Schlagwort-Archiv: Massivholzmöbel

Warum wir das Buch „Skizzieren“ von Ingo Klöcker als wichtige Streitschrift für Bleistift und Papier unterstützen

Skizzieren Mein verehrter Zeichenlehrer Walter Plank wird gerne bestätigen, dass ich zu Schulzeiten frei jedes Zeichen- und vor allem Maltalents war. Die Tatsache, dass unsere Küchen und Möbel seit über 25 Jahren via Freihandzeichnungen gemeinsam mit den Kunden geplant und verkauft werden (erst danach entstehen die Fertigungszeichnungen), bestätigt Klöckers Thesen, dass Skizzieren keine Frage des Talents, sondern des Wollens, des Wissens und des Übens sind und dass sie sich als ebenso einfache wie wertvolle Werkzeuge der Visualisierung bewähren.

SchlafziHeckel
Erste Gedanken zum Schlafzimmer von Familie Heckel
SchlafziHeckelSina15__0043
So sieht es in echt aus …

Ingo Klöcker fordert in seinem Buch „Skizzen“ nicht zuletzt mit der Unterstützung von Kazuhiko Miadera, Vice President bei Toyota Motor, eine Stärkung und Verbreitung dieses zeichnerischen Handwerks. Miadera teilte seinen Mitarbeitern (das sind immerhin 338 875 Menschen) 2011  mit, dass bei Meetings zum Thema Technik, Design und Marketing nur noch Teilnehmer erwünscht seien, die skizzieren können. Denn das würde laut interner Forschung bis zu 80 Prozent weniger Zeit kosten.  Auch bei unseren Küchenplanungen finden wir zusammen mit unseren Kunden meist schon beim ersten Termin die beste von allen Varianten heraus.

S22C-615112811150_0002
Beim ersten Gespräch entstehen die Skribbles, manchmal ist die fertige Küche damit schon exakt abgebildet

S22C-615112811150_0003

In seinem Buch – oder sollte man es besser Streitschrift für das Skizzieren nennen  – kritisiert Klöcker an vielen Stellen, dass das Lehren dieser einfachen Darstellungstechniken in unserem Bildungssystem – anders als zum Beispiel in Japan – aus Unkenntnis der Vorteile völlig vernachlässigt würde. Klöckers Studenten könnten nur via Eigeninitiative diese Fähigkeiten erwerben, der Dekan der Universität – er scheint Klöckers Lieblingsfeind zu sein – sieht dazu nämlich keinen Anlass, aus ihm ist ohne Skizzierfähigkeiten, „ja auch was geworden“.

GuteFormSpkHeb08_06KlöckerHocker
Klöcker in seinem Element: der Mann, der an der Ulmer Hochschule für Gestaltung auch bei Otl Aicher studierte, engagiert sich  beim Schreinernachwuchs für das gute, schöne, wahre Design
BettzeichnungArbeiter
Skribble nennen wir unsere Zeichnungen, weil sie auf die ganz schnelle Art zeigen, was der Kunde bekommt

Professor und Künstler Klöcker  – Jahrgang 1938 – ist vielen als Referent der Jury bei der Preisverleihung des Schreiner-Gestaltungswettbewerbs  „Die gute Form“ im Schreinerhandwerk und dabei als engagierter Streiter für Wahrheit im Design, die reine Lehre der Gestaltung aber auch angemessene Kleidung  bekannt, beliebt, aber auch kritisiert. In seinem lesens- und anwendenswerten Buch „Skizzieren“ beschreibt er die Techniken des Skizzierens, aber vor allem auch die Gründe, warum es Sinn macht, sich damit zu beschäftigen – und wenn es nur ein gewisser Respekt ist, den man gegenüber Zeichnern  zeugt.

Zeichnen und Photographie

Laurafotografiert
Laura Danzer an der Fachkamera

Zeichnen und Fotografieren hängt sehr eng zusammen, ist die Zeichnung ja der Versuch, die Realität entsprechend dem menschlichen Auge oder eben der Kameralinse nachzubilden. In einem Abschnitt über Vogel- und Froschperspektive geht es um die stürzenden Linien, die im Auge und in der Kamera stürzen, wenn man an einem Wolkenratzer hochsieht, vom Michelsberg nach Hersbruck runter, oder aus 200 cm Höhe auf die Küchenarbeitsplatte.  In der Architektur- oder Möbelfotografie vermeidet, bzw. korrigiert man (evtl. nicht vollständig sondern nur leicht) diese schiefen Linien  mit der Fachkamera (das Foto von 1994 zeigt, wie kinderleicht die zu bedienen war), oder dem Shift-Tilt-Objektiv, das wir uns für den damaligen Umstieg auf das digitale Fotografieren (EOS 5D) leisteten und uns damit ganz viel Photoshoparbeit ersparten.

SpezialKloeckerBildArmaufLehneWEB
Prof. Ingo Klöcker in unserer Ausstellung mit einem unter unserer Mitwirkung entstandenem Kunstwerk

Wir können dieses Buch aus eigener Erfahrung nur empfehlen, denn die Möbelmacher leben zu einem wichtigen – aber leider nicht messbaren Teil – von den Handzeichungsfähigkeiten ihrer Berater Mathias Deinhard und herwig Danzer. Auch der Humor kommt darin nicht zu kurz:

„Kreativität ist die Beantwortung der Frage: Wie kommt das Rasen-Betreten-Verboten-Schild auf den Rasen?“

Prof. Klöcker hält übrigens auch spannende Seminare zu diesem Thema, kontaktieren Sie ihn über seine Homepage  oder sagen Sie uns bei Interesse Bescheid, dann könnten wir ja mal eines in Unterkrumbach  organisieren.

++++++++++++++++++++++

 Ingo Klöcker: SKIZZIEREN IN TECHNIK, DESIGN, ARCHITEKTUR UND KUNST PERSPEKTIVISCH RICHTIG UND EINFACH ZU LERNEN
Sachbuch
Eigenverlag, 2012
DIN A4, 182 Seiten,
– Paperback schwarz-weiß, € 36,00 (inkl. MwSt.)
– Hardcover durchgängig farbig, € 49,90 (inkl. MwSt.)
Vom Autor direkt zu beziehen

Es ist das Begleitbuch zum Seminar „Skizzieren und Freihandzeichnen technischer Objekte“, ist aber auch bestens zum Nacharbeiten und Selbststudium geeignet.

Dazu ist Band 2 erschienen: SKIZZIEREN SUPPLEMENT, eine Beispielsammlung als Ergänzung für das Lehrbuch. Identischer Preis. Nur als Paperback verfügbar.

++++++++++++++++++++++++++

Klöckers Plädoyer für Massivholz bei der Guten Form 2015 im Video

Alle Artikel im Nachhaltigkeitsblog über den Designwettbewerb „Die gute Form“

Newsletter 119: Consumenta, Showküche, Sesselkonfigurator und Tag des Schreiners in der Küche

Liebe Leute,

nein, es hat nicht bei uns gebrannt, es war nur am Mittwoch Abend eine ziemlich spektakuläre Feuerwehrübung für die wir sehr dankbar sind. Denn es ist gut, wenn sich die Fachleute bei uns auskennen.
Besuchen Sie uns doch auf der Consumenta (24.Okt. bis 1. Nov.), wir sind in Halle 7A, haben ganz besondere Gäste für Sie eingeladen und zeigen die neue Eichen-Showküche.
Weil der Tag der Küche sooo schön war, kochen wir auch am Tag des Schreiners am 7. November wieder gemeinsam mit unseren Kunden im Vakuum. Angemeldete Gäste erleichtern die Planung und können Sous Vide Kochbücher gewinnen.

Den Konfigurator, den Sie vom Autokauf kennen, gibt es jetzt auch für unsere Jorisessel, wir würden gerne Ihre Meinung dazu erfahren.

 

 

Die Themen heute:

  1. Consumenta 2015 und warum wir Sie ganz herzlich auf die „fem“ einladen
  2. Die neue Massivholzküche in Eiche
  3. Der Jori-Sessel-Konfigurator – was halten Sie davon?
  4. Der schönste Tag der Küche und der Tag des Schreiners am 7.11.
  5. Ehrlicher Bettenhandel nicht mehr zeitgemäß oder die Zukunft?
  6. Fotos und Anzeigen für den Jubiläumskalender Nr. 20 für das Jahr 2016
  7. Weil nicht mehr viele Menschen kochen, gibt es die Kocheinrichtung
  8. Kurznachrichten: Ensemble Kontraste +


Consumenta 2015 und warum wir Sie ganz herzlich auf die „fem“ einladen
Von der Spitzenköchin über den Kabarettisten bis zum Model 
Wieder sind wir in Halle 7A direkt neben dem Eingang Ost in der Frauenhalle fem. Am ersten Samstag und Sonntag wird sogar das Kochblogradio live berichten, aber auch an allen anderen Tagen haben wir ein spannendes Programm mit ganz besonderen Menschen für Sie zusammengestellt.Wenn Sie sich anmelden, reservieren wir gerne Plätze an der Testessertafel für Sie und täglich verlosen wir auch zwei Eintrittskarten.
Hier ist das genaue Programm: die-moebelmacher.de/consumenta
Heimlicher Tipp am Rande: Whisky Gradl ist unser Nachbarstand!


Die neue Massivholzküche in Eiche    
Die neue Showküche gehört Annette und Benjamin Wienziers   

Die Geschichte der Eichenküche begann mit dem Newsletter 113 und der Frage, wer uns seine neue Küche für ein Jahr ausleihen würde (und dafür natürlich ein paar Euro spart). Dass wir sooo ein Glück haben würden Kunden zu finden, die mit vielen eigenen Ideen und unseren Ratschlägen eine gemeinsame Traumküche entwerfen, hätten wir offen gestanden gar nicht gedacht. Ausgestattet bis hin zum Vakuumierer einfach mit den Dingen die Sinn und Freude machen, wie zum Beispiel Dampfgarer und Kaffeeautomat. Aber sehen sie sich einfach die Fotos und das Video an, wir glauben, dass man darin alle Entstehungsschritte dieser Küche wunderbar nachempfinden kann – am meisten die Freude der Kunden, die übrigens am Tag des Schreiners (7.11.) mit uns kochen werden.
Auf die anderen Küchenneuigkeiten 2015 vom Christkind bis zur Elsbeere haben wir schon hingewiesen.


Der Jori-Sessel-Konfigurator – was halten Sie davon?
Als erster Händler (glauben wir) haben wir ihn für unsere Kunden installiert 

Nicht jeder Händler war von der vollständigen Transparenz (bis hin zum Preis) eines Konfigurators begeistert, aber Transparenz – oder Ehrlichkeit – ist eines unserer Grundprinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens und deshalb haben wir ihn sofort auf unserer Homepage integriert.

Wie beim Auto, das man ja sicher erstmal Probefahren möchte, ist beim Sessel das Probesitzen noch viel wichtiger. Aber es  ist auch ganz lustig, wenn man den Sessel am Bildschirm so schön drehen und wenden kann. Bitte probieren Sie es aus und schreiben Sie uns Ihre Meinung dazu. Zum Konfigurator unter moebelmacher.info/jori.html


Der schönste Tag der Küche und der Tag des Schreiners am 7.11.
Fortführung der Veranstaltung am Tag des Schreiners in der Küche     

Im Bericht und den Kommentaren im Blog kann man nachlesen, wie viel Spaß unseren Gästen das gemeinsame Kochen im Vakuum gemacht hat und deshalb erklären wir den Tag des Schreiners am 7.11. (10 bis 17 Uhr) einfach zum Tag des Schreiners in der Küche und kochen wieder den ganzen Tag mit kompetenten Kunden, aber auch mit denen, die nur zuschauen und probieren wollen. Weil die Praxis des Sous Vide Garens vielsagender ist, als die Theorie, laden wir sie wieder ein unsere Küchen auf Herz und Nieren oder mit Rinderschulter und Rehkeule zu testen.Wer sich anmeldet und uns damit die Organisation sehr erleichtert, nimmt an der Verlosung von drei Sous Vide Bibeln von Hubertus Tzschirner teil.In unserer Werkstatt können Sie gleichzeitig die Fertigung unserer Massivholzküchen beobachten und unseren Fachleuten Fragen stellen.Neue Artikel auch von Bernd Müller und Videos über das Sous Vide Garen in der Rubrik Sous Vide des Nachhaltigkeitsblogs.


Ehrlicher Bettenhandel nicht mehr zeitgemäß oder die Zukunft?
Gibt es einen Trend zu „alten Werten“? 
Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen
Mit einigen Pro Natura Händlern haben wir über die Rabattschlachten im Internet – speziell bei den Matratzen und den jeweiligen Portalen – diskutiert. Unsere Marke Pro Natura wird dort logischerweise nicht angeboten, aber wir kamen nicht zuletzt mithilfe von Zukunftsforschern (Horst W. Opaschowski) zu der Hoffnung, dass sich parallel zu den Rabattschlachten auch ein Wunsch nach Ehrlichkeit und traditionellen Werten bis hin zur Philosophie des ehrbaren Kaufmanns etablieren wird. Die Zukunft bleibt spannend.
(Auf dem Foto: Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen)Die ganze Diskussion ist hier im Blog nachzulesen.


Fotos und Anzeigen für den Jubiläumskalender Nr. 20 für das Jahr 2016
Die letzten Fotos fertig, noch Anzeigenplätze frei   

Am zwanzigsten Kalender arbeiten wir gerade, auf dem Foto erkennen Sie sicher Amelie wieder, die schon unsere grüne Küche so charmant präsentierte und die hier einen Fernseher elegant verschwinden lässt.
Für Betriebe, deren Arbeit wir selbst schätzen, bieten wir wieder Anzeigenflächen und weil wir das letzte Mal geschimpft wurden, dass wir das nicht rechtzeitig verraten haben, wird dieses Angebot hier im Newsletter verlinkt.


Weil nicht mehr viele Menschen kochen, gibt es die Kocheinrichtung
Schreckliche Statistik als Motivation für die Kochsendung
„Nur noch 38 Prozent der Berliner kochen täglich. 20 Prozent kochen nur einmal pro Woche. Damit ist Deutschland trauriger Spitzenreiter.“Mit unserer Kocheinrichtung möchten Diana Burkel und herwig Danzer zeigen, wie schnell, einfach und hervorragend man kochen kann, wenn man ein paar einfach Tipps befolgt (und natürlich noch besser, wenn man eine Küche von den Möbelmachern hat.) Auf der Consumenta drehen wir am Montag, 26.Okt. um 12:00 Uhr die Kocheinrichtung Nr. 7, Sie können gerne dabei sein, am besten mit Anmeldung, dann reservieren wir Ihren Platz an der Testessertafel.Hier finden Sie alle Koch-Einrichtungen chronologisch sortiert.


Kurznachrichten: EnsembleKONTRASTE + Cittsaslowbeitrag in der Wirtschaftswoche  +

+++ Das Programm des EnsembleKONTRASTE

Spannende Einführung zum Jubiläums Programm des ensembleKONTRASTE in der Tafelhalle. Der neue Geiger und Konzertmeister Pawel Zalejski ist sehr sympathisch, kompetent und passt super zum Rest der coolen Gang, die auch schon zwei Mal bei uns gespielt hat. http://www.ensemblekontraste.de/+++ Cittaslowbeitrag in der WirtschaftswocheEine Journalistin schriebt engagiert über die Philosophie der Cittaslow. Nachzulesen in der Wirtschaftswoche green.
Wer den oder die kleinen Fehlerchen zuerst entdeckt gewinnt ein Schneidbrettchen.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Besuchen Sie uns auf der Consumenta (24.10 bis 1.11.) oder am Tag des Schreiners in der Küche (7.11.)? Oder einfach mal in Unterkrumbach vorbeischauen, wir würden uns freuen.Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Unser neuer Weinbuchhalter kann auch Sektgläser tragen

InaMiaJoriKuhfellII_0030WeinbuchhalterWEB

Wenn der Buchhalter Bücher hält

Nein, wir wollen keinen Weinkonsum buchhalterisch festhalten, sondern wir haben gemeinsam mit Kunden ein Kleinmöbel entworfen, das sowohl Bücher, als auch Weingläser und sogar -Flaschen halten kann.  Die ersten Prototypen haben wir mit unseren Facebookfans diskutiert und diese aktuelle Fassung könnte glatt so – irgendwann wenn wieder Zeit ist – in die Kleinserie gehen, wenn nicht noch weitere Verbesserungsvorschläge von Ihnen kommen. (Die aktuell gefertigten kosten aus der Ausstellung in Buche  330 €.-)

InaMiaJoriKuhfellII_0048WeinbuchhalterHintenWEB

Besonders praktisch ist, dass das aktuell gelesene Buch auf der Oberkante abgelegt werden kann und dadurch gleichzeitig Lesezeichen ist. Unten ist der berüchtigte Bücherstapel elegant aufgehoben.

Nachdem Ina, die Tochter eines Mitarbeiters, mit Geschwistern zu Gast war, haben wir uns ganz spontan für Foto- und Videoaufnahmen entschlossen, die Inas Geschmack zuliebe die Vielfältigkeit des Weinbuchhalters belegen: er kann nämlich nicht nur Wein, sondern auch Sektgläser halten und vermutlich hat er nichtmal mit Mineralwasser oder Bier Probleme, das könnten wir bei Gelegenheit als nächstes dienstlich testen.

IMG_0857_0046WeinbuchhalterInastehendWEB

Und weil Inas Geschwister auch im Lande waren, haben wir einfach ein wenig fotografiert und so schon wieder einige Fotos für unsere Jahrbuch vorbereitet.

Das Kuhfell

IMG_0914_0103Fell_InaWEB

Das wunderbare Kuhfell stammt von den Mutterkuhherden des Naturschutzzentrums Wengleinpark und ist ein Beleg für den sinn- und verantwortungsvollen Umgang mit Tieren in unserer Region (könnte bei uns für rund 350.- bestellt werden).

InaMiaJoriKuhfellII_0019FellMIAWEB

Der Jori Sessel Rumba

InaMiaJoriKuhfellII_0076RumbaWEB

Gerade frisch in unserer Ausstellung ist auch der Beistellsessel Rumba von Jori mit Stoffbezug (sogar samtartig), der ebenso dreibeinig, wie furchtbar bequem ist.

InaMiaJoriKuhfellII_0007MiaRumbaWEB

Das Making of Video

Oft schneiden wir für unsere Models und uns selbst auch kleine Erinnerungen an den Dreh. Gleichzeitig soll es – wie der übliche Rundgang durch unsere Werkstatt – auch den Blick hinter die Kulissen der Möbelmacher ermöglichen, denn bei uns ist jeder Tag Tag der offenen Tür, auch wenn wir gerade die Werkstatt-Tage vom 26. bis 28. Juni damit bewerben. (Besuchen Sie uns!)

Das Sofa Tigra

Und wenn schon mal die Beleuchtung eingestellt und eine attraktive junge Dame zu Gast ist, dann machen wir auch noch das Foto vom neue Sofa Tigra, das es auch als Ecksofa gibt, wir haben uns aber für den flexibleren Rollhocker entschieden.

InaMiaJoriKuhfellII_0108AusschnittTigraWEB

Jori hat jetzt auch Leuchten

IMG_0878_0067WeinbuchhalterInaLeuchteWEBDie Stehleuchte Ascot hat auch noch zwei Geschwister als Tischleuchten und komplettiert das Programm von unserem Polstermöbel- Relaxsessel und Esszimmerstuhlhersteller Jori. Der Lampenschirm ist auch geflochtenem Leder.

+++++++++++++++++++++

Hier sind alle Jori Sonderangebote zu finden.

Alle Videos der Möbelmacher auf der Homepage

Einzelanfertigung und Nachhaltigkeit in Unterkrumbach

Nachhaltigkeit und Einzelanfertigung von Massivholzküchen bei den Möbelmachern

In der WiP (Woche im Pegnitztal, des gemeinsame Magazin der Herbsrucker und der Pegnitzzeitung mit rund 48 000 erreichten Haushalten) erschien ein Artikel über Nachhaltigkeit bei der Einrichtungsarbeit der Möbelmacher, der in der Langform so zu lesen ist:

+++++++++++++++++++

Als die Möbelmacher 1988 ihre Massivholzschreinerei neben der Firma Fackelmann eröffneten, gab es den Begriff der Nachhaltigkeit noch nicht in seiner heutigen Bedeutung. Damals waren es hauptsächlich ökologische Argumente, warum sich Gunther Münzenberg und herwig Danzer auf das Massivholz aus der Region spezialisierten. Trotzdem wusste man, dass ohne Beachtung der ökonomischen Belange kein Betrieb überleben kann und dass die Arbeit ohne einen hohen sozialen Anspruch und ein angenehmes Betriebsklima keine Freude machen wird. KüchePaulusI__0040Oberschrank

Diese „drei Säulen der Nachhaltigkeit,“ Ökologie, Ökonomie und Soziales, brachten den 1997 nach Unterkrumbach umgezogenen Einrichtern mehrere Auszeichnungen und Nachhaltigkeitspreise, aber die Kunden von Küchen, Wohnzimmern oder Büros haben davon am meisten profitiert. Zunächst von den individuell erarbeiteten Einrichtungsideen, KüchePaulusPerspektiveWEBdie Dank Einzelanfertigung weit über die Möglichkeiten im Möbelhandel hinausgehen, aber auch vom angenehmen Wohnklima, das geöltes Massivholz ausstrahlt. KüchePaulusI__0106SchnittlauchUnd zusätzlich bedeutet Nachhaltigkeit auch Langlebigkeit, Pflegeleichtigkeit und einen lebenslangen Service. Bis hin zum Austausch der alten Möbel gegen neue, weil die Möbelmacher für die eigenen Gebrauchtmöbel via Internet meist schnell freudige Zweitabnehmer finden.

Dass die Möbelmacher als geprüfte Ernährungsexperten nebenbei auch noch die raffiniertesten Küchengeräte mitentwickeln und während des Beratungsgesprächs auch vorführen, macht die neue Küche noch wertvoller. Tepan Yaki, Induktionswok und Druckdampfgarer stehen für gesundes und zeitsparendes Kochen, die raffinierte Grundrissplanung mit Mittelzentrum garantiert Lebensqualität auch in kleinen Küchen.  KüchePaulusI__0146WOKBraten

+++++++++++++++++++

Nachhaltigkeit bei den Möbelmachern

Die neuesten Küchen der Möbelmacher

Alle Artikel im Blog zu Küchenthemen

Abendzeitung Nürnberg berichtet über die Möbelmacher in der Serie „100% made in Franken“

Die Abendzeitung Nürnberg über die Möbelmacher

 

AZ-Chefreporter Winfried Vennemann und der Fotograf Udo Dreier veröffentlichten diesen schönen Artikel über die Arbeit der Möbelmacher (Hier herunterladen: Die_Moebelmacher)

Christiane Suttner von den Möbelmachern posiert für Fotograf Udo Dreier und Chefreporter Winfried Vennemann

. Eine kleine Besonderheit ist ein Kästchen mit einem QR-Code und der Internetadresse der Sonderseite, auf der der Artikel mit zusätzlichen Links ergänzt wird.  Die Balletteinlage der Geschäftsführer auf dem Titelbild wurde übrigens inspiriert von dem vermeintlichen Ballettunterricht bei Larissa Kühnhackl in der Ausstellung der Möbelmacher. LarissaKuehnhaklBodelAusstellung_0043

Udo Dreier hat noch viele andere Fotos in der Werkstatt und mit Mitarbeitern gemacht, die auf der Facebookseite zu finden sind.

Weitere Artikel in der ZEIT, brandeins usw. sind im Social Media-Newsroom zu finden oder auf der Presseseite der Homepage.

++++++++++

Empfangsseite der Abendzeitungsleser

Laras Loft in Düsseldorf komplett eingerichtet

Laras Loft eingerichtet von den Möbelmacher

Wenn man anfängt, die Formulierungen so allgemein wie möglich zu halten, dass wirklich Küchenkunden, Schlafzimmerinteressenten und Wohnzimmersuchende gleichzeitig angesprochen werden und das am Besten auch noch in allen Stilrichtungen von modern bis Alpenländisch, dann wird der Text irgendwann soo doof, dass man doch lieber wieder ein Beipsiel raussucht. So entstand der Text über Laras Loft, über das es ja sogar eine eigene Website gibt, bald zu lesen im Pegnitztaler Wochenblatt:

Pegnitztaler10Möbelmacher

LaraLoftKüchePfefferAusschnittWEB
Im Jahr 1988 haben Gunther Münzenberg und herwig Danzer die Möbelmacher als Massivholzschreinerei gegründet. Mit Laras Loft in Düsseldorf zeigen sie eindrucksvoll, wie sich der Betrieb zum Kompletteinrichter weiterentwickelt hat. Das Fotomodell Lara bekam durch das Formaldehyd eines Spanplattenschrankes gesundheitliche Probleme und suchte für ihr neues Loft eine Einrichtung, die ihre Designwünsche erfüllt, aber gleichzeitig ein gesundes Wohnklima garantiert. Die Homepage www.die-moebelmacher.de fand sie ganz schnell über das Suchwort „Massivholzküche“, wo sie vor allem die innovativen und modernen Küchen ansprachen, die Texte im verlinkten www.nachhaltigkeitsblog.de fand sie so sympathisch, dass sie sofort eine Mail schrieb.
LaraTeppichFeuerWEB Viele Telefongespräche und Mails später hatte herwig Danzer mit ihr das komplette Loft geplant, das die Möbelmacher nur zwei Monate später in Düsseldorf einrichteten. Die mit modernsten Miele Geräten ausgestattete Küche bekam sogar einen Fotodruck auf die Glasfront der Hängeschrankes: die Klaviertastatur eines Flügels. Diese Idee nahmen die Vorhänge und die Schiebtüren des Kleiderschrankes auf, und auch die Polstermöbel und das gepolsterte Kopfteil des Bettes blieben dem „schwarz-weiß-Konzept“ treu. Die ganze Einrichtung mit Laras Fotos ist auf der Homepage www.larasloft.de zu finden.

larasloft.de

Sonderseite Larasloft auf der Möbelmacherhomepage

Freut sich über neue Fans:  Fanpage der Möbelmacher auf Facebook