Kategorie-Archiv: Pro Natura

Hostessen in bequemen Schuhen, gute Betten und Polstermöbel – Möbelmesse Köln IMM Teil 2

DSC07325

Am zweiten Tag unseres Möbelmessebesuchs wollten wir uns gleich den Newcommer im Bettensegment „Birkenstock“ anschauen, der ja ob seines ergonomischen Fußbettes – beim Schreiben dieses Artikels trage ich Birkenstock – durchaus auch für Betten prädestiniert  wäre, wenn er auch hier auf echte Naturmaterialien setzen würde. Auf Utes Wunsch des Probeliegens war das Team  irgendwie nicht wirklich eingestellt, denn sie wollten die zugekauften Betten von dem österreichischen Premiumhersteller „Ada“ eher via perfekter Dekoration und viel Personal verkaufen. Die ausgesprochen sensibel als Hostessen ausgewählten Naturschönheiten schätzten den Luxus, nicht in Highheels sondern in Birkenstocks arbeiten zu dürfen und sie begleiteten engagiert den Versuch einer altbekannten Schuhmarke im Bettensegment Fuß zu fassen.

DSC07329

Ein blitzartiger Umbau nach dem Probeliegen machte den Weg für neue, weniger ergonomieinteressierte Gäste und Fotos mit den Geschäftsführern frei. DSC07333 Für uns ist die Naturphilosophie und die perfekt einstellbare Ergonomie unserer Pro Natura Bettsysteme nach wie vor die bessere Wahl. Aber die wirklich beeindruckende Firma Birkenstock macht ein tolles Marketing und vielleicht gelingt es ja im postfaktischen Zeitalter nur mit irgend einem eingeführten Namen irgend etwas völlig anderes zu verkaufen.

DSC07420

Apropos Pro Natura: die nervten etwas mit einem Auftritt bei Ökocontrol außerhalb des Messegeländes, weil es viel Zeit kostete und auch nicht so wahnsinnig spannend war. Zwar schätzen wir die vielen beteiligten und befreundeten Ökomarken ausgesprochen, haben aber – wegen unserer eigenen Fertigung – nur Pro Natura davon im Programm.  Trotzdem war der Austausch mit dem anderen Pro Natura Dinosaurier Ludwig Völk und vielen anderen langjährigen Freunden der kleinen Ökoszene wieder bereichernd, aber im nächsten Jahr bitte wieder auf dem Messegelände, denn da ist dann auch wieder Platz, weil die Küchenmesse nur alle zwei Jahre stattfindet.

DSC07372

Unser Polstermöbelhersteller Jori aus Belgien passt eigentlich nicht wirklich zu unserer Regionalphilosophie, aber über  25 Jahre alte Beziehungen und Freundschaften sind auch ein Faktor der Nachhaltigkeit.

DSC07364

Außer dem Gründer Julian Jorion – DSC07357 liebevoll genannt JJ (gesprochen wie JJ Cale) kennen wir keinen Mitarbeiter mehr, der länger dabei ist, als wir. Das ändert aber nichts an der Aufbruchstimmung der Jungen, die Jori mit geschicktem Platzieren von Einrichtungsinseln in eine neue Ära der Raumgestaltung mit kompetent arrangierten Farben, Stoffen und Leder bringen will. Im Rahmen unserer Möglichkeiten begleiten wir die ausgesprochen geschmackvollen Arrangements sehr gerne aber größer wird unsere Ausstellung dadurch leider auch nicht.

DSC07351

DeDSC07373n neuen Relaxsessel Rhapsody haben wir ob seines ohrenartigen Wohlfühlfaktors sofort bestellt und auch der nagelneue Esszimmerstuhl Oscarini wird bald bei uns eintreffen.  Nicht zuletzt, weil herwig mit zweitem Vornamen Oskar heißt.

DSC07376

Aber relaxen alleine genügt nicht, einige unserer Kunden tun sich mit dem Aufstehen aus diesen Sesseln schwer und deswegen sind wir sehr froh, einen ebenfalls langjährigen Lieferanten Strässle aus der Schweiz zu haben, der elegante und funktionale Aufstehsessel liefern kann. Die Komfortmöglichkeiten sieht man dem Sessel wahrlich nicht an, aber sie sind mit Bedienfeld oder externer Fernbedienung abrufbar.

DSC07306

Bei der Pro Natura Mutter Joka fanden wir ein neues Schlafsofa, das wohl in unserem Gästezimmer landen wird, denn so leicht, funktional und platzsparend, kann man kleine Gästezimmer sonst nicht einrichten. Wir freuen uns schon drauf, weil dort auch der einzige Fernseher steht und die ergonomische Qual beim Fernsehen pädagogisch durchaus sinnvoll ist, bequemer ist aber schöner.

P1002169

Angeblich ist der Trend der  Möbelmesse 2017 ein Konglomerat aus Bauhausstil und Kitsch, weil sich kein vernünftiger Mensch mehr an Vorgaben orientiert, sonder einfach einrichtet, wie er gerade Lust hat. Besser kann es sich für die Möbelmacher eigentlich nicht entwickeln, denn nur die Einzelanfertigung von Möbeln und der gesamten Einrichtung kann auf diese Strömungen hilfreich reagieren. Wir freuen uns auf jeden Fall auf jede noch so ausgefallene Idee, weil wir sie mit Begeisterung verwirklichen können.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Möbelmesse 2016 Teil 3: Zwischen Saibling und Brückenenttäuschung

Möbelmesse2016 (1)
Der Kölner Dom in Sichtweite und noch ein paar Autos vor uns, aber es lief gut in diesem Jahr

Vor lauter Sofa-Bestell-Newsletter-Hektik  und Pressemeldungshektik (der Artikel für die Hersbrucker Zeitung musste geschrieben werden) ist die eigentliche Möbelmessegeschichte im Möbelmesseartikel1 und Möbelmesseartikel2  bis jetzt zu kurz gekommen.

SousVide48_30_Saibling_0013BearbeitetWEB

Sie beginnt seit vielen Jahren mit einer Übernachtung nebst gemeinsamen Kochen – diesmal fränkischer Saibling – bei guten Freunden in Gießen, wo man sich tags darauf an die Vorsätze des letzten Jahres erinnert, als man sich des morgens gemeinsam schwor, das nächste Mal eher ins Bett zu gehen.

Pro Natura in Halle 9

P1000724

Wenigstens war die Anfahrt diesmal halbwegs unproblematisch und gegen 9:15 waren wir schon in der Schlafhalle 9 am Stand von Pro Natura. Das ausgiebige Feilen an der ökologischen und ergonomischen Boxspring-Alternative Woodspring hat sich gelohnt.

Möbelmesse2016 (12)
Auch die kleinsten Nähte der dekorativen Hüllen sind in der Zwischenzeit perfektioniert. Wer also das Liegegefühl aus Amerika sucht, bekommt zusätzlich zertifizierte Naturmaterialien mit ergonomischer Anpassmöglichkeit und perfekter Belüftung, also alles, was dem „normalen“ Boxspringbett fehlt.

BettJanaLaura

Wer einfach nur schöne Betten aus Holz mit perfekter Ergonomie sucht, bekommt sie bei uns in Einzelanfertigung seit 1988 was man aus dem Foto aus dem Jahr 1993 mit Jana und Laura leicht erkennen kann, denn die beiden sind heute 27 Jahre alt. Bis alles bestellt ist, was im Bettenstudio aktualisiert werden muss und vor allem, bis die neue Händlerschulung in Unterkrumbach besprochen ist, sind locker mal 150 Minuten rum, also höchste Zeit, in Halle 11 mit den Polstermöbeln zu eilen.

Jori Postermöbel in Halle 11 

Möbelmesse2016 (41)
Dort erwartet uns der niederländische Designer Hugo de Ruiter mit seinem Multifunktionssofa Wing, welches uns wirklich so faszinierte, dass wir einen ganzen Film aus dem ganzen Material schneiden mussten.

In der Zwischenzeit ist unser Ausstellungssofa in grauem Leder mit Stoffkissen bestellt (steht Anfang nächsten Jahres als Ausstellungsschnäppchen zur Verfügung), deshalb können wir endlich auch das andere neue Sofa „Lady“ erwähnen, dessen Idee neben der superleichten Sitztiefenverstellung raffiniert keilförmig geschnittene Rückenkissen sind, die sich an der gepolsterten Barriere selbst stabilisieren und einen unerwarteten Sitzkomfort in fast jeder Lage bieten.

Möbelmesse2016 (24)

Unser Joripartner Wolfgang Schön war von Händlern so belagert, dass wir Zeit für viele Gespräche mit der Geschäftsleitung  Wim Vantomme und der Salesmanagerin Annelise Pattejn hatten, was interessante  Einblicke in die Gefühls- und Planungslage eines so großen Unternehmens ermöglichte, das – wie wir gerade auch – eine wesentliche  Umstellung in der Geschäftsleitung erlebt und mit dem wir seit über 20 Jahren zusammenarbeiten .

Möbelmesse2016 (21)

Und schon wieder verging die Zeit viel zu schnell, denn nach der Pflicht folgt die Kür,  das Schlendern durch die interessanten Hallen soll zu neuen Ideen, Erkenntnissen und Strategien führen.  Aber die Zeit der echten Trends ist vorbei, heute passieren viele Dinge gleichzeitig und wir haben das Glück, dass unsere  Einzelanfertigung von Möbeln sich nach den Wünschen unserer Kunden und fundierter Beratung richtet und uns Trends auch mal total egal sein können, wenn unsere Kunden damit glücklich werden.

Hubertus Tzschirner zur Planung der Werkstatt-Tage getroffen

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild005

Als wir gegen 15:30 an den Stand von Ewald Schilling kamen, interessierten wir uns vor allem für die Miniküche, aus der Hubertus mit seinem kleinen Team über 500 Mittagessen auf höchstem Niveau dank seiner ausgefeilten Sous Vide Technik zaubern konnte.

Gewerbeschau15__0067

Ein guter Anlass, um die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage vom 10. bis 12. Juni zu planen, denn da geht es um die ganzheitliche Verwendung (nee, nicht in einem Stück Rind, sondern portioniert, aber trotzdem von vorne bis hinten oder „nose to tail“ wie man heute sagt) des Hutangerrinds.

Gewerbeschau15__0084

Nach der Messe in die Pizzeria

P1000735

Nach dem Gespräch mit Hubertus nebst ausgesprochen köstlichen Mahl – welcher Zufall, es gab Rind –  machten wir uns wieder auf den inspirierenden Weg durch die Hallen, checkten gegen 19:00 Uhr  in einer beeindruckenden Jugendstivilla mit „Hotelzimmern“ ein und trafen uns wenig später mit dem Literaturkritiker und Autor Denis Scheck, der schon zu unserem 25-jährigen Jubiläum in Unterkrumbach zu Gast war, natürlich mit Ehefrau Christina und dem „Scheck-Russel“  Stubbs.

DenisherwigWEB

In einer ungewöhnlichen Pizzeria namens 485° besprachen wir bei köstlich belegten Teigfladen italienischer Art und feinen Getränken die Lesung mit Denis Scheck und Eva Gritzmann aus dem Buch „Solons Vermächtnis“, das bei uns wohl mit einem gemeinsamen Kochworkshop mit Hubertus Tzschirner eingeleitet werden wird.

DenisScheckEvaGritzmann_0022

Sie dürfen gespannt sein, und sich gerne auch schon jetzt anmelden, denn – wie schon beim letzten Mal – dürfte der Platz knapp werden. Und Ute Danzer wird nicht müde, für Denis zu werben, also rechtzeitig anmelden.

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild006

Tags darauf zurück in die Heimat und unterwegs noch auf der berühmten Würzbürger Brücke und dem benachbarten Restaurant genießen, was ob derer Umbauarbeiten leider nicht gelang, aber „Glücklichsein“ sollte man von diesen Widerlichkeiten nicht abhängig machen, lernten wir im Cafe Schönborn an der Tafel.

P1000740

Alle Artikel über die Möbelmesse 2016:

Blitzmeldung über das geniale Jori-Verwandlungssofa „Wing“ Pressemeldung: Megatrend Individualität auf er Möbelmese 2016
Newsletter 123 über die Möbelmesse

Alle Artikel über die Möbelmesse in der Kategorie Möbelmesse seit 2006

Alles über die Werkstatt-Tage 2016
Das Buch „Solons Vermächtnis“ von Denis Scheck und Eva Gritzmann im Nachhaltigkeitsblog

 

Massivholzschlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und Miss Erlangen im Video

SchlafziHeckel15SinaDoebler_0126Für Fototermine müssen meist mehrere Zufälle zusammenkommen: zunächst mal müssen die Kunden Zeit haben und dann auch noch die Idee gut finden, dass ihr Schlafzimmer zusätzlich zu den Fotos mit den Kunden auch mit Model kommuniziert wird, was weniger für unser Jahrbuch sondern mehr für die allgemeine Werbung via Internet wichtig wäre.

SchlafziHeckel15SinaDoebler_0195

Nachdem unser Wunschmodel Sina Döbler (die wir auf der Consumenta bei der den Miss Franken Classic Veranstaltungen in unserer Küche kennenlernen durften) ebenfalls einen sehr engen Terminkalender hat, denn in der Zwischenzeit wurde sie zur Miss Erlangen gekührt, konnte man es nur als glücklichen Zufall einstufen, dass sich wir alle am 2. September bei Familie Heckel in Velden treffen konnten.

Und weil wir die Videokamera laufen ließen, kam sogar ein kleines „Erklärvideo“ kombiniert mit einem „Making Of“ über die Entstehung unserer Schlafzimmer heraus.

Hier noch ein paar Fotos von der Schmuckschublade, dem Fernsehschrank und den beleuchteten Kleiderstangen.

SchlafziHeckelSina15__0058
Die Kleiderstangen haben an der Unterseite eine LED-Lichtleiste, die sich beim Öffnen der Türen automatisch anschaltet (und beim Schließen wieder aus).
SchlafziHeckelSina15__0077
Eine innenliegende Schmuckschublade mit Filzauskleidung (im Video deutlich zu sehen)
SchlafziHeckelSina15__0048
Das ganze Schlafzimmer mit Sina

+++++++++++++++

Hier sind alle aktuellen Schlafzimmerbeispiele auf der Homepage zu finden

Alle Videos über unsere Bettsysteme und Massivholzschlafzimmer

Ehrlicher Bettenhandel 2015 „nicht mehr zeitgemäß“ oder die Zukunft?

IMG_6465
Ludwig Völk bei einer Schulung von Pro Natura Händlern in Unterkrumbach im Jahr 2007

Während wir am gestrigen Samstag Vormittag noch super vorinformierte (via homepage und youtube-Schalfzimmerkanal) und total nette Kunden in Sachen Schlafzimmer und Pro Natura Bettsysteme beraten durften, erreicht uns am Nachmittag eine der vielen engagierten Mails unseres Pro Natura-Gebietsrepräsentanten Ludwig Völk.  Er bittet seine Händler um die ehrliche Meinung zu den Rabattschlachten im Internet.

IMG_6432

Und während ich seine Fragemail aus Respekt vor seiner langjährigen Arbeit persönlich beantworte, fällt mir ein, dass diese Zusammenhänge auch für die Leser des Nachhaltigkeitsblogs und eigentlich für jeden Menschen, der sich Gedanken über die sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen seines Einkaufs Gedanken macht,  interessant sein könnten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ute Danzer bei der Zertifizierung durch die IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschulleiter) im Jahr 2005

Das wichtigste Verkaufsargument eines Pro Natura Händlers ist seine Kompetenz, seine Ehrlich- und Glaubwürdigkeit, aber es gibt leider auch Betten-Internetportale, die ohne Beratung per Internet aber vor allem  über einen Rabatt verkaufen wollen.

IMG_6482
Ludwig Völk mit Händlerkollegin Tanja

Die Firma Pro Natura, in der wir als älteste Händler den Kosenamen „Dinosaurier“ tragen, weil wir länger als alle dort beschäftigten damit arbeiten, ist auf solchen Seiten natürlich nicht vertreten und unser Freund Ludwig möchte von uns Händlern wissen, ob er „noch zeitgemäß denkt.“

Er schreibt uns:

„Wenn ich eines nicht mag, dann ist es das – wenn Verkaufspreislisten zu Rabattlisten verkommen! Mit solchen Anbietern könnte man zwar als Hersteller schnell Umsatz machen, aber nach meiner Vermutung nur für kurze Zeit.
(…)
Denn würden wir sein Unternehmen [die Internetplattform, die der Ursprung seines Schreibens ist] beliefern, wären ab sofort alle unsere echten Handelspartner, die sich um das tägliche Geschäft bemühen, im Preiskampf … “
Mich interessiert dazu Ihre Meinung. Schreiben Sie mir bitte Ihre Gedanken und Ihre Einschätzung dazu.

Ich will unter anderem erkennen, ob ich noch zeitgemäß denke.

 

IMG_6490

Meine Antwort aus der persönlichen Mail:

Lieber Ludwig,

seit über 20 Jahren machen wir uns gemeinsam Gedanken über das gesunde Liegen aber auch mit welcher Marketingstrategie wir unser Bettsystem von Pro Natura für die  Kunden glaubwürdig und attraktiv präsentieren. Und ich darf Dir versichern:

Du und auch wir denken nicht mehr zeitgemäß!

Aber ich bin auch überzeugt, dass genau diesem Denken die Zukunft des ehrlichen Handels in der Nische gehört.  Wobei  es mich beruhigt, dass ich mit dieser naiven Überzeugung nicht ganz alleine bin, denn  einige Zukunftsforscher sehen – jenseits des Massenmarktes – das größte Verkaufsargument in Ehrlichkeit und Beratungskompetenz.

“ … der Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski hat einen neo-konservativen Wertewandel in Deutschland ausgemacht. Für die Deutschen stünden jetzt Ehrlichkeit (73 Prozent), Anstand (66) und Höflichkeit (64) ganz oben, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.“

Mit den Kunden, die uns just heute Vormittag besuchten, verbinden uns schon jetzt viele Gespräche,  gemeinsames Lachen und vor allem gegenseitige Wertschätzung und sie wissen genau, dass wir für sie auch die nächsten Jahrzehnte zur Verfügung stehen.

Ich wünsche mir, dass alle Pro Natura Händler mit einer Ausstellung und nicht mit einem Internetrabattportal in diesem Sinne handeln werden und dass wir so gemeinsam eine Marke weiterführen, die mit der Betonung der persönlichen Beratung im Internetzeitalter vielleicht etwas exotisch erscheinen mag, in der Zukunft aber immer mehr Anhänger finden wird. Denn sie wird von einem engagierten Team von Händlern, Inhabern und Handelsvertretern geführt, die auf den kurzfristigen Marketingerfolg via Rabatt  verzichten und die langfristige, ehrliche Partnerschaft mit dem Kunden anstreben.

Das Internet kann und soll viele Informationen vorab liefern, aber nur im persönlichen Gespräch und vor allem beim Probeliegen und durch die Einstellung des Systems durch Fachleute zeigt sich, ob eine Matratzenbeziehung viele Jahr Bestand haben wird. Viele unserer Kunden schlafen seit über 20 Jahren auf Pro Natura und mit allen macht das regelmäßige Austauschen der Matratzen, Auflagen oder Zudecken Freude, weil wir das System an die sich ändernden Vorlieben immer anpassen können.

Gewerbeschau13II__0604UteGudrunBett
Ute Danzer beim Einstellen der Pro Natura Bettsystems

Lieber Ludwig, ich glaube, wir sollten unser „unzeitgemäßes Denken“ einfach so lange beibehalten, verteidigen, ausbauen und Mitstreiter suchen, auf dass daraus ein neuer Trend zur Ehrlichkeit und zu den Tugenden des ehrbaren Kaufmannes entsteht – oder einfach nachhaltige Kundenbeziehungen. Ein Ziel, dass zum 25-jährigen Jubiläum der Marke Pro Natura treffender nicht sein könnte.

+++++++++++++++++++

Unsere Schlafzimmervideos:

Alle Links: Schlafzimmer aus heimischen Massivholz und die komplette Einrichtung

Unsere Schlafzimmersonderseiten:

Alle Videos über unsere Schlafzimmer in der Youtube-Playlist


Artikel über unsere Massivholzschlafzimmer im Nachhaltigkeitsblog

Die komplette Einrichtung von Schlafzimmern vom Fußboden bis zur Beleuchtung erledigen wir mit unsern langjährigen Partnern:

 

Beeindruckende Pro Natura Partnertage im Mühlviertel

IMG-20150623-WA0000
Alte und neue Freunde in der Pro Natura Familie im Mühlviertel

Tja, irgendwann ist man halt im Dinosaurieralter. Die Firma Pro Natura ist heuer 25 Jahre alt geworden und wir waren von Anfang an dabei. Als vermutlich „dienstälteste“ Händler – und auch bei Pro Natura selbst gibt es niemand mehr, der schon soooo lange dabei ist –  besuchen wir nach wie vor die alle zwei Jahre stattfindenden Partnertage. Gemeinsam mit den engagiertesten Händlern, Inhabern, Geschäftsführern und der Sachbearbeiterin wird das Alte besprochen und das Neue geplant.

Tagungsort Ecoforma war beeindruckend

ProNatura15Haslhof_0006
Der Blick nach dem Aufwachen aus dem Zirbenbett, einer Holzart, die bei uns nicht wächst und deren Geruch nicht alle mögen

Geschäftsführerin Anna Kapsamer und Vertriebsleiter Gerhard Ausserhuber luden nach Sarleinsbach ins Mühlviertel ein, wo wir die ersten Gäste im noch nicht vollständig fertig gestellten Gelände der  http://www.ecoforma.co.at/ wurden.  Der Verein und die Beratungsfirma hat Seminarräume und Gästezimmer auf 4-Sterne Niveau zur Verfügung gestellt, die höchsten baubiologischen Ansprüchen genügen. Der gerade fertig gestellte Neubau soll zusätzlich Forschungszwecken für ökologisches Bauen dienen.

ProNatura15Mühlviertel_0104
v.l.n.r.: Vertriebsleiter Gerhard Ausserhuber, Geschäftleitung Mag. Anna Kapsamer, Dr. Karin Grafl, Pro Natura Legende Ludwig Völk

Die erste Forschungsreihe über die Auswirkungen unterschiedlicher Holzarten auf die Gesundheit wird von Dr. Karin Grafl gerade ausgewertet, wir werden hier darüber berichten.

Ähnlich, wie wir im Jahr 2001 das regionale Musterhaus mit dem Initiativkreis Holz aus der Frankenalb ausschließlich aus Materialien und mit Handwerkern der Region erstellt haben, soll auch dieses Gebäude zeigen, dass jede Region mit den eigenen Materialien und Menschen am besten bauen kann und das auch noch gesund und nachhaltig. Die Gebäudenutzung als Büro mit Gästezimmern ermöglicht zusätzlich die Auswertung der vielen Messergebnisse, mit denen die Wirksamkeit vieler neuer Bauideen wissenschaftlich belegt werden kann.

Einstieg mit Bäckereibesichtigung

ProNatura15Mühlviertel_0155

Am Anreisesonntag fuhren wir in die  nahe gelegene Bio-Großbäckerei der Familie Mauracher – ebenfalls Mitglied im Netzwerk – deren Inhaber seine vor 28 Jahren entwickelte Idee des Biobrotbackens eindrucksvoll und erfolgreich umsetzte und von der Backstube bis zum Kuhstall mit Melkroboter glaubwürdig präsentierte.

ProNatura15Mühlviertel_0140

Im Anschluss konnten wir uns von der Produktqualität und vor allem dem Geschmack derselben überzeugen und verbrachten den Abend mit Diskussionen über die Umsetzung ökologischer Ideen und die vielen Hürden, die es dabei zu überwinden gilt.

ProNatura15Mühlviertel_0145
Es war sehr spannend zu erfahren, wie im Laufe von fast 30 Jahren so ein riesiges Gelände entsteht

Pro Natura Tagung und das neue Woodspring

ProNatura15Haslhof_0036
Es steckt viel Arbeit und Liebe in der Entwicklung von Woodspring, der metallfreien Verbesserung vom Boxspring

Nach der traditionellen Vorstellungsrunde ging es gleich um Anregungen aus den Händlerreihen und die Begutachtung des jetzt schon ausgereiften Bettsystems Woodspring, das das Liegegefühl der Boxspringbetten mit Naturmaterialien ermöglicht und gleichzeitig in der traditionellen Pro Natura Technik wunderbar an die Bedürfnisse der Besitzer angepasst werden  kann.

ProNatura15Haslhof_0033
Ein Händler muss sein Produkt in- und auswendig kennen, deswegen nimmt man sich Zeit für wichtige Details und den Erfahrungsaustausch

Gleichzeitig ist die Belüftungsproblematik der üblichen Boxspringbetten gelöst, denn das komplette Bett bekommt dank Naturmaterialien und offenem Boden mehr Luft, als es braucht. Dank dem nicht mehr ganz neuen Pro Natura Inhaber Joka,  können wir jetzt auch komplette Polsterbetten liefern, die dennoch unseren Ansprüchen an gesundes Wohnen gerecht werden.  Denn die Polsterung der Fichten-Massivholzplatten erfolgt mit zertifizierten Stoffen, das Woodspringsystem selbst hat aus dem Pro Naturaprogramm eine zusätzliche Polsterebene bekommen und liegt sich dadurch so weich, wie der Kunde es haben möchte, ist aber trotzdem höchst ergonomisch und persönlich anpassbar.

Vortrag des Gastgebers Alfred Ruhdorfer

ProNatura15Haslhof_0042
Alfred Ruhdorfer ist ein Baubiologe der ersten Stunde und ein anerkannter Fachmann für nachhaltiges Bauen

Nachdem alle Verbesserungsvorschläge und vor allem auch Vermarktungsideen besprochen waren, erklärte der Gastgeber das Netzwerk und die Motivation des Vereins Ecoforma, wobei er über die ökologische Kompetenz seiner Gäste durchaus erstaunt war.

ProNatura15Haslhof_0044

Denn viele der Zuhörer richten selbst seit über zwanzig Jahren ökologisch ein. Das besondere am Verein ist sein Engagement für die Forschung und der ganzheitliche Ansatz, der auf politischen, sozialen und wissenschaftlichen Ebenen dran arbeitet, die besten Ideen für regionale Lebensqualität umzusetzen.

Abendessen selbst gepflückt

ProNatura15Haslhof_0071
Wenn erwachsene Menschen mit verklärtem Blick durch Wiesen robben, dann ist sicher wieder eine Kräuterfachfrau im Einsatz

Nach einer Führung über das ganze spannende Gelände ließ uns Irmi Kaiser – akademische Expertin für Arznei und Wildpflanzen – auf der Wiese Kräuter sammeln, aus denen wir gemeinsam das Abendessen kochten. Schafgarbenquark als Vorspeise, Gerste-Brennesseleineintopf mit Löwenzahn und Spitzwegerichblättern und Blüten (die nach Champignon schmecken) und im nagelneuen Holzbackofen selbst leicht angekokelte Vollkorn-Kräuterbrötchen.

ProNatura15Haslhof_0079
Richtig warm war es nicht im Mühlviertel, aber man weiß sich zu helfen: Die Dame links im Bild ist Geschäftsleiterin Dr. Karin Grafl
ProNatura15Haslhof_0090
Da helfen einem Jahrzehnte Erfahrung mit Miele-Backöfen gar nicht weiter

Gar nicht so leicht mit den immensen Temperaturen in so einem tollen Ofen umzugehen, das müssen wir wohl noch üben.

ProNatura15Haslhof_0096
Mit ein wenig mogeln haben Irmi Kaiser nebst Hilfkoch doch noch was Feines hingekriegt…

Den Abend ließen wir mit Gitarrenklängen ausklingen und lernten, dass das fränkische „gnerschig“ auf hessisch „schneubisch,“ auf österreichisch „haklig,“ auf wienerisch „heikel,“ auf bayrisch „hoakl“ und auf sächsisch „meglisch“ heißt.

IMG-20150623-WA0002

Es bezeichnet in allen Sprachen einen Menschen, der – vor allem bei Lebensmitteln  – „wählerisch“ bzw. „schwer zu befriedigen“ ist – gnerschig halt.

Das Marketing

ProNatura15Mühlviertel_0107

Am Dienstag stand das Marketing auf der Tagesordnung. Welche Drucksachen brauchen wir, welche Werbemethoden sind erfolgversprechend und vor allem was ist an der neuen Homepage von Pro Natura noch zu verbessern (geht in zwei Wochen online). Dabei ist vor allem der ehrliche Austausch mit anderen erfahrenen Händlern hilfreich, denn manch tolle Ideen von Kollegen könnte man glatt an Unterkrumbacher Verhältnisse anpassen.

Fazit

ProNatura15Muehlviertel_0105
Joka ist ein Familienbetrieb: Mutter Margarete, Vater Johann, Tochter Anna Kapsamer und Vertriebsleiter Gerhard Außerhuber (v.r.n.l.)

Die Übernachtung in modernen Massivholzzimmern, das interessante Rahmenprogramm und vor allem die netten Händlerkollegen und Partner aus der Geschäftsleitung machten auch diese Pro Natura-Veranstaltung wieder zu einer rundum gelungenen Begegnung mit alten Freunden und neuen Partnern. Und zusätzlich durften wir auch noch viele neue Bekanntschaften mit ebenso kompetenten, wie engagierten Menschen machen. Herzlichen Dank dafür an die Inhaberfamilie Kapsamer und den Vertriebschef Gerhard Ausserhuber.

ProNatura15Mühlviertel_0160
Die beiden wichtigsten Frauen für Ihr Bettsystem: Rückenschulleiterin Ute Danzer und die sorgfältigste aller Sachbearbeiterinnen: Ramona Hofstadler
ProNatura15Haslhof_0015
Witzige Idee: der Boden hat eingeschliffene Vertiefungen, am besten läuft man darin mit Antirutschsocken, Higheels dagegen sind eher gefährlich
ProNatura15Haslhof_0049
Gesundes Wohnklima führt dazu, dass sich auch Tiere wohlfühlen. Diese Taube wollte immer mit dabei sein.

Mehr Fotos unter Creative Commons (Namensnennung)

Die Gewerbeschau 2015 in Hersbruck mit Diana Burkel, Hubertus Tzschirner und Malys Rezept

Es war die 10. Hersbrucker Jubiläums-Gewerbeschau.  Die erste fand  im Jahr 1997 statt, als wir gerade nach Unterkrumbach umzogen. (Rein rechnerisch liegt die Zahl 10 an der Tatsache, dass Sie zunächst jährlich, später zweijährig stattfand). Das brachte uns auch die Sonderbehandlung, die uns in den nächsten Jahren die Teilnahme als Nicht-Hersbrucker Betrieb ausnahmsweise ermöblichte. Nach einigen Jahren waren es  aber zu wenige heimische Aussteller und so kamen auch 2015 wieder internationale Messeanbieter wie der Weinhändler Pallhuber und sogar Vorwerk zu uns, was zwar hilfreich bei der Finanzierung, aber nicht unbedingt stilgebend für eine Regionalmesse sein sollte.

Die Miniköche

IMG_0682

Sie gehören einfach dazu und sie sind eine Bereicherung für IMG_0768Hersbruck: Die Miniköche, unterstützt von Hans-Peter Eberhard, Peter Bauer, Claudia Häffner und sogar einer Glücksgöttin, boten dem politischen Publikum der üblichen Verdächtigen einen feinen Imbiss mit Produkten von Heimat auf´m Teller, dem köstlichen Frankensecco von Manfred Rothe  oder dem guten Hersbrucker Bier.

IMG_0752

Der von der Eröffnung kommende Menschenpulk im dunklen Anzug zog nach der Stärkung weiter und machte einen Rundgang auf der ganzen Messe, stets ein Loblied auf die regionalen Wirtschaftskreisläufe auf den Lippen.

Dr. Ulrich Maly mit Rezept

HZ15Gewerbeschau1105LO010515AusschnittWEB
Schon eine Stunde später stand der OB der Stadt Nürnberg in unserer Küche und kochte – trotz unseres organisatorischen Problems – gut gelaunt und im angenehmen Gespräch mit unserem Bürgermeister Robert Ilg einen die Gäste beeindruckenden Spargelsalat mit Saibling von der Fischzucht Rau.  Als Schirmherr war er dank des guten Wetters an beiden Tagen der Schau gottseidank gar nicht im Einsatz, dafür fiel sein routinierter Umgang mit dem Dampfgarer in unserer Küche auf, der nicht von ungefähr kam.

„Der schneidet seinen Spargel ja schräg“ war der erstaunte Kommentar einer Zuschauerin, später verschlug ihr der Geschmack seines Spargelsalat-Dressings mit Orangensaft die Sprache, weshalb wir das Rezept gleich hier veröffentlichen:

Gewerbeschau15__0043

Spargel schälen, schräg in etwa 1 cm große Scheiben schneiden. In gutem Speiseöl (Olive, Leinöl) hell anbraten, mit Puderzucker bestäuben, salzen, pfeffern. Mit etwas Orangensaft und etwas weißem Balsamicoessig ablöschen, mit frisch gehacktem Estragon bestreuen und kurz durchziehen lassen. Der Spargel soll noch knackig sein.

Bürgermeister Ilg wurde nicht müde sich für sein Kommen auf die Hersbrucker Gewerbeschau zu bedanken und die Besucher freuten sich über Politiker, die beim Reden auch noch Kochen.

Kocheinrichtung.de mit Diana Burkel

DSC00045

Wenig später drehten wir mit Diana Burkel vom Würzhaus in Nürnberg die vierte Folge der „http://kocheinrichtung.de“ welche mit ihren drei Spargelvariationen hoffentlich hier in der Kocheinrichtung.de bald zu sehen ist (wenn wir den Ton hinkriegen).

DSC00063

In kürzester Zeit hat sie dem Publikum gezeigt, wie man – in den richtigen Küchen versteht sich – schnell und locker köstliche Dinge mit Spargel zubereiten kann. Bitte noch ein wenig Geduld, die ersten drei Sendungen sind hier zu sehen.

Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner

Gewerbeschau15__0080

Wie kommt ein in der Frankfurter Gegend wohnender, international anerkannter Spezialist für die feine Küche und erfolgreicher Kochbuchautor ausgerechnet nach Hersbruck? Die Erklärung liegt in der Tatsache, dass Robert Ilg ihn bei unserer gemeinsamen Kochschau auf der Frauenmesse Fem (im Rahmen der Consumenta) kennenlernte und ihn als Zugpferd mit Niveau engagierte.

Gewerbeschau15__0067

Und tatsächlich sind viele unserer Kunden von weit her angereist, um den Autor des von uns schon lange empfohlenen Kochbuchs „Sous Vide Garen“ persönlich kennen zu lernen und von seiner Erfahrung mit Vakuumierern und Dampfgarern zu profitieren.

Und das haben alle genossen, die an den drei Testessertischen aus heimischer Buche und Nussbaum die Show verfolgten und die Gerichte aus der Rinderschulter verspeisten. Er zeigte eindrucksvoll die Möglichkeiten des Garens im Vakuum, war aber im ständigen Gespräch mit allen Besuchern immer offen für alle anderen Garmethoden. Auch unseren Einbauvakuumierer hatten wir ständig im Einsatz, denn der Unterschied zwischen den Geräten ab 30 Euro und einem Kammervakuumierer von Komet wird erst beim Gebrauch deutlich.

Fazit

Bei uns waren ganz viele unserer Kunden, wohl nicht zuletzt, weil wir zwei Newsletter zum Thema verschickten und viele  persönlich angerufen und eingeladen haben.  Axel (Peugeot) Dannhäuser hat seinen Kunden sogar einen Einladungsbrief per Post geschrieben, Gerhard Kratzer hat einen Stadtstrand aufgebaut und auch die Hersbrucker Zeitung hat die Werbetrommel gerührt. Der Sonntag war für einige unserer Kunden eine Terminvereinfachung, denn da ist in Unterkrumbach mal für ein paar Stunden geschlossen.  Die Terminüberschneidung mit Landkreislauf, Feuerwehrfest und Muttertag war nicht gerade glücklich trotzdem waren einige Aussteller ganz zufrieden.

Der große Dank an:

Gewerbeschau15__0129Alexander Hertel vom Versicherungsbüro Hertel & Wagner hat wieder die Lebensmittel finanziert und auch noch beim Kochen und Spülen geholfen.

Die Bürgerbräu Hersbruck hat die Getränke spendiert.

Gewerbeschau15__0029

Die Baumschule Geiger hat uns die Lebensbäume für unseren ProNatura-Stand geliehen.

IMG_0859

Die Tischdekoration war von Sabine Reichel-Starker Bines Blumen & Genuss.

Gewerbeschau15__0016Die Künstlerin Ute Plank hat die Front unserer ursprünglich grünen Küche künstlerisch neu gestaltet.

DSC00036

Matthias Meier  hat am Samstag die Technik für uns gemacht.

Die Stadt Hersbruck hatte 1997 die Idee zur Gewebeschau.

Die Miniköche, Dr. Ulrich Maly, Robert Ilg, Diana Burkel und Hubertus Tzschirner haben die Gäste zu uns geholt.

DSC00044

Unser Küchenkunde Bernd Müller ist spontan als Koch mit eingesprungen.

Die vielen Kunden, die uns besuchten und mit denen wir viele neue Einrichtungspläne schmieden durften.

+++++++++++++++++++++++++++++

Alle Artikel über die Gewebeschau in Hersbruck 2015 im Nachhaltigkeitsblog:

Hier stehen alle Fotos zum Download zur Verfügung

Die Gewerbeschau Hersbruck ist der Geheimtipp für kochbegeisterte Menschen

Die  10. Hersbrucker Gewerbeschau findet am Samstag und Sonntag, den 9. und 10.  Mai jeweils von 10 bis 18:00 Uhr am Plärrer statt und wir wollen hier zeigen, warum Sie die nicht versäumen sollten. Nicht versäumen, wenn Sie Freude am Kochen haben aber erst recht, wenn Sie keine Freude am Kochen haben, denn das kriegen unsere Gäste schon gebacken.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild001

Die Cittaslow Hersbruck scheut wieder keine Mühen die regionalen Wirtschaftskreisläufe zu stärken und so  ist ein beeindruckendes Angebot heimischer Gewerbetreibender vom Auto- über den Biergarten bis zur Baumschule vertreten.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild003  An unserem Stand im Zelt geht es an der gemeinsam mit Ute Plank  „kunstvoll neu gestalteten Küche“ wieder ganz viel ums Kochen.

Gleich nach der Begrüßung am Samstag um 11:00 sind die Miniköche und Hans Peter Eberhard vom Grünen Baum Kühnhofen zu Gast und servieren köstliche Kleinigkeiten.

Dr. Ulrich Maly und Robert Ilg am Sa. um 12:30

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild005Um 12:30 kommt Dr Ulrich Maly, der beruflich zwar Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg ist,  sich aber dennoch mit Kochen und und unseren Massivholzküchen hervorragend auskennt. Er kocht zusammen mit uns und dem Hersbrucker Bürgermeister Robert Ilg lauwarmen Spargelsalat mit Heimat auf´m Teller Saibling.

Fernsehköchin Diana Burkel am Sa. 15 Uhr

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild006

Um 15 Uhr drehen wir live mit der Fernsehköchin Diana Burkel aus dem Nürnberger Würzhaus die vierte Folge unserer Kochsendung „Kocheinrichtung“ und auch da geht es der Saison entsprechend natürlich auch um den Spargel. Diana zeigt wie immer die engagiert anspruchsvolle aber dennoch schnelle und vor allem originelle Küche und hat mit ihrer Sendung schon viele Kochmuffel bekehrt.

Der gesunde Schlaf dank Ute Danzer

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild010

Direkt gegenüber hat Ute Danzer ihren Stand mit den Bettsystemen von Pro Natura, mit denen sie als kompetente Sportlehrerin und Rückenschulleiterin seit 24 Jahren Erfahrungen sammelt, von denen ihre Kunden profitieren können. Lassen Sie sich die besonderen Möglichkeiten der Einstellbarkeit des Bettsystems zeigen, Sie werden von der Wirkung überrascht sein.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild011

Aber natürlich haben wir auch die bequemen Relaxsessel und Sofas von Jori mit dabei, wie für alle Produkte können wir auch hier Messesonderangebote bieten.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild002

Immer wieder zeigen auch die Turnkinder des TV-Hersbruck mit Anita Stötzner und die Tänzerinnen der Tanzschule Tanzimpuls von Larissa Kühnhakl ihr Können.

Sonntag: Sous Vide Papst und Buchautor Hubertus Tzschirner

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild008

Am Sonntag ist den ganzen Tag der in Insiderkreisen als Sous Vide Papst bekannte Hubertus Tzirschner bei uns zu Gast.  Mit Ihm zeigen wir die Vorteile des Vakuumierens mit den Kammervakuumieren von Komet bei der Haltbarmachung von Lebensmitteln aber vor allem natürlich beim Garen im Vakuum.  Dazu hat der Buchautor jede Menge köstliche Beispiele dabei und beantwortet alle Fragen zum Sous Vide Garen, das wir selbst meist in den Dampfgarern von Miele machen.   Die eigentlichen Kochshows sind am Sonntag um 11:30 und um 15 Uhr, dazwischen steht Hubertus allen Menschen mit Fragen zum Kochen und wir selbst zu allen Fragen zu den Massivholzküchen zur Verfügung.

Am Sonntag um 17 Uhr organisiert unser Mitkoch und Hauptsponsor der Lebensmittel, Alexander Hertel vom Versicherungsbüro Hertel und Wagner  die Verlosung des Gewinnspiels.  Ihm, der Stadt Hersbruck und der Bürgerbräu Hersbruck danken wir ganz herzlich für die schöne Zusammenarbeit in der Cittaslow.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild007

Also besuchen Sie uns am Samstag den 9. und Sonntag den 10. Mai in Hersbruck am Plärrer, wir freuen uns auf Ihren Besuch und das Gläschen köstlichen Schaumweines (www.wein-rothe.de), das wir gemeinsam genießen werden.

GewerbeschauEinladung15.MTS.Standbild012

Möbelmesse in Köln Teil 5: Joka, Pro Natura und die Boxspringbetten auf der IMM Cologne

Möbelmesse15__0041

Joka Geschäftsführerin Mag. Anna Kapsamer erklärt das neue Konzept der bewährten Chaiselongue mit Schlaffunktion

Am zweiten Tag unseres Möbelmessebesuchs besuchten wir gleich Joka, die Mutter der Marke Pro Natura und die Superspezialistin für Boxspringbetten und Schlafsofas. Durch die Pro Natura Tochter inspiriert, orientiert sich Joka auch in der Mutterfirma mehr am Naturgedanken. So gibt es bereits Boxspringbetten, die mit Dreischicht-Massivholzplatten und zertifizierten KbA-Stoff gefertigt wurden und die nette Chaiselongue mit Bettkasten hat ein Gestell aus massiver Buche, leider aber noch einen beschichteten Bettkastenboden, den man gegen vernünftiges Sperrholz austauschen sollte.

Möbelmesse15__0039

Praktisch, wenn die Chaiselongue gleichzeitig ein Gästebett ist
Möbelmesse15__0052

Schicker Bettkasten unter Chaiselongue mit Schlafmöglichkeit

Überhaupt finden wir die Entwicklungen bei Joka seit dem harmonischen Einstieg der Inhabertochter sehr vielversprechend. Ein Firmenkauf wie der von Pro Natura birgt für die Marke und Mutter einige Fallstricke, aber auch wir werden uns als Pro Natura Händler der ersten Tage bei den anstehenden Treffen daran beteiligen, alle zu umgehen und gemeinsam mit Joka auch für die nächsten Jahrzehnte eine perfekte Schlaflösung für unsere Kunden zu bieten.

Das BoxspringbettMöbelmesse15__0054

Joka ist einer der größten europäischen Hersteller von Boxspringbetten, was uns in die angenehme Lage versetzt, auch den Kunden ein vernünftiges Bett zu liefern, die sich für die Naturphilosophie von Pro Natura nicht begeistern können, was häufig Hoteliers sind. Umso wichtiger ist es für uns, auch auf diesem Gebiet Fachwissen zu sammeln, denn wie bei allen Bettentrends vom Wasserbett bis zum Boxspring gibt es eher vernünftige und unvernünftige Angebote. Möbelmesse15__0074Wir sehen unsere Aufgabe in der Suche nach der besten Lösung für unsere Kunden und sind froh, dass wir sogar Boxspringwünsche erfüllen können.

Neues Schlafsofa mit Bettkasten

Wir sind ja ziemlich glücklich, dass die genialen Schlafsofas von Joka häufig eine eigene Matratze und Lattenrost beinhalten. Aus deren Erfahrung ist aber für manche Kunden, die das Bett nur selten nutzen wollen, ein Bettkasten angenehmer, weshalb Joka hier ein neues Modell vorstellte.  Die raffinierte Konstruktion wird im Video gezeigt:

Auf jeden Fall finden wir bei jedem Besuch mehr Produkte der Firma Joka, die auch für unsere Kunden interessant werden könnten.

Relaxsessel mit Aufstehhilfe

Bisher mussten wir auf die Frage, ob wir auch Relaxsessel mit Aufstehhilfe haben leider mit „Nein“ antworten, denn das ließ sich bisher mit Design kaum vereinen. Aber jetzt könnten wir auch dieses Problem durchaus ästhetisch lösen, und zwar so, wie es auf dem Video zu sehen ist:

Für größere Menschen fährt der Sessel noch deutlich höher hoch und es gibt ihn natürlich in allen Farben und Ausführungen, bis hin zur Sitzheizung.

Schicke Weinregale

Ausgesprochen hübsch fanden wir auch die Weinregale aus Metall und Eiche mit Weinkisten.

Möbelmesse15__0338Die Möbelmesse 2015 war für uns – wohl durch den zweitägigen Aufenthalt – ausgesprochen informativ und inspirierend. Mit neuen Ideen können wir jetzt im Kundengespräch das beste für deren Grundrisse entwickeln. Und das Regal für Highheels empfanden wir als die lustigste Idee:

Möbelmesse15__0110

Die Artikel über die Möbelmesse 2015

Teil 1 über die beiden Tage

Teil 2 als kurze Pressemeldung über die „German Gemütlichkeit“

Teil 3 über den Besuch bei Miele

Teil 4 über unseren Besuch bei Jori

Teil 5 über Boxspringbetten, Joka Schlafsofas und einen Relaxsessel mit Aufstehhilfe

 

Möbelmesse in Köln Teil 4: Polstermöbel von Jori auf der IMM Cologne 2015

Möbelmesse15__0175

Das neue Linea Sofa von Jori hat eine verstellbare Rückenlehne

Verstellbare Rückenlehne bei unserem Partner Jori

Im letzten Bericht über die Möbelmesse 2015 erzählten wir von Miele, jetzt sind mal die Polstermöbel  an der Reihe. Dass wir schon einige Jahre (über 20!) mit Jori zusammenarbeiten, kann man den Fotos ansehen und so ist die Messe immer auch ein Besuch bei Freunden.

Möbelmesse15__0154

Ein gutes Verhältnis zu Geschäftspartnern, macht die Arbeit viel angenehmer

Und man freut sich einfach, wenn diese von ihren Zukunftsplanungen erzählen und das zeigen, was sie gerade neu entwickelt haben. Wobei wir diesmal sehr schnell waren, denn das neueste Sofa Linea stand zu dieser Zeit bereits in unserer Ausstellung, weil wir Wolfgang Schön – unserem Mann bei Jori -  vertrauen und das Sofa als Austausch gegen ein verkauftes Ausstellungssofa anhand des Prototyps schon vorab bestellt hatten. Denn für Jori ist es das erste Sofa, das eine verstellbare Rückenlehne bietet, jetzt schauen wir mal, wie diese Technik – zusätzlich zu den verstellbaren Armlehnen – bei unseren Kunden ankommt (bisher ganz gut, aber der Favorit bleibt trotzdem Tigra). 

Model Shiva jetzt auch mit Holzgestell und frei stellbarer Chaiselongue

Möbelmesse15__0159

Jetzt kann man zwischen Chaiselongue und Sofa auch einen Tisch einbauen, oder sie sogar frei stellen – auf Wunsch sogar mit Holzgestell

Das Holzgestell finden wir klasse, nicht zuletzt, weil wir es notfalls auch selbst machen könnten, um das Sofa an unsere Möbel anzupassen.

Möbelmesse15__0161

Ute und Wolfgang versuchen den Geschäftsführer Wim Vantomme zu überzeugen, dass es die Chaiselongue auch in einer breiteren Ausführung geben muss

Nicht ganz einig waren wir uns, ob es wirklich Sinn macht, eine Chaiselongue vom Sofa zu trennen, aber gottseidank können das unsere Kunden für sich selbst entscheiden. Auf jeden Fall ergab das Probesitzen, dass Jori auch noch eine breitere Chaiselongue anbieten sollte, um auch zwei weniger schlanken Menschen ausreichend Platz zu bieten.

Ausgesprochen trendig präsentierte Jori auch die vor rund 10 Jahren eingeführten kunterbunten Samtstoffe, die die Firma Breetz bekannt gemacht haben. Jetzt sind die Außenseiter also im Mainstream angekommen und jeder Hersteller hat auch ein wenig buntes Samt am Stand.

ShivaHolzSamt

Der Drehsessel Ice Cube in Samt

Neues Zubehör

 

Frisierkommode

Die Frisierkommode ist ein Trend der Möbelmesse 2015

Nicht alles hat uns begeistert. Ob die neue Leuchtenkollektion wirklich Sinn macht, weiß ich nicht. Einerseits hat es einen gewissen Charme, die Leuchte im gleichen Leder wie das Sofa zu beziehen, andererseits neige ich selbst eher zu zurückhaltenden Beleuchtungstechniken und -formen. Und natürlich durfte auch am Jori Stand die obligatorische Frisierkommode nicht fehlen. Bis dieser Trend in Franken ankommt, wird es wohl noch ein wenig dauern.  

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Alle Artikel über Jori im Nachhaltigkeitsblog

Die Artikel über die Möbelmesse 2015

Teil 1 über die beiden Tage

Teil 2 als kurze Pressemeldung über die "German Gemütlichkeit"

Teil 3 über den Besuch bei Miele

Teil 4 über unseren Besuch bei Jori

Teil 5 über Boxspringbetten, Joka Schlafsofas und einen Relaxsessel mit Aufstehhilfe

IMM 2015 Cologne oder die Möbelmesse in Köln Teil 3: Der neue Miele Dampfgarer mit Mikrowelle

Möbelmesse15__0320

Moderierte Kochshow mit Tafelkünstlerin Bettina Seitz

Alle Miele-Mitarbeiter hatten schon vor der Möbelmesse, bzw. der Living-Kitchen stolz berichtet, dass Miele eine Weltneuheit auf den Markt bringen wird. Wie immer musste am Messestand erstmal das Namensschild ausgedruckt werden, ohne das man den Stand gar nicht betreten darf. Das ist – als Händler – sogar sehr angenehm, denn ohne diese Maßnahmen wäre es noch voller.

Die Neuheiten bei Miele

Möbelmesse15__0201

Viele neue Griffvarianten ermöglichen die individuelle Anpassung an das Küchendesign – wer Gold mag, soll Gold bekommen

Trafen dann unseren Miele Partner Roman Frank, der per Funk von unserem Kommen unterrichtet wurde an der Kaffeebar und machten uns auf die Neuheiten Tour. Einige neue Dunstabzugshauben (sogar sehr preiswerter Natur) und neue Backofengriffe zum Austauschen mit eher seltsamen Dekor wie zum Beispiel Gold waren der Einstieg, aber dann kam eben jene Weltneuheit: ein Dampfgarer mit eingebauter Mikrowelle.

Möbelmesse15__0327

Bettina Seitz bereitete köstliche chinesische Teigtaschen (Jiaotzi) zu und erklärte zusammen mit der Moderatorin die Vorteile des Combigerätes Dampfgarer-Mikro

Der neue Dampfgarer mit Mikrowelle

Auch wenn in unseren Küchen fast nie eine Mikrowelle gesehen wird, haben wir uns viel Zeit genommen und uns das Gerät nicht nur selbst angeschaut, sondern auch die Kochshow damit verfolgt. Denn wenn wir mit Kunden Geräte diskutieren, ist es unsere Aufgabe die Vor- und Nachteile zum Beispiel der unterschiedlichen Dampfgarer zu schildern und die Kunden setzen dann ihre Prioritäten.

2015-002_foto-2_jpg

Der neue Miele Dampfgarer mit Mikrowelle hat rechts eine schmale Wasserschublade

Der neue Dampfgarer hat eine Wasserschublade, die den Wasservorrat für 90 Minuten beinhaltet, das ist nicht sehr viel, dafür wurde der Garraum vergrößert (40 Liter). Allerdings ist er nicht ganz so groß, wie bei den Combi-Dapfgarern (48 Liter), die zusätzliche Backofenfunktionen haben und die es auch mit Festwasseranschluss gibt. Diese sind zum Beispiel die absoluten Weltmeister beim Brotbacken, während unser Druckdampfgarer (19 Liter) der Weltmeister der Geschwindigkeit ist, weil er Kraftstromanschluß hat und bei 120 Grad die "normale" Garzeit halbiert. Alle Dampfgarer sind auch zum Sous Vide Garen (Garen im Vacuum geeignet), allerdings muss man sich fragen, ob man bei den langen Garzeiten von bis zu 72 Stunden ständig Wasser nachfüllen möchte, was einem nur die beiden Geräte mit Festwasseranschluss (Druckdampfgarer und Combidampfgarer) abnehmen. Der neue Garer mit Mikrowellenkombi ist auf jeden Fall der einzige mit Popcorntaste, ein Automatikprogramm, dass auf Knopfdruck mittels Mikrowelle Popcorn herstellen kann (was wir aber lieber so machen). Es ist außerdem das einzige Gerät, das ein Sondermaß bei den Garbehältern benötigt, die "normalen" Gastronormbehälter passen nur mit Tricksen rein und der größe fasst nur 3,6 Liter, was für Gulasch ein wenig sparsam ist. (Noch mehr Details zum neuen Dampfgarer auf der Miele-Seite.) Achja, noch was wichtiges: das Gerät kostet 3599.- Euro.

Etwas enttäuschend war, dass es den Druckdampfgarer immernochnicht in allen Farben gibt. Das ist ob seiner Stückzahlen vielleicht nachvollziehbar, aber trotzdem schade, weil wir ob der Begeisterung unserer Kunden für Druckdampfgarer kaum Küchen in den neuen Farben havannabraun und weiß anbieten können.

Die Kochshow

Möbelmesse15__0313

Die "Live-Schaltung" nach China war ganz witzig gemacht

Neidvoll beobachteten wir die Kochshow, die mit Livekamera, Riesenleinwand und (gefakten) Liveschaltungen nach China keine Kosten und Mühen scheut. Sogar die Dialoge waren einstudiert, was einerseits professionall, andererseit nicht wahnsinnig authentisch wirkte. Auf jeden Fall ist die Köchin Bettina Seitz nicht nur als Tafelkünstlerin für Miele aktiv, sondern auch Slow Food Förderer, Kochschulenleiterin und Biofan, also eine tolle Frau, die übrigens auch köstlich gekocht hat. Auch die attraktive Moderatorin gab sehr engagiert ihr Bestes, deswegen waren wir erstaunt – als ebenfalls leidgeprüfte Moderatoren und Showköche – dass trotz des Fachpublikums und der aufwändigen und sympathischen Präsentation gar nicht so viele Menschen zuhören wollten. Das versöhnte uns wieder mit unseren eigenen Kochshows, die auch nicht immer die Massen anziehen, aber ganz häufig die Richtigen, nämlich die, die sich wirklich für Kochen und Massivholzküchen interessieren.  

Die neuen Range Cooker

 

Möbelmesse15__0382

Was für ein beeindruckendes Gerät

In Amerika hat Miele diese Riesenteile schon im Programm, für Deutschland sollte auf der Messe getestet werden, ob es einen Markt dafür gibt. Kombinationen mit zwei Backöfen – einer davon mit Mikrowelle – und Wärmeschublade sind im Gespräch und vielleicht noch zwei andere auch mit dem Combi-Dampfgarer. Die klappbare Bedienblende macht das Tippen im Stehen bequemer, aber das Bücken, dass wir mit den Backofenhochschränken endlich abgeschafft haben, ist der Preis der tollen Optik. Und meist wird man damit wohl auch an der Wand kochen, auch wenn wir dank Einzelanfertigung das 122 cm breite Gerät auch in eine Kochinsel integrieren könnten. Es wird wohl rund 12 000 Euro kosten, eine Summe, die mit Tellerwärmer, Top-Backofen und Dampfgarer und Induktionskochfeld mit Tepan Yaki auch ungefähr zusammenkäme, aber – nach unserer Meinung – eben ergonomischer zu positionieren wäre.

Der Stromausfall und das Abendprogramm

Möbelmesse15__0331Wir waren ja am ersten Tag auf der Messe, da fiel im am 1000 Quadratmetergroßen Messestand im integrierten – wunderbar gestalteten – Restaurant der Strom aus, was es sehr gemütlich machte, das flying Buffet zwar zum Absturz brachte, aber die Getränke gingen ja trotzdem noch. Erst als Herr Zinkann selbst (Urenkel des Firmengründers und Kompagnon von Herrn Miele) selbst nach hinten verschwand, kamen etwas hektische Handwerker, die das offensichtlich nicht ganz kleine Problem auch lösen konnten.

Die zur Beleuchtung und Dekoration aufgabuten Küchlschränke waren übrigens perfekt und einheitlich dekoriert, wir haben die Anzahl von Flaschen und Gläsern kontrolliert und waren wirklich beeindruckt.

IMG-20150119-WA0003

Das Foto lügt, es war nicht ermüdend, sondern ein sehr unterhaltsamer Abend unter Kollegen und Miele-Mitarbeitern – Die Kühlschränke waren akribisch dekoriert
Möbelmesse15__0364

Eine schöne Idee war auch die Currywurst in einem Pappteller aus Porzellan und einem Picker aus Metall

Schon im Vorfeld hatte man uns für das Abendprogramm eingeladen und aus dem "mal kurz vorbeischauen" wurde dann ein toller Abend der bis 22 Uhr dauerte.

Die etwas tiefergehenden Gespräche mit Miele-Mitarbeitern und Kollegen, das feine Essen und vor allem die hervorragende Live-Musik von Maria Blatz und Thomas Keller  machten das neudeutsch als "chillen" beschriebene "ausklingen lassen" wirklich zum tollen Erlebnis.

 

Möbelmesse15__0371

Schick: Sorbetto, zu dem auf Wunsch ein Glas Secco zu Aufgießen serviert wurde

 

Möbelmesse15__0375

Maria Blatz und Tom Keller begeisterten mit einfühlsamen Balladen

Auch wenn auf dem Foto weiter oben schon einige müde wurden, wir haben den Abend sehr genossen und erinnern uns mit der gekauften CD von Maria und Tom sehr gerne daran. Hören Sie mal rein, es war die perfekte Wahl als Begleitmusik mit ausreichend Pausen, aber ein Konzert in Unterkrumbach wäre vielleicht auch mal schön. 

Möbelmesse15__0383

Roman Frank von Miele und Ute Danzer von den Möbelmachern auf dem Heimweg nach einem wunderbaren Abend bei Miele

Es ist uns nicht unbekannt, dass andere Gerätehersteller auch schöne Backöfen machen, aber es gibt zusätzlich zum perfekten Produkt noch mehr Gründe, die für Miele sprechen:

  • Es ist der einzige große Hersteller, der sich mit Recht Familienbetrieb nennt
  • Es ist der einzige, der fast ausschließlich in Deutschland fertigt
  • Es ist der, der den deutschen Nachhaltigkeitspreis gewonnen hat
  • Es ist der mit dem besten Kundendienst (was ganz viele Vergleichstest belegen)
  • Es ist der Hersteller, der ein faires Marketing für Kunden und Händler betreibt
  • Es ist der Hersteller, bei dem man überall auf angenehme Menschen trifft

Trotzdem arbeiten wir im Sinne der größeren Auswahl natürlich auch mit anderen feinen Herstellern, wie zum Beispiel Jaksch bei den Kochfeldern mit Tepan Yaki, Gutman bei den Dunstabzugshauben und Komet bei den Einbauvakuumierern. 

Nach dem schicken Meile Abend fuhren wir in das ausgesprochen empfehlenswerte Hotel  "Begardenhof",  wo wir glatt verschlafen haben. 

++++++++++++++++++++++++

Die Artikel über die Möbelmesse 2015

Teil 1 über die beiden Tage

Teil 2 als kurze Pressemeldung über die "German Gemütlichkeit"

Teil 3 über den Besuch bei Miele

Teil 4 über unseren Besuch bei Jori

Teil 5 über Boxspringbetten, Joka Schlafsofas und einen Relaxsessel mit Aufstehhilfe