von | Dez 11, 2023

Miele Geräte-Schulung in Herzogenaurach und warum wir Kochfeldabzüge eher selten einsetzen

Allgemein, Miele

Vier Arbeitsgruppen haben alle neuen Geräte erkundet

Das Angenehme an dem Familienbetrieb Miele ist, dass er weltweit eine Methode erarbeitet hat, die verhindert, dass unfaire Händler online oder offline mit unzulässigen Rabatten die Preisliste unterlaufen (wie das leider bei vielen anderen Herstellern der Fall ist). Für einen Miele-Backofen zahlen Sie überall das gleiche, also kann man ihn auch dort kaufen, wo man gut beraten wurde (und nicht danach im Internet nach dem billigsten Anbieter im Internet suchen). Das funktioniert mittels Partnerverträgen, in denen man sich als Händler zu vielem verpflichtet, aber vor allem zur regelmäßigen Teilnahme an Weiterbildungen und Schulungen.

Uns waren die Schulungen wohlbekannt, weil wir bis 2005 Händler der (seit 1989) Miele-Tochter Imperial waren und dort 2003 unsere Ausbildung zum Ernährungsexperten absolvierten. 2005 ließ Miele die Marke Imperial sterben, übernahm aber alle Mitarbeiter und nahm die Backöfen und Dampfgarer ins Mieleprogramm auf (um jetzt ärgerlicherweise den Druckdampfgarer aufzugeben).

Im Jahr 2006 war dann unsere erste Miele Schulung in Eckental, wo riesige Küchen zum gemeinsamen Kochen zur Verfügung standen. Zur gleichen Zeit entwickelte übrigens Willy Bruckbauer seinen Kochfeldabzug der Marke Bora zur Serienreife, den es vorher schon so ähnlich von Gaggenau gab. 17 Jahr später muss die gleiche Trainerin, Conny Schott, im Novitel in Herzogenaurach (beliebt, weil da immer alle außer mir ins Adidas Factory Outlet gehen) geschickt improvisieren, um kochtechnisch überhaupt irgendetwas präsentieren zu können.

Der neueste Kochfeldabzug und unsere Einstellung dazu 

Die Urenkel der Miele Gründungsväter Dr. Reinhard Zinkann und Dr. Markus Miele rieten damals zum Abwarten, die Kochfeldabzüge werden auch schnell wieder verschwinden, weil die Menschheit erkennen wird, dass sie kaum Sinn machen. Zwei Jahre später kam dann die Kehrtwende, weil Miele jetzt ganz schnell aufholen musste, der Markt hatte sich verändert.

In der Zwischenzeit haben sie nicht nur aufge-, sondern sogar überholt und natürlich bauen wir diese Kochfelder als Problemlöser (zum Beispiel bei niedrigen, schrägen Decken) oder auf besonderen Wunsch ein. Aber meist lösen wir das Absaugen des Wrasens klassisch an Wand oder Decke.

Das neue Miele Kochfeld mit integrierter Absaugung und matter Oberfläche auf der Messe in Löhne

Nach unserer Überzeugung löst der Abzug im Kochfeld ein Problem, das gar nicht erst entstünde, wenn man die Wand- oder Deckenhauben so montiert, dass sich niemand den Kopf daran anhauen kann. Dann ist die Technik an der Wand oder Decke untergebracht und vernichtet nicht die wertvolle Schublade unter dem Kochfeld und unendlich viel Platz in der ganzen Kochinsel.

Oft haben unsere Kunden Induktionskochfeld, Tepan Yaki und Induktionswok, da hilft nur die Absaugung von der Decke, in diesem Fall mit zwei Motoren auf 240 cm Breitein schwarz (Die Schläuche sind natürlich schon verkleidet)

Brösel, Fett und Ei will man doch nicht alles in den Absaugschläuchen haben?

Zumal man genau dort, wo am meisten Schmutz beim Kochen entsteht, breite Schlitze einbaut, in die alles reinläuft. Das ist beim Aufwärmen von Fertiggerichten nicht sehr relevant, aber wer wie die meisten unserer Kunden zusätzlich zum Kochfeld auch einen Tepan Yaki im harten Kocheinsatz hat, weiß genau, wo geputzt werden muss und welchen Mehraufwand sinnlose Fugen bedeuten.

Und noch einen Mangel des Kochfeldabzuges hat uns Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner verraten: Die Oberseite der Lebensmittel am Tepan Yaki werden durch die hohe Luftgeschwindigkeit des Kochfelsabzuges so brutal abgekühlt, dass man sich bei Steaks oder Fisch angewöhnen muss, sie vor dem Servieren nochmal kurz zu wenden.

Aber egal, als Miele Händler muss ich mich auch mit Kochfeldabzügen auskennen, die ich selbst nicht sehr schätze und da war die Gruppenarbeit mit Händlerkollegen fantastisch: sie haben auf Tricks bei der Montage hingewiesen, erklärt warum der neue Filter noch viel besser ist, als der alte und vor allem, dass ihre Kunden schon mit dem Vorläufer des neuen Modells super zufrieden waren.

Nächste Station Spülmaschine und warum wir die automatische Dosierung lieben 

Diskussionsrunde an der Spülmaschine zur automatischen Dosierung, die wir alle sehr zu schätzen gelernt haben

 

Kleine raffinierte Neuerungen in der Korbausstattung

Es ist allgemein anerkannt, dass Miele die besten Spülmaschinen baut, aber die beste Spülmaschine hilft nix, wenn die Anwender (im IT-Bereich nennt man sie DAUs, was Dümmste Anzunehmende User bedeutet und nicht beleidigend gemeint ist, weil sich Entwickler genau an diesen Menschen orientieren sollten, um Geräte zu entwickeln, die auch bei Bedienfehlern funktionieren). Dabei wäre eigentlich das Wichtigste, dass sich die Kunden einmal die Gebrauchsanleitung komplett von vorne bis hinten durchlesen. Es gibt zusätzlich zum durchaus vernünftigen Automatikprogramm, so viele zusätzliche Features die beschleunigen oder intensivieren könnten. Aber wenn das niemand weiß, ist man nur enttäuscht, wenn die Nudelteller im Schnellprogramm nicht ganz sauber sind, obwohl es ein spezielles Pastaprogramm gibt, dass durch spezialisierte Spülabläufe perfekte Reinheit schafft.

Das automatische Dosiersystem für die Spülmaschine, wer sich mal dran gewöhnt hat …

Die automatische Dosierung ist eine grandiose Arbeitserleichterung in der Küche, aber die Entwicklung derselben hat 6 Jahr gedauert und war genau an dem Punkt abgeschlossen, als die ganze Welt Kunststoff auf einmal vermeiden wollte. Das hat den Entwickler, den wir noch aus Imperialzeiten kennen, schwer getroffen, aber es ist wie immer nie so einfach, wie es sich für den Laien darstellt. Denn der empfiehlt erstmal große Nachfüllbeutel, die leider überhaupt nicht funktionieren würden, weil sich die unterschiedlichen Korngrößen der wichtigen Spülpulverkomponenten darin absetzten würden. Die Entwickler geben alles, um das Einwegprodukt so umweltfreundlich wie möglich zu machen, aber es muss vor allem funktionieren. Die Disk mit dem Spülmittel schafft offiziell 20 Spülgänge (nach unseren Erfahrungen meist 25) und dosiert exakt für den Programmbedarf. Wer Tabs oder auch Pulver verwendet (was in diesen Maschinen immer auch möglich ist) dosiert nach Untersuchungen bis zu 50% mehr, als das Programm gebraucht hätte. So gleicht die Maschine die Umweltbelastungen durch weniger Fehldosierung ein wenig aus, die Miele Entwickler sind aber schwer am Arbeiten, um dieses Problem auch noch zu lösen. Wir selbst lieben die automatische Dosierung, aber wer sie nicht mag, kann mit diesen Maschinen wie gewohnt weiterwaschen und sich über hervorragende Reinigungs- und Trocknungswirkung freuen, wenn er alles richtig macht.

Genau deshalb sind wir auf solchen Schulungen, um unseren Kunden Tipps geben und die Hintergründe erklären zu können. Wir haben aber auch noch andere Werbetricks, wie zum Beispiel den Spot aus dem Jahr 1967 „Die Torte ist weg“, oder das wunderbare Video „Jenseits des Gewöhnlichen“ mit der Weltmeisterin im Freitauchen, Schauspielerin und Psychologin Marina Kazankova. Dafür wurde Miele das einzige Mal, seitdem ich die Marke kenne von der Werbefachzeitschrift Werben&Verkaufen gelobt – und von uns auch.


Gemeinsamer Erfahrungsaustausch beim Mittagessen

Das war bei den zweitägigen Schulungen mit Übernachtung und den Ernährungsexpertensymposien natürlich immer besser: der Austausch unter Kolleginnen und Kollegen, die in dieser Runde meist sehr offen über ihre Erfahrungen mit Geräten, Lieferanten, Kunden und der Welt an sich berichten.

Dampfbackofen oder Dampfgarer oder der letzte Druckdampfgarer?

Imperial hat die Dampfgartechnik aus der Großküche seit 1983 in die Haushaltsküche geholt und 1983 den Druckdampfgarer entwickelt, den wir immer noch als das beste Gerät in der Küche empfehlen (übrigens sind wir aus den Erfahrungen mit dieser Schulung nicht alleine), aber Miele hat das Dampfgarern massentauglich gemacht. In der Zwischenzeit ist aber die Verwirrung bei normalen Kunden (die sich ja immer alle Infos aus dem Internet holen). Nur Connys Grafik klärt wirklich auf:

Was wir im Laufe von fast 30 Jahren Entwicklung der Dampfgarer gelernt haben, ist in die dieser Grafik zusammengefasst

Es gibt ohne den Druckdampfgarer 5 unterschiedliche Geräte, die irgendwas mit Dampf machen können. Das Neueste ist ein normaler Backofen, der zusätzlich zwischen 70 und 100 Grad dampfgaren kann, aber dafür keine Pyrolyse, weshalb wir ihn nicht als Backofen empfehlen, weil ohne Pyrolyse fehlt Lebensqualität.

Überhaupt ist das Dampfgaren für uns immer eine Ergänzung zum normalen Backofen, denn mit nur einem Gerät wird man nicht glücklich, weil der Backofen und der Dampfgarer in unserer Küchenphilosophie völlig unterschiedliche Aufgaben haben: Backen oder Dampfgaren. Auf jeden Fall sieht man auf dieser Grafik schon, dass es zwischen Mikrowelle und Grillfunktionen viele Dinge zu beachten gibt. Glauben Sie uns, wir wissen, was wir tun, wenn wir die für Sie am besten geeigneten Geräte empfehlen, vielleicht nehmen wir uns dabei die Grafik von Conny zur Hilfe (wenn der Druckdampfgare endgültig weg ist).

Und dann auch noch Staubsauger

Triplex heißt der Staubsauger, weil es drei Verwendungsmöglichkeiten dafür gibt

Auch die neuen (Duoflex) und älteren Akku-Staubsauger (Triflex) durften wir ausprobieren, und alle Unterschiede in Technik, Ausstattung und Preis lernen, sie sind vergleichsweise preiswert (die neuen) und saugen wie die Weltmeister. Viele unterschiedliche Motordüsen und raffinierte Biegedüsenvarianten stehen zur Verfügung. Wie der Vertreter Jürgens bei Loriot schon 1978 bemerkte: „Es saugt und bläst der Heinzelmann …“ und Frau Hoppenstedt falsch mit „… wo Mutti sonst nur blasen kann.“ ergänzte. „Wohlsein!“

Abgefahren: Kleiderschrank mit vielen Funktionen

Im Januar 2017 stellte die Miele-Konkurrenz V-Zug in Köln den Refreshbutler vor, der Klamotten trocknen, reinigen, entseuchen (gerüchlich und bakteriell), bügeln und wärmen kann, er kostet rund 20 000 €. Der jetzt von Miele vorgestellte, liegt bei rund 3900€, aber wenn er tatsächlich Hemden bügeln kann, wird er ausprobiert, aber ich bin noch ein wenig skeptisch. Auf der Küchenmeile in Ostwestfalen durften wir schon anfassen. Bei uns am Land wird das wohl nicht der Renner werden, in einer Stadt, in der der Anzug am Balkon dank Luftverschmutzung eher schmutziger wird, könnte es aber Sinn machen. Die Asiaten sind uns hier mal wieder voraus, dort gehen sie schon weg, wie die warmen Semmeln, also wollte Miele mal dabei sein, weil alle Techniken aus den Wäschetrocknern und Dampfgarern sowieso schon im Hause sind.

Neueste Erfindung sind Magnetic Notes

Es hat mich total fasziniert, wie Conny irgendwelche Zettel ohne Reisnägel oder neudeutsch Pins an den Geräten und Flipcharts anbrachte, also musste ich auch rausfinden, wo es sie gibt. Eigentlich sollte sie schon da sein, ich werde bald berichten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das war die erste Miele Schulung im Jahr 2006 mit Conny Schott, Helmut Neugebauer und der überzeugenden Jasmin

 

 

 

2 Kommentare

  1. Mia

    Ich wusste nicht, dass es eine Geräteschulung gibt. Wir hatten bis jetzt nie Probleme mit unseren Miele Küchengeräten. Seit unserem letzten Umzug verwenden wir nur noch Haushaltsgeräte von Miele.

    Antworten
    • herwig Danzer

      Liebe Mia,
      es ist natürlich schön, dass Ihr nie Probleme mit Miele-Geräten habt, aber die Schulungen, über die ich berichte, sind ja auch für Händler gedacht, um sie zur bestmöglichen Kundenberatung zu befähigen.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed: