von | 12. August 2007

Zurück aus Uganda

RUND(um´s)HOLZ | 1 Kommentar

Abendblickebene1000
Zwei Wochen verbrachten Ute und herwig Danzer in Uganda. Der Grund für diese Reise in ein seit Idi Amin nur sehr selten besuchtes Land, war die Besichtigung der Barkclothproduktion, einem Rindentuch, mit dem wir schon seit dem Jahr 2001 arbeiten und das die Unesco 2005 zum Weltkulturerbe erklärt hat. Es war ein tolles Gefühl zu wissen, dass unsere Sekretärin Nina den Laden auch ohne uns schmeißt (Gunther war gleichzeitig im Fliegercamp), denn sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten waren ziemlich schnell versiegt, das handy kaputt, der Internetzugang nur einmal möglich und eigentlich war das ja auch ganz gut so.

Nipferdeslowcity800
Back in Town Slow City (die Nilpferde würden gut passen?) hat sich dann einiges angesammelt, vor allem die Pressearbeit für die Werkstatt-Tage am nächsten Wochenende musste erledigt werden, Walter Grzesiek von der Hersbrucker Zeitung hat uns sehr viel geholfen und wird das jetzt sicher auch bei den beiden Artikeln von Martin Lösch und Anselm Stieber noch tun. Wir erhoffen uns für die Lesung mit Christian Schüle auf jeden Fall viele interessierte Besucher, das Eröffnungskonzert des Gitarrenfestivals ist sowieso schon lange ausverkauft.

Kurz vor seinem und ganz kurz nach unserem Urlaub hat uns PR-Blogger Klaus Eck zu einem Vortrag über Lohas, Blogs und Nachhaltigkeit in München eingeladen, jetzt müsste man dann noch die 2000 Fotos aus Uganda in eine sinnvolle Form bringen.

Anfang mit der Barkcloth-Seite

47_neues_tuch_2
Klar haben wir jetzt erstmal versucht, die Infos über das Rindentuch vernünftig aufzuarbeiten. Fotos wurden bei sevenload in ein Album gesteckt und weil die Party mit den angestellten Frauen so toll war, haben wir das auch noch dazugepackt. Ute hat während des Schälens des Mutuba Feigenbaumes ein kleines Video gedreht, das noch ein paar Probleme macht, aber bald auch dort zu sehen sein wird. Auch zu den anderen Ugandathemen sollen im Laufe der nächsten Wochen noch Fotos und Texte folgen. Kann etwas dauern, denn auch ein Newsletter soll nochmal zu den Werkstatt-Tagen einladen.

Also bald mehr aus Uganda, hier schon mal die Links:

Barkcloth auf der Möbelmacherhomepage

Offizielle Barkclothseite

Fotogalerie über die Herstellung von Rindentuch

Fotogalerie über die Rindentuchparty in Uganda

Fotogalerie über die Schulung in Unterkrumbach

Weltkulturerbe der Unesco seit 2005

Taz-Blog von Sophie Haarhaus: Aktuelles aus Uganda

 

1 Kommentar

  1. Nachhaltig

    Uganda, Emma, die kleine Korruption und Irish Folk

    Wir waren auf unserer Ugandareise zu einer „Party“ eingeladen, die Joseph Matovu und seine angestellten rund 25 Damen ausrichteten (stellen alle Rindentuch her, bzw. verarbeiten es weiter). Dort lernten wir die 26-jährige Emma aus Irland kennen, die ob…

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.