Kategorie-Archiv: Slow Food oder City

Cittaslow Hersbruck in der Süddeutschen Zeitung

TDG - Die Stadt Hersbruck bekommt den Titel Slowcity verliehen - Ein hochrangiges Koordinationskomitee aus Italien verleiht der Stadt den Titel am 18.05.2001 in Hersbruck, der ersten Slow City Deutschlands, Lebenswerte Stadt, Slowcity Mittelfranken, Bayern, Deutschland,  © Thomas Geiger/TANDEM, P e g n i t z s t r. 30, D-91217 H e r s b r u c k , Tel.: (+49)09151-824959 +  0171/5149047 - Veroeffentlichung nur mit Honorar nach MFM, Beleg und Namensnennung! B a n kverbindung: P o s t b a n k M u e n c h e n - Konto 218530800 - BLZ 70010080
TDG – Die Stadt Hersbruck bekommt den Titel Slowcity verliehen – Ein hochrangiges Koordinationskomitee aus Italien verleiht der Stadt den Titel am 18.05.2001 in Hersbruck, der ersten Slow City Deutschlands, Lebenswerte Stadt, Slowcity
Mittelfranken, Bayern, Deutschland,
© Thomas Geiger/TANDEM, P e g n i t z s t r. 30, D-91217 H e r s b r u c k , Tel.: (+49)09151-824959 + 0171/5149047 –

Nun, der Journalist Hans Holzhaider war schon ein wenig skeptisch, ob das wirklich was Neues sei, dass sich eine Region für Ihre Lebensmittel, Holz und Lebensqualität einsetzt. Mit Engelszungen das Lied des von Brigitta Stöber geleiteten Workshops gesungen, Gig Pflaums und Claudia Häffners Cittaslow Tag über den Schellenkönig gelobt und in den buntesten Farben das Hersbrucker Bild seit 2001 gezeichnet.

slowCity-SZ-29.12WEB

So kam dann doch noch ein schöner kleiner Artikel in die Süddeutsche Zeitung, der die Cittaslow Hersbruck – die erste außerhalb Italiens – ausgesprochen liebenswert darstellt.
Hier haben die Geschichte von Slow Food Nürnberg dargestellt.
Das ist die Geschichte der Cittaslow Hersbruck.

Der schönste Tag der Küche seit 2007 stand im Zeichen des Vakuums – Sous Vide Garen bis der Arzt kommt

TagderKueche15__0035

Ute und herwig Danzer danken allen Besuchern ganz herzlich für den schönsten Tag der Küche aus Massivholz, den wir jemals erlebten – und es gab seit dem Jahr 2007 schon ziemlich viele.

KuecheMueller2010_0170BoehnerMontage2Ausschnitt
Elke Böhner und Bernd Müller brachten ihre Sous Vide Erfahrungen ein

Unser Saucenguru Bernd Müller und unsere erste Sous Vide Spezialistin Elke Böhner (beide schreiben auch Artikel über das Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog) haben Ihre Erfahrungen mit allen Gästen geteilt und wir erlebten einen ebenso informativen, wie lustigen Tag in unseren Ausstellungsküchen, die sich mal wieder als profitaugliche Werkzeuge zum Kochen zeigten.

TagderKueche15CM1_0047

Wir haben zwar einiges vorbereitet (was wir hier beschrieben haben), aber den Tag ließen wir dann ohne Planungskorsett spontan ablaufen – denn Spontanität will ja wohlüberlegt sein.  Sollte man das nächste Mal vielleicht ein wenig mehr organisieren, oder lieber weniger, wir warten mal auf die Rückmeldung der Teilnehmer?

TagderKueche15__0011

TagderKueche15Sony_0001
Thermalisierer als Lostrommel

Wie versprochen haben wir unter allen angemeldeten Besuchern 3 signierte(!) Sous Vide Bibeln von Hubertus Tzschirner verlost, gezogen wurden unter notorischer Aufsicht stilecht aus dem Thermalisierer die Zettel mit den Namen von Heike Duttenhöfer, Rainer Adler und Carmen Feichtner. Alle anderen Teilenehmern haben wir einen super Sonderpreis als Dank für die Teilnahme angeboten.

TagderKueche15__0039
Mitkochende Kinder und eine tolle Atmosphäre machten den Tag auch für uns zum schönsten Tag der Küche seit 2007

Eine Beschreibung der Schwanzrollenzubereitung (von der wir 5 Beutel genossen) habe ich schon ins Nachhaltigkeitsblog gestellt http://nhblog.de/nb_tdk15_2tw/ viele andere Erfahrungsberichte auch von Elke und Bernd sind im Blog immer unter der Rubrik Sous Vide Garen (http://www.nachhaltigkeitsblog.de/sous-vide-garen) zu finden.

TagderKueche15CM1_0051

Viele Szenen wurden auch aufgezeichnet, aber man müsste es schneiden …

Wir haben auch die Videokameras laufen lassen, um viele Tipps zum Sous Vide Garen auch auf diesem Weg den Lesern zur Verfügung zu stellen, aber ob das vor der Consumenta oder der Kalenderfertigstellung noch geschnitten werden kann ist unsicher …

Sous Vide Garen auf der Consumenta mit Andreas Berndt

Apropos Consumenta: Am Donnerstag und Freitag (29./30.Sept.) kochen wir den ganzen Tag mit einem weiteren Sous Vide Profi und Küchenmeister: Andreas Berndt wird uns sicher wieder eigene Tricks verraten, ein Anmeldung bei uns für die Testessertafel wäre wieder sinnvoll.

Also nochmal herzlichen Dank an alle Besucher – vor allem die angemeldeten, die uns die Planung erleichterten – und die Einladung an alle engagierten Köche ihre Erfahrungen im Nachhaltigkeitsblog auch anderen Lesern zur Verfügung zu stellen. Einfach Fotos und Text schicken, wir kümmern uns um den Rest.

++++++++++++++++++++++++++++

Hier noch ein paar Links und Fotos:

Der Tag der Küche auf der Möbelmacher-Homepage
Das Video mit Hubertus Tzschirner von der Gewerbeschau in Hersbruck:
http://www.nachhaltigkeitsblog.de/2015/06/sous-vide-garen-mit-hubertus-tzschirner-auf-der-gewerbeschau-hersbruck-im-video.html

Alle Artikel über das Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog
Thermalisierer und Vakuumierer von Komet
Die Erdbeerküche von Elke Böhner mit Video
Die Buchenküche von Bernd Müller mit Video
Alle Massivholzküchen der Möbelmacher

P1000509
Wir hatten das Glück die Schwanzrolle des Hutangerbullens zubereiten zu können (bei 58 Grad 24 Stunden im Thermalisierer).
P1000521
Tags zuvor haben wir im Stundenrhythmus die kleinen Portionen des Bullen in den Thermalisierer gegeben und so konnten auch die letzten Gäste um 16 Uhr davon noch probieren
P1000525
Der besondere Preis ist das signierte Buch von Hubertus Tzschirner
TagderKueche15__0013
Elke Böhner hatte rote und blaue Kartoffeln mitgebracht, die wir fleißig zu Chips verarbeiteten
TagderKueche15__0015 Kopie
Bernd Müller erklärte den Einbauvakuumierer von Komet
TagderKueche15__0017
In lockerer Atmosphäre (und mit den Vornamen am Namensschild) kochten und diskutierten alle Gäste
TagderKueche15__0025 Kopie
Anleitung zum Ausbeinen des Rehrückens …
TagderKueche15__0027
… und die perfekte Umsetzung.
TagderKueche15__0030
Natürlich wurde auch der Rehrücken vakuumiert und im Wasserbad gegart
TagderKueche15__0037
Der Saucenguru Bernd Müller hat wieder zugeschlagen …
TagderKueche15CM1_0049
Umlagerter Vakuumierer und Elke Böhner im Gespräch mit Ulrike Müller
TagderKueche15Sony_0020
Die liebevolle Deko von Ute Danzer im Eingang ist auch vielen Gästen aufgefallen

 

Newsletter 118: Kochbuchverlosung und Kochen mit Kunden am Tag der Küche (26.9.), Christkindels Küche und Tomatentipps

Liebe Leute,der Tag der Küche ist am Samstag, den 26.September und wir laden Sie ganz herzlich dazu ein zusammen mit unseren erfahrenen Küchenkunden in die Welt des Sous Garens ins Vakuum einzutauchen. Unter allen angemeldeten Besuchern verlosen wir drei Sous Vide Bibeln (50.-€) von Hubertus Tzschirner. Profimodel Philip präsentiert einen ungewöhnlichen Nussbaumessplatz, in der Koch-Einrichtung Nummer 6 mit Diana Burkel gibt es raffiniertes rund um die Tomate und wir zeigen eine Küche aus Elsbeere und diejenige, die sich die Eltern nicht vom, sondern des Christkinds wünschten.

 

Die Themen heute:

  1. Tag der Küche mit Kochbuchverlosung
  2. Küchen mit Christkind und in Elsbeere
  3. Die Gute Form und Massivholzmöbel
  4. Klassikaktion Jori im Gartenvideo
  5. Nussbaum-Essplatz für (ge)wichtige Kunden
  6. Koch-Einrichtung Nr. 6 mit 3 mal Tomate
  7. Kurznachrichten: Regionale Nachhaltigkeits-transformation + Brak Lul mit neuer CD +

Tag der Küche mit Kochbuchverlosung
Locker und informativ: unsere Kunden Elke Böhner und Bernd Müller kochen am 26.9. im Vakuum

Weil das Garen im Vakuum keinen Hype für Sterneköche, sondern – nach unserem Verständnis – einen absolut wertschätzenden und sparsamen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln darstellt, haben wir zwei erfahrene Küchenkunden gebeten, sich mit Ihnen über die Möglichkeiten des Vakuumierens und Garens im Dampfgarer oder Thermalisierer auszutauschen.

Und weil das Ergebnis ganz neue Geschmackserlebnisse liefert, bereiten wir zusammen einiges für Sie vor. Am Sa. 26.9. sind wir von 10 bis 17 Uhr für Sie da, zwischen 11 und 15 Uhr kann man probieren.

Wer sich anmeldet, und uns damit die Organisation sehr erleichtert, nimmt an der Verlosung von drei Sous Vide Bibeln von Hubertus Tzschirner teil.

In unserer Werkstatt können Sie die Fertigung unserer Massivholzküchen beobachten und unseren Fachleuten Fragen stellen.

Hier ist die Einladung auf der Homepage und hier ein paar Geschichten drum rum im Nachhaltigkeitsblog. Neue Artikel auch von Bernd Müller und Videos über das Sous Vide Garen in der Rubrik Sous Vide des Nachhaltigkeitsblogs.

Küchen mit Christkind und in Elsbeere   
Neue Fotos und Videos von himmlischen Massivholzküchen   
Eine wunderbare dreizeilige Ahornküche durften wir für Familie Handke, den Eltern des Nürnberger Christkinds verwirklichen, wir arbeiten mit himmlischen Sägen. Im Video auf der Sonderseite der Homepage sieht man die Besonderheiten vom Grundriss bis zur Barklappe mit Süßigkeiten.

Die Elsbeere ist das wertvollste was Franken zu bieten hat, und es gibt sie sogar als Obstbrand. Warum Elsbeerenkunden den immer trinken müssen, erzählen wir im Video, die schöne Küche mit den glücklichen Besitzern ist da natürlich auch in Szene gesetzt.

Außerdem sind noch eine Küche mit rotem Leder im Holzhaus und eine mit ganz schön blauer Wand auf der Seite mit den Küchenneuigkeiten 2015.

Die Gute Form und Massivholzmöbel
Ein Plädoyer für Wahrheit und Massivholz im Möbelbau 

Professor Klöcker erklärt bei der Freisprechungsfeier und der Verleihung der „Guten Form“ anhand der Nürnberger Altstadt, warum Design bei der Verwendung von ehrlichem Material anfängt. Furnierte Spanplatten gehören da nicht dazu, Massivholz sehr wohl. Hier ist die ganze Geschichte mit Video im Blog.

Klassikaktion Jori im Gartenvideo

15% Ersparnis bei den Sesseln Yoga, Symphony und Sofa Linea

 

Wenn Sofa oder Sesselmodelle ein bestimmtes Alter und eine große Anzahl von verkauften Modellen hinter sich haben, dann nimmt Jori einige davon in die 15% Classicaktion, weil die Entwicklungskosten schon lange bezahlt sind.Bei dem Komfortweltmeister Symphony ist es jetzt soweit, sie können ihn in Stoff schon ab 2500 € haben (statt 2942.-), in Leder ab 2869.- (statt 3376.-).

Und von den Beistelltischchen namens WeinBuchhalter, die auch Aperol Spritz tragen können, haben wir auch noch ein paar da.

Hier finden sie alle anderen Modelle der Classicaktion.

Nussbaum-Essplatz für (ge)wichtige Kunden
Stühle aus eigener Fertigung mit Profimodel Philip Engelmann   

Meist kaufen wir die Stühle für unsere Kunden ja bei Jori oder anderen Lieferanten, weil Stühle ein klassisches Serienprodukt sind. Für unseren Kunden aus Nürnberg sollten sie aber auch gewichtigen Menschen einen ebenso bequemen, wie langlebigen Sitzplatz bieten und so kam es zu dieser Einzelanfertigung, bei deren Präsentation ausgerechnet der schlanke Philip Engelmann zugegen war.  Mehr Essplätze aus unserer Fertigung.

Koch-Einrichtung Nr. 6 mit 3 mal Tomate
Diana Burkels Ideen zur Tomate, roh, gebraten und als Drink

In Kocheinrichtung Nr. 6 beschäftigen sich Diana Burkel und herwig Danzer mit Tomaten. Hier finden Sie alle Koch-Einrichtungen chronologisch sortiert.

Das war die Pressemeldung dazu:

„Einfaches Kochen und schöne Küchen im Internet

Im Jahr 2003 haben die Spitzenköchin Diana Burkel vom Nürnberger Würzhaus und der Ernährungsexperte herwig Danzer von den Möbelmachern das erste Mal gemeinsam auf einer Bühne gekocht.

Aus der Freundschaft, aber auch der Symbiose von Kochkompetenz der heutigen Fernsehköchin und Küchenkompetenz des erfahrenen Einrichtungsspezialisten entstand im Januar 2015 die Internetkochsendung „Koch-Einrichtung“ unter www.kocheinrichtung.de. Diana stellt immer neue, saisonale, aber vor allem leicht nachzukochende Gerichte vor und herwig die Funktionalität und Ästhetik schöner Küchen aus dem Holz der Region.Sie liebt die gesunde, schnelle und ehrliche Küche ohne Zusatzstoffe und ohne „Ich hab da schon mal was vorbereitet,“ er begeistert sich für ungewöhnliche Küchengeräte vom Druckdampfgarer über den Induktionswok bis hin zum Thermalisierer zum Sous Vide Garen. 
Fisch, Fleisch oder vegetarisch, immer verraten die beiden wertvolle Tipps und Rezepte und wollen damit Spaß am Kochen vermitteln und Mut zur kreativen Küchengestaltung mit Massivholz machen. Die nächste Koch-Einrichtung live mit Publikum kann man auf der Consumenta in Halle 7A am  26. Oktober um 12 Uhr miterleben, die Massivholzküchen der Möbelmacher ständig in der Ausstellung in Unterkrumbach neben Hersbruck.
www.kocheinrichtung.de
www.die-moebelmacher.de“

Kurznachrichten: Regionale Nachhaltigkeits-transformation + Brak Lul mit neuer CD +

+++ Neues Buch als wissenschaftlicher Beitrag zum Nachhaltigkeitsdiskurs
Sabine Hafner und Manfred Miosga von der Uni Bayreuth beleuchten den Nachhaltigkeitsdiskurs der Arbeitswissenschaften und der politischen Philosophie und berichten über Ansätze einer transdisziplinären Wissenproduktion auf regionaler Ebene.

Im praktischen Teil des Buches kommen neben vielen Mitstreitern der Nachhaltigkeitsszene auch die Möbelmacher zu Wort.

„Unternehmen, die regionale Wirtschaftskreisläufe stärken, sind die Pioniere des Wandels. Sie weisen den Weg in eine nachhaltige Zukunft.“

Alle Infos zum lesenswerten Buch.


+++ Neue CD von Brak Lul

Seit der Consumenta 2013 kennen und schätzen wir die Arbeit der Zwillinge Mike und Mark Herbst, die neben den Modenshows und Tanznummern auch Musik machen. Vielleicht haben Sie ja deren Nürnberghymne „NBG“ schon gehört, jetzt kam gerade die neue CD „Betreten auf eigene Gefahr“ raus, die wir Rapfans nur empfehlen können. Aber auch wir älteren Semester finden darin ebenso deutschsprachige wie für Rapper ungewöhnlich unanstößige aber ehrliche Texte und einfach gut gemachte Musik. Mit dabei ist John Davis (die Stimme von Milli Vanilli), dessen Stück „Days of Yesterday“ in einer ungewohnten Fassung zu hören ist. Hier ist die Homepage von Brak Lul

Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten

Besuchen Sie uns am Tag der Küche am Samstag, den 26.9.? Wir würden uns riesig freuen, weshalb wir auch 3 Sous Vide Kochbücher unter den angemeldeten Besuchern verlosen.

Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Sous Vide Garen mit Hubertus Tzschirner auf der Gewerbeschau Hersbruck im Video

Gewerbeschau15__0104

Es war Robert Ilg, Hersbrucks amtierender Bürgermeister, der unsere Kochshow mit Hubertus Tzschirner auf der Consumenta erlebte und ihn spontan für Hersbruck buchte. Und es war das Versicherungsbüro Hertel und Wagner, das mit seiner Unterstützung über die ganze Gewerbeschau edles Essen und Getränke ermöglichte. Ute Plank wiederum machte aus der ehemals grünen Küche aus heimischem Kirschbaum ein Kunstwerk und wir versuchten all die lieben Menschen und Verbindungen am 9. und 10. Mai zusammen zu bringen.

Gewerbeschau15__0036

Hubertus Tzschirner kam aus der Frankfurter Ecke schon um 9 Uhr auf dem Hersbrucker Plärrer angereist und das Essen für die zwei großen Kochshows hatte er eigentlich schon fertig in Tüten, denn eine Garzeit von 24 Stunden hätte die Zuhörer der Kochshows wohl überfordert.  Er wird Sous Vide Papst genannt und ist wohl der einzige Koch, dem das Etikett „Tütenkoch“ nichts ausmacht, im Gegenteil, in beiden Kochshows um 11:30 und um 15:00 Uhr erklärte er ausführlich, was das Garen im Vakuum für Vorteile hat, aber auch die Nachteile und warum er diese Technik mit Vakuumierer und Dampfgarer (oder Thermalisierer) so schätzt.

Gewerbeschau15__0106
Es war nicht nur das Geschmackserlebnis, auch die sympathische Präsentation von Hubertus hat unsere Gäste begeistert

Im 18 min-Video der Vormittags-Kochshow haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst, für echte Fans haben wir aber auch beide Kochshows in voller Länge hochgeladen, das sind dann rund 90 Minuten.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Hubertus für seinen Besuch, viele unserer Kunden sind von weit angereist, um ihn endlich live zu erleben und  sie waren danach ganz glücklich, was sie wieder alles gelernt haben.

KuecheBoehner14_II_0202

Noch einige Fotos von den Kochshows:

Gewerbeschau15__0092
Das Anrichten muss schnell gehen, soll doch die Temperatur so gut es geht gehalten werden.

 

Gewerbeschau15__0091
Rinderschulter, Kartoffelschaum, Gemüse und feine Sauce, fast alles kam aus der Tüte
Gewerbeschau15__0084
Bei 24 Stunden Garzeit (58 Grad) ist auch das Collagen der Schultersehne weich und köstlich
Gewerbeschau15__0103
Die Gäste waren begeistert

Sous Vide Links:

Alle Artikel zum Sous Vide Garen im Nachhaltigkeitsblog

Der eingebaute Vakuumierer in der Erdbeerküche

Die Massivholzküchen der Möbelmacher entstehen in Einzelanfertigung

Hier finden Sie die Vakuumierer und Thermalisierer von Komet und das sind speziell die ersten Einbaugeräte dazu.

++++++++++++++++++

Alle Artikel über die Gewebeschau in Hersbruck 2015 im Nachhaltigkeitsblog:

Hier stehen alle Fotos zum Download zur Verfügung

Spargelsalat mit Saibling von Dr. Ulrich Maly auf der Gewerbeschau Hersbruck 2015

Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet zusammen mit Robert Ilg (Bürgermeister von Hersbruck) und herwig Danzer von den Möbelmachern ein Spargelgericht mit einem Saibling zu – Foto: bayernpress/ Udo Dreier – 09.05.2015 – Nürnberg – Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.

Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister von Nürnberg, Robert Ilg, 1. Bürgermeister von Hersbruck und herwig Danzer von den Möbelmachern kochten gemeinsam für die Gäste der 10. Gewerbeschau in Hersbruck. Und weil das Rezept ausgesprochen köstlich war (und man die tiefgekühlten Probleme in der Gastgeberküche der Möbelmacher unauffällig löste) hier das Video und natürlich auch das Rezept. Die Fotos stammen von Udo Dreier (Bayernpress.de), herzlichen Dank dafür.

Maly brachte Spargel, machte lauwarmen Salat mit Orangesaft daraus im Induktionswok und erzählte ganz nebenbei von der Nürnberger Fahne auf der Burg, von seinem ehrenamtlichen Engagements als Präsident des deutschen und bayerischen Städtetags und vom Kochen in seiner Möbelmacherküche.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die schöne Zusammenarbeit

Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -

Hier das Rezept:

Spargel schälen, schräg in etwa 1 cm große Scheiben schneiden. In gutem Speiseöl (Olive, Leinöl) hell anbraten, mit Puderzucker bestäuben, salzen, pfeffern. Mit etwas Orangensaft und etwas weißem Balsamicoessig ablöschen, mit frisch gehacktem Estragon bestreuen und kurz durchziehen lassen. Der Spargel soll noch knackig sein.

Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Die Sekunde, in der wir feststellten, dass die Saiblinge versehentlich tiefgefroren wurden … (Petra und Ulrich Maly)
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Spargel im Induktionswok anbraten
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Den „gerade noch aufgetauten“ Saibling am Tepan Yaki braten
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Gemeinsames Kochen macht einfach immer viel Spaß
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Die Gäste wurden verwöhnt
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Der Hersbrucker Bürgermeister Robert Ilg serviert das Gericht des Nürnberger Oberbürgemeisters der Stadt Nürnberg
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Es gab viel Beifall für das feine Essen und den Einsatz der beiden Bürgermeister
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Es ist kein Zufall, dass sich OB Maly in den Möbelmacherküchen wie zu Hause fühlt
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Im Anschluss war Ulrich Maly für alle Besucher ansprechbar …
Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
… und schrieb ob der vielen Nachfragen auch das Rezept für den Spargelsalat auf.

 

Alle Artikel über die Gewebeschau in Hersbruck 2015 im Nachhaltigkeitsblog:

Hier stehen alle Fotos zum Download zur Verfügung

 

Koch-Einrichtung Nr. 4: „Spargel 3 mal anders“ live von der Gewerbeschau Hersbruck

Diesmal haben wir live auf der Hersbrucker Gewebeschau für Sie gekocht und dank der technischen Unterstützung von Matthias Meier (http://die-theatermaler.de) haben wir sogar einen angenehmen Ton aufgenommen. Die Küche war unsere „Grüne Küche“ im neuen Gewand mit schwarzem Leder und einer Malerei am Oberschrank der Künstlerin Ute Plank. Holz und Kunst und Lebensmittel und Köche – wie immer aus der Region.

KuecheGruenAmelie_0026Chips Gewerbeschau15__0036

Präsident, OB und Koch Ulrich Maly bereitet ein Spargelgericht mit einem Saibling zu -   Foto: bayernpress/ Udo Dreier - 09.05.2015 - Nürnberg - Ulrich Maly (* 8. August 1960 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker (SPD), Oberbürgermeister von Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags.  "Hobbykoch" Ulrich Maly bei einer Kochshow in Hersbruck -
Foto bayernpress.de

Nur eine Stunde nach dem gemeinsamen Kochen mit Dr. Ulrich Maly und  Robert Ilg begannen wir pünktlich mit dem vieren Beitrag der Koch-Einrichtung zum Thema „Spargel 3 mal anders:“

Roh mariniert, aus dem Druck-Dampfgarer (allerdings ohne Druck mit 100 Grad) und gebraten vom Tapan Yaki (geht natürlich auch aus dem Topf und in der Pfanne). Und ein Chutney mit rohem Rabarber und Ingwer ist auch dabei.

Im Video erfahren Sie dazu ganz viele wertvolle Tipps, unter anderem, wie man zeitsparend Kirschtomaten schneidet oder wie man Schnittlauch auch mal schneiden kann.

Spargel – roh mariniert

2 Bund Spargel 1 Bund Schnittlauch

1 Knoblauchzehe

Saft einer Bio-Zitrone

Salz /Zucker /Pfeffer

TO DO: Die Spargelstangen nach dem Schälen einfach weiter schälen so dass feine Bandnudeln entstehen. Den gewaschenen Schnittlauch im ganzen dazu geben. Spargel und Schnittlauch mit Salz, Zucker würzen – den Zitronenabrieb dazugeben und mit dem Saft säuern . Jetzt kräftig kneten und die Knoblauchzehe fein schneiden und unterheben / pfeffern.  Den Salat mindestens 10 min ziehen lassen

 

Rhabarber Chutney

2 Stangen Rhabarber – fein gewürfelt

2el Ingwer fein gewürfelt

1el Zucker

1el Curry

Salz

Alles kräftig mit der Hand durchkneten.

Spargel gebraten

1 Bund Spargel- geschält- schräg in Scheiben geschnitten

1 handvoll Kirschtomaten

1 Zweig Rosmarin

2el Kräuter (Schnittlauch oder Kresse) geschnitten

Salz/Zucker/Pfeffer

Öl zum Anbraten

Spargel mit Farbe auf dem Tepan Yaki oder in der Pfanne anbraten – mit den übrigen Zutaten zum Salat anmachen .


Gewürzhonig

100 gr Honig

1 Limettenblatt

1 Chilischote

Honig leicht temperieren so das die Aromen verschmelzen.


Spargel gedämpft

Spargel geschält und halbiert – im Dampfgarer bei 100  Grad 6 min

Salzen – danach mit dem Gewürzhonig aromatisieren- Minze unterheben

…falls jemand Entenhaut übrig hat : diese knusprig gebacken über den Spargel streuen / schmeckt aber auch ohne.

Guten Appetit

Diana4Fertig.MTS.Standbild005

www.kocheinrichtung.de
www.wuerzhaus.info
www.die-moebelmacher.de

Die Kocheinrichtungen bisher:

+ Kocheinrichtung Nr. 1: Skrei mal zwei trifft Karotte mal zwei
+ Kocheinrichtung Nr. 2: Rote Beete mit Meerrettichschmand, Koriander und grünem Apfel
+ Kocheinrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf
+ Kocheinrichtung Nr. 4 : Spargel 3 mal anders
+ Kocheinrichtung Nr. 5: Schweinelende 55 Grad und Zucchini
+ Kocheinrichtung Nr. 6: Tomatestisches Quartett
+Kocheinrichtung Nr. 7: Hirsch mit Rettich x 2
+ Kocheinrichtung Nr. 8: Kabeljau und Hutangerbulle

+ Die Ziele der Koch-Einrichtung
+Kocheinrichtung Spezial: Dianas Werdegang

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

 

 

 

++++++++++++++++++++++++

Alle Artikel über die Gewebeschau in Hersbruck 2015 im Nachhaltigkeitsblog:

Hier stehen alle Fotos zum Download zur Verfügung

 

Die Gewerbeschau 2015 in Hersbruck mit Diana Burkel, Hubertus Tzschirner und Malys Rezept

Es war die 10. Hersbrucker Jubiläums-Gewerbeschau.  Die erste fand  im Jahr 1997 statt, als wir gerade nach Unterkrumbach umzogen. (Rein rechnerisch liegt die Zahl 10 an der Tatsache, dass Sie zunächst jährlich, später zweijährig stattfand). Das brachte uns auch die Sonderbehandlung, die uns in den nächsten Jahren die Teilnahme als Nicht-Hersbrucker Betrieb ausnahmsweise ermöblichte. Nach einigen Jahren waren es  aber zu wenige heimische Aussteller und so kamen auch 2015 wieder internationale Messeanbieter wie der Weinhändler Pallhuber und sogar Vorwerk zu uns, was zwar hilfreich bei der Finanzierung, aber nicht unbedingt stilgebend für eine Regionalmesse sein sollte.

Die Miniköche

IMG_0682

Sie gehören einfach dazu und sie sind eine Bereicherung für IMG_0768Hersbruck: Die Miniköche, unterstützt von Hans-Peter Eberhard, Peter Bauer, Claudia Häffner und sogar einer Glücksgöttin, boten dem politischen Publikum der üblichen Verdächtigen einen feinen Imbiss mit Produkten von Heimat auf´m Teller, dem köstlichen Frankensecco von Manfred Rothe  oder dem guten Hersbrucker Bier.

IMG_0752

Der von der Eröffnung kommende Menschenpulk im dunklen Anzug zog nach der Stärkung weiter und machte einen Rundgang auf der ganzen Messe, stets ein Loblied auf die regionalen Wirtschaftskreisläufe auf den Lippen.

Dr. Ulrich Maly mit Rezept

HZ15Gewerbeschau1105LO010515AusschnittWEB
Schon eine Stunde später stand der OB der Stadt Nürnberg in unserer Küche und kochte – trotz unseres organisatorischen Problems – gut gelaunt und im angenehmen Gespräch mit unserem Bürgermeister Robert Ilg einen die Gäste beeindruckenden Spargelsalat mit Saibling von der Fischzucht Rau.  Als Schirmherr war er dank des guten Wetters an beiden Tagen der Schau gottseidank gar nicht im Einsatz, dafür fiel sein routinierter Umgang mit dem Dampfgarer in unserer Küche auf, der nicht von ungefähr kam.

„Der schneidet seinen Spargel ja schräg“ war der erstaunte Kommentar einer Zuschauerin, später verschlug ihr der Geschmack seines Spargelsalat-Dressings mit Orangensaft die Sprache, weshalb wir das Rezept gleich hier veröffentlichen:

Gewerbeschau15__0043

Spargel schälen, schräg in etwa 1 cm große Scheiben schneiden. In gutem Speiseöl (Olive, Leinöl) hell anbraten, mit Puderzucker bestäuben, salzen, pfeffern. Mit etwas Orangensaft und etwas weißem Balsamicoessig ablöschen, mit frisch gehacktem Estragon bestreuen und kurz durchziehen lassen. Der Spargel soll noch knackig sein.

Bürgermeister Ilg wurde nicht müde sich für sein Kommen auf die Hersbrucker Gewerbeschau zu bedanken und die Besucher freuten sich über Politiker, die beim Reden auch noch Kochen.

Kocheinrichtung.de mit Diana Burkel

DSC00045

Wenig später drehten wir mit Diana Burkel vom Würzhaus in Nürnberg die vierte Folge der „http://kocheinrichtung.de“ welche mit ihren drei Spargelvariationen hoffentlich hier in der Kocheinrichtung.de bald zu sehen ist (wenn wir den Ton hinkriegen).

DSC00063

In kürzester Zeit hat sie dem Publikum gezeigt, wie man – in den richtigen Küchen versteht sich – schnell und locker köstliche Dinge mit Spargel zubereiten kann. Bitte noch ein wenig Geduld, die ersten drei Sendungen sind hier zu sehen.

Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner

Gewerbeschau15__0080

Wie kommt ein in der Frankfurter Gegend wohnender, international anerkannter Spezialist für die feine Küche und erfolgreicher Kochbuchautor ausgerechnet nach Hersbruck? Die Erklärung liegt in der Tatsache, dass Robert Ilg ihn bei unserer gemeinsamen Kochschau auf der Frauenmesse Fem (im Rahmen der Consumenta) kennenlernte und ihn als Zugpferd mit Niveau engagierte.

Gewerbeschau15__0067

Und tatsächlich sind viele unserer Kunden von weit her angereist, um den Autor des von uns schon lange empfohlenen Kochbuchs „Sous Vide Garen“ persönlich kennen zu lernen und von seiner Erfahrung mit Vakuumierern und Dampfgarern zu profitieren.

Und das haben alle genossen, die an den drei Testessertischen aus heimischer Buche und Nussbaum die Show verfolgten und die Gerichte aus der Rinderschulter verspeisten. Er zeigte eindrucksvoll die Möglichkeiten des Garens im Vakuum, war aber im ständigen Gespräch mit allen Besuchern immer offen für alle anderen Garmethoden. Auch unseren Einbauvakuumierer hatten wir ständig im Einsatz, denn der Unterschied zwischen den Geräten ab 30 Euro und einem Kammervakuumierer von Komet wird erst beim Gebrauch deutlich.

Fazit

Bei uns waren ganz viele unserer Kunden, wohl nicht zuletzt, weil wir zwei Newsletter zum Thema verschickten und viele  persönlich angerufen und eingeladen haben.  Axel (Peugeot) Dannhäuser hat seinen Kunden sogar einen Einladungsbrief per Post geschrieben, Gerhard Kratzer hat einen Stadtstrand aufgebaut und auch die Hersbrucker Zeitung hat die Werbetrommel gerührt. Der Sonntag war für einige unserer Kunden eine Terminvereinfachung, denn da ist in Unterkrumbach mal für ein paar Stunden geschlossen.  Die Terminüberschneidung mit Landkreislauf, Feuerwehrfest und Muttertag war nicht gerade glücklich trotzdem waren einige Aussteller ganz zufrieden.

Der große Dank an:

Gewerbeschau15__0129Alexander Hertel vom Versicherungsbüro Hertel & Wagner hat wieder die Lebensmittel finanziert und auch noch beim Kochen und Spülen geholfen.

Die Bürgerbräu Hersbruck hat die Getränke spendiert.

Gewerbeschau15__0029

Die Baumschule Geiger hat uns die Lebensbäume für unseren ProNatura-Stand geliehen.

IMG_0859

Die Tischdekoration war von Sabine Reichel-Starker Bines Blumen & Genuss.

Gewerbeschau15__0016Die Künstlerin Ute Plank hat die Front unserer ursprünglich grünen Küche künstlerisch neu gestaltet.

DSC00036

Matthias Meier  hat am Samstag die Technik für uns gemacht.

Die Stadt Hersbruck hatte 1997 die Idee zur Gewebeschau.

Die Miniköche, Dr. Ulrich Maly, Robert Ilg, Diana Burkel und Hubertus Tzschirner haben die Gäste zu uns geholt.

DSC00044

Unser Küchenkunde Bernd Müller ist spontan als Koch mit eingesprungen.

Die vielen Kunden, die uns besuchten und mit denen wir viele neue Einrichtungspläne schmieden durften.

+++++++++++++++++++++++++++++

Alle Artikel über die Gewebeschau in Hersbruck 2015 im Nachhaltigkeitsblog:

Hier stehen alle Fotos zum Download zur Verfügung

Newsletter 114: Kurzmail mit Video zur Gewerbeschau mit Maly, Burkel, Tzschirner und Ihrer Showküchenchance

Liebe Leute,tolle Fachleute der Küchen dieser Welt haben wir für Sie eingeladen und zeigen unsere Küche im künstlerischen Gewand von Ute Plank. Am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr würden wir uns über Ihren Besuch auf der Hersbrucker Gewerbeschau am Plärrer sehr freuen.Hier gibt es das Einladungsvideo:

Die Themen heute:

  1. Spitzenköche aus dem Hobby- und Profisegmet
  2. Die regionale Waldschöpfungskette endet in der Therme oder beim Kunden
  3. Werkstatt-Tage vom 26. -28. Juni 2015

Spitzenköche aus dem Hobby- und Profisegment
Vom Saibling, vom Spargel und vom Rind 
Wir haben auch den Kammervakuumierer von Komet für Sie zum Testen dabei und Hubertus Tzschirner zeigt am Sonntag (10.5.), was man damit alles raffiniertes anstellen kann.Das Programm:Am 9. Mai kochen wir mit Robert Ilg und Dr. Ulrich Maly um 12:30 auf der Hersbrucker Gewerbeschau und um 15:00 drehen wir mit Diana Burkel eine Sendung für die Kocheinrichtung. Am Sonntag ist ab 11:00 Hubertus Tzschirner, einer der kompetentesten Köche für die Sous Vide Garmethode (im Vakuum garen) zu Gast.
Showküche kaufenWenn Sie in den nächsten Wochen mit uns Ihre neue originelle Massivholzküche mit Kochinsel gestalten und mindestens ein Jahr darauf warten könnten, dann würden wir dieselbe so lange in unserer Ausstellung und auf Messen als Showküche nutzen und Ihnen eine großzügige Leihgebühr bezahlen – beziehungsweise von der Rechnung abziehen. Rufen Sie uns doch einfach an.
Hier finden Sie Inspirationen zur neuen Küche auf der Homepage
hier sind die Videos über unsere Massivholzküchen.


Die regionale Waldschöpfungskette endet in der Therme oder beim Kunden   
Das diesjährige Ende der Holzarbeiten
Auch über das Ende der Waldschöpfungskette haben wir ein 1 minütiges Video gedreht. Was das mit den regionalen Wirtschaftskreisläufen zu tun hat, können Sie hier im Nachhaltigkeitsblog nachlesen.


Werkstatt-Tage vom 26. -28. Juni 2015
Christian Nürnberger, Billy Joel und Diana Burkel  
Freitag,    26. Juni 19 Uhr:Lesung mit Christian Nürnberger
Worum es in dem Buch „Die verkaufte Demokratie“ wirklich geht – nämlich die Hoffnung seiner Kinder auf eine gefahrlose und harmonische Reise rund um das Mittelmeer und mit welchen Ideen man dieser näher kommen könnte – haben wir im Nachhaltigkeitsblog schon angedeutet. Mit seiner Frau Petra Gerster (zdf-heute) und vielen Buchprotagonisten aus der Hersbrucker Alb besucht er uns während der 17. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage.

Samstag, 27. Juni 19 Uhr:
Steffen Radlmaier liest aus der Billy Joel Story (Der Musiker Billy Joel ist in Nürnberg aufgewachsen) und John Marshall (Gesang) spielt mit Werner Kandzora (Piano) seine schönsten Lieder

Sonntag,  28. Juni 11 Uhr:
Die Koch-Einrichtung live mit Diana Burkel, Fernsehköchin (Bayerischer Rundfunk) und Küchenchefin im WürzhausUnd wie immer sind das auch zwei tolle Tage der offenen Tür, in denen man unsere Schreinerei und die Ausstellung ganz anders erleben kann.Hier ist das Programm schon auf der Homepage und man kann sich bereits die vergünstigten Vorverkaufskarten reservieren.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus Unterkrumbach

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir“ bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Hutanger und der Tag der Regionen sind die Basis der Cittaslow Hersbruck

„Das Hutangerprojekt ist eines der ältesten und erfolgreichsten Naturschutzprojekte Bayerns. Es entstand 1985 auf Initiative der Ortsgruppe Hersbruck des Bundes Naturschutz in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Mittelfranken aus der Erkenntnis heraus, dass die Hutanger das wichtigste Natur- und Kulturerbe der Hersbrucker Alb sind. 1987 übernahm das Naturschutzzentrum Wengleinpark die Betreuung.“

TDG20150416_HiMu_47
Alle Fotos dieser gelungenen Veranstaltung von Thomas Geiger www.geiger-foto.de

 

Genau genommen gibt es wohl keine naheliegendere Zusammenarbeit, als die des Naturschutzzentrums Wengleinpark mit seinem Hutangerprojekt und dem Hirtenmuseum in Hersbruck,  ist doch Projektleiter Rainer Wölfel durch die Mutterkuhhaltung auf den Hutangern zum letzten Kuhhirten geworden.

„Begleitend zu unserer aktuellen Fotoausstellung: „Vor den Augen – in nahe Ferne. Landschaften. Weidetiere. Menschen.“ laden wir am Donnerstag, den 16. April um 19.00 Uhr ins Deutsche Hirtenmuseum Hersbruck zu einem geselligen und auch informativen Abend ein.“

Es war durchaus ein Vortragsmarathon im schönen Hirtenmuseum, aber – so ähnlich wie bei einem guten dicken Buch – ist man nach den 150 Minuten gescheiter, zufriedener und sogar dankbar, denn die Botschaft der beiden Referenten Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark und Frau Dr. Uli Albert wurde glaubwürdig belegt:

Die Hutanger der Hersbrucker Alb zählen  kulturell, touristisch und sogar kulinarisch zum Besten, was die Hersbrucker Alb zu bieten hat und vor allem: das gibt es  NUR hier!

TDG20150416_HiMu_84
Dipl. Ing. Agr. Rainer Wölfel vom Naturschutzzentrum Wengleinpark und Dr. Uli Albert, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Hirtenmuseums.

Davon wollen viele Politiker immer nur kurz vor den Wahlen etwas wissen, auch die zu diesem Zeitpunkt versprochene Kuhpatenschaft (hier alle Infos zu derselben) kommt dann häufig doch nicht, dabei wurde in dem Vortrag – den man unbedingt im ganzen hätte aufzeichnen sollen  – jedem Zuhörer klar, dass das Naturschutzzentrum einen Schatz behütet,  der bei Bevölkerung und Politik weder gewürdigt noch geschätzt und vor allem nicht vernünftig unterstützt wird.  Dabei hat dieser Schatz schon reichlich Zinsen gebracht, es merkte nur niemand.

TDG20150416_HiMu_52

Cittaslow wäre ohne Hutanger und Co.  nicht denkbar

Als wir im Jahr 2000 die Idee von Hersbruck als erster Cittaslow außerhalb Italiens an Bürgermeister Wolfgang Plattmeier überbrachten (siehe Foto), waren es  zuerst mal das Hutangerprojekt, der bei uns in Unterkrumbach entstandene Tag der Regionen, die vielen Zeitungsartikel darüber und die Beharrlichkeit und der Charme von Manuela Sillius, der die Italiener von der Berechtigung unseres Aufnahmewillens überzeugte.

Im Jahr 2000 besprachen Citymanager Johannes Michel, Rainer Wölfel, herwig Danzer, Manuela Silius und Bürgermeister Wolfgang Plattmeier den Cittalsow-Gedanken
Im Jahr 2000 besprachen Citymanager Johannes Michel, Rainer Wölfel, herwig Danzer, Manuela Silius und Bürgermeister Wolfgang Plattmeier den Cittalsow-Gedanken

Der Vortrag der beiden Spezialisten, die diese Zusammenhänge von der Stein- bis in die heutige Zeit humorvoll und kurzweilig rüberbrachten, sollte Pflichtveranstaltung für Stadt-, Gemeinde- und Landkreisräte – ach eigentlich für alle werden. Denn die Hirtenkultur, deren Idee des gemeinschaftlichen Besitzes der Allmendeflächen war noch nie aktueller als heute und muss als  als Vorbild  für umweltfreundliche Beweidung, verantwortliche Fleischwirtschaft und gemeinschaftliche Verbesserung der Lebensqualität dienen.  (Eine Befreiung vom Pflichtvortrag bekommt übrigens nur, wer das Hutangerbuch aus dem Jahr 2005 gelesen hat und den Fragebogen dazu fast fehlerfrei ausfüllen konnte!)

Musikalische Untermalung auf höchstem Niveau

Regina und Christoph Utz machen wunderbare Volksmusik
Regina und Christoph Utz machen wunderbare Volksmusik

„Niederpfälzer“ Musik entsteht, wenn ein Oberpfälzer eine Niederbayerin heiratet und sie gemeinsam wunderbar sympathische und künstlerisch wertvolle Volksmusik machen. Dann freuen sich auch die Franken.  Daran sieht man schon, wie völkerverbindend regionale Wirtschafts- und Musikerkreisläufe  sein können.

+++++++++++++++++

Kuh- oder Hutangerpate werden

Das Hutangerbuch haben wir im Dezember 2005 besprochen

Die Hutangerbesuche von Alice Niklaus

Im Hutangerblog kann man sich über alle Kühe aktuell informieren

Das gleiche Thema gab es übrigens im Jahr 2005, also exakt vor 10 Jahren schon mal im Hirtenmuseum, was ich gerade im Nachhaltigkeitsblog entdeckt habe.

Die Fotos dieses Artikels stammen von Thomas Geiger:
www.geiger-foto.de

„Die verkaufte Demokratie“ – Lesung mit Autor Christian Nürnberger am 26. Juni 2015

Bevor ich das Buch lobe, das ich gestern von Früh um 9 bis Abends um 22 Uhr auf einmal gelesen habe, sollte ich ehrlicherweise erst drauf hinweisen, dass die Möbelmacher und ganz viele unserer Freunde aus der Hersbrucker Alb, aber auch aus ganz Deutschland, Österreich und Italien darin vorkommen. Dabei geht es nicht nur um das Naturschutzzentrum Wengleinpark, Heimat auf´m Teller und die Cittaslow Hersbruck, sondern auch den Holzexperten Erwin Thoma, Claudia Langer von Utopia, Günther Bachmann vom Rat für Nachhaltige Entwicklung, Daniel Überall vom Kartoffelkombinat, die GLS-Bank oder auch Klaus Töpfer, der unsere erste Nachhaltigkeitskonferenz in Nürnberg bereicherte.

ChristianNürnberger

+++++++++++++

Das eigentliche Verdienst des Buches ist weniger die Beschreibung der einzelnen Menschen oder Aktivitäten (wobei da schon sehr spannende Beispiele, wie Lesegespräche dabei sind), sondern das Einbetten aller Aktionen und Ideen in den großen Zusammenhang der erhofften gefahrlosen und friedlichen Mittelmeerumrundung seiner Kinder, dem eigentlichen Aufhänger – sicher aber auch die Motivation  – des Buches.

Im Vorwort heißt es: „Meine 21 und 24 Jahre jungen Kinder glauben, dass die Zukunft besser wird als die Gegenwart. Sie haben vor ein paar Jahren mal beiläufig ihre Erwartung erwähnt, eines Tages mit dem Auto gefahrlos ums ganze Mittelmeer herumzufahren und dabei durch eine einzige zusammenhängende Zone des Wohlstands, des Friedens und der Freiheit zu kommen, in der Menschen unterschiedlichster Kulturen freundlich miteinander leben und arbeiten.

Jetzt kann man sich natürlich schwer vorstellen, dass unsere Regionalinitiativen die Mörder des Islamischen Staates zur Einsicht bringen werden, aber so wie Nürnberger im ersten Teil ausführlich und dank seines persönlichen Schicksals als Bundestagskandidat auch glaubwürdig begründet, warum er keine Hoffnung in die Politik (mehr) setzt, so versucht er im zweiten Teil die Arbeit von Internetpionieren, Landwirtschaftsfachleuten und allen anderen engagierten Unternehmern und Menschen so zu vernetzen, dass dadurch die kritische Masse erreicht werden kann, die für die anstehenden Veränderungen nötig sei. Am schönsten fand ich den Ausdruck der „Entschlechterung der Welt“ denn der aktuell von ihm beschriebene Zustand Europas, ist nicht wirklich ein Grund für Optimismus.

Und trotzdem macht er auch ein wenig Hoffnung. Seine nahezu tagesaktuellen Analysen der Anschläge in Vorra oder Paris werden mit positiven Beiträgen kontrastiert, zum Beispiel mit dem Bürgermeister von Oldenburg, der Kriminologen durch seine beispiellos niedrige Gewaltquote bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund auffiel. Seine so erfolgreiche Aktion bestand einfach aus dem Zusammentrommeln aller Schulleiter und seiner Bitte die Eltern anzuhalten, bei Kindergeburtstagen auch die Migrantenkinder einzuladen. So weit, so einfach.

Die Umsetzung seiner vielen Forderungen – bis hin zum vernünftigen Vorschlag Eward Snowden in Deutschland Asyl zu gewähren – wird da schon deutlich schwieriger, aber das darf kein Grund sein, nicht daran zu arbeiten. Er schreibt:

„Die Vernetzung mit Kunden und Konsumenten zu einer richtigen Regionalwirtschaft steckt noch ganz in den Anfängen, und jeder weitere Entwicklungsschritt erfordert das Engagement weiterer Bürger.“

Aus genau diesem Grund haben wir ihn zu unseren 17. Unterkrumbacher Werkstatt-Tagen für den Freitag, den 26. Juni zu uns eingeladen. Wir hoffen, dass aus der Lesung und vor allem durch die Diskussionen mit ganz vielen Mitstreitern neue Ideen entstehen, wie wir die Hersbrucker Alb, aber auch Europa ein wenig entschlechtern können.

PS:

Was mich absolut verwundert ist, dass das Buch bei Randomhouse (Bertelsmann) herausgegeben wird – auch wenn als Verlag „Ludwig“ draufsteht. Kann mir kaum vorstellen, dass die Inhaberfamilie Mohn ein Fan dieses Buchs werden könnte, wo der Konzern doch nahezu alles auf sich vereint, was im Buch kritisiert wird.

+++++++++++++

Christian Nürnberger
Die verkaufte Demokratie (Niemals bei Amazon bestellen, sondern beim regionalen Buchhändler!)
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-28070-0
€ 19,99 Verlag: Ludwig

 

Artikel von Ulrike Heidenreich in der SZ

Das gesamte Interview auf der Seite http://christian-nuernberger.de

Ein Artikel vom Freelanceteam über das Buch