Küche war schon immer unser
Lieblingsplatz, aber jetzt ist es DER Lieblingsplatz im Haus geworden.
Doch wer ist jetzt „Grisu“ der kleine Drache? Tja, das ist unser Quooker, der auch heißes
Wasser auf „Knopfdruck“ bereitstellt. Anfangs hatten wir noch etwas Respekt vor ihm, doch
jetzt will man ihn nicht mehr missen. Dann ist da auch noch die „FlyBox“, ein ultimativer
Eckschrankauszug, der die Ecke einer L-Form Küche perfekt ausnutzt. Und was hat es mit
dem „Schürzenjäger“ auf sich? Wir kochen immer mit einer Schürze. Daher muss sie immer
parat sein. Deshalb haben uns die Möbelmacher im Nachgang eine Garderobe im gleichen
Holz geschreinert. Dort hängen jetzt unsere Schürzen und sind immer bereit, wenn es in der
Küche mit dem Kochen losgeht.

Doch das beste zum Schluss! Das Holz! Eine Esche! Ein Baum mit seiner natürlichen
Schönheit und Einzigartigkeit lebt in unserer Küche weiter. Er bereitet uns jeden Tag auf das
Neue so viel Freude! Daher nennen wir unsere Küche liebevoll „Baum-Küche“.
Das Küchenprojekt hat uns, zusammen mit dem Team der Möbelmacher, sehr viel Spaß
gemacht! Fachlich, aber auch menschlich! Daher ist uns das Schreiben der kleinen Geschichte
ziemlich leicht gefallen!

Ganz herzliche Grüße aus Mainz
Sabine Biermann & Ferdinand Zylla

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Das ganze Projekt ist auf der Küchenseite nachlesbar und hier sind die Meenzer Zibbelkappe auch zu hören.

Und so ähnlich sah es in der Zeitung aus:

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed: