Monat: Juni 2016

Bewerbung zum Thalhoferpreis 2016 – Vorausdenken – nachhaltig handeln

Die Ausschreibung zum Schreinerpreis für Nachhaltigkeit (Thalhoferpreis 2016) schien wie für uns formuliert: es ging um nachhaltiges Handeln, Vorausschauen, moderne Methoden in der Technik und im Marketing.  Zwar waren wir bei den ersten fünf ausgewählten, aber wir werden wohl nie erfahren, was die gewinnenden Kollegen (wir gratulieren herzlich der Schreinerei Beer) besser machen, oder ob es eher daran lag, dass wir ihn schon mal gewonnen haben, was ja auch o.k. wäre?  Das ist ja auch nicht wichtig, unsere Bewerbung war von Anfang weniger an die Jury, sondern viel mehr an unsere Kunden und Blogleser gerichtet. Wir nutzten die Gelegenheit,...

Weiterlesen...

Infoveranstaltung: Die Kleidung auf unserer Haut: FAIR-handelbar?

In Kooperation mit der Initiative Fairtrade Town Hersbruck und dem Weltladen Cocoyoc veranstaltet der Katholische Erwachsenenbildung Nürnberger Land e. V. einen Praxisabend für Eltern, päd. Fachpersonal, Gruppenleitende und andere interessierte Menschen. Eindrucksvoll werden Ihnen Ihnen die Stationen aufgezeigt, wie Kleiderhandel normalerweise abläuft und wie sich fairer  Kleiderhandel davon unterscheidet. Was kann jede und jeder Einzelne tun, um Mitmenschen und Umwelt nachhaltig zu schützen? Zahlreiche Tipps und Anregungen zeigen Ihnen, wie Sie sich und Ihre Familie fair, chic und trotzdem bezahlbar einkleiden können. Laudato Si auch im Kindergarten! Termin: Dienstag, 28.06.2016, 19.30 bis 21.30 Uhr. Ort: Kath. Kindergarten Mariä Geburt, Amberger Str. 53, Hersbruck. Anmeldung: Bitte bis 27.06.16 persönlich im Kindergarten oder telefonisch unter 09151 / 2653 Referentin: Dipl.-Päd. Simone Dorn-Ettl...

Weiterlesen...

Anspruchsgruppen sind Stakeholder und deren Analyse im Zeichen der Nachhaltigkeit

Zwischen dem ersten Treffen in Augsburg (wir berichteten hier)  und unserem betriebsinternen Stakeholderanalyse-Workshop ist viel Zeit vergangen, weil uns die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage voll in Beschlag hatten. Es war gerade noch rechtzeitig, weil das neue Treffen bei der Lammsbräu schon am kommenden Montag ist. Und so trafen sich urlaubs- und terminbedingt vier freiwillige Möbelmacher zum Test der Workshoptools im Rahmen des Pilotprojektes und der Stakeholderanalyse an sich im Grünen Baum Kühnhofen im Seminarraum. Dass sich auch die Hotelchefin beteiligte, war eine echte Bereicherung, denn als Nachbarin, Hotelzimmerkundin und Partnerin in vielen Vereinen ist gerade Familie Eberhard ein Paradebeispiel als Stakeholder und so war ihr Beitrag schon ein echter „Stakeholderdialog“, der ja das eigentliche Ziel der Stakeholderanalyse ist. Beim konsequenten Abarbeiten unserer potentiellen Anspruchsgruppen – angefangen bei den Möbelmachern, also den Mitarbeitern selbst, über die Kunden, Lieferanten, Banken und der lokalen Öffentlichkeit wie zum Beispiel Nachbarn, Universitäten und ganz vielen Vereinen und Verbänden – haben wir viele ehemalige Selbstverständlichkeiten neu überdacht und auch mal  – wie zum Beispiel den Consumentaauftritt für 2016 – über Bord geworfen. Hier kann man sich die Diskussion von alle Seiten anschauen (mit der Maus drehen, mit dem Scrollrad zoomen) Neue Ideen sind entstanden, die in einen Maßnahmenplan mündeten, den wir in Kürze mit allen Möbelmachern absprechen werden und – so schnell es eben geht – umsetzen. Wobei vor allem die angedachten Investitionen im Einklang mit der...

Weiterlesen...

Werkstatt-Tage 2016: Werkstatt-Dinner mit Schwester Regina Werner, Maja Wasa und Mary Ward

Das Video mit allen Textbeiträgen dauert rund 70 Minuten Die Idee zu einer gemeinsame Veranstaltung mit Kloster Kitchen (und der IngwerTRINKerfinderin Maja Wasa) entstand auf der Consumenta 2015 und nachdem die Lesung mit Denis Scheck und Eva Gritzmann am Samstag anberaumt wurde, bot sich für Kloster Kitchen im Rahmen der 18. Unterkrumbacher Wekstatt-Tage der Freitag an (das haben wir hier schon mal erläutert). Weil man nicht einen ganzen Abend den IngwerTRINK trinken kann, lud ich zum Thema Kloster auch Schwester Regina Werner ein, die als Küchenchefin der Maria Ward-Schule nicht nur das Essen aus dem schon vorher abgeholten Hutangerochsen-Bratenstücken...

Weiterlesen...

Power to Change-Die EnergieRebellion Filmvortrag im Kulturbahnhof Ottensoos

am 15. Juni um 19.00 Uhr zeigen der Kulturbahnhof Ottensoos den Film „Power to Change-Die EnergieRebellion“. Die Energiewende geht weiter! Nach dem Film „Die 4. Revolution“ zeigt der Regisseur C.A.Fechner mit seinem neuen Film „Power to Change-Die EnergieRebellion“ die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du Und Ich. Er nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise durch ein Land, in dem Hunderttausende für die Energierevolution kämpfen – voll Leidenschaft und Hoffnung, Rückschläge einsteckend und Erfolge feiernd. Präsentation am 15. Juni  um 19.00 Uhr im Rahmen des agenda21- Kinos durch Frank Braun (Bluepingu e.V. Nürnberg)  mit Beteiligung und fachlich gezielten Informationen der Fa. IKRATOS (Gräfenberg) Eintritt frei Alle weiteren Informationen und Veranstaltungen finden Sie unter: www.kulturbahnhof-ottensoos.de/...

Weiterlesen...

Monster unter dem Bett? Warum unsere 360 Grad Kugelkamera von Panono für uns so wertvoll ist

Mit der Kugelkamera kann man auch kontrollieren, ob sich Monster unter dem Bett verstecken. Dank der Direktverbindung zum Smartphone, der guten Auflösung (105 MP) und hoher Lichtempfindlichkeit geht das sogar bei sehr wenig Licht. (Je nach Internetverbindung kann es ein wenig dauern, bis alle Panoramen geladen sind) Aber auch die Schönheit unseres „Gastgebers seit 1997,“ die Schönheit des Sittenbachtals erschließt sich mit einem Rundumblick (mit der Maus drehen und dem Scrollrad zommen, oder die Symbole rechts oben verwenden) viel deutlicher, als auf einem normalen Foto und man kann verstehen, warum sich unsere Kunden und wir uns hier so wohl...

Weiterlesen...

Frühjahrsausfahrt des Porsche-356-Stammtisches Nordbayern in Unterkrumbach

Im Newsletter 127 haben wir zum Besuch von 20 Oldtimerporsches des Modells 356 auch Besucher eingeladen und es kamen einige Fans dieser deutschen Autobaulegende als Gäste, auch der Nachbarskater Hobbit war sehr interessiert. Wir selbst vermuteten ja, dass Autofans nicht sehr viel mit Wohnen, Küchen und Möbeln am Hut haben, aber die Führung durch die Werkstatt brachte dann doch einige Parallelen zum edlen Autobau zum Vorschein. So hat auch Ferry Porsche viele Autos als Einzelstücke hergestellt und genau genommen ist ein individuell gebauter Rennwagen von der Massivholzküche in Einzelanfertigung gar nicht so weit weg, der Porsche 356 B Carrera...

Weiterlesen...