von | 27. November 2013

von Alice Niklaus

Elektronische Post in Briefform erreicht mich von Ottmar Fischer, Initiator der Aktion "1000 Obstbäume für die Frankenalb" (www.1000obstbaeume.de) und lässt mich aufhorchen!

Im Verlauf meiner Hutangersuche fand ich im Februar 2008 den SchupferAnger. P1040005Darauf standen unerwartet einige schwarze Rinder oder Kühe, so genau konnte ich dies nicht ausmachen, im Gelände, nahe genug, um mich zu erschrecken. P1040014Sie seien ausgebüxt, sagte mir im Nachhinein ein Bauer, den ich unterwegs antraf. Aha!

Der nachstehende Brief hat einen unmittelbaren Bezug zu meiner Hutangersuchaktion: Es geht um eine sehr erfreuliche Sache, deren Beschreibung ich nachstehend etwas gekürzt wiedergebe:

Herzliche Einladung

zur Mitarbeit an der Reaktivierung des Schupfer Angers am

   30. November 2013, Beginn um 9.00 Uhr.

Schon seit Jahren gibt es den Gedanken, den fast vergessenen Schupfer Anger wieder intensiv zu pflegen. Die zum Ort Schupf gehörende Angerfläche ist ein besonders wertvoller Bereich. Erste Schritte wurden im Rahmen des Projekte "1000 Obstbäume für die Frankenalb" mit einer Sortenbestimmung und Kartierung durchgeführt. Reiser aus heimischen Beständen wurden gewonnen und Jungbäume veredelt.

Mit der kommenden Aktion sollen Pflege an bestehenden Bäumen durchgeführt, verbuschte Bäume freigestellt und besondere Sorgfalt auf den Erhalt von ökologisch wertvollen Altbäumen gelegt werden. Als Höhepunkt werden neue Obstgehölze – historische Sorten – gepflanzt. Als Gäste sind die beiden Fachleute Ottmar Fischer (Streuobstinitiative Hersbrucker Alb) und Peter Renner  (Kreisfachberater des Landkreises) anwesend.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele Schupfer Bürger zur Mitarbeit bei den Reaktivierungsarbeiten "ihres Schupfer Angers" beteiligen würden. Das kann mit aktiver Mitarbeit auf dem Anger sein, kann aber auch eine Kanne Kaffee oder eine Spende für einen Baum/Material usw. bedeuten.

Anmeldung bitte bei Gemeinderat Ernst Schmidt, Schupf 67, Tel. 09157-823.

Koordination und Vorbereitung: Andreas Friedrich, Tel. 09151-8383-18, bauamt@happurg.de P1030998a

 

ACHTUNG: Wegen der frostigen Witterung wird die Pflanzaktion auf das kommende Frühjahr verschoben! 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Newsletter abonnieren

Kennen Sie schon unseren kostenlosen Newsletter mit 'Vorlesevideo'?
1x im Monat kostenlos.
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, denn in jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.

Facebook Feed:

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: Invalid OAuth access token.
Type: OAuthException
Code: 190
Click here to Troubleshoot.