Der 21. Juni ist Sommeranfang, Tag des Schlafes und Feiertag für Pro Natura Bettsysteme

BettAustellungEstherRotI (101)Ausschnitt

In der Tat ist die Nacht des 21. Junis dank der Sonnenwende die kürzeste des Jahres,  und damit Grund genug sich um den gesunden Schlaf zu kümmern, von dem viele von uns zu wenig und vor allem in zu schlechter Qualität abbekommen. Leider ist der in einigen Online-Kalendern immer noch als „offizieller Tag des Schlafes“  im Jahr 2004  eingeschlafen, was ihn nicht weniger wichtig macht.

SchlafziMüller_0007

Er wurde 1999 von engagierten Menschen  als Verein gegründet (die immer noch lesenswerte Satzung finden sie hier – aber nach fünf Jahren schlief er mangels Sponsoren wieder ein). Das kann uns total egal sein, denn auf jenen  seltsamen Kalendern überlebt er  sogar mit dem aktuellem Datum (sollte ich mich täuschen, bitte ich um Nachricht und nehme alles zurück) . Lustigerweise trifft er genau auf unsere Werkstatt-Tage am kommenden Wochenende, in deren Rahmen wir bis zu zehn Prozent Hausmessenachlass auf alle Bettsysteme anbieten können. Hier ist die Homepage von Pro Natura

SchlafziMüller_0013

Ute Danzer hat als Sport- und Rückenschullehrerin in diesem sensiblem Bereich des Lebens schon so viele Erfahrungen mit hunderten von Kunden und unserem Matratzenpartner Pro Natura sammeln dürfen , dass ihre Schlafberatung  schon vielen Menschen jenen gesunden Schlaf brachte, der am Tag des Schlafes von den Gründern im Jahr 2004 das letzte Mal glaubwürdig begründet wurde.

SchlafziHeckelSina15__0043

Offengestanden brauchen wir diesen ein wenig  wissenschaftlich oder nahezu esoterischen Background auch nicht, denn fachlich ergonomische Kompetenz, jahrelange Erfahrung und natürlich mit Pro Natura das beste individuell einstellbare Produkt genügen, um den Tag des Schlafes 2017  für unsere Kunden spannend  zu machen.  Nicht zuletzt, weil es während der Werkstatt-Tage bis zum 8. Juli bis zu 10 Prozent Nachlass auf alle Bettsysteme gibt.

+++++++++++++++++++++++

SchlafziDanzerWeihnachtWEB

Alle Blogartikel zu Pro Natura Themen

Die nicht ganz neue Pressemeldung spiegelt immernoch unsere Schlafphilosophie:
Der Tag des Schlafes wird am 21. Juni 2017 begangen. Die Initiative wurde 1999 von Ulrich Zipper und Jan-Hendrik Pauls ins Leben gerufen, um auf die gesundheitliche Bedeutung eines erholsamen Schlafes aufmerksam zu machen. Grund war das Informationsdefizit zum Thema in der Öffentlichkeit. Der Tag des Schlafes wurde erstmals im Jahr 2000 veranstaltet und 2004 wurde der gemeinnützige Verein „Tag des Schlafes e. V.“ gegründet.Begangen wird der Tag des Schlafes wie folgt: An diesem Tag, der übrigens der längste Tag des Jahres ist und damit die kürzeste Nacht aufweist, nimmt man sich ausreichend Zeit zum Schlafen. Der Körper wird darüber sehr dankbar sein, da er nicht nur Erholung, sondern auch ausreichend Zeit zum Träumen findet. Dieses nächtliche Kopfkino ist sehr wichtig, um Erlebnisse und Gefühle zu verarbeiten und zu festigen. Aber auch Probleme, Ängste und Sorgen können im Schlaf in entlastende Bilder und Symbole umgewandelt und damit verarbeitet werden.Als Schlaf wird ein Zustand bezeichnet der durch äußere Ruhe charakterisiert ist. Dabei hat der Schlaf folgende Auswirkungen auf den menschlichen Körper: Die Atmung verlangsamt sich, wird tiefer und gleichmäßiger. Auch der Puls passt sich an und wird langsamer, wodurch der Blutdruck sinkt. Bei längerem Schlafen sinkt die Körpertemperatur und es wird nur ein Bruchteil der Energie verbraucht, die der Körper im Wachzustand benötigt.Unzureichender oder nicht erholsamer Schlaf kann zu extremer Reizbarkeit und Ungeduld führen. Aber auch die Leistungsfähigkeit leidet unter dem Schlafmangel. Es kann in kurzzeitige und langfristige Folgen des Schlafmangels unterschieden werden. Zu ersteren zählen etwa Stimmungsschwankungen und Störungen des Kurzzeitgedächtnisses sowie der Selbstorganisation. Langzeitfolgen können unter anderem Übergewicht, Infektanfälligkeit, ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und frühzeitige Alterung sein. Es gibt also viele Gründe, den Tag des Schlafes mehrmals im Jahr zu feiern. Der Text „Tag des Schlafes“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

NL 136: Anmelden für Filmgala Dolores und fränkischen sommer, Massivholztisch, Kirschbaumwohnzimmer und Unterstützerkreis

Liebe Leute,

Liebe Leute,
die Vorbereitung der Filmgala Dolores läuft auf Hochtouren:
Te-le-fon              – hamm wir schon
Old-tim-er            – warn nicht schwer
Sekt und Wein      – das wird fein         –
sogar ne Matratze – hat´se, hat´se, hat´se.
(während der beiden Tage der offenen Tür können Sie auch unsere Matratzen von Pro Natura testen).Rund um den fränkischen sommer (Freitag, 23. Juni) und die Filmgala Dolores (Samstag 24.Juni) bitte auch das Kochen, die Waldführung am Sonntag (11:00 Uhr) und die beiden Tage der offenen Tür im Auge behalten. Und gerne anmelden.

Die Themen heute:

  1. Die 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage mit Filmgala und fränkischem Sommer
  2. Neuer Ahorn-Esstisch mit Granit in der Ausstellung und neuer Esszimmerstuhl
  3. Kirschbaum-Wohnzimmer für Kunden und  Aktion mit Unterstützerkreis
  4. Rehburger als wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln dank Vakuumierer und mehr
  5. Zukunft der Pro Natura Bettsysteme aktiv mitgestalten
  6. Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
  7. Kurznachrichten + Ecopell Leder im Radio + Jori Sofaaktion Linea + Strato-Inge im Forschungsprogramm Sofia + Miele Spülmaschinen arbeiten vegan??? + Menschenrechte im K5 +


Die 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage mit Filmgala und fränkischem Sommer
Bitte anmelden, denn unter diesen Gästen verlosen wir Brotzeitbrettchen    
Filmgala Dolores mit faszinierendem Film und ebensolchen Autos am Samstag

Natürlich ist der Film Dolores (nominiert für den Grimmepreis) das wichtigste am 24. Juni, aber auch das Buffet der Filmgala wird etwas Besonderes: Foodbloggerin Barbara Steinbauer-Grötsch hat schon eine Liste ausgearbeitet und die Mutter des Regisseurs Michael Rösel testet schon die Nachspeisen aus den Sixties. Gleichzeitig melden sich immer mehr Oldtimer vom Traktor bis zum Truck an (aktuelle Meldung: Truck wartet auf Ersatzteil aus USA) und der köstliche Sekt (im Champagnerverfahren) ist schon vom Chef persönlich aus Naumburg geliefert worden.

Aus der Fotoaktion mit Schülerinnen und dem Buggy von Norbert Kirchenmeyer ist jetzt auch ein witziges Video entstanden, das Norbert auf Facebook kommentierte: “ Die Mädels hatten ja richtig Spaß.“ In der Tat!

 

Für das Kochblogradio hat Roland Rosenbauer mit Barbara ein Interview über die Massivholzküchen und eines über den Film Dolores mit Michael Rösel in die Sendung gepackt. Wir haben beide Interviews mit ein paar Bildern hinterlegt und ein Video draus gemacht – Video killed the Radio Star!

Alle weiteren Infos zu dieser Veranstaltung sind hier zusammengefasst, bitte melden Sie sich per Telefon 09151 862 999, Email hd@die-moebelmacher.de oder über dieses Onlineformular an und erleben Sie mit uns einen faszinierenden Abend.

++++++++++++++++++++++++++++++

Fränkischer Sommer mit Olivia Trummer und Roland Satterwhight am Freitag

Beim Konzert sind wir nur Gastgeber, weshalb Sie die Vorverkaufskarten bitte bei der Hersbrucker Zeitung oder online (rechtzeitig) bestellen. Einlass, Platzreservierung und köstliches Essen ist ab 19 Uhr möglich, Konzertbeginn um 20 Uhr. Zur Einstimmung empfehlen wir die von Olivia moderierte Sendung im Deutschlandfunk, die wir aus GEMA-Gründen von der Musik befreien mussten. Alle anderen Infos hier.

+++++++++++++++++++

Zwei Tage der offenen Tür mit Waldführung und gemeinsamen Kochen

Der Samstag und Sonntag ist jeweils von 10 bis 16 Uhr Tag der  offenen Tür, an dem die Möbelmacher die regionale  Waldschöpfungskette vom Baum bis zur fertigen Küche und zum Kunden zeigen, und am Sonntag um 11 Uhr führt Sigi Huber von der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land zusammen mit dem Holzmanager der Möbelmacher Tobias Raum durch die Wälder der Nachbarschaft. Und natürlich wird ständig gemeinsam gekocht.

Hier sind die Links zu den älteren Blogartikeln über die Werkstatt-Tage 17 Hintergrundinfo: Fränkischer Sommer mit Olivia Trummer und Roland Satterwhite

Fotoaktion zum Üben mit Schülerinnen und Buggy

Aufforderung zum Mitmachen bei den Werkstatt-Tagen

Jetzt Anmelden: Vorverkaufspreis plus Sixties-Ermäßigung sichern


Neuer Ahorn-Esstisch mit Granit in der Ausstellung und neuer Esszimmerstuhl   
Oscarini heißt das neue Stuhlmodel von Jori    

In diesem Foto sind 3 Botschaften versteckt1. Es ist eine Einladung sich telefonisch für die Filmgala Dolores am kommenden Wochenende anzumelden, mit welchem Telefon auch immer (09151 862 999)
2. Es zeigt unseren neuen Massivholztisch aus Ahorn mit 1 cm dünner Granitplatte in der Ausstellung
3. Es zeigt den neuen Stuhl Oscarini von Jori
Die Essplätze der Möbelmacher sind hier zu finden


Kirschbaum-Wohnzimmer für Kunden und  Aktion mit Unterstützerkreis 
Es gibt viele Gründe für neue Möbel, die Freude syrischer Flüchtlinge über die alten ist dabei sicher ein sehr guter

„Kompletteinrichter“ nennen wir uns, weil wir uns nicht zuletzt auch um Ihre alten Möbel kümmern, meist gelingt uns dabei eine Weiterverwendung, in diesem Fall via Facebook über den „Unterstützerkreis Willkommen in Happurg“ bei einer syrischen Flüchtlingsfamilie. (Hier ist die ganze Geschichte im Blog)

Jetzt freuen sich Hasan, Yasmeen und die Kinder über das Möbel, unsere Kunden sind glücklich, dass das neuwertige alte Möbel weiterhin verwendet wird und wir Möbelmacher sind dankbar für die Möglichkeit, einen kleinen Beitrag für das harmonische Zusammenleben in der Hersbrucker Alb geleistet haben zu dürfen.

 

 

 

 

Nochmal herzlichen Dank an unsere Kunden und an Karin Holzinger und den „Unterstützerkreis Willkommen in Happurg“, der übrigens immer helfende Hände gebrauchen kann.

Apropos alte Möbel, wir nehmen auch unsere eigenen Möbel zurück, wenn Sie sich neue wünschen und auch für die finden wir nach dem Nachölen immer neue Käufer, die sich über ein nachhaltiges Möbelmachermöbel freuen. Nicht zuletzt deshalb ist es wichtig unseren Newsletter zu abonnieren, denn manchmal tun sich da erstaunliche Möblichkeiten auf.


Rehburger als wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln dank Vakuumierer und mehr  

Am Beispiel von Reh zeigen wir Fleischwolf, Tepan, Schockfroster und Vakuumierer zur Verwertung aller Reste

Das ist die Geschichte unserer ebenso zeitsparenden wie kompletten Lebensmittelorganisation, die bei den Direktvermarktern – in diesem Fall beim Reh vom Jäger – beginnt und im Magen unserer Kunden endet.

  • Würzen, Wolfen und Rühren in der Ankarsrum Küchenmaschine
  • Braten auf dem Tepan Yaki von Jaksch
  • Schockfrosten mit „Freddy“ von Irinox
  • Vakuumieren im Einbaugerät von Komet
  • In der Tiefkühltruhe in kleinen Portionen lagern und bei Bedarf im Thermalisierer von Komet (Habe noch eine Emily übrig) auftauen und wärmen
  • evtl. am Tepan Yaki nochmal kurz anbratenIn diesem Blogartikel belegen wir, dass diese Techniken nicht nicht nur für den tollen Geschmack stehen, sondern auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln. Denn ein Reh kann man nun mal schlecht 100 grammweise kaufen und wir wollen das ganze Tier verwerten.

Und weil der Tepan Yaki ganz schon beansprucht wurde, zeigen wir hier auch , wie man ihn wieder sauber macht:

Apropos Reh-Inkarnation: ein Blick beim Kochen in unseren Garten schweifen lassen.



Zukunft der Pro Natura Bettsysteme aktiv mitgestalten 
Strategietagung am Attersee stellt die Weichen in die richtige Richtung  

Wir sind seit 1990 Pro Natura Händler und die Dinosaurier des Unternehmens. Also ist es wohl auch unsere Aufgabe, uns bei Erfa- und Strategietagungen einzubringen, denn wir selbst und unsere Kunden liegen mit dieser Firma einfach gut. Die harmonische Zusammenarbeit zwischen Geschäftsleitung und höchst engagierten Händlern wurde am Attersee wieder untermauert und die junge Chefin Anna Kapsamer wird zusammen mit Gerhard Außerhuber und uns Händlern noch viele Kunden ergonomisch und natürlich betten. Der ausführliche Bericht zur Tagung.


Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
Alle Videos nach Themen sortiert auf einen Blick    
Unsere Videoplaylisten:


Kurznachrichten + Ecopell Leder im Radio + Jori Sofaaktion Linea + Strato-Inge im Forschungsprogramm Sofia + Miele Spülmaschinen arbeiten vegan??? + Menschenrechte im K5 +

+++ Spannender Radiobeitrag über unser Öko-Leder
Leder ist ein langlebiges und ästhetisches Bezugsmaterial, denn anders als beim Stoff, der mit dem ersten gezogenen Faden einfach kaputt ist, bekommt es Patina und sieht auch in Würde gealtert noch gut aus. Wie zum Beispiel unser Sessel Yoga, der über 25 Jahre alt ist und von vielen Kunden als „vintage“ bewundert wird. Die Geschichte dieses ökologischen Leders Ecopell – mit dem der Sessel natürlich bezogen ist – wird eindrucksvoll hier erzählt.

Polstermöbelsonderangebote sind hier zu finden. 

+++ Jori Sofaaktion 20 Jahre Linea


Ab ersten Juli bekommt man das geniale Jorisofa Linea in allen Leder- und Stoffsorten zum günstigsten Preis. In unserem Konfigurator kann man das bald sehen und hier ist die ganz neue Sonderseite dazu.

+++ Strato Inge berichtet im Blog 

Beinahe verwandt ist jene Physiklehrerin mit uns und seit neuestem „Stratonautin“ Inge, die über ihre Erfahrungen beim Projekt „Sofia“ in ihrem Blog Stratoinge berichtet. SOFIA ist eigentlich wie ein Satellit, der jeden Tag wieder landet.

Ein raffiniertes Teleskop, montiert auf einer Spezial-Boing 747, die höher fliegen kann, als alle anderen Flugzeuge, noch nicht schwerelos, aber trotzdem richtig spannend. 

Solche Physiklehrer zeigen Schülern endlich mal eine Alternative zu BWL. Übrigens ist nach jener Inge auch ein richtiger Asteroid benannt – und zwar von den ihn entdeckenden Schülern zu Ehren ihrer geschätzten Physiklehrerin.   

+++ Miele Spülmaschinen arbeiten vegan

Unsere Miele Spülmaschinen arbeiten übrigens ohne tierische Hilfe rein vegan, andere Hersteller dagegen …

+++ Ausstellung im K5 zum Thema Menschenrechte


Das Hersbrucker Kulturforum K5 rückt die Menschenrechte in den Fokus.
Unter dem Motto Menschenrechte. Meine Rechte. Deine Rechte. Ausgelöst!
sind  die Fotografien der Gewinner des gleichnamigen Fotowettbewerbs zu sehen, den das Nürnberger Menschenrechtszentrum (NMRZ) im vergangenen Jahr (2016) zum zweiten Mal ausgeschrieben hatte. Die Ausstellung läuft bis einschließlich 23. Juli und ist immer sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Alle Infos.


Das ganze Team der Möbelmacher freut sich auf Ihren Besuch während der Werkstatt-Tage oder wann immer Sie Zeit haben.

Wir grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Sehen Sie alle 360°Fotos bei Panono
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook

 

Werkstatt-Tage mit fränkischem Sommer und Filmgala mit neuen Videos vom Kochblogradio, Zeitungsseite und neuen Oldtimern

Am kommenden Wochenende starten die 19. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage  am Freitag mit dem Fränkischen Sommer mit Olivia Trummer und Roland Satterwhite  und am Samstag der Filmgala Dolores mit Regisseur  Michael Rösel und TV-Moderatorin Christina Ringer.

DHTAnzeige16AprilUWTVideo killed the Radio Star

Wir haben die wunderbare Roland Rosenbauer Show vom KochblogRadio.de über die Filmgala Dolores und unsere Massivholzküchen von der Musik befreit und mit Bildern der Interviewerin Barbara Steinbauer-Groetsch und unseren Küchen hinterlegt. In Teil 1 geht es um unsere Massivholzküchen aus dem Holz der Hersbrucker Alb und in Teil 2 erzählt Michael Rösel viele Hintergründe zum Film Dolores samt Oldtimer.


Die Seite in der Hersbrucker  Zeitung am Samstag, 17.6. 2017

Herzlichen Dank an Andrea Pitsch von der Hersbrucker Zeitung und die Freunde, die uns mit einer Anzeige unterstützt haben: http://die-theatermaler.de; Energie Concept Solar & Heiztechnik; Radsport Manfred Müller; Thomas Schwab Schwabhof,  JAKSCH Küchentechnik, JORI

HZ_UWT17Scan

(Der Text ist weiter unten nachzulesen)

Jetzt anrufen und Vorverkaufskarten reservieren

IMG_9714LauraEsstischAhornGranitstehendWEB

Neben dem Telefon aus Bakelit haben wir am Samstag (24.6.) aktuell noch 11 andere angemeldete Oldtimer zu bieten, die auf unserer homepage schon verewigt sind und hier auf einer Collage zu sehen sind. OldtimerMontage

Und gerade im Moment kam noch dieser Mercedes 190 SL Bj1958 dazu:

image1

Anmelden können sie sich unter 09151 862 999, über info@die-moebelmacher.de  oder über dieses Formular.

MöbelmachergeländeGoogleEarthWEB

Aktuell planen wir schon die Verteilung der edlen Gefährte auf unserem Gelände, aber eigentlich macht das erst einen Tag vor der Veranstaltung Sinn, weil wir nicht wissen, wer sich alles noch anmelden wird.

Wer sich mit einem Oldtimer anmeldet hat freien Eintritt, wer im Stil der 60er Jahre gekleidet kommt, hat den ermäßigten Eintritt und es wird ein wunderbarer Abend mit einem genialen Film (grimmepreisnominiert) und tollen Menschen:

SNCEinladung

Fotoaktionen mit den Schülerinnen des Paul Pfinzing Gymnasiums

Wir sind ziemlich stolz drauf, dass unsere Veranstaltung ganz viele gymnasiale Jahrgänge aus den Jahren 1960 bis 2000 zusammenbringt, in diesem Video haben wir für die Fotoaktionen während der Filmgala schon mal geübt.

Das Buffet wird köstlich

Foodbloggerin (www.ein-topf-heimat.de) Barbara Steinbauer Grötsch managed ein köstliche Buffet im Stil der 60er und dafür werden wir – mit modernsten Sous Vide Garmethoden (Garen im Vakuum) – das Weideschwein vom Schwabhof (und Reh aus Vorderhaslach) zubereiten, das sich – wie im Video zu sehen – wirklich sauwohl fühlt.

Premiumsekt „Von der Henne“

Und stilecht zur Hollywooddiva aus dem Film Dolores muss es auch ein Premiumsekt „Von der Henne“ sein (hergestellt im Champagnerverfahren) und er kommt von unserem Schulfreund Andreas Kirsch, Inhaber der Wein- und Sektmanufaktur Naumburg.

Der Zeitablauf

Eintrittspreis und Zeitplan

Filmgala Dolores am Samstag, 24. Juni 2017
in Unterkrumbach neben Hersbruck

  • Einlass, Buffett, Fotostationen, Oldtimerbestaunen: 18 Uhr
  • Veranstaltungsbeginn: 19:00
  • Filmstart 19:30
  • Regisseur: Michael Rösel
  • Moderation: Christina Ringer
  • Technik: Matthias Meier
  • Sekt: Andreas Kirsch – Naumburg
  • Getränke: Lammsbräu
  • Buffet: Workshopteilnehmer und Barbara Steinbauer Grötsch
  • Fotostationen und Service:Paul-Pfinzing-Gymnasium
  • Alle Oldtimerbesitzer sind herzlich eingeladen sich anzumelden und freien Eintritt zu erhalten
  • Alle liebevoll im Stil der 60-er Jahre gekleideten Gäste erhalten den ermäßigten Eintritt
  • Günstige Karten jetzt schon im Vorverkauf per email oder Telefon reservieren:

EintrittAbendkasse: 16 .-
Eintritt ermäßigt Abendkasse 13.-
Eintritt im Vorverkauf: 12.-
Eintritt ermäßigt Vorverkauf: 9.-

Telefon 09151 82 999
Email: info(at)die-moebelmacher.de

Der Text von der Zeitungsseite

Das Konzert im Rahmen des „Fränkischen Sommers“ am Freitag, 23.  Juni, und die Filmgala„Dolores“ am Samstag, 24. Juni, ab 18 Uhr  verbinden zusammen mit zwei Tagen der offenen Tür viele kulturellen Errungenschaften aus der Region.

Aber warum wird eine Schreinerei für Massivholzküchen und –möbel zum großen Kino- und Konzertsaal? Das hat vor allem
mit herwig Danzer und der  seit seiner PPG-Schulzeit bestehenden Musik- und Filmleidenschaft zu tun.  Entfacht hat sie der Deutschlehrer Richard Siebenbürger auch bei vielen anderen Gymnasiasten.

„Sibi“ führte die Tradition, die durch den 1976 von Barbara Steinbauer gedrehten und preisgekrönten Schulfilm „Happy  Monday“ gegründet wurde, fort, und deshalb dürfen sich die Gäste
auf gymnasiale Mitstreiter aus den Jahrgängen 1960 bis 2000  freuen. Auch Regisseur Michael Rösel stammt aus dieser Szene, und sein für den Grimme-Preis nominierter Kinofilm über eine Filmdiva
und ihren Modellbauer ist an diesem Abend die Hauptattraktion.

Die bekannte TV-Moderatorin Christina Ringer wird alle Protagonisten zu ihrem Werdegang nach dem Gymnasium befragen,  wie zum Beispiel Matthias Meier von den Theatermalern
aus Vorra.  Als Tini Fleischberger spielte sie damals selbst viele  Hauptrollen in legendären Siebenbürgerfilmen.

Foodbloggerin Barbara Steinbauer-Grötsch (www.ein-topf-heimat.de) wird das stilechte Buffet aus den 60er Jahren  organisieren.  Die jüngsten Mitstreiter sind Schülerinnen, die
die Gäste vor Oldtimern oder dem Bakelittelefon fotografieren
und den Service in zeitgemäßen Kleidern des Industriemuseums
Lauf übernehmen.

Zum Star des Abends könnte der Original-Oldtimer aus „Dolores“ werden.  Als Rösel das Comic las, auf dem sein Film basiert, stellte
er fest, dass sein Vater genau diesen Wagen in der Garage stehen hat. Damit sich die rollende Rarität auf dem Gelände der  Möbelmacher nicht einsam fühlt, hat Danzer bis jetzt schon zehn weitere Oldtimerinhaber gewonnen, die vom Pink Cadillac über einen US-Truck bis zum antiken Traktor „Schlüter“ einen spannenden Rundgang über den Hof versprechen und eine geniale Fotokulisse bieten werden.
„Wer sich mit seinem Oldtimer aus den 60ern anmeldet, hat freien Eintritt, in passender Kleidung bekommt man den ermäßigten
Preis“ erklärt Danzer, weil auch das Kleidungsmotto zu einem unvergesslichen Abend beitragen könnte.

Fränkischer Sommer
Am Vorabend der Zeitreise in die Sixties ist zudem der Fränkische  Sommer, die Konzertreihe des Bezirks Mittelfranken, zu Gast. Am 23. Juni ab 19 Uhr (Konzertbeginn 20 Uhr) gibt es Jazz und Klassik mit den Ausnahmemusikern Olivia Trummer (Piano und Gesang)
und Roland Satterwhite (Violine und Gesang).

Tage der offenen Tür

Der Samstag und Sonntag ist jeweils von 10 bis 16 Uhr Tag der  offenen Tür, an dem die Möbelmacher die regionale  Waldschöpfungskette vom Baum bis zur fertigen Küche und zum
Kunden zeigen, und am Sonntag um 11 Uhr führt Sigi Huber von der Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land zusammen mit dem Holzmanager der Möbelmacher Tobias Raum durch die Wälder der Nachbarschaft. Und natürlich wird ständig gemeinsam gekocht.

Hier sind die Links zu den älteren Blogartikeln über die Werkstatt-Tage 2017

Fränkischen Sommer mit Olivia Trummer und Roland Satterwhite Fotoaktion zum Üben mit Schülerinnen und Buggy
Aufforderung zum Mitmachen bei den Werkstatt-Tagen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Pro Natura Tagung am Attersee zeigt wo´s mit unseren Bettsystemen lang geht

LuiseSchiffAtterseeFöttinger

Mindestens alle zwei Jahre treffen wir uns mit der Geschäfts- und Vertriebsleitung und rund 15 Händlerkollegen der Marke Pro Natura, die seit 1990 unser Partner für ergonomische und natürliche Bettsysteme ist. Die Firmengeschichte ist durchaus spannend, denn der Gründer Max Atzinger verkaufte die Firma 2004 an den großen Kollegen Fehrer, der sie 2013 wiederum an Familie Kapsamer – Inhaber der bekannten Polstermöbel- und Matratzenmarke Joka – weitergab.

P1002492
Anna Kapsamer war trotz süßem Babys durchgehend dabei, ihre Mutter machte es dankenswerterweise möglich

Dort nahm sich dann bald Tochter Anna als Geschäftsleiterin und Gerhard Ausserhuber als Vertriebschef der Philosophie und den Produkten an.

P1002495
Gerhard Ausserhuber im ständigen Einsatz

Zwar sind wir Möbelmacher als älteste Händler der Dinosaurier in der Pro Naturagang, aber es gibt noch einige Kollegen, die schon fast so lange dabei sind und zusammen mit den regelmäßigen Besuchern der Tagungen hat sich Pro Natura von Anfang an zur Familie entwickelt, wobei auch viele Freundschaften entstanden sind.

P1002504
Wenn aus Lieferanten und Kollegen Freunde werden …

Die Frage, ob die neuen Inhaber  das zu schätzen wissen werden, hat sich spätestens in diesen Tagen erübrigt, denn die Offenheit und Herzlichkeit mit der alle Themen bei den Diskussionen angegangen wurden,  zeigt eine tiefe Verbundenheit mit der Idee des gesunden Schlafens. Den letzten Beweis dafür lieferte Johann Kapsamer, als er nach der Betriebsbesichtigung auf den Hinweis, dass der Pro Natura Bereich im Vergleich zur Gesamtgröße des Betriebs doch recht klein sei, erwiderte: „Im Verhältnis zum menschlichen Körper nimmt das Herz ja auch nur einen vergleichsweise geringen Platz ein.“ 

JohannKapsamer
Johann Kapsamer kurz nach seiner umwerfenden Aussage vom „kleinen Herz im großen Körper“

Anreise Sonntag Mittag

P1002435
Dreamteam Ramona Hofstadler, bester Innendienst ever von Pro Natura, Kollegin Tanja Heumeier und Werbefachfrau Conny Felice am Nostalgieschiff von Herrn Föttinger

In diesem Jahr waren wir direkt am Attersee im liebenswürdig geführten Hotel Föttinger, von dem aus uns der Senior gleich nach der Ankunft und dem Mittagssnack eine interessante Schiffsrundfahrt mit seinem 100 Jahre altem Holzschiff „Liese“ vom Königssee einlud, während der er fast zu jedem Haus am See eine spannende Geschichte zu erzählen wusste.

P1002444
Die im Taxi konnten wir nicht fotografieren, wir sind gelaufen …

Danach ließen sich die meisten zum Feldbauernhof hochfahren, tapfere wanderten natürlich auf steilen Pfaden und genossen anschließend die großzügigen Hängematten, bevor Eigentümer Christian eine ausgesprochen ausführliche Entstehungs- und Philosophiebeschreibung bar jeder falscher Bescheidenheit vortrug.

P1002453
Die Hängematten waren die Belohnung fürs Laufen …

Den ersten Abend und den ersten Tag verbrachten wir auf diesem durchaus originellen Eventbauernhof mit regionaler Ausrichtung und handwerklich interessant verwirklichter Eventhalle. Als gastronomische Neueinsteiger gab sich das Team Mühe und wir fanden beeindruckende regionale Grill-Fleischberge, vor allem die Vegetarier aber auch Verbesserungspotential.

P1002459
Eiweiß

Der Ausklang mit grünem Veltliner wurde dann an der Hotelbar am See beim sogenannten „Fluchtachterl“ zelebriert, einem Kosewort für das letzte kleine Glas Wein, das man erstaunlicherweise auch öfter bestellen kann.

Der Montag

P1002463
Attersee um 6:30 mit 17.8 Grad

Ob der 17,8 Grad Seetemperatur gab es tags darauf vor Sieben ein nur kurzes Schwimmen von wenigen Teilnehmern vor dem absolut empfehlenswerten Frühstücksbuffet im Hotel Föttinger und der Vormittag verging wie im Flug aufgrund der ausführlichen Vorstellungsrunde, von der man auch nach fast 30 Jahren immernoch neue Denkanstöße mitnimmt. Denn die Händler zwischen Bielefeld, der Schweiz, Liechtenstein, Bayern und natürlich Franken haben sehr unterschiedliche Betriebe und Auffassungen von Marketing, Ausstellungsgestaltung und Kundenberatung und vermutlich macht diese Vielfalt zwischen DinA6 Handzettel („Auf den passt alles drauf!“) und 52 Seiten Möbelmacher-Kalender die Diskussionen so spannend. Für die einen ist ein sündhaft teurer digitaler „Wirbelscanner“ eine interessante Hilfe für das Verkaufspersonal, die anderen sehen darin sinnbefreiten Schnickschnack, der die Inkompetenz der Verkäufer kaschieren soll. Und beide Positionen lassen sich gut argumentieren.

Geheime Gruppe auf Facebook

P1002460
Geheime Facebookgruppe im Nachhaltigkeitsblog ganz öffentlich …

Interessant war auch, dass die bei der letzten Tagung beschlossene Einführung eines internen Diskussionsforums im Internet selten genutzt wurde, jetzt wurde nur wenige Minuten nach dem neuen Beschluss per Mobiltelefon eine geheime Facebookgruppe gegründet, die diese Aufgabe bereits übernommen hat. Aber bekanntlicherweise ist es ja nie eine Frage des Mediums, sondern immer eine der Menschen und derer Kommunikation, also bleibt abzuwarten, ob mit Facebook alles besser wird.

Manuel Krautgartner als bekannter Referent

ManuelKrautgartner
Links oben: „Mach Dir nicht zu viele Gedanken“

Um 16 Uhr erzählte der nahtoderfahrene Manuel Krautgartner zum Thema „Am Ende zählt kein Umsatz“ über seinen Sprung von der Klinge bei einem Autounfall und warb damit für einen wertschätzenden Umgang mit allen, sich selbst und vor allem seiner Zukunft. Nicht zuletzt wegen seines sympathischen Auftretens, der Motivation zu mehr Mut zu neuen Wegen und den Gitarreneinlagen begeisterte er nahezu alle Teilnehmer. Nur einer fragte sich insgeheim,  wie Referenten mit Sterbeknowhow und ausgesprochen professionell kommunizierten „Scheiß di net oh“ (frei übersetzt vielleicht „Mach Dir nicht zu viele Gedanken“) so viele Zuhörer zufrieden machen können?

TanjaUteIngridRamona
Engagierte Beraterinnen für den gesunden Schlaf beim Abstieg nach dem Abendessen

Besonders beeindruckend waren Manuels Gewittereffekte während des Vortrags – einige Menschen glauben ja nicht mehr an Zufälle –  weshalb das Abendessen ob der Nässe außerhalb, dann in der Eventhalle serviert wurde. Passend dazu wählten dann viele Teilnehmer einen langen Verdauungsspaziergang zum See, wo noch das Komponierhäuschen von Gustav Mahler am Gelände der Familie Föttiger besichtigt werden konnte – und da geht sogar die Musik an, wenn man reingeht.

GustavMahlerKomponierhäußchen
Wenn man die Tür öffnet, hört man Gustav Mahler, was eher technischen denn transzendentalem Ursprungs ist

Wenn man sich in diesen 8 Quadratmetern vor einem Flügel so ein gerade erst erlebtes Gewitter vorstellt, kann man nachvollziehen, wie Mahler zu seiner Art von Musik kam.

Der Dienstag

DSC08310
Mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit hat diese Dame Ihr Bettsystem konfektioniert

 

DSC08317
Gerhard erklärt die Arbeitsabläufe im Werk

Am Dienstag Morgen stand die Betriebsbesichtigung bei Joka – insbesondere die Pro Naturafertigung an – bei der wir das Stecken der Lamellen, das Füllen der Matratzen und das gesamte Gelände wieder einmal erleben durften, diesmal schon deutlich besser organisiert, als beim letzten Besuch kurz nach der Übernahme.

ElektrorahmenPRoNAturaneu
Der neue elektrisch verstellbare Einlegerahmen ist eine echte Verbesserung zum Vorgängermodell

Ganz zum Schluss gab es dann doch noch eine technische Neuerung, nämlich den neuen elektrisch verstellbaren Einlegerahmen, der deutlich weniger Platz unter und im Bett braucht und deshalb ein echter Problemlöser ist

Die Abschlussbesprechung brachte noch mal fast glückselige  Stimmung und nach dem gemeinsamen Mittagessen machten sich alle hochmotiviert auf den Heimweg. Und zwar in der Hoffnung, die in diesen Tagen selbst gesteckten Ziele auch möglichst bald erreichen zu können. Nachdem die Möbelmacher seit 1991 nur mit einem einzigen Matratzenhersteller zusammenarbeiten, größere Möbelhäuser derer aber gar viele führen, war das große Lob der „Big Player“ für die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Händlern bei Pro Natura maßgeblich.

UteherwigAttersee
Ute und herwig huldigen aller Beteiligten

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Kapsamer, Gerhard Ausserhuber, Ramona Hofstadler, Ludwig Völk, Conny Felice, Hans-Georg Schmitt, Thomas Skoff und Bianca Loipetsberger von Pro Natura und bei allen teilnehmenden Kollegen und Freunden für die inspirierenden Tage.

+++++++++++++++++

Pro Natura auf der Möbelmacher-Homepage
Die Pro Natura Homepage
Alle Pro Natura Artikel im Nachhaltigkeitsblog

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie unser großer Kochlöffel und unsere Massivholzküchen die Welt und das Universum befrieden könnten …

MatthiasMeierFEINVor ein paar Wochen hat unser seit Schulzeiten geschätzter Freund und Kollege Matthias Meier von den Theatermalern ein Projekt für seinen Mercedes Oldtimerclub verwirklicht und mit just unserem Kochlöffel amerikanischen Denkmälern und Zeitdokumenten eine völlig neue Bedeutung gegeben.

Wir geben zerknirscht  zu, dass es sich in Wahrheit um Fotomontagen handelt, denn unser Kochlöffel steht in echt noch in unserem Eingang, aber alleine der Gedanke an seine potentielle Wirkung zauberte auch in schwierigen politischen Zeiten ein Lächeln auf unsere Gesichter:

Imagine all the people
cooking  for the world
ohaa

You, you may say I’m a dreamer
But I’m not the only one
I hope someday you will join us
And the world will cook as one

Kochlöffelliberty

Grandiose Idee von Matthias, dass Miss Liberty, die Freiheitsstatue der Franzosen für Amerika, für das Menschenrecht des gemeinsamen und friedlichen Kochens aller Nationen denkmalt.

Kochlöffelmemorial

Marine Soldaten stellen im War Memorial einen Kochlöffel – statt einer doofen Fahne – als Symbol der Völkerverständigung auf.
(„Lasst uns gegenseitig bekochen, statt uns totzuschießen.“)Kochlöffelmondlandung 1

Astronauten erklären mit diesem Symbol am Mond allen Außerirdischen, dass die Erde so schön ist, weil dort nette Menschen gemeinsam kochen, gemeinsam essen und guten Wein trinken.

Und wir Möbelmacher hoffen mal, dass das ganze Universum interessiert auf unseren kleinen Brennstempel am Kochlöffel „die-moebelmacher.de“ blickt und dann ist es schon wieder genug mit dem Träumen, denn in echt begann die Kochlöffelgeschichte so:

Alex_Katrin_herwigWEB

Im März 2013 diskutierten wir mit Kochshow-Sponsor Alexander Hertel und seiner Werbefachfrau Kathrin Brand (Ihre Vorsorgespezialisten) Ideen für die Hersbrucker Gewerbeschau 2013.

GifAnimationKoeche

Wir kamen auf den Slogan „In Hersbruck rührt sich was“ und machten viele Fotos mit unserem großen Gastroschneebesen für die Werbung zur Gewerbeschau, merkten aber bald, dass der fototechnisch nicht gerade der Brüller ist, außer natürlich mit den Mädels aus der Nachbarschaft.

RuehrtSichWasMarleneAmelieJule_0047BearbeitetWEB

Also entwarfen wir einen wirklich großen Kochlöffel aus Holz, mit dem wir bis heute viele Videos und Fotos produziert haben, die in 10 Jahren vielleicht mal ein lustiges Zeitdokument sein könnten.

KochloeffelgefraestWEB

Aus dem verleimten Massivholz gefräst und großzügig gerundet entstand unser Kochlöffel wie immer in handwerklicher Einzelanfertigung und auf der Gewerbeschau war er dann im großen Einsatz.

Hier ist das Kochlöffel-Video von der Gewerbeschau 2013

Aber auch unsere liebe  Stoff-, Teppich- und Jalousiepartnerin von Kinnasand, Lydia Dorn, beteiligte sich an der Kochlöffelaktion.

LydiaDornKinnasand_0020WEB

Die lokale Politik versammelte sich im Zeichen des Kochens …

Gewerbeschau13__0789

Und die Hersbrucker Therme bekam sogar ein witziges Foto am eigenen Stand, weil der direkt  gegenüber war.

Gewerbeschau13II__0523

Carola Hoffmann entdeckte sogar musikalische Qualitäten an unserem Kochwerkzeug.

Gewerbeschau13__0823

Und deswegen raten wir zur Förderung des gemeinsamen Kochens und des Weltfriedens zu den Massivholzküchen der Möbelmacher, zu denen Sie alles unter den folgenden Links erfahren.

Die aktuellen Küchenlinks:

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden: http://kocheinrichtung.de

Meine eigene Kochreihe heißt „Einfach Kochen:“
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/einfach-kochen

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik „Die Küche zum Kochen“:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen

Die Küchenseite auf der Homepage haben wir aktualisiert:
http://www.die-moebelmacher.de/produkte/kueche.html

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Es gibt viele Gründe für neue Möbel, zum Beispiel, wenn sich Flüchtlinge drüber freuen

LarissaBodenI__0206SpagatLachendFrontal
Leere Räume wären zum Beispiel ein Grund für neue Möbel …

Der Wunsch nach neuen Möbeln muss nicht unbedingt an der Leere im Raum oder der Kaputtheit der alten liegen. Im Wohnzimmer ist zum Beispiel oft der neue große Fernseher der Anlass, aber natürlich hat sich im Laufe von Jahrzehnten auch der Geschmack gewandelt.

P1060062
… auch der Abschied von der Spanplatte …

Auch die Trennung von ausgasenden Spanplatten zugunsten des Massivholzmöbels aus der Region halten wir für einen hervorragenden Grund für die neue Einrichtung, aber unsere Meinung ist dabei eher unwichtig. Denn selbst, wenn sich ein Kunde einfach nur so aus Jux und Tollerei oder weil er eine lustige Lageridee für Ballettschuhe hat, ein neues Möbel kaufen wollte, kann er unserer Unterstützung gewiss sein.

ClaudiaKreismöbelTänzerinWEB
… oder eine lustige Idee für die Unterbringung von Ballettschuhen

Deshalb kommt es manchmal dazu, dass wir zwar jahrzehnte alte, aber nahezu neuwertige Möbel oder Küchen bei Kunden mitnehmen und … ? Tja, was und?

SchrankwandSyrien

Das schnellste und einfachste wäre natürlich der Müllplatz in Neunkirchen, aber wenn es irgendwie geht, bemühen wir uns um Weiterverwendung. Meist mit einem Foto im Newsletter oder auf Facebook und bisher haben wir noch immer Fans  gefunden.

IMG_9035JohannaFeist1WEB
Studentin Johanna freut sich über neue (alte) Küche

Hier bekam zum Beispiel die Studentin Johanna eine „neue“ Küche (die ganze Geschichte im Blog) und hier haben wir von der Drogenhilfe Mudra  berichtet, die ebenfalls mit einer ganzen Küche versorgt wurde.

Wozi_Schrankwand_Albert
dieses Bild zeigten wir auf Facebook

Dieses Foto stellten wir auf Facebook und kontaktierten die Hersbrucker und Happurger Flüchtlingshelfer, von denen Karin Holzinger vom Unterstützerkreis Willkommen in Happurg  sofort reservierte.  Dann sprach sie mit der syrischen Familie, die übrigens drei Kinder hat, zeigte das Foto und sagte daraufhin fest zu, die Schrankwand zu übernehmen.

MINOLTA DIGITAL CAMERA
Damaskus, wunderschön im August 2004

Auch wenn es keine Rolle spielt habe ich mich sehr über den Zufall gefreut, denn seit unserem Aufenthalt in Syrien vor vielen Jahren schätzen wir Damaskus, das ganze Land und die Menschen dort sehr. Leider konnten wir die Reise bis jetzt nicht mehr wiederholen.

P1000619
Der Abbau des Möbels

Weil wir verständlicherweise Interesse daran haben, dass das Möbel mit möglichst wenig Aufwand zu seinen neuen Besitzern kommt, baten wir um Abholung desselben beim Kunden in Reichenschwand, was wegen Automangels nicht möglich war. Aber die gefundene Lösung war ebenfalls genial, denn Karin kam mit dem neuen Besitzer Hasan und seinem Freund Musen, die das Möbel zusammen mit unserer Schreinerin Christiane Suttner und unserem neuen Auszubildenden Hannes Wein abbauten, einluden und dann vor deren Wohnung in Hersbruck  wieder ausluden.

P1000618

Jetzt freuen sich Hasan, Yasmeen und die Kinder über das Möbel, unsere Kunden sind glücklich, dass das neuwertige alte Möbel weiterhin verwendet wird und wir Möbelmacher sind dankbar für die Möglichkeit, einen kleinen Beitrag für das harmonische Zusammenleben in der Hersbrucker Alb geleistet haben zu dürfen.

 

Achja und so sieht das neue Möbel aus Kirschbaum mit Platz für den neuen Fernseher und unserem Meister Stefan Winter aus, wir liefern bald gute Fotos nach.

P1000626

Übrigens nehmen wir auch unsere eigenen Möbel zurück, wenn Sie sich neue wünschen und auch für die finden wir nach dem Nachölen immer neue Käufer, die sich über ein günstiges Möbelmachermöbel freuen.

Nicht zuletzt deshalb ist es wichtig unseren Newsletter zu abonnieren, denn manchmal tun sich da erstaunliche Möblichkeiten auf.

Nochmal herzlichen Dank an Kunden, Karin und den Unterstützerkreis, der übrigens immer helfende Hände gebrauchen kann.

Merken

Zeitsparende Lebensmittelorganisation am Beispiel Rehburger von der Küchenmaschine über den Schockfroster bis zum Sous Vide Garen

Das ist die Geschichte unserer ebenso zeitsparenden wie abfallvermeidenden Lebensmittelorganisation, die bei den Direktvermarktern beginnt und über Zerlegen, Vakuumieren, Schockfrosten, Garen im Thermalisierer oder Dampfgarer und Braten am Tepan Yaki im Magen unserer Kunden endet.

Dornkurz.Standbild001

Denn wenn wir mit unseren Kunden Küchen planen, manchmal auch bei anderen Planungsaufgaben, gibt es meist etwas zu essen. Erstens hat man nach 3 bis 4 Stunden gemeinsamen Planens immer Hunger, zweitens ist eine bekochte Küche schöner (und glaubwürdiger) und drittens kamen dabei schon bisher unausgesprochene Küchenwünsche zu Tage, deren Erfüllung uns nicht nur Freude macht, sondern wiederum unser ganzes Team ernährt.

Dabei ist für uns das Sous Vide Garen (Garen im Vakuum) in Kombination mit Gefriertruhe oder noch besser mit unserem neuen Schockfroster „Freddy“ superpraktisch, weil es die perfekte Organisation fertig vorbereiteter kleiner Fleischportionen ermöglicht. Die Herkunft und Geschichte des Tiers ist uns extrem wichtig, weshalb wir fast nur das Weideschwein vom Schwabhof, das Hutangerrind und das Reh unserer Wälder verarbeiten, aber zum Beispiel letzteres bekomme ich natürlich in der Wanne im ganzen – wenn auch bereits in die 9 Stücke plus Haxen zerlegt.

Meist liefert es unser wichtigster Holzlieferant, der Geschäftsführer der  Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land, der gleichzeitig auch Jäger ist und die Tiere aus Vorderhaslach und Umgebung zu uns bringt, je nachdem, wo er sie trifft.

DSC04664
so wird das Reh angeliefert …

Zuerst werden die schönsten Stücke aus den Keulen und dem Rücken ausgelöst,  mit Fond, Wacholderbeeren, Kaffeebohnen und Lorberblatt vakuumiert und schockgefrostet und bei Bedarf direkt aus der Gefriertruhe in 90 Minuten bei 60 Grad im Wasserbad oder Dampfgarer zubereitet.

DSC03517
fertig portioniert und gewürzt wandern die Beutel zuerst in den Schockfroster und dann in den Tieflühlschrank, wo sie bei minus 20 Grad auf Gäste warten

Was beim Zerlegen übrigbleibt, wird zusammen mit den Knochen im Druckdampfgarer bei 120 Grad mit Wurzelgemüse, Rotwein, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in 45 Minuten zu Fonds verarbeitet und eingefroren, aber alle größeren Abschnitte und den Bauch frieren wir extra ein, falls mal Würste, Burger oder andere Hackfleischgerichte passen würden.

DSC04665
und so sieht das Reh nach dem Zerlegen ohne Rücken aus

Weil Reh wenig Fett hat, haben wir auch beim Portionieren der Weideschweinstücke vom Schwabhof fette Stücke gesammelt, um sie beim Wolfen dem Reh beimischen zu können.

DSC08215
Links in der Wanne Weideschwein, rechts Reh, ganz links die abgewogene Gewürzmischung, denn Probieren und ein wenig Nachwürzen ist bei diesen Mengen nicht so einfach

In der Zwischenzeit haben sich einige solcher Beutel angesammelt, und als das neue Reh am Freitag ankam, musste in den Gefrierschränken Platz gemacht werden.  Es waren rund drei Kilo Reh und ein Kilo Schwein, die wir am Samstag sehr früh verarbeiteten. Übrigens ein weiterer Vorteil des Sous Vide Garens: es ist völlig egal wann man kocht, die Früchte der Arbeit, zwischen 10 und 15 fertige Beutel, stehen quasi als selbst gemachtes Conveniencegericht jederzeit abrufbereit zur Verfügung.

DSC08218
Kleiner Trick am Rand: nach dem Wolfen alte Weggla oder altes Brot durch den Wolf jagen macht das Reinigen selbst Stunden später zum leichten Vergnügen

Diese Stücke wurden nach dem schonenden Auftauen im Schockfroster Freddy (ja, das kann der auch hervorragend und zwar so, dass keine problematische Auftauflüssigkeit entsteht) geschnitten und wie unsere Rehbratwürste, aber eigentlich als Fleischpflanzerl schon in der Wanne kräftig gewürzt. Denn im fertigen Hackfleisch wären die Gewürze nur noch schwer gleichmäßig  zu verteilen.  Die Fleischpflanzerl sollen nämlich auch ohne alles schmecken, während „richtige“ Burger ob der üppigen Beilagen und Saucen nur schwach bis gar nicht gewürzt würden.

Für vier Kilo Fleisch mischten wir:
– 64 gr Alpensalz
– 10 gr Pfeffer
– 4 gr Piment
– 2 gr Chili
– drei Teelöffel getrockneten Rosmarin

DSC08220
Vier Kilo Fleisch in der Ankarsrum

Danach wird das Hackfleisch noch ein paar Minuten in der Ankarsrum Küchenmaschine mit dem Knethaken vermengt – die Schüssel schafft die vier Kilo Fleisch locker, unsere Kitchen Aid wäre damit heillos überfordert gewesen.

DSC08222
Dank des Abschnitts vom Edelstahlmöbelfußes haben sie die Form von Mini-Rehburgern, aber sie wurden als Fleischpflanzerl fertig gewürzt

In einem entgrateten Rohrabschnitt aus Edelstahl formten wir mittels Löffel die Masse zu Burgern mit rund 50 gramm, was erstaunlicherweise nur 73 Pflanzerl ergab, man muss zwischendurch halt viel probieren.

DSC08231
Dank des Tepan Yakis geht das Braten von 73 Burgern auf zweieinhalb mal

Weil wir an diesem Wochenende keine Gastesser hatten, wurden sie sofort nach dem Braten am Tepan Yaki  im Schockfroster „Freddy“ von Irinox bei minus 34 Grad in rund 2 Stunden auf minus 20 Grad heruntergekühlt (das dauert nach Herstellerangaben in der Gefriertruhe bis zu 10 mal so lange und die bei der Langsamkeit entstehenden großen Eiskristalle beschädigen die Zellstruktur des Fleisches).

DSC08236
Der Schockfroster „Freddy“ von Irinox erhält Qualität und Geschmack des fertigen Flesichpflanzerls

Danach haben wir sie als Sixpack vakuumiert und in der Gefriertruhe geparkt.

DSC08246

Bei 60 Grad  kann man sie im Beutel in 30 Minuten essfertig auftauen und erwärmen oder nochmal kurz anbraten. Wir konnten keinen Geschmacksunterschied zu den frischen Fleischpflanzern schmecken, besuchen Sie uns, dann können Sie sie selbst probieren.

DSC08248
Im Thermalisierer von Komet kann man die tiefgefrorenen Burger bequem regenerieren

Kann also gut sein, dass unsere Gäste bei den kommenden Beratungsgesprächen Rehburger genießen können.  Das größte Kompliment, dass wir schon einige Male erhielten, war der Fleischgenuss von Vegetariern, die ob der glaubwürdigen Tiergeschichten bei uns eine Ausnahme machten und damit zum Flexitarier wurden.

Weil wir die skeptischen Blicke auf den bekochten Tepan Yaki kennen „Wie lange schrubbt man denn an dem Ding“ versichern wir mit dem Handyvideo, dass er wirklich in einer Minute wieder sauber ist und wer nochmal 20 Sekunden für die Behandlung mit Zitronensäure investiert, hat sogar die Eiweisflecken entfernt.

Mit dem Testen eines der ersten in Deutschland ausgelieferten  Schockfrosters sind wir noch ganz am Anfang, wer schon Erfahrungen oder Tabellen dafür hat, möge uns bitte informieren.

Die aktuellen Küchenlinks:

Die Ankarsrum Küchenmaschine, den Schockfroster Freddy, die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet kann mal, wie alle anderen Küchengeräte, natürlich bei uns kaufen

Alle Artikel über das Sous Vide Garen

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden:

http://kocheinrichtung.de

Meine eigene Kochreihe heißt „Einfach Kochen:“
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/einfach-kochen

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik „Die Küche zum Kochen“:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen

Die Küchenseite auf der Homepage haben wir aktualisiert:
http://www.die-moebelmacher.de/produkte/kueche.html

 

Merken

NL 135: Einhorn- und Drag Design, Objekteinrichtung, Filmgala, fränkischer sommer

Liebe Leute, 

fünf Oldtimer – davon ein Moped – sind schon angemeldet, aber eigentlich soll unsere Filmgala vor allem die Generationen der Hersbrucker Filmgeschichte vom Jahrgang 1960 bis 2000 mit einem interessiertem Publikum zusammenbringen. Sichern Sie sich jetzt die günstigen Vorverkaufskarten und freuen Sie sich mit uns auf einen beeindruckenden Film und ebensolche Menschen.Außerdem geht es um die Einrichtung der FELDMANN Media Group und individuelle Möbelgestaltung vom Einhorn- bis zum Drag Design.

Die Themen heute: 

  1. Was fällt Ihnen ein? Filmgala Dolores am 24.6.
  2. Objekteinrichtung in Massivholz für die FELDMANN Media Group und das Arbeitsklima
  3. fränkischer sommer zu Gast in Unterkrumbach
  4. Pressemeldung über Rüster-Granitküche
  5. Einhorn- Dragdesign und
  6. Das neue Möbelmacherlogo zum Aufkleben
  7. Essplatz in Fürther Altstadtwohnung
  8. Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
  9. Kurznachrichten +   + Muisikprogramm im KiCK +  Kulturverbund Nürnberger Land gegründet + Menschenrechte im K5 + Hochwasser in Unterkrumbach +


Was fällt Ihnen ein? Filmgala Dolores am 24.6.
Organisiert von Gymnasiasten der Jahrgänge 1960 bis 2000    
SIE DÜRFEN DIESEN GENERATIONENVERBINDENDEN ABEND NICHT VERSÄUMEN!

Denn wo sonst haben Sie einen superguten Spielfilm  (Grimmepreisnominierung!) nebst verdammt coolem Regisseur, bekannter TV-Moderatorin, eine coole Location mit rotem Teppich, Oldtimern, Fotoaktionen für eigene Bilder und feines Essen nebst Premium Sekt und Service im Stil der 60-er Jahre? Nirgends, außer in Unterkrumbach am 24.6.!

Und alles organisiert von Schülern des Hersbrucker Gymnasiums aus den Jahrgängen 1960 bis 2000. Denn die Schülerinnen von Ulf Geer kümmern sich um den Service, die von Michael Schober fotografieren unsere Gäste vor Oldtimern oder wo und wie sie wollen und zeigen eine kleine Fotoausstellung.

Wir wünschen uns aber am  Samstag, den 24. Juni 2017 nicht nur viele Gäste (bitte gleich anmelden), sondern auch Mitstreiter, die den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis im Stil der 60-er Jahre machen! Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie Oldtimer, Kleidung, Musik oder andere schöne Dinge beisteuern könnten, oder wenn Sie bei der Gestaltung des Buffets mitmachen wollen: 09151 862 999. Wir suchen zum Beispiel noch ein Bakelit-Telefon oder diesen Hometrainer nebst Sportkleidung.Die Entstehungsgeschichte der Veranstaltung vom ersten Schulfilm Happy Monday (1976) über die Zeit von Richard Siebenbürger (verstorben Nov. 2015) bis zum großen Erfolg von Michael Rösels Spielfilmdebüts haben wir für die Schülerinnen in einer Mail zusammengefasst, die wir Ihnen auch nicht vorenthalten wollen.Am besten lassen Sie sich den Termin gleich in den Kalender eintragen. Alle Infos werden auf dieser Sonderseite laufend aktualisiert.

+++++++++++++++++++++++++++++

Am Hersbrucker Gymnasium entwickelte sich Ende der 70-iger Jahre eine Filmszene, die von Anfang an viele Preise einheimste. Unter der Führung des Deutschlehrers Richard Siebenbürger wurde diese Tradition über viele Jahrgänge fortgesetzt und einige Monate später (ca. 40 Jahre) hat der erfolgreiche Regisseur Michael Rösel seinen ersten Kinofilm „Dolores“ gedreht. Prompt wurde der für den Regie- und den Grimmepreis nominiert, also moderiert unsere Filmgala auch eine echte Fernsehmoderatorin, nämlich Christina Ringer, die einst als Tini Fleischberger bei Sibi die weiblichen Hauptrollen spielte. Barbara Steinbauer Grötsch zählt ebenfalls zur großen Filmfamilie des Gymnasiums, betreibt das sehr informative und erfolgreiche Foodblog „Ein Topf Heimat“ und wird beim Buffet aktiv werden. Das stilistisch passende Essen werden wir am Samstag gemeinsam vorbereiten, wer Lust hat, bei dem Koch-Workshop mitzumachen, meldet sich einfach bei uns. Weil der Film 1962 in Stuttgart spielt, erhalten alle, die in Kleidung aus dieser Zeit kommen den ermäßigten Eintritt von 9 Euro.- (statt 12.-), wer seinen Oldtimer aus dieser Epoche anmeldet, hat freien Eintritt. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit einem wirklich beeindruckenden Film.

Laden Sie den Termin mit 2 Klicks in Ihren Kalender

Jetzt Anmelden: Vorverkaufspreis plus Sixties-Ermäßigung sichern


Objekteinrichtung in Massivholz für die FELDMANN Media Group und das Arbeitsklima  
Im Video sieht man deutlich, dass die neue Möblierung nicht nur schön, sondern auch gut fürs Arbeitsklima ist   

Fast immer sind die Kunden, die ihre Firma, Praxis oder das Hotel mit uns einrichten, vorher Privatkunden gewesen, so auch im Fall der FELMANN Media Group, die tolle Filme (nicht nur) für Mercedes herstellt. So durften auch wir ein kleines Video vom Fototermin mit Mitarbeitern und Herrn Feldmann drehen, dem man deutlich anmerkt, dass die Arbeit in dieser Firma Freude macht.

Das einheitliche Design sind Korpusse aus gezinkten Us mit weißem Glas und Details aus Thermobuche. Und in die Vitrinen für die vielen Preise haben wir seitliche Löcher geschnitten und dieselben verglast.


fränkischer sommer zu Gast in Unterkrumbach
Olivia Trummer am Flügel und Roland Satterwhite an der Geige und Viola spielen eigene Kompositionen und bekannte Jazz-Standards  

Fotos: Gilles Soubeyrand
Wir sind ein klein wenig stolz, dass der „fränkische sommer“ unsere Werkstatt als Konzerthalle ausgewählt hat. Und wir begrüßen ebenso junge, wie außergewöhnliche Musiker, die man sich – weil sie ob ihres Könnens und ihrer Kreativität in keine Schublade passen – nicht entgehen lassen sollte. Auf die Platzbuchungen haben wir aber keinen Einfluss weshalb wir Sie inständig bitten, Ihre Karten rechtzeitig bei der Hersbrucker Zeitung oder hier online zu kaufen.Ganz persönlich kann man Olivia und ihre Musik in dieser Sendung des Deutschlandfunks kennen lernen (aus Gemagründen leider nur in unserem Mitschnitt mit eigener Musik).
Und natürlich gibt es wie immer köstliche Getränke und auch etwas Feines zu essen und hier ist die Sonderseite zum Konzert.
Homepage von Olivia Trummer   Homepage von Roland Satterwhite

Laden Sie den Termin mit zwei Klicks auf Ihren Kalender


Pressemeldung über Rüster-Granitküche
Fachzeitschriften interessieren sich für völkerverständigende Verbindung von fränkischem Holz mit bayerischem Granit

Der Hersteller unserer innovativen Granitfronten und Arbeitsplatten hat eine Pressemeldung an die Fachzeitschriften geschickt. Schön, wenn sie gedruckt werden, wir selbst hätten unsere völkerverständigende Entwicklung aus fränkischem Rüster und bayerischen Granit vielleicht nur unseren Kunden verraten. Aber egal, die Schreiner haben im Möbelgeschäft rund 4 Prozent Marktanteil, wir sollten uns also gemeinsam nicht auf die Kunden der Kollegen, sondern auf die restlichen 96 Prozent der Nochnicht-Schreinerkunden konzentrieren. Hier ist die Pressemeldung und das Video zur Küche.


Einhorn- Dragdesign und 

Das Einhorn ist gemogelt, aber die Annährung ans Dragdesign ist Beispiel für die Verbindung zwischen ihren und seinen Wünschen

Dieses Einhorn auf der Küche mit Matthias und Carola wurde nur mit Photoshop gemogelt, weil wir ein Ticket als Trittbrettfahrer auf dem Hype von Einhorntee und Einhornschokolade ergattern wollten.

Nachdem die Werbefachzeitschrift W&V jetzt auch noch vom Erfolg von  Einhornklopapier mit dem Geruch nach Zuckerwatte berichtete („macht einen süßen Po“) wollten wir nicht nachstehen und haben unsere Version gebastelt. Aber natürlich nur um zu zeigen, dass nur die Einzelanfertigung von Massivholzmöbeln glücklich macht. Hier sind ganz echte aktuelle Küchenbeispiele: http://nhblog.de/kueche16/

Dagegen haben wir dieses kleine Möbel in echt zusammen mit den Kunden entworfen, die Grafiken gestaltet und verwirklicht. Angelehnt an das Drag Design des Sessels und anderer Möbel, sind jetzt die Elefanten der Hingucker. Die Einzelanfertigung macht auch aus Ihren Ideen ganz persönliche Möbel. Wobei ein wichtiger Teil unserer Aufgabe oft auch die Verbindung von seinen und ihren Wünschen ist.

Das neue Möbelmacherlogo zum Aufkleben
Natürlich auch zum Nachrüsten

Nein, wir werden keine Rückrufaktion für tausende von Möbeln und Küchen der letzten 28 Jahre starten, nur um sie einheitlich mit unserem neuen Möbelmacherlogo auszustatten.


Aber wir haben gerade einen 25 Jahre alten Tisch in der Werkstatt nachgeölt, der das Logo nach dem Nachölen natürlich verdient. Und die 5 Kunden, die seit 1988 immer noch Wert auf unseren Rattenbrennstempel legen, werden ihn auch weiterhin bekommen, aber eben nur heimlich.


Essplatz in Fürther Altstadtwohnung   
Esstisch mit schrägen Edelstahlbeinen und dem Stuhl Piuro von Jori 
Foto: Gilles Soubeyrand
Christian und Sylvia Egelseer vom Würzhaus Nürnberg und ihr noch kinderstuhlfreier Essplatz. Unsere Sendungen „Die Koch-Einrichtung“ mit Küchenchefin Diana Burkel sind hier zu finden.


Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
Alle Videos nach Themen sortiert auf einen Blick    
Unsere Videoplaylisten:


Kurznachrichten +   Supersonderangebot für Jori Sessel Idaho + Betriebsverführungen mit Bezirkstagspräsidenten + Widerspruch gegen NN-Meldung in neuen Küchen würde nicht gekocht +  Kulturverbund Nürnberger Land gegründet + Menschenrechte im K5 + Eichengartenbank in Edel   +

+++ Sonderangebot Sessel Idaho in schwarz
Dieser Sessel ist in schwarz jeden Euro seines Neupreises von 4476.- wert, allerdings haben wir schon einen neuen, weshalb er uns für 2995.- € verlassen darf. Noch mehr Sonderangebote. 

+++ Betriebsverführungen mit Bezirkstagspräsidenten und LandfrauenIn einem kleinen Blogbeitrag haben wir beschrieben, warum wir gerne durch unseren Betrieb und über unser Gelände führen, aktueller Anlass war der Besuch des Bezirkstagpräsidenten Richard Bartsch und der Landfrauen.

+++ Widerspruch gegen dpa-Meldung
Weil unsere Küchenkunden ausnahmslos gerne, häufig und vor allem gut kochen, haben wir dem seltsamen Artikel aus den Nürnberger Nachrichten (dpa-Meldung  von Uta Knapp) hier im Nachhaltigketisblog heftigst widersprochen.

+++ Kulturverbund Nürnberger Land gegründet

Als Veranstalter von kulturellen Ereignissen (vergessen Sie nicht, sich zur Filmgala am 24. Juni anzumelden) haben wir uns natürlich als Gründungsmitglied des Kulturverbunds Nürnberger Land eingetragen. Die ersten Fotos von der Gründungsveranstaltung nebst den Infos für Interessierte sind hier zu sehen.

+++ Eichengartenbank in Edel(-Stahl)



Wir haben unseren Gartentisch nebst „VIP-Bank“ neu geölt, es gibt auch eine Bank mit Rückenlehne dazu und wer an einem günstigen Ausstellungspreis interessiert ist, schickt uns einfach eine Mail.


Jetzt für das 2 min-Video klicken

Das ganze Team der Möbelmacher freut sich auf Ihren Besuch während der Werkstatt-Tage oder wann immer Sie Zeit haben.
Wir grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Sehen Sie alle 360°Fotos bei Panono
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook

 

Fotoaktion mit Schülerinnen und Oldtimer als Vorbereitung für die „Filmgala Dolores“ am 24. Juni

 UWT17FotosessionBuggy_0033

Der Film „Dolores“ spielt im Jahr 1962, dem Geburtsjahr von herwig Danzer (re), die Schülerinnen Alicia, Julia, Ruveyda und Elisabeth (v.l.n.r.) sind unübersehbar ein paar Wochen jünger, der älteste ist der Käfer aus den 50-ern, der im Jahr 1969 zum Buggy umgebaut wurde.

DSC08175BugysessionWEB

Während der  Werkstatt-Tage 2017 (23. bis 25. Juni) beteiligen sich an der „Filmgala Dolores“ Geburtsjahrgänge zwischen 1960 und 2000 des Hersbrucker Gymnasiums. Die ältesten begannen noch  vor der Filmgruppe des legendären Deutschlehrers Richard Siebenbürger mit dem Film „Happy Monday“ die Preise der Bayerischen Schulfilmtage einzusammeln, die jüngsten kennen ihn gerade noch aus Erzählungen oder aus dem Film den unser neuer Auszubildender Moritz Meier mit seinen Projektpartnern über Sibi im Jahr 2012 gedreht hatte.

DSC08104
Gedränge am improvisierten Schminkspiegel in unserer Ausstellung

Die jüngsten haben für die Fotoaktionen der Gala in Zusammenhang mit den Oldtimern, Kleidung aus den Sixties und anderen lustigen Ideen zu den 60-er Jahren, schon mal mit der Fotoausrüstung der Möbelmacher geübt. Denn die engagierten Fotografinnen Ruth Geer und Marie Kumpf aus der Klasse des bekannten Fotografen und Kunstlehrers Michael Schober stehen den Gästen für originelle Fotoaktionen zur Verfügung.

DSC08109
Schulung für die Fotografinnen

Am Tag der Filmgala Dolores – der Film wurde für den Grimmepreis vorgeschlagen – sind  schon jetzt 5 Oldtimer angemeldet (hoffentlich werden es noch viel mehr), natürlich das Original aus dem Film, DoloresEinladungKurz.MTS Kopie.Standbild004 das dem Vater des Regisseurs Michael Rösel gehörte, aber eben auch der Käfer aus den 50-er Jahren von Norbert Kirchenmeier, der 1969 zum Buggy Strandcar umgebaut wurde und der die junge Damen sichtlich begeisterte.

UWT17FotosessionBuggy_0086
Es war einfach ein genialer Fototermin, also zum Schreien …

Der Buggy durfte sich mit den liebenswerten  Schülerinnen, die in den Kostümen des industriemuseums Lauf den Service des stilechten Buffets erledigen werden, in den Wogen der Möbelmacher-Pusteblumenwiese   an den „summer of 69″ zurückerinnern, was ihm ob der lustigen Töne aus seiner Hupe wohl wirklich Freude bereitete. Und übrigens: in allen Schuljahrgängen bis zurück in die Antike gab und gibt es Schülerinnen und Schüler, die sich für mehr als Noten interessieren, die Freizeit investieren und dabei – wie wir selbst damals bei Siebenbürger – viel mehr lernen, als der bayerische Lehrplan in Franken hergibt.

DSC08130
Was für ein Foto! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Lehrern

Die Möbelmacher freuen sich riesig über den großen Zuspruch aller ehemaligen und aktuellen Gymnasiasten und die Unterstützung durch den Kunst- und Kultlehrer Ulf Geer aber auch Schulleiter Klaus Neundörfer, denn die Werkstatt-Tage sind seit 19 Jahren der Termin in Unterkrumbach, an dem man interessante und engagierte Menschen jeden Alters trifft. Bitte unbedingt hier für den Abend ab 18 Uhr anmelden und viele Freunde mitbringen!

UWT17FotosessionBuggy_0227
Wer nicht zu unserer Filmgala am 24. Juni kommt, verpasst genau jene jungen Frauen, von denen wir in Zukunft noch hören werden!

Wer noch einen  Oldtimer mitbringt und sich anmeldet, bekommt freien Eintritt, wer im Stil der 60-er kommt, den ermäßigten Eintritt und wer Musik- oder Küchengeräte mitbringt oder ganz neue Ideen hat, soll uns einfach anrufen: 0911 862 999 .

+++++++++++++++++

2015.08.25- 017
Auch die Dreharbeiten für Dolores waren wirklich harte Arbeit, Michael Rösel (re) wird davon berichten
6a00d8341c5c9453ef011571d945e9970b-400wi
Don´t forget Sibi, er hat vielen von uns die Orientierung erleichtert

Hier nochmal der wichtigste Link zur Filmgala auf der Homepage der Möbelmacher mit allen Infos zum 24. Juni ab 18 Uhr.

DSCF1711
Der Käfer aus dem Jahr 1950 wurde 1969 zum Buggy umgebaut und von den Mädels 2017 ins Herz geschlossen (weil ein Kabel zum Anschluss der Handys dranhing)
DSC08124
Die Streuobstwiese der Möbelmacher mit Pusteblumen, Buggy und attraktiven jungen Damen im Stil der Sixties beim Fototermin
UWT17FotosessionBuggy_0010
So sieht man aus (Michael Schober), wenn man sich als Lehrer vom Scheitel (naja) bis zur Sohle für die Fotokompetenz der Schülerinnen engagiert
DSC08145
Manchmal passen die Menschen, das Wetter und die Umstände einfach zusammen. Zufall, oder nicht, wir sind dankbar dafür.
DSC08155
Manchmal passt einfach alles …

Und noch ein paar Ergebnisse vom Nachmittag:  UWT17FotosessionBuggy_0030

UWT17FotosessionBuggy_0053

UWT17FotosessionBuggy_0147BerabeitetWEB  UWT17FotosessionBuggy_0030BearbeiteQuadratWEB

DSC08155BuggySessionWEB

UWT17FotosessionBuggy_0192BearbeitetWEB

Merken

Merken

„Immer teurer, aber selten genutzt“ – Widerspruch zur dpa Meldung von Uta Knapp in den Nürnberger Nachrichten

S22C-617051109360_0001
Manchmal bedienen sich auch die Nürnberger Nachrichten bei der deutschen Presse Agentur, weil trotz immer leerer werdenden Redaktionszimmern, die Seiten  ja trotzdem voll werden müssen.
IMG_0080
Gemeinsames Genießen am Tepan Yaki

So fand wohl auch der seltsam überschriebene Artikel von Uta Knapp (von der deutschen Presse Agentur) über Küchen „Immer teurer, aber selten genutzt“ in die Nürnberger Nachrichten, den wir an einigen Stellen durchaus bestätigen können, an anderen aber heftig widersprechen. Denn unsere Küchenkunden kochen ebenso gerne wie gut und das auch noch oft.  Sie schreibt:

Verbraucher sollten indes auch bei hohen Nachlässen nicht blind zugreifen, sondern die Preise über einen längeren Zeitraum hinweg verfolgen, rät Gabriele Bernhardt von der Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs: „Der Preiswettbewerb im Möbelhandel ist sehr hart. Wenn der Verbraucher anfängt, ein bisschen rumzuschauen, wird sich einiges bewegen.“
Nunja, bei Küchen von der Industrie, die von den Händlern nur weitergereicht werden, gibt es einen vernichtenden Preiskampf, weil der Kunde theoretisch von jedem Händler die gleiche Ware bekommen würde – aber nur, wenn alles fehlerfrei bestellt wird. Aber von wem ist der beste Entwurf, wer montiert zuverlässig und wer steht auch die nächsten Jahrzehnte zum  Service zur Verfügung?  Die mit „ein bisschen rumzuschauen“ vermeintlich verbraucherfreundliche beworbene Schnäppchenjagd kann einen einfachen Garantiefall durch Konkurs des ach so günstigen Händlers zur Katastrophe werden lassen, sie führt häufig zu völlig unvernünftigen Transportwegen daraus folgenden Serviceproblemen und der Verdrängungswettbewerb („wird sich einiges bewegen“), wird durch die beispiellose  Monopolisierung am Möbelmarkt das Angebot so weit zentralisieren, dass wir über den Einheitsbrei bald  jammern werden, wie über den Verlust der kleinen und guten  Metzgereien und Bäckereien.
„Für die Zubereitung eines gesunden Essens reiche dabei bereits eine ganz einfache Ausstattung: „Eine Küche für 30.000 Euro oder 100.000 Euro braucht kein Mensch.“
herwig_peter_norway87WEBDas ist nicht ganz falsch, aber vor allem nicht ganz richtig. Im Sommer 1990 schenkten uns zum Beispiel dankbare Norweger für den schönen Abend mit Gitarre, aber wohl noch mehr für den üppigen Alkohol tags darauf ein ganzes Zicklein, das wir auf sechs Campingkochern unseres wilden Campingplatzes mit böhmischen Knödeln und Sahnesoße für alle köstlich zubereiteten.
herwig1991_norwegenUteKochenWEB
Böhmische Knödel in einem von 6 gleichzeitig eingesetzten Campingkochern, um ein geschenktes Zicklein zum Festessen für alle zu machen – Norwegen 1991

Wir brauchten sicher keine Superküche zum gemeinsamen Kochen, wir hatten ja Zeit und Improvisationstalent und doch machen wir heute unsere Knödel mit weniger Aufwand im Dampfgarer, freuen uns über das schnelle Baggersbraten für alle auf dem Tepan Yaki und die ersten Kunden, die das Garen im Vakuum entdeckt haben, sind total begeistert: das Vakuumieren und Sous Vide Garen bietet die unproblematische Lebensmittelorganisation und ist die beste Kombination, wenn man bei unseren Direktvermarktern Hutangerrind, Weideschwein oder Reh einkauft.

Der Begriff „Brauchen“ ist in unserer Gesellschaft nicht mehr das Kriterium, es geht um köstliche und zeitsparende Zubereitung und Organisation, aber vor allem geht es um Lebensqualität oder einfach Freude am Zusammensein.
KochworkshopTdS16_ (23)
Die wertvolle Küche – die bei uns durch Massivholz noch viel wertvoller wird als die Spanplattenvariante – wird in diesem Artikel als sinnlos erklärt, dabei kostet sie genauso viel wie ein Auto, von dem einen auch das billigste von A nach B bringt. Ein Auto wird bald ausgetauscht, unsere Küchen halten dagegen ein Leben lang und für viele unserer Küchenkunden ist das Auto ebenso egal, wie als Statussymbol unbrauchbar.
„Doch wird angesichts solch hoher Investitionen dann auch mehr selbst gekocht? Die Küchenbranche sieht einen Trend zu „genussvollem Kochen“. Es sei davon auszugehen, dass während der Woche etwas weniger, aber am Wochenende mehr gekocht werde, sagt Mangels.“
Warum eigentlich sind bei Männern Oldtimer und für Außenstehende andere  schwer nachvollziehbare Hobbys liebenswert, aber wenn sich Frauen eine funktionale und vor allem dank Kochinsel familienfreundliche Küche leisten, lästert Uta Knapp über das „Statussymbol.“ (Übrigens haben wir auch kochbegeisterte Männer als Kunden und viele Kinder lernen in unseren Massivholzküchen begeistert das Kochen)

Ich würde der sonst durchaus engagierten Journalistin gerne unsere Produktion zeigen und gemeinsam mit ihr und Freunden am Tepan Yaki im Dampfgarer und auf allen anderen Geräten in aller Ruhe kochen und dann genießen. Die berechtigte Kritik am Gebaren der Möbelhäuser wird das sicher nicht ausräumen, aber vielleicht kann ich um Verständnis für unsere Kunden werben, die ihr Geld ausgesprochen sinnvoll in die Lebensqualität der Familie investieren und die sich über diesem Artikel beschwert haben.


++++++++++++++++++++++

Hier sind  unsere aktuellen Küchenlinks mitsamt den Videos:

Die ganze Holzgeschichte im Video in unserer Playlist.

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden: http://kocheinrichtung.de

Unsere eigene Kochreihe heißt „Einfach Kochen:“
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/einfach-kochen

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik „Die Küche zum Kochen“:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen

Die Küchenseite auf der Homepage :
http://www.die-moebelmacher.de/produkte/kueche.html

Merken

Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen seit Herbst 2005 aus dem Dialog in diesem Blog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe stärken.