von | 2. Juli 2009

Newsletter Nr. 50: „Verbindungen bewegen“ – Werkstatt-Tage mit Jazz, Hersbruck.tv und Handwerk

Nachhaltigkeit, Bio und Messen, Newsletter, RUND(um´s)HOLZ, Veranstaltungen | 0 Kommentare

EinladungsgrafikBANNER_WEB500 Liebe Leute,

die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir wollen Sie nocheinmal ganz persönlich zu den Veranstaltungen rund um Musik, Medien und Möbel einladen. Am Freitag 3. Juli beginnen die 12. Unterkrumbacher Werkstatt Tage 2009. Das Motto "Verbindungen bewegen" soll auch unsere Verbindungen zu Ihnen pflegen. Das Wochenende hält für alle unsere Kunden und Freunde ein breit gefächertes Angebot bereit, denn wir freuen uns riesig, wenn Sie mal wieder bei uns reinschauen. Jazz am Freitag, Video-Workshops am Samstag tagsüber und spannende Diskussionen über Medien mit Stadt, Fernsehen, Zeitung und Initiativen am Abend. Roland Zimmermann vom Bayerischen Rundfunk moderiert den Abend, von dem wir uns auch neue Vernetzungsstrategien für Wirtschaft, Kultur und Sport – einfach für die ganze Region erhoffen. Wie immer gibt´s auch was feines Leichtes zu essen, die Lammsbräu und Manfred Rothe versorgen uns mit Wein, Bier und dem neuen Kultgetränk NOW!. Am Sonntag nutzen wir alle Zeit der Welt, die Gunst der Stunde und die Ruhe des freien Tages, um Ihnen die Werkstatt zu zeigen, Erfahrungen auszutauschen oder einfach nur Kaffee und Kuchen zu genießen.

++++++++++

Alles zum Thema "Verbindungen":

1) Die 12. Werkstatt-Tage: Freitag Jazz, Samstag Film, Sonntag Handwerk

2) Neues Eichenschlafzimmer und neues Sofamodell Longueville

3) Klimatag am 14. Juli 09 in Unterkrumbach

4) "Mission Sustainibility" Nachhaltigkeitsrat sucht gelungene Beispiele

5) Kleinigkeiten: Stellensuche für "Verbundene" in Franken, brandeins gewinnt, Salon geschafft

++++++++++++


1) Werkstatt-Tage: Bayerische Rundfunk moderiert Werkstatt-Gespräch, Freitag Jazz, Samstag Film, Sonntag Handwerk

Verbindungen bewegen – Das Motto der diesjährigen Werkstatt-Tage passt gleich in mehrfacher Hinsicht perfekt zu den Programm-Highlights:

Freitag, 3.Juli 2009
AnnaMariaSchullerWEB Musik und mehr: Aufgrund der guten nachbarschaftlichen Verbindungen zu Anna-Maria Schuller konnten wir sie und ihre grandiose Jazz-Formation für ein Konzert der Extraklasse gewinnen. Die studierte Sängerin wird mit dem Anna-Maria Schuller 4tet sicher nicht nur die Sinne ihres Publikums bewegen. Es ist fest damit zu rechnen, dass die Musik bei einigen Jazzfreunden auch rhythmische Bewegung in Füße und Hände bringt.

Anna-Maria Schuller 4tet, Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr
Eintritt 10.- Euro, ermäßigt 8.- Euro.
Wer vorab schon mal reinhören will kann das unter www.myspace.com/annamariaschuller.

Gewerbeschau09_43MarkusUhr Samstag, 4. Juli 2009
Medien und mehr: Internet TV, Weblog, Twitter, neue Medien, neue Chancen. Das Werkstatt-Gespräch am Samstagabend knüpft Verbindungen zu einer neuen Medienwelt, die gerade für lokale Themen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Initiativen und Menschen stellen sich vor, die mit ihren Ideen diese „schöne neue Medienwelt“ für die Region nutzbar machen und damit etwas bewegen wollen. Immer lokal und immer höchstpersönlich: Lassen Sie sich von neuen Möglichkeiten der Unterhaltung und der Information begeistern, diskutieren Sie mit, entdecken Sie Hersbruck Stadt und Land neu.

Als weiterer Höhepunkt des Abends wird ein Mann geehrt, der als Vorreiter der Filmkunst in der Region gilt. In seiner aktiven Zeit als Pädagoge am Gymnasium Hersbruck inspirierte Richard Siebenbürger mit seinem Einfallsreichtum ganze Generationen.

Unterhaltsam, informativ und kompetent ist auch der Moderator Roland Zimmermann. Als Fernsehjournalist und freier Redakteur beim Bayerischen Rundfunk wird er die Veranstaltung ebenso einfühlsam wie professionell leiten, selbst wenn noch überraschend Gäste aus unserer Nachbarstadt Lossiemouth auftauchen sollten …
Beginn und Sektempfang 19.00 Uhr  Eintritt frei

Samstag tagsüber: Wer an den Video-Workshops für lokale Videoreporter teilnehmen möchte, wendet sich bitte an Markus Uhl (<st1:personname w:st="on">info@hersbruck.tv</st1:personname>) von www.hersbruck.tv .

FeiertageFreitagKochen234 Wer mit uns am Nachmittag leckere Kleinigkeiten kochen möchte, ruft uns einfach an: 09151 862 999.

Sonntag, 5. Juli 2009
Möbel und mehr: Qualität in Holz schafft Verbindungen. Und zwar Verbindungen, die bewegen, die anregen, die begeistern, die faszinieren. Wir bieten Ihnen am Sonntag genaue Einblicke in unsere Arbeit. Von der Philosophie des Nachhaltigen Wirtschaftens, der Auswahl und Bearbeitung der Materialien bis hin zu den fertigen Meisterstücken. Und natürlich wollen wir mit Ihnen Verbindungen pflegen oder knüpfen, die Sie immer wieder dazu bewegen, unsere Ausstellungsetage zu besuchen. Entdecken Sie „Alles Gute zum Einrichten“.

Weitere Details finden Sie auf der Sonderseite Werkstatt-Tage , Sie könne aber auch die Sonderseite der Hersbrucker Zeitung hier im Blog anschauen.

2) Neues Eichenschlafzimmer und neues Sofamodell

SchafziEicheAusstellung09WEB Öfter mal was Neues in unserer Ausstellung: Eichenschlafzimmer mit schwarzem Rindentuch. Und das Neue Sofa Longueville von Jori mit Simone Wild im, bzw. neben dem Reiteroutfit, weil das Foto eigentlich für die Empfangsseite von www.schlaupferd.de fotografiert wurde, das große Pferdeportal aus Hersbruck. Fotos im Nachhaltigkeitsblog.

3) Klimatag am 14. Juli 09 in Ubach (Achtung, ausnahmsweise gleicher Artikel wie im Newsletter vorher)

PlakatNEU_WEB Wir freuen uns, dass der Diplomand Daniel Steinsdörfer bei uns und der Regionalbewegung zu Gast sein wird und über seine Auseinandersetzung mit einer produktbezogenen CO2-Bilanzierung berichtet. Für uns ist der Vortrag der geniale Einstieg ins Thema "Carbon Footprint." Ergänzt mit den Beiträgen von Prof. Werner Wild und dem Vortrag über die CO² Bilanz von Massivholz, hoffen wir einen hochinteressanten und vor allem wegbereitenden Abend zu erleben. Denn die Hochschule wird ihr Forschungsprogramm in Richtung regionale Wirtschaftskreisläufe ausrichten.

Davon erwarten wir uns für die Region(-albewegung) im Laufe der nächsten Jahre wichtige Erkenntnisse. Halten unsere "gefühlten" Vorteile regionaler Wirtschaftskreisläufe einer wissenschaftlichen Untersuchung stand? Wie viele Vorteile bietet Bio im Vergleich zu konventionell? Oder greift der CO² Fußabdruck einfach zu kurz, weil ihm soziale Aspekte fehlen, oder ist er nur ein wichtiger Aspekt von vielen? Wir sind sehr gespannt. Noch mehr Details.

4) "Mission Sustainibility" Nachhaltigkeitsrat sucht gelungene Beispiele

MissionSustainabilityRNE_Banner_dt09_728x109_small Yvonne Zwick,  wissenschaftliche Referentin beim Rat für Nachhaltige Entwicklung schrieb uns eine ganz nette Mail, ob wir uns nicht für die "Mission Sustainibility" einsetzen könnten, was wir natürlich gerne tun, nicht zuletzt weil ihr erster Satz so treffend formuliert ist und wir uns wohl selbst bei der Einschätzung der ebenso kompetenten wie jungen Dame zu den alten Hasen zählen (müssen?):

"Ich würde gerne den Faden weiterspinnen, die verschiedenen Szenen zusammen zu bringen: die zynisch-abgeklärte Alte-Hasen-Fraktion, die realpolitische und die visionäre. Wir hatten vor vier Wochen einen Relaunch, bei Bedarf gibt es im Pressebereich der Webseite www.mission-sustainability.de auch hübsche Banner.

Mit "Mission Sustainability" sucht der Rat für Nachhaltige Entwicklung ab sofort wieder innovative Projekte und Aktionen! Ein besonderer Schwerpunkt liegt 2009 auf den Themen nachhaltiger Konsum und Dialog der Generationen. Unter dem Motto "Gemeinsam für Nachhaltigkeit!" können Menschen jeden Alters ihre Projekte einreichen. Egal ob klimafreundlicher Konsum oder faire Produktionsbedingungen, Initiativen zur Förderung des Generationendialogs oder ungewöhnliche Kunstaktionen: Auf der Website www.mission-sustainability.org können Privatpersonen, Initiativen, Organisationen oder auch Unternehmen ihre Projekte und Aktionen präsentieren und sie mit Fotos, Zeichnungen, Grafiken oder Video- und Audiobeiträgen illustrieren. Guerilla-Aktionsideen, nachhaltiges Design und witzige Kommunikation sind herzlich willkommen!"

Einen Blogbeitrag machen wir nächste Woche dazu, ist jetzt zu hektisch vor den Werkstatt-Tagen.

5) Kleinigkeiten: Stellensuche für "Verbundene" in Franken, brandeins gewinnt, Salon geschafft

+++ Holt sie nach Franken! Maiks Freundin Heidi sucht hier ne Stelle. Wer weiß was? Ihr Profil.

+++ Wir gratulieren: Gabriele Fischer gewinnt mit brandeins, dem besten Wirtschaftsmagazin den Sally Award

+++ Zurück vom Salon: Vier Tage für nachhaltigen Genuss. Miniköche_187 Kopie
Samstag,
Sonntag,
Montag

(Dienstag noch nicht, erst Werkstatt-Tage rumkriegen)

+++ Bluepingu, das neue Portal von Frank Braun für bewusstes Leben in Franken.

+++++++++++

Lassen Sie uns Verbindungen pflegen und besuchen sie uns an diesem Wochenende zum Jazz, zum Film oder zum Handwerk. Wir freuen uns auf Sie und grüßen aus Unterkrumbach

Ihr Möbelmacher

herwig Danzer

Wer noch nicht weiß, was Twitter ist, kann hier mal reinschauen und uns jederzeit danach fragen:

www.twitter.com/Moebelmacher
++++++++++++++++

Sollten Sie wirklich keine Mails mehr von uns wollen, mailen Sie einfach an

abbestellen@die-moebelmacher.de

Anregungen und Kommentare:
herwig.danzer@die-moebelmacher.de

website: www.die-moebelmacher.de

www.Nachhaltigkeitsblog.de

Folgen Sie uns bei Twitter: www.twitter.com/Moebelmacher

Unterkrumbach 39
91241 Kirchensittenbach
09151 – 862 999
Geschäftsführer: herwig Danzer und Gunther Münzenberg
Amtsgericht Nürnberg HRB 14700
++++++++++

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.