Anspruchsgruppen sind Stakeholder und deren Analyse im Zeichen der Nachhaltigkeit

Stakeholderanalyse16GrünerBaum (7)
Was ist eine Stakeholderanalyse? Da stellen wir uns mal ganz dumm und sagen …

Zwischen dem ersten Treffen in Augsburg (wir berichteten hier)  und unserem betriebsinternen Stakeholderanalyse-Workshop ist viel Zeit vergangen, weil uns die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage voll in Beschlag hatten. Es war gerade noch rechtzeitig, weil das neue Treffen bei der Lammsbräu schon am kommenden Montag ist.

Stakeholderanalyse16GrünerBaum (6)
Anita Eberhard vom Grünen Baum Kühnhofen  (mitte) unterstützte das Möbelmacherteam

Und so trafen sich urlaubs- und terminbedingt vier freiwillige Möbelmacher zum Test der Workshoptools im Rahmen des Pilotprojektes und der Stakeholderanalyse an sich im Grünen Baum Kühnhofen im Seminarraum. Dass sich auch die Hotelchefin beteiligte, war eine echte Bereicherung, denn als Nachbarin, Hotelzimmerkundin und Partnerin in vielen Vereinen ist gerade Familie Eberhard ein Paradebeispiel als Stakeholder und so war ihr Beitrag schon ein echter „Stakeholderdialog“, der ja das eigentliche Ziel der Stakeholderanalyse ist.

StakeholderanalyseWeb

Beim konsequenten Abarbeiten unserer potentiellen Anspruchsgruppen – angefangen bei den Möbelmachern, also den Mitarbeitern selbst, über die Kunden, Lieferanten, Banken und der lokalen Öffentlichkeit wie zum Beispiel Nachbarn, Universitäten und ganz vielen Vereinen und Verbänden – haben wir viele ehemalige Selbstverständlichkeiten neu überdacht und auch mal  – wie zum Beispiel den Consumentaauftritt für 2016 – über Bord geworfen.

Hier kann man sich die Diskussion von alle Seiten anschauen (mit der Maus drehen, mit dem Scrollrad zoomen)

Neue Ideen sind entstanden, die in einen Maßnahmenplan mündeten, den wir in Kürze mit allen Möbelmachern absprechen werden und – so schnell es eben geht – umsetzen. Wobei vor allem die angedachten Investitionen im Einklang mit der finanziellen Geschäftsentwicklung getätigt werden müssen, aber wir sind da weiterhin optimistisch.

Unseren bereits bestehenden Stakeholderdialog, der aus unserem Jahrbuch (seit 18 Jahren), unserem Nachhaltigkeitsblog (seit seit 11 Jahren),  den Einladungen zu den Werkstatt-Tagen (seit 18 Jahren), dem Videonewsletter (seit 15 Jahren- Video seit 6 Jahren) und vor allem den damit verbundenen Fragebögen und Antwortmöglichkeiten besteht, müssen wir dabei nicht ändern, nur an manchen Stellen ergänzen. Zum Beispiel möchten wir zur Feier unseres 20-jährigen Jubiläums in Unterkrumbach zusammen mit dem Feuerwehrverein ein Konzept erstellen, dass allen Beteiligten Freude macht, auch wenn wir das Wort Stakeholder dabei wohl nicht verwenden werden.

Stakeholderanalyse16GrünerBaum (10)
Ute zeigt wo´s lang geht

So ein paar Stunden Grundsatz- oder Strategiediskussionen mit engagierten Mitarbeitern außerhalb des normalen Betriebs  machen immer Sinn – vor allem mit köstlichem anschließenden Abendessen –  und so freuen wir uns auf den Austausch mit den anderen Pionierbetrieben am Montag bei der Lammsbräu.

+++++++++++

Das erste Treffen zum Stakeholderanalyseprojekt
Die Nachhaltigkeitsseite der Möbelmacher
Die Hotelzimmer der Möbelmacher im Grünen Baum
Der Grüne Baum Kühnhofen (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>