Monat: August 2015

Kurzrezension – Schwarzmarkt Tickethandel von Wim Bledon im PandaVerlag – Ein Dealer packt aus

von Nina Brunner Vielen Dank an den PANDA Verlag (www.panda-verlag.de) für das Rezensionsexemplar von dem Buch „Schwarzmarkt Tickethandel – Ein Dealer packt  aus“. Als Fußballfan und als leidenschaftlicher Konzert- bzw. Festivalbesucher wurde ich selbst immer mal wieder mit dem Thema Schwarzmarkt und Ticketkauf-/verkauf konfrontiert. Daher fand ich das Thema an sich schon recht interessant. Das Buch, das von einem anonymen Insider unter dem Pseudonym Wim Bledon geschrieben wurde, ist recht kurzweilig und fesselnd! Spannend ist, wie Wim Bledon dazu kam in den professionellen Tickethandel einzusteigen, wie lukrativ so ein Gewerbe sein kann, aber auch welche Risiken und Rückschläge er dabei in Kauf nehmen musste.Der ausführliche Bundesligabericht war für mich sehr aufschlussreich – erschreckend war es zu lesen,  wie tief Vereine selbst in den Schwarzmarkthandel involviert sind und welche Interessen dahinter stehen. Auch die Themen Moral und Recht werden sehr ausführlich behandelt. Alles in Allem ein sehr lesenswertes und spannendes Buch!...

Weiterlesen...

Kochende Kunden: Bernd Müllers Freude über sous-vide-gegarte Hähnchenbrust auf Caesar-Salat

 Ja ich weiß, es ist an der Zeit unserem Küchenkunden und Freund Bernd Müller einen eigenen Zugang ins Nachhaltigkeitsblog zu verschaffen, denn eigentlich ist er schon lange Sous Vide Blogger, weiß aber noch gar nichts davon. Wobei wir alle die unendlichen und vor allem köstlichen Möglichkeiten des Sous Vide Garens schildern, aber wenn jemand diese Garmethode wegen des Plastikbeutels ablehnen sollte,  haben wir volles Verständnis dafür.  Das war vor ein paar Jahren auch meine erste Reaktion als Andreé Köthe davon erzählte.  Und die organischen Beutel ohne Erdöl brauchen leider noch ein paar Monate bis zur Marktreife, weil die Temperatur...

Weiterlesen...

Kocheinrichtung Nr. 6: Tomaten mal 4 als tomatestisches Quartett

„Bei dieser Hitze will kein Mensch lange kochen“ sagt Diana Burkel vom Würzhaus in Nürnberg und erklärt das Gericht der Koch-Einrichtung Nummer 6, die sie im Januar mit herwig Danzer von den Möbelmachern startete. Sommerlich, leicht und vegetarisch vereint sie Tomaten aller Sorten in vier verschiedenen Varianten zu einem schmackhaften,  schnellen und vor allem sehr leicht nachzukochenden Gericht. Das Ochsenherz (so heißt die Tomatensorte) wurde mit Rosmarin bestreut und paniert  wie ein Schnitzel; die Sorte „Red Zebra“ wurde am Tepan Yaki scharf angebraten; Gelbe und grüne Sorten wurden als bunter Salat mit lauwarmen Kirschtomaten aus dem Dampfgarer zubereitet; aus...

Weiterlesen...

Die regionale Koch-Einrichtung im Internet

Pressemeldung Im Jahr 2003 haben die Spitzenköchin Diana Burkel vom Nürnberger Würzhaus und der Ernährungsexperte herwig Danzer von den Möbelmachern das erste Mal gemeinsam auf einer Bühne gekocht. Aus der Freundschaft, aber auch der Symbiose von Kochkompetenz der heutigen Fernsehköchin und Küchenkompetenz des erfahrenen Einrichtungsspezialisten entstand im Januar 2015 die Internetkochsendung „Koch-Einrichtung“ unter www.kocheinrichtung.de. Diana stellt immer neue, saisonale, aber vor allem leicht nachzukochende Gerichte vor und herwig die Funktionalität und Ästhetik schöner Küchen aus dem Holz der Region. Sie liebt die gesunde, schnelle und ehrliche Küche ohne Zusatzstoffe und ohne „Ich hab da schon mal was vorbereitet,“ er...

Weiterlesen...

Viteletti – vegan und glutenfrei – die erste regionale Bio-Kartoffel-Bratwurst

Weil ich mich zur Zeit häufig über vegane Ernährungsentgleisungen aus dem Chemielabor echauffiere, hat mir meine Tochter eine BR-Sendung über eine vegane BIObratwurst  empfohlen, die ich mit großer Skepsis angeklickt habe. Wer braucht denn sowas? Aber in der Sendung entdecke ich unseren Slow Food Freund Robert Prosiegel, einen engagierten Biometzger, mit dessen Sohn ich schon viele Kochshows erleben durfte und da sah ich genauer hin. Die „Wurst“ besteht aus regionalen Biozutaten, ist handwerklich hergestellt und es ist nix darin, was es abzulehnen gälte. Wie sagt der Volksmund? Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät Also Tepan Yaki...

Weiterlesen...

Massivholz und die Wahrhaftigkeit im Design – erklärt von Professor Klöcker bei der Guten Form 2015

Die Jury des Designwettbewerbs „Die Gute Form“ – seit vielen Jahren die kompetenteste, gewissenhafteste und kommunikativste Bayerns, wie ich selbst zu behaupten pflege – hat wieder mal getagt. Wieder muss ich betonen, dass ich nur der Organisator im Namen der Schreinerinnung Nürnberger Land bin und aus Befangenheitsgründen (die Möbelmacher bekamen schon 43 Preise) die Sitzung nur begleite, manchmal mit Vorschlägen rein  organisatorischer Natur. Diesmal war das unproblematisch, weil der Möbelmacherlehrling Frank Scharf  erst nächstes Jahr Prüfung macht, dennoch halte ich eine selbstständige und ehrenamtliche Jury, die sich strikt an die definierten Regeln der guten Form hält – und nicht...

Weiterlesen...

Kochende Kunden: Rehrücken von Bernd Müller im Druckdampfgarer Sous Vide gegart

Zunächst muss man mit dem Vorurteil aufräumen, dass der Druckdampfgarer nur mit Druck garen könne, weil er – völlig ohne Druck – gradgenau zwischen 40° und 100 ° arbeiten kann, erst ab 101° – 120°  baut er auf Wunsch langsam Druck auf, natürlich wohldosiert und einfühlsam, was zum Beispiel Kartoffelwürfel in zwei Minuten Garzeit ermöglicht. Auf jeden Fall ist der engagierte Hobbykoch und Druckdampfgarfan, unser Kunde Bernd Müller,  vom Sous Vide Fieber befallen, angesteckt hat er sich übrigens bei unserer Kochshow mit Hubertus Tzschirner auf der Hersbrucker Gewerbeschau. Und während der Inkubationszeit musste er noch mit seinem Tischvakuumierer arbeiten,...

Weiterlesen...
1x im Monat kostenlos
KOSTENLOSER NEWSLETTER
Jetzt keine Aktion mehr verpassen, wir informieren Sie über alle wichtigen Veranstaltungen und Neuigkeiten.
Jetzt Anmelden
Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.
In jedem ist ein Link zum Abmelden vorhanden.
close-link