Möbelmesse 2016 Teil 3: Zwischen Saibling und Brückenenttäuschung

Möbelmesse2016 (1)
Der Kölner Dom in Sichtweite und noch ein paar Autos vor uns, aber es lief gut in diesem Jahr

Vor lauter Sofa-Bestell-Newsletter-Hektik  und Pressemeldungshektik (der Artikel für die Hersbrucker Zeitung musste geschrieben werden) ist die eigentliche Möbelmessegeschichte im Möbelmesseartikel1 und Möbelmesseartikel2  bis jetzt zu kurz gekommen.

SousVide48_30_Saibling_0013BearbeitetWEB

Sie beginnt seit vielen Jahren mit einer Übernachtung nebst gemeinsamen Kochen – diesmal fränkischer Saibling – bei guten Freunden in Gießen, wo man sich tags darauf an die Vorsätze des letzten Jahres erinnert, als man sich des morgens gemeinsam schwor, das nächste Mal eher ins Bett zu gehen.

Pro Natura in Halle 9

P1000724

Wenigstens war die Anfahrt diesmal halbwegs unproblematisch und gegen 9:15 waren wir schon in der Schlafhalle 9 am Stand von Pro Natura. Das ausgiebige Feilen an der ökologischen und ergonomischen Boxspring-Alternative Woodspring hat sich gelohnt.

Möbelmesse2016 (12)
Auch die kleinsten Nähte der dekorativen Hüllen sind in der Zwischenzeit perfektioniert. Wer also das Liegegefühl aus Amerika sucht, bekommt zusätzlich zertifizierte Naturmaterialien mit ergonomischer Anpassmöglichkeit und perfekter Belüftung, also alles, was dem „normalen“ Boxspringbett fehlt.

BettJanaLaura

Wer einfach nur schöne Betten aus Holz mit perfekter Ergonomie sucht, bekommt sie bei uns in Einzelanfertigung seit 1988 was man aus dem Foto aus dem Jahr 1993 mit Jana und Laura leicht erkennen kann, denn die beiden sind heute 27 Jahre alt. Bis alles bestellt ist, was im Bettenstudio aktualisiert werden muss und vor allem, bis die neue Händlerschulung in Unterkrumbach besprochen ist, sind locker mal 150 Minuten rum, also höchste Zeit, in Halle 11 mit den Polstermöbeln zu eilen.

Jori Postermöbel in Halle 11 

Möbelmesse2016 (41)
Dort erwartet uns der niederländische Designer Hugo de Ruiter mit seinem Multifunktionssofa Wing, welches uns wirklich so faszinierte, dass wir einen ganzen Film aus dem ganzen Material schneiden mussten.

In der Zwischenzeit ist unser Ausstellungssofa in grauem Leder mit Stoffkissen bestellt (steht Anfang nächsten Jahres als Ausstellungsschnäppchen zur Verfügung), deshalb können wir endlich auch das andere neue Sofa „Lady“ erwähnen, dessen Idee neben der superleichten Sitztiefenverstellung raffiniert keilförmig geschnittene Rückenkissen sind, die sich an der gepolsterten Barriere selbst stabilisieren und einen unerwarteten Sitzkomfort in fast jeder Lage bieten.

Möbelmesse2016 (24)

Unser Joripartner Wolfgang Schön war von Händlern so belagert, dass wir Zeit für viele Gespräche mit der Geschäftsleitung  Wim Vantomme und der Salesmanagerin Annelise Pattejn hatten, was interessante  Einblicke in die Gefühls- und Planungslage eines so großen Unternehmens ermöglichte, das – wie wir gerade auch – eine wesentliche  Umstellung in der Geschäftsleitung erlebt und mit dem wir seit über 20 Jahren zusammenarbeiten .

Möbelmesse2016 (21)

Und schon wieder verging die Zeit viel zu schnell, denn nach der Pflicht folgt die Kür,  das Schlendern durch die interessanten Hallen soll zu neuen Ideen, Erkenntnissen und Strategien führen.  Aber die Zeit der echten Trends ist vorbei, heute passieren viele Dinge gleichzeitig und wir haben das Glück, dass unsere  Einzelanfertigung von Möbeln sich nach den Wünschen unserer Kunden und fundierter Beratung richtet und uns Trends auch mal total egal sein können, wenn unsere Kunden damit glücklich werden.

Hubertus Tzschirner zur Planung der Werkstatt-Tage getroffen

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild005

Als wir gegen 15:30 an den Stand von Ewald Schilling kamen, interessierten wir uns vor allem für die Miniküche, aus der Hubertus mit seinem kleinen Team über 500 Mittagessen auf höchstem Niveau dank seiner ausgefeilten Sous Vide Technik zaubern konnte.

Gewerbeschau15__0067

Ein guter Anlass, um die Unterkrumbacher Werkstatt-Tage vom 10. bis 12. Juni zu planen, denn da geht es um die ganzheitliche Verwendung (nee, nicht in einem Stück Rind, sondern portioniert, aber trotzdem von vorne bis hinten oder „nose to tail“ wie man heute sagt) des Hutangerrinds.

Gewerbeschau15__0084

Nach der Messe in die Pizzeria

P1000735

Nach dem Gespräch mit Hubertus nebst ausgesprochen köstlichen Mahl – welcher Zufall, es gab Rind –  machten wir uns wieder auf den inspirierenden Weg durch die Hallen, checkten gegen 19:00 Uhr  in einer beeindruckenden Jugendstivilla mit „Hotelzimmern“ ein und trafen uns wenig später mit dem Literaturkritiker und Autor Denis Scheck, der schon zu unserem 25-jährigen Jubiläum in Unterkrumbach zu Gast war, natürlich mit Ehefrau Christina und dem „Scheck-Russel“  Stubbs.

DenisherwigWEB

In einer ungewöhnlichen Pizzeria namens 485° besprachen wir bei köstlich belegten Teigfladen italienischer Art und feinen Getränken die Lesung mit Denis Scheck und Eva Gritzmann aus dem Buch „Solons Vermächtnis“, das bei uns wohl mit einem gemeinsamen Kochworkshop mit Hubertus Tzschirner eingeleitet werden wird.

DenisScheckEvaGritzmann_0022

Sie dürfen gespannt sein, und sich gerne auch schon jetzt anmelden, denn – wie schon beim letzten Mal – dürfte der Platz knapp werden. Und Ute Danzer wird nicht müde, für Denis zu werben, also rechtzeitig anmelden.

NL122Garderobe.MTS Kopie.Standbild006

Tags darauf zurück in die Heimat und unterwegs noch auf der berühmten Würzbürger Brücke und dem benachbarten Restaurant genießen, was ob derer Umbauarbeiten leider nicht gelang, aber „Glücklichsein“ sollte man von diesen Widerlichkeiten nicht abhängig machen, lernten wir im Cafe Schönborn an der Tafel.

P1000740

Alle Artikel über die Möbelmesse 2016:

Blitzmeldung über das geniale Jori-Verwandlungssofa „Wing“ Pressemeldung: Megatrend Individualität auf er Möbelmese 2016
Newsletter 123 über die Möbelmesse

Alle Artikel über die Möbelmesse in der Kategorie Möbelmesse seit 2006

Alles über die Werkstatt-Tage 2016
Das Buch „Solons Vermächtnis“ von Denis Scheck und Eva Gritzmann im Nachhaltigkeitsblog

 

Möbelmesse 2016 Teil 2: Megatrend Individualität

HZ16Möbelmesse007-290116WEB

Pressemeldung

Möbelmesse2016 (5) Die größte Möbelmesse der Welt freute sich in Köln wieder über 1200 Aussteller aus 50 Ländern. Eine Pflichtveranstaltung für Einrichter, denn nur dort kann man sich überzeugen, dass die eigenen Ideen und Lieferanten nach wie vor aktuell sind.  So nimmt zum Beispiel die Eiche dem Nussbaum die Führung als Trendholz ab, die Tischplatten und Korpusse zeigen Leichtigkeit durch filigrane Linienführung und große Radien ergänzen das eckige Design der letzten Jahre. Gleichzeitig verblasst die letztjährige Euphorie zur natürlichen Baumkante, denn Serienhersteller ernteten damit zu viele Reklamationen. Über den allgegenwärtige Megatrend zur Individualisierung freuen sich die Messebesucher Ute und herwig Danzer, denn in letzter Konsequenz, entspricht er genau der Philosophie der Einzelanfertigung von Möbeln und Küchen, die von den Möbelmachern seit 27 Jahren verwirklicht wird.

Wohnlandschaft neu interpretiert

Möbelmesse2016 (41)
Ute Danzer gratuliert dem Designer Hugo de Ruiter zum Messerfolg mit seinem Multifunktionssofa Wing

Der Wunsch nach Vielseitigkeit war auch das Ergebnis einer Studie, aus der der holländische Designer Hugo de Ruiter den Auftrag für ein völlig neues Multifunktionssofa vom Sofahersteller Jori erhielt. „Wing“ kann sich vom Ecksofa, zur Lounge, zur Doppelchaiselongue und sogar zum Doppelbett verwandeln, das lautlose Schweben der Polsterelemente ohne Bodenberührung gab dieser Innovation seinen Namen.

Möbelmesse2016 (31)

positionen_wing_0

Schaumstoff zum Nachhaltigkeitsprodukt erklären

Möbelmesse2016 (18)Bearbeitet

Rückenschulleiterin Danzer wunderte sich über den dekorativen Schilderwald eines Matratzenverbandes, bei dem in der Zwischenzeit sogar Hersteller von reinen Plastikprodukten mit Nachhaltigkeit auf Kundenfang oder –täuschung gehen. Der Bettsystemhersteller Pro Natura hat dagegen den Trend zum Boxspringbett ökologisch perfekt in seinem Woodspringkonzept umgesetzt. Gut belüftete Naturmaterialien bieten nicht nur Boxspringkomfort, sondern persönliche Anpassungsmöglichkeiten.

Der Megatrend der Individualisierung wird auch in Zukunft das Einrichten verändern.

++++++++++++++++++

Alle Artikel über die Möbelmesse 2016:

Blitzmeldung über das geniale Jori-Verwandlungssofa „Wing“ Pressemeldung: Megatrend Individualität auf er Möbelmese 2016
Newsletter 123 über die Möbelmesse

 

Newsletter 123: Blitzmeldung von der Möbelmesse für multifunktionales Designsofa zum Ausstellungspreis

Liebe Leute,

ausnahmsweise erreicht Sie unser Sondernewsletter am Wochenende, weil wir unser neues Wohnkonzept-Multifunktions-Sofa von Jori sofort bestellen wollen. Das können wir gerne in Ihrem Wunschleder oder -Stoff erledigen, denn dann bringen wir es Ihnen im Herbst als supergünstiges Ausstellungsmöbel.
Und es gibt noch andere Blitzschnäppchen, weil wir Platz brauchen und die Chance, uns einen Essplatz für die Werkstatt-Tage auszuleihen. Von der Kölner Möbelmesse werden wir bald ausführlicher berichten. Das Sofa wird im Video von dem netten Designer Hugo de Ruiter selbst erklärt:

Die Themen heute:

  1. Die Chance für ein völlig neues Wohngefühl zum Ausstellungspreis
  2. Esstische und Stühle für die Werkstatt-Tage
  3. TV-Sessel Idaho muss Ausstellung verlassen
  4. Werkstatt-Tage über den richtigen Zeitpunkt
  5. Nussbaumschrank als TV-Versteck-Möbel


Die Chance für ein völlig neues Wohngefühl zum Ausstellungspreis 
Das Sofakonzept entstand aufgrund einer Studie 

Wer 296 mal 180 cm Platz im Wohnzimmer hat und schnell ist, könnte sich die Farbe und die Ausrichtung (Ecke links oder rechts) unseres neuen Ausstellungssofas raussuchen und dasselbe im Herbst 2016 zu einem super Ausstellungspreis bekommen.

Denn wir sind von demselben sooo begeistert, dass wir es sofort bestellen werden, obwohl – nach unseren eigenen strengen Regeln – eigentlich erst ein anderes Model verkauft sein sollte.  Und weil sich Kunden häufig beschweren, dass sie ja sooo gerne das Modell aus der Ausstellung haben würden, dasselbe aber leider die falsche Farbe hat, fragen wir jetzt schon vorher.

Hier im Video sieht man den sympathischen Designer Hugo de Ruiter, der Ute Danzer auf der Kölner Möbelmesse den genialen Mechanismus zeigt, der die beiden „Flügel“ ohne den Boden zu berühren kinderleicht verstellt.

Mehr Details dazu im Nachhaltigkeitsblog.


Esstische und Stühle für die Werkstatt-Tage
Weil wir wieder einige Tische und Stühle brauchen …

Weil wir bei den Werkstatt-Tagen wieder einige Tische für unsere Gäste brauchen, böte es sich an, dass Sie uns Ihre neuen Stühle und den Tisch dazu ausleihen, wir liefern dann in der Woche darauf und ziehen die „Leihgebühr“ von der Rechnung ab. Zur Inspiration hier einige Einrichtungsbeispiele.


TV-Sessel Idaho muss Ausstellung verlassen   Große Sofas brauchen Platz  
Nachdem das etwas geänderte neue Modell bereits in unserer Ausstellung ist, darf dieser Idaho die Ausstellung verlassen. Der Sessel kostet statt 4.468,00 € nur noch 1.995,00 €. Die anderen Sonderangebote von Jori sind hier zu finden.


Werkstatt-Tage über den richtigen Zeitpunkt
Kochworkshop mit Denis Scheck und Hubertus Tzschirner besprochen 
Die Vorbereitungen für die 18. Werkstatt-Tage vom 10. bis zum 12. Juni laufen auf Hochtouren. Während der Möbelmesse haben wir uns mit dem Sous Vide Papst und preisgekrönten Kochbuchautor Hubertus Tzschirner und dem Buchkritiker und Autor Denis Scheck (das ist der, der in „Druckfrisch“ einige Bücher der Spiegel-Bestsellerliste per Förderband dem Altpapier zuführt) getroffen und beschlossen, dass wir einen gemeinsamen Kochworkshop am Samstag Nachmittag anbieten werden, abends folgt dann ja die Lesung mit Denis Scheck und Eva Gritzmann aus dem Buch „Solons Vermächtnis – vom richtigen Zeitpunkt im Leben.“Und natürlich gibt es auch das, was wir im Workshop aus dem Hutangerrind zubereitet haben.
Sie können sich jetzt schon Karten einfach per Mail oder Anruf reservieren.


Nussbaumschrank als TV-Versteck-Möbel
Ein funktionales Möbel und eine „Hundedressur“ im Video

Beim Fototermin mit Amelie und dem schicken Nussbaumschrank haben wir auch ein Video aufgenommen, um die Synchronmechanik der beiden Vertikalschiebetüren besser zeigen zu können. Die zweite Tür wird über ein Seil automatisch mitbewegt und gibt den Blick auf den Fernseher frei. Mehr dazu im Nachhaltigkeitsblog.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


So, ausnahmsweise ein Blitznewsletter ganz auf die Schnelle. Trotzdem wünschen wir Ihnen ganz im Sinne der Cittaslow Hersbruck ein wunderbar entspanntes Wochenende und freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf.

Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Sittenbachtal

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Alle Artikel über die Möbelmesse 2016:

Blitzmeldung über das geniale Jori-Verwandlungssofa „Wing“ Pressemeldung: Megatrend Individualität auf er Möbelmese 2016
Newsletter 123 über die Möbelmesse

 

Newsletter als Video anschauen

 

Blitzmeldung von der IMM Cologne 2016 – jetzt für multifunktionales Designsofa Wing von Jori die passende Farbe aussuchen

Möbelmesse2016 (41)
Ute Danzer im Gespräch mit Hugo de Ruiter, dem Designer des genialen Sofas Wing

Wer 296 mal 180 cm Platz im Wohnzimmer hat und schnell ist, könnte sich die Farbe und die Ausrichtung (Ecke links oder rechts) unseres neuen Ausstellungssofas raussuchen und dasselbe im Herbst 2016 zu einem super Ausstellungspreis bekommen.  Denn wir sind von demselben sooo begeistert, dass wir es sofort bestellen werden, obwohl – nach unseren eigenen strengen Regeln – eigentlich erst ein anderes Model verkauft sein sollte.  Und weil sich Kunden häufig beschweren, dass sie ja soo gerne das Modell aus der Ausstellung haben würden, dasselbe aber leider die falsche Farbe hat, fragen wir jetzt schon vorher.  Hier im Video sieht man den sympathischen Designer Hugo de Ruiter, der Ute Danzer auf der Kölner Möbelmesse den genialen Mechanismus zeigt, der die beiden „Flügel“ ohne den Boden zu berühren kinderleicht verstellt.

Alle zwei Variationen (links oder rechts) lassen sich in allen Bezügen perfekt in unserem Konfigurator auswählen, anschauen und kalkulieren (UVP in Stoff ab 8889.-€). Einfach bei den Sofas ganz unten „Wing“ auswählen und alle Varianten ausprobieren, wie man es vom Auto gewöhnt ist.

positionen_wing_0

WING_PRODUCT_04
Als Ecksofa

 

Möbelmesse2016 (36)

WING_PRODUCT_02
Das „Loungesofa“

Möbelmesse2016 (29)

WING_PRODUCT_03
Die Doppelchaiselongue
Möbelmesse2016 (45)
Wenn man von der „Insel“ die Kissen wegnimmt, hat man ein Doppelbett

WING_PRODUCT_01

Möbelmesse2016 (31)

Wing ist ein multifunktionales Designsofa, das zusätzlich zur raffinierten Mechanik, mit einer neuen Philosophie ausgestattet wurde, die sich aus der aktuellen Marktforschung ergab, was man in dieser Pressemeldung eindrucksvoll nachlesen kann.

Wir haben auf der Messe lange damit „gespielt“ und es macht richtig Spaß die Flügel berührungslos über den Boden gleiten zu lassen. Spontane Kunden können uns gerne anrufen und sich unser neues Ausstellungssofa ganz nach deren Geschmack selbst zusammenstellen, entweder bei in Unterkrumbach mit Grundriss und Fotos von Ihrem Wohnzimmer, oder hier in  unserem Konfigurator.

+++++++++++++++++++++++

Die Jori-Seite der Möbelmacher

 

Nussbaumschrank als TV-Möbel und die Tricks der Hundedame Mira

WoziSchlenkAmelieTV15__0088Presse

Beim Fototermin mit Amelie und dem schicken Nussbaumschrank haben wir auch ein Video aufgenommen, um die Synchronmechanik der beiden Vertikalschiebetüren besser zeigen zu können. Die zweite Tür wird über ein Seil automatisch mitbewegt und gibt den Blick auf den Fernseher frei.


Viele Kunden suchen nach Möglichkeiten, die Dominanz der neuen großen Fernseher abzubauen. Hier bietet das originelle TV-Möbel auch noch zusätzlichen Stauraum.

WoziSchlenk_Amelie15TV_0058Bearbeitet

Und weil das Modeln an sich ja eher langweilig ist und zum größten Teil aus Warten auf den Fotografen und die Ausleuchtung besteht, hat die Hovawart-Dame Mira die Zeit vertrieben. Herausgekommen ist unser erstes Möbel-Tierdressur Video, das die unendlichen Möblichkeiten der Einzelanfertigung beschreibt.

Mehr zu den Wohnzimmern der Möbelmacher

Newsletter 122: Neujahresglück, Wein-Buchhalter, Giovanni, Garderobe und Skizzen

Liebe Leute,

wir wünschen allen Kunden, Freunden Mitarbeitern und allen netten Menschen ein glückliches neues Jahr. Bei den Möbelmachern hat sich einiges getan, Sie könnten sich jetzt für Wein-Buchhalter oder stumme Diener die Holzart raussuchen und Sie erfahren die ganze Geschichte einer raffinierten Garderobe. Die Zusammenfassung wird wie immer im zeitsparenden 2 Minuten-Video vorgetragen:

 

Lassen Sie sich die Zusammenfassung im Video vorlesen

Die Themen heute:

  1. Die neuen Möbelmacher sind wie die alten, nur mit neu verteilter Verantwortung
  2. Garderobe passend zum Drag-Design ist eine gestalterische Herausforderung!
  3. 10 Kilo Truthahn im Miele-Kompaktbackofen und warum wir das toll finden
  4. Vom richtigen Zeitpunkt im Leben
  5. Holzeinkauf Tobias Raum Submission
  6. Warum uns das Buch „Skizzieren“ wichtig ist
  7. Möbelmacher mit Cittaslow in der Süddeutschen  Zeitung
  8. Wein-Buchhalter und Giovanni jetzt bestellen
  9. Kurznachrichten:   + Auszubildender Frank mit „bezaubernder Assistentin“ +  Stummfilmvideo Sofabett + Buchempfehlung aus der Werbeszene + Reh im Vakuum vorbereiten


Die neuen Möbelmacher sind wie die alten, nur mit neu verteilter Verantwortung 
Nach Aussage unseres Steuerberaters war das die harmonischste Betriebsübergabe, die er je erlebt hat. 
Im Kalender 2016 (hier bestellen) haben wir beschrieben, dass Familie Münzenberg – wie bei Betriebsgründung ausgemacht – die Möbelmacher verlassen hat. Alle Mitarbeiter wussten von der Suche nach Nachfolgern schon seit der traditionellen Weihnachtsrede von 2010, die anstehenden Änderungen haben wir schon lange vorher kommuniziert, es gab also keine Überraschungen und vor allem einen nahtlosen Übergang, in dem die Arbeit von Gunther Münzenberg auf vier Schultern verteilt werden konnte:
Nina Brunner und Ute Danzer übernehmen seine Verwaltungsaufgaben, unser Meister Stefan Winter übernimmt die Leitung der Werkstatt, Tobias Raum (nach 16 Jahren wieder zurück im Team) managed die gesamte Holzwirtschaft. Das fünfte Rad am Wagen, herwig Danzer, ist nach wie vor dafür verantwortlich, dass genügend Aufträge für die Löhne von allen da sind – natürlich zusammen mit Ute Danzer, Mathias Deinhard und wirklich allen Möbelmachern, denn engagierte Mitarbeiter sind die glaubwürdigsten Verkäufer.
Unsere Philosophie der Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir weiterhin Verantwortung für die Idee der ökologischen Kompletteinrichtung der Möbelmacher, für alle Mitarbeiter und vor allem für unsere Kunden übernehmen werden.  Wir freuen uns auf die vielen weiteren Jahre der freundschaftlichen Zusammenarbeit mit Ihnen und hoffen auf Ihre Unterstützung in den kommenden 100 Jahren!Mehr Details dazu im Nachhaltigkeitsblog.


Garderobe passend zum Drag-Design ist eine gestalterische Herausforderung!
Wie es trotzdem für SIE und IHN zu einer einvernehmlichen Lösung kam, lesen Sie im Nachhaltigkeitsblog und vor allem im Video dazu!

Das durchaus lustige und bunte Drag Design mit den Frauenschuhen als Möbelfüße (siehe auf dem Foto im Spiegel) kennt fast jeder, aber wie entwerfen wir – passend dazu – zeitlose Möbel? Einerseits (für DIE Kundin) sollen sie zum Stil passen, andererseits (für DEN Kunden) keine Kopie, zeitlos  und vor allem nicht albern!Wir haben das „Vorher-Nachher“ vom ersten Skribble bis zum Fototermin im Video mit Sophie und Anna und im Blog festgehalten.


10 Kilo Truthahn im Miele-Kompaktbackofen und warum wir das toll finden   
Es hätte kein Gramm mehr sein dürfen …  

Meist empfehlen wir beim Austausch eines Backofens den nur 45 cm hohen Kompaktbackofen, weil dann noch der kleine Teller- und Speisenwärmer drunterpasst. Auf die Frage, wie viel denn da rein ging, können wir jetzt endlich antworten: „10 kg Truthahn, aber das ist dann die Grenze!“ Noch genauer im Blog nachzulesen, wo wir auch noch zwei Enten darin zeigen.
Nachdem unsere ersten Küchen schon über 25 Jahre alt sind, möchten wir drauf hinweisen, dass unsere Küchenkunden für Austauschgeräte Sonderpreise bekommen.


Vom richtigen Zeitpunkt im Leben
Planungen für Werkstatt-Tage 2016 vom 10.-12. Juni

Wir möchten Sie schon jetzt bitten den Termin der Unterkrumbacher Werkstatt-Tage mit dem Titel „vom richtigen Zeitpunkt“ vom 10. bis zum 12. Juni zu notieren. Auf der Möbelmesse in Köln, wo wir uns für Sie in ein paar Tagen wieder möbeltechnisch updaten werden, besprechen wir mit Sous Vide Papst Hubertus Tzschirner und dem Literaturkritiker Denis Scheck, wer was wann macht und auf welche Weise wir das Hutangerrind vom ältesten Naturschutzprojekts Bayerns zubereiten werden. Sie können sich jetzt schon Karten reservieren.

Zusammen mit Eva Gritzmann wird er am Samstag 11.6. aus „Solons Vermächtnis“ lesen und natürlich gibt es da auch etwas Feines zu Essen.


Holzeinkauf Tobias Raum Submission
Tobias Raum hat dereinst bei uns gelernt und verantwortet – 16 Jahre später – das Holzmanagement der Möbelmacher

Woher sollen wir wissen, welches Holz wir in drei Jahren brauchen? Ein wenig Erfahrung, ein wenig Verkaufsgeschick und ein wenig schmunzelnde Zuversicht den Einkauf statistisch nur falsch machen zu können spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber eben auch die Erkenntnis, dass genau dieses Holz seit Jahrzehnten unsere Kunden zufrieden machte.
In nur wenigen Wochen hat sich Tobias Raum vom 4-Tonnen-Stapler bis in die Tiefen der Excel-Tabellen eingearbeitet und auch schon einige neue Lösungen eingebracht. Die regionale Holzschöpfungskette vom Baum zu Tisch haben wir hier mit vielen Videos beschrieben.


Warum uns das Buch „Skizzieren“ wichtig ist
Wer möchte am Skizzierseminar teilnehmen? 
Aktuelles Schlafzimmer in Eiche mit weißem Glas und der amtierenden Miss Erlangen
Wir bezeichnen das Buch von Prof. Ingo Klöcker als Streitschrift für das Skizzieren mit Bleistift und Papier. Er erklärt darin (neben dem Zeichenkurs selbst), warum der Toyotachef nur skizziererfahrene Teilnehmer bei Meetings will (weil das bis zu 80 Prozent an Zeit einsparen kann) und wir fragen im Nachhaltigkeitsblog, ob unter unseren Kunden interessierte Menschen sind, für die wir in Unterkrumbach mal ein Skizzierseminar mit Klöcker organisieren sollten? Die ganze Geschichte im Blog.


Möbelmacher mit Cittaslow in der Süddeutschen  Zeitung
Kurzer Artikel über Hersbrucks langes Engagement 
Brigitta Stöber und herwig Danzer haben sich ganz schön reingehängt, dem eher skeptischen Redakteur der Süddeutschen die Cittaslow Hersbruck als Traumziel zu beschreiben und es kam ja was sympathisches dabei raus. Mehr dazu im Blog


Wein-Buchhalter und Giovanni jetzt bestellen
Die Ausstellung ist fast leer und es gibt schon einige Bestellungen, also sichern Sie sich jetzt Ihre Wunschholzart    
Bald sind alle Giovannis und Buchhalter aus unserer Ausstellung verkauft, deshalb wollen wir rechtzeitig darauf hinweisen, dass man sich jetzt seine Wunschholzart raussuchen kann. Wenn wir dann die neue Serie auflegen, bekommen Sie ihre Wein-Buchhalter oder stummen Diener natürlich als erste.


Kurznachrichten:   + Auszubildender Frank mit „bezaubernder Assistentin“ +  Stummfilmvideo Sofabett + Buchempfehlung aus der Werbeszene + Reh im Vakuum vorbereiten 

+++ Vom Lehrling lernen
Nina wollte sehen, was ihr Freund Frank bei uns so macht, half ihm samstags bei seiner Projektarbeit und findet jetzt das Handwerk cool. Vielleicht sollte man daraus mal eine Kampagne für unseren schönen Beruf machen! Die ganze Geschichte mit mehr Fotos im Blog.    +++ Altes Stummfilmvideo über unser Sofabett neu hochgeladen

Zufällig sieht man auf der Homepage, dass das Video nicht mehr angezeigt wird, weil der Videodienst (blip.tv) das Geschäftsmodell geändert hat. Also in unseren Youtube Kanal hochgeladen und weil es so süß ist, hier der neue Link.

+++ Roman „Neununddreißigneunzig“ aus der Werbewelt

Wir machen uns wirklich viele Gedanken, wie unsere Werbung aussehen muss, dass sie einerseits wirkt, andererseits aber glaubwürdig und wahr bleibt. Deshalb fanden wir den Roman „Neununddreißigneunzig“ von Frédéric Beigbeder aus der ebenso schillernden wie abstoßenden Werbewelt so überzeugend, er war das Geschenk einer Insiderin.

+++ Reh Sous Vide vorbereitet


Das praktische am Vakuumgaren ist die Vorbereitung von vielen kleinen Mahlzeiten, die im Null-Grad-Fach oder in der Gefriertruhe auf ihren Einsatz warten und ganz nebenbei – zum Beispiel bei spontanen Küchenplanungen – zubereitet werden können. Alles über das Garen im Vakuum in der Kategorie „Sous Vide Garen“ im Nachhaltigkeitsblog.


Die Videos der Möbelmacher in Themenlisten


Wir wünschen ein glückliches Jahr 2016 und freuen uns auf Ihren Besuch in Unterkrumbach oder im Internet.

Alle Möbelmacher grüßen herzlich aus dem Sittenbachtal

herwig Danzer

Wenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, finden sie diese auch im Nachhaltigkeitsblog unter der Kategorie Newsletter.
Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf „gefällt mir” bei Facebook
Man findet uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und relativ neu ist die Rebelmouse

Cittaslow Hersbruck in der Süddeutschen Zeitung

TDG - Die Stadt Hersbruck bekommt den Titel Slowcity verliehen - Ein hochrangiges Koordinationskomitee aus Italien verleiht der Stadt den Titel am 18.05.2001 in Hersbruck, der ersten Slow City Deutschlands, Lebenswerte Stadt, Slowcity Mittelfranken, Bayern, Deutschland,  © Thomas Geiger/TANDEM, P e g n i t z s t r. 30, D-91217 H e r s b r u c k , Tel.: (+49)09151-824959 +  0171/5149047 - Veroeffentlichung nur mit Honorar nach MFM, Beleg und Namensnennung! B a n kverbindung: P o s t b a n k M u e n c h e n - Konto 218530800 - BLZ 70010080
TDG – Die Stadt Hersbruck bekommt den Titel Slowcity verliehen – Ein hochrangiges Koordinationskomitee aus Italien verleiht der Stadt den Titel am 18.05.2001 in Hersbruck, der ersten Slow City Deutschlands, Lebenswerte Stadt, Slowcity
Mittelfranken, Bayern, Deutschland,
© Thomas Geiger/TANDEM, P e g n i t z s t r. 30, D-91217 H e r s b r u c k , Tel.: (+49)09151-824959 + 0171/5149047 –

Nun, der Journalist Hans Holzhaider war schon ein wenig skeptisch, ob das wirklich was Neues sei, dass sich eine Region für Ihre Lebensmittel, Holz und Lebensqualität einsetzt. Mit Engelszungen das Lied des von Brigitta Stöber geleiteten Workshops gesungen, Gig Pflaums und Claudia Häffners Cittaslow Tag über den Schellenkönig gelobt und in den buntesten Farben das Hersbrucker Bild seit 2001 gezeichnet.

slowCity-SZ-29.12WEB

So kam dann doch noch ein schöner kleiner Artikel in die Süddeutsche Zeitung, der die Cittaslow Hersbruck – die erste außerhalb Italiens – ausgesprochen liebenswert darstellt.
Hier haben die Geschichte von Slow Food Nürnberg dargestellt.
Das ist die Geschichte der Cittaslow Hersbruck.

Vom Lehrling lernen – Vorbild als Werbung fürs Handwerk

WerkstattFrank_0006       Hätte ihn schon beinahe bedauert, als unser Auszubildender Frank  fragt, ob er auch am Samstag Vormittag an seiner Projektarbeit arbeiten darf. Natürlich, alle Mitarbeiter können bei uns auch ihre eigenen Möbel bauen, allerdings zählt dieses Projekt ja zu seiner Ausbildung, aber o.k.. Samstag früh fragt er dann, ob ihm seine Freundin Nina helfen darf, aber selbstverständlich gerne.

WerkstattFrank_0013

Wenn dann jugendliche Anmut an der Längsschnittsäge vereint ist, könnten ja auch ein paar Fotos nicht schaden und als Frank in die Maske geht (Jogginghose geht ja gar nicht) erzählt Nina, dass sie mal sehen wollte, was ihr Freund hier so macht, ist das nicht klasse? Einige Stunden später zeigt sich, dass eine junge Frau das Handwerk richtig attraktiv findet, vielleicht sollte die Handwerkskammer daraus mal eine Werbekampagne für das Handwerk machen, diese hier war ja im Jahr 2010 höchst umstritten.

Auf jeden freuen wir uns über Freundinnen, Kinder, Partner und Freunde und alle anderen interessierten Menschen, die  sich unser Gelände anschauen und sich für unsere Arbeit interessieren und noch mehr, wenn sie mit hinlangen, denn sie ist wirklich spannend.

WerkstattFrank_0019

Und insgeheim beantworten die Fotos auch die oft gestellte Frage, woher wir  die vielen attraktiven Menschen für unser Jahrbuch kennen. Es ergibt sich …

WerkstattFrank_0020

 

Die neuen Möbelmacher sind wie die alten, nur mit neu verteilter Verantwortung

GuntherherwigDrachen

Als Gunther Münzenberg und herwig Danzer die Möbelmacher im  Jahre 1988 gründeten (so sahen wir damals aus)

1988GuntherherwigWEBwurde vereinbart, dass Gunther maximal bis zum sechzigsten Geburtstag arbeiten wird, lieber aber schon ein wenig früher aussteigen möchte.

Zum 1.1.2016 ist uns das jetzt gelungen, nach Aussage unseres Steuerberaters Michael Boos die harmonischste Firmenweitergabe, die er erlebt hat.

Nina Brunner und Ute Danzer übernehmen seine Verwaltungsaufgaben, unser Meister Stefan Winter übernimmt die Leitung der Werkstatt, Tobias Raum – die Neueinstellung eines ehemaligen Mitarbeiters, der bei uns gelernt hat – übernimmt die gesamte Holzwirtschaft. Das fünfte Rad am Wagen, herwig Danzer, ist nach wie vor dafür verantwortlich, dass genügend Aufträge für die Löhne von allen da sind – natürlich zusammen mit Ute Danzer, Mathias Deinhard und wirklich allen Möbelmachern, denn engagierte Mitarbeiter sind die glaubwürdigsten Verkäufer.

Für alle Geschäftspartner und Kunden ändert sich eigentlich gar nichts. Laut Statistik der IHK gibt es keine Betriebe, die
länger als sieben Jahre von gleichberechtigten Partnern geführt werden, so gesehen können wir auf gemeinsame 27 Jahre schon ein wenig stolz sein, und wir werden Gunther auch in den nächsten
Jahren sicher noch einige Male um Rat fragen. Wir wünschen Helga und Gunther eine tolle Zeit.

MVI_1111TOBI.MOV.Standbild002
Tobias Raum beim Abladen der ersten Bäume im Jahr 2016

Unsere Philosophie der Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir weiterhin Verantwortung für die Idee der ökologischen Kompletteinrichtung der Möbelmacher, für alle Mitarbeiter und vor allem für unsere Kunden übernehmen werden.  Wir freuen uns auf die vielen weiteren Jahre der freundschaftlichen Zusammenarbeit mit Ihnen und hoffen auf Ihre Unterstützung in den kommenden 100 Jahren!

Mama’s Blues Operators im Hersbrucker KiCK am 16.1.

Klone

Wir sind untröstlich, dass wir selbst nicht daran teilnehmen können (Sasmtag 16.1. im Hersbrucker Kick), aber zumindest wollen wir unseren Lesern dieses Konzert empfehlen, weil wir mit Renate Braun (die wir noch vom Gymnasium kennen) und Jochen schon eine tolle Veranstaltung in Unterkrumbach hatten. Begleitend zum Buch „Geklont“ von Stefan Pürner, mimte Renate überzeugend die geklonte Janis Japlin, was ein unvergessliches musikalisches Erlebnis war. In der großen Besetzung wird das alles noch viel besser, wir wünschen ganz viele Gäste im Kick.

REnateBraun

Mama’s Blues Operators
Moderner und traditioneller Blues, Soul, Funk und JazzSängerin, Harpspielerin und Organistin Renate Braun (ehemalige Hersbruckerin) erfüllte sich mit diesem musikalischen Projekt einen lang gehegten Wunsch. In der Tradition der Bluesladies Koko Taylor, Etta James oder Nina Simone interpretiert sie alte Klassiker im neuen Gewand, gibt den Songs der Bluesheroen Muddy Waters oder Howlin‘ Wolf kurzerhand eine weibliche Note und beweist mit den Songs aktueller Bluessängerinnen wie Shakura S’Aida oder Beth Hart, dass diese Musik keinesfalls nur von älteren Herren gespielt werden kann.
Als kongenialer Partner und Chef der musikalischen Schaltzentrale ist Jochen Braun für ausgefeilte Gitarrensounds und komplexe Arrangements zuständig. Die Maschine zum Laufen bringen die beiden Operatoren, Uwe Jesdinsky am Bass, vielseitiger Live- und Studio- Groovemeister aus Stuttgart, und der Deutsch-Amerikaner Dave Horner, der bereits in den Tourbands von Luther Allison, Champion Jack Dupree und Jim Kahr am Schlagzeug saß.
Diese erfahrene Mannschaft schafft es, mit bester Laune, Dynamik und Spielwitz modernen und traditionellen Blues, Soul, Funk und Jazz zu einer höchst unterhaltsamen Mischung zu verknüpfen und garantiert einen spannenden Abend unter dem Motto „Nothing but the Blues“.

Pressestimmen:
Mit einer unter die Haut gehenden Mischung aus Blues, Rock, Funk, Boogie und Soul ließen »Mama’s Blues Operators« am Samstag den Dachstuhl des Waghurster Musikclubs »Crazy Lion« beben.
Baden Online

Besetzung:
Renate Braun – vocals, organ, harp
Jochen Braun – guitars
Dave Horner – drums
Uwe Jesdinsky – bass

https://www.youtube.com/watch?v=S9Td4Ux2UUA
https://myspace.com/bluemama/music/songs

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen: mailto:kickev.reservierung@yahoo.de

Eintritt: 13,00 Euro
Vorverkauf: 11,00 Euro