von | 13. Januar 2010

HZ veröffentlicht Artikel über die Dreharbeiten zu La Vita

Presse - über und von uns, rohbau-exklusiv, RUND(um´s)HOLZ | 1 Kommentar

von Nina Brunner

die Hersbrucker Zeitung hat am Montag einen Artikel (auf der Titelseite!) über die Dreharbeiten, rund ums Team von Janina Nottensteiner und Lutz Neumann, für die Sendung La Vita veröffentlicht. Gesendet wird am Donnerstag, den 21. Januar um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen, wobei es 1 Minute um die Linde, 5 Minuten um den Wald und 15 Minuten um die Philosophie der Möbelmacher geht.
HZ01_10_LaVita

Großviehberger Linde als Fernsehstar
Naturdenkmal „eröffnet“ die Sendung „laVita“ am Donnerstag nächster Woche – Albert Geng und Baumdoktor

GROßVIEHBERG (jr) – Albert Geng führt Moderatorin Janina Nottensteiner vom Bayerischen Fernsehen um den riesigen Baumstamm und beide blicken ehrfurchtsvoll in die Krone des über 350 Jahre alten Gehölzes. So beginnt am übernächsten Donnerstag (21.1.) die TV-Sendung „laVita“. Gedreht wurde die Szene an der Großviehberger Dorflinde.

Das Naturdenkmal mitten in Hersbrucks höchstgelegenem Ortsteil ist ein schöner sinnbildlicher Einstieg, sagt Regisseur Lutz Neumann. Denn diese Ausgabe der 45 Minuten langen Reportage beschäftigt sich mit den „Holzwelten Frankens“. Es geht um Holzschlagen mit Pferden, Holzhausbau (allerdings in Oberbayern), mit Kettensäge produzierten Bienenhäusern, Holzspielzeug und selbstverständlich Möbel.

 Im Internet fand Lutz Neumann die Großviehberger Linde. Und der Kontakt zu Albert Geng war schnellgeknüpft. Vor Ort ließ der Regisseur als Erstes eines der BR-Fahrzeuge mit einem Kameramann mehrmals um das Wahrzeichen herumfahren und den Baum unter verschiedenen
Blickwinkeln filmen.

„Sieht flüssiger aus als zu Fuß“, erläuterte er die Aktion. Währenddessen ging sein Team hinter dem Sichtschutz für Altglas-Container „in Deckung“, um nicht ins Blickfeld der Kamera zu geraten.

In der nächsten Einstellung wanderten Albert Geng und Janina Nottensteiner „aus dem Off“ ins Bild. Der Hersbrucker erzählte Wissenswertes über die Linde – vom Grund der Pflanzung bis hin zu Besuchen des Baumdoktors. Die BR-Moderatorin gab die Stichpunkte vor.

Mit dem dritten Versuch waren Regisseur, Tonmann und die beiden Kameraleute zufrieden. Beim ersten Mal hatte Janina Nottensteiner zu oft das Wort ergriffen, Anlauf Nummer zwei scheiterte, weil ein Traktor im Nachbaranwesen lostuckerte. Neben Albert Geng kommt übrigens noch eine zweite „heimische Institution“ in der laVita-Sendung vor: die Unterkrumbacher Möbelmacher und ihre Ausstellung in Nürnberg.

(laVita: Donnerstag, 21.1., 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen)

Die Dreharbeiten in Unterkrumbach und in der Nürnberger Kaiserstraße.

1 Kommentar

  1. Die Möbelmacher

    Hersbrucker Zeitung berichtet über die Dreharbeiten zu La Vita

    Die Hersbrucker Zeitung hat am Montag einen Artikel (auf der Titelseite!) über die Dreharbeiten, rund ums Team von Janina Nottensteiner und Lutz Neumann, für die Sendung La Vita veröffentlicht. Den Text des Artikels gibt es im Nachhaltigkeitsblog….

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.