von | 16. August 2014

Die Architektin Jina Virgen aus Mexico sucht Stelle in Franken – der Liebe wegen – jetzt mit Zeitungsartikel!

Nachhaltigkeit, Bio und Messen | 0 Kommentare

Gia Meyer_0004Nachtrag vom 17.9.14

Wir freuen uns riesig, dass dieser Blogeintrag erfolgreich war und Jina Virgen wohl schon in den nächsten Tagen als Architektin unter Vertag stehen wird und deshalb bei Ihrem Lebensgefährten in Deutschland bleiben kann. Vielen Dank für die vielen Hilfsangebote vom juristischen Rat bis zum Versteckvorschlag und für die schnelle Hilfe der Hersbrucker Zeitung, bei deren Erscheinen wir glücklicherweise schon absehen konnten, dass sich eine gute Lösung finden wird. Jetzt kann Jina den Bleistift vom Foto aus der Hand legen und ihre Fachkompetenz in der 3-D-Konstruktion am Computer einbringen. 
Endlich mal eine echte Lovestory im Nachhaltigkeitsblog und die auch noch mit Happy End.
 
++++++++++

Tja, den Toni Meyer habe ich schon seit fast 60 Zentimern nicht mehr gesehen und jetzt besucht er mich mit seiner lieben Lebensgefährtin Jina, einer jungen Architektin aus Mexico. Weil sie sich neben der Architektur des regionalen Musterhauses auch brennend für den Möbelbau interessiert, machten wir eine ausführliche Führung durch Werkstatt, Ausstellung und Haus.

Beim Kaffeetrinken und dem angeregten Diskutieren über modernes Küchendesign erfuhr ich, dass sie für ein dauerhaftes Visum in Deutschland bis spätestens Oktober 2014 einen Arbeitsvertrag im Bereich des Hochschulabschlusses (d.h. Architektur, Innenarchitektur, etc.) benötigt. Ich bin ganz sicher, dass jemand ihr und damit dem jungen Paar die Chance geben wird und dabei auch von den Erfahungen aus einem anderen Teil der Welt profitieren kann.

Alle Details und Kontaktdaten sind weiter unten, natürlich können Interessenten aber auch mich anrufen (09151 862 999) oder eine Mail an herwig.danzer@die-moebelmacher.de schicken. 
 Gia Meyer_0001

Basisdaten

 

Name:                         Jina Virgen

Geburtsdatum:            18.04.1986

Geburtsort:                  Manzanillo (Westküste), Mexiko

Adresse:                      Gartenstr. 15a, 91217 Hersbruck

Mail:                           jinavannesa@hotmail.com

Designs Facebook:      Arq. Jina Virgen

Mobil:                         0175/639 8183 (Jina Virgen)

                                   0151/11659371 (Toni Meyer)

Hintergrund Info

 

-         Lebensgefährte Toni Meyer kennengelernt während seines Auslandssemesters in Mexiko 01/2010 – 01/2011 + 07/2011 – 12/2011

-         Erster Aufenthalt in Deutschland 04/2011 – 07/2011 mit Touristenvisum

-         Anschließend Deutschkurs in Mexiko von 09/2011 – 09/2013 mit dem Ziel dauerhaft nach Deutschland zu kommen

-         Seit 05/2014 in Deutschland mit Visum zur Arbeitsplatzsuche für 6 Monate

-         Seit 06/2014 Deutsch Intensivkurs in Nürnberger Fremdsprachenschule (4 x 4 Stunden pro Woche), Sprachniveau A2 erfolgreich abgeschlossen, zur Zeit B1 Kurs

-         Spanisch, Englisch Sprachkenntnisse fließend

-   Für ein permanentes Visum wäre ein Arbeitsvertrag im Bereich des Hochschulabschlusses (d.h. Architektur, Innenarchitektur, etc.) notwendig.  Im Vordergrund stehen dabei das Lernen und Sammeln von Erfahrungen in Deutschland

-         Maximale Aufenthaltsdauer mit derzeitigem Visum: 30. Oktober

-         Zur Zeit noch bei mexikanischem Arbeitgeber angestellt mit 36 Stunden/Woche Vertrag; Hauptaufgaben: Entwurfsplanung, 3D Design, Verkaufspräsentationen

(Vormittags 9.00-13.00 Schule, Nachmittags 14.00-20.00 Arbeit)

 

 

Ausbildung / Studium Gia-Meyer_0005Ausschnitt

 

-         Licenciatura (vgl. Bachelor) Architektur, 2009, Abschlussnote: 1,7

-         Bachillerato (vgl. Mexikanisches Abitur) mit technischer Vertiefung, 2004, Abschlussnote 1,3

    

Berufliche Erfahrung

 

-         Seit 09/2008 bei Alce Immobilienkonsortium, Colima, Mexiko als Architektin tätig

  • Design und Planung von Privathäusern als Hauptaufgabenbereich
  • v.a. Entwurfsplanung und Gesamtkonzepte/Design
  • Erfahrung im Möbeldesign/Innenarchitektur/Lichtdesign
  • EDV: Kenntnisse in Office, AutoCAD, Revit, ArchiCAD, Artlantis, Photoshop

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Katja Bub von der Herbsrucker Zeitung hat auch einen Artikel darüber geschrieben und ein tolles Foto gemacht!

05.09.14 15:49 Uhr
Findet die Mexikanerin keinen Job, muss sie in ihr Heimatland zurück

Wer hat eine Stelle für Architektin Jina?

Von: Katja Bub

Freie Fahrt für ein gemeinsames Leben in Deutschland oder Endstation? Jina Virgen und Toni Meyer vor dem Nürnberger Tor in Hersbruck. Wenn die mexikanische Architektin nicht bald eine Stelle findet, muss sie zurück in ihr Heimatland. Foto: K. Bub

Freie Fahrt für ein gemeinsames Leben in Deutschland oder Endstation? Jina Virgen und Toni Meyer vor dem Nürnberger Tor in Hersbruck. Wenn die mexikanische Architektin nicht bald eine Stelle findet, muss sie zurück in ihr Heimatland. Foto: K. Bub

HERSBRUCK — Junge Architektin aus Mexiko sucht Job der Liebe wegen. Findet sie in den nächsten Wochen keinen, muss sie wieder zurück in ihr Heimatland – ohne ihren Freund. Was gut und gern die Vorlage für einen Hollywood-Streifen sein könnte, ist pure Realität: Jina Virgen lebt seit kurzem in Hersbruck bei ihrem Lebensgefährten Toni Meyer. In zwei Monaten aber läuft ihr Visum zur Arbeitsplatzsuche aus. Dann muss sie zurück. Es sei denn, eine Firma stellt sie ein.

„Es hat gleich zwischen uns gefunkt“, erinnert sich Toni Meyer an die erste Begegnung mit Jina. Das war 2010 in Mexiko. Der Hersbrucker machte damals ein Auslandssemester. „Wir haben uns über gemeinsame Freunde in einer Bar kennengelernt“, erzählt er. Eigentlich wollte er nur für ein Semester in Mexiko bleiben, doch daraus wurden dann flugs zwei. Jina wegen. Auch das letzte Semester seines BWL-Studiums verbrachte er wieder in Mexiko. Jetzt ist er mit der Uni fertig und zurück in Deutschland – mit Jina.

Die 28-jährige Architektin, die derzeit fleißig Deutsch lernt, hat für sechs Monate ein Visum zur Arbeitsplatzsuche bekommen. Doch die ist bislang nicht gerade erfolgreich verlaufen. Dabei kann die junge Mexikanerin bereits sechs Jahre Berufserfahrung vorweisen. Auch jetzt noch arbeitet sie von Deutschland aus für ihre alte Firma in Mexiko, die im Häuserbau aktiv ist. Planerstellung und 3D-Design – das sind ihre Aufgaben.

Eigentlich würde Jina jeden Job annehmen, auch einen schlecht bezahlten. Hauptsache hier bleiben. Doch weil die 28-Jährige nicht aus einem EU-Land, sondern aus einem sogenannten Drittstaat kommt, ist die Sache für sie nicht so einfach. Sie braucht eine Arbeitsmarktzulassung. Und um die zu bekommen, wäre eine Vollzeitstelle nötig, die auch ihrer Ausbildung und Qualifikation entspricht. Also am besten im Bereich Architektur oder Innenarchitektur.

Die Zeit drängt

Doch sämtliche Bewerbungen verliefen bislang im Sand. Entweder waren Jinas Deutschkenntnisse nicht ausreichend, oder die Firma hatte zwar Interesse, aber im Moment keinen Bedarf. Und weil die Zeit drängt – schließlich läuft das Visum schon Ende Oktober aus – baten die beiden Herwig Danzer von den Möbelmachern um Hilfe, einen guten Bekannten von Tonis Vater. Und Danzer wiederum steckte die fränkisch-mexikanische Liebesgeschichte der Hersbrucker Zeitung, die natürlich für die beiden gerne einen Aufruf startet.

Wer also für Jina Virgen eine passende Stelle hat und sie zu einem Vorstellungsgespräch einladen möchte, kann sich bei der HZ (Telefon 09151/730 746) oder direkt bei Virgen und Meyer melden (Telefon 0151/11659371). Ein kleiner Lebenslauf von Jina Virgen findet sich übrigens auf dem Blog der Möbelmacher: www.nachhaltigkeitsblog.de/2014/08/gia-meyer.html.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.