Allgemein

  „Neihe Wohr und aldes Zeich“ – Humorvolle neue Erkenntnisse über den Fränkischen Dialekt und Röthenbach an der Pegnitz von Stefan Pürner Unser Schulfreund Stefan Pürner ist Jurist, aber auch anderweitig vielseitig begabt. So schreibt er über Rockmusik, juristische Themen und aus seinem Buch über das Klonen hat er einst bei uns in Unterkrumbach gelesen. […]

  Der Kulturbahnhof Ottensoos zeigt Zeichnungen aus verschiedenen Jahren, Objekte und Papierinstallationen von Renate Kirchhof-Stahlmann, begleitet von verschiedenen Wassergeräuschen. Die Räume bespielen inhaltlich den Weg des Wassers von der Quelle des Lebens über seine Verwandlungsprozesse bis hin zu seiner Gefährdung durch Übernutzung, Fehlbehandlung und Verschmutzung. Jeweils Sonntag von 14 – 17.00 Uhr –  Eintritt frei –  […]

Liebe Leute, heute mal ein Blitznewsletter ohne Video. Weil unsere Freunde vom ensemble KONTRASTE zum 30-jährigen Jubiläum am 10. April jetzt doch mehr Menschen in die Tafelhalle einladen dürfen, gibt es zu dem eigentlich bereits ausverkauften Konzert auf einmal wieder viele Karten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Das haben wir ganz schnell für […]

  Als herwig Danzer 1973 als „Neuer“ in die sechste Klasse des Gymnasiums Hersbruck kam, war Renate Scharrer schon dort und bis heute sind sie gute Freunde. Im Ruhestand hat die Rektorin endlich Zeit, sich um ihre Küche zu kümmern und das Ergebnis ist eine Kombination aus massiver Esche aus der Hersbrucker Alb und Keramik […]

Im März 1972 (da war ich 9 Jahre alt) bekam das 205-seitige Paperback „Die Grenzen des Wachstums“ unglaublich viel Aufmerksamkeit: „Vom Wissenschaftsjournal Science bis zum Playboy, vom Economist bis zur Peking Rundschau.“  Es war einer der größten Bucherfolge des 20. Jahrhunderts und es wahr der Auftakt eines ökologischen Wendejahres. Das schreibt unser nachhaltigkeitsmoralischer Kompass Ulrich […]

Für die 20-jährige Chronik der Cittaslow haben wir folgenden Text über die Geburtstagsfeier zum 10-jährigen im Rahmen des Bürgerfestes der Feuerwehr erstellt. Wenn man sich mit gesellschaftlichen Strukturen in einer Kleinstadt beschäftigt, stößt man in Hersbruck sehr schnell auf die Feuerwehr. Von allen Vereinen und Organisationen spielt sie eine herausragende Rolle. In Hersbruck veranstaltet sie […]

In einem langen Artikel haben wir beschrieben, wie wir die Späneaustragung  direkt in die Heizung von unserem im Gebäude integrierten Bunker reparieren konnten: das war mithilfe eines Saugbaggers der Brochiergruppe möglich, der unseren nahezu vollen Bunker leersaugte (was fast romantisch klingt, aber eine staubige Knochenarbeit für unser ganzes Team und die Jungs von Brochier war). (Hier […]

Wir bauen für unsere Kunden gerne auch Betten aus Zirbenholz, aber nur, wenn der Wunsch nicht aus einer vermeintlich wissenschaftlichen Studie entstanden ist, die jeglichen wissenschaftlichen Anforderungen entbehrt. Darüber haben wir hier im Blog einen Aufsatz geschrieben, der sich auch mit einer Doktorarbeit beschäftigt, die versucht das Phänomen zu erkunden, wie der Zirbenhype überhaupt entstand. […]

Tragisch genug, dass wir nicht wie in den letzten Jahrzehnten (Ausnahme Weihnachten 2020, da ging grade gar nix) mit allen Familienangehörigen zusammen feiern konnten, also wollten wir es uns wenigstens mit dem kleinen Team aller 16 Möbelmacher schön machen. Den Parmesanlaib haben wir beim Hutzelhof bestellt und ihn in Bioqualität bekommen, da stecken dann in […]

  Liebe Leute, unser Möbelmacherchor wünscht Ihnen im Video viel Glück und viel Segen und ein glückliches neues Jahr. Diesmal haben wir das  Rätsel im Video versteckt. Wir zeigen darin, wie wir mit tragbaren Löchern („Portable Holes“) Mauerdurchbrüche für Dunstabzüge herstellen mögen. Wer den Titel des dazugehörigen Films schickt, gewinnt wieder  Brotzeitbrettchen (solange der vom […]

Die Mail von Anja Grothe im Juni Im Juni schrieb mir Professorin Anja Grothe (Akademische Direktorin für den Studiengang Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, dem Institut für Nachhaltigkeit der HWR-Berlin) diese Mail: Lieber herwig, wir kennen uns ja nun schon seit Jahren und ich erfreue mich an eurem Nachhaltigkeitsprogramm. Ich […]

von Nina Brunner Der Kulturverbund Nürnberger Land e. V. hat gestern, pünktlich zur Vorweihnachtszeit den neuen Kulturgutschein ins Rennen geschickt. Der Kulturgutschein funktioniert genau wie sein großer Bruder, der bereits bekannte Heimatgutschein. Ob Theaterbesuch, Konzert, Kabarett, Ausstellung, Workshops oder Museumsbesuch, er kann bei allen teilnehmenden kulturellen Einrichtungen (z. B. bei uns Möbelmachern), auch in Teilbeträgen, […]