von | 7. Februar 2018

Kulturverbund Nürnberger Land tagt bei Roswitha Maria Farnsworth in Hohenstadt

Dehnberger Hof Theater, Kulturverbund | 0 Kommentare

Kassier Bernd Kriegisch (Glas-Stadl), die stellvertretenden Vorsitzenden Andrea Lipka (Glückserei) und Ingrid Pflaum (Deutsches Hirtenmuseum und Kunstmuseum Hersbruck),
erster Vorsitzender Ralf Weiß (Dehnberger Hoftheater), Schriftführerin Andrea Gonze (Erzählerei), beratende Beisitzerin Petra Hofmann (Nürnberger Land Tourismus)

 

Sehr weise und klug beschloss der oben abgebildete Vorstand des Kulturverbund Nürnberger Land (hier berichteten wir von der Gründung im April 2017), dass die jeweiligen Sitzung bei den Mitgliedern reihum stattfinden werden. Bei der ersten derselben waren wir bei der Künstlerin Roswitha Maria Farnsworth zu Gast, die erster Vorstand Ralf Weiß vom Dehnberger Hof Theater zu einer Führung durch ihr interessantes Atelier überredete, das früher mal eine Wirtschaft war.

Die Bildhauerin (ganz links im Bild) erklärte den aktuellen Stand ihres Schaffens, der weniger in der eigenen Kunstproduktion liege, – was bei den gezeigten Skulpturen durchaus bedauert werden muss –  sondern in der pädagogisch wertvollen Vermittlung derselben bei Workshops an Schulen oder im eigenen Atelier mit Kindern oder Erwachsenen und im Vertrieb der genialen Modelliermasse NonaD.

Bei noch warmen(!) Brezen gab es am ebensolchen Ofen Tee, Wasser und Wein und nach der spannenden Vorstellungsrunde wurden erste nicht immer ernst gemeinte Ideen für eine lockere Gesamtveranstaltungen des Verbunds im Sommer zwischen Tischfußball, Workshops, Sauna, Panzerfahren und Musik ausgetauscht, für das ein eigens gebildetes Komitee(!) von  Dr. Christiane Müller vom Industriemuseum Lauf, Bernd Kriegisch (Glas-Stadl. ) und Dieter Wank (Märchenerzähler) die vorgeschlagenen Veranstaltungsorte aufsuchen und beurteilen wird.

Wie immer stellt sich die Frage, wie die Öffentlichkeitsarbeit einer solchen Gruppe außerhalb der Veranstaltungen aussehen kann und so sind wir erstmal stolz auf unsere neue Homepage, erstellt von Bernd Kriegisch vom Glas-Stadl.  Zusätzlich wünschten wir uns aber auch eine technische Möglichkeit, wo Mitglieder ihre Veranstaltungen unkompliziert einstellen können und – andere Baustelle – wo man sich gegenseitig mit Materialien, Kow How  oder Dienstleistungen helfen kann. Das eine natürlich öffentlich, weil Veranstaltungsankündigungen ja möglichst viele Menschen über die verlinkten Homepages oder die Plattform erreichen soll, das andere intern, weil wir keinen öffentlichen Flohmarkt haben wollen, sondern einen sinnvollen Austausch untereinander. Voraussichtlich werden wir aus pragmatischen, temporalen und finanziellen Überlegungen heraus die einigen von uns durchaus unangenehme Plattform „Facebook“ einer eigens programmierten Lösung vorziehen. Bald wird man hier schon die ersten Links dazu finden.

Die wichtigste Aufgabe des Kulturverbundes ist die Vernetzung der Kulturschaffenden und ergänzende Öffentlichkeitsarbeit und just dazu ist das gegenseitige Kennenlernen enorm wichtig, unterhaltsam und kreativ. Deswegen muss das Konzept beibehalten werden und mal sehen, ob beim nächsten Treffen bei einem Mitglied dann ein Tischfussball aufbaut sein wird.
Die noch nicht erwähnten Gäste waren haben außerdem Silvia Lobenhofer-Albrecht , Mona von Meding und Werner Sünkel.

+++++++++++++++

Alle Mitglieder und den genialen Kulturgutschein, den man verschenken und bei den Partnern einlösen kann findet man hier.

Hier berichteten wir von der Gründung des Kulturverbundes  im April 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

2 days ago

die-moebelmacher

Heute Zeit für spontane Besucher oder den Bericht im Blog über die #biofach und das #bloggertreffen auf derselben, bei dem das erste Mal seit 2008 Bloggerinnen nicht fotografiert werden wollten, was unseren Thomas Geiger durchaus verwunderte ... See MoreSee Less

Heute Zeit für spontane Besucher oder den Bericht im Blog über die #biofach und das #bloggertreffen auf derselben, bei dem das erste Mal seit 2008 Bloggerinnen nicht fotografiert werden wollten, was unseren Thomas Geiger durchaus verwunderte

5 days ago

die-moebelmacher

Early bird wegen des Bloggertreffens auf der #biofach ... See MoreSee Less

Early bird wegen des Bloggertreffens auf der #biofach