von | Jul 15, 2009

Zarte Schmetterlinge im Schlossanger Eschenbach

Hutanger

von Alice Niklaus

P1070729 Der Schlossanger ist Teil des Wengleinparks. Er wurde im Herbst 2008 entbuscht und sieht jetzt wieder aus wie ein Anger. Es fehlen noch die Rinder, sie sind  eingeplant und herzlich willkommen.

P1070709b Ich habe mich inzwischen vom ersten Schreck vor der Ödlandschrecke erholt (der Name hats in sich)  und versucht, mich mit ihr anzufreunden, mit Erfolg meine ich. Hilfreich bei dieser Entwicklung war der Artikel zum Thema bei Wikipedia. Interessieren würde mich nun doch, wie der Künstler die Minimasse des lebendigen Tierchens für seine Holzplastik hochgerechnet hat.

P1070717 Hinter  der Schrecke liegt eine Sommerwiese, die der Seele gut tut. Beim genauen Hinsehen entdecke ich zwei Schmetterlinge auf Schafgarben. Die sanften Segler sind nicht sehr sesshaft.

P1070718aAm ruhigsten sind die sensiblen Tierchen, wenn sie sich nach feuchter Witterung trocknen möchten. Das ist hier der Fall. Trotz ungeeignetem Fotomaterial erkennt man den Kleinen Eisvogel.

P1070720aZum Abflug bereit ist der Stiefmütterchen-Perlmuttfalter. Und schwups! Weg ist er.

Hier gehts zur Hutanger-Map!

Hier gehts zum Wengleinpark!

Klick in die Fotos!

1 Kommentar

  1. Nachhaltig

    Sichtbare Nachhaltigkeit: der Wengleinpark ein Jahr danach

    von Alice Niklaus Ein Jahr nach meinem ersten Bericht über den Wengleinpark gabs letzthin ein Wiedersehen. Im damaligen Blogeintrag stand allerdings der Schlossanger Eschenbach und die Holzplastik „Ödlandschrecke“ als Teil des Wengleinparks im Mittelpu…

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed: