Monat: März 2016

Sideboard mit TV-Versteckmöglichkeit im Video

Wir kennen die offiziellen Empfehlungen, wo ein Fernseher in welcher Größe auf welcher Höhe positioniert werden sollte, aber wir finden noch viel lieber Lösungen für Kunden, die ihre ganz persönlichen Sehgewohnheiten mit uns verwirklichen. Als Improvisation stand der Fernseher nach dem Einzug im Neubau  am Fußboden  und als wir nach der Consumenta den alten Essplatz gegen den schönen neuen ausgetauscht haben, blieb er da auch erstmal. Bei der gemeinsam Planung des neuen Wohnzimmers gab es zehn bis zwanzig unterschiedliche Entwürfe, aber irgendwann hat man sich gegen hohe und für niedrige Schränke entschieden, also ein drei Meter langes Sideboard, das...

Weiterlesen...

Newsletter 125: Österliche Erscheinung, Jori-Relax-Aktion, grüne Küche und Ihre neue Showküche, TV-Versteck-Sideboard, Flammkuchen

Liebe Leute, rund um die Osterfeiertage sind Mathias Deinhard und Nina Brunner für Sie da, ab Mittwoch, 31. März ist Familie Danzer zurück aus der Provence und freut sich auf Ihren Besuch. In diesem Newsletter könnten sie sich eine neue Showküche selbst gestalten, ein Betthaupt geschenkt bekommen, Inspiration fürs einfache Kochen erhalten oder super günstige Relaxsessel bestellen. Die Zusammenfassung wird wie immer im zeitsparenden 2 Minuten-Video vorgetragen.   Die Themen heute: Alte Showküche bei Kunden montiert, möchten Sie uns die neue ausleihen? Zeit für Holz – Ihre Möbel in drei Jahren Das grüne Lederkopfteil ist übrig Werkstatt-Tage vom 10....

Weiterlesen...

Kochende Kunden: Sonjas Rumpsteak Sous Vide gegart

Im Jahr 2005 haben wir die Kirschbaumküche von Sonja und Wolfgang nach ihrem Einsatz  auf der Consumenta montiert. Die legendäre Kochkombination von Imperial (so hieß die Erfindermarke des Dampfgarers einst, deren Programm später in das von Miele integriert wurde) besteht aus einem einzigartigen zusammengebauten Backofen mit Druckdampfgarer und sie ist seitdem ständig im Einsatz. Als fleißige Newsletterleserin und begeisterte Köchin fragte Sonja vor kurzem nach der Sous Vide Garzeit eines Rumpsteaks und aus unseren Vergleichstest Dampfgarer vs Wasserbad im Thermalisierer wissen wir, dass man die Zeiten aus den Kochbüchern doch nicht eins zu eins übernehmen kann, sondern beim Dampfgaren...

Weiterlesen...

Warum sich die Händler von Pro Natura Bettsystemen als „Familie“ bezeichnen

Als Urgestein unter den Pro Natura Händlern, dürfen wie den Titel „Dinosaurier“ jetzt auch offiziell führen. Wir sind also die ältesten deutschen Pro Natura Händler, denn seit dem Jahr 1990 engagieren wir uns für diese ergonomische Schlafphilosophie. Für den, dem langjährige Freundschaft, konstruktive Zusammenarbeit und gemeinsam entwickelte Fortschritte etwas bedeuten, könnte das alleine schon ein Wert sein. Aber auch wer für solche Dinge unempfänglich ist, der kann von unseren langen Erfahrung mit dem vielseitigen Produkt, 25-jährigen Kundenbeziehungen und Kölner Servietten profitieren. Auf diesen Servietten haben wir häufig nach der Kölner Messe zusammen mit Max Atzinger und Kollegen ergonomische und...

Weiterlesen...

Einfach Kochen Nr. 4: Flammkuchen vom Pizzabackstein

    Naja, es geht nicht so wahnsinnig schnell, wie sonst bei unserer „einfach Kochen Serie“, aber die dreiviertel Stunde zwischen Herd mit Pizzabackstein anheizen und dem erstem Flammkuchengenuss kann es schon wert sein, vor allem, weil man wirklich kaum Zutaten braucht: abgesehen vom Hefeteig (dessen Rezept man schon kennen, oder wo auch immer nachlesen könnte – ich oute mich an dieser Stelle aufgrund ungeplanter Kochanfälle als ein Fan von Trockenhefe) sind es in unserem Lieblingsfall nur Zwiebeln, Schmand, Schinken und Pfeffer. Im mit der Kompaktkamera beiläufig gefilmten Video haben wir die Einfachheit dieses Rezepts hoffentlich glaubwürdig belegt. Unser Trick...

Weiterlesen...

Kochtalk mit den beiden Miss Franken 2014 und 2015 in der Massivholzküche der Möbelmacher

In der Frauenhalle Fem auf der Consumenta 2015  dürfen bei den vielen Kochshows mit tollen Frauen unsere Missen natürlich nicht fehlen.  Die Miss Franken 2014 Anna Barth und Miss Franken 2015 Darleen Hoffmann kochten in unserer Eichenküche für die interessierten Zuhörer und weil das Gericht in diesem Fall nicht das eigentliche Thema der beiden Schönheiten war – sondern deren Lebenserfahrungen als Miss Franken – haben wir aus den ganz persönlichen Geschichten ein kleines Video geschnitten. Ursprünglich für eine leider erfolglose Bewerbung zu einer Talkshow, umso schöner, wenn dabei etwas sehenswertes heraus kam. Und viel Spaß hat das gemeinsame Kochen...

Weiterlesen...

Tagebuch der grünen Massivholzküche und wie sie zum regionalen Kunstwerk wurde

Im Feburar 2012 haben wir auf Facebook die Idee der Massivholzküche mit grünem Leder für unsere Ausstellung diskutiert, gegen vegane Forderungen nach indiskutablen  Kunstleder und reinigungstechnische Bedenken durchgesetzt und die Idee der grünen Lederschürze dankend aufgenommen. Kurz danach montierten wir das edle Stück in unserer Ausstellung:   Die lederschürzen-ideegebende,  junge Dame übernahm dankenswerterweise auch das Modeln. Hier war sie aber schon vor den Fotoaufnahmen zum Abholen von Facebookpreisen zu Besuch und probierte zum ersten Mal die elektrische Hochschrankfalttür: Fränkischer Kirschbaum wurde zur Spülenzeile mit Kühlschrank und Backofenhochschrank nebst geschwungener Kochinsel gegenüber verarbeitet und in unserer Ausstellung montiert.  Natürlich wollten...

Weiterlesen...

>All I wanna say< heißt das neue Album von >The Rose and Crown<

Die „Release-Party“ (so sagt man heute, wenn man etwas herausgibt) fand im beeindruckenden Tonstudio Katzer in der Adam Klein Straße statt und das war mit rund 110 Gästen richtig voll. The Rose and Crown hat bei uns an den Werkstatt-Tagen 2014 das Publikum verzaubert und das gelang ihnen auch mit dem neuen Album: sechs neue Lieder, die sie selbst in die Kategorie „Pop aus Nürnberg“ einreihen, aber das ist eher Understatement. Denn die raffiniert arrangierten Songs leben vom kreativen Treiben des Schlagzeugers Christof Stahl, während Julia Fischer am Konzertflügel des Tonstudios für die schönen Melodien, aber auch das Jazzige...

Weiterlesen...

Brotzeit-Hochbeet

von Gabriele Bräutigam Frühling wird’s auf der Frankenalb. Jetzt muss frisches Holz auf die Säge und frisches Grün auf den Teller dachte sich Sophia von den Möbelmachern. Ein Hochbeet muss her … Herwig durchforschte sein Netzwerk nach Experten und so trafen wir uns pünktlich zum metereologischen Frühlingsanfang auf dem Hof der Möbelmacher zum Projekt „Brotzeit-Hochbeet“. Denn bei den Möbelmachern wird jeden Mittag gemeinsam Brotzeit gemacht. Vermutlich sind sie auch deshalb ein derart starkes Team 🙂 Folgende Tipps & Tricks, wie man ein Hochbeet besonders „gießfreundlich“ und „pflegeleicht“ gestaltet, wurden entwickelt im Stadtgarten Nürnberg. Lieben Dank an Manja Rupprecht, die ihre Erfahrung mit uns teilt. Viel Spaß beim (Nach-)Bauen und Genießen! Ihre Gabriele Leonie Bräutigam Hochbeete bauen – so geht’s: Es gibt Hochbeete mit – und ohne Erdkontakt: Konstruktion Hochbeet: Mit Erdkontakt –> Problem der Verrottung der Randbegrenzung, Unkraut wächst von unten durch Ohne Erdkontakt –> erfordert gute Drainage und Abbdichtung nach unten gegen Nagetierbesiedlung Es wurde die Version Ohne Bodenkontakt gewählt Himmelsrichtung Hochbeet: – Optimal Nord/Süd Aufbau Hochbeet: • Boden: Zwischenräume an der Basis lassen, so dass keine Staunässe entsteht. In die Basis feinmaschigen Hasendraht in das Beet einlegen und an den Rändern festtuckern (WICHTIG: = Mäuseschutz, entsprechend lückenlos fixieren) • Wände: Ecken innen mit einem Kantholz/Pfosten befestigen. Pfosten innenseitig an den Längsseiten verhindern, dass die Bretter sich durch die Feuchtigkeit werfen. Wände vertikal mit Kautschuk-Folie (= Teichfolie) Fachbegriff...

Weiterlesen...

Das Theaterstück Protest im Kulturbahnhof Ottensoos

‚Protest‘ Am Donnerstag 3. März 19.00 Uhr wird im Rahmen der Sonderausstellung ‚Karl IV-Böhmische Wurzeln – Wege nach Europa‘  im Kulturbahnhof Ottensoos das Theaterstück ‚Protest‘ von Václav Havel aufgeführt. Regie führt Friederike Pöhlmann-Grießinger (Gruppe ‚Kunst und Drama‘ Nürnberg), die Schauspieler sind Gerald Arp und Eugen Beiküfner. Das Stück entstammt der Vanȇk Trilogie, die autobiografische Züge trägt. In den drei Stücken trifft Vanȇk Personen, die sich an die Unterdrückung durch den Staat unterschiedlich anpassen: durch Bespitzelung, Flucht ins Private und Duckmäuserei. In ‚Protest‘ soll eine Resolution verfasst werden, die aber aus Angst vor den Folgen dann doch nicht unterschrieben wird. Václav Havel (*1936 Ϯ2011) war von 1989 bis 2003 zuerst Staatspräsident der Tschechoslowakei und danach der Tschechischen Republik. Er betätigte sich außerdem als Dramaturg, Essayist und Menschenrechtler und war einer der führenden Kritiker des kommunistischen Regimes. Eintritt: 10 € Kulturbahnhof Ottensoos Bahnhofstraße 11 91242 Ottensoos E-Mail: info@kulturbahnhof-ottensoos.de www.kulturbahnhof-ottensoos.de/...

Weiterlesen...