Monat: April 2015

Newsletter 113: Gewerbeschau mit Koch-Einrichtung in live und die mobile Säge

Liebe Leute,mitten in den Vorbereitungen zur 10. Hersbrucker Gewerbeschau (am 9. und 10. Mai mit Dr. Ulrich Maly, Diana Burkel, Hubertus Tzschirner) fällt unser alljährliches Sägen der Holzvorräte für das Jahr 2017 und 2018. Das macht viel Arbeit, ist aber gleichzeitig der Garant für den individuellen Küchen- und Möbelbau aus dem Holz der Region. So eine ganz persönliche Küche könnten Sie jetzt extrem günstig bekommen, wenn Sie  uns dieselbe ein Jahr lang als Showküche ausleihen.Und natürlich gibt es den Newsletter auch wieder als Video.   Die Themen heute: Leihen Sie uns Ihre Wunschküche? Das Nachhaltigkeitsblog ist im 10. Jubiläumsjahr...

Weiterlesen...

Die regionale Waldschöpfungskette: Das Sägen

Früher haben wir einen Teil unseres Holzes auch zum Sägewerk gebracht, aber seit vielen Jahren wird ausnahmslos alles auf unserem Gelände mit der mobilen Säge von Claus Gerstacker aus Krottensee geschnitten. Das hat mehrere Gründe: Es fallen nur einmal Transportkosten (finanzieller und ökologischer Natur) an, nämlich vom Wald auf unser Gelände Der Entrinder kommt zu uns und kann unseren gesamten Holzvorrat vor dem Sägen entrinden (hier haben wir dessen Vorteile erklärt) Wir können spontan – je nach Aussehen des Baumes – entscheiden, welche Brettstärken wir daraus schneiden. Aus den dicken Brettern mit rund 53 mm werden Tischplatten, die am...

Weiterlesen...

Die regionale Waldschöpfungskette: der Entrinder

Oft werden wir gefragt, warum wir den Aufwand mit dem Entrinden treiben. Das hat sogar mehrere Gründe: Entrindetes Holz lässt das Sägeblatt der mobilen Bandsäge viel langer scharf bleiben, weil die Rinde weg und kein Schmutz und keine Steinchen darin sind Entrindetes Holz hat im Laufe der Jahre wesentlich weniger Verlust durch Tierchen Entrindetes Holz macht bei der Lagerung, in der Trockenkammer und in der Werkstatt wesentlich weniger Dreck, weil die Rindenstücke nicht überall abfallen mindestens einmal im Jahr muss man die Monstermaschine gesehen haben, sonst fehlt einem was Alle Videos zur regionalen Waldschöpfungskette   +++++++++++++++++++++ Die ganze regionale...

Weiterlesen...

Gelungene Premiere: Bernd Regenauer ist bäggindaun und bäggindehnberg

„Bäggindaun“ heißt das neue Programm von Bernd Regenauer,  das er aus alter Verbundenheit und Freundschaft wieder als Premiere in unserem Dehnberger Hof-Theater vorstellte. Nachdem Harald Nützel 10 Jahre als Reiseleiter unterwegs war, hat er jetzt sein Büro im Bayerischen Heimatministerium bezogen und  dort erzählt er  aus seinem vergangenen und über sein neues Leben als fränkische Konifere in einer bayerischen Verwaltung.  Wir waren ebenso begeistert wie beeindruckt, nicht nur von den durchaus kritischen Texten, sondern von der schauspielerischen Leistung, wenn er zum Beispiel ein Gespräch zwischen Bayer, Franke und einer hochdeutsch sprechenden Dame in atemberaubender Geschwindigkeit vorspricht. Das laute Lachen...

Weiterlesen...

Hutanger und der Tag der Regionen sind die Basis der Cittaslow Hersbruck

„Das Hutangerprojekt ist eines der ältesten und erfolgreichsten Naturschutzprojekte Bayerns. Es entstand 1985 auf Initiative der Ortsgruppe Hersbruck des Bundes Naturschutz in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Mittelfranken aus der Erkenntnis heraus, dass die Hutanger das wichtigste Natur- und Kulturerbe der Hersbrucker Alb sind. 1987 übernahm das Naturschutzzentrum Wengleinpark die Betreuung.“   Genau genommen gibt es wohl keine naheliegendere Zusammenarbeit, als die des Naturschutzzentrums Wengleinpark mit seinem Hutangerprojekt und dem Hirtenmuseum in Hersbruck,  ist doch Projektleiter Rainer Wölfel durch die Mutterkuhhaltung auf den Hutangern zum letzten Kuhhirten geworden. „Begleitend zu unserer aktuellen Fotoausstellung: „Vor den Augen – in nahe Ferne....

Weiterlesen...

ALMA – moderne Volksmusik – am 25.04. im KiCK

Auf ein besonderes Schmankerl in der Hersbrucker Kleinkunstbühne KiCK (Kleinkunst im CityKino) möchten wir Sie heute im Namen von Peter Wagner aufmerksam machen.  Hier sind alle Details nachzulesen. Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck Karten-Reservierungen: kickev.reservierung@yahoo.de Eintritt: 17,00 Euro Vorverkauf: 15,00 Euro ++++++++++++ Liebe KiCK Fans, die Jubiläumssaison geht mit einem Highlight zu Ende. Für mich noch eine Klasse besser als die musikalisch verwandten, wundervollen Zwirbeldirn, die uns in der letzen Saison begeistert haben. Also unbedingt weiterempfehlen – die Mail weiterleiten! Die Band ist bei uns nicht bekannt (kommt aus Wien) und ein volles Haus wie so oft in diesem Jahr macht dem Team und...

Weiterlesen...

Leihen Sie uns Ihre Wunschküche gegen Gebühr?

Jetzt hat es dann doch von der Consumenta 2011 bis letzte Woche gedauert, bis unsere grüne Küche ein neues Zuhause und liebevolle endgültige Besitzer fand. Drei mal war sie vorher schon „reserviert“ worden, aber einmal hat der Käufer unseren Rat befolgt und sein neues Haus vor dem Kauf noch auf Schadstoffe untersuchen lassen und es (und unsere Küche) aufgrund des Ergebnisses dann doch nicht gekauft; einem anderen Kunden hat die Bank einen Strich durch (unsere) Rechnung gemacht; bei einem ganz jungen Pärchen war entgegen der eigenen Begeisterung dann doch Vaters Meinung nebst finanziellem Hintergrund entscheidender. Die grüne Küche machte...

Weiterlesen...

Die Viamala-Schlucht (CH), Sittenbach/Obermühle (D) und John Knittel (CH)

  von Alice Niklaus In der Schweizer Revue April 2015 (Zeitschrift für Auslandschweizer und Auslandschweizerinnen) habe ich in einem Beitrag der Vorsitzenden des Schweizer Vereins Nürnberg, Vreni Fenske-Gmür gelesen, dass der Schweizer Schriftsteller John Knittel den Bestseller Via Mala ursprünglich im Sittenbachtal in der Obermühle verfilmen wollte. Die damalige Sägerei gibt es zwar nicht mehr.  Die Gebäude stehen aber immer noch. Fotografieren  ist nicht erlaubt, so dass ich auf eine Aufnahme des nahen Ortsteils Algersdorf zurückgreife. Knittel war wohl nicht zufrieden mit der Situation im Sitttenbachtal, denn das Drama „Via Mala“ wurde in die Schweiz verlegt, ganz genau in...

Weiterlesen...

Pressemeldung: Kochvideos aus Unterkrumbach und live auf der Hersbrucker Gewerbeschau

Im Jahr 2003 kochten Diana Burkel und herwig Danzer das erste Mal auf einer Bühne zusammen und verstanden sich gleich prächtig. Über 30 Kochshows später,  im Januar 2015 ging ihre erste Folge  der „Koch-Einrichtung“ online.  “Wir wollen einfach unsere Begeisterung für gutes Kochen und tolle Küchen nach außen tragen”, sagt die Küchenchefin im Würzhaus in Nürnberg, die durch die BR-Sendung “Wir in Bayern” zu den bekannten Fernsehköchinnen zählt. Monatlich erklärt sie unter www.kocheinrichtung.de  ausführlich originelle, aber ebenso einfache wie schnelle Rezepte – z.B “Lamm mit Radieschen und Senf” und der Ernährungsexperte und Küchenspezialist der Möbelmacher demonstriert gleichzeitig die Vorteile...

Weiterlesen...

Ökostrom und seine wirtschaftliche Bedeutung

Natürlich haben die Möbelmacher schon kurz nach dem Neubau in Unterkumbach zu einem seriösen Anbieter von Ökostrom (Lichtblick) gewechselt.  Weil uns dieses Thema sehr wichtig ist, hier ausnahmsweise der Artikel von der www.energieinitiative.org.  Die gleichen Ziele auf regionaler Ebene vertritt in der Hersbrucker Alb übrigens der Klimaclub.   +++++++++++++++++++++++++++++++ Ökostrom und seine wirtschaftliche Bedeutung ;   Ökostrom ist sauber, modern und sicher. Er belastet die Umwelt nicht und schafft neue Arbeitsplätze. Regenerative Energiequellen wie Wind, Sonne und Wasser sind nicht jederorts verfügbar und einige Quellen wie Biomasse sind zwar nicht wirklich erneuerbar, belasten die Umwelt aber trotzdem nicht. Ökostrom...

Weiterlesen...

Koch-Einrichtung Nr. 3: Lammschulter mit Radieschen und Senf

Nach Fisch und vegetarischem Fastengericht geht es in der Koch-Einrichtung Nr.  3 um eine Lammschulter,  die der Franke wohl Lamm-Schäuferle nennen würde. Wir haben Radieschen als Gemüse am Tepan Yaki gebraten (das geht auch in der Pfanne) und das Lamm im Druckdampfgarer bei 120 Grad in einer Stunde zubereitet (das geht auch im Kochtopf, dauert allerdings mindestens doppelt so lange),  die Kochshow selbst ist aber nur 15 Minuten lang, wir haben also ehrlich gemogelt! Das vermeiden wir meist, aber bei Schmorgerichten (genau genommen war das keines) ist das trotz Druckdampfgarer nicht so einfach. Außerdem mussten wir ein peinliches „in-den-Finger-schneiden“...

Weiterlesen...

Die Kocheinrichtung von Diana Burkel und herwig Danzer vermittelt Freude am Kochen

Im Jahr 2003 haben die heutige Fernsehköchin Diana Burkel vom Nürnberger Würzhaus und der geprüfte Ernährungsexperte und Küchenspezialist herwig Danzer von den Möbelmachern das erste Mal gemeinsam auf einer Bühne gekocht. Seit Anfang 2015 gibt es zusätzlich zu den unterschiedlichen Kochshows auch eine regelmäßige Kochsendung namens „Kocheinrichtung“.  Denn einerseits soll diese feste Einrichtung Freude am schnellen, einfachen und schmackhaften Kochen vermitteln, andererseits soll aber auch die Funktionalität und Ästhetik schöner Küchen aus dem Massivholz der Region vermittelt werden. Wir sind offen für Anregungen, Vorschläge und Kritik und freuen uns auf Ihre Kommentare. Unter dieser Adresse, sind immer alle Beiträge...

Weiterlesen...
  • 1
  • 2