Impressionen aus Paris

Paris2015LauraUteherwig_0265Ein paar Tage Auszeit sind auch mal ganz schön. Und in Paris besonders, wenn sogar im Eiffelturm ein Tennisball ob des French Open www.rolandgarros.com/ hängt.

Museumstipp Impressionismus

1280px-Claude_Monet,_Impression,_soleil_levant

Wo kann man besser Impressionen sammeln, als in einem kleinen Museum, das sich dem Impressionismus verschrieben hat. Sogar das erste Bild dieser Stilrichtung von Monet war im „Musee Marmottan“ zu sehen „Impression Soleil Levant.“

Holz in allen Varianten

Ein Unterkrumbacher sieht natürlich auch in Paris viel Holz, vom Feinkostladen, über den Levi´s Shop, bis zum Kaufhaus: der Bretterstapel – wir hatten 2010 einen in unserem Popup-Shop in Nürnberg –  ist gerade sehr angesagt.

Paris2015LauraUteherwig_0332
Rustikal im Feinkostladen
Paris2015LauraUteherwig_0200
Bretterstapel im Levis´s Shop
Paris2015LauraUteherwig_0198
Sogar die Theke als Bretterstapel
Paris2015LauraUteherwig_0142
Kleine Stäpelchen im Kaufhauseingang
Paris2015LauraUteherwig_0140
Bretter mit Baumkante im Schaufenster
Paris2015LauraUteherwig_0120
Lackierte Baumstümpfe in der Boutique
Paris2015LauraUteherwig_0006
Witzige LED-Leichte aus Holz

Le Corbussier-Ausstellung im Centre Pompidou

Die konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und das Centre Pompidou ist immer noch ein faszinierendes Bauwerk mit super Ausstellungen.

Paris2015LauraUteherwig_0210
Als Jugendlicher habe ich hier schon Gitarre gespielt …
Paris2015LauraUteherwig_0224
Höhenverstellbare Schreibtische waren damals schon in.
Paris2015LauraUteherwig_0232
Ergonomisch gesehen sind die Relaxsessel von Jori sicher angenehmer, aber zum Anschauen ist die Liege schon toll
Paris2015LauraUteherwig_0230
Die Geschichte von Sitzmöbeln

Wunderbare Geschäfte

Vom Senfladen (Vorräte auffüllen, weil wir ja immer unseren www.maille-senf.de/ Senf dazugeben müssen), über den Gewürzspezialisten (der erste Laden, in dem die Frage nach Langpfeffer mit der Gegenfrage „was für einen“? beantwortet wurde),  die berühmteste Patisserie in der die Maccarons erfunden wurden  oder einfach ein kleiner Markt mit unglaublichen Fischangebot.

Paris2015LauraUteherwig_0206
Hier wird der Senf aus dem Zapfhahn in Tontöpfe nachgefüllt.
Paris2015LauraUteherwig_0137
Izrael heiß dieser sehenswerte Gewürzladen, in dem wir Langpfeffer erstanden
LangpfeffervonIsrael
Gleiche zwei Langpfefferarten
Paris2015LauraUteherwig_0186
Hier wurden die Maccarons erfunden, sagt zumindes der Marco Polo Reiseführer
Paris2015LauraUteherwig_0054
Was das Herz des Feinscheckers begehrt …

Cafés, Bars und Sushi

Natürlich gehört zum Genießen des Urlaubs auch das Café und das Essen gehen. Ein tolle Sushiladen ist das Miss Ko, auch wenn die am Tisch laufenden Videos gewöhnungsbedürftig sind: das Essen und der Service  waren ausgezeichnet.

Paris2015LauraUteherwig_0257
Ungewohnte Videos am Tisch, aber tolles Ambiente und Essen
Paris2015LauraUteherwig_0114
Das Sitzen im Café ist Kult
Paris2015LauraUteherwig_0009
Geschäftsidee? Sollten wir unsere Chips vom Tepan Yaki zum Verkauf anbieten? Wird nicht funktionieren, sind immer gleich aufgegessen.
Paris2015LauraUteherwig_0313
Sehen und gesehen werden, nicht nur in Paris
Paris2015LauraUteherwig_0316
Super Dekorationen in beeindruckenden Kaufhäusern
Paris2015LauraUteherwig_0320
Wahnsinns Gebäude selbst für Kaufhäuser, einige davon im Jugendstil
Paris2015LauraUteherwig_0296
Sicherheitskleidung am Motorrad wird nicht sooo wichtig genommen …
Paris2015LauraUteherwig_0270
Das Sein an der Seine
Paris2015LauraUteherwig_0194
Photo-shoppen oder Shoppingfoto?
Paris2015LauraUteherwig_0131
Eine alte Schmiede wird zum Kaufhaus
Paris2015LauraUteherwig_0019
Der Foodtruck-Trend ist auch in Paris zu spüren
Paris2015LauraUteherwig_0031
Seine oder Nicht Seine, das ist hier keine Frage

 Das neue Gebäude von Frank Gehry

Das beeindruckendste Museum war für uns das erst im Oktober eröffnete Fondation Lous Vouitton.  Wir konnten „Der Schrei“ von Edvard Munch und viele impressionistische und moderne Kunst sehen, aber das Gebäude (offiziell 100 mio Baukosten, könnte aber auhc das doppelte gewesen sein) von Frank Gehry ist wirklich ein Erlebnis.

Paris2015LauraUteherwig_0111
Wie ein Schiff mit gläsernen Segeln
Paris2015LauraUteherwig_0095
Der Blick im Treppenhaus nach unten
Paris2015LauraUteherwig_0075
Beeindruckende Holz-Glas-Stahl-Verbindungen
Paris2015LauraUteherwig_0081
Mal ne Rose verschenken?

Zurück in Unterkrumbach

Sicher werden bei unseren nächsten Veranstaltungen und in unserer Ausstellung einige der gesammelten Impression Eingang finden, die nächste Gelegenheit sind schon die 17. Unterkrumbacher Werkstatt-Tage vom 26. bis zum 28. Juni.

 

 

5 Gedanken zu „Impressionen aus Paris“

  1. Das sind ja hinreißend schöne Fotos von Paris! Da bekommt man richtig Lust, wieder mal hinzufahren und diese wunderbare Stadt ganz neu zu entdecken. Und natürlich habt Ihr da einen besonderen Blick dafür, wo so viel Holz für supermoderne Dekorationselemente verwendet wird.
    Ich bin schon gespannt, wie Ihr diese Eindrücke aus Paris umsetzen werdet!
    Gruß von Gerda

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>