Newsletter 122: Neujahresglück, Wein-Buchhalter, Giovanni, Garderobe und Skizzen

Liebe Leute,

wir wünschen allen Kunden, Freunden Mitarbeitern und allen netten Menschen ein glückliches neues Jahr. Bei den Möbelmachern hat sich einiges getan, Sie könnten sich jetzt für Wein-Buchhalter oder stumme Diener die Holzart raussuchen und Sie erfahren die ganze Geschichte einer raffinierten Garderobe. Die Zusammenfassung wird wie immer im zeitsparenden 2 Minuten-Video vorgetragen:

 

Lassen Sie sich die Zusammenfassung im Video vorlesen

Die Themen heute:

  1. Die neuen Möbelmacher sind wie die alten, nur mit neu verteilter Verantwortung
  2. Garderobe passend zum Drag-Design ist eine gestalterische Herausforderung!
  3. 10 Kilo Truthahn im Miele-Kompaktbackofen und warum wir das toll finden
  4. Vom richtigen Zeitpunkt im Leben
  5. Holzeinkauf Tobias Raum Submission
  6. Warum uns das Buch „Skizzieren“ wichtig ist
  7. Möbelmacher mit Cittaslow in der Süddeutschen  Zeitung
  8. Wein-Buchhalter und Giovanni jetzt bestellen
  9. Kurznachrichten:   + Auszubildender Frank mit „bezaubernder Assistentin“ +  Stummfilmvideo Sofabett + Buchempfehlung aus der Werbeszene + Reh im Vakuum vorbereiten


Die neuen Möbelmacher sind wie die alten, nur mit neu verteilter Verantwortung 
Nach Aussage unseres Steuerberaters war das die harmonischste Betriebsübergabe, die er je erlebt hat. 
Im Kalender 2016 (hier bestellen) haben wir beschrieben, dass Familie Münzenberg – wie bei Betriebsgründung ausgemacht – die Möbelmacher verlassen hat. Alle Mitarbeiter wussten von der Suche nach Nachfolgern schon seit der traditionellen Weihnachtsrede von 2010, die anstehenden Änderungen haben wir schon lange vorher kommuniziert, es gab also keine Überraschungen und vor allem einen nahtlosen Übergang, in dem die Arbeit von Gunther Münzenberg auf vier Schultern verteilt werden konnte:
Nina Brunner und Ute Danzer übernehmen seine Verwaltungsaufgaben, unser Meister Stefan Winter übernimmt die Leitung der Werkstatt, Tobias Raum (nach 16 Jahren wieder zurück im Team) managed die gesamte Holzwirtschaft. Das fünfte Rad am Wagen, herwig Danzer, ist nach wie vor dafür verantwortlich, dass genügend Aufträge für die Löhne von allen da sind – natürlich zusammen mit Ute Danzer, Mathias Deinhard und wirklich allen Möbelmachern, denn engagierte Mitarbeiter sind die glaubwürdigsten Verkäufer.
Unsere Philosophie der Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir weiterhin Verantwortung für die Idee der ökologischen Kompletteinrichtung der Möbelmacher, für alle Mitarbeiter und vor allem für unsere Kunden übernehmen werden.  Wir freuen uns auf die vielen weiteren Jahre der freundschaftlichen Zusammenarbeit mit Ihnen und hoffen auf Ihre Unterstützung in den kommenden 100 Jahren!Mehr Details dazu im Nachhaltigkeitsblog.


Garderobe passend zum Drag-Design ist eine gestalterische Herausforderung!
Wie es trotzdem für SIE und IHN zu einer einvernehmlichen Lösung kam, lesen Sie im Nachhaltigkeitsblog und vor allem im Video dazu!

Das durchaus lustige und bunte Drag Design mit den Frauenschuhen als Möbelfüße (siehe auf dem Foto im Spiegel) kennt fast jeder, aber wie entwerfen wir – passend dazu – zeitlose Möbel? Einerseits (für DIE Kundin) sollen sie zum Stil passen, andererseits (für DEN Kunden) keine Kopie, zeitlos  und vor allem nicht albern!Wir haben das „Vorher-Nachher“ vom ersten Skribble bis zum Fototermin im Video mit Sophie und Anna und im Blog festgehalten.


10 Kilo Truthahn im Miele-Kompaktbackofen und warum wir das toll finden   
Es hätte kein Gramm mehr sein dürfen …  

Meist empfehlen wir beim Austausch eines Backofens den nur 45 cm hohen Kompaktbackofen, weil dann noch der kleine Teller- und Speisenwärmer drunterpasst. Auf die Frage, wie viel denn da rein ging, können wir jetzt endlich antworten: „10 kg Truthahn, aber das ist dann die Grenze!“ Noch genauer im Blog nachzulesen, wo wir auch noch zwei Enten darin zeigen.
Nachdem unsere ersten Küchen schon über 25 Jahre alt sind, möchten wir drauf hinweisen, dass unsere Küchenkunden für Austauschgeräte Sonderpreise bekommen.


Vom richtigen Zeitpunkt im Leben
Planungen für Werkstatt-Tage 2016 vom 10.-12. Juni

Wir möchten Sie schon jetzt bitten den Termin der Unterkrumbacher Werkstatt-Tage mit dem Titel „vom richtigen Zeitpunkt“ vom 10. bis zum 12. Juni zu notieren. Auf der Möbelmesse in Köln, wo wir uns für Sie in ein paar Tagen wieder möbeltechnisch updaten werden, besprechen wir mit Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner und dem Literaturkritiker Denis Scheck, wer was wann macht und auf welche Weise wir das Hutangerrind vom ältesten Naturschutzprojekts Bayerns zubereiten werden. Sie können sich jetzt schon Karten reservieren.

Zusammen mit Eva Gritzmann wird er am Samstag 11.6. aus „Solons Vermächtnis“ lesen und natürlich gibt es da auch etwas Feines zu Essen.


Holzeinkauf Tobias Raum Submission
Tobias Raum hat dereinst bei uns gelernt und verantwortet – 16 Jahre später – das Holzmanagement der Möbelmacher

Woher sollen wir wissen, welches Holz wir in drei Jahren brauchen? Ein wenig Erfahrung, ein wenig Verkaufsgeschick und ein wenig schmunzelnde Zuversicht den Einkauf statistisch nur falsch machen zu können spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber eben auch die Erkenntnis, dass genau dieses Holz seit Jahrzehnten unsere Kunden zufrieden machte.
In nur wenigen Wochen hat sich Tobias Raum vom 4-Tonnen-Stapler bis in die Tiefen der Excel-Tabellen eingearbeitet und auch schon einige neue Lösungen eingebracht. Die regionale Holzschöpfungskette vom Baum zu Tisch haben wir hier mit vielen Videos beschrieben.


Warum uns das Buch „Skizzieren“ wichtig ist
Wer möchte am Skizzierseminar teilnehmen? 
Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen
Wir bezeichnen das Buch von Prof. Ingo Klöcker als Streitschrift für das Skizzieren mit Bleistift und Papier. Er erklärt darin (neben dem Zeichenkurs selbst), warum der Toyotachef nur skizziererfahrene Teilnehmer bei Meetings will (weil das bis zu 80 Prozent an Zeit einsparen kann) und wir fragen im Nachhaltigkeitsblog, ob unter unseren Kunden interessierte Menschen sind, für die wir in Unterkrumbach mal ein Skizzierseminar mit Klöcker organisieren sollten? Die ganze Geschichte im Blog.


Möbelmacher mit Cittaslow in der Süddeutschen  Zeitung
Kurzer Artikel über Hersbrucks langes Engagement 
Brigitta Stöber und herwig Danzer haben sich ganz schön reingehängt, dem eher skeptischen Redakteur der Süddeutschen die Cittaslow Hersbruck als Traumziel zu beschreiben und es kam ja was sympathisches dabei raus. Mehr dazu im Blog


Wein-Buchhalter und Giovanni jetzt bestellen
Die Ausstellung ist fast leer und es gibt schon einige Bestellungen, also sichern Sie sich jetzt Ihre Wunschholzart    
Bald sind alle Giovannis und Buchhalter aus unserer Ausstellung verkauft, deshalb wollen wir rechtzeitig darauf hinweisen, dass man sich jetzt seine Wunschholzart raussuchen kann. Wenn wir dann die neue Serie auflegen, bekommen Sie ihre Wein-Buchhalter oder stummen Diener natürlich als erste.


Kurznachrichten:   + Auszubildender Frank mit „bezaubernder Assistentin“ +  Stummfilmvideo Sofabett + Buchempfehlung aus der Werbeszene + Reh im Vakuum vorbereiten 

+++ Vom Lehrling lernen
Nina wollte sehen, was ihr Freund Frank bei uns so macht, half ihm samstags bei seiner Projektarbeit und findet jetzt das Handwerk cool. Vielleicht sollte man daraus mal eine Kampagne für unseren schönen Beruf machen! Die ganze Geschichte mit mehr Fotos im Blog.    +++ Altes Stummfilmvideo über unser Sofabett neu hochgeladen

Zufällig sieht man auf der Homepage, dass das Video nicht mehr angezeigt wird, weil der Videodienst (blip.tv) das Geschäftsmodell geändert hat. Also in unseren Youtube Kanal hochgeladen und weil es so süß ist, hier der neue Link.

+++ Roman „Neununddreißigneunzig“ aus der Werbewelt

Wir machen uns wirklich viele Gedanken, wie unsere Werbung aussehen muss, dass sie einerseits wirkt, andererseits aber glaubwürdig und wahr bleibt. Deshalb fanden wir den Roman „Neununddreißigneunzig“ von Frédéric Beigbeder aus der ebenso schillernden wie abstoßenden Werbewelt so überzeugend, er war das Geschenk einer Insiderin.

+++ Reh Sous Vide vorbereitet


Das praktische am Vakuumgaren ist die Vorbereitung von vielen kleinen Mahlzeiten, die im Null-Grad-Fach oder in der Gefriertruhe auf ihren Einsatz warten und ganz nebenbei – zum Beispiel bei spontanen Küchenplanungen – zubereitet werden können. Alles über das Garen im Vakuum in der Kategorie „Sous Vide Garen“ im Nachhaltigkeitsblog.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Wir wünschen ein glückliches Jahr 2016 und freuen uns auf Ihren Besuch in Unterkrumbach oder im Internet.

Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Sittenbachtal

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

2 Gedanken zu „Newsletter 122: Neujahresglück, Wein-Buchhalter, Giovanni, Garderobe und Skizzen“

  1. ihr lieben möbler, danke für die guten wünsche das jahr 16 betreffend, danke für die weihnachtseinladung, der wir mal wieder nicht gerecht werden konnten und danke für den schönen kalender, der uns das jahr über begleiten wird. wir möchten alle guten wünsche „zurückwünschen“ und das mit der gesundheit noch dranhängen. also „a gsunds neues“ – gel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>