von | 30. September 2014

Cittaslowtag14II_0007Frühstücken bis der Bus kommt

Um 10 kamen die ersten Gäste, die sich via Slow Food oder auf unserer Homepage zum gemeinsamen Frühstück angemeldet hatten. Zusätzlich zum Üblichen, wie Brötchen und selbstgemachte Marmelade, gab es Frühstückseier aus dem Dampfgarer und andere Variationen vom BIOei. Cittaslowtag14II_0017Auch die Pfannkuchen, die man am Tepan Yaki nicht rund sondern länglich macht, kamen gut an und die Sous Vide gegarte Schweinelende schmeckte sogar einem Gast, der selbst schon einige Erfahrung beim Garen im Vakuum gesammelt hat.

Natürlich genossen wir die beiden Franken-Bio-Seccos von Manfred Rothe und den Brausewein der Familie Bausewein und dabei wurden jede Menge Küchenerfahrungen ausgetauscht, und sogar schon neue Pläne für dieselben gemacht. Cittaslowtag14II_0018 Der geplante  Workshopcharakter hat sich nur zum Teil durchgesetzt, deshalb ein Extradank an Hubert Rottner, der viele geräucherte Saiblinge für uns alle filetiert hat und Ingrid Kästner, die am Tepan aktiv wurde.

Und dann kam der Bus …

Cittaslowtag14II_0080was für ein schönes Fahrzeug. Gegen 11:40 kam dann der historische Postbus, der uns wirklich begeisterte und viele nette Menschen nach Unterkrumbach brachte, die sogar Zeit für eine ziemlich kurze Führung durch das Gelände mitbrachten.Cittaslowtag14II_0073  Einige unserer Gäste fuhren mit demselben dann in die Stadt um dort das volle Programm des Cittaslow-Tages genießen zu können.

Kräuterwanderung mit Anita Eberhard

Cittaslowtag14II_0096Ein Schwung von interessierten Gästen kam dann um die Mittagszeit, weil sie sich erstmal Werkstatt und Ausstellung ansehen wollten und sich danach mit der Kräuterpädagogin Anita Eberhard vom Grünen Baum Kühnhofen auf die Kräuterwanderung machten. Cittaslowtag14II_0106Natürlich haben wir auch die Abholung eines bei Facebook gewonnenen Brotzeitbrettchens dokumentiert und uns nach einigen Kochaktionen und Spülmaschinen einräumen gegen 17:30 Uhr Richtung Hersbruck aufgemacht, CittaslowTag14DanachGig_0001wo gerade die Organisatorinnen Gig Pflaum und Claudia Häffner sich auf der Bühne bei allen Mitstreitern bedankten. Einen tollen Auftritt auf dieser Bühne hatte auch die Schulband der Mittelschule und in Kratzers Biergarten gab es noch ne Kleinigkeit zu essen – CittaslowTag14DanachGig_0011ein stilecht  leichtes Schäufele (die Kartoffelklöße waren schon aus, deswegen muss sich jetzt niemand wegen des Semmelknödels echauffieren).  CittaslowTag14DanachGig_0005  CittaslowTag14DanachGig_0023 Den würdigen Abschluss des Cittaslow-Tages hatten wir dann im Roten Hahn, der für sein einjähriges Jubiläum eine cubanische Live Salsa Band aus Cuba engagierte, leider hat hier die Kommunikation nicht so ganz geklappt, das hätte man natürlich auch wunderbar in den Cittaslow-Tag einbinden können.

Fazit

Nicht nur der Tag selbst, sondern vor allem die Kommunikation der Cittaslow-Idee über die Hersbrucker Zeitung, NN, NZ, BR und die Zusammenarbeit der vielen Akteure waren ein wichtiger Quantensprung für das Cittaslowbewußtsein in Hersbruck. Der für solche Veranstaltung homöopathische Etat konnte nur durch das große Engagement der Akteurinnen und aller Helfer zu einer ebenso großen wie gelungenen Veranstaltung verwandelt werden. Wie das in Zukunft aussehen wird ist schwer zu sagen, denn ehrenamtlich kann man ein so großes Rad nicht am Laufen halten, da braucht man neue Wege und Ideen.  

Lustiger Nachtrag: 

Für unsere Kommunikation über den "Tag der Küche" haben wir sogar einen Preis gewonnen, passend zu unserer Frühstücksaktion ein Frühstücksset.

++++++++++++++++

Alle Links und Downloads zum Thema Cittslow Hersbruck und Slow Food

Links zum Cittaslow-Tag und Slow Food

 

Allgemeine Links

Downloads

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.