von | 5. September 2014

Das erste OXXnfestival in Rasch bei Altdorf

Veranstaltungen | 0 Kommentare

Unser Freund, der Architekt und Musiker Rolf Scharrer hat uns diese festivalerklärende Einladung fürs nächste Wochenede 12. und 13. September geschickt, die wir gerne hier veröffentlichen:

Xxx

Liebe Freunde von Dillberg!

Das erste OXXNFESTIVAL in Rasch, am 12. und 13. September.
Oder: Was, zum Geier, ist Kult?

Kein Festival wie alle anderen – das ist das Hauptmerkmal des Oxxnfestivals, das dieses Jahr zum ersten Mal in Rasch bei Altdorf stattfindet.
Was unterscheidet das zweitägige Festival von seinen Artgenossen?
Dazu muss man etwas ausholen.

Die Wallensteinstadt verfügt über eine ungewöhnlich hohe Dichte an Bands und Musikern, zwischen denen vielfältige Verflechtungen musikalischer wie freundschaftlicher Natur bestehen.
Viele Altdorfer kennen längst nicht das gesamte musikalische Spektrum, das ihr Heimatort bereithält.
Dem wollten die ortsansässigen Musiker abhelfen.

Alle Bands, die auf dem Oxxnfestival spielen, sind heimische Bands, auch wenn sie teilweise überregional aktiv sind. Das Line-Up des Festivals besteht daher nicht aus bunt zusammengewürfelten Künstlern, die sich allenfalls übers Internet kennen und darüber hinaus mit der Veranstaltung nichts zu tun haben.
Beim Oxxnfestival – und das ist nun seine Besonderheit – helfen Musikerfreunde und -kollegen zusammen.
Das geht bei der Idee los, setzt sich über die Planung fort und endet beim handfesten Aufbau der Bühne, Anlage und Bestuhlung.

Wer ihnen dabei mit großen Schritten entgegenkommt, ist ein Rascher Landwirt.
Wolfgang Müller hegte schon länger den Plan, bei sich ein Festival zu organisieren.
Feuer und Flamme war er, als er von den Musikern gefragt wurde, ob das Festival auf seinem Hof stattfinden könne. So nimmt auch der Name des Festivals Bezug auf Wolfgang Müller als Ochsenbauern.

Auf seinem Hof wird es ein Schlemmerzelt geben, in dem Ochs vom Spieß und Ochsenbratwürste (der Name des Festivals ist keine Mogelpackung!) angeboten werden. Auch andere heimisch produzierte Köstlichkeiten, wie Bier als “Oxxnstoff” von der Brauerei Leinburg, Fisch und Käse von Fischzucht & Hofkäserei Hollweck wird es geben. Mit von der Partie war schnell auch die benachbarte Nürnberger Baumpflege, auf deren Areal in Rasch das Musikzelt aufgebaut wird.

Als heimischer bildender Künstler wird Rainer Zitta das Festivalgelände Land-Art-gerecht bestücken.

Am Freitag, 12. September, werden ab 17.00 Uhr zu hören sein:
Rock4
Farnbach & Spieß
Wollmond
Giftwood

Und am Samstag, 13. September, gibt es dann ab 16.00 Uhr die Bands:
BobMila
Triangle
Volker Groß
Dillberg
Double Impact

Das Oxxnfestival wird in jedem Fall eine ganz besondere Veranstaltung, bei der es in erster Linie um gute Musik geht, um gutes Essen und guten Zusammenhalt.
Karten sind im Vorverkauf zu 9.-€/Tag erhältlich in Altdorf: in der Buchhandlung Lilliput, im Ticketshop im Ofenladen Fischer und in der Geschäftsstelle des Boten.
Kinder bis 14 Jahre müssen keinen Eintritt bezahlen.

Also, lasst euch das nicht entgehen: Wer nicht kommt, wird nicht sagen können: “Ich war dabei!”

Gruß
Rolf Scharrer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.