Barbara Vöckler dreht als Abschlussarbeit Musikvideo mit Bird Berlin aus Hersbruck

VöcklerherwigKopfstandWEB

Einst ging ich mit Wolfgang Vöckler (Abi 1980) ins Gymnasium Hersbruck, später war er mit seiner Frau Susanne einer unserer ganz frühen Küchenkunden (1992), mit deren Fotos ich manchmal noch mit dem Slogan „Wir machen Kopfstand für unsere Kunden“ werbe. Bei  der Aufnahme dieser Fotos mit unserer Tochter Laura und Barbaras Geschwistern war die damals jüngste gerade 1 Jahr alt.

1-img004-001
Barbara Vöckler bei ihrem ersten „Shooting“

Nur wenige Monate später dreht Barbara Vöckler mit dem berühmten Hersbrucker Musiker Bernd Pflaum – berühmt nur unter dem Künstlernamen Bird Berlin – ein supersüßes Glitzer-Glamourvideo als Abschlussarbeit ihres Studiums Medienproduktion und Medientechnik an der OTH Weiden . (Wer Bird Berlin verstehen will, findet in diesem Interview sachdienliche Hinweise)

Crowdfunding nicht soo einfach

Natürlich hört man vom Croudfunding nur Erfolgsgeschichten,  weil die Tatsache, dass  bei der Finanzierung via Unterstützung aus dem Internet viele scheitern weder  die Gescheiterten, noch die Croudfunding-Plattformen groß kommunizieren werden.

BarbaraVöckler
Regisseurin Barbara Vöckler heute

Barbara und ihr Team ging damit sehr offen und sympathisch um, bedankte sich herzlich bei alle Unterstützern für die – leider dann auf diesem Weg nie angekommenen – 2000 Euro.  Denn wer die angestrebte Mindestsumme (bei Barbara 6000 Euro) nicht erreicht, bekommt gar nix. Sicher war das enttäuschend (wir haben es leider überhaupt nicht mitbekommen oder übersehen?) aber von heute aus betrachtet, kann es das Video in der Low Budget Version vielleicht sogar verbessert haben.  So haben sie zwar die 2000 € über ihre Crowdfunding-Kampagne nicht bekommen, aber danach haben viele Leute privat gespendet und außerdem bekam Barbara noch eine Förderung von dem Studentenwerk Oberfranken, sodass dann doch – oh Wunder – noch 2000 € für den Dreh, bzw. zur Versorgung des Teams  zur Verfügung standen.

Auf jeden Fall war die ganze große Familie (da gibt es zum Beispiel jenen  Bruder Jakob, der bei „Wetten Dass“ die Parcourwette am Nürnberger Flughafen gewann) und der gesamte Freundeskreis im Einsatz.

TEAM
Das Team

Sparsam wie sie sein mussten, begnügten sie sich mit einem Einhorn aus Plüsch statt einem echten (hier ist erklärt, warum die so selten sind),

Einhorn
Autor leider nicht gefunden – via Facebook

sie nutzen die Glitzer- und Glamouraccessoires aus dem Facebookaufruf alles abzugeben, was glitzert. Und damit drehten sie  einen „Oneshot“ (auch „Onecut“), eine uralte (z.B. Bob Dylan 1965), aber gleichzeitig supermoderne Form der Clip- oder Filmgestaltung, bei der die Kamera von vorne bis hinten durchläuft, also nichts geschnitten wird, was wirklich verdammt kompliziert und vor allem aufwändig ist. Denn alle Sets und die Ausleuchtung müssen gleichzeitig zur Verfügung stehen und es muss vor allem auch alles klappen.

1-img004
Barbara Vöckler noch vor Ihrem Karrierestart

Wer selbst schon Musik-(Möbel-)Videos ebenso motiviert wie erfolglos gedreht hat (Marion am SaxophonSchlossküche Weiherhaus), kann Barbaras Organisations- und Regieleistung respektvoll einschätzen und freut sich auf das, was da in den nächsten Jahrzehnten noch kommen mag, vielleicht ja sogar was gemeinsames. Hier ist übrigens noch ein zusammenfassender Zeitungsartikel über die Aktion.

Es ist schön mit guten Freunden in Kontakt zu bleiben und noch schöner, wenn man die beeindruckende Entwicklung deren Kinder miterleben darf.

Die Küche hat sich im Gegensatz zu Barbara in 25 Jahren übrigens kaum verändert, so sah sie nach der Überarbeitung vor zwei Jahren aus:

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

 

Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten

„Lebensart genießen – Spezialitäten in Franken“ mit vielen Freunden und dem Hutanger-Weideprojekt

Cover und Inhalt_Seite_1

Unser Freund Dr. Oliver van Essenberg hat wieder eine Buch aus der Reihe „Lebensart Genießen“ herausgebracht und diesmal heißt es „Lebensart genießen – Spezialitäten in Franken.“  Wie schon beim zweiten Buch über Nürnberg (da konnten wir uns daran beteiligen), mit dem wir wegen seiner kompetenten Artikel der verschiedenen Autoren auch heute noch vielen Menschen Freude machen, besticht auch diese Ausgabe durch die sorgfältige Recherche und die Vielfalt.Oliver_van_Essenberg_herwig2011__0028WEB

Die „üblichen Verdächtigen,“ also ganz viele unserer langjährigen Freunde und Partner sind natürlich wieder vertreten:

  • Heimat auf´m Teller
  • Andree Köthe vom Essigbrätlein
  • Gasthaus und Familie Rottner, Stefanie Kneißel, Diana Burkel,
  • Frank Braun von Blue Pingu
  • Bio erleben
  • Dolomiddi Eis von Kerstin Raum und Marianne Heinl
  • Die Hutanger der Hersbrucker Alb, von denen wir gerade ein Kalb für unsere Werkstatt-Tage im Reifeschrank haben
  • Hubert Rottner
  • Bernhard Reiser und das Weingut am Stein
  • Weingut Rudolf Fürst
  • Weingut Manfred Rothe

Das Interview mit dem Gewürzfachmann Ingo Holland ist ausgezeichnet und deckt sich mit dem Artikel im Buch von Denis Scheck und Eva Gritzmann (Solons Vermächtnis) aus denen die beiden bei den Werkstatt-Tagen (10.-12. Juni) lesen werden. Mit diesen beiden Autoren teilen wir auch die Skepsis gegenüber Sterneköchen, die für Knorr Gemüsebrühe Werbung machen, weshalb wir auf dieses Sternekochinterview hätten verzichten können. Aber echte Raritäten, wie zum Beispiel der fränkische Safran machen das gleich wieder wett, die Homepage ist übrigens www.deutschersafran.com und nicht .de.

++++++++++++++++++++++

Cover und Inhalt_Seite_2

Die offizielle Pressemeldung:

Ein Schwerpunkt liegt auf Spezialitäten mit Alleinstellungsmerkmal, darunter viele „alte“ Sorten und Rassen, die von Liebhabern und Feinschmeckern in jüngster Zeit neu entdeckt wurden. Die Spezialitäten geben Frankens kulinarischer Landkarte ein Gesicht. Mit ihnen ist nicht nur ein einzigartiger Geschmack, sondern in vielen Fällen auch eine gewachsene Kulturlandschaft verbunden, die es zu erhalten lohnt; am besten, indem man die Produkte isst. Genau dies soll der Band „Lebensart genießen“, der sich auch als Genussführer versteht, unterstützen. „Lebensart genießen“ stellt rund 100 exzellente Genusshandwerker ausführlich vor. In Interviews kommen Sternekoch Alexander Herrmann, der Gewürz-Experte Ingo Holland und Event-Managerin Lisa-Rottner-Jahn zu Wort. Aussagekräftige Karten zu jedem Spezialitätengebiet, Rezepte sowie Ausflugs- und Genuss-Tipps runden die Zusammenschau ab.

Cover und Inhalt_Seite_3

Die Autoren, die über Spezialitäten schreiben, sind mit den Themen der Publikation seit langem vertraut, als da wären der Weinjournalist Rudolf Knoll, Bier-Scout Norbert Krines, Master of Wine Romana Echensperger, der Weinbautechniker Josef Engelhart (Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Veitshöchheim) und Georg Lang, ehemaliger Leiter der „Arche Kommission“ von Slow Deutschland e.V.

Der Brutto-Verkaufspreis des Buch-Magazins beträgt 14,99 Euro (inkl. 7% MwSt.), der Inhalt umfasst 216 Seiten.

Homepage des Verlages

 

„Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ – Wie das Werkstatt-Dinner entstand und was am 10. Juni alles los ist

 

 Für das Werkstatt-Dinner am 10.Juni geht es hier zur  Anmeldung
Hier geht es zur Sonderseite der Werkstatt-Tage

IngwerTRINKMontage

Zum ersten Mal haben wir Anfang 2015 vom Ingwertrink gehört, weil ihn Andreas Hagen von Koenigssalz mitbrachte.  Anfang Oktober besuchte uns Mario Fürst, der Mann für Marketing und Vertrieb bei IngwerTRINK, er hatte es nicht weit, er wohnt ja in Hersbruck.

IngwerTRINK auf unserem Consumenta-Stand

MajaUteIngwertrink

Beim Gedankenaustausch kamen wir auf die spontane Idee, dass Kloster Kitchen – so heißt die Firma, die den IngwerTRINK im Programm hat – auf unserem Stand auf der Consumenta mit ausstellen könnte. Gesagt getan, wir haben uns gut vertragen und vor allem die sympathische Erfinderin des IngwerTRINKS kennen gelernt.

MajaWasaKücheNeuWEB

Maja Wasa ist eine beeindruckende junge Frau aus Slowenien, die sich aus Krankheit und von Schicksalsschlägen nicht zuletzt dank des Ingwers befreite und eine neue Aufgabe fand, eben den IngwerTRINK.  KK_MajaWasa_Flasche_72dpiDas war kein Zufall, denn das Ur-Rezept fand sie in den Aufzeichnungen ihrer Ur-Großmutter, die Küchenchefin eines aufgelösten Klosters in der Nähe von München war. Sie verfeinerte das Rezept, verkaufte es zunächst an Freunde, dann auf dem Markt in Klagenfurt und dann traf sie Mario Fürst, mit dem sie gemeinsam eine Vorzeigefirma aufbaute, eigene Flaschen entwarf, alle Bio-, Vegan- und andere Zertifikate einholte und natürlich auch auch einen Webshop brauchte.

Maja Wasa von Kloster Kitchen und Schwester Regina Werner von der Congretatio Jesu bei den 18. Unterkrumbacher Werkstatt-Tagen

MajaWasa_ReginaWernerWEB

Zusammen suchten wir ein Konzept für eine attraktive Veranstaltung im Rahmen unserer 18. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage „Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ und da fiel mir Schwester Regina Werner ein, ebenfalls Nonne und Küchenchefin in der Maria Ward Schule.  Bei vielen unserer gemeinsamen Kochshows beeindruckte sie unsere Zuhörer mit ihrer Koch- und Geschichtskompetenz und mit ihrer weltoffenen Art. Sie erzählt zum einen aus dem wirklich beeindruckenden Leben ihrer Ordensgründerin Mary Ward (1585-1645), die sich – nicht zuletzt als frühe Vordenkerin der Frauenbewegung – ihr Leben lang für die Mädchenbildung einsetze („Es gibt keinen solchen Unterschied zwischen Männern und Frauen, dass Frauen nicht Großes vollbringen könnten“), aber erst 367 Jahre später von der Kirche dafür wirklich respektiert wurde.  Zum anderen kocht sie nach den Rezepten des 17. Jahrhunderts – und das in unseren modernsten Küchen.  (Nur um Missverständnisse zu vermeiden: nach alten Rezepten kocht sie nur bei uns oder als Hobby, für ihre Schülerinnen natürlich modern und vor allem gesund.)

BIOerleben13Sonntag_0031

Reginas auch heute noch äußert moderner Orden wurde  1609 als „Kongregation der englischen Fräulein“ gegründet und darf seit 2004 endlich „Congregatio Jesu“ heißen, was Mary Ward, die nach den Exerzitien des Ignatius von Toyola (Gründer des Jesuitenordens) lebte, immer ein Anliegen war.  Mary Ward wollte nicht nur im Kloster beten, sondern hinausgehen und den Menschen, insbesondere auch den Mädchen durch Bildung helfen, deshalb gibt es auch heute noch weltweit rund 4000 Mitglieder des Instituts, das nicht nur im Süd-Sudan daran arbeit, mittels Mädchenbildung die Gestaltung einer offenen, demokratischen  Gesellschaft zu unterstützen, oder in der neuen Welt Bedürftigen Männern und Frauen aller Konfessionen beizustehen.

REginaAnrichtenBIOerleben13Sonntag_0067

Leider weiß niemand, ob Mary Ward auch das Kloster besuchte, in dem rund 300 Jahre späte die Ur-Großmutter von Maja Wasa kochte, auf jeden Fall war auch sie in München und Schwester Regina ist bei ihren aufwändigen Recherchen auf viele spannende alte Rezepte gestoßen, von denen wir ein paar – hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt – für unsere Gäste zubereiten werden.

Darunter ist auch die berühmte „Lombardische Suppe“ des Leibarztes der Päpste Pius dem IV und V und  Gregor dem XIII (der mit dem gregorianischen Kalender), dem  ersten richtigen Kochbuchbuchschreiber Bartholemeo de Scappi (ca. 1500 -1577) als erster Gang.

Kloster Kitchen, Maria Ward und der  Hutangerochse bei den Möbelmachern

Hutangerrinder

Als ganzheitlich denkender Hersteller von Massivholzküchen in Einzelanfertigung ist uns nicht nur wichtig, dass unter dem Teller das Holz aus der Region weilt, sondern auch, dass auf demselben nur herwig und RainerProdukte liegen, die – parallel zu unserem Anspruch an die regionale Holzwirtschaft – auch im Lebensmittelbereich gesundheitlich, saisonal und von ihrer Herkunft her höchsten Ansprüchen genügen.  Mit Dipl. ing. agr. Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark  haben wir im Jahr 1998 den ersten Tag der Regionen auf unserem Gelände organisiert und uns seitdem gemeinsam für regionale Wirtschaftskreisläufe  in der Hersbrucker Alb engagiert.

RainerWölfelHErde

Seit September 2012  hat das Naturschutzzentrum eine eigene Kuhherde zur Beweidung der Hutanger „angestellt“ und aus derselben haben wir für unsere Gäste einen ganzen Ochsen gekauft, Hutangerochse_0023dessen einfache Bratenstücke wir gemeinsam mit Regina nach mittelalterlichen Rezept als Kräuterschmorbraten live zubereiten werden. Rein rechnerisch ist das ob der langen Zeit zum Schmoren nur durch den kleinen Trick mit unseren Druckdampfgarer möglich.  (Wer es genau wissen will, kann sich diese Aufzeichnung von der BIOerleben im Jahr 2013 ansehen.)

Dabei wird uns Rainer Wölfel die Philosophie der Mutterkuhhaltung und die Sinnhaftigkeit einer Kuhpatenschaft erklären, wir werden mit Maja und Regina über klösterliches Leben und Arbeiten sprechen und wir haben noch einen dritten Gast, der sich mit dem richtigen Zeitpunkt der Fleischreife beschäftigt.

Der Salt Ager Reifeschrank von Königssalz und das Sous Vide Garen mit Vakuumierer und Thermalisierer von Komet

AndreasHAgenFleisch

Leider ist die trockene Reifung von Fleisch einst in Vergessenheit geraten, aber jetzt liest man immer öfter von „dry aged Steaks“ oder sogar „dry aged Burgern“ auf Speisekarten. Auch das Fleisch unseres Hutanger-Ochsen wanderte in den speziellen Dry Ager Reifeschrank von Andreas Hagen (der den Kontakt zu Kloster Kitchen herstellte, siehe oben) , der zusätzlich auch noch mit einer Salzwand von Königssalz ausgestattet ist und damit das häufige Schimmeln beim „dry agen“ vermeidet und deshalb auf den Namen Salt Ager hört.  Die Fleischreifeschränke sind wie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet natürlich auch im Geräteprogramm der Möbelmacher integriert, die Steaks werden wir im Vakuum garen (Sous Vide) und am Tepan Yaki anbraten.

KoenigssalzDryAge

Unsere Gäste können schon jetzt  zusätzlich (oder anstatt) zum „normalen“ Menü gegen 14,- € Aufpreis  auch „salt aged Steaks“ bestellen, die wir ebenfalls live zubereiten werden. Weil wir nur so viele Steaks haben, wie ein Ochsenrücken hergibt, und weil es auch für die folgenden Tage schon Bestellungen gibt, empfehlen wir schon jetzt eine Vorbestellung. Vom einfachen Bratenstück über das im Vakuum gegarte Filetsteak bis hin zum Fell verwerten wir das ganze Tier, was der Idee „Von der Nase bis zum Schwanz“ folgt, welche man ebenso neudeutsch wie wörtlich übersetzt „Nose to Tail“ nennen könnte, aber das wäre uns zu schickimickig.

Feiner Wein vom Weingut Fürst Bürgstadt

Co15PeterSpandlMissen_0122

Unsere ganze Veranstaltung besteht aus vielen Freundschaften, Zufällen und gemeinsamen Werten, und da muss auch der Wein dazu passen  (das Wasser zu Zeiten Mary Wards war übrigens meist ungenießbar, weshalb man auf Wein oder Bier auswich). Jener oben erwähnte Marketingmann von Kloster Kitschen, Mario Fürst, hat einen gleichnamigen berühmten Onkel, der noch berühmtere Weine macht. Und deshalb können wir gemeinsam diese edle Tropfen zum erträglichen Preis genießen, natürlich ist aber auch für Bier und nichtalkoholische Getränke durch die Lammsbräu gesorgt, für köstlichen Bio-Frankensecco von Manfred Rothe und selbstverständlich haben wir auch für Vegetarierer etwas Feines zu Essen.

Musik von John Dowland und Klosterregeln

Dowland_Lachrymæ
Auf der Suche nach der passenden Hintergrundmusik haben wir uns mit fachlicher Unterstützung von Susanne Pflaumer  einen englischen Zeitgenossen Maria Wards und übrigens auch Shakespears ausgesucht, den damals berühmtesten Komponisten und Lautisten John Dowland (1563-1626). Mit Klang der Renaissance im Hintergrund wird der gesamte Ablauf des Abends  von der klösterlichen Essenausgabe nebst Tischdienst bis zum lockeren gemeinsamen Kochen und Sprechen sicher etwas Besonderes für Gäste, die sich für feines und ehrliches Kochen und Essen, spannende Menschen und eine außergewöhnliche Werkstatt-Atmosphäre begeistern können.

Der geplante Ablauf und die Kostenbeteiligung

FeiertageFreitagKochen283

  • Einlass ist um 18:30, da kann man sich dann auch die Plätze reservieren und mit einem Gläschen Schaumwein (Bio-Frankensecco von Manfred Rothe) noch durch unsere Ausstellung und das ganze Gelände schlendern.
  • Um 19:30 Vorstellung der Protagonisten und der Suppe
  • Danach Live-Kochen des Hauptgerichts und die Geschichte des KlosterTrinks von und mit Maja Wasa
  • Wenn der Druckdampfgarer piepst gibt es den Rinder-Kräuterschmorbraten
  • Nach dem Abräumen des Tischdienstes bereiten wir das Shortbread als Nachspeise zu, Rainer Wölfel erklärt dabei die Mutterkuhhaltung des Naturschutzzentrums und Andreas Hagen warum und wie dieses edle Fleisch bis zum richtigen Zeitpunkt reifen sollte.

Das Rindermenü ohne Wein und Steak kostet für angemeldete Gäste 9 Euro (erm. 7.-) an der Abendkasse 12.-€ (erm. 9.-). Das Steak (wenn noch eins da ist) kostet 14 €.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Anmeldung
Hier geht es zur Sonderseite der Werkstatt-Tage

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

 Die Einladung für alle drei Werkstatt-Tage im Video

HandzettelUWT15FinalFEIN2

Newsletter 126: Kugelkamera und Sessel-Aktion; Werkstatt-Tage mit Denis Scheck, Hutangerochsen und Gewinnchance; himmlisches Sägen mit Schlichtfest;

Leider musste ich die Panoramen (und den Blogartikel darüber) vorläufig wieder entfernen, weil sie das ganze Blog durcheinanderbringen, sobald die Bugs beseitigt sind, schalte ich sie wieder zu.

Liebe Leute,

die 18. Werkstatt-Tage rücken näher und passend zum Motto „Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ freuen wir uns schon jetzt auf Ihre Anmeldungen.Es wird spannend: Literarisch (mit Denis Scheck und Eva Gritzmann), kulinarisch (Sous Vide Garen mit Hubertus Tzschirner und dem Hutangerochsen) und klosteralisch (mit Maja Wasa und Schwester Regina Werner). Außerdem geht es um das Schlichtfest nach dem Sägen Ihrer Bretter, die Relaxsessel-Aktion und unsere neue Kugelkamera, die ganz neue Welten des Raumverständnisses aber auch ganz neue Räume des Weltverständnisses eröffnet.Die Zusammenfassung wird wie immer im zeitsparenden 2 Minuten-Video – diesmal mit Musik von Friend´n Fellow und einem Multikopterflug – vorgetragen (siehe oben).

 

Die Themen heute:

  1. „Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“
  2. Warum die neue Kugelkamera Freude macht
  3. Gesägt, gestapelt und Missverständnis „Schlichten“
  4. Was ist eine Anspruchsgruppenanalyse?
  5. Einfach Kochen Nr. 5: Artischocken aus dem Druck-Dampfgarer mit Vinaigrette
  6. Postwachstumsdiskussion mit engagierten Studenten der Zeppelin Universität
  7. Alle Jori Relax- und TV-Sesselmodelle in der Jori-Frühjahresaktion
  8. Liebherr stellt neue Blu-Kühlschränke mit Funktion „Bottle Timer“ und mehr vor
  9. Kurznachrichten: Aktuelle Sonderangebote + Neue CD von Friend´n Fellow und Multikopterflug im Newslettervideo + 


„Vom richtigen Zeitpunkt im Leben“ Die 18. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage  
Was vom 10. bis 12. Juni 2016 los ist, und warum man mit einer Anmeldung oder Reservierung der weltbesten Steaks eine Nacht im Grünen Baum gewinnen kann
Die Rasse der Hinterwälder-Rinder wurde von Fachleuten zum weltbesten Lieferanten feiner Steaks ausgewählt und wir haben genau so einen ganzen Ochsen vom Naturschutzzentrum Wengleinpark gekauft. Getreu dem Motto „Nase bis Schwanz“ gibt es aber nicht nur Steaks, sondern das ganze Tier und sogar ein kuscheliges Fell.
Wir wollen zeigen, dass mit klösterlichem Schmoren, dem Sous Vide Garen (Garen im Vakuum) und den besten Massivholzküchen auch einfache Bratenstücke zum ganz neuen Geschmackserlebnis werden.Warum der Freitag (IngwerTRINK und Mary Ward), der Samstag (Kochworkshop und Lesung) und auch der Sonntag (Hutangerführung und Reifeschränke) zu den inspirierendsten Veranstaltung der 18-jährigen Geschichte der Werkstatt-Tage zählen werden, ist auf dieser Sonderseite nebst Video hoffentlich nachvollziehbar dargestellt, hier können Sie sich online anmelden oder sie rufen uns einfach an: 09151 862 999.
Wie immer bieten wir den zuerst kommenden die Möglichkeit, sich die Plätze auszuwählen und per Post-it und Namen zu markieren (Handtücher brauchen wir hoffentlich nicht). Wer ein wenig eher kommt, hat außerdem noch Zeit zum Bummeln über unser Gelände und duch die Ausstellung oder ein Salt-aged Steak.
Die Sonder- und Anmeldeseite der Werkstatt-Tage wird laufend aktualisiert.


Warum die neue Kugelkamera Freude macht
Sicherung vor Monstern unter dem Bett – deutsches Start Up    

Die Kugelkamera Panono nimmt 36 Photos gleichzeitig auf, die am Panono-Server automatisch zusammengenäht (gesticht) werden. Mit der Maus kann man das Bild drehen und erstaunlich weit hereinzoomen. Das müssen Sie wirklich ausprobieren.

Die Links der Fotos führen zu unseren ersten Panoramen am Panonoserver, auf Dauer werden sie aber alle auf unserer Homepage, im Blog, ach einfach überall zu finden sein.

Nachtrag: Leider musste ich die Panoramen vorläufig wieder entfernen, weil sie das ganze Blog durcheinanderbringen, sobald die Bugs beseitigt sind, schalte ich sie wieder zu.

Warum diese Technik Freude macht? Erstmals können sich unsere Kunden Räume rundum betrachten und dabei viel mehr von unserer Einrichtungsarbeit in architektonischer Hinsicht erkennen.Was auch toll ist: Der deutsche Student Jonas Pfeil hat aus seiner Diplomarbeit „Wurfkamera“ via Crowdfunding (modernes Geldsammeln über das Internet) eine junge Firma gegründet, in der die Mitarbeiter erreichbar, hilfreich und freundlich sind und wo sogar der Chef persönlich unseren Blogbeitrag über die Kamera und das Monster unter dem Bett via Twitter und Facebook weiterverbreitete.


Gesägt, gestapelt und Schlichtfest gefeiert –  Missverständnis „Schlichten“
Schichtbetrieb und externe Helfer erleichterten die Knochenarbeit des Sägens und Schlichtens, das die Voraussetzung für die regionale Waldschöpfungskette ist

Acht Tage lang haben wir für Sie unsere Holzvorräte aufgefüllt. 120 Kubikmeter Hartholz zum größten teil aus der Hersbrucker Alb, aber alles aus Franken musste entrindet, gesägt, gestapelt und gelagert werden. Ein echter Knochenjob, der durch geschickten Schichtbetrieb auf fast alle Schultern und Rücken verteilt wurde. In rund drei Jahren werden dann die ersten Möbel daraus entstehen, bei den Buchen vielleicht schon eher.Missverständnis

Während eines Gesprächs mit Kunden frage mich Mathias Deinhard, ob ich um 17 Uhr „schlichten“ könne. Es hat ein wenig gedauert, bis ich die sichtlich entsetzen Kunden beruhigen konnte. Sie dachten, ich wurde zum Schlichten eines Streits geordert, dabei ging es doch nur um das Stapeln unserer Bretter.

Was wir bisher zu unserer regionalen Waldschöpfungskette veröffentlicht haben, finden Sie in der Youtube-Playlist „Rund ums Holz aus der Region“
und auf unserer Sonderseite auf der Homepage „Herstellung von Massivholzmöbeln.“


Was ist eine Anspruchsgruppenanalyse?
Als wir endlich alle gelernt haben, was ein „Stakeholder“ ist, wird der Begriff zurückgedeutsch und in Anspruchsgruppen geändert

Aber egal ob Stakeholder oder Anspruchsgruppen, immer geht es um die Menschen, die mit unserem Betrieb zu tun haben, vom Kindergartenkind bei einer Werkstatt-Führung über die Waldbauern bis zu unseren sorfältig ausgewählten und langjährigen Lieferanten für Matratzen, Sofas und Maschinen.Und weil wir als Umweltbotschafter gebeten wurden, das neu erarbeitete Werkzeug aus dem Nachhaltigkeitsmanagementsystem des Umweltpaktes Bayern zu testen, haben wir bei einem Workshop der Pionierbetriebe teilgenommen. Dort haben wir uns sehr gefreut die Lammsbräu zu entdecken, denn zusammen mit Faber Castell gewannen wir 2003 die Nachhaltigkeitspreise der Stadt Nürnberg.
Für Qualitätsmanagementfreaks haben wir die Erlebnisse hier zusammengestellt.


Einfach Kochen Nr. 5: Artischocken aus dem Druck-Dampfgarer mit Vinaigrette
„Einfach Kochen“ ist die Antwort auf die vielen Fragen nach Basic-Kochkursen

Weil das Organisieren von Kochkursen meist an den vielen Terminkalendern scheitert, sammeln wir unsere Tipps in der Kategorie „Einfach Kochen.“ Wer Vorschläge hat, oder dieselben sogar selbst vorstellen will, ist herzlich willkommen.
Das aktuelle Rezept ist wieder supereinfach mit dem Druckdampfgarer, aber auch „konventionell“ leicht zu bewerkstelligen. Was die Zubereitung von Artischocken mit französischer Vinaigrette mit Psychiatern zu tun hat, erklären wir zusätzlich zum Rezept in diesem Beitrag: Einfach Kochen Nr. 5: Artischocken aus dem Druckdampfgarer mit Vinaigrette.


Postwachstumsdiskussion mit engagierten Studenten der Zeppelin Universität
Interview zu allen Facetten des Wachstums   

Dass Wachstum irgendwann endet kennt man vom Ende der Kindheit, von vernünftigen Handwerkern aber nicht immer in der Wirtschaft, die schon vor vielen Jahren „Die Grenzen des Wachstums“ nicht erkannt hat. Umso schöner, wenn sich Studenten mit dem Thema der Postwachstumsgesellschaft beschäftigen und – unter anderen – die Postwachstumspioniere dieser Broschüre befragen. Hier ist unsere Zusammenfassung zum Thema.


Alle Jori Relax- und TV-Sesselmodelle in der Jori-Frühjahresaktion  
Die edelsten Leder oder Stoffe zum Einstiegspreis, alle Preise sind im Konfigurater zu finden  
In der aktuellen Aktion gibt es alle Sessel zum Preis des günstigsten Leders oder des günstigsten Stoffes, Sie können sich also das edelste und anschmiegsamste Leder zum Einstiegspreis gönnen. Hier sind die Rechenbeispiele auf unserer Aktionsseite.

Und hier geht es zu unserem Konfigurator, der alle Preise anzeigt (zahlen müssen Sie aber nur den Preis des Einstiegsleders, der im Konfigurator links unten angezeigt wird.)


Liebherr stellt neue Blu-Kühlschränke mit Funktion „Bottle Timer“ und mehr vor
Neue Kühlschränke und alte Autos in Hersbrucker Speed Event Halle     

Der Bottle Timer ist natürlich nur ein Gimmick im Verhältnis zu den wichtigen Weiterentwicklungen was die Technik, die Lautstärke, den Platz und die Bedienung via Smartphone anbetrifft, trotzdem könnte das Warnsignal für im Gefrierschrank gekühlte Flaschen sehr hilfreich sein.

Im Blogbeitrag erklären wir auch, warum wir Liebherr als Familienbetrieb so schätzen und welche Anzeichen es für den Einstieg der neuen Generation gibt. Hier ist der Bericht im Blog.


Kurznachrichten: Aktuelle Sonderangebote + Neue CD von Friend´n Fellow und Multikopterflug im Newslettervideo +

+++ Kinderschreibtisch sofort lieferbar
In unsere Ausstellung zieht ein neues Bett namens Woodspring ein, weil wir so ganz leicht zeigen können, was es gegenüber der Boxspring-Idee für Vorteile hat. Leider muss deswegen unser Kinderschreibtisch in grau die Ausstellung zum Sonderpreis (490.- statt 620.-)  verlassen.+++ Betthaupt in Grün übrig  Weil wir ein neues Bett in die Ausstellung bekommen, kann das mit echtem Leder gepolsterte Kopfteil beim Kauf eines Bettes mit Innenleben kostenlos, und ansonsten sehr günstig die Ausstellung verlassen.+++ Schwarzer Kühlschrank günstig Weil der neue Kühlschrank schon da ist, kann uns der Lieblingsschrank aus der Ausstellung mit glänzender schwarzer Glasfront (60cm breit, 201 cm hoch, Gefrierfach und 2 biofresh-Schubladen, statt neu 1849.-, aus der Ausstellung 1490.-) schon verlassen. Wir liebten ihn auch als Einkaufszettel, wer ihn abholt muss aber nichts mehr einkaufen. Bei Interesse bitte einfach mailen oder anrufen 09151 862 999.+++ Neue Friend´n Fellow CD und Multikopterflug im Video

Die genialen Musiker Thomas Friend und Constanze Fellow haben uns Ihre neue CD silver live zum 25. Bühnenjubiläum zum Vertonen unseres Newslettervideos ausgeliehen und der Multikopterflug eines Freundes über unser Gelände macht das Video gleich 30 Sekunden länger als sonst. Hier ist es:

 

 



Sie würden uns mit Ihrer Anmeldung die Organisation der Werkstatt-Tage wirklich sehr erleichtern und vielleicht gewinnen Sie ja das Abendessen mit Übernachtung (in unseren Betten) im Grünen Baum Kühnhofen oder andere wertvolle Preise von Klosterkitchen, Koenigssalz oder den Möbelmachern.Oder Sie besuchen uns einfach an einem anderen „richtigen Zeitpunkt in Ihrem Leben“
Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Nürnberger Land

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Newsletter als Video anschauen

 

 

Jetzt gleich anmelden für die Werkstatt-Tage

 

 

 

 

 

 

Einfach Kochen Nr. 5: Artischocken aus dem Druckdampfgarer mit Vinaigrette

DSC05892

Das zählt wirklich zu den einfachsten Gerichten der Welt, besonders, wenn man – wie unsere Kunden meist – einen Druckdampfgarer besitzt. Ansonsten kann man Artischocken natürlich auch im normalen Dampfgarer bei 100 Grad rund 30 Minuten garen oder ganz normal mit Dämpfeinsatz im Topf machen, der Artischocke ist das egal.

DSC05878 Kopie

Der schneidet man zunächst den Stil ab, bei älteren Modellen macht es Sinn die Stacheln der Blätter abzuschneiden.

DSC05882DSC05890DruckdampfgarerDSC05884

In den Garbehälter stellen, 120 Grad und 15 Minuten (bei ganz großen ist man mit 19 Minuten auf der sicheren Seite) einstellen und die Vinaigrette anrühren.  Rezept ist aus unserer Rezeptdatenbank, in der wir seit dem Jahr 2000 die Rezepte unserer Spitzenköche und viele mehr sammeln. (Das beste daran ist die Suchmaschine, in der ich nach Zutaten oder Köchen suchen kann).

DSC05886

Rezept:
Französische Salatsauce (Vinaigrette)
Rezept Kategorie:
Saucen

Zutaten:

6 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer (grob gemahlen)
2 EL Balsamico
1 TL (gehäuft) Dijon-Senf (au miel)
Beschreibung:
Passt zu allen Salaten oder zu Gemüse als Dip. Sehr gut zu Spargel.
Anweisungen:
Alle Zutaten verquirlen bis eine zähe Sauce entsteht.
Je nach Geschmack kann man auch Knoblauch in die Sauce geben.

Wenn der Drucki (Kosename für den liebgewonnen Druckdampfgarer) piepst, einfach Artikschocken auf den Teller stellen und Vinaigrette nebst Rotwein und vielleicht Brot dazu reichen.

DSC05897

Jetzt zupft man die Blätter ab, taucht sie mit der Blattunterseite in die Vinaigrette und „zuzelt“ das wohlschmeckende Fruchtfleisch ab.  Also richtig durch die Zähne ziehen.

DSC05899

Der Boden ist das Beste. Allerdings müssen Sie (bei älteren Artischocken, die auf dem Foto sind sehr jung) vorher mit einem Messer das sogenannte Heu (die Samenfäden) entfernen.

DSC05901DSC05904

Mit ein wenig Sortierwahn kann man sogar die Reste ansehnlich gruppieren, diese Neurose beschäftigt einige Psychiater.

DSC05911

++++++++++++++++

Hier wird noch ein wenig Hintergrund zur Artischocke geliefert.

Einfach Kochen Nr. 1: Penne al Arrabiata
Einfach Kochen Nr.2: DasRoll-Ei
Einfach Kochen Nr. 3: Skrei mit Tomaten und Kapern
Einfach Kochen Nr. 4: Artischocken mit Vinaigrette

 

Alle Kochvideos in der YoutubePlaylist
Alle Videos über unsere Massivholzküchen in der YoutubePlaylist

Die Kocheinrichtung mit Diana Burkel alle Sendungen
Die Massivholzküchen der Möbelmacher auf der Homepage

KiCK-Programm16/17

Sa, 24.09.2016, 20:30 Uhr

Le Bang Bang

All you hear is voice, bass, hands and feet

lebangbang-2_800

Nach ihrem beeindruckenden Konzert im KiCK im Dezember 2014 kommt das Duo wieder.
Die beiden haben in der deutschen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt und wurden vom Magazin „Elle“ zur „1. Liga von München“ gekürt. In der Tat haben Stefanie Boltz und Sven Faller seit ihrem Debut 2011 hinreichend bewiesen, dass es nicht mehr als eine Stimme und einen Bass braucht, um ein spannendes Programm zu zaubern, das es mit der Dynamik und dem Farbenreichtum eines philharmonischen Orchesters aufnehmen kann. Mit der weiten Spannbreite ihrer Ausdrucksmöglichkeiten meistern sie die Wucht und epische Breite von Nirvana oder Radiohead ebenso mühelos wie die knisternden Zwischentöne der Musik von Michele Legrand oder Billie Holiday. Ihr erstmaliger Auftritt im KiCK im Dezember 2014 löste erst großes Staunen und danach riesige Begeisterung aus.

Bei LE BANG BANG ist die minimalistische Besetzung mit Stimme und Kontrabass komplett. Stefanie Boltz breitet mit ihrer weiten Stimme eine erstaunliche Farbpalette aus. Sie shoutet soulig, haucht und flüstert, improvisiert mit Text und Sounds. Ihren Ausdrucksreichtum stellt sie dabei ganz in den Dienst der jeweiligen Song-Geschichte. Sven Faller verwandelt den Bass in ein Orchester, trommelt virtuos, streicht elegisch oder verwendet elektronische Effektgeräte. Verblüffend schnell wechselt er zwischen groovendem Fundament und lyrisch-melodischem Kontrapunkt. Ein hoch-musikalisches Zwiegespräch ohne stilistische Vorbehalte.

„Ein echter Knaller. Bang!“ BAYERISCHER RUNDFUNK

„Frech & unkonventionell. Virtuos und ideenreich. Einfach genial!“ JAZZPODIUM

„Boltz und Faller wissen, wie man Spannung erzeugt, und sie schaffen es auch, den Spannungsbogen einen ganzen Abend zu halten“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Besetzung:

Stefanie Boltz, voc

Sven Faller, bass

https://youtu.be/yJ2VG8Cxzgw“ target=“_blank

Eintritt 14,00 € VVK 12,00 €

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen: mailto:kickev.reservierung@gmail.com


Samstag, 15.10.2016, 20:30 Uhr

Balcony Players

Mischung aus traditionellem Gypsy, jüdischer Musik und Weltmusik

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Balkony Players sind eine energetische, nomadische Folk-Band. Der internationalen Gruppe gehören Mitglieder aus den Niederlanden, Belgien, Peru und New Orleans, USA, an und ihre Musik verbindet diese verschiedenen Kulturen mit einer Mischung aus traditionellem Gypsy, jüdischer Musik und Folklore aus der ganzen Welt zu einem einzigartigen und farbenfrohen Sound, der das Publikum nicht mehr auf den Sitzen zu hält.

Die Balkony Players begannen im Mai 2009 mit Konzerten auf dem Balkan (daher der Name). Seitdem sind sie auf vielen Bühnen und Festivals auf der ganzen Welt, einschließlich Holland, Spanien, Brasilien und den Vereinigten Staaten, um nur einige zu nennen, aufgetreten.

Besetzung:

Moniek de Leeuw (Violine, Gesang),

Johan de Pue (Gitarre, Gesang),

Ilse Roskam (Akkordeon, Gesang),

Martin Masakowski (Kontrabass, Gesang),

Luca Susti (Schlagzeug, Gesang).

http://www.balconyplayers.com/

http://www.balconyplayers.com/movies/movies.html

Eintritt 15,00 €, VVK 13,00 €

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen: mailto:kickev.reservierung@gmail.com


KiCK-Programm16/17 weiterlesen

Das mobile Sägewerk und wenn sogar das Schlichten Spaß macht

Säge16__0025

Zum Sägen des Holzvorrates für unsere Kunden in drei Jahren haben wir eigentlich schon alles gesagt, gefilmt und erklärt, denn seit 18 Jahren sägen wir zwischen 100 und 200 Kubikmeter wertvolle Hartholz auf unserem Gelände (die „Waldschöpfungskette“ oder „Vom Baum zu Tisch“ auf der Homepage der Möbelmacher)

IMG_1985

Mit dem Wetter hatten wir diesmal richtig Glück, nur ganz zum Schluss hat Sophia noch etwas Regen abbekommen, aber das Stapeln der nassen Bretter ist ein Knochenjob. Werkstattleiter Stefan Winter und Holzmanager Tobias Raum organisierten die ganze Aktion zum ersten Mal und es lief alles genau nach Plan, wenn auch mal die Säge und mal der Stapler ausfiel, was zum normalen Wahnsinn solcher Aktionen zählt.

Das große Missverständnis „Schlichten“ DSC06035bearbeitet

Während eines Gesprächs mit Kunden frage mich Mathias Deinhard, ob ich um 17 Uhr schlichten könne. Es hat ein wenig gedauert, bis ich die sichtlich entsetzen Kunden beruhigen konnte. Sie dachten, ich wurde zum Schlichten eines Streits geordert, dabei ging es doch nur um das Stapeln unserer Bretter.

Säge16__0011

Durch das Aufteilen des Schlichtens auf fast alle Mitarbeiter (nebst Geschäftsführer) und in unterschiedliche kurze Schichten war die Atmosphäre sehr entspannt. Weil zusätzlich noch ganz nette Freunde und Kunden mithalfen kam es sogar zur Aussage einer Schreinerin „Diesmal macht es Spaß,“ was ja generell bei der Arbeit, nochdazu bei so schwerer, zu begrüßen ist. Eine neue Erfahrung war es auch,  dem Chef die Anweisungen zu geben, denn bei uns soll bestimmen, wer die meiste Ahnung hat und das sind in diesem Fall erfahrene Schlichter und Schlichterinnen (oh nein klingt das doof, in Zukunft weiß jeder, dass ich mit „Schlichter“ auch die Schlichterinnen meine, oder?).

Projekt_20090519Jori_Ikarus_Nina_09_17-Wiederhergestellt Kopie
Symbolträchtige Einladung zum Schlichtfest

Schlichtfest als würdigen Abschluss

Weil alle so begeistert waren, vereinbarten wir auch gleich ein Schlichtfest mit allen Beteiligten, Partnern und Kindern, bei dem wir die Röslegrills nebst Bronxofen anschürten, Tischtennis und Gitarre spielten.

Schlichtfest2016 (1)Schlichtfest2016 (7)Schlichtfest2016 (8)

Nochmal herzlichen Dank an das tolle Team, die Holzvorräte für unsere Kunden sind wieder gefüllt, jetzt verarbeiten wir das, was wir vor drei Jahren gesägt haben.   IMG_1858

Was genau ist eigentlich eine „Anspruchsgruppenanalyse?“

P1001192      P1001211 Jetzt haben wir im Qualitätsmanagement soooo viele Jahre (bei uns seit 1998) Anglizismen übernommen, dass uns die neu eingedeutschte „Anspruchsgruppe“ erstmal zurückübersetzt werden muss:

P1001197

Es geht um  Stakeholder, als jene Menschen, die IRGENDWIE oder SOWIESO mit unserem Betrieb zu tun haben, selbst wenn sie jetzt im Moment noch gar nicht geboren sein mögen. Weil sich eben die Nachhaltigkeit an sich (insbesondere das Nachhaltigkeitsmanagement) mit dem Denken vor der Betriebsgründung – der Strategie-, dem gewöhnlichen Ist-Zustand, aber ganz besonders auch mit der Zukunft beschäftigt.

P1001202

Und es muss keine Fehler sein, sich mit den Wünschen von Anspruchsgruppen zu beschäftigen.  Wir hoffen, dass wir für die Nachbarn nicht zu laut sind, für Mitarbeiter ein aufmerksamer und verlässlicher Arbeitgeber, für Kunden inspirierend und beeindruckend, für Kindergärten, Praktikanten oder den Bund Naturschutz glaubwürdige Gastgeber. Das endgültige Ergebnis des angedachten Workshops ist sicher 20 Seiten länger und schlimmstenfalls nur ein Beleg dafür, dass wir uns über die Verantwortung von Unternehmen in der Region Gedanken machen, bestenfalls ein großes Stück Glaubwürdigkeit unseres Engagements für Lebensqualität.

P1001195

Ausnahmsweise waren bei diesem Pilotprojekt für exklusiv ausgewählte Unternehmen  im Rahmen des Umweltpakts Bayern mal nicht nur die üblichen Nachhaltigkeitsverdächtigen (die Neumarkter Lammsbräu wurde gottseidank durch Kathrin Moosburger vertreten),  sondern auch viele neue Betriebe aus ganz unterschiedlichen Branchen (Hotel, Abfallentsorgung, Autohaus, menschliche Ersatzteile, Malereiunternehmen, eine ganze Unternehmesgruppe und eine Baugesellschaft) beim Landesamt für Umwelt in Augsburg vereint.

P1001209

Als 2003 theatralisch vom Umweltminister Schnappauf ernannter Umweltbotschafter Bayerns (die Umweltbotschafter wurden übrigens abgeschafft, ist nicht so schlimm, es gab eh keinen  Dienstwagen, keine Sekretärin, kein Gehalt, aber ich brauche jetzt neue  Visitenkarten) und EFQM-Assessor (European Foundation for Quality Management) sind mir Stakeholder nicht wirklich fremd, trotzdem haben es Stefan Küst und Christian Schweitzer (CR-Consulting) geschafft, einen regen Austausch unter den Unternehmerinnen und Unternehmern anzuregen. Gerade weil die Möbelmacher sich durch den Ausstieg meines Kompagnons gerade neu erfinden, sind die Gespräche mit Vertretern aus anderen Branchen so inspirierend.

IMG_5784

Vielleicht wir die Welt durch solche Aktionen ja nur ein kleines bisschen besser, aber das nächste Treffen haben wir bei der Lammsbräu vereinbart und weil wir einst gemeinsam mit Faber Castell die Nürnberger Nachhaltigkeitspreise gewannen,  freue ich mich auf das Wiedersehen und die Diskussion, wie die Workshops zum Stakeholdermanagement in den anderen Betrieben gelaufen sind.

herwigBootfahrenHimmelsprung84WEB

Als ehemaliger Bootfahrer konnte ich mir den Abstecher zum seinerzeit geliebten Augsburger Eiskanal nicht verkneifen, aber da war kein Wasser drin. Das Einkaufen des Schrobenhausener Spargels am Bauernhof nebst Schinken und grünen Eiern (hoffentlich wirklich eine spezielle Hühnerrasse?) hat dagegen viel besser funktioniert. Man will ja etwas mit nach Hause bringen …

++++++++++++++++++

Nachhaltigkeit bei den Möbelmachern

Die neuen Blu-Kühlschränke von Liebherr in der Hersbrucker Dauphin Speed Event-Halle

DSC00042

Das ist doch mal klasse, dass Liebherr seine Neuheitenpräsentation der Blu-Serie in Hersbruck  veranstaltet. Das neueste von den Kühlschränken zusammen mit alten aber wertvollen Autos, verbunden mit Vortrag, Oldtimerführung und köstlichem Buffet, nicht zu vergessen die einzigen „regionalen“ südafrikanischen Weine der Familie Dauphin.

DSC00039

Der Vertriebspartner Süd – die Firma Hack und Eitel – und auch die Jungs aus dem Außendienst kennen wir schon seit 25 Jahren, man trifft – vor allem in Hersbruck – auch einige Kollegen  aus der Nachbarschaft, es war richtig  familiär.

DSC00044

Die neuen Geräte sehen jetzt auch von hinten gut aus, denn der Verflüssiger ist im Sockel untergebracht, wo er seine vergleichsweise kleinere Fläche mit einem Ventilator ausgleicht, das bringt immerhin 20 % mehr Innenraum und 3 Dezibel Geräuschersparnis im Vergleich zu den Vorgängermodellen.

Warum die Kombination von Kühlschrank  und Smartphone doch Sinn machen kann

So ein Bildschirm auf der Frontseite lädt schon gleich zum Spielen ein, aber eine Reihe von durchaus sinnvollen Anwendungsmöglichkeiten bietet die Verbindung mit dem Handy dann doch. Im Video wird die Mutter im Büro informiert, dass die Kühlschranktür nicht geschlossen ist, sie ruft Töchterchen an und bittet sie, dieselbe wieder zu schließen.  Wer unterwegs viel einkauft, kann die Gefriertruhe oder den Kühlschrank auf Supercool stellen, was besonders beim Einfrieren sehr empfehlenswert ist.  Ich weiß, bisher hat es auch funktioniert, aber wenn man das blöde Ding sowieso schon dauernd dabei haben muss, kann es ja auch mal was sinnvolles tun …

 

Bottle-Timer ist der Hit

DSC00026

Ein echtes Kaufargument für uns wäre die Bottle-Timer-Funktion. Denn wir neigen zur Schnellkühlung von Flaschen in der Gefriertruhe  und wundern uns Stunden später, warum sie schon wieder geplatzt sind, obwohl wir uns das letzte Mal vornahmen, dass wir nie mehr so blöd sein werden.  Dem neuen Kühlschrank „sagt“ man, wie viel man Kühlen will und er piepst, wenn die optimale Temperatur erreicht ist. Cool.

DSC00017

Wer den Kühlschrank zusätzlich auch noch mit dem Kundendienst vernetzt, kann bei Reparaturen auch richtig Geld sparen, denn fast immer weiß der Techniker durch die Verbindung, welche Ersatzteile er brauchen wird und muss deshalb nur einmal kommen.

Beratungsleistung in der Kühlschranktür

Zusätzlich verrät der Kühlschrank auch noch alle Tipps für das perfekte Lagern, da hatten wir bisher immer die tolle Klappkarte von Liebherr, aber am Kühlschrank selbst, ist das natürlich ziemlich gut aufgehoben.

DSC00028

Denn Untersuchungen ergaben, dass eine großer Teil der weggeworfenen Lebensmittel auch durch die unsachgemäße Lagerung entsteht und wenn man da was dagegen tun kann, ist doch sogar ein Computer in der Kühlschranktür akzeptabel. Ich selbst habe auf jeden Fall meine instinktive Abneigung gegen vermeintlich zu viel Technik schnell abgelegt und bin überzeugt, dass es unseren Kunden ähnlich gehen wird.  Für die anderen haben wir nicht nur Verständnis, sondern sogar ein paar supercoole und günstige Ausstellungsgeräte, denn so schnell wie möglich, sollte dort nur noch die neue Generation Blu stehen.

Kühlschrankmontage
Unser Lieblingsschrank aus der Ausstellung mit glänzender schwarzer Glasfront (60cm breit, 201 cm hoch, Gefrierfach und 2 biofresh-Schubladen, neu 1849.-, jetzt 1500.-) müsste Platz machen. Wir liebten ihn auch als Einkaufszettel, wer ihn abholt muss aber nichts mehr einkaufen. Bei Interesse bitte einfach mailen oder anrufen 09151 862 999. (KBgb3864-20)

Vortrag zur Firma und den Neuerungen

DSC00058

Liebherr ist zwar eine Aktiengesellschaft, aber alle Aktien sind in Familienbesitz und dieselbe arbeitet seit ein paar Monaten in der 3. Generation seit der Gründung 1949, worauf wir uns sehr freuen.

DSC00049

Denn wir hoffen, dass zusätzlich zur Solidität der letzten Jahrzehnte mit der neuen Generation auch mehr Pepp reinkommt, wir sind gespannt. Die Außendienstler wurden auf jeden Fall zum ersten Mal nach Berlin geholt, um dort ihre Erfahrungen einzubringen und Meinungen auszutauschen.

Liebherr kann auch lustig

DSC00034DSC00010

Ein paar lustige Geräte – leider ohne Biofresh – gibt es auch als Telefonzelle und in dezenten Farben, die meisten Standgeräte sind aber aus Cleansteel, also Edelstahl mit der Sonderbehandlung, die das Fingerabdruckproblem minimiert.

Miele und Liebherr

Wer sich wundert, warum wir meist von Liebherr sprechen, unsere Kunden auf den Fotos aber auch oft Miele Kühlschränke zeigen, dem möchten wir verraten, dass alle Miele Kühlschränke von Liebherr gebaut werden, allerdings ein wenig anders ausgestattet, was man von gemeinsam produzierten Autos unterschiedlicher Marken kennt.

DSC00012

Das Miele Programm ist aber nicht so umfangreich, deshalb nehmen wir Miele, wenn der Kühlschrank passt, und Liebherr, wenn wir zusätzliche Wünsche erfüllen wollen.  In beiden Fällen bekommen unsere Kunden die beste Kühltechnik der Welt.

 

++++++++++++++++++++++++++++

Jede Menge Hersteller-Videos zu den neuen GerätenLiebherr hat übrigens auch ein super informatives Blog

Küchenlinks der Möbelmacher

Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen seit Herbst 2005 aus dem Dialog in diesem Blog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe stärken.