Schlagwort-Archive: Massivholzküche

Tagebuch der grünen Massivholzküche und wie sie zum regionalen Kunstwerk wurde

KuecheGruenSchuerzeFacebook

Im Feburar 2012 haben wir auf Facebook die Idee der Massivholzküche mit grünem Leder für unsere Ausstellung diskutiert, gegen vegane Forderungen nach indiskutablen  Kunstleder und reinigungstechnische Bedenken durchgesetzt und die Idee der grünen Lederschürze dankend aufgenommen.

Kurz danach montierten wir das edle Stück in unserer Ausstellung:

 

Die lederschürzen-ideegebende,  junge Dame übernahm dankenswerterweise auch das Modeln. Hier war sie aber schon vor den Fotoaufnahmen zum Abholen von Facebookpreisen zu Besuch und probierte zum ersten Mal die elektrische Hochschrankfalttür:

Fränkischer Kirschbaum wurde zur Spülenzeile mit Kühlschrank und Backofenhochschrank nebst geschwungener Kochinsel gegenüber verarbeitet und in unserer Ausstellung montiert.  Natürlich wollten wir die neue Massivholzküche auch gleich fotografieren und  Videos drehen und damit unsere unendlichen Möblichkeiten der Einzelanfertigung bewerben. Amelie Schlenk (sie hatte die Idee mit der grünen Schürze) besuchte uns mit ihrer Freundin Annemarie Dollack und wir nutzten die Edelstahlkonstruktion für den Dunstabzug der letzten Ausstellungsküche um erstmalig Küchen von weit oben fotografieren zu können.

Es war sicher einer der lustigsten Fototermine, aus denen natürlich auch ein offizielles Werbevideo entstand, aber fast noch schöner war das „Making of“.

Daraus bastelten wir eine Sonderseite auf der Homepage und einige Artikel in unserem Nachhaltigkeitsblog und natürlich hatten wir sie in der Folge auf allen Messen und Veranstaltungen dabei.

S0634082

Das ökologische Country-Magazin Landspiegel brachte ein paar Seiten über unsere ökologischen Küchenphilosophie und Spitzenköche gaben sich in ihr in den nächsten Jahren den Kochlöffel in die Hand.LANDSPIEGEL-10-2012-102_08-04-Die grüne Küche-DS.pdf

BIOerleben13Freitag_0054.JPG

Die Werbung für die Hersbrucker Gewerbeschau 2013 machten wir natürlich auch in grün, wobei ein ziemlich witziges Video entstand. Auf der Messe selbst kochten wir mit dem Rind vom Hutanger, den Miniköchen, dem Landrat und dem Bürgermeister Hersbrucks.

Wir fotografierten in dieser Küche eine junge mexikanische Architektin, die der Liebe wegen nach Hersbruck kam und schafften es über unseren Blogartikel sogar, ihr einen ihrer Ausbildung entsprechende Anstellung in einem Architekturbüro zu verschaffen.

Gia-Meyer_0006WEB.jpg

Lustigerweise suchte just jene befreundete Familie kurz darauf nach einer neuen Küche.  Als der Entwurf dafür stand, machten wir keine Zeichnung, sondern führten die grüne Küche vor, weil sie exakt dem Entwurf entsprach, aber das Grün fanden beide scheußlich.  Erstaunlich war, dass wir uns schon vor diesem Besuch entschieden, dass wir auf UteScharrerder kommenden Gewerbeschau in Hersbruck im Jahr 2015 nicht wieder die gleiche Küche zeigen zu wollen.

Allerdings war es uns auch zu aufwendig, nur wegen der zwei Tage eine neue zu bauen.  Das Grün war auch nicht mehr so in und so baten wir unsere befreundete Künstlerin Ute Scharrer unsere Idee der Teller und Schüsseln auf schwarzem Grund für den Oberschrank umzusetzen und tauschten passend dazu das grüne gegen ein schwarzes Leder.


Von Andreé Köthe, über Stefan Rottner mit Mai Nguyen zu Diana Burkel liebten alle den Induktionswok und den Tepan Yaki und auf der Hersbrucker Gewerbeschau 2015 kochten wir mit  Dr. Ulrich Maly und drehten unsere neue Kochsendung  die Kocheinrichtung Nr. 4 mit Diana Burkel.

Mit minimalen Änderungen passte die Küche nach der Gewebeschau genau in das Haus der Kunden und dort haben wir beim Fototermin noch ein kleines Video gedreht. Die grüne Küche ist nach vielen Messen und Kochshows also angekommen und zwar hier:

Was so eine Küche alles erlebt …

+++++++++++++++++++++++++++++++

Noch ein paar Küchenlinks:

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden: http://kocheinrichtung.de

Die neue Serie: „Einfach Kochen“

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik „Die Küche zum Kochen“:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen

 

 

Sous Vide Session am Tag des Schreiners in der Küche

TdSchreiners15SousVide_0025Weil die eher lockere Sous Vide Kochaktion am Tag der Küche so gut ankam, vereinbarten Elke Böhner und Bernd Müller insgeheim diese Veranstaltung zu wiederholen und was lag da näher, als gleich den Tag des Schreiners zu nutzen, der am 7. November, am Wochenende nach der Consumenta anstand.

Diesmal haben wir zusätzlich zu den Fotos auch ein kleines Video über das Sous Vide Garen an sich gedreht (11 min).

Elke und Bernd konnten den Termin einrichten, die Eigentümer unserer neuen Showküche Anette und Benjamin hatten auch Zeit und so luden wir im Newsletter zur zweiten Sous Vide Session, in der wir wieder dem Garen im Vakuum frönten und fleißig Erfahrungen austauschten.

TdSchreiners15SousVide_0005

Entsprechend der Teilnehmerbefragung vom letzten Mal, sollte der Ablauf auch diesmal nicht streng geplant sein und so ergab es sich, dass in beiden Küchen durchgängig gekocht wurde. Während bei Bernd und Elke richtige Teller mit Rehrücken und Saibling Sous Vide und – zum Vergleich – gebraten angerichtet wurden, war mein Part eher das Rausnehmen der langzeitgegarten Beutel aus den drei Thermalisierern, die seit 24 Stunden  schon für uns arbeiteten.

TdSchreiners15SousVide_0028

Dabei ging es mehr um das Geschmackserlebnis von Schweinebauch, Kalbsschulter, Rinderschulter und Rehkeule, als das elegante Anrichten. Außerdem haben wir die anderen Gerichte mit Klößen und Baggers ergänzt, Werner und Thomas aus Bernds Kochclub gaben aber auch spontane Zwiebelschneidkurse und bereicherten die Gruppe mit Kompetenz und guter Laune.

TdSchreiners15SousVide_0063

Die drei unter notorischer Aufsicht verlosten Kochbücher von DSC04832Hubertus Tzschirner (Sous Vide Garen, 50.-€) gehen diesmal an Annette Wienziers, Thomas Rackow und Werner Dimper.
Nochmal herzlichen Dank an alle Teilnehmer, der nächste Tag der Küche ist vermutlich am 24. September 2016, also gleich in den Kalender eintragen.

TdSchreiners15SousVide_0042

+++++++++++++++++++

Hier noch ein paar Links und Fotos:

Die Eichenshowküche von Anette und Benjamien Wienziers im Video
Tag der Küche 2015 mit der ersten Sous Vide Session
Der Tag der Küche auf der Möbelmacher-Homepage

Das Video mit Hubertus Tzschirner von der Gewerbeschau in Hersbruck:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/2015/06/sous-vide-garen-mit-hubertus-tzschirner-auf-der-gewerbeschau-hersbruck-im-video.html

Alle Artikel über das Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog
Thermalisierer und Vakuumierer von Komet
Die Erdbeerküche von Elke Böhner mit Video
Die Buchenküche von Bernd Müller mit Video
Alle Massivholzküchen der Möbelmacher

Newsletter 119: Consumenta, Showküche, Sesselkonfigurator und Tag des Schreiners in der Küche

Liebe Leute,

nein, es hat nicht bei uns gebrannt, es war nur am Mittwoch Abend eine ziemlich spektakuläre Feuerwehrübung für die wir sehr dankbar sind. Denn es ist gut, wenn sich die Fachleute bei uns auskennen.
Besuchen Sie uns doch auf der Consumenta (24.Okt. bis 1. Nov.), wir sind in Halle 7A, haben ganz besondere Gäste für Sie eingeladen und zeigen die neue Eichen-Showküche.
Weil der Tag der Küche sooo schön war, kochen wir auch am Tag des Schreiners am 7. November wieder gemeinsam mit unseren Kunden im Vakuum. Angemeldete Gäste erleichtern die Planung und können Sous Vide Kochbücher gewinnen.

Den Konfigurator, den Sie vom Autokauf kennen, gibt es jetzt auch für unsere Jorisessel, wir würden gerne Ihre Meinung dazu erfahren.

 

 

Die Themen heute:

  1. Consumenta 2015 und warum wir Sie ganz herzlich auf die „fem“ einladen
  2. Die neue Massivholzküche in Eiche
  3. Der Jori-Sessel-Konfigurator – was halten Sie davon?
  4. Der schönste Tag der Küche und der Tag des Schreiners am 7.11.
  5. Ehrlicher Bettenhandel nicht mehr zeitgemäß oder die Zukunft?
  6. Fotos und Anzeigen für den Jubiläumskalender Nr. 20 für das Jahr 2016
  7. Weil nicht mehr viele Menschen kochen, gibt es die Kocheinrichtung
  8. Kurznachrichten: Ensemble Kontraste +


Consumenta 2015 und warum wir Sie ganz herzlich auf die „fem“ einladen
Von der Spitzenköchin über den Kabarettisten bis zum Model 
Wieder sind wir in Halle 7A direkt neben dem Eingang Ost in der Frauenhalle fem. Am ersten Samstag und Sonntag wird sogar das Kochblogradio live berichten, aber auch an allen anderen Tagen haben wir ein spannendes Programm mit ganz besonderen Menschen für Sie zusammengestellt.Wenn Sie sich anmelden, reservieren wir gerne Plätze an der Testessertafel für Sie und täglich verlosen wir auch zwei Eintrittskarten.
Hier ist das genaue Programm: die-moebelmacher.de/consumenta
Heimlicher Tipp am Rande: Whisky Gradl ist unser Nachbarstand!


Die neue Massivholzküche in Eiche    
Die neue Showküche gehört Annette und Benjamin Wienziers   

Die Geschichte der Eichenküche begann mit dem Newsletter 113 und der Frage, wer uns seine neue Küche für ein Jahr ausleihen würde (und dafür natürlich ein paar Euro spart). Dass wir sooo ein Glück haben würden Kunden zu finden, die mit vielen eigenen Ideen und unseren Ratschlägen eine gemeinsame Traumküche entwerfen, hätten wir offen gestanden gar nicht gedacht. Ausgestattet bis hin zum Vakuumierer einfach mit den Dingen die Sinn und Freude machen, wie zum Beispiel Dampfgarer und Kaffeeautomat. Aber sehen sie sich einfach die Fotos und das Video an, wir glauben, dass man darin alle Entstehungsschritte dieser Küche wunderbar nachempfinden kann – am meisten die Freude der Kunden, die übrigens am Tag des Schreiners (7.11.) mit uns kochen werden.
Auf die anderen Küchenneuigkeiten 2015 vom Christkind bis zur Elsbeere haben wir schon hingewiesen.


Der Jori-Sessel-Konfigurator – was halten Sie davon?
Als erster Händler (glauben wir) haben wir ihn für unsere Kunden installiert 

Nicht jeder Händler war von der vollständigen Transparenz (bis hin zum Preis) eines Konfigurators begeistert, aber Transparenz – oder Ehrlichkeit – ist eines unserer Grundprinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens und deshalb haben wir ihn sofort auf unserer Homepage integriert.

Wie beim Auto, das man ja sicher erstmal Probefahren möchte, ist beim Sessel das Probesitzen noch viel wichtiger. Aber es  ist auch ganz lustig, wenn man den Sessel am Bildschirm so schön drehen und wenden kann. Bitte probieren Sie es aus und schreiben Sie uns Ihre Meinung dazu. Zum Konfigurator unter moebelmacher.info/jori.html


Der schönste Tag der Küche und der Tag des Schreiners am 7.11.
Fortführung der Veranstaltung am Tag des Schreiners in der Küche     

Im Bericht und den Kommentaren im Blog kann man nachlesen, wie viel Spaß unseren Gästen das gemeinsame Kochen im Vakuum gemacht hat und deshalb erklären wir den Tag des Schreiners am 7.11. (10 bis 17 Uhr) einfach zum Tag des Schreiners in der Küche und kochen wieder den ganzen Tag mit kompetenten Kunden, aber auch mit denen, die nur zuschauen und probieren wollen. Weil die Praxis des Sous Vide Garens vielsagender ist, als die Theorie, laden wir sie wieder ein unsere Küchen auf Herz und Nieren oder mit Rinderschulter und Rehkeule zu testen.Wer sich anmeldet und uns damit die Organisation sehr erleichtert, nimmt an der Verlosung von drei Sous Vide Bibeln von Hubertus Tzschirner teil.In unserer Werkstatt können Sie gleichzeitig die Fertigung unserer Massivholzküchen beobachten und unseren Fachleuten Fragen stellen.Neue Artikel auch von Bernd Müller und Videos über das Sous Vide Garen in der Rubrik Sous Vide des Nachhaltigkeitsblogs.


Ehrlicher Bettenhandel nicht mehr zeitgemäß oder die Zukunft?
Gibt es einen Trend zu „alten Werten“? 
Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen
Mit einigen Pro Natura Händlern haben wir über die Rabattschlachten im Internet – speziell bei den Matratzen und den jeweiligen Portalen – diskutiert. Unsere Marke Pro Natura wird dort logischerweise nicht angeboten, aber wir kamen nicht zuletzt mithilfe von Zukunftsforschern (Horst W. Opaschowski) zu der Hoffnung, dass sich parallel zu den Rabattschlachten auch ein Wunsch nach Ehrlichkeit und traditionellen Werten bis hin zur Philosophie des ehrbaren Kaufmanns etablieren wird. Die Zukunft bleibt spannend.
(Auf dem Foto: Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen)Die ganze Diskussion ist hier im Blog nachzulesen.


Fotos und Anzeigen für den Jubiläumskalender Nr. 20 für das Jahr 2016
Die letzten Fotos fertig, noch Anzeigenplätze frei   

Am zwanzigsten Kalender arbeiten wir gerade, auf dem Foto erkennen Sie sicher Amelie wieder, die schon unsere grüne Küche so charmant präsentierte und die hier einen Fernseher elegant verschwinden lässt.
Für Betriebe, deren Arbeit wir selbst schätzen, bieten wir wieder Anzeigenflächen und weil wir das letzte Mal geschimpft wurden, dass wir das nicht rechtzeitig verraten haben, wird dieses Angebot hier im Newsletter verlinkt.


Weil nicht mehr viele Menschen kochen, gibt es die Kocheinrichtung
Schreckliche Statistik als Motivation für die Kochsendung
„Nur noch 38 Prozent der Berliner kochen täglich. 20 Prozent kochen nur einmal pro Woche. Damit ist Deutschland trauriger Spitzenreiter.“Mit unserer Kocheinrichtung möchten Diana Burkel und herwig Danzer zeigen, wie schnell, einfach und hervorragend man kochen kann, wenn man ein paar einfach Tipps befolgt (und natürlich noch besser, wenn man eine Küche von den Möbelmachern hat.) Auf der Consumenta drehen wir am Montag, 26.Okt. um 12:00 Uhr die Kocheinrichtung Nr. 7, Sie können gerne dabei sein, am besten mit Anmeldung, dann reservieren wir Ihren Platz an der Testessertafel.Hier finden Sie alle Koch-Einrichtungen chronologisch sortiert.


Kurznachrichten: EnsembleKONTRASTE + Cittsaslowbeitrag in der Wirtschaftswoche  +

+++ Das Programm des EnsembleKONTRASTE

Spannende Einführung zum Jubiläums Programm des ensembleKONTRASTE in der Tafelhalle. Der neue Geiger und Konzertmeister Pawel Zalejski ist sehr sympathisch, kompetent und passt super zum Rest der coolen Gang, die auch schon zwei Mal bei uns gespielt hat. http://www.ensemblekontraste.de/+++ Cittaslowbeitrag in der WirtschaftswocheEine Journalistin schriebt engagiert über die Philosophie der Cittaslow. Nachzulesen in der Wirtschaftswoche green.
Wer den oder die kleinen Fehlerchen zuerst entdeckt gewinnt ein Schneidbrettchen.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Besuchen Sie uns auf der Consumenta (24.10 bis 1.11.) oder am Tag des Schreiners in der Küche (7.11.)? Oder einfach mal in Unterkrumbach vorbeischauen, wir würden uns freuen.Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Tag der Küche 2015 – was wir für Sie vorbereitet haben …

KuecheMueller2010_0170BoehnerMontage2Ausschnitt
Elke Böhner und Bernd Müller kochen mit uns am Tag der Küche

Diesmal wird unser Tag der Küche etwas ganz besonderes: denn wir haben kompetente Kunden wie Elke Böhner und Bernd Müller eingeladen, zusammen mit uns und unseren Gästen dem Sous Vide Garen zu frönen. Wir halten diese Garmethode für einen sehr wertschätzenden, wohlschmeckenden und abfallvermeidenden Umgang mit wertvollen Lebensmitteln.

P1000500
Das Fleisch vom Hutangerbullen ist die Schwanzrolle aus der Unterschale

Um diese Zusammenhänge zu demonstrieren haben wir am Donnerstag Abend beim  Jubiläumsessen des Hutangerprojekts die Schwanzrolle eines Bullen mitgenommen, die ich heute früh gesäubert, portioniert und vakuumiert habe. Und zwar mit Rosmarin, Liebstöckel, Langpfeffer, Piment, Lorbeerblatt, Kümmel und Rotwein.

P1000502
So sieht „die Rolle“ pariert und portioniert aus, aus den Abfällen entsteht der Fonds

Wir hoffen, dass  24 Stunden Garzeit genau richtig sind und deshalb haben wir alle Stunden einen Beutel bei 56 Grad in den Thermalisierer gegeben, so können hoffentlich viele Gäste das Geschmackserlebnis des Hutangers miterleben.

P1000504
Die Gewürze und Flüssigkeiten für 5 Portionen…
P1000507
… kommen in den Beutel und den Kammervakuumierer von Komet …
P1000508
… wo sie beschriftet …
P1000521
… und bei 56 Grad 24 Stunden im Wasserbad gegart werden.

Zum Thema Wertschätzen von Lebensmitteln haben wir wie immer alle Reste zu einem Fonds weiterverabeitet, der dank des Druckdampfgarers bei 120 Grad  in 45 Minuten schon fertig war. Er wird Morgen zur köstlichen Soße weiterverarbeitet werden.

P1000516
Die Fleischabfälle, Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten werden angebraten, mit Rotwein gelöscht …
P1000518
… und im Druckdampfgarer entsteht wie von selbst eine köstliche Soßenbasis, …
P1000519
… die gesiebt in den Kühlschrank wandert.

Unter den angemeldeten Gästen verlosen wir 3 signierte Kochbücher von Hubertus Tzschirner und für die unangemeldeten fällt uns auch noch was ein, denn wir sind fest davon überzeugt, dass eine Massivholzküche der Möbelmacher mit Vakuumierer, Dampfgarer und vielleicht sogar Thermalisierer viel mehr Freude am Kochen und Lebensmitteln vermittelt, als sie mehr kostet.

KuecheWienziersII_0018
Wir kochen auch in unserer neuen Showküche von Familie Wienziers, die leider selbst nicht kommen können, weil sie am Tag der Küche heiraten werden.

Deshalb ist auch unser Küchenbauer Matthias Becker in der Werkstatt, um interessierten Menschen die Entstehung einer Küche in Einzelanfertigung handwerklich vor Augen zu führen.  Er erklärt und zeigt interessierten Besuchern, wie das funktioniert.

P1000280
Dies Küche aus Buche mit roter Lederfüllung wartet im Moment auf ihre Montage.

Zusätzlich zum Hutangerbullen haben wir schon jetzt den Nacken vom Bioschwein aus der Metzgerei Prosiegel im Thermalisierer und am Tag der Küche kommen noch Reh, Lamm, Saibling und Schweinelende zum Einsatz.

P1000520

Erleben Sie die Küchen der Möbelmacher und den Geschmack des Sous Vide Garens am Tag der Küche aus Massivholz 2015 in Unterkrumbach, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

P1000522
Unser Kühlschrank heißt Sie herzlich willkommen …
P1000525
… und die signierten Kochbücher von Hubertus Tzschirner liegen zum Kauf und zur Verlosung bereit.

++++++++++++++++++++++++++++++

Sous Vide Links:

Einladung zum Tag der Küche 2015 mit Video

Alle Artikel zum Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog

Der eingebaute Vakuumierer in der Erdbeerküche

Die Kochshow mit Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner im Video

Die Massivholzküchen der Möbelmacher entstehen in Einzelanfertigung

Hier finden Sie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet und das sind speziell die ersten Einbaugeräte dazu.

 

Die Massivholzküchen der Möbelmacher im Landspiegel

LandspiegelDieMoebelmacher(2)Das hat uns aber sehr gefreut, unsere Küchen im Landspiegel wiederzufinden. Sogar der Text ist ausgesprochen schemcihelhaft, weshalb wir ihn hier – der einfacheren Lesbarkeit wegen – weiter unten nochmal wiederholen. Die Zeitschrift Landspiegel, deren Chefredaktion Jana Schütze innehat, ist die einzige in diesem Genre, die auch ökologische aspekt in Deko, Kochen und Leben einbindet. So gesehen, sind wir besonders stolz, dort präsent zu sein. Hier kann man die Zeitschrift mal anschauen oder das Abo bestellen. 

++++++++++++++++

Natur im Haus
Küchen aus Holz

Die Küche ist die Seele der Wohnung. Hier wird gekocht und gegessen,
diskutiert und telefoniert, werden Freunde bewirtet und
Gäste empfangen. Ein Ort der Behaglichkeit. Was gibt es Schöneres
als Holz für diesen wichtigen Raum?

Die Buche mit dem magischen Rotkern stammt aus der Frankenalb.
Die Bretter für die „Grüne Küche“ aus dem Kirschgebiet
Lilling bei Gräfenberg. Die ungewöhnliche Buche mit den
vielen Verwachsungen stand 150 Jahre in Großviehberg, bevor
sie gefällt wurde. Ihre Bretter lagerten einige Jahre auf dem
Hof der „Möbelmacher“, bevor sie dann zu einer Küche verarbeitet
wurden. Interessant in Nussbaum, elegant in Buche
oder frisch und modern in Ahorn – Küchen aus Holz sind nicht
nur schick, sondern so einzigartig, wie die Bäume, aus denen
sie gemacht werden. Seit fast 30 Jahren haben sich „Die.Möbelmacher“
aus Franken darauf spezialisiert, die Natur aus
dem Wald in die Häuser zu bringen.

„Das glückliche Lächeln unserer
Kunden liegt uns genauso am
Herzen wie das glückliche Lächeln
unserer Mitarbeiter.“

Gekonntes Handwerk

Sie sind Meister ihres Fachs, Handwerker mit Leib und Seele.
Nicht nur, dass sie genau wissen, was sie tun, gute Arbeit ist
ihnen eine Ehre. Vom Fällen des Baumes bis zum Anschrauben
des letzten Scharniers sitzt bei ihnen jeder Handgriff.
„Nachhaltigkeit, Langlebigkeit, Qualität sind für uns wichtig.
Unser Holz kommt zu 100 Prozent aus den nahen Wäldern“,
erzählt Herwig Danzer, Chef von „Die Möbelmacher“. „Wir
schonen die Ressourcen, wo wir nur können, spülen mit Regenwasser,
und beheizen unsere Trockenkammern mit Holzabfällen
aus der Werkstatt. Doch noch wichtiger sind uns
die Menschen. Das glückliche Lächeln der Kunden über ein
gemeinsam entworfenes neues Stück liegt uns genauso am
Herzen, wie das glückliche Lächeln unserer Mitarbeiter über
ein gelungenes Werk.“

Möbel fürs Leben

Und so sind die Küchen von „Die Möbelmacher“ Küchen fürs
Leben. Denn hier ist das „Echtholz“ nicht einfach nur eine
Spanplatte mit gerade einmal 0,7 Millimeter Furnier, hier ist
jedes Detail aus massivem Holz, vom Korpus bis zur Schranktür.
Jedes Brett wird individuell für das künftige Möbel ausgesucht.
„Dabei entscheidet der persönliche Geschmack, welche
Holzmaserung einem am liebsten ist.“ Das Holz wird nicht lackiert,
sondern mit Naturharzölen bearbeitet. Die Philosophie
der Möbelmacherküchen: funktional bis an die Grenzen der
Rationalität, aber trotzdem individuell ausgerichtet auf den
Geschmack der Kunden. „Hochwertige Möbel vom Schreiner
halten wesentlich länger als „Billigmöbel“ und sind damit auf
lange Sicht sogar günstiger als das mutmaßliche „Schnäppchen“,
das nach wenigen Jahren schon unmodern, unansehnlich
und damit unerträglich wird und auf dem Müll landet.“

Mehr Infos: www.die-moebelmacher.de

+++++++++++++++++++++++++++

Die Massivholzküchen der Möbelmacher auf der Homepage

Die Schlossküche mit Video vom großen Bild

Die barrierefreie Küche für Rollstuhlfahrer auf dem kleinen Bild

Alle Videos der Möbelmacherküchen in der Youtube Playlist.

 

Bisher im Landspiegel:

Die grüne Küche im Landspiegel
Möbelmacherwohnzimmer im Landspiegel

 

 

Einzelanfertigung und Nachhaltigkeit in Unterkrumbach

Nachhaltigkeit und Einzelanfertigung von Massivholzküchen bei den Möbelmachern

In der WiP (Woche im Pegnitztal, des gemeinsame Magazin der Herbsrucker und der Pegnitzzeitung mit rund 48 000 erreichten Haushalten) erschien ein Artikel über Nachhaltigkeit bei der Einrichtungsarbeit der Möbelmacher, der in der Langform so zu lesen ist:

+++++++++++++++++++

Als die Möbelmacher 1988 ihre Massivholzschreinerei neben der Firma Fackelmann eröffneten, gab es den Begriff der Nachhaltigkeit noch nicht in seiner heutigen Bedeutung. Damals waren es hauptsächlich ökologische Argumente, warum sich Gunther Münzenberg und herwig Danzer auf das Massivholz aus der Region spezialisierten. Trotzdem wusste man, dass ohne Beachtung der ökonomischen Belange kein Betrieb überleben kann und dass die Arbeit ohne einen hohen sozialen Anspruch und ein angenehmes Betriebsklima keine Freude machen wird. KüchePaulusI__0040Oberschrank

Diese „drei Säulen der Nachhaltigkeit,“ Ökologie, Ökonomie und Soziales, brachten den 1997 nach Unterkrumbach umgezogenen Einrichtern mehrere Auszeichnungen und Nachhaltigkeitspreise, aber die Kunden von Küchen, Wohnzimmern oder Büros haben davon am meisten profitiert. Zunächst von den individuell erarbeiteten Einrichtungsideen, KüchePaulusPerspektiveWEBdie Dank Einzelanfertigung weit über die Möglichkeiten im Möbelhandel hinausgehen, aber auch vom angenehmen Wohnklima, das geöltes Massivholz ausstrahlt. KüchePaulusI__0106SchnittlauchUnd zusätzlich bedeutet Nachhaltigkeit auch Langlebigkeit, Pflegeleichtigkeit und einen lebenslangen Service. Bis hin zum Austausch der alten Möbel gegen neue, weil die Möbelmacher für die eigenen Gebrauchtmöbel via Internet meist schnell freudige Zweitabnehmer finden.

Dass die Möbelmacher als geprüfte Ernährungsexperten nebenbei auch noch die raffiniertesten Küchengeräte mitentwickeln und während des Beratungsgesprächs auch vorführen, macht die neue Küche noch wertvoller. Tepan Yaki, Induktionswok und Druckdampfgarer stehen für gesundes und zeitsparendes Kochen, die raffinierte Grundrissplanung mit Mittelzentrum garantiert Lebensqualität auch in kleinen Küchen.  KüchePaulusI__0146WOKBraten

+++++++++++++++++++

Nachhaltigkeit bei den Möbelmachern

Die neuesten Küchen der Möbelmacher

Alle Artikel im Blog zu Küchenthemen

Abendzeitung Nürnberg berichtet über die Möbelmacher in der Serie „100% made in Franken“

Die Abendzeitung Nürnberg über die Möbelmacher

 

AZ-Chefreporter Winfried Vennemann und der Fotograf Udo Dreier veröffentlichten diesen schönen Artikel über die Arbeit der Möbelmacher (Hier herunterladen: Die_Moebelmacher)

Christiane Suttner von den Möbelmachern posiert für Fotograf Udo Dreier und Chefreporter Winfried Vennemann

. Eine kleine Besonderheit ist ein Kästchen mit einem QR-Code und der Internetadresse der Sonderseite, auf der der Artikel mit zusätzlichen Links ergänzt wird.  Die Balletteinlage der Geschäftsführer auf dem Titelbild wurde übrigens inspiriert von dem vermeintlichen Ballettunterricht bei Larissa Kühnhackl in der Ausstellung der Möbelmacher. LarissaKuehnhaklBodelAusstellung_0043

Udo Dreier hat noch viele andere Fotos in der Werkstatt und mit Mitarbeitern gemacht, die auf der Facebookseite zu finden sind.

Weitere Artikel in der ZEIT, brandeins usw. sind im Social Media-Newsroom zu finden oder auf der Presseseite der Homepage.

++++++++++

Empfangsseite der Abendzeitungsleser

Laras Loft in Düsseldorf komplett eingerichtet

Laras Loft eingerichtet von den Möbelmacher

Wenn man anfängt, die Formulierungen so allgemein wie möglich zu halten, dass wirklich Küchenkunden, Schlafzimmerinteressenten und Wohnzimmersuchende gleichzeitig angesprochen werden und das am Besten auch noch in allen Stilrichtungen von modern bis Alpenländisch, dann wird der Text irgendwann soo doof, dass man doch lieber wieder ein Beipsiel raussucht. So entstand der Text über Laras Loft, über das es ja sogar eine eigene Website gibt, bald zu lesen im Pegnitztaler Wochenblatt:

Pegnitztaler10Möbelmacher

LaraLoftKüchePfefferAusschnittWEB
Im Jahr 1988 haben Gunther Münzenberg und herwig Danzer die Möbelmacher als Massivholzschreinerei gegründet. Mit Laras Loft in Düsseldorf zeigen sie eindrucksvoll, wie sich der Betrieb zum Kompletteinrichter weiterentwickelt hat. Das Fotomodell Lara bekam durch das Formaldehyd eines Spanplattenschrankes gesundheitliche Probleme und suchte für ihr neues Loft eine Einrichtung, die ihre Designwünsche erfüllt, aber gleichzeitig ein gesundes Wohnklima garantiert. Die Homepage www.die-moebelmacher.de fand sie ganz schnell über das Suchwort „Massivholzküche“, wo sie vor allem die innovativen und modernen Küchen ansprachen, die Texte im verlinkten www.nachhaltigkeitsblog.de fand sie so sympathisch, dass sie sofort eine Mail schrieb.
LaraTeppichFeuerWEB Viele Telefongespräche und Mails später hatte herwig Danzer mit ihr das komplette Loft geplant, das die Möbelmacher nur zwei Monate später in Düsseldorf einrichteten. Die mit modernsten Miele Geräten ausgestattete Küche bekam sogar einen Fotodruck auf die Glasfront der Hängeschrankes: die Klaviertastatur eines Flügels. Diese Idee nahmen die Vorhänge und die Schiebtüren des Kleiderschrankes auf, und auch die Polstermöbel und das gepolsterte Kopfteil des Bettes blieben dem „schwarz-weiß-Konzept“ treu. Die ganze Einrichtung mit Laras Fotos ist auf der Homepage www.larasloft.de zu finden.

larasloft.de

Sonderseite Larasloft auf der Möbelmacherhomepage

Freut sich über neue Fans:  Fanpage der Möbelmacher auf Facebook

Wohnzeitschrift berichtet über Laras Loft

Das Beste für die Frau textete in der Ausgabe 1/2010 unter der Überschrift: LOHAS: Genuss und Design mit gutem Gewissen

Verantwortungsvoll leben mit dem Anspruch, der Natur und den Menschen nicht zu schaden. Beispiel: Hier eine unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gefertigte Küche aus der Manufaktur „Die Möbelmacher GmbH“


Bericht im Nachhaltigkeitsblog.