von | 13. Dezember 2013

Erfahrungsbericht 27: Der neue Rösle Gas-Kugelgrill im Direktvergleich mit dem Kohle-Kugelgrill

Röslekugelgrill | 0 Kommentare

26GasgrillBratwuerste13_0059Es ging um den Geschmackstest. Zwar begrenzt auf nur ein Produkt, nämlich die Grill-Bratwürste der Metzgerei Hartmann,  aber eben exakt zur gleichen Zeit auf einem Rösle Holzkohle-Kugelgrill und einem Rösle Gas-Kugelgrill parallel zubereitet. Also baten wir auch die 14 Gäste um ihre Meinung und das Ergebnis war ziemlich einheitlich, aber davon weiter unten.

(Wer sich für das fränkische Albfeuer im Hintergrund interessiert findet hier alle Details dazu)

26GasgrillBratwuerste13_0061Das Anzünden eines Holzkohlegrills hat sich durch den Anzündkamin deutlich vereinfacht. Einfach Briketts in den Anzündkamin (ich schaufel auch immer die beim letzten Grillen dank der  Abschaltung der Luftzufuhr nicht verbrannten mit hinein). Selbst die heftigsten Ausläufer des Tiefdruckgebietes namens Xaver konnten bei rund 0 Grad und Schneefall den Anzündvorgang nicht hemmen, einfach Anzünder unter den Kamin auf dem Kohlerost positionieren und 40 Minuten warten. In dieser Zeit sammelt man normalerweise dann alle Zutaten zusammen, macht die Salate und Soßen.

26GasgrillBratwuerste13_0062So einfach das Anzünden des Kohlegrills auch sein mag, gegen den Gasgrill ist das immer noch ein vergleichsweise großer Aufwand, denn dank der Batterie braucht man nichtmal ein Streichholz, sondern schaltet ihn wie einen normalen Gasherd einfach an. Trotzdem muss auch er vorgeheizt werden, allerdings genügen hier locker 15 Minuten, um die ganze Kiste warm zu bekommen, 300 Grad sind dabei gar kein Problem.

26GasgrillBratwuerste13_0067Beim Grillen selbst hatte ich mit dem Kohlegrill schon Erfahrung und war am Gasgrill fast Neuling (der erste Gasgrillbericht ist hier), aber auch da war ich erstaunt, dass der Röslegrill beim Direktgrillen (ohne Platte, die die direkten Flammen abdeckt) eine ziemlich gleichmäßige Hitze produziert. Natürlich in der Mitte deutlich mehr als am Rand, aber das ist beim Kohlegrill je nach Glutverteilung ja ähnlich. Generell war die Hitzeverteilung deutlich gleichmäßiger, als bei den Gasgrills mit denen ich schon früher mal gegrillt habe, denn dort gab es auch Zuchinis, die links verbrannt und rechts noch roh waren.

26GasgrillBratwuerste13_0090Zeitlich war der Garvorgang an beiden Grills nahezu gleich, und auch die Bräunung versuchte ich halbwegs ähnlich hinzubringen, einige sehr dunkle waren dann aber doch dabei, denn auf beiden Grills habe ich mit geschlossenem Deckel gearbeitet. Erstens, weil sie gleichmäßiger Garen, wenn die Hitze auch von oben kommt und zweitens, weil man mal kurz zum Aufwärmen reingehen kann, es war kein besonders genial gewählter Termin, aber man konnte ihn ob der familärien Zufälle im Leben nicht raussuchen. Ein generelles Problem des Kugelgrills, egal ob Holzkohle oder Gas an sich ist aber, dass man keine Ausrede mit dem Bier zum Löschen hat … .

26GasgrillBratwuerste13_0098Die Würstchen wurden in unterschiedlichen Schalen getrennt serviert und unsere Freunde beteiligten sich am Geschmackstest aus der runden oder der eckigen Schüssel mit geheim gehaltener Grillquelle. Die Gäste haben den Unterschied nahezu fehlerfrei geschmeckt, wobei man wohl eher sagen muss "gerochen," denn mit der Nase war es deutlich leichter den Unterschied des Holzaromas zu erkennen als mit dem Gaumen. 

26KorrigiertRoesleGasgrillBratwüprste13__0111WEBAuch wenn die Meinung überwog, dass das Holzaroma der eigentliche Grund des Grillens sei, erkannten wir auch, dass es ohne den direkten Vergleich furchtbar schwierig geworden wäre Holz und Gas zu unterscheiden, denn beide Würstel waren einfach richtig gut. So war denn auch das Ergebnis für uns alle, dass für Gasfans Schnelligkeit und Komfort das Argument sind und die Holzfans ewig das besondere Aroma betonen werden. Es gibt also durchaus vernünftige Gründe, warum Rösle beide Grills im Programm hat, das mit dem Balkon, auf dem Kohlegrills oft nicht erlaubt sind, ist natürlich ein schlagendes.

26GasgrillBratwuerste13_0002

Fazit: Auch wenn ich erkannt habe, dass der Gasgrill viele Vorteile hat, werde ich kein Gasgriller werden. Da schalte ich dann lieber meinen Tepan Yaki in der Küche an. Aber – und das ist der Lerneffekt – auch Gasgriller können ihre Entscheidung glaubhaft begründen.

+++++++++++++++

 

Der Gasgrill kostet 599.-

Der kleine (Kohle-)Grill (50cm) kostet 299.- €

Der große (Kohle-) Grill (60 cm) kostet 399.-€

Alles über den Grill auf der Möbelmacherhomepage.

Alle Grillgeschichten im Blog in der Kategorie Röslekugelgrill

Andere Artikel über den Rösle-Kugelgrill im Nachhaltigkeitsblog

Der Rösle Gas-Kugelgrill ist da

Christian Lüke über den Rösle-Kugelgrill

Reh- und Lammbratwurst selbstgemacht und gegrillt

Geht auch mal was schief: Schwarzer Sonntag und Sate Spieße

Lammkottelets und Saiblingfilests – Test 9  und 10

Brötchen vom Grill und Resteverwertung- Test 7 und 8

Der Grill für Spießer Nr. 6: Test der Spießhalter mit Mitarbeiter

Regionale Wirtschaftskreisläufe rund um den Rösle-Kugelgrill

Test Nr. 5 mit dem Rösle-Pizzabackstein

Test 3 und 4 mit Bratwurst, Lende und Bierhähnchen

Zweiter Test mit Saibling und Mais

Der erste Grilltest mit Lamm und Gemüsespießen.

Das war der erste Artikel über den Grill und das dahinterstehende Werbekonzept.

Hier ist noch ein Beitrag über die Ambiente in Frankfurt mit Video

Sonderseite über den neuen Kugelgrill mit Preisen des Zubehörs von Rösle auf der Homepage der Möbelmacher

Viel kompetentes Wissen und Rezepte zum Kugelgrillen hält auch der Grillsportverein bereit.

Und natürlich weiß Rösle selbst einiges zum neuen Grill und einige Rezepte.

   

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.