von | 30. Juli 2010

Auf der BIOerleben: “Arm aber Bio!” von Rosa Wolff

Bücher, Die Massivholzküche, Nachhaltigkeit, Bio und Messen, Veranstaltungen | 0 Kommentare

Arm_aber_BIO_Rosa_Wolff_WEB Weil wir während der BIOerleben am nächsten Freitag zusammen kochen werden, hab ich mir Rosa Wolffs Kochbuch Arm aber Bio! (in meiner Buchhandlung, nicht bei Amazon, denn ich will auch in Zukunft Bücher im Laden spüren!) gekauft und gelesen.

Die Journalistin hat das Unangenehme mit dem Nützlichen verbunden, allerdings betrifft das Unangenehme sie persönlich und das Nützliche – nämlich das Buch – ist für uns. Naja für Sie auch, wenn Ihr es alle kauft, was ich durchaus empfehle. 

Sie hat Ihren Job bei einem Verlag verloren und das Experiment gestartet, einen Monat mit dem Harz-IV Satz für Lebensmittel auszukommen, der (damals) bei 4,35 pro Tag lag. Und sie hat es geschafft, sich dabei  ausschließlich mit Bioprodukten zu ernähren (und sich nicht einladen lassen und den eigenen Vorratsschrank und Weinkeller nicht geplündert und keine anderen "Tricks" angewendet.

In Ihrem angenehm zu lesenden und durchaus unterhaltsamen Buch erzählt sie den kompletten Ablauf vom Einkaufen, vom Kochen, vom Schmecken aber vor allem auch vom Fühlen. Denn der psychologische Faktor Harz-IV schwingt bei jedem Einkauf mit. Von 132,71 Euro ein Monat lange in Bioqualität zu leben und das ganze auch noch auf Heller und Pfennig zu dokumentieren halte ich für eine große Leistung, die natürlich jede Menge Koch- aber auch Ernährungskompetenz voraussetzt. Ohne jedes Pathos schildert sie das Erlebte und sie öffnet mir persönlich dabei einen völlig neuen Zugang zum preisbewussten Kochen, der allerdings ab und zu auch in meiner Arbeit beim gemeinsamen Kochen mit Kunden auftauchte. Doch dazu später noch einen Satz. Bei mir ist der Zusammenhang zu dem was ein Gericht kostet eher über die Gastronomie verankert, vor allem, weil wir uns in einem Projekt auch mit der Gemeinschaftsverpflegung beschäftigen und auch dort die Frage "geht BIO?" ständig stellen. Auf der Biofach haben wir sogar mal eine Messe lang "Mehr Bio für die Großküche" vorgekocht und gerechnet.

Ihr Fazit

Wer dieses erste Buch, dass sich mit preisgünstiger Ernährung in Bioqualität beschäftigt, aufmerksam liest, der kennt Ihr Fazit schon: sie hat ihr Ziel erreicht, aber es ist schwer. Fleisch ist fast nie drin, leider auch kaum Salat, kein Olivenöl, keine Nüsse und einige Male knurrte ihr "ganz schön der Magen."  Alle Rezepte des Experimentiermonats hat sie festgehalten und daraus werden wir auch auf der BIOerleben kochen.
BIOerleben09_0024 Lustigerweise nach der Kochshow mit Andreé Köthe vom Essigbrätlein, bei dem ein Abendessen mit Getränken ungefähr so viel kostet, wie Rosa fürs ganze Monat ausgegeben hat. Das hat einen ganz interessanten Zusammenhang, denn das Leben von 132 Euro macht vor allem wahnsinnig viel Arbeit. Und wer mit dem Künstler Andreé schon gekocht hat, weiß auch wie viel Arbeit und Beschaffungskosten in seinen Gerichten stecken und warum die dann auch viel Geld kosten. Ich freue mich riesig, dass unsere Massivholzküche aus dem Ahorn aus Oberkrumbach beiden Köchen eine Bühne bietet, deren Botschaft aus völlig unterschiedlichen Blickwinkeln zur gleichen Forderung führt: "Kauft die besten Zutaten in Bioqualität."

Besonders dankbar bin ich Rosa Wolff, dass sie mir für zukünftige Diskussionen um den Preis von Bio-Lebensmitteln eine lückenlose Argumentationskette gegen das Totschlagargument "zu teuer – kann sich niemand leisten" geliefert hat. Schon alleine dafür lohnen sich die 11,95

Rosa Wolff
Arm aber Bio!
Edition Butterbrot
11,95 €

++++++++++++

Nachtrag zur einfach Küche:

Trotz der vielen Rezepte, die mir während meiner Ausbildung zum Ernährungsexperten für das Kochen mit Kunden empfohlen wurden, beschränke ich mich dabei meist auf Karotten, Kartoffeln und Eier. Nicht aus Preisgründen, sondern weil der Geschmack von Biogemüse aus dem Dampfgarer sogar ungewürzt für sich spricht und weil eine Demonstration von Geräten wie Dampfgarer oder Tepan Yaki nicht einfach genug sein kann.

Die Massivholzküchen der Möbelmacher

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.