von | Jan 23, 2008

Rund um den Schupfer Hutanger – ein Bilderbuch

Hutanger

von Alice Niklaus

P1030994_2
Für die Wanderung zum Schupfer Hutanger ist das Faltblatt "Hutanger in der Hersbrucker Alb" (liegt in der Tourist Information im Rathaus Hersbruck auf) sowie die topographische Karte Nr. 6534 Happurg hilfreich. Die Wanderung kann kurz oder lang sein, je nach Wahl. Als Winterwanderung haben wir den kurzen Umgang ab Schupf gewählt. Auf dem Feldweg oberhalb des Dorfes  Richtung Landerbühl gehen. Eine erstaunliche Wand ausP1040004 Brennholzteilen von Obstbäumen gestützt fällt auf.

Bei der Weggabelung rechts halten. Wir kommen beim Anger an. Würden wir absteigen, kämen wir zum Teufelsdümpfel. Welch schöner Anger!  Er ist relativ schmal, langgezogen und bietet uns eine Überraschung:

P1040005a_4

Standen da plötzlich still und stumm und bewegungslos drei
Rinder aus fernen Landen und schauten uns unentwegt an. Der  Anger ist  offen, die Tiere waren somit in der Lage, das Weidegebiet zu verlassen.
Später erfuhren wir mehr.

P1040009aNun folgt ein frohes Schlendern durch den Anger-Rain mit seinem
Freilandmuseum an natürlichen Holzfiguren.

P1040010_2

Wieder aus dem Anger heraus zur Anwechslung Steine, viele Steine, ein Meer von Steinen!

Auf dem Rückweg nach SchupfP1040014_2
plaudern wir noch eine Weile
mit dem Bauern. Er erzählt uns, dass es sich bei den drei
schwarzen Rindern um "Ausgebüxte" handelt. "Ach, da hinten sind sie nun"!

Ob sie wohl wissen, dass sie auf einem Hutanger stehen?

Mehr zum Hutanger-Projekt

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed: