von | 4. Juli 2005

Miele lässt Imperial sterben

Die Massivholzküche | 1 Kommentar

ImperialEine Trauermeldung kam per Post: "Miele verfolgt eine Ein-Marken-Strategie". Das ist ja im Prinzip nichts schlechtes, außer dass das das Ende unserer Lieblingsmarke Imperial bedeutet. Deren Dampfgarer, das Induktionskochfeld und auch die Tepan Yakis haben wir in den letzten Jahren fast ausnahmslos eingesetzt. Die werden auch nicht vom Markt verschwinden, sondern  nur der Name Imperial. Trotzdem ein Grund zum trauern. Natürlich bleibt auch der Kundendienst bestehen und es wird bis an Ihr  (ihr) Lebensende Ersatzteile geben. Schade drum, aber besser  Miele bleibt stark am Markt, wenn auch mit kleinen Opfern, aber es stirbt nicht, wie es einige andere Hersteller vorgemacht haben.
Die letzten Blicke auf die Imperial homepage.
Die Seite über die Massivholzküchen der Möbelmacher.

1 Kommentar

  1. Nachhaltig

    Miele lässt Imperial sterben – neues aus Gütersloh

    Nachtrag zum Artikel.Besuch von unserer

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.