Die Transportstrecke unserer ersten Buchen misst 1940 Meter – Neues aus der regionalen Waldschöpfungskette

enfernungbuchemoebelmachermaps

In Oberkrumbach, also genau 1,94 km von unserem Holzlagerplatz in Unterkrumbach entfernt, hat André (Rancher) Rebel die Buchen für uns geerntet (hier haben wir die ganze Geschichte von der Aktion der Forstbetriebsgemeinschaft erzählt).  Weil gerade Frost im Forst  ist, kann man im Wald bodenschonend  arbeiten, deswegen hat uns sein Mitarbeiter am 31. 12.  im letzten Abendlicht diese Buchen gebracht:

Die Anlieferung direkt mit dem Rückezug (Forwarder) machte ausnahmsweise Sinn, weil er sowieso bei uns vorbeifahren muss um wieder an seinen Standort in Happurg zu gelangen. Mit den ganz dicken Buchen, tat sich der Kran schon etwas schwer, das erklärt das raffinierte Abstellen und einseitige Anheben der Stämme im Video.

img_0022

Damit haben wir zum ersten Mal das Video und Fotos vom noch stehenden Baum,  der Ernte und der Anlieferung bei uns.

unserbucherissoberkrumbach

Obwohl alles andere schon mehrfach dokumentiert wurde, werden wir an dieser Buche bis zum fertigen Möbel dranbleiben, was allerdings noch einige Jahre dauern kann. Deshalb hier nochmal das Video von der gelungenen Aktion der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land, bei der Floh Deinhard seinen Mitgliedern und Gästen den Umgang mit der Buche im Wald und wir den Umgang mit der Buche bis zur fertigen Küche erklärten.

Übrigens haben wir schon immer gesagt, dass wir Fotos von den Bäumen unserer Kunden haben und das sah dann so aus:

baumplatzierunggooglemaps

++++++++++++++++++++++++

Die Waldschöpfungskette bei den Möbelmachern

Alle Artikel rund ums Holz im Nachhaltigkeitsblog

Alle Videos zum Thema Holz in der Youtube Playlist 

NL 132: Sekt am heiligen Morgen, Rüster-Showküche, Baumernte, Kocheinrichtung Nr. 8, Videos der Lesung und der Kochaktionen

Liebe Leute,

in alter Tradition laden wir Sie wieder zum Sektschlürfen am heiligen Morgen ein und versprechen, dass wir auch zwischen den Feiertagen und die ganzen Ferien über für Sie da sind. Die Lesung, die Kochaktionen und die neue Rüster-Showküche können Sie in unseren Videos nachempfinden und das heutige Newslettervideo ist von Sylke Pfeiffer, unserer Industriedesignstudentin im Praktikum. Ihr zuliebe müssen Sie das Video diesmal unbedingt anschauen, denn da steckt wieder richtig viel Arbeit drin.

Content

  1. Neue Showküche aus heimischem Rüster und Granit aus dem Bayerischen Wald
  2. Ulrich Grobers nachhaltige Werte im Video
  3. Kocheinrichtung Nr. 8 mit Diana Burkel, dem Hutangerbullen Ingo und Kabeljau
  4. Videos von den Kochaktionen als Anregung
  5. Professionelles Ernten der Buche im Video
  6. Sylke und der Couchtisch zum Sofa Wing
  7. Holzeinkauf und warum Kilian Stihl hat
  8. Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
  9. Kurznachrichten +++  Das Model und der Nussbaum +++ Sessel-Special für unsere Ausstellungssessel von Jori +++ Werkstatt-Tage mit dem Film Dolores von Michael Rösel und dem fränkischen Sommer +++ Renaissancemusik aus Nürnberger Handschriften +++

Neue Showküche aus heimischem Rüster und Granit aus dem Bayerischen Wald
Sylke präsentiert unser neues Flaggschiff mit Spezialausstattung zum Sous Vide Garen in der Ausstellung  

Weil man auf den Kochvideos zwar viel Köchinnen, aber keine Küche sieht, haben wir noch ein Extravideo über unsere neue Showküche aus Rüster – so heißt das Holz der Ulme – geschnitten. Darin wird auch das Abbaugebiet des Granits in Herrnholz, in der Nähe von Passau gezeigt und der erste überhaupt in eine Küche eingebaute Einbauthermalisierer von Komet. Nur mit raffinierter Technik, kann man aus echtem heimischen Granit auch richtige Möbelfronten und nur 1 cm dünne Arbeitsplatten machen. Aber sehen Sie selbst.
Achja, und wenn Sie an einer Wand mindestens 420 cm Platz haben und der Raum auch sonst nicht winzig ist, dann können wir ja gerne mal gemeinsam überlegen, ob sie im Jahr 2018 bei Ihnen reinpassen würde.


Ulrich Grobers nachhaltige Werte im Video
Zum Nachhören zeigen wir das Video der Lesung auf Wunsch vieler Gäste und für die, die nicht kommen konnten in voller Länge  

Nach einer Lesung haben einige Menschen den Wunsch, bestimmte Passagen noch einmal nachhören zu können. Speziell für diese und die, die traurig waren, dass sie nicht kommen konnten, haben wir zum Bericht über die Lesung auch das komplette Video veröffentlicht. So ist das Buch „Der leise Atem der Zukunft“ und dessen Autor Ulrich Grober nochmal erlebbar.

 


Kocheinrichtung Nr. 8 mit Diana Burkel, dem Hutangerbullen Ingo und Kabeljau  
Aus Dianas gelungener kulinarischer Einrahmung der Lesung haben wir für Sie eine Sendung mit allen Rezepten geschnitten  

Vor der Lesung, in der Pause und auch danach hat uns Diana Burkel vom Nürnberger Würzhaus garköstlich verwöhnt und weil natürlich alle wissen wollten, wie das geht, haben wir aus dem Video und ihren Rezepten eine Kocheinrichtung Nr. 8 geschnitten. Unsere Gäste und der Hutangebulle Ingo (interessante Geschichte im Blog) war uns das wert.


Videos von den Kochaktionen als Anregung    
Sie können unsere Kochworkshops für sich und Ihre Freunde ganz nach Ihren Wünschen auch selbst organisieren 

Am Samstag des Tags des Schreiners hatten wir einen superspannenden Kochworkshop, am Sonntag entwickelte sich alles ganz spontan mit mitkochenden und -spülenden Gästen und vor allem der ehemaligen Miniköchin Hanna, die mit Küchenkundin Helene wunderbaren Kaiserschmarrn mit unserer Küchenmaschine Ankarsrum zubereiteten.

Ab 10 Personen organisieren wir so einen Workshop gerne auch für Sie und Ihre Freunde und stimmen das Programm ganz auf Ihre Wünsche ab. Bitte rufen sie uns doch einfach an, oder schreiben Sie eine Email. Alle Videos über unsere Kochaktionen finden Sie übrigens in der Youtube-Playlist Kochen in den Küchen der Möbelmacher.


Professionelles Ernten der Buche im Video 
Die Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land hat mit uns eine Informationsveranstaltung zum Thema Buche organisiert

Florian Deinhard von der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land hatte die Idee, mit uns eine Veranstaltung über das Ernten und die Nutzung der heimischen Buche für ihre Mitglieder zu organisieren. Wir fanden das super, weil wir seit Jahrzehnten darauf drängen, dass alle Waldbesitzer in die Solidargemeinschaft der FBG eintreten sollten. Wir lassen genau dort unser Holz organisieren, weil wir nicht mit jedem Waldbesitzer einzelne Stämme diskutieren können. André (Rancher) Rebel hat den Baum mit Stammpresse vorbildlich gefällt und wir haben danach im Holzlager, in der Werkstatt und der Ausstellung gezeigt, was man draus machen kann.  

Von rund 10 000 privaten Waldbesitzern im Nürnberger Land, sind etwa 2000 Mitglied beim ebenso wichtigen, wie preiswerten Solidarverband FBG. Das könnte sich ja ändern, weshalb wir die beiden informativen Videos zur Veranstaltung vor allem für die, die immer noch nicht dabei sind, geschnitten haben.

Hier gibt es übrigens ein ganzes Album von den 360° Panoramafotos im Wald.


Sylke und der Couchtisch zum Sofa Wing    
Speziell für unser Verwandlungssofa von Jori haben wir einen Couchtischrolli gestaltet und im Video vorgestellt

Für das Verwandlungssofa Wing von Jori haben wir einen eigenen Couchtisch auf Rollen getaltet und ihn mit Sylke in Szene gesetzt. Alle drei finden wir ganz toll!

Beim Fototermin mit Esther für den Kalender 2016 haben wir auch ein Video mitlaufen lassen, denn von Hugo de Ruiter entworfene raffiniete Mechanik ist einfach genial.


Holzeinkauf und warum Kilian Stihl hat   
Tobias Raum ist unser Mann fürs Holz und sein Sohn hilft tatkräftig 
20161204_104625
Eigentlich haben wir die Eigenheiten der „Submission“ genannten Wertholzversteigerung in diesem Artikel schon vollständig erklärt, aber weil uns Holzmanger Tobias Raum soooo schöne Bilder mitbrachte, mussten wir unbedingt noch ein paar Insiderinfos und Bilder im Blog neu veröffentlichen.


Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
Alle Videos nach Themen sortiert auf einen Blick    
Unsere Videoplaylisten:


Kurznachrichten +++  Das Model und der Nussbaum  +++ Sessel-Special für unsere Ausstellungssessel von Jori  +++ Werkstatt-Tage mit dem Film Dolores von Michael Rösel und dem fränkischen Sommer +++ Renaissancemusik aus Nürnberger Handschriften +++ Erster fränkischer Händler von Basilikumblütensirup +++


+++ Das Model und der Nussbaum
Sylke hat ein niedliches Video aus dem Fototermin mit Profimodel Philip Engelmann und dem Essplatz aus fränkischem Nussbaum geschnitten.  +++ Sessel-Special für Ausstellungssessel und Leder-Stoff-Aktion
Nur noch bis Silvester gibt es die Jori Herbst-Aktionen. Diesmal bekommt man das anschmiegsamste Leder oder den edelsten Stoff zum Preis vom Einstiegsmodell. Zusätzlich wollen wir gerade unsere Ausstellungssessel austauschen, also gibt es im Moment eine Reihe von Super Angeboten hier und da.+++ Werkstatt-Tage 17: Kinofilm mit Regisseur und TV-ModeratorinAm Samstag der Werkstatt-Tage (24. Juni 2017) zeigen wir den Kinofilm „Dolores“ von Michael Rösel, der wie die Fernsehmoderatorin Christina Ringer, der Theatermaler Matthias Meier oder Möbelmacher herwig Danzer am Hersbrucker Gymnasium bei dem kürzlich verstorbenen Deutschlehrer Richard Siebenbürger viel fürs Leben gelernt hat. Es wird ein unterhaltsamer Abend mit dem zum Regiepreis nominierten Film, Freunden und Fans von Sibi und an spannenden Lebenszusammenhängen orientierten Menschen.Am Tag davor ist der Fränkische Sommer mit der Jazzpianistin Olivia Trummer zu Gast.+++ Renaissancemusik aus Nürnberger Handschriften

Bei der Kantorin an St. Egidien, Pia Praetorius, haben wir sofort nach dem Erscheinen dieses Videotrailers zur genialen CD „Maria Magdalena“ 5 signierte Exemplare bestellt, zwei davon stehen noch zur Verfügung (15€). Hier kann man sie auch selbst bestellen, hier kann man reinhören und das war der Artikel im Sonntagsblatt.

+++ Wir sind erster fränkischer Händler für Basilikumblütensirup

Weil es bei unseren Gästen am Tag der Küche so gut ankam, haben wir das Basilikumblütensirup aus München in unser Programm aufgenommen und für Sie auf Lager (12€). Lustigerweise schwärmten trotz allen Rezeptideen die meisten vom Sirup in Mineralwasser, naja und ein paar von demselben im Frankensecco, muss ja nicht immer Aperol sein …

Das ganze Team der Möbelmacher wünscht Ihnen wunderbare Weihnachten, einen guten Rutsch und freut sich auf Ihren nächsten Besuch.Wir grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Sehen Sie alle 360°Fotos bei Panono
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook

 

Gemeinsames Spontankochen am Tag des Schreiners am Sonntag mit 3 Mal Schwanzrolle und Kaiserschmarrn

Am Tag des Schreiners hatten wir am Freitag die Lesung mit Ulrich Grober, kulinarisch eingerahmt von Diana Burkel. Am Samstag war den ganzen Tag Kochworkshop und am Sonntag gab es kein Programm, sondern spontane gemeinsame Kochaktionen mit vielen netten Kunden.

dsc00513

Weil unsere Küchenkunden selbst auch eine Küchenmaschine Ankarsrum von uns gekauft haben, wollten wir gemeinsam den Fleischwolf testen. Im Video ist das genauso zu sehen, wie die engagierte Hanna Geiger – ehemals Miniköchin – die praktisch alle wichtigen Aufgaben in der Küche übernahm.

Der geniale Fleischwolftrick und drei mal Schwanzrolle

dsc00511

Heinz und Helene hatten von der eigenen Ankarsrum den Fleischwolf noch nicht im Einsatz, also entschieden wir spontan, dass wir die verbliebene Schwanzrolle vom Hutangerbullen Ingo  (seine Geschichte ist hier nachzulesen) zur Hälfte zum „Burger“ machen und die andere rohe Hälfte am Tepan Yaki braten. Dazu haben wir im direkten Vergleich das am Tag vorher schon vakuumierte und bei 56 Grad 24 Stunden Sous Vide gegarte vordere Stück ebenfalls noch am Tepan angebraten. Weil im Laufe unserer Aktion immer mehr Menschen kamen, wurden die zwei Bratstücke (roh und sous vide) immer kleiner und aus den Burgern nur noch Schusser, aber so bekamen wir wenigstens viele Meinungen. Deutlich mehr als die Hälfte unserer Gäste fand die Zartheit der Sous Vide gegarten Schwanzrolle dem festeren roh gebratenen Fleisch auch geschmacklich überlegen, aber es gab auch die Fraktion, der das alles zu zart war und der der Biss beim Fleischgenuss fehlte.

p1001240

Der Trick beim Wolfen des Fleisches war nach dem Fleisch altes Brot oder Brötchen nachzuschieben, weil das den Fleischwolf super reinigt. Wenn man Fleischpflänzchen machen will, kann man das Brot gleich mit verwenden, wenn es „richtige“ Burger oder Patties werden sollen, wechselt man die Teller, bevor die Semmelbrösel kommen.dsc00516

Kaiserschmarrn vom Tepan Yaki

Bei Genießen des Tellers mit dreimal Schwanzrolle kamen Hanna und Helene auf die Idee in der Ankarsrum Küchenmaschine und auf dem Tepan Yaki Kaiserschmarrn zu machen und so durfte ich das auch mal erleben.

dsc00543

Zunächst wurde aus dem Eiweiß der Eischnee gerührt, der kam von der durchsichtigen Rührschüssel dann in die Große aus Edelstahl, danach wurde dem Eigelb das Mehl und der Zitronenabrieb zugegeben, ebenfalls verrührt und dann in der Edestahlschüssel mit dem Schnee, naja „untergehoben“ ist jetzt eigentlich falsch, ist ja eher ein „überheben.“

dsc00542dsc00548

Jedenfalls hat sich niemand überhoben, Hanna hat das ganze sogar noch lustig eingefärbt und dann haben wir es am Tepan Yaki gebraten und zerrupft, wobei Hannah auch hier für Ihre Fans lustige Kreationen des Kaiserschmarrns erfand.

dsc00550

Ich selbst wollte dann wegen neuer Gäste den Tepan schnell wieder frei bekommen und habe deswegen die Flächennutzung am Tepan Yaki erhöht und statt des aufwändigen Zerrupfens den quadratischen Bauhausstil gewählt.

Das Rezept des Kaiserschmarrns:

Zutaten
6 Eier
80 g Zucker
1 Zitronenschale „gerieben“
1 Ltr Milch
600 g Dinkelmehl 630
1 Prise Salz
100g  Rosinen

Zubereitung

Eigelb, Zitronenschale, Milch und Mehl zu Teig verrühren.
Eiweiß mit Zucker zu festem Eischnee schlagen und unter den Teig heben.
In Butterschmalz rausbacken.
Nach dem Backen mit Puderzucker bestreuen.
„Verfeinerung“ (für Erwachsene)
Rosinen in 80% Strohrum einlegen (mehrere Tage).

dsc00507

Viele Gäste haben mitgekocht, einige sogar gespült, alle haben gerne gegesssen und so verging der Tag des Schreiners auch am Sonntag wie im Flug. Noch ein wenig aufräumen und das Restwochenende genießen. Aber im Vergleich zu den seit dem Jahr 2000 absolvierten 9 Tagen Consumenta war alles mit überschaubaren Aufwand und sehr entspannt machbar, zumal in der Werkstatt so viel zu tun war, dass wir mit Messeauf und -abbau wohl überfordert gewesen wären. Einige Neukunden haben uns auch so besucht, mal sehen, wie wir das im nächsten Jahr angehen.

dsc00500

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

Alle Links zum Tag des Schreiners 2016
Lesung mit Ulrich Grober
Diana Burkels Kocherichtung Nr. 8
Kochworkshop am Samstag mit Einladung zum Selbermachen
Gemeinsames Kochen am Sonntag

 

Merken

Merken

Unsere Buche – wie die Forstbetriebsgemeinschaft faires Holz garantiert und die Waldschöpfungskette bei den Möbelmachern vervollständigt wird

(Mit der Maus kann man das Panorama drehen, mit dem Scrollrad zoomen – hier sind noch mehr Panoramen dieser Aktion)

von Sylke Pfeiffer

Am vergangenen Donnerstag konnte man im Oberkrumbacher Wald miterleben was für Kräfte bei einer Fällung einer großen Buche frei werden.  In Kooperation mit den Möbelmachern lud die Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land e.V. zur Infoveranstaltung Was passiert mit meiner guten Buche ein, um über Hiebqualitäten, das Arbeiten mit einer Stammpresse beim Fällen und wie die „Waldschöpfungskette“ bei den Möbelmachern weitergeführt wird aufzuklären.

fbg16sylke10

Treffpunkt war das Schützenhaus in Oberkrumbach, vor allem regionale Waldbesitzer interessierten sich für das Treffen und waren erstaunlich zahlreich erschienen. Vielleicht war das auch dem ausnahmsweise trockenen Wetter zu verdanken, dass sich für die Stunden dieser Veranstaltung eingestellt hatte.

Durch den ersten Teil der Tagesordnung führte  Forstmann Florian Deinhard, der erklärte warum es wichtig ist ab und zu in der ökologischen Biosphäre Wald einen stolzen Baum zu fällen, um genügend Licht einfallen zu lassen und wie man sich bei der FBG  auch mit Hilfe von Biokettensägenöl, Sicherheitskleidung und gerechter Entlohnung stets um den richtigen Umgang mit Mensch und Natur kümmert.

img_0058

Die Fällung selbst führte Andre´ Rebel vom Forstbetrieb Rebel – besser bekannt als „Rancher“ durch. Zunächst musste eine kleine Hainbuche weichen, um den Raum für die Fallrichtung freizugeben. Dann begann das Fällen der großen Buche, das mit dem Anlegen der Stammpresse begann. Sie verhindert das Aufreißen des wertvollen Stammes. Nach einem kurzen Moment in dem der Baum still zu stehen schien, gab der Stamm nach und die Krone schoss Richtung Erde. Die Wucht des Ganzen kann wahrscheinlich nur nachvollzogen werden, wenn man live dabei war.

img_0033

Auch mit dem gebührenden Abstand ließ einen das ehrfürchtig werden.  Trotz des Anseilens wich der Stamm ganz leicht vom Kurs ab, dennoch blieb er unbeschädigt, so dass er in rund zwei Jahren bei den Möbelmachern zu edlen Küchen oder Möbeln verarbeitet werden wird.

Führung bei den Möbelmachern

fbgholzfaellenkurz-standbild003

Nahtlos zeigten die Möbelmacher bei der anschließenden Führung durch Werkstatt die weiteren Verarbeitungsschritte von der Lagerung bis zum fertigen Möbelstück.

dsc07061

Die Interessierten konnten ein Blick in das umfangreiche Lager werfen, in dem wir ausschließlich Harthölzer lagern. Im weiteren Verlauf erfuhren sie, wie die Schreinerinnen und Schreiner von da an jedes Brett in Hinblick auf das zukünftigen Möbelstück aussuchen und bearbeiten. So wurde verständlich wie unter Berücksichtigung von Kundenwünschen die Lamellen so zusammengefügt werden, dass ein homogenes Holzbild für die Küchen- und Möbelfronten  entsteht.

Im Gegensatz dazu begnügt sich die Industrie ihr Leimholz quadratmeterweise automatisiert herzustellen, welches dann zwar auch Massivholz heißt, mit der liebevollen handwerklichen Fertigung aber so viel zu tun hat, wie ein Sauerteigbrot vom Slow Food Bäcker mit der Discounterschrippe.

Dass nicht nur bei der Baumbeschaffung Nachhaltigkeitskriterien einen großen Stellenwert haben, konnte dann auch bei der Stadtion der Oberflächenbehandlung erkannt werden. Alle fertigen Möbel werden ausschließlich mit Naturharzölen veredelt, um somit ewige Haltbarkeit und einfache Pflegemöglichkeit zu gewährleisten.

dsc07067

Die Führung durch die Werkstatt führte anschließend in die Ausstellungsräume, in denen die Massivholzküchen und-Möbel dann im fertigen Zustand begutachtet werden konnten, woran sich noch eine ausführliche Fragerunde anschloss.

dsc07074

Die gesammelten Eindrücke wurden anschließend bei Tee und Gebäck oder auch Bier und frisch zubereiteten Chips ausgetauscht werden und klangen so in gemütlicher Atmosphäre aus.

++++++++++++++++++++++++

Die Waldschöpfungskette bei den Möbelmachern

Alle Artikel rund ums Holz im Nachhaltigkeitsblog

Alle Videos zum Thema Holz in der Youtube Playlist 

Einladung zum selbst organisierten Kochworkshop am Beispiel des Tag des Schreiners

dsc07016
Diesmal gab es auch selbst gewolfte Rehburger

Es ist der dritte Tag des Schreiners, an dem wir gemeinsam mit Küchenkunden und neuen Gästen gemeinsam kochten. Häufig werden wir um solche Veranstaltungen in regelmäßigen Abständen gebeten, aber das können wir leider nicht leisten, weil wir ja eigentlich eine andere Aufgabe haben.  Denkbar wäre allerdings  ein Kochabend mit Ihren Freunden, wenn Sie mindestens 8 davon verbindlich organisieren, wobei die entstehenden Kosten von Ihren kulinarischen Wünschen abhängig sind. Rufen Sie uns einfach an, wir können über alles reden.

dsc00502
Das mögliche Programm des Kochworkshops, aus dem sich die Teilnehmer gleich zu Beginn ihre Favoriten wählten

Aus unseren Erfahrungen aus den letzten Tagen der Küche (hier und hier und hier) oder den Tagen des des Schreiners  wissen wir, dass das spontane Reagieren AUF und das Kochen FÜR die persönlichen Wünsche unserer Gäste besser ankommt, als die strikt  durchorganisierte Veranstaltung. Wir haben nur vorgeschlagen: Hutangerbulle „Ingo,“ Weideschwein vom Schwabhof, Reh aus Vorderhasslach, Saibling von der Fischzucht Rauh.

1z4a2758
Sehr spontan und freundschaftlich geht es bei unseren Kochworkshops zu
img_8279
Beide Küchen waren im Dauereinsatz

Die erstmals durchgeführte Vorstellungsrunde war total wichtig für die Zufriedenheit unserer Besucher an diesem Tag. Denn durch sie konnten wir erfahren, dass die einen der Fisch, die anderen der Vergleich Dampfgarer und Sous Vide Garen und die dritten die praktische Erfahrung mit dem Tepan Yaki interessiert.

1z4a2525
Zum Einstieg gibt es immer einen kleinen Zwiebelschneidkurs, denn es geht hier auch um das Handwerk und das Handwerkszeug wie vernünftige Messer

Der Zwiebelschneidkurs kämpfte wie immer mit der anfänglichen weiblichen Abneigung gegen große Messer, wenn man aber ausführlich demonstriert, warum man breite Schneiden und einen langen Schneideweg braucht, werden dann doch einige große neue Messer angeschafft und hoffentlich auch eingesetzt. Kochen ist ein Handwerk und da ist der sinnvolle Gebrauch von Werkzeugen seit vielen Jahrzehnten überliefert. Das berüchtigte „Schneidteuferla“ mit 7 cm Schnittlänge ist (vernünftige Qualität als Gemüse- oder Tourniermesser vorausgesetzt) dabei zum Schälen durchaus hilfreich, zum Schneiden verwendet man besser ein Kochmesser – wir übrigens immer die von Schaaf, Goldhamster, Solicut, Felix, welche alles das gleich Produkt aus der gleichen Firma nur mit unterschiedlichen Namen sind.

p1001240
Unsere Ankarsrum Küchenmaschine hat einen super Fleischwolf und wir lernten von Ralf, dass man zum Saubermachen nur ein wenig Brot hinterherschieben muss. Genial!

Auch für den Vorschlag, den genialen Fleischwolf unserer Lieblingsküchenmaschine Ankarsrum für Rehburger einzusetzen fanden wir Fans und so wurde den ganzen Tag über von den einen fleißig, von den anderen genießend am superharmonischen Workshop teilgenommen.

1z4a2577
Das große „Rollei“ vom Tepan Yaki, das wir hier schon mal beschrieben haben

Dabei geht es uns schon auch um den Appetit an unseren – jetzt nachweislich –  unkaputtbaren Massivholzküchen, aber  mehr um die Erkenntnis, dass wir uns nicht nur fürs Kochen und für gute Küchen, sondern auch für den kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln aus der Hersbrucker Alb engagieren.

1z4a2538
Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark beschreibt sein Hutangerprojekt mit den Weiderindern

Deshalb hielten im Laufe des Tages Rainer Wölfel, vom Naturschutzzentrum Wengleinpark einen Vortrag über seine Rinderherden auf den Hutangern.

kochworkshoptds16_-15
Thomas Schwab vom Schwabhof in Lieritzhofen bei Alfeld

Thomas Schwab vom Schwabhof erklärte seine Motivation für den verantwortungsvollen Umgang mit seinen Weideschweinen in Lieritzhofen.

kochworkshoptds16_-38_1
Jürgen Baron beleuchtet aud die sozialen Seiten der Olivenölproduktion

Und weil Regionalität nicht zu Provinzialität führen darf, hat Jürgen Baron über unser Lieblingsolivenöl „Luque“ aus Spanien berichtet, das man auch bei uns kaufen kann.

1z4a2513emilia
Zur Begrüßung bot unsere Emilia erstmal ein Gläschen köstlichen Schaumwein (Frankensecco von Manfred Rothe) an

Zum Begrüßungssecco von Manfred Rothe gab es natürlich unsere Kartoffelchips vom Tepan Yaki, dessen Gewürzrezept wir hier schon mal veröffentlicht haben.  In der Zwischenzeit bereitete Bernd Müller mit Mitstreitern die Saucen vor, einige machten das Knödelbrot, andere richtige handgeriebene Bagggers (Reibekuchen aus Kartoffeln) und Ralf zeigte das Sous Vide Garen von Karotten, weil bei uns drei verschiedene Vakuumierer zum Testen und einige Thermalisierer, darunter auch der erste Einbauthermalisierer der überhaupt in eine Küche eingebaut wurde zur Verfügung standen.

1z4a2695
Zusätzlich zum normalen Kochprogramm bot Ralf immer ein paar wohlschmeckende Überraschungen

Im Laufe des Tages verarbeiteten wir auch die im Sous Vide Verfahren vorbereiteten Stücke von Schwein und Rind, die schon 24 Stunden vorher in den Thermalisierern bei 56 Grad (Rind) und 59 Grad (Schwein) vorbereitet wurden.  Interessanterweise hat diesmal der Vergleich mit dem in nur einer Stunde bei 120 Grad im Druckdampfgarer zubereiten Stück der Rinderschulter weniger Menschen als das Sous Vide Stück begeistert, bei den Werkstatt-Tagen schnitt das Stück aus dem Druckdampfgarer dagegen im Vergleich zum konventionell im Topf gegarten wesentlich besser ab.

1z4a2783
Hutangerbulle mit Baggers und köstlicher Sauce

Daraus könnten man jetzt etwas naiv eine Beliebtheitsskala – am Besten mit selbst gefälschtem Balkendiagramm – erstellen, wenn es nicht sooo viele andere Einflüsse der Zubereitung gäbe. Gottseindank sehen wir unsere Aufgabe des gemeinsamen Kochens nicht in einer tv-duell-dämlichen  Preisverteilung der besten Garmethode, sondern im Erleben und Schmecken der unterschiedlichen Möglichkeiten und jede Köchin kann je nach Situation zwischen Zeitmangel und Gourmetgästen entscheiden, welche Garmethode im Moment die geeignetste ist.

kochworkshoptds16_-27

1z4a2834
Beim gemeinsamen Kochen lernt man ganz schnell nette Leute kennen

Und wieder hatten wir total interessante Gäste, von den sous vide erfahrenen Kochfreaks über „normale“ kochinteressierte bis hin zu den spezialisierten Nur-Essern, die für solche Veranstaltungen und auch sonst im Leben ja auch gebraucht werden – vor allem, wenn sie sich beim Abspülen beteiligen.

1z4a2686
Andreas am Tepan Yaki

Alle Fotos (auch von Verena Dreier) können sie hier anschauen (gerne auch herunterladen) und wer wirklich den Rohschnitt und mehr sehen will, schickt uns eine Mail an herwig.danzer@die-moebelmacher.de.

 

1z4a2748
Die Sous Vide gegarte Schulter vom Weideschwein beim anbraten auf dem Tepan Yaki
1z4a2608
Benrd Müller hat auch schon einige Kochartikel im Nachhaltigkeitsblog geschrieben.

Wer also Lust bekommen hat, unsere Küchen gemeinsam mit Feunden beim Kochen zu testen, schreibt einfach eine Mail, oder ruft uns an.

dsc07018

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

Alle Links zum Tag des Schreiners 2016
Lesung mit Ulrich Grober
Diana Burkels Kocherichtung Nr. 8
Kochworkshop am Samstag mit Einladung zum Selbermachen
Gemeinsames Kochen am Sonntag

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die regionale Waldschöpfungskette bei der Wertholzversteigerung in Sailershausen und warum Kilian Stihl hat

submissionsailershausenkilian16web
In froher Erwartung, was der Wertholzplatz alles bieten wird …

Eigentlich haben wir in diesem Artikel vom Januar 2015 das Wesen der Wertholzversteigerung – genannt Submission – schon sehr genau beschrieben, aber wenn wir so umwerfende Fotos von den neuen Holzmanagergeneration haben, dann wollen wir die natürlich auch unbedingt zeigen.

p1120751
Tobias Raum muss auch messen, ob die Bäume überhaupt auf der mobilen Säge von Claus Gerstacker gesägt werden können, denn über 90 cm Durchmesser wird es knapp

Tobias Raum ist unser Mann fürs Holz und er fuhr mit Frau und Kind sonntags zur ersten Submission nach Sailershausen in der Nähe von Haßfurt, wobei sich Kilian natürlich nicht ohne seine Motorsäge ins Auto setzte.

p1120741
Es war noch ziemlich kalt in der Früh …

Als Papa dann unter hunderten von Stämmen auswählen musste – und sich entscheiden, welchen Preis er auf seine Liste für welchen Baum schreibt – sprang Kilian schon mal hilfreich zur Seite:

„Wenn  Dir der zu groß ist Papa, mache ich ihn Dir kleiner.“

20161204_104625

Der eingetragene Preis entscheidet dann, ob man den Baum bekommt (wenn man den höchsten eingetragen hat), oder eben nicht nicht, wenn jemand anders mehr bot. Das macht das Ganze für uns eigentlich zu einem etwas seltsamen Spielchen, aber so erhoffen sich die Waldbauern und die Forstbetriebsgemeinschaften höhere Preise, was bei einigen Stämmen sicher funktioniert, ob es den enormen Aufwand lohnt kann ich nicht beurteilen.

20161204_114312
Es geht um richtig viele Stämme …

20161204_114308

20161204_114305

 

Hier ist der ausführliche Artikel vom Januar 2015 über das Wesen der Wertholzversteigerung und hinter den Videos zur regionalen Waldschöpfungskette  sind noch ein paar Impressionen von dem Sonntag im Dezember 2016, an den sich nicht nur Kilian gerne erinnert. Und hier sind all unsere Berichte über die „regionale Waldschöpfungskette auf der Homepage zu finden.

20161204_1241290
Jeder einzelne Stamm muss begutachtet werden …
20161204_160640
und es sind derer viele …
p1120729
Es gibt viel zu entdecken …
p1120730
Die Baumscheibe könnte ein lustiger Couchtisch werden, aber die reißen immer so arg, dass man sie dann doch nicht verwenden kann …
p1120736
Es gab viel zu tun …

Die smarte Diktatur, Vortrag von Harald Welzer im Kulturbahnhof Ottensoos

Am 8. Dezember, also Heute, hält Harald Welzer  im Kulturbahnhof Ottensoos einen Vortrag über „Die smarte Diktatur“.

welzer

Viele sind sich überhaupt nicht bewusst, dass mitten in unserer  Demokratie ein neuer Typ von Diktatur heranwächst: die smarte Diktatur. Ihre Machtübernahme geschieht unauffällig, die neuen Diktatoren tragen keine Uniform, sie arbeiten nicht mit Spitzeln. Was sie brauchen, liefern wir Bürger selbst mit jedem Klick. Denn in der smarten Diktatur fallen Konsum und Überwachung zusammen.
Der Referent Harald Welzer ist Mitbegründer und Direktor der gemeinnützigen Stiftung „futurzwei“ und Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europäischen Universität Flensburg. Weitere Veröffentlichungen von ihm sind „Klimakriege“ (2008), „Selbst denken, eine Anleitung zum Widerstand“(2013), „Transformationsdesign, Wege in eine zukunftsfähige Moderne“ (2014)

Eintritt 10 €,   Anmeldung empfehlenswert (tel.09123/6518)

Verwandlungssofa Wing von Jori und der passende Couchtisch auf Rollen

Im Januar dieses Jahres haben wir das neue Verwandlungssofa „Wing“ vorgestellt, das der sympathische Designer Hugo der Ruiter (Holländer) für unseren Partner Jori aus Belgien entworfen hat. Das erste Mal sogar in einem Video von der Kölnmesse.

Wir haben das Sofa, als es dann endlich bei uns ankam, natürlich fotografiert und Videos gedreht, aber so praktisch die Verwandlungsmöglichkeit des Möbels  selbst ist, so schwierig ist es, einen funktionalen und schönen Couchtisch dafür zu finden.

img_8310couchtischsylkechipsweb

Also machten wir uns für unsere neuen Sofakunden gleich an die Gestaltungsarbeit. Weil Sie und Er das Sofa laut eigenen Prognosen wohl meist als Doppelchaiselongue nutzen werden, war es naheliegend, den Tisch so zu gestalten, dass er genau zwischen die beiden Chaiselongues passt, denn dann können Sie und Er Weinglas und Chips bequem erreichen. Im Video mit unserer Designstudentin Sylke, die bei uns gerade ein grandioses Praktikum macht, zeigen wir (ganz oben im ersten Video), wie es funktioniert.

img_0014couchtischwingsylke

img_1302xAber unsere Schreinerin Sophia Wagner  hat natürlich auch alle anderen Fälle der harmonischen Tischpositionierung bedacht und so entstand eine ästhetische und funktionale Form, die das Sofa perfekt ergänzt – wie wir meinen. Wenn jemand eine noch bessere Idee hat, führen wir natürlich auch diese gerne aus. Denn an dieser Stelle wurde uns erst wieder bewusst, wie viel Freude es macht, die persönlichen Wünsche unserer Kunden ohne Standardprodukte aus dem Katalog erfüllen zu können.

img_8289couchtischwingsylkeweb

Wer das Verwandlungssofa Wing in allen Varianten nochmal ganz persönlich von Esther vorgestellt bekommen möchte, der klicke auf dieses Video:

Unsere besondere Beziehung zum Polstermöbelhersteller  Jori seit über 20 Jahren haben wir hier zusammengefasst, es macht einfach Freude mit Firmen zusammen zu arbeiten, die langfristig denken.

wingausstellungesther_1304

Merken

Merken

Kocheinrichtung Nr. 8: Kabeljau und Hutangerbulle live zubereitet am Tag des Schreiners

dsc00451_2
Diana Burkel und herwig Danzer beim Anrichten des Hutangerbullen

Eigentlich ist es diesmal keine richtige Kochsendung, sondern eher eine Aufarbeitung Dianas genialer Kochshow als Rahmenprogramm zum Tag des Schreiners am 4. Nov. 2016 in Unterkrumbach.

dsc00405

Fast alle Gäste haben uns um die Rezepte gebeten und so versuchen wir nachträglich aus dem Video und Dianas Infos eine halbwegs brauchbare Anleitung zum Nachkochen zu erarbeiten. Halbwegs nur, weil die Zubereitung des Bullens in der Haushaltsküche nicht ganz leicht zu realisieren ist, aber wir haben Alternativen zu den 16 Stunden Garzeit anzubieten. Als kleine Entschädigung für Stammleser gibt es dafür hier zum ersten Mal Vor-, Haupt- und Nachspeise in einer einzigen Sendung. Offene Fragen beantworten wir wie immer gerne unter 09151-862 999.

+++++++++++++++++++++++

Vorspeise

Kabeljau mit Urkarotten und Cous Cous

dsc06991kabeljaudianatds
3 Minuten war der Kabeljau bei 99 Grad im Dampfgarer

Sehr ausführlich haben wir den Kabeljau als Skrei in der Kocheinrichtung Nummer 1 beschrieben und in der Tat haben wir uns an den damaligen Angaben „99 Grad, 3 Minuten“ orientiert. Aber Dianas Gerichte beruhen ja immer auf dem Zusammenspiel besonderer Zutaten und die beschreiben wir im Video und diesem Rezept.

Kabeljau Salzen , pfeffern leicht Olivenöl darüber und für 3 min in den Dampfgarer bei 99 Grad.  Dann in seine Segmente drücken .

Cous Cous mit Urmöhrensaft 

150 gramm cous cous
225 urmöhrensaft
1tl olivenöl
salz&zucker zum abschmecken
Je ein halber tl : gemahlener kümmel & korianderkorn
Alles miteinander vermengen , abschmecken dann im dampfgarer bei 100 grad 3 minuten dämpfen.

Oder:  den Urmöhrensaft aufkochen, alles andere vermengte mit der kochenden Flüssigkeit übergießen, abdecken und ca 5 min ausdämpfen lassen.

dsc00410

Urmöhrensalat :

Möhren wie Bandnudeln mit dem Schäler oder Röslehobel formen – dann mit Essig und Öl Salz, Pfeffer leicht marinieren .. soll knackig bleiben – also erst unmittelbar vor dem Servieren machen!

Kresse Fond :

1 Handvoll Brunnenkresse gereinigt- mit Stängeln ( viel Geschmack ) mit der Küchenmaschine gemixt – dabei 2 Esslöffel Olivenöl dazu geben und etwas Salz . Anschließend durch ein Sieb geben.

Knusper:

Zwiebelwürfel frittieren . Zu gleichen Teilen , lauwarm geröstet dazu geben : Weißer Mohn , Weißer Senf ( nur die Hälfte – weil scharf ) Dillsamen , Korianderkorn. Abschmecken mit Salz und Zucker.

Das Anrichten aller Gerichte ist im Video gut zu sehen:

++++++++++++++++++++

Nach der Pause das Hauptgericht

dsc00422
Zufriedene Gesichter

Nach der Pause der Lesung gab es den Hauptgang vom Hutangerbullen „Ingo,“ der leider ob seiner Aggressivität und Ausbruchsfreude zuchttechnisch nicht wirklich hilfreich war.  In den Hutangerherden  können für Menschen gefährliche Tieren nicht gehalten werden, denn jeder noch so kleiner Vorfall auf der Weide hätte katastrophale  Folgen für die Halter.

Ingos Leidenschaft hat übrigens der Liedermacher Ulrich Roski schon 1971 im Lied „I´m a lonesame Rider“ beschrieben:

Die Kuh sprang eines Tages übern Zaun und ging auf Tour
Und lief direkt in den Mercedes, der zum Ernteeinsatz fuhr
Ich sprach damals schon gut englisch und erklärte meinem Boss:
„Man, die Cow ist übern Fence gejumpt und hat dann deinen Benz gerammt.“

Um verantwortungsvolle Tierhaltung am Beispiel der Hutanger zu erklären, zeigen wir hier zwischendurch den Beitrag von Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark mit der ganzen Geschichte von Ingo:

Hutangerbulle auf Rübenpüree

dsc07002hutangerbulledianaweb
„Wie fanden Sie den Hutangerbullen?“ „Nach dem Verzehr des Rübensalats“

Das Mäusl aus der Keule hat Diana im Riesentopf 16 Stunden im nur mäßig warmen Sud ziehen lassen.  Der Sud soll Kraft haben, bevor das Fleisch dazu kommt. Das bedeutet:  Wurzelgemüse kräftig rösten,  Wasser dazu aufkochen,  mit Knoblauch Salz,  Piment, Pfeffer, Lorbeer, frischem Thymian, Rosmarin und Petersilie aromatisieren und dann erstmal so  30 min kochen lassen.  Das Fleisch danach scharf anbraten. Aus den rund 20 Litern Sud hat Diana dann 3 Liter Soße reduziert und die hatte es in sich.

dsc00419
Geduldig beantwortete Diana alle Fragen zum Kochen und zum Restaurant

Für die Haushaltsküche schlagen wir folgende Alternativen vor:

Bulle im Druckdampfgarer

Die gleichen Zutaten in den ungelochten Garbehälter und zunächst mal 15 min bei 120 Grad kochen. Dann das Fleisch dazugeben und jetzt entscheiden, ob es schnell gehen soll (bei 120 Grad 45 Minuten), oder ob es an Dianas Fleisch herankommen soll (70 Grad, 15 Stunden).  Das geht natürlich auch im Topf, wenn man mutig ist oder durchmachen will. Das Fleisch danach scharf anbraten.

Bulle Sous Vide gegart

Den Sud bereitet man genauso vor, wie bei den anderen Methoden (nur mit viel weniger Wasser) und vakuumiert das Fleisch darin. Wir lassen es meist 24 Stunden bei 56 Grad in unseren Thermalisierern oder Dampfgarern. Danach scharf anbraten und aus der Beutelflüssigkeit mit Fonds die Soße machen.

Rüben Püree:

4 große Zwiebeln , 4 weiße Rüben , 10 größere Kartoffeln , Salzen und alles zusammen dämpfen bis alles sehr weich ist  (im Druckdapfgarer reichen bei 120 Grad 20 Minuten, im Topf sollten es 45 Minuten sein). Dabei aufgefangene Flüssigkeit in einen Topf gießen.  Gemüse pürieren dazu geben und unter der Zugabe von 2 Esslöffeln Butter und entsprechend Milch zum Püree rühren . Mit Salz und Muskat abschmecken .

dsc00429

Rüben Salat :

Weiße und gelbe Rüben mit etwas Petersilie mit Essig und Öl Salz und Pfeffer zum Salat anmachen, wenn die Rüben schönes Grün haben unbedingt mit verwenden

Cassis :

Um den Gericht noch ein wenig Säure zu geben, hat Diana 2 Handvoll Cassis (schwarze Johnnisbeere) davon ein Viertel mit etwas Balsamico püriert und  anschließend gesiebt . Dann noch salzen, zuckern und die restlichen Cassis damit anmachen.

Das Anrichten ist im Video sehr gut zu sehen.

++++++++++++++

Gleich nach dem Hauptgericht haben wir uns an die Nachspeise gemacht. Ein normaler warmer Apfelkuchen wird durch Äpfel mit rotem Fruchtfleisch aufgepeppt, aber das beste ist der Zimtschmand.

Nachspeise

lesunggroberdianakochen-mts-standbild006web
Irgendwie hat da jemand vergessen auch vom Nachtisch ein Foto zu machen …

Apfelkuchen mit Zimtschmand

Kuchenrezept von Azubi  Maxi :

Boden (1-2-3 teig) 300 g mehl 200 g butter 100 g zucker.
Alle zutaten vermischen und etwas wasser/flüssigkeit zum kneten hinzugeben. Teig dünn ausrollen, in ein backblech geben in form bringen und mit einer gabel einstechen. Ca. 10 min bei 180 C blind backen.

Belag Ca. 5 Äpfel schälen, kerngehäuse entfernen, in feine scheiben hobeln, etwas zucker, zitronensaft, vanille dazu und kurz stehen lassen

Streusel

Mehl, Zucker, Butter etwa im gleichen verhältnis verrühren bis streusel entstehen, etwas salz und zimt dazu

180 C, 25 min fertig backen

Zimtschmand : 100gr Schmand. 2 Stangen Zimt leicht rösten / mahlen und noch warm zum Schmand geben . Zuckern nach Geschmack.

dsc00403
Sylke Pfeiffer studiert Industriedesign und macht bei uns Praktikum

Herzlichen Dank an unsere angenehmen Gäste, die Küchenchefin Diana Burkel, den Publizist  Ulrich Grober und Sylke Pfeiffer, unsere engagierte Praktikantin .

+++++++++++++++++++

Einen kritischen Kommentar zum F1Hybrid  „Urmöhre“ oder „Purple Haze“ kann man hier nachlesen.

Der Bericht über die Lesung mit Ulrich Grober und dem vollständigen Video nebst Zeitungsartikel.

www.kocheinrichtung.de
www.wuerzhaus.info
www.die-moebelmacher.de

Die Kocheinrichtungen bisher:

+ Kocheinrichtung Nr. 1: Skrei mal zwei trifft Karotte mal zwei
+ Kocheinrichtung Nr. 2: Rote Beete mit Meerrettichschmand, Koriander und grünem Apfel
+ Kocheinrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf
+ Kocheinrichtung Nr. 4 : Spargel 3 mal anders
+ Kocheinrichtung Nr. 5: Schweinelende 55 Grad und Zucchini
+ Kocheinrichtung Nr. 6: Tomatestisches Quartett
+Kocheinrichtung Nr. 7: Hirsch mit Rettich x 2
+ Kocheinrichtung Nr. 8: Kabeljau und Hutangerbulle

+ Die Ziele der Koch-Einrichtung
+Kocheinrichtung Spezial: Dianas Werdegang

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

Alle Links zum Tag des Schreiners 2016
Lesung mit Ulrich Grober
Diana Burkels Kocherichtung Nr. 8
Kochworkshop am Samstag mit Einladung zum Selbermachen
Gemeinsames Kochen am Sonntag

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kulinarische Lesung zum Tag des Schreiners: Ulrich Grober brachte zum Nachdenken, Diana Burkel den Genuss

dsc07012_1„Nachhaltig“ inspiriert und kulinarisch verwöhnt verließen uns unsere Gäste am sehr späten Freitag, den 4. November. Lesungen zu Nachhaltigkeitsthemen locken erfahrungsgemäß nicht die Massen an. Trotzdem  versammelten sich über 30 Gäste, um den Nachhaltigkeitspapst Ulrich Grober sehr persönlich kennen zu lernen und Texte aus seinem neuen Buch „Der leise Atem der Zukunft“ aber auch aus seinen persönlichen Schilderungen der Entstehung seiner Geschichte der Nachhaltigkeit zu hören.

ulrichgroberatemderzukunft_0005bearbeitetausschnittweb

Interessanterweise berichtete danach fast jeder Besucher von anderen Besonderheiten der Lesung: viele waren von den Parallelen des Märchens „Das kalte Herz“ zur Gier in der Jetztzeit beeindruckt, andere freuten sich über die 1500 Jahre alte Holztür, durch die sich schon Karl der Große  durchzwängte (er war nämlich wirklich groß), grober01_karlstuerwebund die heute noch erhalten aber leider versteckt ist. Die umwerfende Symbolwirkung dieser handwerklichen Arbeit unserer frühzeitlichen Kollegen für den Nachhaltigkeitsbegriff  hat Grober zwar analysiert, leider fand sie trotz einer ganzen Seite in der Wochenzeitung „Die Zeit“ keinen Eingang in die Ausstellungskonzeption (in diesem Blogartikel ausführlich nachzulesen).

dsc00454_1

Natürlich sind wir davon überzeugt, dass unsere Küchen mindestens genauso lange funktionieren werden, wir werden das die nächsten Jahrhunderte sehr aufmerksam beobachten und regelmäßig warten. Und gleichzeitig überlassen wir das Thema „Nachhaltigkeit“ nicht den Phrasendreschern aus Politik, Werbung und Demagogie, sondern verteidigen es – im Auftrag Grobers – in seiner ursprünglichen Bedeutung aus der Forstwirtschaft:

Aus dem Wald nicht mehr Holz entnehmen, als nachwächst. Ökologische Einrichtungsgegenstände herstellen, die entweder 1200 Jahre weitervererbt werden, oder frei von Schadstoffen upcycelt, recycelt,  oder auch umweltfreundlich entsorgt werden können.
Einen fairen Umgang mit Mitarbeitern, der Gesellschaft und kommenden Generationen pflegen und die Zukunft des Betriebs und der Arbeitsplätze sichern.

All diese Punkte kamen auch in der Lesung zur Sprache, wenn auch unter ganz unterschiedlichen Betrachtungswinkeln aus der Sicht des Wanderers Ulrich Grober. Weil wir von einigen Gästen, die nicht kommen konnten, darum gebeten wurden haben wir die Lesung aufgezeichnet und stellen sie hier in den drei Sequenzen zur Verfügung: „Lesung von Ulrich Grober,“ „Begrüßung und Hintergrundwissen von herwig Danzer,“ und „Erklärung der Hutanger und des Bullen Ingo von Rainer Wölfel.“

Begrüßung und Hintergründe von herwig Danzer

Ulrich Grobers Lesung in voller Länge

Rainer Wölfel über Hutanger und den Bullen Ingo

Weil die kulinarische Einrahmung der Lesung durch Diana Burkel aus dem Nürnberger Würzhaus unsere Gäste geradezu überwältigt hat, schneiden wir auch daraus ein Video nebst Rezepten, das wir in der Kochsendung „Kocheinrichtung.de“ als Nummer 8 „Kabeljau mit Variationen von der Urkarotte“ noch veröffentlichen werden.

dsc06992_1

Spitzenköchin Diana Burkel schaffte vor Beginn der Lesung mit der Vorspeise (Kabeljau) und in der Pause mit ihren liebevoll angerichteten Geschmacksüberraschungen (Hutangerbulle) eine so angenehme Atmosphäre, dass sich unsere Gäste rundum wohl fühlten. Diese Kombination aus dem anspruchsvollem Nachhaltigkeitsthema in der Werkstatt und kulinarischen Genüssen in unserer Ausstellung  wurde durch die Erläuterungen Rainer Wölfels vom Naturschutzzentrum Wengleinpark über den genossenen Zuchtbullen Ingo und seine Geschichte zu einem ganzheitlichen Erlebnis.

dsc07002

Auch wenn es einige Gäste verwunderte, überraschte und irritierte, war uns allen der Ausflug zum guten Leben und würdigen Sterben der Tiere aus der Hutangerherde sehr wichtig. Denn nur, wenn wir uns über die sehr unterschiedlichen Methoden der Massentierhaltung und dem verantwortungsvollen Umgang mit diesen natürschützenden Tieren bewusst werden, können wir mit unserer Stimme aber vor allem mit unserem Einkauf eine Umkehr des Verbraucherverhaltens herbeiführen: lieber weniger, aber wertvolles – verantwortungsvoll hergestelltes – Fleisch kaufen und auch bei allen anderen Investitionen daran denken, welchen Einfluss dieser Konsum auf die beteiligten Firmen, die Umwelt und die Gesellschaft hat.dsc00451_1

Ulrich Grober liefert mit seinen beiden Büchern „Die Entdeckung der Nachhaltigkeit“ und „Der leise Atem der Zukunft“ einen fundierten Hintergrund für ein nachhaltiges Leben und wir wünschen uns alle, dass sein Optimismus über die Entstehung nachhaltiger Werte die Zukunft sein wird. Und wir bedanken uns bei unseren Gästen fürs Kommen, fürs Mitdiskutieren, fürs  Mitgenießen.

dsc06995

 

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

Alle Links zum Tag des Schreiners 2016
Lesung mit Ulrich Grober
Diana Burkels Kocherichtung Nr. 8
Kochworkshop am Samstag mit Einladung zum Selbermachen
Gemeinsames Kochen am Sonntag

Alle Infos zum Tag des Schreiners 2016

Das war in der Hersbrucker Zeitung von Susanne Baderschneider zu lesen:

hz16tdsgroberweb

Merken

Zufriedenheit ist eine hohe Kunst
Nachhaltigkeitsspezialist Ulrich Grober stellte sein neues Buch bei den „Möbelmachern“ in Unterkrumbach vor

UNTERKRUMBACH – Für „Die Möbelmacher“ in Unterkrumbach ist das Thema Nachhaltigkeit schon von Berufs wegen eine Notwendigkeit. Deswegen lud Geschäftsführer Herwig Danzer zum Auftakt der Aktionstage zum „Tag des Schreiners“ den Autor Ulrich Grober ein, vor Kunden und interessierten Gästen sein aktuelles Buch „Der leise Atem der Zukunft“ vorzustellen.

Der ganze Abend stand im Zeichen der Nachhaltigkeit.  Als Rahmen und um eine lockere und kommunikative Atmosphäre zu schaffen, zauberte Spitzenköchin Diana Burkel in der Showküche ein Menü aus nachhaltig hergestellten und angebauten Zutaten aus der Region. Auch Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark trug zum Thema bei und stellte das Projekt „Hutanger“ vor. Passend dazu war der Hauptgang des Menüs an diesem Abend: Das Fleisch stammte von Bulle „Ingo“ aus der Hutanger-Herde. Die Lesung selbst fand in der nach Holz duftenden Werkstatt der Möbelmacher statt. Grobers Buch „Die Entdeckung der Nachhaltigkeit“ gilt inzwischen als Standardwerk zu diesem Thema, und sowohl Begriff als auch Inhalte sind in den vergangenen Jahren nicht nur in das Bewusstsein derer gerückt, die die Stärken und Vorteile des Konzeptes erkennen und nutzen. Der Begriff wird inzwischen schon fast inflationär von Politikern und Werbeschaffenden verwendet. Plötzlich ist alles „nachhaltig“.

Der Gastgeber des Abends, herwig Danzer, lehnt es strikt ab, den Begriff kampflos den Populisten zu überlassen und knüpft ganz bewusst Kompetenz und Verantwortlichkeit an die Nachhaltigkeit auch — oder ganz besonders — im täglichen Leben. Zum Thema, so Autor Ulrich Grober, sei er nach der Geburt seiner Tochter gekommen. Bewusster leben, sich ernähren, konsumieren, Rücksicht auf die Umwelt und die nachfolgenden Generationen nehmen — all das sei gar nicht so schwer. Die Voraussetzung dafür sei eine gewisse Zufriedenheit,eine Bereitschaft das zu genießen, was zur Verfügung steht.  In seinem neuen Buch beschreibt Grober eine Wanderung
im Schwarzwald, in der Landschaft,in der Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ spielt. Darin geht es um den Köhler Peter
Munk, der sich nichts sehnlicher wünscht als Geld und Ansehen, was seiner Zunft damals verwehrt war.

Reich, aber ohne Gefühle

Er wendet sich an das „Glasmännlein“, einen Waldgeist, das ihm drei Wünsche gewährt, von denen Peter zwei sogleich aus Gier
und Dummheit verschleudert. Ein zweiter Waldgeist, der „Holländermichel“, verhilft ihm wieder zu Reichtum, wofür Peter ihm aber sein Herz verpfänden muss, das durch einen Stein ersetzt wird. Ausgestattet mit allem erdenklichen Reichtum, aber ohne Gefühle,
diesen zu genießen oder gerecht zu nutzen, richtet er sich und seine Familie zugrunde und wird letztendlich nur durch den dritten
verbliebenen Wunsch vom Glasmännlein gerettet.

Ohne moralisieren zu wollen, ist dieses Gleichnis für Grober eine Aufforderung, verantwortlich mit den Ressourcen dieser Welt umzugehen und sie nicht aus reiner Gier auf dem Altar grenzenlosen Wirtschaftswachstums zu opfern. Der Abend lieferte reichlich
Denkanstöße dafür, die eigene Lebensweise einmal kritisch zu überdenken und zu prüfen, ob der Preis, den man für gedankenlosen Konsum zahlt, nicht doch höher ist als der Nutzen, den man daraus zieht.

SUSANNE BADERSCHNEIDER

Merken

Merken

Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen seit Herbst 2005 aus dem Dialog in diesem Blog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe stärken.