00000 (18).MTS.Standbild006

Tag der Küche aus Massivholz mit Bresse-Hahn und anderen stolzen Gockeln vom Geflügelhof Schubert

TagderKüche17BannerStartseiteNeuhochauflösendHier ist die ausführliche Einladung zum Tag der Küche aus Massivholz am 30. September 2017 von 10 bis 17 Uhr mit vielen Bild und Videobeiträgen, die zeigen, wie wohl sich unsere Gäste in den letzten Jahren fühlten (hier der ausführliche Bericht von 2016). 00000 (18).MTS.Standbild006

Viele haben engagiert gekocht, aber wir hatten auch Spezialisten fürs Essen und Relaxen.

Die neigen dazu Köchinnen und Köche auf das Höchste zu loben und übernehmen damit auch eine wichtige Rolle für die Atmosphäre. Und manche kochten erst und relaxten danach, jeder, wie es ihm Freude macht.

00000 (18).MTS.Standbild015

Wir hatten Gäste, die nur mal auf eine Stunde reinschauten und welche, die vom Frühsekt bis zum Abspülen am Abend da waren: alle Besuchertypen sind auch in diesem Jahr herzlich willkommen, wo trotz des  Hutanggerrinds und des schwabhofschen Weideschweins der Focus auf den Hähnen liegt, die ein tolles Leben hatten.

Auf jeden Fall ist es für uns hilfreich, wenn wir wissen, wer aktiv mitkochen möchte und um 10:30 schon da ist, denn da besprechen wir , was wir machen werden und wie.

Das Gockelprojekt und die Bressehähne

Das Thema Tierhaltung ist schwierig! Wir haben volles Verständnis für Vegetarier (auch in der eigenen Familie und in unserer Firma gibt es welche), aber wir unterstützen aktiv die Projekte unserer Direktvermarkter von Heimat auf´m Teller und Demeter- und Biobetrieben, die in unserer Region verantwortungsvoll  wirtschaften und damit einen wertvollen Beitrag zur Lebens- aber auch zur Landschaftsqualität in der Hersbrucker Alb leisten.

Zitat aus der TAZ über die konventionelle Haltung:

Die brutale Praxis in Geflügelmastbetrieben sieht so aus: Die Brüder von Legehennen werden direkt nach dem Schlüpfen aussortiert, weil sie naturgemäß keine Eier legen und es aufgrund ihrer Genetik nicht wie ihre Kollegen im Mastbetrieb auf satte 1,5 Kilogramm Gewicht in einem Monat schaffen. Jährlich werden allein in Deutschland so mehr als 40 Millionen männliche Eintagsküken vergast oder geschreddert und beispielsweise zu Tierfutter weiterverarbeitet. Auch die Biobranche arbeitet so.

00022.MTS.Standbild001

Peter Schubert lernten wir auf der Biofach kennen, wo er auf unserem Tepan Yaki Gockelwürste gebraten hat. Nachdem wir uns mit dem Thema Geflügel auseinandergesetzt, die Rassengeschichte mit der Doppelnutzung verstanden haben (die Mädels legen Eier, die Jungs liefern Fleisch) und Peters Hof besucht haben, kamen wir zu dem Schluss, dass wir neben dem Reh aus unseren Wäldern, dem Hutangerrind, Renate Bauers Lämmern und dem schwabhofschen Weideschwein auch die stolzen Gockel von Peter Schubert mit gutem Gewissen in unser kulinarisches Repertoire aufnehmen können.

Das Experimentieren mit Peters Geflügel

DSC08873Für die Hähne aus dem Gockelprojekt (dabei werden die männlichen Küken nach der Geburt nicht getötet, sondern dürfen mit ihren Schwestern behütet aufwachsen) musste jedes Rezept angepasst werden, denn deren Fleisch sah anders aus und war auch wesentlich fester. Als wir endlich alle Varianten vom Sous Vide Garen der Brust, bis zum Coq au Vin durchprobiert hatten, kamen Peters neue Bressehähne, die sich wieder wie ein normaler Hahn bis hin zum Grillen verarbeiten lassen.

DSC09045Bressehahn (1)Auch diese sind eine Rasse mit Doppelnutzen, die weiblichen Küken legen irgendwann Eier, die männlichen bekommen in diesem Projekt ein anständiges Leben, an dessen Ende deren Fleisch verwertet wird. Und die Bresse-Hähne lassen sich fast verarbeiten, wie „normale Hähnchen.“

Gockelgrafik

Am Tag der Küche vom Schnabel bis zum Schwanz und Ihre Ideen

kochworkshoptds16_-27Was wir am Tag der Küche neben allen anderen Kochaktionen mit viel Biogemüse (Sellerieschnitzel, Tomatennudeln, Pfannkuchen) und den Klassikern vom Schwein und Rind vor haben:

DSC09045Bressehahn (9)Die stolzen Gockel und Bressehähne werden wir fachgerecht zerlegen und mindestens die Brust mit ein wenig Orangenschale und Rosmarin Sous Vide garen, wobei der stolze Gockel und der Bressehahn deutlich unterschiedliche Garzeiten haben.

DSC08877

DSC09045Bressehahn (24)Keule und Flügel könnten wir ganz klassisch im Backofen grillen und die von einem anderen Tier zu Coq au Vin mit Rotwein, oder das gleiche in hell mit Nolly Prat machen, je nach Geschmack unserer Gäste.  Und wir können auch Coq au Vin und Fond gleichzeitig machen, weil wir drei angeschlossene Druckdampfgarer am Gelände haben, die das Ganze in beim Bressehuhn in 30 Minuten bei 120 Grad erledigen, beim stolzen Gockel dauert es 45.

DSC09045Bressehahn (26)

DSC09045Bressehahn (28)Aus dem Gerippe machen wir im Druckdampfgarer Fond und die Haut der Bressehähne wird ebenfalls gegrillt und geknabbert. Die Haut der stolzen Gockel kann man nur ganz trocken grillen und dann gemörsert über die Gerichte streuen, was ausgesprochen köstlich ist.  Außer einer unsere Gäste hat noch bessere Ideen, dann probieren wir das einfach zusätzlich, wir haben ja ein paar Tiere zur Verfügung.

Was ist sonst noch los am Tag der Küche?

UWT14Werkstattgespraech_0037

OligoLeuchtenVivianne_0006 Kopie OligoLeuchtenVivianne_0030WEBIn unserer Werkstatt werden alle handwerklichen Dinge der Küchenfertigung, der Oberflächenpflege und das Einstellen von Bändern besprochen, und in unsere Ausstellung kann man natürlich auch unsere Sofas (Jori) und Matratzen (Pro Natura) testen, sich die Leuchten von Oligo anschauen.

00000 (18).MTS.Standbild042

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch egal wann und wie lange, bei den Mitköchen würden wir uns über eine Anmeldung freuen.

++++++++++++++++++++

Hier ist die Sonderseite Tag der Küche auf unserer Homepage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>