Geräte

Fleisch aus verantwortungsvoller Tierhaltung Fleisch kommt bei uns nur aus verantwortungsvoller Tierhaltung auf den Tepan Yaki. Wir haben das große Glück vom Schwabhof die glücklichen Weideschweine zu bekommen (hier ist der grandiose Fernsehbeitrag des Bayerischen Rundfunks zum Thema ), die Rinder vom Hutangerprojekt, den Fisch von der Fischzucht Rau und das Reh von den Jägern […]

Wer sich ausschließlich für die Saucenherstellung am Tepan Yaki interessiert, klickt gleich hier. Eine berechtigte Frage von engagiert kochenden Kunden ist, wie man am Tepan Yaki (die thermostatgesteuerte Edelstahlplatte, die in fast allen unserer Küchen eingebaut ist) aus den Röststoffen des Fleisches oder anderer Köstlichkeiten Saucen zubereiten kann? Die Antwort demonstrierte ich gerade den Besitzern […]

In diesem alten Beitrag über die Nicewurst (ebenfalls eine Rehbratwurst) haben wir die ganze Geschichte des “Verwurstens” unserer Fleischreste vom Reh und dem Weideschwein schon ausführlich erzählt. Am 2. Januar dieses Jahres waren wieder so viele Reste in der Gefriertruhe zusammengekommen, dass wir mal wieder Wurst machen wollten, oder mussten. Alternativ könnte man das alles […]

Da schneit auf einmal ein junge Frau herein und interessiert sich heftig für Küchen. Gestern wäre sie in der Kletterhalle gewesen und hätte unseren Brennstempel auf den Tischen gesehen und sich an eine uralte Empfehlung von Freunden zurückerinnert.  Danach nahm alles seinen Lauf, sie kam mit Ihrem Mann, mit ihren Kindern und sie nahmen am […]

Am letzten Tag des Strohwitwerdaseins noch ein Rezept ohne Zeit- und Reinigungsaufwand: Die Tomatennudeln aus dem Druckdampfgarer, betitelt als “Penne All´arabiata” waren der erste Eintrag unter “Einfach Kochen” aber jetzt kommt noch eine Strohwitwer-Variante dazu: mit Schinken und Zwiebeln.   Der Druckdampfgarer kann Zwiebeln ob der hohen Feuchtigkeit eigentlich nicht anschwitzen, außer mit einem kleinen […]

Wenn man als Strohwitwer gerade am Jahrbuch schreibt und der Drucktermin immer näher rückt und die sturmfreie Bude nicht wie früher genutzt werden kann, entsteht trotzdem gegen 19 Uhr ein gewisses Hungergefühl. Aber richtig kochen will man eigentlich nicht – keine Zeit – also überlegt man, wie man der nicht vorhandenen Raviolidose entkommt.  Ich habe […]

Mit Marlene Mortler verbindet uns eine jahrzehntelange Zusammenarbeit auf vielen Ebenen. Zum einen steht ihr Hof direkt gegenüber des Dehnberger Hof Theaters, dessen zweiter Vorstand ich seit 20 Jahren bin, zum anderen unterstützte sie stets den Tag der Regionen, der  1998 bei uns in Unterkrumbach erfunden wurde. Bei viele anderen Aktionen zum Thema regionale Wirtschaftskreisläufe […]

In der Hersbrucker Zeitung wurden wir von unserer Freundin Gabriele Bräutigam von der Oedmühle  an die Hollerküchle erinnert, die auf Hochdeutsch wohl Holunderblütenküchlein heißen könnten. Weil wir Ihre Rezepte sehr schätzen, probierten wir Ihren Hollerküchleteig aus, diesmal mal mit Bier. Lustigerweise ein Craftbeer von Hersbruckern aus München (Andreas Dünkel, Luis Seubert, Lucas Jochem), das man […]

Das Kurzvideo zur Wurstproduktion (2min:30sek)   Hier sind die Shortlinks, falls jemand nur das Rezept oder andere Details schnell finden will: Kochworkshops ausgefallen Disclaimer: Wir sind keine Metzger, wollen aber die Reste verantwortungsvoller Tierhaltung verwerten Die gescheiterte Rezeptidee Das Wurstrezept Der Ablauf des Wurstens  mit Langvideo Ablauf der Weiterverarbeitung Das Soßenrezept Fleischwolf und Wurstbefüller der […]

In normalen Zeiten kommt Pizza oder Flammkuchen auf den Speiseplan, wenn mindestens sechs, meist mehr Menschen im Zeichen des Miele-Pizza-Backsteins zusammenkommen, wie zum Beispiel einst beim Twizzaessen in Unterkrubach. Denn dafür muss man den Backofen mindestens eine halbe besser eine dreiviertel Stunde auf 280 Grad heizen, dann ist eine dünne Pizza in drei Minuten fertig, […]

Das war der Kochworkshop mit dem niedrigsten Durchschnittsalter, den wir jemals hatten. Freunde unserer Tochter, die in Paris lebt und gerade Urlaub zu Hause machte, reisten aus München an, was ob des Staus auf der Autobahn den gemeinsamen Anfang leider verzögerte, aber wir behalfen uns derweil mit den vorgezogen Kartoffelchips und Hefeteigsnacks vom Tepan Yaki, […]

Nein, das Organisieren von kleinen Gruppen ist nicht leicht, denn immer kann etwas dazwischenkommen. Waren wir am Anfang völlig überbucht (22 Personen), wir zwei Tage zuvor erreichten die optimale Größe (15), aber dann kam die Grippe, ein überraschend frühe Geburt, ausfallender Babysitter und überraschender Besuch aus USA, schon waren wir mit Ute Danzer und mir […]