herwig Danzer, Autor auf Das Nachhaltigkeitsblog der Möbelmacher - Seite 2 von 168

Autor: herwig Danzer

NL 185: Sondernewsletter 30 Jahre ensemble KONTRASTE und Kompletteinrichtung im Wohnstift am Tiergarten, 33 Jahre Bettendesign, neues Sofa Longueville, Schreibtisch übrig

Liebe Leute, heute mal ein Blitznewsletter ohne Video. Weil unsere Freunde vom ensemble KONTRASTE zum 30-jährigen Jubiläum am 10. April jetzt doch mehr Menschen in die Tafelhalle einladen dürfen, gibt es zu dem eigentlich bereits ausverkauften Konzert auf einmal wieder viele Karten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Das haben wir ganz schnell für Sie zusammengestellt: 30 Jahre ensembleKONTRASTE in der Tafelhalle Kompletteinrichtung im betreuten Wohnen 33 Jahre Betten: unser Träum- und Freudienst Ganz einfach Foto an die Wand kleben Olivers Übung fürs Gesellenstück: Rolloschrank Garderobe in Kucha Neues Sofa Longueville in der Ausstellung Kurznachrichten +++   +  Digitale...

Weiterlesen...

Massivholzküche für Schulfreundin und Rektorin i.R. in Esche mit Keramik im industrial Design

  Als herwig Danzer 1973 als „Neuer“ in die sechste Klasse des Gymnasiums Hersbruck kam, war Renate Scharrer schon dort und bis heute sind sie gute Freunde. Im Ruhestand hat die Rektorin endlich Zeit, sich um ihre Küche zu kümmern und das Ergebnis ist eine Kombination aus massiver Esche aus der Hersbrucker Alb und Keramik im industrial Design sowohl als Spülenarbeitsplatte als auch als Füllung des Oberschrankes. Für neue Kunden der Möbelmacher fasst Renate Scharrer ihre bisherigen Erfahrungen zusammen: „Wir wollten eine neue Küche für den neuen Lebensabschnitt nach dem Arbeitsleben, der uns viel Zeit gebracht hat, um uns...

Weiterlesen...

Newsletter 184: Rektorinnenküche, neue Schlafzi- und Bett-Webseiten, Foto auf Wand, Münchner Schreibtisch-Lob, 50 Jahre Grenzen des Wachstums

  Liebe Leute, gerade wird bei uns wieder viel Holz angeliefert, das wir ab 4. April dann sägen werden. Wer eine Alternative zum Fitnessstudio sucht, kann sich gerne melden und mit unseren Brettern statt mit Hanteln trainieren. Wir verschweigen unsere Enttäuschung, wenn sich nach vielen Stunden gemeinsamen Planens Menschen nichtmal zu einer Absage aufraffen können, aber wir freuen uns riesig über die vielen positiven Rückmeldungen, zwei davon sind hier wieder nachzulesen. Reich bebildert können Sie sich diesen Newsletter wie immer auch im Video anhören. Mit einer Bewertung bei Google oder Facebook würden Sie uns eine große Freude machen. Das haben...

Weiterlesen...

Ulrich Grober: „50 Jahre Grenzen des Wachstums“

Im März 1972 (da war ich 9 Jahre alt) bekam das 205-seitige Paperback „Die Grenzen des Wachstums“ unglaublich viel Aufmerksamkeit: „Vom Wissenschaftsjournal Science bis zum Playboy, vom Economist bis zur Peking Rundschau.“  Es war einer der größten Bucherfolge des 20. Jahrhunderts und es wahr der Auftakt eines ökologischen Wendejahres. Das schreibt unser nachhaltigkeitsmoralischer Kompass Ulrich Grober in seinem Artikel „Die Erde zuerst“ in der ZEIT Nr. 4 vom Januar 2022. Ich habe den Autor des für uns so wichtigen Buches „Die Entdeckung der Nachhaltigkeit“ (ein Standardwerk der Umweltgeschichte von 2010) bei einer Lesung in Berlin besucht, er hat am...

Weiterlesen...

Der Cittaslow-Geburtstag im Jahr 2011 – kaum waren 10 Jahre vergangen

Für die 20-jährige Chronik der Cittaslow haben wir folgenden Text über die Geburtstagsfeier zum 10-jährigen im Rahmen des Bürgerfestes der Feuerwehr erstellt. Wenn man sich mit gesellschaftlichen Strukturen in einer Kleinstadt beschäftigt, stößt man in Hersbruck sehr schnell auf die Feuerwehr. Von allen Vereinen und Organisationen spielt sie eine herausragende Rolle. In Hersbruck veranstaltet sie seit vielen Jahren ein sehr beliebtes Bürgerfest, das 2011 erstmals um eine Cittaslow-Geburtsgsfeier ergänzt wurde. Damals erinnerte Anfang des Jahres Möbelmacher herwig Danzer Bürgermeister Robert Ilg an das 10-jährige Jubiläum der Urkundenverleihung. „Wir sollten die Cittaslow jetzt entweder bleiben lassen, oder einen Neuanfang machen“...

Weiterlesen...

Wening-Bau rettet Wärme über Weihnachten mit dem LKW-Kran

In einem langen Artikel haben wir beschrieben, wie wir die Späneaustragung  direkt in die Heizung von unserem im Gebäude integrierten Bunker reparieren konnten: das war mithilfe eines Saugbaggers der Brochiergruppe möglich, der unseren nahezu vollen Bunker leersaugte (was fast romantisch klingt, aber eine staubige Knochenarbeit für unser ganzes Team und die Jungs von Brochier war). (Hier nachlesen) Auf jeden Fall waren wir sehr dankbar für diese Hilfe, mit Schaufeln und Eimern wäre das die noch schlimmere Hölle geworden und hätte ewig gedauert. Zwei Wochen vor Weihnachten fiel die Heizung dann erneut aus, gottseidank war der Bunker schon ziemlich leer und...

Weiterlesen...

Newsletter 183: Cittaslow, Parmesanlaib, Ostsee-Küche, Relaxsesselersatz, Zirbenholz-Alpenmord, Olis Möbel, Quooker, Weinkühlschrank und Schreibtisch übrig

    Liebe Leute, niemand hat auf unser Filmrätsel reagiert, dabei war es der erste Film mit echten Schauspielern, in den nachträglich die Comicfiguren gezeichnet wurden; im Jahr unserer Firmengründung 1988. Und er ist gerade hier auf youtube zu sehen. Fast interessanter, als der Film selbst, ist die beeindruckende Entstehungsgeschichte. Auf mehr Mitmacherinnen hoffen wir mit unserem tagesaktuellen, aber leicht beSCHEUERtem Asterixrätsel. Wir sind alle geimpft und bitten Sie wie immer um Ihre telefonische Anmeldung unter 09151 862 999, auf dass wir auch Zeit für Sie haben. Lassen Sie sich auch diesen Newsletter im Video vorlesen, indem Sie auf...

Weiterlesen...

„Zirbenholz und Alpenmord“ – Ein Krimi, der uns den „Tod durch Zirbenholzbrett“ erklärt

Wir bauen für unsere Kunden gerne auch Betten aus Zirbenholz, aber nur, wenn der Wunsch nicht aus einer vermeintlich wissenschaftlichen Studie entstanden ist, die jeglichen wissenschaftlichen Anforderungen entbehrt. Darüber haben wir hier im Blog einen Aufsatz geschrieben, der sich auch mit einer Doktorarbeit beschäftigt, die versucht das Phänomen zu erkunden, wie der Zirbenhype überhaupt entstand. Die Kurzform ist, es war eine geschickte Marketingaktion und Mogelpackung von Forstleuten, die Langform haben wir mit allen Quellen und Hintergründen hier in diesem Beitrag aufgearbeitet. Aber darum geht es in dieser Buchbesprechung nur am Rande, trotzdem entstand sie aus just jener Vorgeschichte. Denn...

Weiterlesen...

Die Cittaslow Hersbruck im Spiegel der überregionalen Presse – 20 Jahre Cittaslow

Am 18. Mai 2001 wurde Hersbruck zur Cittaslow oder Slow City, wie sie damals noch genannt wurde. Ein paar engagierte Menschen schreiben gerade an einer Chronik und nicht zuletzt für die ist auch dieser ausführliche Artikel über die überregionale Pressearbeit gedacht, auf dass sie daraus auswählen mögen, was in die Chronik darf. Natürlich werden wir stark kürzen, denn es gibt ja im Jahr 2022 nicht genug Papier für die Sammlung aller Meilensteine. Macht nix, hier ist jetzt alles, was wir gefunden und erwähnenswert fanden. Die Initialzündung zum steten Presserummel war wohl – abgesehen von der Gründung am 18. Mai...

Weiterlesen...

Weihnachtsfeier mit dem ganzen Team und Nudeln im Parmesanlaib

Tragisch genug, dass wir nicht wie in den letzten Jahrzehnten (Ausnahme Weihnachten 2020, da ging grade gar nix) mit allen Familienangehörigen zusammen feiern konnten, also wollten wir es uns wenigstens mit dem kleinen Team aller 16 Möbelmacher schön machen. Den Parmesanlaib haben wir beim Hutzelhof bestellt und ihn in Bioqualität bekommen, da stecken dann in 40 kg Käse rund 600 Liter Biomilch drin, weshalb man die 25 Euro pro Kilo durchaus nachvollziehen kann. Aber das hat man ja ganz schnell auch, wenn man mit vielen Menschen auswärts zum Essen geht. Das Teilen des Laibs habe ich schon mal auf...

Weiterlesen...

Newsletter 182: Küche mit Maske und Rechenschieber, höhenverstellbare Ausstellungsküche, Rollbett und stummer Diener, Holzbadewanne, Queen of Crepes und Tepan Yaki Verleih, Relaxsessel und Leuchte

  Liebe Leute, unser Möbelmacherchor wünscht Ihnen im Video viel Glück und viel Segen und ein glückliches neues Jahr. Diesmal haben wir das  Rätsel im Video versteckt. Wir zeigen darin, wie wir mit tragbaren Löchern („Portable Holes“) Mauerdurchbrüche für Dunstabzüge herstellen mögen. Wer den Titel des dazugehörigen Films schickt, gewinnt wieder  Brotzeitbrettchen (solange der vom Fuchsau-Rundweg aufgezehrte Vorrat noch reicht). Wir sind alle mehrfach geimpft und bitten Sie wie immer um Ihre telefonische Anmeldung unter 09151 862 999, auf dass wir auch Zeit für Sie haben. Lassen Sie sich auch diesen Newsletter im Video vorlesen und lösen Sie das...

Weiterlesen...

Mit Studentinnen zum Thema Nachhaltigkeit kochen

Die Mail von Anja Grothe im Juni Im Juni schrieb mir Professorin Anja Grothe (Akademische Direktorin für den Studiengang Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, dem Institut für Nachhaltigkeit der HWR-Berlin) diese Mail: Lieber herwig, wir kennen uns ja nun schon seit Jahren und ich erfreue mich an eurem Nachhaltigkeitsprogramm. Ich werde im nächsten Jahr die Masterstudiengang Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement – nach 29 Jahren- abgeben und in diesem Jahr die letzte Exkursion durchführen. Ich würde sehr gerne am 5.11. vormittags mit einer Gruppe von 25 Studenten (studieren alle berufsbegleitend) zu einer nachhaltigen Unternehmensbesichtigung kommen. Ginge...

Weiterlesen...