IMG_0671

Koch-Einrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf

Nach Fisch und vegetarischem Fastengericht geht es in der Koch-Einrichtung Nr.  3 um eine Lammschulter,  die der Franke wohl Lamm-Schäuferle nennen würde.

DSC07339

Wir haben Radieschen als Gemüse am Tepan Yaki gebraten (das geht auch in der Pfanne) und das Lamm im Druckdampfgarer bei 120 Grad in einer Stunde zubereitet (das geht auch im Kochtopf, dauert allerdings mindestens doppelt so lange),  die Kochshow selbst ist aber nur 15 Minuten lang, wir haben also ehrlich gemogelt!
Das vermeiden wir meist, aber bei Schmorgerichten (genau genommen war das keines) ist das trotz Druckdampfgarer nicht so einfach. Außerdem mussten wir ein peinliches „in-den-Finger-schneiden“ rausschneiden, was zwischendurch zu stark vergrößerten Bildausschnitten führte.

DSC07367

Apropos Schmorgericht: die Lammschulter wurde eigentlich nicht geschmort, denn dabei hätte man sie vorher erst anbraten und danach im Wasser sieden (deswegen spricht Diana von „gesotten“) bzw. kochen müssen, aber wir haben ja eben erst danach angebraten, weshalb das seltsame Wort „Rückwärtsgaren“ erwähnt wird, obwohl wir meist vorwärts in Richtung der drei leider ziemlich unterschiedlichen Kameras gucken.

Prinzipiell sind wir aber viel mehr vorwärts- als rückwärtsgewandt, denn wir wollen Freude am einfachen und schnellen Kochen und an schönen Küchen aus dem Massivholz der Hersbrucker Alb vermitteln und wir freuen uns über Fragen, Kochvorschläge und jeden Kommentar zu unserer Sendung.
Und hier ist das Rezept:

LAMMSCHULTER MIT RADIESCHEN UND SENF

IMG_0671

1 lammschulter
1handvoll grob gewürfeltes wurzelgemüse(karotte/sellerie /zwiebel)
2 knoblauchzehen
3el olivenöl
Je 1tl: pfefferkorn/fenchelsaat/cumin/und ein halber tl wacholderbeeren
Salz und zucker
Wasser
1tl speisestärke in kaltem wasser angerührt
3el olivenöl

Gemüse in einen viertel gastronorm garbehälter (oder Topf) geben, lammschulter dazugeben- alle aromaten auch dann mit wasser auffüllen –dieses mit salz und zucker abwürzen.

Nach ca 70 min bei 120 grad im druckdampfgarer oder ca. 140 Minuten im nicht ganz kochenden kochtopf) die lammschulter ausstechen- vom sichtbaren fett befreien und in die einzelnen segmente teilen. Die fleischstücke dann auf dem tepan yaki bei 190 grad oder in der pfanne „nachrösten“.

Den fond reduzieren –dann pürieren und mit olivenöl verfeineren …evtl mit stärke binden.

 

2 bund radieschen mit grün
– grün von einem bund fein schneiden und anbraten
– die radieschen fein scheibeln
– mit etwas essig und ölivenöl salz und zucker zum salat anmachen

Den anderen radieschenbund mit grün – die radieschen halbieren so das überall grün dabei ist, dann die radieschen mit farbe auf dem tepan yaki oder in der pfanne mit wenig öl anbraten

Senfschmand

3el sauerrahm mit 1 tl süßen senf und einem tl körnigem senf mit salz und olivenöl glatt rühren

Lammportion mit sauce und einem streifen senfschmand anrichten und den salat oben drauf in die dritte dimension bringen.

DSC07329

www.kocheinrichtung.de
www.wuerzhaus.info
www.die-moebelmacher.de

Die Kocheinrichtungen bisher:

+ Kocheinrichtung Nr. 1: Skrei mal zwei trifft Karotte mal zwei
+ Kocheinrichtung Nr. 2: Rote Beete mit Meerrettichschmand, Koriander und grünem Apfel
+ Kocheinrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf
+ Kocheinrichtung Nr. 4 : Spargel 3 mal anders
+ Kocheinrichtung Nr. 5: Schweinelende 55 Grad und Zucchini
+ Kocheinrichtung Nr. 6: Tomatestisches Quartett
+Kocheinrichtung Nr. 7: Hirsch mit Rettich x 2
+ Kocheinrichtung Nr. 8: Kabeljau und Hutangerbulle

+ Die Ziele der Koch-Einrichtung
+Kocheinrichtung Spezial: Dianas Werdegang

Die Küchen der Möbelmacher aus dem Holz der Region
Alle Videos zum Thema „kochen und Küche“ im Youtubekanal

 

 

 

 

 

7 Gedanken zu „Koch-Einrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf“

  1. Lieber herwig,

    Glückwünsche an Dich und an Diana Burkel zur „Die Koch-Einrichtung“. Ich habe die bisherigen Folgen mit Interesse und Spaß verfolgt. Sie zeigen in genialer Weise und in aller Kürze, wie man mit wenigen Zutaten, ein paar kreativen Ideen, Können und dem richtigen „Handwerkszeug“ in kurzer Zeit tolle Gerichte zaubern kann – auch mal abseits von den gängigen Standards. Zum Nachkochen muss man kein Sternekoch sein, denn Ihr zeigt und erklärt die einzelnen Schritte perfekt. Macht weiter so, denn so kann man auch passionierten „Dosenköchen“ richtigen Kochspaß vermitteln.

    Ihr fragt nach Ideen und Anregungen für die nächsten Folgen. Im Mai liegen doch Spargel, Rhabarber und Erdbeeren massen weise auf dem Tisch. Wenn man dann noch z. B. ein Stück vom Maibock oder eine Scholle oder einfach nur einen Saibling oder ein gutes Stück Kalbfleisch danebenlegt, sollte doch zwei Kreativlingen was dazu einfallen. Da wäre ich dann gespannt….

    Weiterhin gutes Gelingen und beste Grüße

    Bernd

    1. Lieber Bernd,
      ganz lieben Dank für Deine motivierenden Zeilen und Du hast wie immer den Nagel auf den Kopf getroffen. Am 9. Mai drehen wir einen live-Koch-Einrichtungs-Beitrag zum Thema „Neues vom Spargel“ auf der Hersbrucker Gewerbeschau. Besucht Ihr uns?

      Am einfachsten verlinkt man die Kocheinrichtung übrigens mit http://kocheinrichtung.de

    2. hallo Bernd – schön wenn dir gefällt was Herwig und ich so kochen ! Ich freue mich schon auf die nächste Folge , da kann man uns dann live sehen . Vielleicht hast du ja Zeit und Lust vorbei zu schauen . Grüße Diana Burkel

  2. Lieber herwig,

    …da sind wir doch gerne dabei und erleben die Kocheinrichtung mal live. Den Termin am 9. Mai haben wir uns fest eingetragen – fehlt nur noch eine Uhrzeit. Wir freuen uns darauf.

    Bis dahin und mit den besten Grüßen an alle Möbelmacher

    Bernd & Ulrike

  3. …perfekt, dann werden wir Euch am 09. Mai um 15 Uhr besuchen. Wir freuen uns darauf. Aber am nächsten Tag Sous Vide Kochen – das kriegen wir terminlich nicht unter. Wäre sicher auch sehr interessant gewesen.

    Herzliche Grüße

    Bernd & Ulrike

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>