CouchtischSafir5D_0062

Warum wir selbst Beistelltischchen und Couchtische zusammen mit den Kunden entwerfen und in Einzelanfertigung umsetzen

CocutischSafir15IMG_1111 (32)

Jahrzehntelange Erfahrung mit unseren Kunden lässt trotz der Ausnahme vier serienmäßig gefertigter Teile (stummer Diener Giovanni, Stehtisch, Stehpult und Wein-Buchhalter) keinen anderen Schluss zu:

Am besten entwerfen wir die Möbel gemeinsam mit unseren Kunden.  Die individuellen Lösungen mögen der Allgemeinheit mal mehr mal weniger gefallen, aber das ist schlichtweg unwichtig, denn  es war DIE PERFEKTE zusammen erarbeitete Lösung für unseren Kunden und sie kann für kommende Generationen als Vorbild dienen, meist aber nur als Inspiration. Denn das gleiche Möbel bauen wir fast nie, jeder Kunde hat neue Ideen und Wünsche und wir setzen sie begeistert um.  Das ist zwar aufwändiger und teurer, als ein umgedrehter Bierkasten mit hübscher Tischdecke, der die Aufgabe des Beistelltischchens ebenfalls halbwegs ästhetisch hinbrächte, aber die Freude darob mag schnell verfliegen, während Familie Seidler an diesem Beistellrolli sicher viele Jahrzehnte lang Freude haben wird, zumal er auch als Reservestuhl am Essplatz eingesetzt werden kann.

CocutischSafir15IMG_1111 (51)

Er besitzt feststellbare Rollen, was das Herausziehen der Schublade ohne Möbelverschiebung möglich macht und in der Schublade ist zusätzlich ein verschiebbares Kästchen für Kleinzeug, hauptsächlich für Nähzeug geplant, aber im Video mit Saphir haben wir darin Huberbretzel untergebracht und den Restraum mit Wein und Glas dekoriert.

CouchtischSafir5D_0062

Dass dieses Möbel sich optimal mit den Relaxsesseln von Jori kombinieren lässt, versteht sich von selbst, trotzdem werden wir es nicht in Serie fertigen, denn was dem einen zu hoch, ist der anderen zu niedrig und die Einteilung der Schubladen ist ganz anders, wenn zum Beispiel Zeitschriften, Briefmarkensammlungen oder Zigarren statt dem Nähzeug untergebracht werden sollen.

CocutischSafir15IMG_1111 (47)

Safir Boukhalfa hat für uns dankenswerterweise  gemodelt, wir suchten vor vielen Monaten für den netten Kommilitonen unserer Tochter eine Stelle in Berlin, die er in der Zwischenzeit angetreten hat.  Der Sessel heißt Yoga Multimove, weil seine Mechanik die getrennte Verstellung von Rücken- und Fussteil ermöglicht.

Aktuell ist Safir wieder auf der Suche:
„People from everywhere: anyone knows anything about a music-related (in marketing or PR) potential internships in Paris, Berlin, London or wherever? “ (Hier ist die Kontaktmöglichkeit)

++++++++++++++++++

Die Wohnzimmer der Möbelmacher
Die Jori Polstermöbel der Möbelmacher mit Konfigurator und Preis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>