von | 17. Juli 2007

Was man im ersten Semester “Innenarchitektur” so alles lernt…

Allgemein, Praktikum | 7 Kommentare

von Linda KreuzLinda2_kopie_kopie

Hallo an alle – ja mich gibts auch noch…dachte mir, ich meld mich mal mit einem ersten Bericht über mein Studium!
Bin jetzt auch mit dem ersten Semester schon wieder fertig und hab jetzt dann bis Anfang Oktober frei und genieß zur Abwechslung mal wieder ein paar Wochen daheim, bevor es ab in den Urlaub geht!

Ja, was gibts über mein erstes Semester zu berichten – erst mal natürlich meine bombastischen 😉 Arbeiten in der Werkstatt…
Was als Werkstattkurs angekündigt wurde, sah für uns zuerst nach 8 Stunden Praxis pro Woche aus – doch schon in der ersten Woche hat sich gezeigt, dass aus einmal pro Woche insgesamt nur 2x wurden. Und die waren dazu da, dass wir die Maschinen gezeigt kriegen – war also mehr Maschinenkurs.
Aber ein bisschen was haben wir trotzdem da auch gemacht – und zwar die Grundlage für die nächsten drei Jahre praktischer Arbeit: einen Zirkel und eine Reißschiene. Ist eigentlich ne gute und ziemlich praktischeDscf4840
Idee; man lernt alle Maschinen kennen, hat ein Ergebnis danach vorzuweisen und hat noch was, was einem die nächsten Jahre Arbeit erleichtert!
Nächstes Semester "lernen" wir dann, wie man ein Modell mit den Hilfsmitteln in der Werkstatt baut (also kleinste Möbelstücke und so Sachen) und dann gehts auch ins Möbeldesign und ähnliches.

Ich war übrigens mit eine der einzige (mit Ausnahme der gelernten Schreiner), die mit Massivholz gearbeitet hat – die anderen haben im Praktikum fast alle nur mit Furnieren was gemacht – da waren meine ganzen Erfahrungen schon praktisch, die ich bei euch gemacht hab!! Danke nochmal!

Ansonsten hatte ich noch praktische Fächer, wie Freihandzeichnen (schnelle Skizzen von Architektur und Landschaft bzw. Innenraum und Mensch), Grundkurs Gestaltung (da gehts um so Gestaltungsprinzipien wie z.B. Rhythmus in Form von Ton und Gips umsetzen), Grundlagen des Entwerfens (da mussten wir ein Restaurant entwerfen, dass sich auf ein Gericht spezialisiert hat).
Und dann gabs noch die normalen Vorlesungen: Baustoffe, Material und Fertigung, Möbel und Ausbau (da lernt man hauptsächlich die ganzen Verbindungsarten von Möbeln oder Befestigungen von Schranktüren etc.), Technisches Zeichen, Kunst- und Kulturgeschichte, Geometrie, Computer…puh ich glaub das waren alle…

Ja mit meiner Entscheidung da hin zu gehen, hab ich echt das richtige getan – mir gefällts da echt super gut – is zwar manchmal schon anstrengend, weil viel zu tun ist, aber darauf hatte ich mich ja eingestellt!
Ja, jetzt warte ich noch gespannt auf meine Noten, aber die kommen erst Anfang August!

Sonst gehts mir echt gut – Stuttgart ist einfach super, hab viele Leute schon kennengelernt und bin einfach glücklich da – hätt nicht besser kommen können!
Ich hoff bei euch ist soweit auch alles in bester Ordnung – liebe Grüße an alle!

Die Innenarchitekturpraktikantin mit Traum-Abi und Baderfahrung berichtet

Vom Praktikum was Neues – die vergangenen drei Wochen
Endlich Rezepte online
Nur noch 3 Tage – dann ist mein Praktikum auch schon wieder vorbei

7 Kommentare

  1. herwig Danzer

    Hallo Linda,
    danke für die Rückmeldung, schön von Dir zu hören, vor allem, wenn Du Deine Praktikumserfahrungen im Studium sinnvoll einsetzen kannst. Jetzt studier mal schön fleißig und dann kann sich die Firma Kreuz und die Möbelmacher auch an die Realisierung Deiner Entwürfe machen. Freu mich schon drauf
    herwig

    Antworten
  2. anika

    wow voll cool ich möchte auch unbedingt innenarchitektin werden.ich bin inmathe eigentlich schlecht ausser in geometrie da habe ich immer 1en. im werkuntericht habe ich auch eine 1 im zeugnis bekommen und mein nebensächliches hobby istzeichnen ich gehe in die kunst ag und habe auch daim zeugnis immer eine eins.sind die vorraussichten schon mal gut?8gehe in die 7.klasse)

    Antworten
  3. herwig Danzer

    Na klar, gute Voraussichten für Innenarchitektur. Ein wenig Algebra über muss aber kein Nachteil sein.

    Antworten
  4. Anika

    Könnten sie mir bitte sagen was man für den Beruf braucht?also ich komme jetzt in die 8.Klasse ,leider nur in einer Realschule .mein Zeugnis Durchschnitt war 2,5 .ich versuche mich zu verbessern um nach der 10.Klasse in einem Gymnasium zu kommen.(also was brauche ich für Noten oder ablschluss)ich könnte mir nicht vorstellen einen anderen Besuch auszuüben den habe schon Raum Pläne für mein eigenes Zimmer angefertigt .<3

    Antworten
  5. kitty

    hallo oceana was geht ab!

    Antworten
  6. anika

    danke hervik das sie mir helfen sehr freundlich einem kind zu helfen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.