Kategorie-Archiv: Pro Natura

Der 21. Juni ist Sommeranfang, Tag des Schlafes und Feiertag für Pro Natura Bettsysteme

BettAustellungEstherRotI (101)Ausschnitt

In der Tat ist die Nacht des 21. Junis dank der Sonnenwende die kürzeste des Jahres,  und damit Grund genug sich um den gesunden Schlaf zu kümmern, von dem viele von uns zu wenig und vor allem in zu schlechter Qualität abbekommen. Leider ist der in einigen Online-Kalendern immer noch als „offizieller Tag des Schlafes“  im Jahr 2004  eingeschlafen, was ihn nicht weniger wichtig macht.

SchlafziMüller_0007

Er wurde 1999 von engagierten Menschen  als Verein gegründet (die immer noch lesenswerte Satzung finden sie hier – aber nach fünf Jahren schlief er mangels Sponsoren wieder ein). Das kann uns total egal sein, denn auf jenen  seltsamen Kalendern überlebt er  sogar mit dem aktuellem Datum (sollte ich mich täuschen, bitte ich um Nachricht und nehme alles zurück) . Lustigerweise trifft er genau auf unsere Werkstatt-Tage am kommenden Wochenende, in deren Rahmen wir bis zu zehn Prozent Hausmessenachlass auf alle Bettsysteme anbieten können. Hier ist die Homepage von Pro Natura

SchlafziMüller_0013

Ute Danzer hat als Sport- und Rückenschullehrerin in diesem sensiblem Bereich des Lebens schon so viele Erfahrungen mit hunderten von Kunden und unserem Matratzenpartner Pro Natura sammeln dürfen , dass ihre Schlafberatung  schon vielen Menschen jenen gesunden Schlaf brachte, der am Tag des Schlafes von den Gründern im Jahr 2004 das letzte Mal glaubwürdig begründet wurde.

SchlafziHeckelSina15__0043

Offengestanden brauchen wir diesen ein wenig  wissenschaftlich oder nahezu esoterischen Background auch nicht, denn fachlich ergonomische Kompetenz, jahrelange Erfahrung und natürlich mit Pro Natura das beste individuell einstellbare Produkt genügen, um den Tag des Schlafes 2017  für unsere Kunden spannend  zu machen.  Nicht zuletzt, weil es während der Werkstatt-Tage bis zum 8. Juli bis zu 10 Prozent Nachlass auf alle Bettsysteme gibt.

+++++++++++++++++++++++

SchlafziDanzerWeihnachtWEB

Alle Blogartikel zu Pro Natura Themen

Die nicht ganz neue Pressemeldung spiegelt immernoch unsere Schlafphilosophie:
Der Tag des Schlafes wird am 21. Juni 2017 begangen. Die Initiative wurde 1999 von Ulrich Zipper und Jan-Hendrik Pauls ins Leben gerufen, um auf die gesundheitliche Bedeutung eines erholsamen Schlafes aufmerksam zu machen. Grund war das Informationsdefizit zum Thema in der Öffentlichkeit. Der Tag des Schlafes wurde erstmals im Jahr 2000 veranstaltet und 2004 wurde der gemeinnützige Verein „Tag des Schlafes e. V.“ gegründet.Begangen wird der Tag des Schlafes wie folgt: An diesem Tag, der übrigens der längste Tag des Jahres ist und damit die kürzeste Nacht aufweist, nimmt man sich ausreichend Zeit zum Schlafen. Der Körper wird darüber sehr dankbar sein, da er nicht nur Erholung, sondern auch ausreichend Zeit zum Träumen findet. Dieses nächtliche Kopfkino ist sehr wichtig, um Erlebnisse und Gefühle zu verarbeiten und zu festigen. Aber auch Probleme, Ängste und Sorgen können im Schlaf in entlastende Bilder und Symbole umgewandelt und damit verarbeitet werden.Als Schlaf wird ein Zustand bezeichnet der durch äußere Ruhe charakterisiert ist. Dabei hat der Schlaf folgende Auswirkungen auf den menschlichen Körper: Die Atmung verlangsamt sich, wird tiefer und gleichmäßiger. Auch der Puls passt sich an und wird langsamer, wodurch der Blutdruck sinkt. Bei längerem Schlafen sinkt die Körpertemperatur und es wird nur ein Bruchteil der Energie verbraucht, die der Körper im Wachzustand benötigt.Unzureichender oder nicht erholsamer Schlaf kann zu extremer Reizbarkeit und Ungeduld führen. Aber auch die Leistungsfähigkeit leidet unter dem Schlafmangel. Es kann in kurzzeitige und langfristige Folgen des Schlafmangels unterschieden werden. Zu ersteren zählen etwa Stimmungsschwankungen und Störungen des Kurzzeitgedächtnisses sowie der Selbstorganisation. Langzeitfolgen können unter anderem Übergewicht, Infektanfälligkeit, ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und frühzeitige Alterung sein. Es gibt also viele Gründe, den Tag des Schlafes mehrmals im Jahr zu feiern. Der Text „Tag des Schlafes“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Pro Natura Tagung am Attersee zeigt wo´s mit unseren Bettsystemen lang geht

LuiseSchiffAtterseeFöttinger

Mindestens alle zwei Jahre treffen wir uns mit der Geschäfts- und Vertriebsleitung und rund 15 Händlerkollegen der Marke Pro Natura, die seit 1990 unser Partner für ergonomische und natürliche Bettsysteme ist. Die Firmengeschichte ist durchaus spannend, denn der Gründer Max Atzinger verkaufte die Firma 2004 an den großen Kollegen Fehrer, der sie 2013 wiederum an Familie Kapsamer – Inhaber der bekannten Polstermöbel- und Matratzenmarke Joka – weitergab.

P1002492
Anna Kapsamer war trotz süßem Babys durchgehend dabei, ihre Mutter machte es dankenswerterweise möglich

Dort nahm sich dann bald Tochter Anna als Geschäftsleiterin und Gerhard Ausserhuber als Vertriebschef der Philosophie und den Produkten an.

P1002495
Gerhard Ausserhuber im ständigen Einsatz

Zwar sind wir Möbelmacher als älteste Händler der Dinosaurier in der Pro Naturagang, aber es gibt noch einige Kollegen, die schon fast so lange dabei sind und zusammen mit den regelmäßigen Besuchern der Tagungen hat sich Pro Natura von Anfang an zur Familie entwickelt, wobei auch viele Freundschaften entstanden sind.

P1002504
Wenn aus Lieferanten und Kollegen Freunde werden …

Die Frage, ob die neuen Inhaber  das zu schätzen wissen werden, hat sich spätestens in diesen Tagen erübrigt, denn die Offenheit und Herzlichkeit mit der alle Themen bei den Diskussionen angegangen wurden,  zeigt eine tiefe Verbundenheit mit der Idee des gesunden Schlafens. Den letzten Beweis dafür lieferte Johann Kapsamer, als er nach der Betriebsbesichtigung auf den Hinweis, dass der Pro Natura Bereich im Vergleich zur Gesamtgröße des Betriebs doch recht klein sei, erwiderte: „Im Verhältnis zum menschlichen Körper nimmt das Herz ja auch nur einen vergleichsweise geringen Platz ein.“ 

JohannKapsamer
Johann Kapsamer kurz nach seiner umwerfenden Aussage vom „kleinen Herz im großen Körper“

Anreise Sonntag Mittag

P1002435
Dreamteam Ramona Hofstadler, bester Innendienst ever von Pro Natura, Kollegin Tanja Heumeier und Werbefachfrau Conny Felice am Nostalgieschiff von Herrn Föttinger

In diesem Jahr waren wir direkt am Attersee im liebenswürdig geführten Hotel Föttinger, von dem aus uns der Senior gleich nach der Ankunft und dem Mittagssnack eine interessante Schiffsrundfahrt mit seinem 100 Jahre altem Holzschiff „Liese“ vom Königssee einlud, während der er fast zu jedem Haus am See eine spannende Geschichte zu erzählen wusste.

P1002444
Die im Taxi konnten wir nicht fotografieren, wir sind gelaufen …

Danach ließen sich die meisten zum Feldbauernhof hochfahren, tapfere wanderten natürlich auf steilen Pfaden und genossen anschließend die großzügigen Hängematten, bevor Eigentümer Christian eine ausgesprochen ausführliche Entstehungs- und Philosophiebeschreibung bar jeder falscher Bescheidenheit vortrug.

P1002453
Die Hängematten waren die Belohnung fürs Laufen …

Den ersten Abend und den ersten Tag verbrachten wir auf diesem durchaus originellen Eventbauernhof mit regionaler Ausrichtung und handwerklich interessant verwirklichter Eventhalle. Als gastronomische Neueinsteiger gab sich das Team Mühe und wir fanden beeindruckende regionale Grill-Fleischberge, vor allem die Vegetarier aber auch Verbesserungspotential.

P1002459
Eiweiß

Der Ausklang mit grünem Veltliner wurde dann an der Hotelbar am See beim sogenannten „Fluchtachterl“ zelebriert, einem Kosewort für das letzte kleine Glas Wein, das man erstaunlicherweise auch öfter bestellen kann.

Der Montag

P1002463
Attersee um 6:30 mit 17.8 Grad

Ob der 17,8 Grad Seetemperatur gab es tags darauf vor Sieben ein nur kurzes Schwimmen von wenigen Teilnehmern vor dem absolut empfehlenswerten Frühstücksbuffet im Hotel Föttinger und der Vormittag verging wie im Flug aufgrund der ausführlichen Vorstellungsrunde, von der man auch nach fast 30 Jahren immernoch neue Denkanstöße mitnimmt. Denn die Händler zwischen Bielefeld, der Schweiz, Liechtenstein, Bayern und natürlich Franken haben sehr unterschiedliche Betriebe und Auffassungen von Marketing, Ausstellungsgestaltung und Kundenberatung und vermutlich macht diese Vielfalt zwischen DinA6 Handzettel („Auf den passt alles drauf!“) und 52 Seiten Möbelmacher-Kalender die Diskussionen so spannend. Für die einen ist ein sündhaft teurer digitaler „Wirbelscanner“ eine interessante Hilfe für das Verkaufspersonal, die anderen sehen darin sinnbefreiten Schnickschnack, der die Inkompetenz der Verkäufer kaschieren soll. Und beide Positionen lassen sich gut argumentieren.

Geheime Gruppe auf Facebook

P1002460
Geheime Facebookgruppe im Nachhaltigkeitsblog ganz öffentlich …

Interessant war auch, dass die bei der letzten Tagung beschlossene Einführung eines internen Diskussionsforums im Internet selten genutzt wurde, jetzt wurde nur wenige Minuten nach dem neuen Beschluss per Mobiltelefon eine geheime Facebookgruppe gegründet, die diese Aufgabe bereits übernommen hat. Aber bekanntlicherweise ist es ja nie eine Frage des Mediums, sondern immer eine der Menschen und derer Kommunikation, also bleibt abzuwarten, ob mit Facebook alles besser wird.

Manuel Krautgartner als bekannter Referent

ManuelKrautgartner
Links oben: „Mach Dir nicht zu viele Gedanken“

Um 16 Uhr erzählte der nahtoderfahrene Manuel Krautgartner zum Thema „Am Ende zählt kein Umsatz“ über seinen Sprung von der Klinge bei einem Autounfall und warb damit für einen wertschätzenden Umgang mit allen, sich selbst und vor allem seiner Zukunft. Nicht zuletzt wegen seines sympathischen Auftretens, der Motivation zu mehr Mut zu neuen Wegen und den Gitarreneinlagen begeisterte er nahezu alle Teilnehmer. Nur einer fragte sich insgeheim,  wie Referenten mit Sterbeknowhow und ausgesprochen professionell kommunizierten „Scheiß di net oh“ (frei übersetzt vielleicht „Mach Dir nicht zu viele Gedanken“) so viele Zuhörer zufrieden machen können?

TanjaUteIngridRamona
Engagierte Beraterinnen für den gesunden Schlaf beim Abstieg nach dem Abendessen

Besonders beeindruckend waren Manuels Gewittereffekte während des Vortrags – einige Menschen glauben ja nicht mehr an Zufälle –  weshalb das Abendessen ob der Nässe außerhalb, dann in der Eventhalle serviert wurde. Passend dazu wählten dann viele Teilnehmer einen langen Verdauungsspaziergang zum See, wo noch das Komponierhäuschen von Gustav Mahler am Gelände der Familie Föttiger besichtigt werden konnte – und da geht sogar die Musik an, wenn man reingeht.

GustavMahlerKomponierhäußchen
Wenn man die Tür öffnet, hört man Gustav Mahler, was eher technischen denn transzendentalem Ursprungs ist

Wenn man sich in diesen 8 Quadratmetern vor einem Flügel so ein gerade erst erlebtes Gewitter vorstellt, kann man nachvollziehen, wie Mahler zu seiner Art von Musik kam.

Der Dienstag

DSC08310
Mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit hat diese Dame Ihr Bettsystem konfektioniert

 

DSC08317
Gerhard erklärt die Arbeitsabläufe im Werk

Am Dienstag Morgen stand die Betriebsbesichtigung bei Joka – insbesondere die Pro Naturafertigung an – bei der wir das Stecken der Lamellen, das Füllen der Matratzen und das gesamte Gelände wieder einmal erleben durften, diesmal schon deutlich besser organisiert, als beim letzten Besuch kurz nach der Übernahme.

ElektrorahmenPRoNAturaneu
Der neue elektrisch verstellbare Einlegerahmen ist eine echte Verbesserung zum Vorgängermodell

Ganz zum Schluss gab es dann doch noch eine technische Neuerung, nämlich den neuen elektrisch verstellbaren Einlegerahmen, der deutlich weniger Platz unter und im Bett braucht und deshalb ein echter Problemlöser ist

Die Abschlussbesprechung brachte noch mal fast glückselige  Stimmung und nach dem gemeinsamen Mittagessen machten sich alle hochmotiviert auf den Heimweg. Und zwar in der Hoffnung, die in diesen Tagen selbst gesteckten Ziele auch möglichst bald erreichen zu können. Nachdem die Möbelmacher seit 1991 nur mit einem einzigen Matratzenhersteller zusammenarbeiten, größere Möbelhäuser derer aber gar viele führen, war das große Lob der „Big Player“ für die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Händlern bei Pro Natura maßgeblich.

UteherwigAttersee
Ute und herwig huldigen aller Beteiligten

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Kapsamer, Gerhard Ausserhuber, Ramona Hofstadler, Ludwig Völk, Conny Felice, Hans-Georg Schmitt, Thomas Skoff und Bianca Loipetsberger von Pro Natura und bei allen teilnehmenden Kollegen und Freunden für die inspirierenden Tage.

+++++++++++++++++

Pro Natura auf der Möbelmacher-Homepage
Die Pro Natura Homepage
Alle Pro Natura Artikel im Nachhaltigkeitsblog

 

 

 

 

 

 

 

 

Hostessen in bequemen Schuhen, gute Betten und Polstermöbel – Möbelmesse Köln IMM Teil 2

DSC07325

Am zweiten Tag unseres Möbelmessebesuchs wollten wir uns gleich den Newcommer im Bettensegment „Birkenstock“ anschauen, der ja ob seines ergonomischen Fußbettes – beim Schreiben dieses Artikels trage ich Birkenstock – durchaus auch für Betten prädestiniert  wäre, wenn er auch hier auf echte Naturmaterialien setzen würde. Auf Utes Wunsch des Probeliegens war das Team  irgendwie nicht wirklich eingestellt, denn sie wollten die zugekauften Betten von dem österreichischen Premiumhersteller „Ada“ eher via perfekter Dekoration und viel Personal verkaufen. Die ausgesprochen sensibel als Hostessen ausgewählten Naturschönheiten schätzten den Luxus, nicht in Highheels sondern in Birkenstocks arbeiten zu dürfen und sie begleiteten engagiert den Versuch einer altbekannten Schuhmarke im Bettensegment Fuß zu fassen.

DSC07329

Ein blitzartiger Umbau nach dem Probeliegen machte den Weg für neue, weniger ergonomieinteressierte Gäste und Fotos mit den Geschäftsführern frei. DSC07333 Für uns ist die Naturphilosophie und die perfekt einstellbare Ergonomie unserer Pro Natura Bettsysteme nach wie vor die bessere Wahl. Aber die wirklich beeindruckende Firma Birkenstock macht ein tolles Marketing und vielleicht gelingt es ja im postfaktischen Zeitalter nur mit irgend einem eingeführten Namen irgend etwas völlig anderes zu verkaufen.

DSC07420

Apropos Pro Natura: die nervten etwas mit einem Auftritt bei Ökocontrol außerhalb des Messegeländes, weil es viel Zeit kostete und auch nicht so wahnsinnig spannend war. Zwar schätzen wir die vielen beteiligten und befreundeten Ökomarken ausgesprochen, haben aber – wegen unserer eigenen Fertigung – nur Pro Natura davon im Programm.  Trotzdem war der Austausch mit dem anderen Pro Natura Dinosaurier Ludwig Völk und vielen anderen langjährigen Freunden der kleinen Ökoszene wieder bereichernd, aber im nächsten Jahr bitte wieder auf dem Messegelände, denn da ist dann auch wieder Platz, weil die Küchenmesse nur alle zwei Jahre stattfindet.

DSC07372

Unser Polstermöbelhersteller Jori aus Belgien passt eigentlich nicht wirklich zu unserer Regionalphilosophie, aber über  25 Jahre alte Beziehungen und Freundschaften sind auch ein Faktor der Nachhaltigkeit.

DSC07364

Außer dem Gründer Julian Jorion – DSC07357 liebevoll genannt JJ (gesprochen wie JJ Cale) kennen wir keinen Mitarbeiter mehr, der länger dabei ist, als wir. Das ändert aber nichts an der Aufbruchstimmung der Jungen, die Jori mit geschicktem Platzieren von Einrichtungsinseln in eine neue Ära der Raumgestaltung mit kompetent arrangierten Farben, Stoffen und Leder bringen will. Im Rahmen unserer Möglichkeiten begleiten wir die ausgesprochen geschmackvollen Arrangements sehr gerne aber größer wird unsere Ausstellung dadurch leider auch nicht.

DSC07351

DeDSC07373n neuen Relaxsessel Rhapsody haben wir ob seines ohrenartigen Wohlfühlfaktors sofort bestellt und auch der nagelneue Esszimmerstuhl Oscarini wird bald bei uns eintreffen.  Nicht zuletzt, weil herwig mit zweitem Vornamen Oskar heißt.

DSC07376

Aber relaxen alleine genügt nicht, einige unserer Kunden tun sich mit dem Aufstehen aus diesen Sesseln schwer und deswegen sind wir sehr froh, einen ebenfalls langjährigen Lieferanten Strässle aus der Schweiz zu haben, der elegante und funktionale Aufstehsessel liefern kann. Die Komfortmöglichkeiten sieht man dem Sessel wahrlich nicht an, aber sie sind mit Bedienfeld oder externer Fernbedienung abrufbar.

DSC07306

Bei der Pro Natura Mutter Joka fanden wir ein neues Schlafsofa, das wohl in unserem Gästezimmer landen wird, denn so leicht, funktional und platzsparend, kann man kleine Gästezimmer sonst nicht einrichten. Wir freuen uns schon drauf, weil dort auch der einzige Fernseher steht und die ergonomische Qual beim Fernsehen pädagogisch durchaus sinnvoll ist, bequemer ist aber schöner.

P1002169

Angeblich ist der Trend der  Möbelmesse 2017 ein Konglomerat aus Bauhausstil und Kitsch, weil sich kein vernünftiger Mensch mehr an Vorgaben orientiert, sonder einfach einrichtet, wie er gerade Lust hat. Besser kann es sich für die Möbelmacher eigentlich nicht entwickeln, denn nur die Einzelanfertigung von Möbeln und der gesamten Einrichtung kann auf diese Strömungen hilfreich reagieren. Wir freuen uns auf jeden Fall auf jede noch so ausgefallene Idee, weil wir sie mit Begeisterung verwirklichen können.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

NL131: Lesung mit Ulrich Grober, kulinarisch begleitet von Diana Burkel, Tag des Schreiners, Elsbeerenschlafzimmer, Holz und Fleisch

Liebe Leute,

wir haben in diesem Jahr – statt Consumenta – den Kalender so bald herausgebracht, dass wir Sie noch zum Tag des Schreiners einladen konnten, deswegen hoffen wir auf viele Besucher von Freitag bis Sonntag. Für die kulinarisch gerahmte Lesung am Freitag Abend haben wir noch genügend Platz in der Werkstatt. Die Musik zum Einladungsvideo ist diesmal von Friend and Fellow, die auch schon mal bei uns aufgetreten sind.

 

Jetzt für das 2 min-Video klicken

Die Themen heute

  1. Fr. 4. Nov.: Diana Burkel kocht, Ulrich Grober liest vom Aufstieg nachhaltiger Werte
  2. Sa. 5. Nov.: Kochworkshop in neuer Küche aus Rüster
  3. So. 6. Nov.: Tag der offenen Tür, Woodspring, statt Boxspring, Möbeltesten
  4. Jori Showcar mit Generationswechsel
  5. Berlinreise mit Fotos vom Elsbeerenschlafzimmer
  6. EWS-Markt überrascht uns mit Beitrag über die Möbelmacher
  7. Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
  8. Kurznachrichten + Sessel-Special für unsere Ausstellungssessel von Jori + Das kalte Herz + Crafted Meat von Wurstsack Hendrik Haase + Junge Hotelmeisterin sucht neue Herausforderung in der Gastronomie +

Fr. 4. Nov.: Diana Burkel kocht, Ulrich Grober liest vom Aufstieg nachhaltiger Werte
Ulrich Grobers Buch „Der leise Atem der Zukunft“ wird vom Bullen der Hutangerherde kulinarisch eingerahmt 

Eine Berlinfahrt konnten wir mit einem Besuch von Ulrich Grobers Lesung bei Stratum verbinden, deswegen können wir Ihnen schon kleine Minikostproben seiner Ausführungen anbieten. Diese sind natürlich aus dem Zusammenhang gerissen, trotzdem zeigen sie, wie sorgfältig der Germanist und Publizist Grober mit den Begriffen Nachhaltigkeit, Gabe, Gier, Convivialismus, Allmende und vielen anderen umgeht und wie hilfreich dieser Umgang bei der Suche nach den richtigen Begriflichkeiten zum Thema Nachhaltigkeit ist.Diese Sorgfalt wendet auch Spitzen- und Slow Foodköchin (16 Hauben) Diana Burkel aus dem Nürnberger Würzhaus an, das gerade 10-jähriges Jubiläum feiert. Sie wird einen Bullen aus der Hutagerherde garköstlich zubereiten und noch viele andere feine Dinge anbieten. Die gemeinsame Kochsendungen mit herwig Danzer können Sie hier sehen. Die Buchhandlung Lösch gestaltet für Sie einen Büchertisch. Der Eintritt zur Lesung beträgt im Vorverkauf 9.- statt 12.- Euro. Sie können jetzt schon Ihre Karten reservieren: 09151 862 999 oder hd@die-moebelmacher.de.

Wir freuen uns auf einen unvergesslichen Abend mit einem inspirierenden Referenten, angenehmen Gästen und dem feinen Essen.


Sa. 5. Nov.: Kochworkshop in neuer Küche aus Rüster
Unsere erste Sous Vide Küche mit Einbauvakuumierer UND Einbauthermalisierer, mit nur 1 cm dicker Granitplatte

Rüster heißt das Holz der Ulme, aber unser neue Showküche hat noch viel mehr Besonderheiten. Eine superdünne Grantitplatte aus dem Bayerischen Wald (Herrnholz) ziert die Spülenarbeitsplatte mit erstem eingebautenThermalisierer und auch das Kochfeld mit Tepan Yaki ist in in der 380 cm langen Holzkochinsel in einen Rahmen aus heimischem Granit eingelassen.

Und wieder werden wir in unseren neuen Showküchen gemeinsam kochen und/oder genießen und den Bullen vom Hutanger, aber auch das Weideschwein vom Schwabhof im Vakuum, aber natürlich auch ganz klassisch zubereiten. So kann jeder selbst probieren, was ihm liegt, schmeckt oder gefällt. Wie viel Spaß das gemeinsame Kochen machen kann, sieht man in dem Video vom Tag der Küche. Bitte melden Sie sich doch einfach kurz an: 09151 862 999 oder hd@die-moebelmacher.de.

Gleichzeitig ist in der ganzen Werkstatt – eigentlich wie immer – Tag der offenen Tür, Sie können die Herstellung von Küchen und Möbeln aus Massivholz verfolgen, oder Matratzen, Polstermöbel und Esszimmerstühle ausprobieren.

Die Tag des Schreiners Seite und der direkt Link zum Kochworkshop-Einladungsvideo.


So. 6. Nov.: Tag der offenen Tür, Woodspring, statt Boxspring, Möbeltesten  
Es gibt Sonderangebote für Bettsysteme von Pro Natura und die Aktion für alle Relaxsessel: bestes Leder zum günstigsten Preis  

Weil wir in diesem Jahr nicht auf der Consumenta ausstellen, machen wir auch am Sonntag (6.11.) auf und laden unsere Kunden zum Tag der offenen Tür ein, bei dem auch ein wenig gekocht wird. In der Werkstatt können Sie die Herstellung von Küchen und Möbeln verfolgen, in der Ausstellung Matratzen, Polstermöbel, Esszimmerstühle und Massivholzmöbel ausprobieren und für alles gibt es Sonderpreise.


Raffinierte Möbel und Beleuchtungsideen aus Elsbeere.


Jori Showcar mit Generationswechsel 
Bus mit Ausstellungssofas und Sesseln parkte in Kühnhofen 

Nach dem gemeinsamen Durchgehen der neuen Jori-Modelle im Bus aßen wir noch fränkisch beim Grünen Baum in Kühnhofen und tauschten alte Geschichten aus. Denn die neue Salesmanagerin Annelise Pattyn ist die Tochter unseres ersten Ansprechpartners Bernard Pattyn Anfang der 90-iger Jahre. Und so konnten wir viele alte Geschichten von Veranstaltungen in belgischen Schlössern austauschen, die sie als Kind und wir als junge Erwachsene wahrnahmen.Und nach wie vor gibt es die Jori Herbstaktionen, diesmal bekommt man das anschmiegsamste Leder oder den edelsten Stoff zum Preis vom Einstiegsmodell. Zusätzlich wollen wir gerade unsere Ausstellungssessel austauschen, also gibt es im Moment eine Reihe von Super Angeboten hier und da.


Berlinreise mit Fotos vom Elsbeerenschlafzimmer  
Lesung mit Grober, alte Eckbank geliefert, tolle Schlafzimmerfotos

Manchmal hat man Glück und man kann das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. So lieferten wir eine 20 Jahre alte Eckbank an die Kinder unserer damaligen Kunden, fotografierten ein schickes Schlafzimmer aus Elsbeere, wohnten der Lesung von Ulrich Grober bei und besuchten sogar noch den Filmpark Babelsberg.

Letzteres übrigens, weil der Regisseuer von „Das kalte Herz“ Johannes Naber bei einer Diskussion im Casablanca-Kino (hei ein Video davon) so von den Dreharbeiten in Babelsberg schwärmte und prompt trafen wir dort auf eine Mitarbeiterin, die Johannes Naber und das ganze Filmteam in den höchsten Tönen lobte. Außerdem erklären wir in diesem Artikel auch die enge Parallelität zwischen gutem Holz und gutem Fleisch.

Hier ist die ganze Geschichte, sogar mit Video von den Stuntshows.


EWS-Markt überrascht uns mit Beitrag über die Möbelmacher    
Frank Braun von Bluepingo schrieb den schönen Artikel über unsere Arbeit 

Herzlichen Dank an Frank Braun von Bluepingu für diesen einfühlsamen Artikel, den Sie hier nachlesen können.


Die Youtube-Video Playlists der Möbelmacher
Alle Videos nach Themen sortiert auf einen Blick    
Unsere Videoplaylisten:


Kurznachrichten + Sessel-Special für unsere Ausstellungssessel von Jori + Crafted Meat von Wurstsack Hendrik Haase + Schönes Lob von Freunden +

+++ Sessel-Special mit Ausstellungsstücken

Special-Sessel: unsere Sessel wollen wir komplett gegen die neuen Modelle tauschen, und deshalb sind – neben der Leder-Stoff-Aktion – die Ausstellungssessel sogar noch günstiger, als auf unserer Sonderangebotsseite angeboten.

+++ Bloggerkollege Hendrik Haase bringt Crafted Meat heraus

Der sorgfältige Umgang mit Tieren und Fleisch ist unserer anspruchsvollen Holzwirtschaft gar nicht unähnlich. Das Buch von Hendrik Haase beschreibt das von der Fleischseite sehr gut, über unsere regionale Waldschöpfungskette informieren wir auf dieser Seite. 

 

+++ Junge Hotelmeisterin sucht neue Herausforderung
Ganz intensiv und begeistert haben wir mit Mareike Selz ihr neues gastronomisches Projekt bis ins kleinste Detail geplant. Leider fiel es in letzter Sekunde ins Wasser, obwohl wir darin schon im neuen Jahrbuch werben. Jetzt sucht sie guten Mutes nach neuen Herausforderungen. Hier erfährt man mehr und die Kontaktdaten.
+++ So ein Schreiben macht doch FreudeEine Freundin aus Kindertagen hat diesen Kommentar über unseren Kalender und unsere Arbeit geschrieben, vielen Dank dafür:Lieber Herwig,

ich lese deinen Beitrag bei Facebook und bin beeindruckt von Deiner Klugheit, Kreativität und vor allem davon, wie lange Du schon, immer in gleicher Güte, die Außendarstellung der Möbelmacher „produzierst“.

Der kürzlich erhaltene Kalender ist eine Sache, aber mehr noch bewundere ich deine Fähigkeiten, mit modernen Medien umzugehen, während ich mangels Durchblick weiterhin old fashioned unterwegs bin. Nicht nur technisch, sondern inhaltlich und sprachlich ist es ein Genuss, von Dir zu lesen. Und wenn dadurch Bildungsmühe entstehen sollte, halte ich es mit meiner Mutter: „Von nix kommt nix…“

Den Begriff Nachhaltigkeit erlebe ich täglich, wenn ich in unserer Küche sitze, in der sich auch jeder Gast, Freund oder Klient wohlfühlt. Da bedeutet Nachhaltigkeit für mich, dass die Menschen immer wieder kommen, weil sich die Buche so gut anfühlt. Oder morgens vor dem Badezimmerschrank, wenn die wundervoll weiche und glatte Buche auf meinen Fältchen trifft. Auch der Esstisch, der nach wie vor als Bastel- oder Nähtisch missbraucht wird, fühlt sich bei jeder Berührung sehr gut an. Von den, bis an den Rand gefüllten Schubladen der Kommode ganz zu schweigen. (Die auch nach 15 Jahren immer noch wie geschmiert laufen, ohne dass ich sie jemals geschmiert hätte.)

Du siehst, Nachhaltigkeit beschert ein tolles Lebensgefühl 😉 Ja, und dafür „DANKE“ an die Möbelmacher!

Ciao und einen schönen Tag.

Bitte auch herzliche Grüße an Ute

Jutta Woker


Jetzt für das 2 min-Video klicken

Das ganze Team der Möbelmacher hofft auf Ihren Besuch am Tag des Schreiners, oder wann immer Sie dafür Zeit finden.Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Nürnberger Land

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Sehen Sie alle 360°Fotos bei Panono
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook

 

Warum sich die Händler von Pro Natura Bettsystemen als „Familie“ bezeichnen

IMG_1540SeminarUte
Mit 24 Teilnehmern waren wir schon an der Grenze unserer räumlichen Kapazitäten, aber mit netten Leuten kann man auch mal zusammenrutschen

Als Urgestein unter den Pro Natura Händlern, dürfen wie den Titel „Dinosaurier“ jetzt auch offiziell führen. Wir sind also die ältesten deutschen Pro Natura Händler, denn seit dem Jahr 1990 engagieren wir uns für diese ergonomische Schlafphilosophie. Für den, dem langjährige Freundschaft, konstruktive Zusammenarbeit und gemeinsam entwickelte Fortschritte etwas bedeuten, könnte das alleine schon ein Wert sein. Aber auch wer für solche Dinge unempfänglich ist, der kann von unseren langen Erfahrung mit dem vielseitigen Produkt, 25-jährigen Kundenbeziehungen und Kölner Servietten profitieren. Auf diesen Servietten haben wir häufig nach der Kölner Messe zusammen mit Max Atzinger und Kollegen ergonomische und designtechnische Fortschritte festgehalten, die im Jahr darauf auch umgesetzt wurden.

IMG_1528Catering
Das alte Schloss in Kleedorf hat sich um die Pausenverpflegung gekümmert, zum köstlichen Mittagessen waren wir im Lokal

Aber zurück zur Gegenwart, in der uns gestern 24 meist neue Pro Natura Händler besuchten, die in unserer Ausstellung das legendäre Basisseminar durchliefen. Darin geht es um alle Naturmaterialien von Wolle über Holz bis hin zum Kamelflaumhaar, es geht um die individuelle Einstellung des Bettsystems für die Kunden und nicht zuletzt um den Erfahrungsaustausch darüber.

IMG_1550Ludwigwegweisende
Ludwig Völk mal wieder wegweisend

Seit dem ersten Seminar im Jahr 1991 (herwig war damals 29 Jahre jung) entwickelte sich bei Pro Natura Händlern eine freundschaftliche Beziehung. Damals, wie heute, haben wir gemeinsam gearbeitet, gefeiert, uns kennen gelernt und dabei erkannt, dass wir eine Marke am besten gemeinsam voran bringen können. Wer sich kennt und schätzt hat keine Motivation den anderen Aufträge wegzunehmen und empfiehlt auch gerne Kollegen, wenn Anfragen von weit weg wohnenden Interessenten kommen.

IMG_1557SophiaLudwig
An unserer Mitarbeiterin Sophia erklärt Ludwig die Vorteile von persönlich anpassbaren Bettsystemen

Neben Ute Danzer haben auch zwei Möbelmacherinnen an dem Seminar begeistert teilgenommen, planen gerade die Umstellung des eigenen Bettinnenlebens auf Pro Natura und sind jetzt fit für Schlafzimmermontagen, bei denen fast immer auch die Bettsysteme geliefert werden. Unsere Kunden können sich also drauf freuen, dass nicht nur die Dinosaurier Ute und herwig  Ahnung vom gesunden Schlaf haben, sondern auch ganz viele junge Mitarbeiter.

IMG_1567SopbiaLudwig
Die Seminarteilnehmer lauschten konzentriert …

Wir bedanken uns für den schönen gemeinsamen Tag bei Pro Natura Verkaufsleiter Gerhard Ausserhuber, bei unserem Gebietsvertreter Ludwig Völk und bei allen Teilnehmern für die harmonische Zusammenarbeit.

+++++++++++++++++

Pro Natura auf der Möbelmacher Homepage
Alle Pro Natura-Artikel im Nachhaltigkeitsblog

Ute Danzer passt das Bettsystem für die Kunden an (mit Video) im Nachhaltigkeitsblog

Homepage von Pro Natura

Newsletter 124: V2A-Bank mit Leder, Roll-Ei, LED-Licht, Box- und Wood Spring, Möbelmesse, schwarzer Kühlschrank

Liebe Leute,

es gibt auch eine skandalfreie Bank fast ohne Holz, Sie finden bei uns Ihr schönstes LED-Licht und eine tollen Kühlschrank aus der Ausstellung. „Einfach kochen“ liefert die schnellsten und einfachsten Kochtipps (Roll-Ei) und Saphir präsentiert einen praktischen Rollcouchtisch. Die Zusammenfassung wird wie immer im zeitsparenden 2 Minuten-Video vorgetragen:

 

Die Themen heute:

  1. Wir können auch mal ohne Holz: edle Bank aus Edelstahl (V2A) und Leder
  2. Das Team der Möbelmacher
  3. Neues LED-Lichtsystem und Stehleuchte
  4. Lesung und Kochen mit Denis Scheck bei den Werkstatt-Tagen
  5. Das einfachste Gericht der Welt: Roll-Ei
  6. Schicker Kühlschrank im Sonderangebot
  7. Couchtisch mit Saphir
  8. Möbelmesse Berichte und Erfahrungen
  9. Kurznachrichten:   + Dschungelbuch neu entdeckt + Charlys Tante im Dehnberger Hof Theater + Zwei Missen erzählen in der Kochshow über ihre Erfahrungen als Miss Franken +  Biofach und Bloggertreffen  +


Wir können auch mal ohne Holz: edle Bank aus Edelstahl (V2A) und Leder 

Einzelanfertigung machts möglich

 

Einen Besuch von Ina und Janna mit der Australien Shepherd Dame Kaja nutzten wir gleich für ein süßes Video, in dem man auch die Nahtführung des Lederpolsters erkennen kann. Damit haben wir die Bank an die Polsterstühle angepasst, wie es eben nur bei der Einzelanfertigung von Möbeln – auch mal ohne Massivholz – möglich ist. Zum Video.


Das Team der Möbelmacher
Unsere Mitarbeiterin Sophia Wagner hat feine und lustige Portraits von allen gemacht und irgend ein Witzbold hat daraus ein Video gebastelt …

Mit Entsetzen entdeckten wir, dass einige Team-Fotos auf unserer Homepage aus den 90er Jahren stammen. Nicht, dass man uns das ansehen würde, aber eine kleine Aktualisierung wird es bald geben …   Das Video in der Möbelmacher-Youtube-Playlist


Neues LED-Lichtsystem und Stehleuchte     
Es gibt schon schöne und funktionale Lichtlösungen  

Gleich zwei Videos von neuen Leuchten haben wir in diesen Blogbeitrag gepackt, weil sowohl die Stehleuchte „A little bit“, als auch das neue LED-Lichtsystem SmartTrack im Film am besten zu erkennen sind.


Lesung und Kochen mit Denis Scheck bei den Werkstatt-Tagen
„Solons Vermächtnis“ signieren lassen 

Während Peter Voß im 3-Sat Interview (45min) Denis Scheck erstaunt fragt, warum das Buch „Solons Vermächtnis“ so kulinarisch sei, machen wir das Beste draus und laden beide Autoren zusammen mit dem Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner gleich zum Kochworkshop ein, für den Sie sich jetzt schon anmelden können. Hier haben wir das Buch „Solons Vermächtnis“ schon besprochen, die Buchhandlung Lösch hat es auf Lager, nur drandenken, dass Sie es zum Signieren mitbringen.

Die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage mit dem Titel „vom richtigen Zeitpunkt“ sind vom 10. bis zum 12. Juni, der Kochworkshop ist am Samstag, 11.6. um 14 Uhr, die Lesung um 19:00 Uhr.
Am Freitag kochen wir mit Kloster Kitchen Chefin Maja Wasa und Schwester Regina Werner von der Maria Ward Schule gar köstlich das Hutangerrind.

Am Sonntag gibt es nach der Hutangerführung um 11 anschließendem Steakgenuß aus dem Königssalz Reifeschrank – eben zum richtigen Zeitpunkt.
Die Sonderseite der Werkstatt-Tage wird laufend aktualisiert, Sie können sich jetzt schon Karten per Email reservieren.
(Hier gibt es alle Links und Videos über den ersten Besuch von Denis Scheck an unserem 25. Jubiläum).


Das einfachste Gericht der Welt: Roll-Ei
Nicht zu verwechseln mit dem Hersteller von Photoapparaten
Weil wir immer wieder nach einfachen Kochtipps gefragt werden, sammeln wir ab jetzt die einfachsten Tipps in der Kategorie „Einfach Kochen.“ Wer uns die Idee zum Roll-Ei übermittelt hat, verraten wir im Blog. 


Schicker Kühlschrank im Sonderangebot
Einkaufszettel in der Ausstellung

Weil der neue Kühlschrank schon da ist, kann uns der Lieblingsschrank aus der Ausstellung mit glänzender schwarzer Glasfront (60cm breit, 201 cm hoch, Gefrierfach und 2 biofresh-Schubladen, neu 1849.-) schon verlassen. Wir liebten ihn auch als Einkaufszettel, wer ihn abholt muss aber nichts mehr einkaufen. Bei Interesse bitte einfach mailen oder anrufen 09151 862 999.


Couchtisch mit Saphir 
Das perfekte Möbel für Familie Seidel 

Wir glauben ja nicht wirklich an das „perfekte Möbel,“ denn die Perfektion liegt – wie auch die Schönheit – im Auge des Betrachters. Unsere Einzelanfertigung ermöblicht uns das Anpassen der Möbel an Ihre Wünsche und das bleibt für uns das wichtigste Kriterium. Hier im Video zu sehen.


Möbelmesse Berichte und Erfahrungen
Hin- und Rückfahrt und das Woodspring von Pro Natura    

Im letzten Newsletter berichteten wir von dem neuen Sofa Wing von Jori. In der Zwischenzeit haben wir auch die Berichte über das Hin und Her und vor allem warum das aktualisierte Bettsystem „Woodspring“ von Pro Natura dem Boxspringbett so überlegen ist im Blog erzählt. Einen Teil davon (Megatrend Individualität) übernahm auch die Hersbrucker Zeitung.


Kurznachrichten:   + Dschungelbuch neu entdeckt + Charlys Tante im Dehnberger Hof Theater + Zwei Missen erzählen in der Kochshow über ihre Erfahrungen als Miss Franken +  Biofach und Bloggertreffen  +  

+++ Dschungelbuch auf Empfehlung von Denis Scheck
Meine persönliche
Beziehung zum Dschungelbuch führte zum Blogbeitrag über die Neuübersetzung von Andreas Nohl und den Vergleich mit der Urfassung der Geschichte, der Rudyard Kipling (als jüngster Autor) seinen Nobelpreis verdanke.
Artikel im Nachhaltigkeitsblog+++ Charleys TanteSeit wann wir warum und ebenso gerne wie erfolgreich mit dem Dehnberger Hof Theater zusammen arbeiten und dass jetzt sogar der Freundeskreis eine Facebookseite erstellt hat erzählen wir in dieser Geschichte. 

Dass wir das aktuelle Stück „Charleys Tante“ ernsthaft empfehlen erzählen wir in dieser. 

 

+++ Zwei Miss Franken berichten über ihre Erfahrungen

Weil wir in eine Talkshow eingeladen wurden und der Redakteur sich – offensichtlich als Kontrast – noch eine attraktive Frau wünschte, die auch etwas über die Möbelmacher erzählen kann, haben wir die gemeinsame Consumenta-Kochshow mit den beiden Miss Franken Darleen Hofmann (2015) und Anna Barth (2014) quasi als Sedcard geschnitten. Das Kochen selbst haben wir dabei ausgespart, heraus gekommen ist ganz nebenbei eine interessante Erfahrungssammlung von 2 Jahren als Schönheitskönigin.        

+++ Biofach und Bloggertreffen

Wir berichten von der Biofacheröffnung mit Auma Obama (Video mit der Schwester des Präsidenten, die in Deutschland Germanistik studierte), vom Besuch von Kloster Kitchen, die vom Erfolg ihres IngwerTRINKS überwältigt waren (besuchen Sie uns am 10. Juni zum gemeinsamen Abend mit Maja Wasa und Schwester Regina Werner) und vom Bloggertreffen, dessen Kuriosum das vegane Rührei war.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Wir wünschen baldigen Frühling und freuen uns auf Ihren Besuch in Unterkrumbach, auf der Homepage, im Blog oder im Youtubekanal.

Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Nürnberger Land

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

 

Möbelmesse 2016 Teil 3: Zwischen Saibling und Brückenenttäuschung

Möbelmesse2016 (1)
Der Kölner Dom in Sichtweite und noch ein paar Autos vor uns, aber es lief gut in diesem Jahr

Vor lauter Sofa-Bestell-Newsletter-Hektik  und Pressemeldungshektik (der Artikel für die Hersbrucker Zeitung musste geschrieben werden) ist die eigentliche Möbelmessegeschichte im Möbelmesseartikel1 und Möbelmesseartikel2  bis jetzt zu kurz gekommen.

SousVide48_30_Saibling_0013BearbeitetWEB

Sie beginnt seit vielen Jahren mit einer Übernachtung nebst gemeinsamen Kochen – diesmal fränkischer Saibling – bei guten Freunden in Gießen, wo man sich tags darauf an die Vorsätze des letzten Jahres erinnert, als man sich des morgens gemeinsam schwor, das nächste Mal eher ins Bett zu gehen.

Pro Natura in Halle 9

P1000724

Wenigstens war die Anfahrt diesmal halbwegs unproblematisch und gegen 9:15 waren wir schon in der Schlafhalle 9 am Stand von Pro Natura. Das ausgiebige Feilen an der ökologischen und ergonomischen Boxspring-Alternative Woodspring hat sich gelohnt.

Möbelmesse2016 (12)
Auch die kleinsten Nähte der dekorativen Hüllen sind in der Zwischenzeit perfektioniert. Wer also das Liegegefühl aus Amerika sucht, bekommt zusätzlich zertifizierte Naturmaterialien mit ergonomischer Anpassmöglichkeit und perfekter Belüftung, also alles, was dem „normalen“ Boxspringbett fehlt.

BettJanaLaura

Wer einfach nur schöne Betten aus Holz mit perfekter Ergonomie sucht, bekommt sie bei uns in Einzelanfertigung seit 1988 was man aus dem Foto aus dem Jahr 1993 mit Jana und Laura leicht erkennen kann, denn die beiden sind heute 27 Jahre alt. Bis alles bestellt ist, was im Bettenstudio aktualisiert werden muss und vor allem, bis die neue Händlerschulung in Unterkrumbach besprochen ist, sind locker mal 150 Minuten rum, also höchste Zeit, in Halle 11 mit den Polstermöbeln zu eilen.

Jori Postermöbel in Halle 11 

Möbelmesse2016 (41)
Dort erwartet uns der niederländische Designer Hugo de Ruiter mit seinem Multifunktionssofa Wing, welches uns wirklich so faszinierte, dass wir einen ganzen Film aus dem ganzen Material schneiden mussten.

In der Zwischenzeit ist unser Ausstellungssofa in grauem Leder mit Stoffkissen bestellt (steht Anfang nächsten Jahres als Ausstellungsschnäppchen zur Verfügung), deshalb können wir endlich auch das andere neue Sofa „Lady“ erwähnen, dessen Idee neben der superleichten Sitztiefenverstellung raffiniert keilförmig geschnittene Rückenkissen sind, die sich an der gepolsterten Barriere selbst stabilisieren und einen unerwarteten Sitzkomfort in fast jeder Lage bieten.

Möbelmesse2016 (24)

Unser Joripartner Wolfgang Schön war von Händlern so belagert, dass wir Zeit für viele Gespräche mit der Geschäftsleitung  Wim Vantomme und der Salesmanagerin Annelise Pattejn hatten, was interessante  Einblicke in die Gefühls- und Planungslage eines so großen Unternehmens ermöglichte, das – wie wir gerade auch – eine wesentliche  Umstellung in der Geschäftsleitung erlebt und mit dem wir seit über 20 Jahren zusammenarbeiten .

Möbelmesse2016 (21)

Und schon wieder verging die Zeit viel zu schnell, denn nach der Pflicht folgt die Kür,  das Schlendern durch die interessanten Hallen soll zu neuen Ideen, Erkenntnissen und Strategien führen.  Aber die Zeit der echten Trends ist vorbei, heute passieren viele Dinge gleichzeitig und wir haben das Glück, dass unsere  Einzelanfertigung von Möbeln sich nach den Wünschen unserer Kunden und fundierter Beratung richtet und uns Trends auch mal total egal sein können, wenn unsere Kunden damit glücklich werden.

Hubertus Tzschirner zur Planung der Werkstatt-Tage getroffen

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild005

Als wir gegen 15:30 an den Stand von Ewald Schilling kamen, interessierten wir uns vor allem für die Miniküche, aus der Hubertus mit seinem kleinen Team über 500 Mittagessen auf höchstem Niveau dank seiner ausgefeilten Sous Vide Technik zaubern konnte.

Gewerbeschau15__0067

Ein guter Anlass, um die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage vom 10. bis 12. Juni zu planen, denn da geht es um die ganzheitliche Verwendung (nee, nicht in einem Stück Rind, sondern portioniert, aber trotzdem von vorne bis hinten oder „nose to tail“ wie man heute sagt) des Hutangerrinds.

Gewerbeschau15__0084

Nach der Messe in die Pizzeria

P1000735

Nach dem Gespräch mit Hubertus nebst ausgesprochen köstlichen Mahl – welcher Zufall, es gab Rind –  machten wir uns wieder auf den inspirierenden Weg durch die Hallen, checkten gegen 19:00 Uhr  in einer beeindruckenden Jugendstivilla mit „Hotelzimmern“ ein und trafen uns wenig später mit dem Literaturkritiker und Autor Denis Scheck, der schon zu unserem 25-jährigen Jubiläum in Unterkrumbach zu Gast war, natürlich mit Ehefrau Christina und dem „Scheck-Russel“  Stubbs.

DenisherwigWEB

In einer ungewöhnlichen Pizzeria namens 485° besprachen wir bei köstlich belegten Teigfladen italienischer Art und feinen Getränken die Lesung mit Denis Scheck und Eva Gritzmann aus dem Buch „Solons Vermächtnis“, das bei uns wohl mit einem gemeinsamen Kochworkshop mit Hubertus Tzschirner eingeleitet werden wird.

DenisScheckEvaGritzmann_0022

Sie dürfen gespannt sein, und sich gerne auch schon jetzt anmelden, denn – wie schon beim letzten Mal – dürfte der Platz knapp werden. Und Ute Danzer wird nicht müde, für Denis zu werben, also rechtzeitig anmelden.

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild006

Tags darauf zurück in die Heimat und unterwegs noch auf der berühmten Würzbürger Brücke und dem benachbarten Restaurant genießen, was ob derer Umbauarbeiten leider nicht gelang, aber „Glücklichsein“ sollte man von diesen Widerlichkeiten nicht abhängig machen, lernten wir im Cafe Schönborn an der Tafel.

P1000740

Alle Artikel über die Möbelmesse 2016:

Blitzmeldung über das geniale Jori-Verwandlungssofa „Wing“ Pressemeldung: Megatrend Individualität auf er Möbelmese 2016
Newsletter 123 über die Möbelmesse

Alle Artikel über die Möbelmesse in der Kategorie Möbelmesse seit 2006

Alles über die Werkstatt-Tage 2016
Das Buch „Solons Vermächtnis“ von Denis Scheck und Eva Gritzmann im Nachhaltigkeitsblog

 

Massivholzschlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und Miss Erlangen im Video

SchlafziHeckel15SinaDoebler_0126Für Fototermine müssen meist mehrere Zufälle zusammenkommen: zunächst mal müssen die Kunden Zeit haben und dann auch noch die Idee gut finden, dass ihr Schlafzimmer zusätzlich zu den Fotos mit den Kunden auch mit Model kommuniziert wird, was weniger für unser Jahrbuch sondern mehr für die allgemeine Werbung via Internet wichtig wäre.

SchlafziHeckel15SinaDoebler_0195

Nachdem unser Wunschmodel Sina Döbler (die wir auf der Consumenta bei der den Miss Franken Classic Veranstaltungen in unserer Küche kennenlernen durften) ebenfalls einen sehr engen Terminkalender hat, denn in der Zwischenzeit wurde sie zur Miss Erlangen gekührt, konnte man es nur als glücklichen Zufall einstufen, dass sich wir alle am 2. September bei Familie Heckel in Velden treffen konnten.

Und weil wir die Videokamera laufen ließen, kam sogar ein kleines „Erklärvideo“ kombiniert mit einem „Making Of“ über die Entstehung unserer Schlafzimmer heraus.

Hier noch ein paar Fotos von der Schmuckschublade, dem Fernsehschrank und den beleuchteten Kleiderstangen.

SchlafziHeckelSina15__0058
Die Kleiderstangen haben an der Unterseite eine LED-Lichtleiste, die sich beim Öffnen der Türen automatisch anschaltet (und beim Schließen wieder aus).
SchlafziHeckelSina15__0077
Eine innenliegende Schmuckschublade mit Filzauskleidung (im Video deutlich zu sehen)
SchlafziHeckelSina15__0048
Das ganze Schlafzimmer mit Sina

+++++++++++++++

Hier sind alle aktuellen Schlafzimmerbeispiele auf der Homepage zu finden

Alle Videos über unsere Bettsysteme und Massivholzschlafzimmer

Ehrlicher Bettenhandel 2015 „nicht mehr zeitgemäß“ oder die Zukunft?

IMG_6465
Ludwig Völk bei einer Schulung von Pro Natura Händlern in Unterkrumbach im Jahr 2007

Während wir am gestrigen Samstag Vormittag noch super vorinformierte (via homepage und youtube-Schalfzimmerkanal) und total nette Kunden in Sachen Schlafzimmer und Pro Natura Bettsysteme beraten durften, erreicht uns am Nachmittag eine der vielen engagierten Mails unseres Pro Natura-Gebietsrepräsentanten Ludwig Völk.  Er bittet seine Händler um die ehrliche Meinung zu den Rabattschlachten im Internet.

IMG_6432

Und während ich seine Fragemail aus Respekt vor seiner langjährigen Arbeit persönlich beantworte, fällt mir ein, dass diese Zusammenhänge auch für die Leser des Nachhaltigkeitsblogs und eigentlich für jeden Menschen, der sich Gedanken über die sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen seines Einkaufs Gedanken macht,  interessant sein könnten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ute Danzer bei der Zertifizierung durch die IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschulleiter) im Jahr 2005

Das wichtigste Verkaufsargument eines Pro Natura Händlers ist seine Kompetenz, seine Ehrlich- und Glaubwürdigkeit, aber es gibt leider auch Betten-Internetportale, die ohne Beratung per Internet aber vor allem  über einen Rabatt verkaufen wollen.

IMG_6482
Ludwig Völk mit Händlerkollegin Tanja

Die Firma Pro Natura, in der wir als älteste Händler den Kosenamen „Dinosaurier“ tragen, weil wir länger als alle dort beschäftigten damit arbeiten, ist auf solchen Seiten natürlich nicht vertreten und unser Freund Ludwig möchte von uns Händlern wissen, ob er „noch zeitgemäß denkt.“

Er schreibt uns:

„Wenn ich eines nicht mag, dann ist es das – wenn Verkaufspreislisten zu Rabattlisten verkommen! Mit solchen Anbietern könnte man zwar als Hersteller schnell Umsatz machen, aber nach meiner Vermutung nur für kurze Zeit.
(…)
Denn würden wir sein Unternehmen [die Internetplattform, die der Ursprung seines Schreibens ist] beliefern, wären ab sofort alle unsere echten Handelspartner, die sich um das tägliche Geschäft bemühen, im Preiskampf … “
Mich interessiert dazu Ihre Meinung. Schreiben Sie mir bitte Ihre Gedanken und Ihre Einschätzung dazu.

Ich will unter anderem erkennen, ob ich noch zeitgemäß denke.

 

IMG_6490

Meine Antwort aus der persönlichen Mail:

Lieber Ludwig,

seit über 20 Jahren machen wir uns gemeinsam Gedanken über das gesunde Liegen aber auch mit welcher Marketingstrategie wir unser Bettsystem von Pro Natura für die  Kunden glaubwürdig und attraktiv präsentieren. Und ich darf Dir versichern:

Du und auch wir denken nicht mehr zeitgemäß!

Aber ich bin auch überzeugt, dass genau diesem Denken die Zukunft des ehrlichen Handels in der Nische gehört.  Wobei  es mich beruhigt, dass ich mit dieser naiven Überzeugung nicht ganz alleine bin, denn  einige Zukunftsforscher sehen – jenseits des Massenmarktes – das größte Verkaufsargument in Ehrlichkeit und Beratungskompetenz.

“ … der Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski hat einen neo-konservativen Wertewandel in Deutschland ausgemacht. Für die Deutschen stünden jetzt Ehrlichkeit (73 Prozent), Anstand (66) und Höflichkeit (64) ganz oben, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.“

Mit den Kunden, die uns just heute Vormittag besuchten, verbinden uns schon jetzt viele Gespräche,  gemeinsames Lachen und vor allem gegenseitige Wertschätzung und sie wissen genau, dass wir für sie auch die nächsten Jahrzehnte zur Verfügung stehen.

Ich wünsche mir, dass alle Pro Natura Händler mit einer Ausstellung und nicht mit einem Internetrabattportal in diesem Sinne handeln werden und dass wir so gemeinsam eine Marke weiterführen, die mit der Betonung der persönlichen Beratung im Internetzeitalter vielleicht etwas exotisch erscheinen mag, in der Zukunft aber immer mehr Anhänger finden wird. Denn sie wird von einem engagierten Team von Händlern, Inhabern und Handelsvertretern geführt, die auf den kurzfristigen Marketingerfolg via Rabatt  verzichten und die langfristige, ehrliche Partnerschaft mit dem Kunden anstreben.

Das Internet kann und soll viele Informationen vorab liefern, aber nur im persönlichen Gespräch und vor allem beim Probeliegen und durch die Einstellung des Systems durch Fachleute zeigt sich, ob eine Matratzenbeziehung viele Jahr Bestand haben wird. Viele unserer Kunden schlafen seit über 20 Jahren auf Pro Natura und mit allen macht das regelmäßige Austauschen der Matratzen, Auflagen oder Zudecken Freude, weil wir das System an die sich ändernden Vorlieben immer anpassen können.

Gewerbeschau13II__0604UteGudrunBett
Ute Danzer beim Einstellen der Pro Natura Bettsystems

Lieber Ludwig, ich glaube, wir sollten unser „unzeitgemäßes Denken“ einfach so lange beibehalten, verteidigen, ausbauen und Mitstreiter suchen, auf dass daraus ein neuer Trend zur Ehrlichkeit und zu den Tugenden des ehrbaren Kaufmannes entsteht – oder einfach nachhaltige Kundenbeziehungen. Ein Ziel, dass zum 25-jährigen Jubiläum der Marke Pro Natura treffender nicht sein könnte.

+++++++++++++++++++

Unsere Schlafzimmervideos:

Alle Links: Schlafzimmer aus heimischen Massivholz und die komplette Einrichtung

Unsere Schlafzimmersonderseiten:

Alle Videos über unsere Schlafzimmer in der Youtube-Playlist


Artikel über unsere Massivholzschlafzimmer im Nachhaltigkeitsblog

Die komplette Einrichtung von Schlafzimmern vom Fußboden bis zur Beleuchtung erledigen wir mit unsern langjährigen Partnern:

 

Beeindruckende Pro Natura Partnertage im Mühlviertel

IMG-20150623-WA0000
Alte und neue Freunde in der Pro Natura Familie im Mühlviertel

Tja, irgendwann ist man halt im Dinosaurieralter. Die Firma Pro Natura ist heuer 25 Jahre alt geworden und wir waren von Anfang an dabei. Als vermutlich „dienstälteste“ Händler – und auch bei Pro Natura selbst gibt es niemand mehr, der schon soooo lange dabei ist –  besuchen wir nach wie vor die alle zwei Jahre stattfindenden Partnertage. Gemeinsam mit den engagiertesten Händlern, Inhabern, Geschäftsführern und der Sachbearbeiterin wird das Alte besprochen und das Neue geplant.

Tagungsort Ecoforma war beeindruckend

ProNatura15Haslhof_0006
Der Blick nach dem Aufwachen aus dem Zirbenbett, einer Holzart, die bei uns nicht wächst und deren Geruch nicht alle mögen

Geschäftsführerin Anna Kapsamer und Vertriebsleiter Gerhard Ausserhuber luden nach Sarleinsbach ins Mühlviertel ein, wo wir die ersten Gäste im noch nicht vollständig fertig gestellten Gelände der  http://www.ecoforma.co.at/ wurden.  Der Verein und die Beratungsfirma hat Seminarräume und Gästezimmer auf 4-Sterne Niveau zur Verfügung gestellt, die höchsten baubiologischen Ansprüchen genügen. Der gerade fertig gestellte Neubau soll zusätzlich Forschungszwecken für ökologisches Bauen dienen.

ProNatura15Mühlviertel_0104
v.l.n.r.: Vertriebsleiter Gerhard Ausserhuber, Geschäftleitung Mag. Anna Kapsamer, Dr. Karin Grafl, Pro Natura Legende Ludwig Völk

Die erste Forschungsreihe über die Auswirkungen unterschiedlicher Holzarten auf die Gesundheit wird von Dr. Karin Grafl gerade ausgewertet, wir werden hier darüber berichten.

Ähnlich, wie wir im Jahr 2001 das regionale Musterhaus mit dem Initiativkreis Holz aus der Frankenalb ausschließlich aus Materialien und mit Handwerkern der Region erstellt haben, soll auch dieses Gebäude zeigen, dass jede Region mit den eigenen Materialien und Menschen am besten bauen kann und das auch noch gesund und nachhaltig. Die Gebäudenutzung als Büro mit Gästezimmern ermöglicht zusätzlich die Auswertung der vielen Messergebnisse, mit denen die Wirksamkeit vieler neuer Bauideen wissenschaftlich belegt werden kann.

Einstieg mit Bäckereibesichtigung

ProNatura15Mühlviertel_0155

Am Anreisesonntag fuhren wir in die  nahe gelegene Bio-Großbäckerei der Familie Mauracher – ebenfalls Mitglied im Netzwerk – deren Inhaber seine vor 28 Jahren entwickelte Idee des Biobrotbackens eindrucksvoll und erfolgreich umsetzte und von der Backstube bis zum Kuhstall mit Melkroboter glaubwürdig präsentierte.

ProNatura15Mühlviertel_0140

Im Anschluss konnten wir uns von der Produktqualität und vor allem dem Geschmack derselben überzeugen und verbrachten den Abend mit Diskussionen über die Umsetzung ökologischer Ideen und die vielen Hürden, die es dabei zu überwinden gilt.

ProNatura15Mühlviertel_0145
Es war sehr spannend zu erfahren, wie im Laufe von fast 30 Jahren so ein riesiges Gelände entsteht

Pro Natura Tagung und das neue Woodspring

ProNatura15Haslhof_0036
Es steckt viel Arbeit und Liebe in der Entwicklung von Woodspring, der metallfreien Verbesserung vom Boxspring

Nach der traditionellen Vorstellungsrunde ging es gleich um Anregungen aus den Händlerreihen und die Begutachtung des jetzt schon ausgereiften Bettsystems Woodspring, das das Liegegefühl der Boxspringbetten mit Naturmaterialien ermöglicht und gleichzeitig in der traditionellen Pro Natura Technik wunderbar an die Bedürfnisse der Besitzer angepasst werden  kann.

ProNatura15Haslhof_0033
Ein Händler muss sein Produkt in- und auswendig kennen, deswegen nimmt man sich Zeit für wichtige Details und den Erfahrungsaustausch

Gleichzeitig ist die Belüftungsproblematik der üblichen Boxspringbetten gelöst, denn das komplette Bett bekommt dank Naturmaterialien und offenem Boden mehr Luft, als es braucht. Dank dem nicht mehr ganz neuen Pro Natura Inhaber Joka,  können wir jetzt auch komplette Polsterbetten liefern, die dennoch unseren Ansprüchen an gesundes Wohnen gerecht werden.  Denn die Polsterung der Fichten-Massivholzplatten erfolgt mit zertifizierten Stoffen, das Woodspringsystem selbst hat aus dem Pro Naturaprogramm eine zusätzliche Polsterebene bekommen und liegt sich dadurch so weich, wie der Kunde es haben möchte, ist aber trotzdem höchst ergonomisch und persönlich anpassbar.

Vortrag des Gastgebers Alfred Ruhdorfer

ProNatura15Haslhof_0042
Alfred Ruhdorfer ist ein Baubiologe der ersten Stunde und ein anerkannter Fachmann für nachhaltiges Bauen

Nachdem alle Verbesserungsvorschläge und vor allem auch Vermarktungsideen besprochen waren, erklärte der Gastgeber das Netzwerk und die Motivation des Vereins Ecoforma, wobei er über die ökologische Kompetenz seiner Gäste durchaus erstaunt war.

ProNatura15Haslhof_0044

Denn viele der Zuhörer richten selbst seit über zwanzig Jahren ökologisch ein. Das besondere am Verein ist sein Engagement für die Forschung und der ganzheitliche Ansatz, der auf politischen, sozialen und wissenschaftlichen Ebenen dran arbeitet, die besten Ideen für regionale Lebensqualität umzusetzen.

Abendessen selbst gepflückt

ProNatura15Haslhof_0071
Wenn erwachsene Menschen mit verklärtem Blick durch Wiesen robben, dann ist sicher wieder eine Kräuterfachfrau im Einsatz

Nach einer Führung über das ganze spannende Gelände ließ uns Irmi Kaiser – akademische Expertin für Arznei und Wildpflanzen – auf der Wiese Kräuter sammeln, aus denen wir gemeinsam das Abendessen kochten. Schafgarbenquark als Vorspeise, Gerste-Brennesseleineintopf mit Löwenzahn und Spitzwegerichblättern und Blüten (die nach Champignon schmecken) und im nagelneuen Holzbackofen selbst leicht angekokelte Vollkorn-Kräuterbrötchen.

ProNatura15Haslhof_0079
Richtig warm war es nicht im Mühlviertel, aber man weiß sich zu helfen: Die Dame links im Bild ist Geschäftsleiterin Dr. Karin Grafl
ProNatura15Haslhof_0090
Da helfen einem Jahrzehnte Erfahrung mit Miele-Backöfen gar nicht weiter

Gar nicht so leicht mit den immensen Temperaturen in so einem tollen Ofen umzugehen, das müssen wir wohl noch üben.

ProNatura15Haslhof_0096
Mit ein wenig mogeln haben Irmi Kaiser nebst Hilfkoch doch noch was Feines hingekriegt…

Den Abend ließen wir mit Gitarrenklängen ausklingen und lernten, dass das fränkische „gnerschig“ auf hessisch „schneubisch,“ auf österreichisch „haklig,“ auf wienerisch „heikel,“ auf bayrisch „hoakl“ und auf sächsisch „meglisch“ heißt.

IMG-20150623-WA0002

Es bezeichnet in allen Sprachen einen Menschen, der – vor allem bei Lebensmitteln  – „wählerisch“ bzw. „schwer zu befriedigen“ ist – gnerschig halt.

Das Marketing

ProNatura15Mühlviertel_0107

Am Dienstag stand das Marketing auf der Tagesordnung. Welche Drucksachen brauchen wir, welche Werbemethoden sind erfolgversprechend und vor allem was ist an der neuen Homepage von Pro Natura noch zu verbessern (geht in zwei Wochen online). Dabei ist vor allem der ehrliche Austausch mit anderen erfahrenen Händlern hilfreich, denn manch tolle Ideen von Kollegen könnte man glatt an Unterkrumbacher Verhältnisse anpassen.

Fazit

ProNatura15Muehlviertel_0105
Joka ist ein Familienbetrieb: Mutter Margarete, Vater Johann, Tochter Anna Kapsamer und Vertriebsleiter Gerhard Außerhuber (v.r.n.l.)

Die Übernachtung in modernen Massivholzzimmern, das interessante Rahmenprogramm und vor allem die netten Händlerkollegen und Partner aus der Geschäftsleitung machten auch diese Pro Natura-Veranstaltung wieder zu einer rundum gelungenen Begegnung mit alten Freunden und neuen Partnern. Und zusätzlich durften wir auch noch viele neue Bekanntschaften mit ebenso kompetenten, wie engagierten Menschen machen. Herzlichen Dank dafür an die Inhaberfamilie Kapsamer und den Vertriebschef Gerhard Ausserhuber.

ProNatura15Mühlviertel_0160
Die beiden wichtigsten Frauen für Ihr Bettsystem: Rückenschulleiterin Ute Danzer und die sorgfältigste aller Sachbearbeiterinnen: Ramona Hofstadler
ProNatura15Haslhof_0015
Witzige Idee: der Boden hat eingeschliffene Vertiefungen, am besten läuft man darin mit Antirutschsocken, Higheels dagegen sind eher gefährlich
ProNatura15Haslhof_0049
Gesundes Wohnklima führt dazu, dass sich auch Tiere wohlfühlen. Diese Taube wollte immer mit dabei sein.

Mehr Fotos unter Creative Commons (Namensnennung)