von | 25. April 2006

Nachtrag: “Slow City” auf Bayern 2 von Hannelore Fisgus – das Manuskript

Die Massivholzküche, Hutanger, Presse - über und von uns | 1 Kommentar

Hier haben wir uns schon für den gelungenen Radiobeitrag über Hersbruck bedankt, den man hier Download slow_citybayern2.mp3 .  einfach anhören kann. Viele Leute haben sich beschwert, dass sie keinen Ton haben, oder das passende Plug In fehlt, deshalb hier das Manuskript der Sendung von Hannelore Fisgus, Fachfrau des Bayerischen Rundfunks für Ernährung, Slow Food und City.
Der Kochworkshop, an dem sie teilnahm, wurde hier beschrieben.

Hannelore Fisgus

"Slowcity – Cittàslow“

 Wie eine
italienische Idee im fränkischen
Hersbruck ankommt

Eine Sendung von Hannelore Fisgus

Evtl.über Musik

Sprecher:

Zit: „Der Mensch von heute hat nur ein einziges
wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit“

Dieser Satz von Aldous Huxley mag stimmen, aber es gibt noch Orte
in dieser modernen Welt, wo die Uhren langsamer gehen

 ATMO Massa
1 Piazza darüber

Die Mondsichel strahlt hell vor dem tiefblauen Nachthimmel. Sie
steht genau in er Mitte zwischen der weißen Marmorfassade des Domes und dem
Palazzo del Podestà. Der romanische Dom

ist das Wahrzeichen von Massa
Marittima, einer kleinen Stadt in der südlichen Toskana

ATMO hoch mit Glocken

Es ist August: die warmen Sommernächte locken viele Menschen auf
die wunderschöne Piazza. Einheimische und Touristen flanieren, sitzen auf den
Treppenstufen vor dem Dom, streifen durch die Souvenirläden oder stehen einfach
nur herum und unterhalten sich.

ATMO hoch darüber

Heute Abend ist besonders viel Betrieb. „Calici sotto le Stelle“ –
„Kelche unterm Sternenhimmel“ – nennt sich die Veranstaltung die alljährlich
5000 Besucher in die mittelalterlichen Gassen lockt. Heute ist es wieder so
weit. Mirio hat eine weinrote Schürze umgebunden mit der gelben Schnecke, dem
Zeichen der Slow-Food-Bewegung

1. ZUSPIELUNG: 1
Stimao mettendeo bicchieri…
darüber 0.20

Sprecher: wir
bereiten gerade die Gläser für die
große Weinprobe vor. Jeder kann sich für 10 Euro ein Glas kaufen und dann auf
einem Spaziergang durch die Stadt spazieren und an den Ständen der Winzer die Weine unserer Region
probieren

ATMO
hoch

Weingüter aus der Umgebung Massa Marittimas, Olivenölproduzenten,
Hersteller von Schafskäse und Salami – Sie alle haben ihre Stände in den romantischen Gassen aufgebaut und
bieten Kostproben an.

Diese Veranstaltung ist ein sommerlicher Höhepunkt der „cittàslow“
Massa Marittima. Gaeatano Failla ist Angestellter der Kommune und einer der
Helfer. Es gibt zwar viel zu tun, aber er nimmt sich trotzdem Zeit, um die
Frage zu beantworten, was für Ihn „cittàslow“ bedeutet

2. ZUSPIELUNG:
2 ritmi sono piu consoni ai ritmi del
uomo..
0.30

darüber

Sprecher: der
Rhythmus hier ist mehr dem natürlichen Rhythmus des Menschen angepasst, weniger
stressig als in einer hektischen Großstadt. Das Leben ist friedlicher, alles geht langsamer – manchmal
fast zu langsam. Ich habe auch in der Großstadt gelebt., ich kenne den
Unterschied. Aber wer die Ruhe liebt, für den ist das hier ein idealer
Ort.

ATMO
hoch..

Auch viele Urlauber empfinden das so: Margret Beimel aus Ulm
verbringt seit Jahren die Ferien im nahe gelegenen Badeort Castiglione. Auch
wenn sie sonst nicht viel unternimmt: ein Ausflug nach Massa Maritima
gehört immer zum Programm

3. ZUSPIELUNG: 3 Die Stadt gefällt uns
am besten in Toskana.. Gässchen, Läden… sehr gemütlich… hier zu sein 0.20

Massa Marittima, liegt in der „Alta Maremma“, knapp 20 km vom Meer
entfernt. Seit der Zeit der Etrusker lebte es vom Reichtum der Erzmienen in den
Hügeln die die Stadt umgeben. Seit der Schließung der letzten Mienen vor etwa
15 Jahren, ist der Tourismus zur Haupteinnahmequelle geworden. Massa Marittima
wurde 2002 zur sogenannten „cittaslow“. Bürgermeisterin Lidia Bai erläutert, was sich hinter diesem
Anglizismus verbirgt

4. ZUSPIELUNG: M/33 definerei
la cittaslow citta del bon vivere

Ich würde eine „cittaslow“ als
eine Stadt definieren in der es sich gut leben lässt. Eine Stadt, mit einer
lebendigen Tradition, Geschichte und Kultur. In der aber auch die Dienstleistungen für die Bürger stimmen: wo
es Schulen gibt, Krankenhäuser,
öffentliche Verkehrsmittel. Wo regionale Produkte hergestellt und angeboten
werden, wo Wert auf Umweltschutz gelegt wird.

„cittaslow“ zu sein heißt aber
immer auch einen Prozess durchzumachen, sich ständig an den Kriterien zu
messen und daran weiter zu arbeiten.
Alle zwei Jahre werden wir übrigens überprüft, ob wir den Titel „cittaslow“
noch verdienen.

0-Ton hoch

1999 wurde die Bewegung in
Orvieto von den Bürgermeistern einiger aktiver italienischer "Slow
Food" Städte gegründet. Während
bei „Slow Food“ der Genuss und die Qualität der Lebensmittel im Vordergrund
stehen – geht es bei dem „Internationalen Netz der lebenswerten Städte“, wie
sich der Verband der „slowcities“ auch
nennt, um mehr:

5. ZUSPIELUNG:
6 Es geht darum, dass man seine Geschichte annimmt…. wir sind über 1000 Jahre
alt.. deshalb hamer einiges anzunehmen 0.13

Auch
Deutsche Städte haben sich inzwischen dem internationalen Verband
angeschlossen.

Wolfgang
Plattmeier ist Bürgermeister von Hersbruck, der 1. „slowcity“ Deutschlands

6. ZUSPIELUNG
11 Es geht darum, wie man wirtschaftet.. es geht darum Umwelt gut zu
bewahren… für künftige Generationen zu erhalten 0.30

Im Zeitalter der Globaslisierung geht es den „slowcities darum,
eine eigene Identität zu bewahren, ihr Selbstbewusstsein, ihre regionale
Kultur und die regionale Wirtschaft zu
stärken.

Es geht darum, eine möglichst
große Vielfalt an Aktivitäten, Gruppen und Vereinen zu fördern: Umweltgruppen,
die auf der Basis der Agenda 21 arbeiten, Kultur- und Sportvereine, Vereine zur Wahrung der Tradition, aber auch
Gastfreundschaft, Gesundheit und
Wellness werden in „slowcities“groß geschrieben.

Und nicht zuletzt geht es darum,
alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen einzubinden und für diese Ziele
ein Bewusstsein in der Bevölkerung zu
schaffen. Eine der schwierigsten Aufgaben – so die Erfahrung des Bürgermeisters

7. ZUSPIELUNG:
9 Slow City was is des..
an mir Amerikaner

Bauer Peter Schilling ist ein
Urgestein auf dem Hersbrucker Wochenmarkt. Mit den neumodischen Ausdrücken hat
er es nicht, aber als Direktvermarkter ist er natürlich längst Bestandteil der
„slowcity-Idee“

ATMO Markt 29 darüber

Jeden
Mittwoch und Freitag kommt er mit seinem Wagen, beladen mit Schaffellen, mit
Eiern, Honig oder was es sonst noch gerade auf dem Hof gibt auf den Hersbrucker
Marktplatz .Egal ob Sommer oder Winter, die Bauern aus der Umgebung bieten
zu jeder Jahreszeit Fisch, Gemüse,
Fleisch, Wurst und Käse an

8. ZUSPIELUNG
29 ab 1.40  A Stück Albkäse.. einen Edelbert… Yoghurt Quark..Ziegenkäse
wechsle ab 0.30

Der
Marktplatz von Hersbruck ist von alten
Häusern eingerahmt. Es gibt ein paar Fachwerkhäuser, einige hohe Giebel
erinnern noch daran, dass Hersbruck einmal Hopfenstadt war. Das Städtchen an
der Pegnitz, 30 Km von Nürnberg entfernt und Mittelpunkt der Fränkischen
Alb, kann auf eine lange Tradition
zurückblicken, erklärt Fremdenverkehrsdirektorin Petra Hofmann

9. ZUSPIELUNG
31 Hersbruck 971 gegründet…
mittelalterliche Altstadt … Gründung…. eher Beamtenstadt gewesen und ist es
auch heute noch 0.42

ATMO 34
Kopfsteinpflaster

Kinderwagen
und Fahrräder werden über’s Kopfsteinpflaster geschoben. Niemand scheint es
hier eilig zu haben. Wenn man sich umschaut sieht man, dass der Markt nicht nur zum Einkaufen, sondern auch gerne
für ein Schwätzchen genutzt wird. Es ist nicht so lau und nicht so laut, wie in
einer italienischen „cittaslow“, aber auch hier nimmt man sich Zeit, den
Begriff „slowcity“ – diesmal auf fränkisch zu erläutern

10. ZUSPIELUNG:
12 wir sind noch verschlafene Stadt.. Zeit dran vorüber gegangen is…einkaufen
ritualisiert 0.50

Im Mai 2001 reiste eine
Delegation von Italien nach Hersbruck, um die Stadt offiziell zur ersten „slowcity“ außerhalb Italiens zu ernennen. Inzwischen gibt es vier weitere in
Deutschland und ein lebhaftes Interesse
von Städten, die es auch gerne werden wollen. Denn die Nachfrage nach neuen
Lösungsansätzen, gegen die Vereinheitlichung der Städte und die Nivellierung
des Geschmacks ist groß. Bürgermeister Wolfgang Plattmeier hatte schon viele Anfragen

11. ZUSPIELUNG: 15 Ich
hab Besuche von Bürgermeistern hier gehabt aus… Müritz aus Finnland… Text
in schöner Broschüre weiß nicht was drin stand 0.20

Als
Vorsitzender der Deutschen „slowcities“ weiß der Hersbrucker Bürgermeister allerdings sehr wohl, dass man eine
ganze Reihe von Verpflichtungen erfüllen muss, wenn man „slowcitiy“ werden
will. Speziell für Deutsche Städte wurde ein Kriterienkatalog erarbeitet, der
über den der Italienischen Mitglieder hinaus geht. Denn besonders in der
Umweltpolitik ist hierzulande vieles gesetzlich geregelt, was in Italien auf
freiwilliger Bais geleistet werden muss.

Hersbruck
brachte günstige Voraussetzungen mit: Eine ganze Reihe von Initiativen existierten bereits, als es sich um die
Mitgliedschaft bewarb. Von Anfang an waren also viele Kriterien erfüllt . Zum
Beispiel:

Die Förderung
regionaler Wirtschaftskreisläufe

ATMO Säge reinblenden:

12. ZUSPIELUNG
23 das sind die fertig verleimten
Platten.. andere Fertigungsweise als in der Industrie gemacht wird 0.16

Herwig
Danzer steht in seiner ganz aus heimischem Holz gebauten Werkhalle, in der
ausschließlich Möbel aus einheimischen Hölzern gebaut werden. Sein Betrieb
gehört zum Initiativkreis Holz aus der Frankenalb zu dem sich Möbelbauer,
Zimmerer, die Forstbetriebsgemeinschaft Nürnberger Land und andere Betriebe aus
der Holz- und Energiebranche zusammengeschlossen haben

13. ZUSPIELUNG:
21 Das Ziel ist…je mehr Bewusstsein wächst, um so besser für die Einwohner
der Region 0.34

Im Sinne einer nachhaltigen
Umweltpolitik und eines schonenden Umgangs mit den Ressourcen werden die
Abfälle, die in der Werkstatt von Herwig Danzer entstehen selbstverständlich
weiter verwertet

14. ZUSPIELUNG
25 bei uns alles abgesaugt… Holzbriketts.. Thermalbad mit Holz beheizt
wird 0.37

Freizeit- und
Gesundheitseinrichtungen, sowie Dienstleistungen für die Bürger sind ein
weitere, wichtige Kriterien denen eine „slowcity“ Rechnung tragen muss. Ein
neuer Maßnahmenkatalog wurde gerade beschlossen sagt der Bürgermeister

15. ZUSPIELUNG: 14 so
gibt’s Festlegungen umweltfreundliche Produkte.. 0.30

Auch dass Hersbruck, gemeinsam
mit den Dörfern der Umgebung als „Gesundheitsregion“ anerkannt wurde, wäre ohne
den Hintergrund „slowcity“ nicht so leicht möglich gewesen. Mit Hilfe von
EU-Geldern wurden Maßnahmen gefördert, wie Beispielsweise die Einrichtung
allergikerfreundlicher Gästezimmer. Hersbruck hat ein Thermalbad, mehrere
Spezialkliniken, aber – auch das eine Voraussetzung für eine „slowcity“ – noch
ein eigenes Krankenhaus für die Bürger. Eine Einrichtung, die man gar nicht
hoch genug schätzen kann, meint der Internist Otto Wolze

16. ZUSPIELUNG 28 Wir
haben Bestrebungen gegen Trend kleine Krankenhäuser zu erhalten…Patienten
sozial eingebunden…fühlt sich geborgen 0.43

Nächste
Verpflichtung einer „slowcity“: Die Erhaltung typischer Kulturlandschaft

In Hersbruck arbeiten die Naturschützer schon
lange daran. Seit 20 Jahren betreut das Naturschutzzentrum Wengleinpark das
„Hutangerprojekt“ . Hutanger – der Begriff setzt sich zusammen aus „hüten“
und Anger – waren die Allmenden, die
Gemeindeweiden auf denen die Dorfhirten früher Rinder, Schweine, Schafe und
Gänse der Bauern hüteten und die das Landschaftsbild der Hersbrucker Alb entscheidend
prägten. Rainer Wölfel

17. ZUSPIELUNG: 20 ab Das Hutangerprojekt eines der ältestenNaturschutzprojekte Bayerns…
geht darum Beweidung zu fördern.. und kulturelles Erbe.. Wert darstellen 0.40

Noch nicht so alt wie das Hutanger Projekt, aber ebenfalls
sehr erfolgreich, ist die Initiative
Streuobstwiesen, initiiert vom Leiter des Naturschutzzentrums

18. ZUSPIELUNG 19 ab ca. 23 wir haben mit dieser initiative
Bioapfelsaft hergestellt…neues Projekt Obstsortengarten.. um Bevölkerung Wert
der heimische Obstwiese näher zu bringen 0.40

Auch die Initiative Heimat auf’m Teller stammt aus
der gleichen Wiege, aus der Kombination von Naturschutz und Regionalentwicklung

19. ZUSPIELUNG 36 Ich
empfehle Ihnen Saibling … Heimat auf’m Teller regionaler Verein Bauer bringt Produkte zu Gastwirt .. der auf
Speisekarte darstellt 0.21

Wirtin Anita Eberhard ist als Mitglied der
Initiative, in der 50 Gastwirte und Direktvermarkter zusammengeschlossen sind,
verpflichtet, immer ein Gericht aus
regionalen Produkten  anzubieten. Aber
meist fallen Ehemann und Koch Hans Peter Eberhard einfallen gleich mehrere ein.
Für Heimat auf’m Teller lässt er alte
Gerichte und Zutaten wieder aufleben

20. ZUSPIELUNG: 44
Jetzt gibt’s Pastinaken… Rindfleisch.. alte Gerichte ausgegraben.. modern
überarbeitet.. Beispielsweise Hans Gögel Hupfer.. 0.52

Gastfreundschaft, Weltoffenheit
und Herzlichkeit – auch das sind Verpflichtungen einer „slowcity“

Hersbruck pflegt und lebt die
Städtpartnerschaft mit der schottischen Stadt Lossimouth und hat neuerdings
auch die Italienische „Slowcity“ Levanto als Partnerstadt. Allerdings, was die eigene, dunkle
Vergangenheit anbetrifft, ist der Umgang damit nicht immer so offen, bedauert
ein seit 30 Jahren eingebürgerter, englischer Bewohner Hersbrucks

21. ZUSPIELUNG: 17
etwas irritierte mich momentan.. KZ Hersbruck überlebt… Mahnmahl aufstellen
lassen… bedauerlich… ohne menschliches Gefühl im Endeffekt 0.35

Mit der weiter zurückliegenden
Kultur und Tradition haben die Hersbrucker weniger Probleme. Der Kultur, nicht
nur der fränkischen Hirten , ist das Deutschen Hirtenmuseums gewidmet, das in
einem prächtigen Hersbrucker Fachwerkhaus untergebracht ist.

ATMO knarzen darüber

Hausherrin Barbara Hörmann

22. ZUSPIELUNG:
10 ab 0.20 des hier ist jetzt gestimmtes Geläut, wie Kühe früher auf Weide
getragen… Kuhglocken 1.00 – Anfang der Zuspielung: Wir haben Tracht der Hirten….

Mit
Sonderausstellungen und Veranstaltungen bringt sich das Museum ins Stadtleben
ein. Auch Schulklassen informieren sich gerne über das alte Hirtenwesen und
sehen hier, wahrscheinlich zum ersten Mal, wie Wolle gesponnen wird oder
bewundern die kunstvoll bemalten Schellenbögen, die die Hirten früher an langen
Winterabenden selbst herstellten

23. ZUSPIELUNG
10 ab 1.00 Das waren Nussbaumbretter.. schön bemalt.. Handwerkszeug… mit 2
Bierkrügen war der Wirt

Evtl
Musik darüber

Bewußtseinsbildung, Geschmacks- und Sinnesschulung
sind in einer „slowcity“ wichtig. In Hersbruck fängt man damit schon bei den
Jüngsten an:

24. ZUSPIELUNG
38 Hallo ich bin Patrick… bei Miniköchen.. ob ich mitmach

Und
er macht gerne mit beim Club der Miniköche. Die Miniköche sind ein
Aushängeschild der „slowcity“ Hersbruck. Sie sind die Zukunft und sollen die
Idee auch in die Familien tragen. Sie treffen sich meist einmal im Monat um
gemeinsam zu Kochen. Ihre Betreuter sind 4 engagierte Hersbrucker Gastwirte –
einer davon ist Peter Bauer, der heute mit den Miniköchen Apfelküchle macht

25. ZUSPIELUNG:
43 so, die zwei hübschesten schälen Äpfel..Maxi wenn Du so weit bist … ins
Fett rein … bruzzeln

26. ZUSPIELUNG
42 unsere Gruppe besteht aus 20 Buben und Mädchen.. Endziel Abschlussprüfung..
kochen für Eltern… praktisch, Theorie.. Fragebogen..keiner durchfallen 0.39

Manche
Miniköche treten in die Fußstapfen ihrer Lehrmeister. Aus der ersten Gruppe
wollen gleich 3 den Kochberuf erlernen. Aus den anderen werden vielleicht
zukünftige „Slow-Food-Mitglieder“

Auf die Initiative eines
langjährigen Slow-Food-Mitglieds geht es nämlich zurück, dass Hersbruck slowcity“
wurde. Herwig Danzer und die Vorsitzende des Slow-Food-Conviviums Nürnberg
heckten den Plan aus. Der „Möbelmacher“ Herwig Danzer, der guten Küche nicht
abgeneigt und der Region verbunden, stellte schon vor Jahren seine Vollholzküchen für Kochkurse zur
Verfügung. Diese Tradition setzt er natürlich auch in der „slowcity“ fort und
unterstützt die 8 Hersbruckerinnen tatkräftig, die sich ein mal im Monat zu einem Kochkurs mit
Hauswirtschfatsmeisterin Elfriede Eusemann treffen

27. ZUSPIELUNG:27
Des is ein Saibling.. fränkischer Züchter.. Fisch muss filettiert werden…
zupfen Gräten… einfacher Brauen zu Zupfen als Gräten aus Fisch

Aber
der Fisch gelingt den Damen doch ganz gut und zum Schluss sind alle zufrieden
mit einem köstlichen Salaltteller und gebratenem Saiblingsfilet – als Vorspeise
versteht sich. Der Kochkurs gehört
durchaus zum Verständnis der
Teilnehmerinnen von einer „Slowcity“

28. ZUSPIELUNG:
26 das fängt bei Küche an hört bei Musik und Leben und shoppen… hört
überhaupt nicht auf

Das
Projekt „slowcity „hört tatsächlich nie auf. Um zu vermeiden, dass die
Auszeichnung als Platzhalter für kommerzielle Interessen verkommt ,verpflichten
sich die Mitglieder, nicht nur die festgelegten Kriterien einzuhalten, sondern
auch zur aktiven Zusammenarbeit und zum Erfahrungsaustausch für die Entwicklung
neuer Ziele.

5
Jahre ist Hersbruck nun schon „slowcity“ – was hat sich verändert in der Stadt?

ZUSPIELUNG:
7 ob es viel verändert hat…glab net..
durch den Titel 0.10

Vieles
gabt es schon bevor Hersbruck slowcity wurde, vielleicht fällt den Hersbruckern
deshalb keine Veränderung auf. Aber es gibt viele, die sich engagieren: von den
Miniköchen über die Gastwirte bis hin zu den Bauern. Diese Jugendlichen werden
den Wert einer „slocity“ vielleicht erst später erkennen – jetzt sind sie noch der Meinung

29. ZUSPIELUNG 18
ja is schon lustig..
Mac Donnalds , Pizza Hut 0.21

Bürgermeister
Wolfgang Plattmeier muss auf jeden Fall noch Einiges an Aufklärungs- und
Überzeugungsarbeit leisten, bis sein Wunsch in Erfüllung geht und alle
Hersbrucker die Gebote der“slowcitiy“ Bewegung mit ihm sprechen können

30. ZUSPIELUNG:
14 ich will aus Umgebung vom Bauern kommt 0.40

MUSIK

-stop-

 

1 Kommentar

  1. Nachhaltig

    Cittaslow, was ist das?

    von Alice Niklaus Später Kommentar zum Thema Bildzeitung produziert Wortmüll rund um Cittaslow Lieber herwig, als Bloggeranfängerin habe ich in den Newsletter-Beiträgen gestöbert und bin dabei auf die im Frühjahr gelaufene Diskussion über das Wort Citt…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.