Schlagwort-Archiv: Designküche

Tagebuch der grünen Massivholzküche und wie sie zum regionalen Kunstwerk wurde

KuecheGruenSchuerzeFacebook

Im Feburar 2012 haben wir auf Facebook die Idee der Massivholzküche mit grünem Leder für unsere Ausstellung diskutiert, gegen vegane Forderungen nach indiskutablen  Kunstleder und reinigungstechnische Bedenken durchgesetzt und die Idee der grünen Lederschürze dankend aufgenommen.

Kurz danach montierten wir das edle Stück in unserer Ausstellung:

 

Die lederschürzen-ideegebende,  junge Dame übernahm dankenswerterweise auch das Modeln. Hier war sie aber schon vor den Fotoaufnahmen zum Abholen von Facebookpreisen zu Besuch und probierte zum ersten Mal die elektrische Hochschrankfalttür:

Fränkischer Kirschbaum wurde zur Spülenzeile mit Kühlschrank und Backofenhochschrank nebst geschwungener Kochinsel gegenüber verarbeitet und in unserer Ausstellung montiert.  Natürlich wollten wir die neue Massivholzküche auch gleich fotografieren und  Videos drehen und damit unsere unendlichen Möblichkeiten der Einzelanfertigung bewerben. Amelie Schlenk (sie hatte die Idee mit der grünen Schürze) besuchte uns mit ihrer Freundin Annemarie Dollack und wir nutzten die Edelstahlkonstruktion für den Dunstabzug der letzten Ausstellungsküche um erstmalig Küchen von weit oben fotografieren zu können.

Es war sicher einer der lustigsten Fototermine, aus denen natürlich auch ein offizielles Werbevideo entstand, aber fast noch schöner war das „Making of“.

Daraus bastelten wir eine Sonderseite auf der Homepage und einige Artikel in unserem Nachhaltigkeitsblog und natürlich hatten wir sie in der Folge auf allen Messen und Veranstaltungen dabei.

S0634082

Das ökologische Country-Magazin Landspiegel brachte ein paar Seiten über unsere ökologischen Küchenphilosophie und Spitzenköche gaben sich in ihr in den nächsten Jahren den Kochlöffel in die Hand.LANDSPIEGEL-10-2012-102_08-04-Die grüne Küche-DS.pdf

BIOerleben13Freitag_0054.JPG

Die Werbung für die Hersbrucker Gewerbeschau 2013 machten wir natürlich auch in grün, wobei ein ziemlich witziges Video entstand. Auf der Messe selbst kochten wir mit dem Rind vom Hutanger, den Miniköchen, dem Landrat und dem Bürgermeister Hersbrucks.

Wir fotografierten in dieser Küche eine junge mexikanische Architektin, die der Liebe wegen nach Hersbruck kam und schafften es über unseren Blogartikel sogar, ihr einen ihrer Ausbildung entsprechende Anstellung in einem Architekturbüro zu verschaffen.

Gia-Meyer_0006WEB.jpg

Lustigerweise suchte just jene befreundete Familie kurz darauf nach einer neuen Küche.  Als der Entwurf dafür stand, machten wir keine Zeichnung, sondern führten die grüne Küche vor, weil sie exakt dem Entwurf entsprach, aber das Grün fanden beide scheußlich.  Erstaunlich war, dass wir uns schon vor diesem Besuch entschieden, dass wir auf UteScharrerder kommenden Gewerbeschau in Hersbruck im Jahr 2015 nicht wieder die gleiche Küche zeigen zu wollen.

Allerdings war es uns auch zu aufwendig, nur wegen der zwei Tage eine neue zu bauen.  Das Grün war auch nicht mehr so in und so baten wir unsere befreundete Künstlerin Ute Scharrer unsere Idee der Teller und Schüsseln auf schwarzem Grund für den Oberschrank umzusetzen und tauschten passend dazu das grüne gegen ein schwarzes Leder.


Von Andreé Köthe, über Stefan Rottner mit Mai Nguyen zu Diana Burkel liebten alle den Induktionswok und den Tepan Yaki und auf der Hersbrucker Gewerbeschau 2015 kochten wir mit  Dr. Ulrich Maly und drehten unsere neue Kochsendung  die Kocheinrichtung Nr. 4 mit Diana Burkel.

Mit minimalen Änderungen passte die Küche nach der Gewebeschau genau in das Haus der Kunden und dort haben wir beim Fototermin noch ein kleines Video gedreht. Die grüne Küche ist nach vielen Messen und Kochshows also angekommen und zwar hier:

Was so eine Küche alles erlebt …

+++++++++++++++++++++++++++++++

Noch ein paar Küchenlinks:

Alle Videos über die Massivholzküchen in der Youtube Playlist:
http://nhblog.de/yt_pl_kueche/

Die Videos über das Kochen in unseren Küchen (Kochveranstaltungen oder-Shows):
http://nhblog.de/yt_pl_kochen/

Unsere Kochsendungen mit Diana Burkel (Würzhaus) ist hier zu finden: http://kocheinrichtung.de

Die neue Serie: „Einfach Kochen“

Und viele Artikel über unsere Art des Küchenbaus sind im Nachhaltigkeitsblog unter der Rubrik „Die Küche zum Kochen“:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/die-kueche-zum-kochen

 

 

Sous Vide Session am Tag des Schreiners in der Küche

TdSchreiners15SousVide_0025Weil die eher lockere Sous Vide Kochaktion am Tag der Küche so gut ankam, vereinbarten Elke Böhner und Bernd Müller insgeheim diese Veranstaltung zu wiederholen und was lag da näher, als gleich den Tag des Schreiners zu nutzen, der am 7. November, am Wochenende nach der Consumenta anstand.

Diesmal haben wir zusätzlich zu den Fotos auch ein kleines Video über das Sous Vide Garen an sich gedreht (11 min).

Elke und Bernd konnten den Termin einrichten, die Eigentümer unserer neuen Showküche Anette und Benjamin hatten auch Zeit und so luden wir im Newsletter zur zweiten Sous Vide Session, in der wir wieder dem Garen im Vakuum frönten und fleißig Erfahrungen austauschten.

TdSchreiners15SousVide_0005

Entsprechend der Teilnehmerbefragung vom letzten Mal, sollte der Ablauf auch diesmal nicht streng geplant sein und so ergab es sich, dass in beiden Küchen durchgängig gekocht wurde. Während bei Bernd und Elke richtige Teller mit Rehrücken und Saibling Sous Vide und – zum Vergleich – gebraten angerichtet wurden, war mein Part eher das Rausnehmen der langzeitgegarten Beutel aus den drei Thermalisierern, die seit 24 Stunden  schon für uns arbeiteten.

TdSchreiners15SousVide_0028

Dabei ging es mehr um das Geschmackserlebnis von Schweinebauch, Kalbsschulter, Rinderschulter und Rehkeule, als das elegante Anrichten. Außerdem haben wir die anderen Gerichte mit Klößen und Baggers ergänzt, Werner und Thomas aus Bernds Kochclub gaben aber auch spontane Zwiebelschneidkurse und bereicherten die Gruppe mit Kompetenz und guter Laune.

TdSchreiners15SousVide_0063

Die drei unter notorischer Aufsicht verlosten Kochbücher von DSC04832Hubertus Tzschirner (Sous Vide Garen, 50.-€) gehen diesmal an Annette Wienziers, Thomas Rackow und Werner Dimper.
Nochmal herzlichen Dank an alle Teilnehmer, der nächste Tag der Küche ist vermutlich am 24. September 2016, also gleich in den Kalender eintragen.

TdSchreiners15SousVide_0042

+++++++++++++++++++

Hier noch ein paar Links und Fotos:

Die Eichenshowküche von Anette und Benjamien Wienziers im Video
Tag der Küche 2015 mit der ersten Sous Vide Session
Der Tag der Küche auf der Möbelmacher-Homepage

Das Video mit Hubertus Tzschirner von der Gewerbeschau in Hersbruck:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/2015/06/sous-vide-garen-mit-hubertus-tzschirner-auf-der-gewerbeschau-hersbruck-im-video.html

Alle Artikel über das Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog
Thermalisierer und Vakuumierer von Komet
Die Erdbeerküche von Elke Böhner mit Video
Die Buchenküche von Bernd Müller mit Video
Alle Massivholzküchen der Möbelmacher

Die Massivholzküchen der Möbelmacher im Landspiegel

LandspiegelDieMoebelmacher(2)Das hat uns aber sehr gefreut, unsere Küchen im Landspiegel wiederzufinden. Sogar der Text ist ausgesprochen schemcihelhaft, weshalb wir ihn hier – der einfacheren Lesbarkeit wegen – weiter unten nochmal wiederholen. Die Zeitschrift Landspiegel, deren Chefredaktion Jana Schütze innehat, ist die einzige in diesem Genre, die auch ökologische aspekt in Deko, Kochen und Leben einbindet. So gesehen, sind wir besonders stolz, dort präsent zu sein. Hier kann man die Zeitschrift mal anschauen oder das Abo bestellen. 

++++++++++++++++

Natur im Haus
Küchen aus Holz

Die Küche ist die Seele der Wohnung. Hier wird gekocht und gegessen,
diskutiert und telefoniert, werden Freunde bewirtet und
Gäste empfangen. Ein Ort der Behaglichkeit. Was gibt es Schöneres
als Holz für diesen wichtigen Raum?

Die Buche mit dem magischen Rotkern stammt aus der Frankenalb.
Die Bretter für die „Grüne Küche“ aus dem Kirschgebiet
Lilling bei Gräfenberg. Die ungewöhnliche Buche mit den
vielen Verwachsungen stand 150 Jahre in Großviehberg, bevor
sie gefällt wurde. Ihre Bretter lagerten einige Jahre auf dem
Hof der „Möbelmacher“, bevor sie dann zu einer Küche verarbeitet
wurden. Interessant in Nussbaum, elegant in Buche
oder frisch und modern in Ahorn – Küchen aus Holz sind nicht
nur schick, sondern so einzigartig, wie die Bäume, aus denen
sie gemacht werden. Seit fast 30 Jahren haben sich „Die.Möbelmacher“
aus Franken darauf spezialisiert, die Natur aus
dem Wald in die Häuser zu bringen.

„Das glückliche Lächeln unserer
Kunden liegt uns genauso am
Herzen wie das glückliche Lächeln
unserer Mitarbeiter.“

Gekonntes Handwerk

Sie sind Meister ihres Fachs, Handwerker mit Leib und Seele.
Nicht nur, dass sie genau wissen, was sie tun, gute Arbeit ist
ihnen eine Ehre. Vom Fällen des Baumes bis zum Anschrauben
des letzten Scharniers sitzt bei ihnen jeder Handgriff.
„Nachhaltigkeit, Langlebigkeit, Qualität sind für uns wichtig.
Unser Holz kommt zu 100 Prozent aus den nahen Wäldern“,
erzählt Herwig Danzer, Chef von „Die Möbelmacher“. „Wir
schonen die Ressourcen, wo wir nur können, spülen mit Regenwasser,
und beheizen unsere Trockenkammern mit Holzabfällen
aus der Werkstatt. Doch noch wichtiger sind uns
die Menschen. Das glückliche Lächeln der Kunden über ein
gemeinsam entworfenes neues Stück liegt uns genauso am
Herzen, wie das glückliche Lächeln unserer Mitarbeiter über
ein gelungenes Werk.“

Möbel fürs Leben

Und so sind die Küchen von „Die Möbelmacher“ Küchen fürs
Leben. Denn hier ist das „Echtholz“ nicht einfach nur eine
Spanplatte mit gerade einmal 0,7 Millimeter Furnier, hier ist
jedes Detail aus massivem Holz, vom Korpus bis zur Schranktür.
Jedes Brett wird individuell für das künftige Möbel ausgesucht.
„Dabei entscheidet der persönliche Geschmack, welche
Holzmaserung einem am liebsten ist.“ Das Holz wird nicht lackiert,
sondern mit Naturharzölen bearbeitet. Die Philosophie
der Möbelmacherküchen: funktional bis an die Grenzen der
Rationalität, aber trotzdem individuell ausgerichtet auf den
Geschmack der Kunden. „Hochwertige Möbel vom Schreiner
halten wesentlich länger als „Billigmöbel“ und sind damit auf
lange Sicht sogar günstiger als das mutmaßliche „Schnäppchen“,
das nach wenigen Jahren schon unmodern, unansehnlich
und damit unerträglich wird und auf dem Müll landet.“

Mehr Infos: www.die-moebelmacher.de

+++++++++++++++++++++++++++

Die Massivholzküchen der Möbelmacher auf der Homepage

Die Schlossküche mit Video vom großen Bild

Die barrierefreie Küche für Rollstuhlfahrer auf dem kleinen Bild

Alle Videos der Möbelmacherküchen in der Youtube Playlist.

 

Bisher im Landspiegel:

Die grüne Küche im Landspiegel
Möbelmacherwohnzimmer im Landspiegel