von | 27. Januar 2013

Möbelmesse Köln 2013 Teil 3 – die Tour der Möbelmacher am Stand des Polstermöbelherstellers Jori

Möbelmesse, Nachhaltigkeit, Bio und Messen, Pro Natura | 1 Kommentar

2013-01-13 16.39.56Jori am Sonntag

Seit 19 Jahren arbeiten wir mit dem belgischen Polstermöbelhersteller Jori zusammen, der lustigerweise sein 50-jähres Bestehen im gleichen Jahr begeht, wie wir unser 25-jähriges (allerdings möchte ich beim 50-jährigen der Möbelmacher mit 75 gerne anwesend sein, aber keine Verantwortung mehr tragen). 

Weil 2013 – im 2-Jahresrythmus – wieder Küchen und Gerätehersteller auf der Messe vertreten sind, war klar, dass ein Tag alleine für den Messebesuch nicht reichen wird und so kam es uns gelegen, dass Jori uns die Möglichkeit bot, schon am Sonntag vor Messebeginn die Neuigkeiten zu begutachten. Die spärliche Standdekoration ohne Teppiche, dafür mit Drachen (solche bunten zum Drachensteigenlassen) lenkte wenig von den Möbeln ab (deswegen heißen sie Lenkdrachen), schuf aber auch keine besonders wohnliche Atmosphäre über deren Notwendigkeit man natürlich diskutieren kann. 

Wir reisten am Sonntag an, winkten auf der Autobahn noch unserem Mielemenschen Marc Schwanewede und freuten uns über den besonderen Sitzkomfort des neuen Joristuhles Perla, den erstmals das italienisches Designbüro Pocci+Dondoli kreierte.

Neuer Joristuhl Perla mit abnehmbaren Bezug

2013-01-13 18.04.02Die sehr weiche Rückenlehne ist auch für kleine und leichte Menschen angenehm und die eckigen Beine sind eine gute Ergänzung zu den runden Beinen des bei uns beliebtesten Modells Mikono.
PERLA 03Perla gibt es in zwei unterschiedlich hohen Rückenlehnen und natürlich allen Farben in Stoff und Leder, die Beine sind verchromt, schwarz verchromt oder schwarz erhältlich. Als erster Joristuhl besitzt Perla einen mit Klettband befestigten Bezug, der den einfachen Wechsel nach vielen Jahren ermöglicht. Diese Option würde mein Bauchweh verringern, wenn Kunden Stühle mit Stoffbezug kaufen, weil deren Langlebigkeit dann nicht durch das unverwüstliche Material, sondern den unproblematischen Austausch desselben garantiert wird.
PERLA 13Mit dem technischen Leiter diskutiert Ute Danzer die fertigungstechnischen Details, weil für uns nicht nur die Optik, sondern vor allem die Qualität und die Haltbarkeit ein Entscheidungsgrund für oder gegen ein Produkt darstellt. Und noch etwas sehr angenehmes: Perla gibt es auch als Lounge-Chair und als Tresenhocker für die Küche.

Im Gedenken an den Lounge Chair von Charles Eames

2013-01-13 18.28.44Eames_lounge_chair_MonsterImmer mal wieder ein neuer Relaxsessel von Jori, diesmal erinnert er spontan an den Lounge Chair von Vitra (1956), weil die Armlehne aus formverleimten Furnieren (und nicht aus Massivholz, wie im Pressetext leider formuliert) besteht und sich damit nicht ganz so komfortabel anfühlt, wie die ledergepolsterte Variante. Die Montage mit dem "konsumierenden Monster" auf dem Virtra Lounge Chair ist übrigens in diesem Blog zu finden: http://monsterconsumerism.blogspot.de/ . Aber der Nussbaum Plattenfuss könnte die Wünsche mancher Kunden erfüllen, hoffentlich gibt es den auch für die anderen Relaxsessel.

Die neuen Sofas

 

SHIVA JR-3990 02Die neuen Sofamodelle von Jori haben uns dieses Jahr spontan nicht wirklich umgehauen, aber manchmal kommt das ja erst noch. Wir zeigen sie auf jeden Fall schon mal unseren Kunden, denn uns interessiert vor allem deren Meinung. Das neue Shiva hat (zu?) breite und feste Armlehnen, die Kissen des neuen Tigras haben eine schlapprigen Rand. Mal sehen, wie es ankommt. 
TIGRA JR-2220 01

LarissaBodenI__0547IdahoAusschnittWEBEin raffinierte Neuheit ist die Tatsache, dass es den Sessel Idaho (am Foto mit der Ballettschulleiterin Larissa Kühnhakl) jetzt in zwei Mechaniken gibt: die geniale Synchronmechanik, die 90 Prozent unserer Kunden verwenden und die TV-Sesselmechanik, bei der der Fußhocker hochkommt, ohne dass die Rückenlehne ganz zurückgeht. Meist wünschen sich Frauen diese Möglichkeit – häufig wegen des Strickens – und jetzt kann man endlich zwei gleiche Sessel mit unterschiedlicher Mechanik kombinieren.

Messearbeit

2013-01-13 20.22.49Tja und dann haben wir noch eine zeitlang über Umsätze im Jahr 2012 gesprochen, Ideen für gemeinsame Werbeaktionen im Jahr 2013 entwickelt,
2013-01-13 20.37.08 ein paar Bestellungen durchgegeben, ein paar Fotos gemacht und schon waren drei Stunden am Sonntag Nachmittag rum und wir fuhren zu unserem seltsamen, nicht wirklich empfehlenswerten Hotel in der Kölner Altstadt, direkt am Rhein. Die Messe fast in Sichtweite und wir taten, was man in Köln tut: erstmal Kölsch trinken.

++++++++++++++++++++

Teil 1: Hier ist der Extrabericht über den Besuch des Pro Natura Standes

Die Schlafzimmer der Möbelmacher

Teil 2: Kurzbericht Möbelmesse in der Hersbrucker Zeitung

 

 

 

1 Kommentar

  1. Nachhaltig

    Möbelmesse 2013 Teil 4 – Sous-Vide garen im Druckdampfgarer?

    Eine interessante Koch-Geschichte ganz am Rande der Möbelmesse war die Begegnung mit dem sympathischen Koch Hubertus Tzschirner am Stand der Komet Maschinenfabrik. Zauberwort? “Sous-Vide” klingt wie ein Zauberwort bedeutet aber einfach “Garen unter Vak…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.