Alle Beiträge von Bernd Müller

Coq au Vin im Druckdampfgarer

 

Einen schmackhaften Coq au Vin kann man leicht und schnell auch auf dem Tepan Yaki und im Druckdampfgarer zubereiten.

k-IMG_7561

An Zutaten habe ich verwendet:

  • ein frisches Hähnchen, besser wäre noch eine Poularde oder ein Hahn
  • durchwachsenen Räucherbauch
  • Zwiebel, Möhre, Knoblauch
  • Lorbeerblätter und ein Kräutersträußchen (Thymian, Majoran, Petersilie, Liebstöckel, ….
  • Tomatenmark
  • eine Flasche trockenen Rotwein
  • frische braune Champignons
  • Pfeffer aus der Mühle, Salz

Und so geht’s – Step by Step:

Das Hähnchen gut waschen, trockentupfen, mit der Geflügelschere am Rückgrat und an der Brust teilen und in acht Teile zerlegen. Ich lasse die Haut dran.

Den Bauchspeck würfeln und auf dem Tepan mit etwas Butterschmalz oder Öl anbraten.

k-IMG_7562

Den Bauchspeck in den großen Garbehälter geben. Die Hähnchenteile salzen und im Bratfett rundrum goldgelb anbraten,

k-IMG_7565

und zum Bauchspeck in den Garbehälter geben.

Jetzt die gewürfelte Möhre anbraten

k-IMG_7575

und in den Garbehälter geben. Den geschälten Knoblauch andrücken, mit den gewürfelten Zwiebeln anschwitzen

k-IMG_7577

und mit Rotwein ablöschen. Dabei den Bratensatz aufnehmen.

k-IMG_7578

Alles in den Garbehälter geben und mit dem Rest Rotwein auffüllen. Die Hähnchenteile sollen vollständig mit Rotwein bedeckt sein. Mit Pfeffer und Salz würzen.

k-IMG_7583

Jetzt kommen noch das Tomatenmark, die Lorbeerblätter und das Kräutersträußchen hinzu. Ich habe auch noch etwas geschnittene Petersilie dazu gegeben.

k-IMG_7585

Alles nochmal durchmischen und im Druckdampfgarer bei 120 Grad ca. 30 Minuten garen.

Während der Garzeit die frischen Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Nach der Garzeit die Pilze dazugeben,

k-IMG_7590

durchmischen und nochmal 5 Minuten bei 120 Grad im Druckdampfgarer garen. Vor dem Anrichten das Kräutersträußchen entfernen.

Fertig.

Ich serviere den Coq au Vin gerne in vorgewärmten großen Pastatellern, garniert mit etwas Petersilie. Dazu passt Baguette.

k-IMG_7644

Man kann den Coq au Vin auch sehr gut mit Weißwein – bevorzugt einem trockenen Riesling – anstelle dem Rotwein  zubereiten. Dann aber das Tomatenmark weglassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen.

SPANFERKELRÜCKEN SOUS VIDE – der zweite Versuch

von Bernd Müller

Nachdem der erste Versuch mit dem Spanferkelrücken doch noch kochtechnisches Verbesserungspotential hatte, kommt hier der  zweite Versuch – und der ist geglückt: der Spanferkelrücken war rosa und saftig und die Kruste perfekt.

Wie geht’s:

Die Schwarte über Kreuz einschneiden.

IMG_0636Den Spanferkelrücken mit etwas Salz und Kümmel würzen, mit einigen Zweigen Thymian und Olivenöl im Beutel vakuumieren. Ein Dichtungspad  auf den Beutel kleben und den Fühler vom Kerntemperaturmesser einstechen – der sollte möglichst an der dicksten Stelle in der Mitte vom Fleisch platziert werden. Die Kerntemperatur auf 56 Grad einstellen.

IMG_0638Den Thermalisierer auf 56 Grad aufheizen und das Fleisch hineingeben.

IMG_0640IMG_0643Der Spanferkelrücken war ca. 500 Gramm schwer, hatte beim Start  die Raumtemperatur von 22 Grad und brauchte dann bis zum Erreichen der Kerntemperatur von 56 Grad etwa 1:15 Stunden.

IMG_0646

Jetzt ein Backblech mit Alufolie auslegen. Das Fleisch aus dem Beutel nehmen und den Sud für die Sauce beiseitestellen. Das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf das Backblech legen und das Backblech in den kalten  – das ist wichtig – Backofen schieben. Jetzt den „Grill groß“ auf 240 Grad einstellen und los geht’s.

IMG_0654Den Braten immer beobachten, damit er nicht verbrennt.

IMG_0656Nach ca 25. Minuten ist die Kruste richtig schön rösch. Jetzt den Braten herausnehmen.

IMG_0659Auf dem Teppanyaki oder in der Pfanne die Fleischseite noch etwas anbraten und das Fleisch dann ca. 10 Minuten ruhen lassen – am besten in der Wärmeschublade.

IMG_0660Inzwischen aus dem Sud eine Sauce machen und das Fleisch aufschneiden. Man sieht, dass das Fleisch saftig und rosa ist – und so schmeckt es dann auch.

IMG_0662Jetzt auf vorgewärmten Tellern anrichten. Uns haben Bratkartoffel dazu sehr gut geschmeckt.

IMG_0663Was lief besser besser als beim ersten Versuch? Durch die niedrigere Kerntemperatur von 56 Grad war das Fleisch rosa und nicht „durch“. Durch das Grillen der Kruste im zunächst kalten Backofen wurde das Fleisch nicht mehr wesentlich erwärmt und die Kruste wurde trocken und rösch. Wer im Backofen eine Feuchtereduktion hat: beim Grillen einschalten.

 

TAFELSPITZ VOM FRÄNKISCHEN OCHSEN – SOUS VIDE GEGART

von Bernd Müller

So ein guter Tafelspitz war mir bisher erst einmal vergönnt und das war immerhin in einem Haubenrestaurant in Südtirol. Und als ich dann die Küche fragte, wie man sowas hinbekommt, haben die leise was von „Sous Vide“ gemurmelt und wollten das wohl nicht so recht verraten.  Aber jetzt geht das auch zuhause.

 

IMG_0856

Wie geht’s:

Beim Tafelspitz auf der Unterseite Sehnen und Fett abschneiden. Auf der Oberseite das Fett rautenförmig einschneiden.

Ein Stück Tafelspitz von ca. 300 gr. (das war für 2 Personen gedacht) abschneiden, mit etwas Salz einreiben und zusammen mit Butter und ein paar Stengeln Thymian im Beutel vakuumieren. Danach im Thermalisierer bei 55 Grad 3 Stunden garen.

Ich habe es bisher vermieden, vor dem Vakuumieren und Garen zu salzen. Hier habe ich es einfach mal probiert. Fazit: dem Fleisch hat es nicht geschadet, aber die Kruste ist einfach schmackhafter.

So kommt der Tafelspitz dann nach 3 Stunden aus dem Beutel.

 

IMG_0841

Jetzt nochmal etwas salzen und den Tafelspitz auf dem Teppanyaki oder in der Pfanne rundrum in Butterschmalz anbraten, damit er eine schöne Kruste und auch eine schöne Farbe hat.

IMG_0843

Den Tafelspitz danach pfeffern und etwas ruhen lassen. Und so sieht er dann aus.

IMG_0852

Jetzt kann man das Fleisch aufschneiden. Man sieht, es ist perfekt gegart und es läuft kein Tropfen Fleischsaft. Letzteres hat aber auch viel mit der Fleischqualität und sorgfältigem Reifen zu tun.

IMG_0855 - Kopie

Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten – siehe Bild ganz oben.

 Zu diesem Tafelspitz passt ein Kartoffelstampf mit gehackten Kürbiskernen. Mit dem Sud aus dem Beutel habe ich mit ein paar angeschwitzten Zwiebelwürfeln sowie etwas Wein, Brühe und Sahne eine Sauce gemacht und die mit Meerrettich abgeschmeckt.

Das Fleisch war superzart und saftig, ein Mundgefühl fast wie bei einem perfekt gegarten Rinderfilet – unglaublich, das traut man einem Tafelspitz nicht zu. Meistens wird er ja „gekocht“ serviert.

Wer den Sous Vide -Tafelspitz gerne etwas mehr „durch“ mag, der wählt anstatt von 55 Grad eine höhere Temperatur, etwa 56 Grad, 57 Grad,…,  aber nicht viel mehr – bei gleicher Garzeit von 3 Stunden.

Dazu passt dann ein guter Rotwein. Bei uns war das ein Blaufränkisch aus dem Burgenland in Österreich – aus der Heimat vom Tafelspitz.

Kochende Kunden: Bernd Müllers Sous Vide gegarter Kopf vom Rinderfilet

DruckdampfgarerKuecheMueller2010_0140Unser Kunde Bernd Müller probiert, mit seinem Vakuumierer „Gourmet Saver“ und  demThermalisierer „Emily“,  fleißig neue Sous Vide  Rezepte aus, um für unserem Tag der Küche am Samstag (26.9.2015)  bestens vorbereitet zu sein. Lesen Sie hier den aktuellen Bericht:

Lieber herwig,

…das war einfach der Hammer:  Kopf vom Rinderfilet im Ganzen Sous Vide gegart, dazu ein Ragout von frischen Pfifferlingen und Petersilienkartoffeln.

IMG_9990

Den Filetkopf mit etwas Olivenöl und Rosmarin in der Tüte vakuumieren. Im Wasserbad war bei 56 Grad nach 1Std. 10 Min. die Kerntemperatur von 56 Grad erreicht. Die Pads zum Einstechen des Temperaturfühlers haben einmal mehr problemlos funktioniert.

IMG_9991

Danach das Fleisch aus der Tüte nehmen, mit grobem Meersalz salzen und auf dem Teppan oder in der Pfanne in Olivenöl rundrum kurz anbraten. Mit Pfeffer würzen und kurz ruhen lassen  ich mache das gerne in der Wärmeschublade mit einem Flöckchen Butter obendrauf. Dann anschneiden.

IMG_9993

Beim Anschneiden sieht man schon, wie toll das Fleisch gegart ist. Und so schmeckt es auch  zart und saftig mit schmackhafter Kruste.

IMG_9995

Die geputzten Pfifferlinge kurz in Öl anbraten, dann etwas Butter, gewürfelte Schalotten und gewürfelten Knoblauch dazu geben. Mit Cognac ablöschen und etwas reduzieren lassen. Dann mit Brühe, Sahne und Schmand aufgießen, wieder reduzieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss frisch geschnittene Petersilie unterziehen.

Die gekochten Kartoffeln  12 Minuten im Drucki – sind nur in etwas Butter geschwenkt.

IMG_9996

Alles auf vorgewärmten Tellern anrichten  und dann nur noch mit einem guten Rotwein genießen.

Beste Grüße

Bernd

++++++++++++++++++++++++++++++

Sous Vide Links:

Alle Artikel zum Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog

Der eingebaute Vakuumierer in der Erdbeerküche

Die Kochshow mit Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner im Video

Die Massivholzküchen der Möbelmacher entstehen in Einzelanfertigung

Hier finden Sie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet und das sind speziell die ersten Einbaugeräte dazu.

Kochende Kunden: Bernd Müller und der Sous Vide gegarte Spanferkelrücken

KücheMueller2Hemhofen2010_0131Bernd Müller arbeitet sich kurz vor unserem gemeinsamen Tag der Küche am Samstag (26.9.2015) noch voll in den Umgang mit dem Thermalisierer Emily in die Tiefen des Sous Vide Garens ein: Hier sein aktueller Bericht:

Lieber herwig,

hier kommt – wie versprochen – der Bericht von der “Jungfernfahrt” mit meinem neuen Sous Vide-Equipment, Vakuumierer (Gourmet Saver) und Thermalisierer (Emily). Es gab Spanferkelrücken – Sous Vide gegart.

IMG_9853

 

IMG_9833

Beide Geräte haben auf Anhieb funktioniert und genau das getan, was sie sollten. Der Spanferkelrücken war richtig gut, aber bei der Zubereitung gibt’s für den Koch doch noch Verbesserungsbedarf im Detail. Aber wie immer der Reihe nach – so habe ich das gemacht:

IMG_9831

Der Spanferkelrücken hatte etwa 500 Gramm. Eine Würzmischung machen aus abgeriebener Zitronenschale, gemahlenem Kümmel, Knoblauch und frisch gemahlenem Pfeffer. Die Schwarte mit einem rattenscharfen Messer kreuzförmig einschneiden und den Spanferkelrücken rundherum gut damit einreiben, vor allem die Schwarte. Dann mit Olivenöl bepinseln und vakuumieren. Wenn man die Zeit hat, das Fleisch im Vakuum 1-2 Stunden ruhen lassen.

IMG_9836

Ein Dichtungspad für den Kerntemperaturmesser auf den Beutel über die dickste Stelle vom Fleisch kleben und den Messfühler einstechen. Das ging problemlos. Ich arbeite gerne mit einem handelsüblichen Funkthermometer, denn das Wasserbad steht nicht in der Küche und so habe ich per Funk überall im Haus die Temperatur im Auge.

IMG_9840

Das Wasserbad und die Kerntemperatur beim Thermometer auf 60 Grad einstellen und wenn das Wasser die Temperatur erreicht hat, den Beutel einlegen und los geht’s. Nach ca. 1,5 Stunden war dann die Kerntemperatur von 60 Grad erreicht.

IMG_9845

Jetzt das Fleisch aus dem Beutel nehmen, den Sud auffangen und den Spanferkelrücken in einer heißen Pfanne oder auf dem Teppanyaki rundherum in Butterschmalz anbraten und Farbe nehmen lassen – aus der Schwarte sollte dabei ein rösche Kruste werden. Das Fleisch noch kurz ruhen lassen, aufschneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Pfeffer und Salz würzen, etwas vom Sud über das Fleisch geben und servieren.

IMG_9851

Wir haben das bei einem warmen Sommerabend auf der Terrasse genossen, nur mit einem frischen Sommersalat und Baguette und sonst nix. Dazu hat uns ein wundervoller Grüner Veltliner aus Österreich aus dem Kremstal bestens geschmeckt.

IMG_9856

Und nun zu den Sous Vide-Erfahrungen. Für unseren Geschmack war das Fleisch, als es dann auf dem Teller war, etwas zu sehr “durch”. Trotzdem war es butterzart und immer noch saftig. Beim nächsten Mal werde ich das Fleisch deshalb nicht bis zur gewünschten Kerntemperatur im Wasserbad lassen, sondern ca. 2-3 Grad vorher rausnehmen – dann hat man noch Spielraum beim weiteren Verarbeiten. Auch die Kruste war nicht optimal. Das Foto zeigt, dass die Pfanne wohl zu heiß, die Kruste deshalb teilweise angebrannt und nicht überall rösch war. Da empfiehlt sich vielleicht doch, den Braten nur rundherum kurz anzubraten und die Kruste dann 10 Minuten unter’m vorgeheizten Backofengrill rösch zu grillen. Beim nächsten Mal sollte das dann besser klappen. Aber dennoch haben wir den Spanferkelrücken genossen.

Beste Grüße aus Hemhofen an Dich und an alle Möbelmacher

Bernd

++++++++++++++++++++++++++++++

Sous Vide Links:

Alle Artikel zum Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog

Der eingebaute Vakuumierer in der Erdbeerküche

Die Kochshow mit Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner im Video

Die Massivholzküchen der Möbelmacher entstehen in Einzelanfertigung

Hier finden Sie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet und das sind speziell die ersten Einbaugeräte dazu.

Kochende Kunden: Bernd Müllers Freude über sous-vide-gegarte Hähnchenbrust auf Caesar-Salat

 Ja ich weiß, es ist an der Zeit unserem Küchenkunden und Freund Bernd Müller einen eigenen Zugang ins Nachhaltigkeitsblog zu verschaffen, denn eigentlich ist er schon lange Sous Vide Blogger, weiß aber noch gar nichts davon. Wobei wir alle die unendlichen und vor allem köstlichen Möglichkeiten des Sous Vide Garens schildern, aber wenn jemand diese Garmethode wegen des Plastikbeutels ablehnen sollte,  haben wir volles Verständnis dafür.  Das war vor ein paar Jahren auch meine erste Reaktion als Andreé Köthe davon erzählte.  Und die organischen Beutel ohne Erdöl brauchen leider noch ein paar Monate bis zur Marktreife, weil die Temperatur über 100 Grad ein Problem ist, die lustigerweise überhaupt nicht nötig wäre.
IMG_9866
Der Vakuumierer links und die Thermalisiererin namens „Emily“
Und ganz nebenbei: Wenn ich mein Reh vom Jäger zerlegt in der Wanne bekomme und nur im Beutel portioniere und davon wieder  einen Teil einfriere, habe ich auch nicht mehr Beutel verwendet, als der Portionskäufer im Supermarkt. Wir glauben, dass das Vakuumieren ein Weg zur Wertschätzung von wertvollen Lebensmitteln und zur Vermeidung von Abfällen ist, weil das intelligente Portionieren, Marinieren und Haltbarmachen völlig neue Möglichkeiten in der Küchenorganisation schafft. Aber davon in einem anderen Beitrag mehr, hier endlich der Erfahrungsbericht von Bernd Müller.
++++++++++++++++++++
Lieber herwig,
ich habe mal wieder einen Caesar-Salat mit einem handgemachten und klassischen Dressing (Sardellen, Knoblauch, Parmesan, Öl, Senf, Ei, Schmand, Sahne, …..), dazu kross gebratene Speckstreifen, Knoblauchcroutons und Streifen von der Hähnchenbrust gemacht. Die Hähnchenbrust habe ich Sous Vide gegart und die war einfach perfekt.
IMG_9868
Die Hähnchenbrust mit Thymian
Ich habe dieses Mal (hier ist sein letzter Bericht über den Rehrücken) keine Kerntemperatur gemessen, sondern mich einfach an die        Angaben von Hubertus Tzschirner in seinem Buch “Sous Vide” angelehnt. Die Hähnchenbrust habe ich leicht eingeölt und zusammen mit frischem Thymian vakuumiert. Danach bei 56 Grad 50 Minuten im Wasserbad gegart.
IMG_9863
Hähnchenbrust vakuumiert
Nach Ablauf der Zeit habe ich die Hähnchenbrust gesalzen und in der Pfanne rundrum zusammen mit dem Thymian angebraten, nach kurzer Ruhezeit dann gepfeffert und angeschnitten.
IMG_9871
Man sieht auf den Fotos vom Anschnitt und von den Streifen förmlich, wie saftig und perfekt gegart das Fleisch ist. Die Streifen waren butterzart und hatten beim Essen ein ganz anderes Mundgefühl im Vergleich zu einer konventionell gegarten Hähnchenbrust.
IMG_9873
Fast überflüssig zu sagen, dass nach einem ganz entspannten “Tütenkochen” der Caesar-Salat vorzüglich geschmeckt hat.
IMG_9876
Herzliche Grüße nach Unterkrumbach
Bernd
+++++++++++++++++++++++++++++++
Die Küche von Familie Müller im Video:

Sous Vide Links:

Alle Artikel zum Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog

Der eingebaute Vakuumierer in der Erdbeerküche

Die Massivholzküchen der Möbelmacher entstehen in Einzelanfertigung

Hier finden Sie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet und das sind speziell die ersten Einbaugeräte dazu.

++++++++++++++++++

Kochende Kunden: Rehrücken von Bernd Müller im Druckdampfgarer Sous Vide gegart

Zunächst muss man mit dem Vorurteil aufräumen, dass der Druckdampfgarer nur mit Druck garen könne, weil er – völlig ohne Druck – gradgenau zwischen 40° und 100 ° arbeiten kann, erst ab 101° – 120°  baut er auf Wunsch langsam Druck auf, natürlich wohldosiert und einfühlsam, was zum Beispiel Kartoffelwürfel in zwei Minuten Garzeit ermöglicht. Auf jeden Fall ist der engagierte Hobbykoch und Druckdampfgarfan, unser Kunde Bernd Müller,  vom Sous Vide Fieber befallen, angesteckt hat er sich übrigens bei unserer Kochshow mit Hubertus Tzschirner auf der Hersbrucker Gewerbeschau. Und während der Inkubationszeit musste er noch mit seinem Tischvakuumierer arbeiten, in der Zwischenzeit ist er natürlich ebenso vollständig wie professionell ausgerüstet.

KücheMueller2010_0084
Ulrike und Bernd Müller in ihrer Möbelmacherküche

Er hat uns freundlicherweise seine ersten Erfahrungen als Tütenkoch geschildert. Weiter unten habe ich dann auch noch die alte Anleitung zum Zerlegen des Rehrückens angehängt.

Herzlichen Dank an Bernd und wer weitere Erlebnisse aus den Massivholzküchen der Möbelmacher im Nachhaltigkeitsblog beisteuern möchte, ist jederzeit herzlich dazu eingeladen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lieber Herwig,
….ich habe es getan. Trotz schlechter Erfahrungen beim Niedrigtemperaturgaren von Rehrücken – das Fleisch wird oft leberartig – habe ich den Sous-Vide Versuch gewagt. Das Ergebnis gleich vorweg: einen so perfekten Rehrücken haben wir selten gegessen, keine Spur von Lebergeschmack. Aber der Reihe nach.
     X
Ich habe den Rehrücken ausgebeint (Videoanleitung  dazu ganz unten) und aus den Knochen und den Abschnitten eine Sauce gemacht. Knochen zu entsorgen bringe ich einfach nicht über’s Herz.
IMG_9809
Der fertig vorbereitete Rehrücken
So geht’s: Den Rehrücken trocken mit einem Wildgewürz würzen – mein herkömmlicher Vakuumierer kann leider keine Beutel mit Flüssigkeiten vakuumieren. Danach eine Frischhaltefolie mit Olivenöl bepinseln, den Rehrücken darin einwickeln und zu einem Bonbon drehen. Dann vakuumieren und in einen Garbehälter für den Druckdampfgarer geben.
IMG_9812
Jetzt schon vakuumiert …
Den Druckdampfgarer auf 65 Grad und 35 Minuten einstellen und los geht’s.
IMG_9814
… und ab in den Dampfgarer
Nach Ablauf der Zeit den Rehrücken auswickeln, etwas salzen und auf dem Teppanyaki bei 200 Grad rundrum anbraten, dass er eine schöne Kruste bekommt. Danach mit Pfeffer aus der Mühle würzen. Kurz ruhen lassen.
IMG_9818
Am Tepan Yaki oder in der Pfanne anbraten
Schon beim Anschneiden zeigt sich, dass der Rehrücken innen perfekt gegart ist. Es läuft kein Fleischsaft – das hängt aber auch mit der Fleischqualität zusammen. Jetzt den Rehrücken in Scheiben schneiden, die Scheiben noch mit etwas Salz würzen, mit Sauce umgießen, mit z.B. Tagliatelle anrichten und mit z.B. Preiselbeeren garnieren. Die Teller sollten vorgewärmt sein.
IMG_9826
Wow!
Die Sauce ist ganz klassisch entstanden. Die Knochen werden im Ofen angeröstet, dann Schmorgemüse dazu und nachher alles in einem großen Topf mit kaltem Wasser aufgießen und mit Gewürzen einige Stunden sachte köcheln lassen. Aus diesem Fond wird dann nach dem Absieben und mit einer Rotwein-/Portweinreduktion die perfekte Sauce. Ich binde die nie, sondern lasse sie sirupartig einkochen. Das kostet zwar alles Zeit, aber man wird mit Geschmack belohnt.
IMG_9828
Et Voila
Erfahrungen:  Einen Kammer-Vakuumierer sollte man sich schon gönnen. Der macht nicht nur das bessere Vakuum, sondern kann auch Gargut mit flüssiger Marinade vakuumieren. Auch ein Thermalisierer (vulgo: Wasserbad) lohnt sich, denn man kann zwar im Druckdampfgarer ganz toll Sous-Vide garen, aber der ist halt in dieser Zeit blockiert.
NorbertMeisterEberhardHeimataufmTellerFischkochkurs_0043
So bleibt der Drucki frei: der kleine Thermalisierer zum Sous Vide Garen.
Ich habe meine Tagliatelle vorher im Drucki gemacht und hinterher in der Pfanne wieder erwärmt. Wer “Tütenkoch” werden will, sollte sich diese beiden Geräte anschaffen.
KuecheBoehner14_II_0204
So sieht der Einbauvakuumierer von Komet aus
 Als die Teller leer waren, haben wir nur noch so von Sous-Vide-Garen geschwärmt. Das Fleisch hatte einen tollen Eigengeschmack, war saftig und butterzart. Das wird keine Eintagsfliege bleiben – “Tütenkochen” macht süchtig.
Herzliche Grüße nach Unterkrumbach
Bernd
+++++++++++++++++++++++++++++++
Das Zerlegen eines Rehrückens:

Die Küche von Familie Müller im Video: