Monat: Oktober 2016

Erkenntnisse einer Berlinreise zur Lesung mit Ulrich Grober : Was gutes Fleisch und gute Möbel verbindet

  Durch das Zusammenlegen einiger kleinen Aufgaben in Berlin, ließ sich das Angenehme mit dem Nützlichen gut verbinden. Zunächst war mal wieder frühes Aufstehen angesagt, dann war ich aber schon um 10 Uhr bei unserem Kunden, der diese Eckbank vor exakt 20 Jahren bei uns in Auftrag gab und  jetzt samt Lederkissen an die Familie der Tochter weiter. Ein fast schon klischeehaftes Beispiel für Nachhaltigkeit. Beim nächsten Kunden fotografierten wir das superschicke Schlafzimmer aus Elsbeere endlich mal mit und ohne Türen, weil die Beratung über die Inneneinteilung von Schränken mindestens so wichtig ist, wie die Front. Wenn man also...

Weiterlesen...

„Das kalte Herz“ im Film von Johannes Naber und Thema unserer Lesung mit Ulrich Grober am 4. November

Am Samstag (22.10.) gab es die einmalige Chance den Johannes Naber, Regisseur des kalten Herzens, im Casablanca (Kult-Kino in Nürnberg),  live zu erleben. Dem Verkehr ist es zu verdanken, dass die Diskussion erst nach der Vorführung stattfand, was ich als sehr angenehm empfand. Seinen beeindruckenden Film „Das kalte Herz“ nennt er selbst „Schmonzette,“ die Fragen und Antworten im Gespräch danach sind im Video zu sehen, die Kamera hat intelligenterweise abgeschaltet, als die Fragen vom Niveau her abglitten, aber sehr viel internes über den Film und den sympathischen Macher kann man in den 20 Minuten vorher erfahren. Johannes Naber erschien...

Weiterlesen...

Frank Braun stellt die Möbelmacher im EWS-Magazin vor

Unser Freund Frank Braun hat einen Artikel über die Möbelmacher geschrieben, der im EWS-Magazin erschien. Vielen Dank an Frank und EWS in Lauf an der Pegnitz. von Frank Braun (bluepingo) Hier ist alles aus gutem Holz geschnitzt In unserer Reihe über Mutmacher möchten wir sie heute in das kleine Örtchen Unterkrumbach wenige Kilometer außerhalb von Hersbruck gelegen. Dort sind die Möbelmacher seit 1996 zu Hause. „Wir machen das Un-Möbliche wahr“, so lautete das Motto der Möbelmacher zur Gründung 1988. Eine Schreinerei sollte es sein, in der ausschließlich Massivhölzer und andere wohngesunde Materialien verarbeitet würden, so die Vision der beiden...

Weiterlesen...

NL 130 – Statt Consumenta: Tag des Schreiners, Thermoküchenfabel, Sessel-Special, ministerialer Nachhaltigkeitssegen

Liebe Leute, weil wir in diesem Jahr nicht auf der Consumenta sind, laden wir Sie stattdessen ganz herzlich zu 3 Tagen des Schreiners (4.bis 6.Nov.) nach Unterkrumbach ein. Das können Sie auch im Begleitschreiben zum Kalender nachlesen, den Sie in den nächsten Tagen in der Post haben sollten. Falls nicht, bitte einfach anrufen und natürlich schicken wir auch gerne ein Exemplar an Ihre einrichtungsinteressierten Freunde.Außerdem erzählt unsere Massivholzküche aus Thermobuche namens „Brown Sugar“ ihre fabel-hafte Lebensgeschichte, wir erzählen vom ministeriellen Nachhaltigkeitssegen und stellen das absolute Sessel-Special für unsere Ausstellungssessel vor.Die Musik zum Video ist von Christof Stahl komponiert, Schlagzeuger...

Weiterlesen...

Pilotprojekt „Stakeholderanalyse“ im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagements mit Umweltministerin abgeschlossen

  Vom Pilotprojekt „Stakeholderanalyse“ haben wir schon vom Start in Augsburg und vom Mitarbeiterworkshop in Kühnhofen berichtet, jetzt wurden die Pilotbetriebe vom Bayerischen Umweltministerium und der IHK Bayern nach München zur feierlich angehauchten Abschlussveranstaltung eingeladen. Wir mussten dazu ungewöhnlich früh los, aber dank großer Zeitreserven schafften wir es gerade noch pünktlich zur IHK in der Münchner Balanstraße, die Ute und herwig Danzer nicht ganz fremd ist, weil sie in Haidhausen  acht Jahre lang wohnten, studierten und auch arbeiteten. Was es für einen Luxus bedeutet, wenn die Firma rund 40 Meter vom Bett entfernt ist, wurde uns auf der Autobahn...

Weiterlesen...

„Der leise Atem der Zukunft“ von Ulrich Grober in der „Zeit“-Besprechung von Prof. Reinhard Loske und bei uns am 4. November

Weil wir in diesem Jahr nicht auf der Consumenta sind, veranstalten wir den Tag des Schreiners etwas feierlicher und beginnen am Freitag, den 4. November mit unserer Herzenssache Nachhaltigkeit in Form einer Lesung von Ulrich Grober, dem deutschen Nachaltigkeitspapst. Zusätzlich haben wir Spitzenköchin Diana Burkel vom Nürnberger Würzhaus gebeten, für unsere Gäste den Bullen vom Hutangerprojekt zuzubereiten und natürlich gibt es auch etwas Feines zu trinken. Hier haben wir uns selbst zum Buch „Der leise Atem der Zukunft“ geäußert, im Literaturmagazin der „Zeit“ ist gerade die Rezension von Prof. Reinhard Loske erscheinen, die er uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. ++++++++++++++++++++++++++++++ Der leise Atem der Zukunft Ulrich Grober empfiehlt Gelassenheit als Königsweg ins Grüne Von Reinhard Loske Kaum eine Buchgattung war so katastrophenreich wie die Ökologiebücher der letzten Jahrzehnte. Da konnte man vom stummen Frühling und dem geplünderten Planeten lesen, von sterbenden Wäldern und der Klimakatastrophe, vom todbringenden Ozonloch, dem totalitären Atomstaat und der Menschheit am Abgrund. Viele dieser aufrüttelnden Werke haben ihre Wirkung entfaltet: vom Verbot der Chemikalien DDT  und FCKW über die Luftreinhaltepolitik bis zum Atomausstieg und zu den Pariser Klimabeschlüssen. Seit geraumer Zeit allerdings bewegen sich Ökologiebücher vom Katastrophismus zum zuversichtlichen Realismus. Ulrich Grobers  jüngstes Buch „Der leise Atem der Zukunft. Vom Aufstieg nachhaltiger Werte in Zeiten der Krise“ ist das vielleicht schönste Beispiel für diese kenntnisreiche Zuversicht. Es redet nicht schön, wie es die sogenannten...

Weiterlesen...

Die Brown Sugar Fabel – Die Ausstellungsküche aus massiver Thermobuche beschreibt ihr Leben

Im Video wird die wahre Geschichte der Showküche außer Dienst objektiv erzählt, im fabel-haften Text berichtet „Brown Sugar“ dafür selbst und hoch emotional: Jede Massivholzküche aus unserer Ausstellung wünscht sich nach vielen Messen, Kochshows und dem täglichen Braten von gesunden Kartoffelchips auf dem Tepan Yaki einen schönen Raum, in dem sie ihre langjährigen (aber sicher nicht letzten) Besitzer verwöhnen kann.  Hier fabuliert unsere Brown Sugar aus dem Jahr 2008 ihre Lebensgeschichte, denn Massivholzküchen sind  nach unserer Erfahrung fabelhafte Wesen, was man in der 360-Grad -Ansicht schon erahnen kann  (mit dem Mauszeiger und Scrollrad kann man drehen und zoomen). Brown...

Weiterlesen...

Hotelmeisterin Mareike Selz sucht eine neue Herausforderung

Ganz intensiv und begeistert haben wir mit Mareike ihr neues gastronomisches Projekt bis ins kleinste Detail geplant. Leider fiel es in letzter Sekunde ins Wasser, obwohl wir darin schon im neuen Jahrbuch werben. Weil wir sie dabei aber eine wenig kennen lernen durften, geben wir gerne ihre Stellenanzeige hier im Nachhaltigkeitsblog auf. ++++++++++++++++++++++++++++ BERUFLICHE NEUORIENTIERUNG Mareike Selz ist 31 Jahre und hat eine abgeschlossene Ausbildung zur Hotelfachfrau und ist seit 2010 als Hotelmeisterin IHK qualifiziert. Sie möchte Ihr bisher erworbenes Wissen weiterhin im Managementbereich einbringen und sucht ab sofort nach einem neuen innovativen Aufgabenfeld. Nähere Informationen über Mareike erfahren...

Weiterlesen...

Tag der Küche 2016 im Zeichen des Weideschweins vom Schwabhof

Ein kleiner Eindruck vom Tag der Küche (als Einladung zum Tag des Schreiners)  im 3 min. Video.) (Wer die längere Version (7 min) sehen will, klickt hier, wer die ganz lange (48 min) sehen will, schickt uns eine Mail.)     Am Tag der Küche 2016 haben wir wieder gemeinsam mit interessierten Kunden und neuen Gästen gekocht und konnten dabei erfahrene Möbelmacherkunden mit Kunden in der Planungsphase und „nurmalso“ reinschauenden Menschen zusammenbringen. Deren Austausch ist aus unserer Sicht die glaubwürdigste Informationsveranstaltung, die man bieten kann: es ist immer hilfreich, vielfältige Meinungen einzuholen und das sogar im real Live  von netten...

Weiterlesen...
1x im Monat kostenlos
KOSTENLOSER NEWSLETTER
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.
Jetzt Anmelden
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
In jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.
close-link