von | Jul 10, 2009

„Nachhaltigkeit trotz(t) Krise“ – Impulskonferenzen in Köln und München

Nachhaltigkeit, Bio und Messen, Veranstaltungen

Pressemitteilung

 „Nachhaltigkeit
trotz(t) Krise“ – Impulskonferenzen in Köln und München

NachhaltigkeittrotzKriseBanner_119  

Aufgerüttelt
von der Klima- und Finanzkrise sowie dem rasanten Artensterben hinterfragen
immer mehr Funktionsträger in Wirtschaft, Medien und Politik ihr eigenes Wertesystem
sowie die Werte ihrer Organisationen. Unter dem Stichwort des nachhaltigen
Wirtschaftens und der Corporate Social Responsibility wird die unternehmerische
Verantwortung immer mehr zum zentralen Thema. Und auch die Konsumenten werden
sich ihrer Verantwortung bewusst, hinterfragen, wie unsere Wirtschafts- und
politischen Lenker das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen und beeinflussen
durch Ihr Einkaufsverhalten die Märkte.

 

FritzLietschundGuttenberg Mit
zwei Impulskonferenzen in Köln und München eröffnet der Deutsche Naturschutzring
den

Dialog
mit neuen Anspruchsgruppen. Hubert Weinzierl, Präsident des Deutschen
Naturschutzrings: „Wir laden insbesondere gesellschaftlich relevante
Entscheider zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit den Herausforderungen
unserer Zeit ein“. Ziel ist es auch, einen Wandel in der Gesprächskultur zu
setzen: Statt Natur und Wirtschaft als unvereinbare Gegensätze und somit
Streitpunkte zu thematisieren, möchte der DNR auf Entscheider-Ebene Lösungswege
diskutieren. Den Auftakt dazu bilden zwei Stakeholderdialoge, die als regionale
Impulskonferenzen noch vor der Bundestagswahl Zeichen setzen:

 

Freitag, 28.8.2009 in Köln

und

Freitag, 11.9.2009 in München

 

Die
Positionspapiere zur Konferenz mit den Themen Wirtschaftskrise und Green New
Deal, Erhalt der biologischen Vielfalt, Klimaschutz, Energieversorgung,
Landwirtschaft und nachhaltige Mobilität sind auf der Homepage zur Konferenz
www.VerantwortungJetzt.de online publiziert und stehen zur Diskussion.

Lösungen statt Probleme: Entscheidungsträger
aus Politik, Wirtschaft, Kultur und NGOs sind eingeladen, Stellung zu beziehen
und die  Thesen des DNR zu kommentieren
bzw. eigene Thesen online zu platzieren. Ausgewählte Funktionsträger können mit
Kurzstatements auf die DNR-Thesen bei den Regionalkonferenzen reagieren. Sie
können eigene Lösungsvorschläge und Projekte präsentieren und die erwarteten
500 Teilnehmer zur Diskussion herausfordern.

 

An
der Veranstaltung in Köln werden Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Sven
Plöger, Klimaexperte und bekannt als ARD-Wetterfrosch sowie der Kabarettist
Heinrich Pachl mitwirken. In München setzen prominente Redner und
zukunftsweisende Gastbeiträge Impulse, die anschließend in der
Großgruppenmoderation des World Café für konkrete Aktionen sorgen sollen.

 

Das
begleitende Kongressportal www.VerantwortungJetzt.de
dient zur Anmeldung, zur Diskussion und zur Vernetzung aller Teilnehmer vor und
nach der Veranstaltung

 

Die
Konferenz in
Köln findet
am 28.8.2009 ab 18.00 Uhr im Maternushaus, (Nähe Hbf) statt.

 

Konferenzorganisation
und weitere Informationen:
Frau Maike Bruse, Tel.:
+49 (0)221 / 94 40 48 -22, Fax: +49 (0)221 / 94 40 48 -9, E-mail:
bruse@katalyse.de

 

Die
Konferenz in
München findet
am 11.9.2009 ab 17.00Uhr statt.

 

Konferenzorganisation
und weitere Informationen:
Herr Fritz Lietsch

 

Tel.: +49 (0)89 / 74 66 11 -11, Fax: +49
(0)89 / 74 66 11 -60, E-mail: f.lietsch@eco-world.de

 

2 Kommentare

  1. binären optionen

    Das Thema dieses conferences ist, in meiner Meinung, sehr interessant und wichtig. Ich wünschte, einen vollständigen Bericht zu haben. Oder kann ich ihn finden? Danke!

    Antworten
  2. herwig Danzer

    Nun ja, vielleicht wäre es eine Alternative, sich mit aktuellen Konferenzen zu beschäftigen und nicht mit denen von 2009? Aber auch die sind hier nachzulesen: http://www.suscon.net/

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed: