von | 20. Juli 2011

BIOerleben Nürnberg 2011: die ersten Rezepte der Kochshows in der Möbelmacherküche

Die Massivholzküche, Nachhaltigkeit, Bio und Messen, Regionalbewegung, Veranstaltungen | 2 Kommentare

Die Insider wissen natürlich, dass alle Rezepte, die wir bei den Kochshows seit dem Jahr 2000 sammeln, in unserer Rezeptdatenbank unter www.die-moebelmacher.de/rezepte zu finden sind. Dort ist vor allem die Suchfunktion zu erwähnen, weil man dort einfach irgendwelche Zutaten eingeben kann und die Maschine dann alle Rezepte anzeigt, die dieselben enthalten.

Außerdem sind sie auch nach den Veranstaltungen sortiert, hier also unter BIOerleben zu finden. Die ersten drei Rezepte aus dem Jahr 2011 haben wir zur Einstimmung und zum Appetitmachen gleich hier  reingestellt. Wer rechtzeitig da ist, bekommt meist noch einen Platz an der Testessertafel. 

+++++++++

Jo Prümen vom Biohotel zum Bären macht am Freitag um 12:10 den Anfang  mit einer köstlichen Dorade:

 BIOerleben2010_180DoradeAusschnitt

Filet von der Biodorade im Speckmantel mit Salbei gebraten an Linsengemüse

Pro Person ein schönes Filet der Biodorade mit ca. 130 g. frischer Salbei, Speckstreifen,

50 g rote Linsen, 50 g in Streifen oder Würfel geschnittenes Gemüse nach Wunsch. Zum Beispiel Zucchini, Karotte, Lauch. Etwas in Streifen geschnittenen Ingwer

Butter zum Braten und Olivenöl, Salz, Pfeffer und weitere Kräuter nach Wunsch.

Das Filet trocken tupfen und pfeffern. Zwei schöne Salbeiblätter auf jede Seite legen und mit den vorbereiteten Speckstreifen umwickeln.

Das Gemüse und den Ingwer in der Pfanne kurz mit Olivenöl anschwitzen und die Linsen dazugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und dann köcheln lassen.

Die Pfanne für die Filets erhitzen, Olivenöl und Butter hineingeben und die Filets braten. In der Zeit welche die Filets brauchen um eine schöne Speckkruste zu bekommen müsste das Gemüse auch fertig sein! Wer gerne gebräunte Butter zum Fisch mag gibt noch etwas Butter zusätzlich in die Pfanne und brät sich weitere Salbeiblätter als leckere Dekoration.

Guten Appetit!

+++++++++++

IMG_7954 Thomas Prosiegel vom zertifizierten Biorestaurant Wittmann´s Bio macht einen

Saibling mit Linsenpüree und Zuchini

Zutaten für 2 Personen:

2 Bach Saibling
100 g Butter
2 Zucchini mittlerer Größe
1 Zwiebel mittlerer Größe
1 Knoblauchzehe
100 g Ingwer frisch
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Zucker
1 TL Gelbwurzel ( Kurkuma)
frischen Koriander
1 Be körniger Frischkäse
100 g Rote Linsen
1 Karotte
frischen Thymian
ca. 8 große Blätter Boretsch

Zubereitung:

Alles Gemüse waschen und schälen, den Knoblauch und den Ingwer auch schälen und alle Schalen und Abschnitte in einen Topf mit 1 L Wasser bedeckt zum kochen bringen und dann ausziehen lassen für einen Gemüsefond.
Die Zucchini ebenfalls schälen, der länge nach vierteln und das Kernhaus entfernen. Die Reste auch in den Gemüsefond geben!

Nun den Saibling kurz mit kaltem Wasser abwaschen, trockentupfen und filetieren. Hier erst den Kopf abschneiden und dann auf der Mittelgräte vom Kopfansatz zum Schwanz mit einem scharfen Messer filetieren. Die Bauchgräten mit einem langen, flachen Schnitt entfernen und die Rückengräten mit einer Pinzette ziehen und das Filet sauber von Fett und Flossen befreien.

Jetzt die Zucchini viertel kreuzweiße in grobe Stücke schneiden, den Gemüsefond passieren und 200 ml davon mit dem Knoblauch, 1/2 Zwiebel, Ingwer, Gelbwurzel, 150 g Zucker, Salz und Pfeffer in einen Standmixer fein mixen. Die Zucchini viertel in etwas Öl scharf anbraten und mit dem "Gelbwurzelfond" ablöschen und in eine Schüssel geben, mit einer Folie abdecken und durchziehen lassen.

Danach in einem Topf mit etwas Öl, Linsen, 1 Karotte in Stücke,  1/2 Zwiebel in Stücke und 3 Thymianzweigen anschwitzen, mit Gemüsefond ablöschen und bei kleiner Stufe köcheln lassen. Gegebenenfalls wieder etwas Gemüsefond nachgießen, bis die Linsen und das Gemüse weich sind. Mit dem Mixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abschmecken.

Während die Linsen köcheln, die Saiblingfilets  mit Salz würzen, auf ein gebuttertes Blech, mit der Haut nach unten, legen und ein paar Zweige Thymian darauf. Mit einer Folie abdecken und im vorgewärmten Ofen bei 60° C ca. 12 – 15 Minuten Glasig garen.

Den Frischkäse mit frischem Koriander, Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Boretschblätter waschen, aber Vorsicht, kleine feine Stacheln.

Nun die durchgezogenen Zucchini aus dem Fond nehmen nochmals in einer Pfanne scharf anbraten bis sie anfangen zu karamellisieren, mit dem Fond ablöschen und fast komplett wieder reduzieren, mit Zitronensaft abschmecken. Das Linsenpüree heiß rühren, die Boretschblätter in einer Pfanne mit Butter und Gemüsefond glacieren und mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen.
Den Saibling aus dem Ofen nehmen, die Haut abziehen und alles auf einem Teller anrichten.

Tipp: Zuerst das Püree auf den Teller streichen, darauf den Frischkäse, die Zucchini mit etwas Fond und die Boretschblätter darüber und den Saibling anlegen.

Guten Appetit

++++++++++++++++++++++++++++++++

 

   BIOerleben2010_059 Dr. Dodo Liadé von der Elfenbeinküste ist Chef von Voodoofood bereitet am Samstag um 11:15 einen 

Afrikanischer Vorspeisenteller

Aloko – frittierte Gemüse-Bananen mit Habanero-Sauce

(4 Personen)

 

2 Gemüse-Bananen

reichlich Speiseöl zum Frittieren

Salz

50 g Habanero Chilischote

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Tomatenmark

Olivenöl

 

Die Bananen schälen und in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben leicht salzen und in erhitztem Öl ca. 5 Minuten goldbraun frittieren. Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Sauce die Chilischoten, Zwiebel und Knoblauchzehe säubern und klein schneiden.

½ TL Salz und 1 TL Tomatenmark dazugeben und das Ganze mit Olivenöl oder Pflanzenöl pürieren.

++++++++++

Avocado-Salat

(4 Personen)

2 Avocados

2 Tomaten

1 Knoblauchzehe

2 Schalotten

1 EL Zitronensaft

1 EL Olivenöl

Salz

Avocado schälen und würfeln, Tomaten würfeln. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Salz abschmecken. Öl und Zitronensaft unterheben. Etwas ziehen lassen.

++++++++++

Humus – Kichererbsen-Püree mit Kapern

(4 Personen)

250 g Kichererbsen

Kapern

1 Knoblauchzehe

1 EL Zitronensaft

5 EL Olivenöl

Salz

Roter Curry von voodoofood

 

Die Kichererbsen und Kapern in ein Sieb geben, abtropfen lassen und mit dem gehackten Knoblauch, dem Zitronensaft und Olivenöl pürieren. Die Masse mit Salz und Rotem Curry würzen.

Das Püree mit Weißbrot servieren.

++++++++++

Süßkartoffel-Salat

(4 Personen)

2 Süßkartoffeln

1 TL Grüner Curry von voodoofood

3 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Salz

Die Süßkartoffeln schälen und fein raspeln. Ein Dressing aus Öl, Zitronensaft, Grüner Curry und Salz herstellen. Die Süßkartoffeln mit dem Dressing mischen und ca. 15 Min. ziehen lassen.

+++++++++++

Aber auch das Musikprogramm hat es in sich:

Es eröffnen die Night Nurses am Freitag um 10:30, was ein super Einstieg wird.

Freitag um 19:30 bietet das Saxophon-Quartett fiasco classico einen würdigen Abschluss des ersten Tages.

Am Samstag eröffnen ab 10:30 Sirba Balkan und Klezmermusik.

Genialer Abschluss ab 20:00 Les Quatre Baguettes, Chansons, Canzoni, Lieder mit Claus Schwarzmann (Gesang), Jurij Kravetz (Knopfakkordeon), Peter Christof (Kontrabass) und Marion Andersons (Saxophon)

+++++++++++++++++++++++++++++++

Die Einladung zur BIOerleben im Newsletter mit Video

Einladung zur BIOerleben mit Programm im Nachhaltigkeitsblog

BIOerleben auf der Möbelmacherhomepage

Die offizielle Homapge BIOerleben Nürnberg.

2 Kommentare

  1. Nachhaltig

    BIOerleben Nürnberg 2011 – Der Dank

    Ja, am meisten können wir uns für das Wetter bedanken, Freitag und Samstag waren die einzigen regenfreien und sogar sonnigen Tage, aber für das Gelingen von BIOerleben zum 5. Mal waren viele Menschen verantwortlich. Wir möchten uns vor der ausführliche…

    Antworten
  2. Nachhaltig

    BIOerleben 2011 am Freitag

    Das Wetterglück war uns schon am Donnerstag beim Aufbau hold: der erste Duscher kam, nachdem die Dächer auf den Bühnen waren. Dass dann auch der ganze Freitag und Samstag erstens regenfrei, zweitens immer wieder sonnig und drittens lange nicht so kalt …

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.