von | 18. März 2019

Kochworkshop im März: Warum gemeinsames Kochen Freude macht

Allgemein, Die Massivholzküche, Kochworkshop, Küche & Einrichtung | 0 Kommentare

 

Jeder Kochworkshop ist ein wenig anders. Diesmal hatten wir in einer krankheitsbedingt eher kleiner Gruppe viel Zeit zum gemeinsamen Kochen, üben, fachsimpeln und genießen.
Natürlich durfte Seviche – der nur mit Limettensaft denaturierte Saibling – nicht fehlen und dazu gehört bei uns die gebratene Fischhaut zum Knabbern (hier ist unser aktualisiertes Sevicherezept).  Auch die Filets wurden am Tepan Yaki zubereitet und die Kräuterröllchen im Dampfgarer gegart (95 Grad 12 Minuten).

Familie Müller hat vor ihrer großen Urlaubsreise  die letzten Dinge aus dem Kühlschrank mitgebracht, was uns köstlichen Stampf (Kartoffelbrei) mit Sellerie und frischem Rucola einbrachte. Dazu werden Kartoffeln und Sellerie im Druckdampfgaerr in 3 Minuten windelweich gekocht, mit Milch und dem Röslekartoffelstampfer zerdrückt und mit Salz, Pfeffer, Muskat und vor allem frischem Rucola aufgepeppt.

 

Im Druckdampfgarer bereiteten wir aus den Fischresten nebst allen Schälabfällen, Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Wacholder und Lorbeerblättern in 35 Minuten bei 120 Grad einen intensiven Fond zu, aus dem Bernd eine köstliche Soße zauberte, die zum gebratenen und zum gerollten Saibling mundete.

Wie immer darf nach dem Fisch auch die Führung „Vom Baum zu Tisch“ nicht fehlen, bei der Ute Danzer die Entstehung unserer Tische, Möbel und Küchen vom Wald bis zur Auslieferung beim Kunden ausführlich erklärt. Die Gäste staunten, weil sie keinen anderen Betrieb kennen (wir übrigens auch nicht), der die Waldschöpfungskette so konsequent vom Baum bis zum Kunden selbst gestaltet und damit ganz andere Möglichkeiten bei der Erfüllung von Kundenwünschen und bei der Qualität der Trocknung und Holzverabeitung hat, als das bei einem Einkauf im Handel möglich wäre.

 

Nachhaltigkeit ist bei uns aber nicht nur bei unseren Möbeln ein Anliegen, sondern auch die Lebensmittel erfüllen höchste Ansprüche: Fischzucht Rau in Simmelsdorf, das Schwabhofsche Weideschwein, das Reh aus Vorderhaslach oder die Hutangerrinder machen auch deshalb so viel Freude, weil sie sogar von Vegetariern, bzw. Flexitarieren mit gutem Gewissen genossen werden. Auch der Rest hatte mindestens Bio- oft auch Demeterqualität, wie zum Beispiel Ernas Eier, der Apfelsaft Pomme200, der Frankensecco und sie kommen von langjährigen Partnern und Freunden, wie zum Beispiel Maiers Kloßteig.

Wieder war das 24 Stunden bei 58 Grad Sous Vide gegarte Weideschwein vom Schwabhof die Attraktion des Nachmittags und die Überraschung groß, dass man kleine rohe Klöße in 2 Minuten bei 120 Grad herstellen kann. Als Soße dienten diesmal die im Zwiebelschneidkurs angehäuften Zwiebeln mit grünem Pfeffer, der Flüssigkeit aus den Sous Vide Beuteln und – Bernds  Lieblingszutat – Weinbrand.

  

Zum Nachtisch gab es kleine Pfannkuchen, mit Grand Marnier flambiert und mit Orangen-Grand-Marnier-Soße getränkt.

Die Köchinnen und Köche verstanden sich prächtig und tauschten sich auch untereinander aus, denn bei der Planung einer neuen Küche entstehen ganz viele Fragen, deren Antworten beim Diskutieren mit Gleichgesinnten schon näher kommt. Wenn zusätzlich noch „alte“ Möbelmacherkunden um Rat gefragt werden können, macht es das Kocherlebnis noch wertvoller.

Die tollen Fotos verdanken wir Melvin Feldmann, der als Abschlussarbeit seiner Ausbildung zum „Mediengestalter Bild und Ton“ einen Kurzfilm über die Möbelmacher drehen wird, da freuen wir uns schon drauf.

Wer Interesse an solchen Workshops hat, zu denen wir übrigens nur persönlich und nicht öffentlich einladen, ruft uns einfach an oder schreibt uns eine Mail, eine kleine Übersicht über die unterschiedlichen Möglichkeiten haben wir auf der Homepage zusammengestellt.

Hier findet man alle Berichte über die Kochworkshops.

Noch ein wenig Inspiration:

             

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.