Stellenausschreibung: Die Regionalbewegung sucht eine/einen Projektmanger/in

Bürokratielawine_250810_2STELLENAUSSCHREIBUNG DES BUNDESVERBANDES DER REGIONALBEWEGUNGEN

Wir suchen für unsere Hauptgeschäftsstelle in Feuchtwangen zum 1. Oktober oder später
eine/einen
 

Projektleiter/in

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. (BRB) versteht sich als Interessenvertretung für Regionalinitiativen und kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Im Bundesverband der Regionalbewegung e.V. werden vielfältige Aktivitäten einer
regionalen nachhaltigen Entwicklung gebündelt und vorhandene Ansätze durch weitere
Impulse unterstützt und vernetzt. Der BRB setzt sich für ein umfassendes Konzept der
Regionalität ein, das neben der Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs auch die
„Nahversorgung“ mit Bildung, Informationen, Einkommen und Mitbestimmung berücksichtigt.
Ihre Aufgabenschwerpunkte

 

  •  Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Bereich Regionalvermarktung, nachhaltiger Konsum, Regionalkennzeichnung
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der politischen Verbands- und Netzwerksarbeit
  •  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  •  Mitarbeit in Gremien des Bundesverbandes und Regionalgruppierungen
  • Akquirierung von Fördermitteln für neue Projekte

Wir wünschen uns von Ihnen

 

  • Kenntnisse in der Verbandsarbeit, in der Regionalvermarktung sowie in der Qualitätssicherung
  •  Kenntnisse in den aktuellen Themenschwerpunkten einer nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes
  •  Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements
  •  Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  •  Erfahrungen in der Abwicklung von Förderprojekten/Fördermitteln
  •  Abgeschlossenes Studium in einem einschlägigen Bereich
  • EDV-Kenntnisse (gängige Office-Programme, Typo3)
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit

Die Anstellung ist zunächst befristet auf 1 Jahr mit Möglichkeit einer Vertragsverlängerung
und erfolgt mit einem Stellenumfang von 40 Stunden/Woche.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 23. August 2013 an:

Bundesverband der Regionalbewegung e.V., Museumstr. 1, 91555 Feuchtwangen
Ansprechpartnerin: Ilonka Sindel, 09852 1381, sindel@regionalbewegung.de,
www.regionalbewegung.de

BIOerleben 2013 am Sonntag, den 21.Juli 2013 mit Schwester Regina Werner im Video

BIOerleben13Sonntag_0023AusschnittWEB
BIOerleben13Sonntag_0029Unser Freund Stefan Rottner vom Gasthaus und Hotel Rottner machte am Sonntag den Anfang und bereitete köstliche Lammspießchen am Tepan Yaki als Kurzgebratenes  aus dem Rücken und ein Schmorgericht aus der Keule im Induktionswok zu. Hier ist das Rezept für die Spieße zu finden.


Und hier das Lamm-Curry mit Ananas

Wir hatten Peter Dobrick und seinen Schafsbock Bruno zu Gast, weil es ist uns ein echtes Anliegen ist zu zeigen, dass man mit guten Gewissen Fleisch essen kann, wenn man verantwortungsvoll bei den Direktvermarktern einkauft, deren Umgang mit Tieren man kennt.
BIOerleben13Sonntag_0022BrunoWEB Bruno ist ein zahmes Gotland Pelzschaf, dessen Fell einem Persianer gleicht und das zu den noch seltenen Schafsorten zählte, deren Erhalt sich Peter Dobrick (peter.dobrick(at)googlemail.com) vom Wildensteiner Schafshof zur Aufgabe gemacht hat. Bruno kann nicht nur schön blöken, sondern auch Häufchen machen, weshalb es weise und klug war, ihn nicht mit auf die Bühne zu nehmen. Vielleicht gelang es uns ja, den von den Massentierhaltern bewusst verdrängten Zusammenhang zwischen Tier und Fleisch wieder ein wenig  herzustellen, auf dass die Gäste ihr Fleisch nur noch bei Betrieben ihres Vertrauens kaufen mögen.

++++

REginaWErnerSchanzenbach

(Danke für das Foto an Carlheinz Schanzenbach) Der Sonntag, den es in diesem Jahr zum zweiten Mal gab, steht im Zeichen der Kirche und in diesem Jahr unter dem Motto „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.“

BIOerleben13Sonntag_0031SchwesternAusschnittIch durfte mit der Küchenchefin der Maria Ward Schule, Schwester Regina Werner kochen, die passend zur englischen Ordensgründerin Mary Ward (Insider sprechen das englisch aus) Rezepte aus dem 17. Jhd sammelt. Wir haben sie mit dem Druckdampfgarer zubereitet, was den Rinderschmorbraten (in kleinere Stücke geschnitten) in 20 Minuten möglich machte. Parallel dazu machte sie noch Lemon Cakes (Zitronenkekse), die ebenso einfach zuzubereiten, wie köstlich sind.

BIOerleben13Sonntag_0071Für mich war der Einblick in die Schulküche, das Ordensgeschehen, das alte Rezept des Rinderschmorbratens und des Bohnen-Rote-Beete-Salats, das Engagement von Sr Regina Werner und das Gespräch mit ihren Ordensschwestern nach der Show das Highlight der BIOerleben, weshalb wir (nicht zuletzt auf Wunsch von Reginas Mutter) die Show im Video hier zeigen wollen. 

+++++

BIOerleben13Sonntag_0121HelmutAusschnittDen "Sendeplatz" am besinnlichen Sonntag Nachmittag hatte das Restaurant Estragon völlig zurecht, auch wenn dessen nichtchristliche Geschichte zum humanitären und Antidiskrimierungsansatz der Aidshilfe Nürnberg führt, dessen Verein auch der Träger des Estragon ist. 

Das Team des Restaurants Estragon besteht aus engagierten Menschen, die
zum Teil schwerbehindert sind. Das Gastronomie-Projekt ist eine
gemeinnützige GmbH, die Menschen mit Behinderung oder anderen
Vermittlungshemnissen einen neuen Einstieg in das Arbeitsleben
ermöglichen möchte. Hierzu werden die Mitarbeiter durch professionelle
Kräfte geschult und qualifiziert.

BIOerleben13Sonntag_0118SuppeDas Sympathische am Auftritt des Estragons ist, dass es mit feiner Küche und perfekten Service wirtschaftlich arbeiten möchte und den gemeinnützungen Hintergrund nicht in Vordergrund stellt. Helmut Erhard – der schon viele Jahre auf der grünen Lust den Service erledigte – kochte mit seinem Koch Stefan Blümlein köstlich als Vorspeise ein Zitrongrasssüppchen mit gebratenem Saibling auf Hanfsamen und Lammkottelets auf grüner Tomatensugo und Gewürzpolenta und sie demonstrierten glaubwürdig, dass sich ein Gourmetrestaurant durchaus mit sozialem Anspruch und Freude an der Arbeit verbinden lässt. Wir haben auf jeden Fall einiges gelernt, viel gelacht, was Feines gekocht und so zur letzten Musiknummer am Sonntag Abend übergeleitet. 

++++

Bleibt mir der Dank an den Organisator Dr. Werner Ebert, die Moderationskollegin Corinna Mielke vom Bayerischen Rundfunk, die engagierten Damen vom Service Lea, Jasmin und Saskia und alle anderen Mitstreiter für die schöne Zusammenarbeit bei tropischen Temperaturen im Namen von BIO.

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Alle Fotos, Videos und Rezepte der BIOerleben 2013 in Nürnberg

Die Berichte im Nachhaltigkeitsblog vom

FreitagSamstag  und  Sonntag.

+++++++++++++

Alle Fotos sind auf unserem Fotoportal www.moebelfoto.de zu sehen und stehen unter CC (Creative Commons mit Namensnennung) zum Download zur Verfügung.

+++++++++++++

Fotos sind auch auf Facebook und zwar Alben vom

Freitag,  Samstag und Sonntag

+++++++++++++

Alle Videos sind in dieser Youtube Playlist gesammelt.

+++++++++++++

Die Rezepte sind fast alle schon hier

Sollten Sie eine Rezept nicht finden, geben Sie Zutaten, Namen des Kochs, oder des Gerichts in der Rezeptsuchmaschine ein. Wenn alles nicht klappt, schreiben Sie uns einfach eine Mail.

BIOerleben 2013 am Nürnberger Hauptmarkt am Samstag, den 20.Juli 2013 mit Diana Burkel im Video

BIOerleben13Samstag_0028DodoAusschnittWEBSeit 2009 ist Dr. Dodo Liade der erste Koch am Samstag Morgen. Auch, wenn der promovierte Politologe (hat am gleichen Münchner Institut (GSI)studiert, wie herwig Danzer) nicht ganz leicht zu verstehen ist, er begeistert die Zuhörer für die afrikanische Küche mit einfach nachzukochenden Rezepten,
BIOerleben13Samstag_0031 raffiniert verwoben mit den Gewürzen und Saucen seiner Firma Voodoofood, die wirklich hervorragende Gewürzmischungen anbietet und ich sonst kein Freund dieser Convenience-Gewürzgattung bin.
BIOerleben13Samstag_0040Außerdem ist sein Kochbuch über die Afrikanische Küche endlich wieder verfügbar, mangels Verlags hat er es selbst verlegt. Selbst (und-ständig) ist der Mann von der Elfenbeinküste. Natürlich beherrscht er auch ein wenig Voodoozauber, alle 4 Jahre kann er auf die BIOerleben hervorragendes Wetter erzeugen, allerdings ist ihm diesmal ein wenig die Temperatur aus dem Ruder geraten.  Achja, es gab Hähnchen-Brust mit Mango-Sauce und Reis.

++++

13BIOerlebenKarolinaHein310-jähriges Jubiläum feierten die Kochshows unserer Fernsehköchin  Diana Burkel in der Küche der  Möbelmacher,
13BIOerlebenKarolinaHeinTeller denn bei der Grünen Lust 2003 war die erste Begegnung, seitdem bin ich großer Fan ihrer Kochkunst und natürlich auch von ihrem Restaurant, dem Würzhaus.

Nicht zuletzt deswegen hier das Video der Kochshow: 

Es gab einen Köhler (oder auch Pollack), einen Seefisch, der natürlich sein MSC-Siegel (Marin-Stewardship Council)  trug. Das Braten der Melonenwürfel am Tepan Yaki hat richtig Spaß gemacht (mehr als das Schneiden), und natürlich hat das Essen wieder gar köstlich geschmeckt, hier das Rezept (bald). (Das Foto von Diana ist von Karolina Hein.)

+++

BIOerleben13Samstag_0103
BIOerleben13Samstag_0113WitttmannsWEBAuch Thomas Prosiegel vom einzigen Nürnberger  biozertifizierten Restaurant „Wittmanns“
BIOerleben13Samstag_0109 ist mit unserer grünen Massivholzküche schon bestens vertraut, und seine Auswahl und Kreativität mit roten Beeten (auch marmorierte Sorten!) war wirklich klasse. Dazu gabs gebratenes Forellenfilet und das Rezept ist (bald) hier zu finden.

++++

BIOerleben13Samstag_0133MarinellaEdithWEBUnsere Freunde aus der Citta del Bio überraschten bisher immer mit ihrem Auftritt. Wieder musste die Ziegenhalterin Marinella (200 Tiere) die ganze Arbeit für die nur zuschauenden oder filmenden Männer machen, Edith Mörtel  übersetzte für die nicht italienisch sprechenden Gäste, zu denen ich leider auch zähle und wir kochten Penne al Carbonara.

+++++

BIOerleben11Freitag373MatthiasPoppBauseweinBei der an- und abschließenden Weinprobe mit Matthias Popp vom Weingut Bausewein gab es neben dem legendären Frankensecco namens „B(r)ausewein“ viele köstliche Weine und noch mehr Insiderwissen über den biologischen Weinbau.

+++++++++++++++++

Alle Fotos, Videos und Rezepte der BIOerleben 2013 in Nürnberg

Die Berichte im Nachhaltigkeitsblog vom

FreitagSamstag  und  Sonntag.

+++++++++++++

Alle Fotos sind auf unserem Fotoportal www.moebelfoto.de zu sehen und stehen unter CC (Creative Commons mit Namensnennung) zum Download zur Verfügung.

+++++++++++++

Fotos sind auch auf Facebook und zwar Alben vom

Freitag,  Samstag und Sonntag

+++++++++++++

Alle Videos sind in dieser Youtube Playlist gesammelt.

+++++++++++++

Die Rezepte sind fast alle schon hier

Sollten Sie eine Rezept nicht finden, geben Sie Zutaten, Namen des Kochs, oder des Gerichts in der Rezeptsuchmaschine ein. Wenn alles nicht klappt, schreiben Sie uns einfach eine Mail.

BIOerleben 2013 am Nürnberger Hauptmarkt am Freitag, den 19.Juli 2013 mit Andreé Köthe im Video

BIOerleben13Freitag_0007PeterAusschnittDie siebte BIOerleben in Nürnberg eröffneten wir in der grünen Küche zusammen mit Umweltreferent Dr. Peter Pluschke, der mit seinen Mitarbeiterinnen Kerstin Stübs und Julia  Gebhard auch als „Zwei Engel für Peter“ (oder wie heißt die Serie nochmal?) durchgegangen wäre.
BIOerleben13Freitag_0011AusschnittWEBDenn diese erledigten die Vor- und Nachbereitung, so dass wir die Lauch-Emmer-Pfanne nur noch in den Wok, bzw. die vegetarische Variante in der Pfanne zubereiten mussten und dabei jede Menge kommunalpolitische Themen rund um das Umweltamt besprechen konnten. Den vorher eingeweichten Emmer verarbeitete unterdessen unser Druckdampfgarer. Julia outete sich als diejenige, die die Rechnungen an die Aussteller schreibt, aber nachdem die Zahlungsmoral vorbildlich sei, war das gefahrlos möglich.  

+++++
BIOerleben13Freitag_0054AndreeAusschnitt
Der kulinarische Höhepunkt des Tages war sicher der Auftritt unseres Zweisternekochs Andreé Köthe vom Nürnberger Essigbrätlein.  Sein Zitronensauerkraut mit Kartoffelbrei (als Vorspeise)  war einfach das genialste bei dieser nicht ganz leicht zu ertragenden Hitze. Es hat uns so gut geschmeckt, dass wir zusätzlich zum hier abrufbaren Rezept auch das Video dazu hochgeladen haben, denn viele interessierte Hobby-Köche, wollten sich sofort ans Nachkochen machen. 
Viel Erfolg.

Und so sollte der Teller dann aussehen:
BIOerleben13Freitag_0063AndreeTEllerWEB

 

+++++

BIOerleben13Freitag_0074AusschnittWEBBei Uschi Meister von der Frankenstube drehte sich ein großer Teil der Gespräche gar nicht um ihr Restaurant Frankenstube an sich, sondern um ihre Belieferung von Kindergärten, weshalb sie täglich von 5:30 bis 11 Uhr bis zu 400 Essen zubereitet. Was essen Kinder gerne und warum, wie kann man ihnen trotzdem etwas Gesundes auftischen und was könnten die Eltern dazu beitragen? Aber trotzdem gab es was Feines zu Essen.

++++

BIOerleben13Freitag_0088WEBMarkiertDrei Modenschauen am Tag waren natürlich spannend, sogar für die Handwerker auf dem Gerüst hinter dem schönen Brunnen.

++++

BIOerleben13Freitag_0120_1Für ausreichende Essensmengen für den halben Hauptmarkt hat Michael Heidrich gesorgt, der – wie auch herwig Danzer – nebenbei noch Umweltbotschafter Bayerns ist. Aber er war auch nicht in seiner in seiner Funktion als Schlossermeister da, sondern als Geschäftsführer des Feinkostgeschäfts Rosegardens, und deshalb kochten wir kräftig mit Rosen in allen Varianten und Essenzen auf.  BIOerleben13Freitag_0140MichaelWEB

Es gab Rosensecco, Rosensalat und Nudeln mit Rosen-Sahnesauce und Feigen, das Rezept ist hier zu finden.

+++

BIOerleben12_Samstag_238ManfredRotheWEBLeider gab es einige Programmänderungen und -verzögerungen und so beschlossen wir erst gegen 20:15 den Abend mit der traditionellen Weinprobe, die Manfred Rothe vom Weingut Rothe wieder ebenso sympathisch wie informativ abhielt.

+++++++++++++++++++

Alle Fotos, Videos und Rezepte der BIOerleben 2013 in Nürnberg

Die Berichte im Nachhaltigkeitsblog vom

FreitagSamstag  und  Sonntag.

+++++++++++++

Alle Fotos sind auf unserem Fotoportal www.moebelfoto.de zu sehen und stehen unter CC (Creative Commons mit Namensnennung) zum Download zur Verfügung.

+++++++++++++

Fotos sind auch auf Facebook und zwar Alben vom

Freitag,  Samstag und Sonntag

+++++++++++++

Alle Videos sind in dieser Youtube Playlist gesammelt.

+++++++++++++

Die Rezepte sind fast alle schon hier

Sollten Sie eine Rezept nicht finden, geben Sie Zutaten, Namen des Kochs, oder des Gerichts in der Rezeptsuchmaschine ein. Wenn alles nicht klappt, schreiben Sie uns einfach eine Mail.

Die Gute Form 2013 in Hersbruck

FreisprechungSchreiner 5Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend, von Sparkassenseite
erstmals engagiert organisiert von Christine Feidel und ihrem Team, bei
denen sich die Innung – wie bei der Jury auch – mit einem Fläschchen
köstlichen Inhalts bedankte. Zwei Stunden sind schon ein wenig lang, auch wenn Freisprechung der Gesellen, die Gute Form, Festrede der Bundestagsabgeordneten Marlene Mortler und zu viele Grußworte durchaus Zeit brauchen. Trotzdem sollte man schon mal überlegen, ob man nicht irgendwo ein wenig Zeit sparen könnte,  
JuryGuteForm13_0016WEB

Professor Ingo Klöcker (Ohm-Hochschule) hat bei seiner ausführlichen Laudatio unter anderem erklärt, wie die Bewertung der Jury zustande kommt, nämlich nicht nach persönlichem Geschmack, sondern nach dem offiziellen Kriterienkatalog, nach dem unsere hochkompetent besetzte Jury die Preise ausgewählt hat und dieses Jahr feierlich und freundlich übergeben hat.  

Vielen Dank also an Prof. Klöcker und

Anja Schütz
Innenarchitektin
 
Lothar Grimm
Stadtbaumeister der Stadt Hersbruck
 
Wolfgang Ganser
Architekt
Gerd Wagner
Berufsschullehrer und Schreinermeister
Angelika Eisenbrand-Leykauf
Dipl. Designerin (FH)

Ute Scharrer von der HZ hat einen perfekten Artikel darüber geschrieben (und die meisten Fotos auf dieser Seite gemacht – vielen Dank), dem eigentlich nichts hinzuzufügen ist. Achja, wir hatten in diesem Jahr keinen Auszubildenden dabei, der konnte dann auch an unserer Auszeichnungsstatistik (am Schluss der Seite) nichts ändern.

Die Hersbrucker Zeitung berichtet
HZWEB2607LO070713

 HERSBRUCK (von Ute Scharrer) – „Tages Arbeit
– abends Gäste, saure Wochen – frohe
Feste!“:  Mit diesem Goethe-Zitat
lud Sandro Brütting von der Berufsschule
Lauf seine Schützlinge nach
strapaziösen Prüfungswochen zum
verdienten Feiern ihres Erfolgs ein.
Zahlreiche Festredner gestalteten eine
würdige Freisprechungsfeier mit
Verleihung der Preise des Innungswettbewerbs
„Die Gute Form“.

Die Früchte der Arbeit an den Gesellenstücken
konnten Ausbilder,
Lehrer, Ehrengäste, Eltern und
Freunde gleich in der Schalterhalle
der Sparkasse Hersbruck bewundern.
Um eine ansprechende Form
war dabei jedes Werkstück bemüht,
sei es der in wechselnden Farben beleuchtete
Kickertisch, der rhombenförmige
Stehtisch oder der in lebhaften
Rottönen gemaserte Schreibtisch
– die handwerkliche Qualität
ist Voraussetzung für die Teilnahme
an der „Guten Form“.

FreisprechungSchreiner 4
Dass es bei der Auswahl der Preisträger
keineswegs um Geschmacksfragen,
sondern um greifbare ästhetische
Kriterien ging, erläuterte Professor
Ingo Klöcker von der Georg-
Simon-Ohm-Hochschule im Namen
seiner ehrenamtlichen Jury. Diese
bestand aus „Form-Spezialisten“
so unterschiedlicher Berufssparten
wie Webdesign, Schreinerhandwerk,
Architektur und Lichtdesign. Klöcke
zitierte Bauhaus-Stilikone Mies
van der Rohes Postulat „Weniger ist
mehr“ und zeigte direkt an den Gesellenstücken
auf, wo das Weglassen
alles Überflüssigen zu einer stringenten
Formgebung geführt hatte.

FreisprechungSchreiner 1

Ganz folgerichtig gingen der erste
und der zweite Preis des Innungswettbewerbes
an Möbelstücke, die
auf das Wesentliche reduziert waren.
Oliver Christann (Wölfel
GmbH) gewann mit einem Schreibtisch,
dessen Arbeitsflächen mit dem
elastischen und traditionellen Werkstoff
Linoleum in schönem Farbkontrast
zum hellen Holz ausgestattet
worden war. Sven Springer (Schreinerei
Pickelmann Henfenfeld) überzeugte
mit einer schlichten Bank mit
verschiebbaren Rückenlehnen und
verborgenem Stauraum und Ivo
Maisel (Engelhardt Holztechnik)
holte sich eine Belobigung für seinen
originellen und mit wechselnden
Farben beleuchteten Kickertisch.

FreisprechungSchreiner 2
„Alle zehn Prüflinge, die angetreten
sind, haben auch bestanden!“,
freute sich Obermeister Heinz Oppel
und gratulierte mit Lehrlingswart
Martin Wölfel den drei Innungsbesten
mit Geschenken zu hervorragenden
Leistungen. Sven Springer führte
das Feld an und Uwe Schumann
(Wölfel GmbH) und Oliver Mädler
(Schreinerei Hubner) folgten ihm
auf dem Fuße. Bei der Freisprechung
zum Gesellen hatten die „ehemaligen“
Lehrlinge bereits einen wahren
Redenmarathon hinter sich gebracht.
Ein Füllhorn an guten Wünschen
und Gratulationen schütteten
die Festredner über den jungen
Handwerkern aus. Thomas Häußler
freute sich, die Schreinergesellen bei
sich in der Sparkasse begrüßen zu
dürfen.
JuryGuteForm13_2WEB
Brigitta Stöber überbrachte Geschenke
von Landrat Armin Kroder
und Bürgermeister Robert Ilg. Sie
knüpfte mit ihrem Thomas-Mann-
Zitat an die Gedanken zur Ästhetik
ebenso an wie an die erworbenen
schreiner, bei den
erworbenen Fähigkeiten
nicht
Halt zu machen.

FreisprechungSchreiner 3
Die Lacher auf ihrer Seite hatte
Bundestagsmitglied Marlene Mortler mit ihren
durch die Bank drastischen Zitaten von der Verderbtheit,
Faulheit und Luxusliebe
der „Jugend von heute“. Die Klagen,
die der Zeitung von gestern entnommen
zu sein schienen, waren zwischen
50 und 3000 Jahre alt. „Ich bin
ein Mensch, der an die Jugend
glaubt“, sagte sie und plädierte für
eine Gleichstellung der dualen mit
der akademischen Ausbildung.

Mit einem Glas Sekt feierten die jungen
Leute ihre Aufnahme in die „Wirtschaftsmacht
von nebenan“, wie Obermeister Oppel das Handwerk
bezeichnet hatte.

Die Ausstellung der Werkstücke
ist noch drei Wochen lang in der
Schalterhalle der Sparkasse zu sehen.

Dunkle Erdhummel und Kugeldistel in unserem Garten

von Alice Niklaus

Die Kugeldistel stammt von Pflanzensamen aus dem Engadin, die Geberpflanze stand beim Segantinigrab in Maloja. Seit etwa zehn Jahren entwickeln sich in unserem Garten jedes Jahr  zwischen Hausmauer und Gehweg wunderschöne Kugeldisteln. Dieses Jahr sind ihre Blüten ein Eldorado für Erdhummeln.

P1130710dDie Blütenstaub sammelnden Hummeln wechseln so schnell die Distelblüten, dass für eine Fotoaufnahme kaum Zeit bleibt.

Klick in das Foto!

 

Materialsammlung für den Jugendtreff: In Unterkrumbach rührt sich was

JuliaLenaMonaUnterkrumbach013WEBDas sind Julia, Lena und Mona und auch wenn sie hinreißend lächeln, geht es hier nicht um noch eine seltsame Castingshow, sondern um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens: Denn sie organisieren zusammen mit anderen Jugendlichen aus dem Ort in einem bisher leerstehenden Haus von Norbert Kirchenmaier die Eröffnung eines  Jugendtreffs.

Das ganze Dorf (immerhin 106 Einwohner!) freut sich über deren Initiative und unser Feuerwehrkommandant Norbert ist schon wieder fleißig am Wiederherstellen der sanitären Anlagen, was sogar auf unserer Dorf-Internetseite Unterkrumbach.de schon ausführlich nachzulesen ist.

TapetenAbziehen

Die Jugendlichen packen kräftig an und sammeln schon fleißig, was sie brauchen können im Dorf ein, aber natürlich ist noch nicht alles beisammen, weshalb wir hier unsere Kunden und Freunde zum Mitmachen aufrufen.

Gesucht werden vor allem

  • Regale, Stehtische, Couchtische und Barhocker, aber auch Gläser, Becher, Besteck, und Teller. 

Wer sowas in richtig schön noch zuhause hat, möge ihnen doch bitte ein Foto davon schicken, denn die jungen Damen sind auch schon per Email erreichbar und können so kund tun, ob sie daran Interesse haben, oder ob ein Raum schon mit Couchtischen überfüllt ist.  Also bitte gleich Fotos an "jugendtreff.unterkrumbach(at)web.de" mailen, Julia, Lena, Mona und der Rest der coolen Truppe antwortet blitzschnell (meist am Nachmittag).

JuliaLenaMonaUnterkrumbach007WEB

In der einzigen deutschen Metropole mit "Z" wie "Zgrumba" rührt sich also nicht nur beim höchst aktiven Feuerwehrverein etwas, sondern auch bei den jungen Leuten und das ist gut so. 

+++++++++

Homepage von Unterkrumbach

Unterkrumbach bei Facebook

 

 

BIOerleben 2013 am Nürnberger Hauptmarkt vom 19 bis 21. Juli 2013

BIOerleben13PlakatWEBSeit dem Jahr 2007 haben wir die Ehre, die Kochshows auf  der
BIOerleben Nürnberg moderieren zu dürfen. Unsere grüne Massivholzküche ist zu
Gast auf der Showbühne, wo wir zusammen mit den besten Köchinnen und
Köchen der Region und interessanten Gästen das Programm der dreitägigen
BIOerleben mitgestalten. Denn Bio muss aus der Nische raus, Bio und
Regionalität müssen noch stärker in das Bewusstsein von Otto
Normalverbraucher.

Die Einladung als Video:

 

Der Freitag

BIOerleben12_Freitag_442Deshalb kochen wir gleich zu Beginn um 12:10 mit dem Umweltreferenten Dr. Peter Pluschke, der vermutlich (hoffentlich) wieder zwei Mitarbeiterinnen zum Mitkochen animieren kann. Um 14 Uhr kommt Zweisternekoch Andreé Köthe vom Nürnberger Essigbrätlein, diesmal mit Zitronen-Sauer-Kraut, dessen Rezept bereits in unserer seit dem Jahr 2000 wachsenden Rezeptdatenbank mit der genialen Suchfunktion abgespeichert ist. Andreés Vorträge muss man erlebt haben. Viele leichter nachzukochen sind die Rezepte von Uschi Meister um 15:45, die sich der guten und ehrlichen fränkischen Küche in der Frankenstube verschrieben hat, während Michael Heidrich wieder mit Rosen kocht (Rosegardens). 

Die Weinprobe mit Manfred Rothe ist diesmal erst um 20:15, auch da kann man viel lernen.

Der Samstag

BIOerleben12_Samstag_017Es beginnt um 11:15 der promovierte Politologe Dr. Dodo Liade (lustigerweise an der gleichen Uni studiert, wie ich) von der Elfenbeinküste und aus München, der mit seiner Firma "Voodofood" geniale Gewürze, Soßen und alles für die afrikanische Küche bietet. Auch sein Rezept Hähnchen-Brust mit Mango-Sauce
und Reis ist bereits in unserer Rezeptdatenbank nachzulesen.
Nach einigen Jahren Pause freue ich mich um 13:15 wieder auf Diana Burkel,
Diana_herwigAutogrammPresse Kopie Kopie die in Ihren Kochshows glaubwürdig belegen kann, was die Küche ihres "Würzhauses" in Nürnberg so einzigartig macht. Um 15 Uhr übernimmt Thomas Prosiegel die grüne Küche, der einzige Koch in einem zertifizierten Biorestaurant, dem Wittmann´s in Nürnberg.

StartseitenbannerBIOerleben13WEBWas unsere Freunde aus Italien "Amico Bio"  dieses Mal veranstalten werden, wissen wir nicht genau, aber es wird sicher wieder spannend und furchtbar lustig, wie damals beim Anbeten bzw. Zerteilen des Parmesans.

Um 19:15 lassen wir den Kochtag mit der Weinprobe von Matthias Popp vom Weingut Bausewein ausklingen.

Der SonntagBIOerleben12_Samstag_065StefanMaiWEB

Ständiger Begleiter in unseren Küchen ist um 11:30 Stefan Rottner, der sein Gasthaus und Hotel Rottner nicht nur würdig, sondern auch humorvoll vertritt. Um 13:30 kochen wir mit Schwester Regina Werner, Küchenchefin der Maria-Ward-Schule in Nürnberg. Um 16:45 steht erstmals  Helmut Erhardt vom Nürnberger "Estragon" hinter dem Tepan Yaki, der viele Jahre lang den Service der Kochshows übernommen hat.

BIOerleben12_Samstag_001Wir hoffen auf erträgliches Wetter (auch wenn wir schon üble Regentage tapfer überstanden haben) und auf viele interessierte Besucher, die – wenn sie sich beim Service anmelden – gerne an der Testessertafel Platz nehmen dürfen.

++++++++++++++

Hier ist das genaue Programm auf unserer Möbelmacher-Homepage und das ist die offizielle Homepage der BIOerleben Nürnberg.


Und so war die Presskonferenz

PK_BIOerleben_0020GruppenbildWEB


 

 

 

Große Oper am Samtag, 20.7. in Lauf im Spitalhof

Friedemann Pods (der bei uns schon mit der Orchestergemeinschaft Hersbruck und der Swingband "The Lady and the Tramps" auftrat, leitet eine große Konzertveranstaltung in Lauf am nächsten Wochenende. Wir sind leider nicht da, sondern von Freitag Mittag bis Sonntag Abend auf der BIOerleben.

Spitalhof-Plakat2013WEB

Große Oper für den Spitalhof

– Arena di Verona an
der Pegnitz –

Ein großer Klangkörper aus
fast 100 Mitwirkenden wird am 20 Juli den Spitalhof Lauf zum Vibrieren bringen:
der Dehnberger Hof Chor, das Kammerorchester der VHS und die
Orchestergemeinschaft Hersbruck
bringen unter der Leitung von Friedemann
Pods am Samstag, den 20. Juli um 19:30h „Die schönsten Opernchöre“ auf
die Bühne. Die Streicher des Kammerorchesters sind für dieses Projekt durch die
Bläserbesetzung zu voller symphonischer Größe angewachsen und auch der
Dehnberger Hof Chor hat sich mit Sängerinnen und Sängern aus der Region
verstärkt, die Lust darauf hatten, dieses attraktive Programm mitzugestalten.

Nach monatelanger
Vorbereitung fühlen sich nun die Sänger und Instrumentalisten der
anspruchsvollen Aufgabe gewachsen und erhoffen sich Kaiserwetter, um einem gut
besuchten Spitalhof berühmte und wohlbekannte Werke aus der Welt der Oper zu
präsentieren. Das sind Ouvertüren und Chöre aus „Carmen“ von George Bizet,
„Tannhäuser“ von Wagner, der Gefangenchor aus „Nabucco“ und der Triumphmarsch
aus „Aida“ von Giuseppe Verdi, Teile aus Mozarts „Zauberflöte“, „Cavalleria
Rusticana“ von Pietro Mascagni, Jacques Offenbachs „Hofmanns Erzählungen“ u.a.

Karten sind zu 14,- € (erm.
8,- €) bei der VHS, Turnstr. 11, den bekannten Vorverkaufsstellen und an der
Abendkasse erhältlich.

 

Newsletter Nr. 92: Jubiläumsdank und -videos, Einladung zur BIOerleben, Nussbaumtisch und Mielebackofen

Liebe Leute,

von den Jubiläumstagen und Ihren positiven Rückmeldungen waren wir glatt begeistert. Gleichzeitig lernten wir, warum der Mensch auch als Krone der Erschöpfung bezeichnet wird. Wir danken allen, die geholfen haben, die uns mit Anzeigen unterstützt haben, aber auch den vielen Gratulanten, die NICHT kommen konnten. Für diese haben wir versucht, die besonderen Erlebnisse auf Video festzuhalten.
Außerdem laden wir Sie ganz herzlich zu BIOerleben am Nürnberger Hauptmarkt ein (19. bis 21. Juli), stellen den neuen Miele Backofen vor und zeigen zwei käufliche Ural-Artistenmotorräder der Familie Kurbanov.
Mit einem Klick sehen Sie hier nicht nur den Newsletter als Video, sondern auch die sehenswertesten (kurzen) Videos vom Jubiläum.
Die Themen heute:


Videos des Jubiläums in kurz oder lang von Denis Scheck, Holger Heuber und dem Collegium Musicum

Auf dieser Playlist können Sie einfach selbst auf das passende Video klicken.
Auf der Jubiläumsseite sind sie einzeln aufgeführt und der Link zu den Fotogalerieen.
Alle Presseartikel über die Jubiläumsveranstaltungen sind hier gesammelt.
Unsere Artikel im Nachhaltigkeitsblog finden Sie hier.
Jeder Abend hatte seinen eigenen Charme. Der Freitag mit Denis Scheck beeindruckte, weil die Lesung und die Diskussion über Literatur ebenso vielschichtig wie unterhaltsam geführt wurde- zwischen Donald Duck und Martin Walser. Alle Buchverschläge sind übrigens im Blog gesammelt.

Am Samstag begeisterte Holger Heuber seine Zuhörer nicht nur mit dem Vortrag über die Geschichte der Möbelmacher, (Möbelmachergeschichte extremsportlich von Holger Heuber)

sondern auch den vielen Insidergeschichten, die den Kinofilm "Jäger des Augenblicks" nochmal in ganz anderem Licht erscheinen lassen.
Das Collegium Musicum Hersbruck lieferte ein perfektes Geburtstagskonzert, das durch die humorvolle Moderation von Richard Siebenbürger noch bereichert wurde.

Und wenn Sie mal eine künstlerisch wertvolle Swingband suchen, die einen Abend bereichert, ohne Unterhaltungen zu verhindern, dann egagieren Sie "The Lady and the Tramps,"(Kontakt über uns).
Nochmal Danke an alle Besucher, Unterstützer und vor allem unsere Mitarbeiter, die nicht nur die Verpflegung, sondern auch das angenehme Klima verursachten. Hier haben wir als Dank für die Anzeigen eine verlinkte Sonderseite mit allen Glückwünschern erstellt.


BIOerleben vom 19. bis 21. Juli am Nürnberger Hauptmarkt

Vom 19. bis zum 21. Juli sind wir von Freitagmittag bis Sonntagabend wieder am Nürnberger Hauptmarkt mit der grünen Küche zu finden. In einer Pressekonferenz im Biorestaurant Wittmanns versuchten wir die Beweggründe, die Finanzierung und die Philosophie der Aussteller darzustellen, was in diesem Artikel von Kathrin Walther der NZ im Nachhaltigkeitsblog nachzulesen ist.
Wir freuen uns wieder auf die Zusammenarbeit mit Andreé Köthe, Diana Burkel, Dr. Liade Dodo, Stefan Rottner und Thomas Prosiegel und vielen anderen aber ganz besonders auf Ihren Besuch.
Übrigens könnten sie nach der BIOerleben die grüne Küche gleich haben, dann bauen wir uns bis zur Consumenta mal wieder eine neue. Unsere Thermobuchenküche gibt es ebenfalls im Sonderangebot, schicken sie uns doch einfach Ihren Grundriss, dann können wir testen, ob sie reinpassen würde.
Das volle Koch-Programm auf unserer Homepage.
Die offizielle Homepage von BIOerleben.


Motorradlegenden der Artistenfamilie Kurbanov stehen zum Verkauf

Weil sich die Artistenfamilie Kurbanov eher in Richtung Varietee, als Zirkus weiterentwickelt und deshalb auf zwei Ihrer Maschinen verzichten kann, fragte uns Julia, ob wir nicht jemand kennen, der die Spezialmaschinen der Marke Ural übernehmen möchte, was wir hiermit tun.
Es gibt davon weltweit nur drei Stück und sie wurden im Jahr 1995 nach den Ideen von Julias Vater gefertigt. Beide würden 15 000 Euro kosten, aber sie sind auch einzeln zu haben. Und sie haben Papiere, mit denen man sie auch in Deutschland anmelden und fahren darf auch wenn man sich auf der Straße besser mit Blick nach vorne und Beine nach unten setzen sollte.
Genaueres und Videos der Ikarierer-Artisten im Blog.


Fisch-Kochworkshop mit Heimat-aufm-Teller-Koch Norbert Meister

Im 10. Jahr von Heimat auf´m Teller wurden wir Gastgeber einer Jubiläumsveranstaltung rund um den fränkischen Fisch mit Norbert Meister vom Stillen Bächlein in Egensbach und den Fischen der Fischzucht Rauh. Hier haben wir beschrieben, wie inspirierend der gemeinsame Abend mit 13 Kursteilnehmern war und dass man so etwas gerne mal wieder wiederholen kann, wenn sich Gruppen zusammenfinden sollten.


Die Jubiläumsmöbel und Sonderangebote

Laura Danzer und Jana Münzenberg sind nicht zufällig genau so alte, wie die Möbelmacher Mit dem Bett ab 890.- €, dem Tisch für 1390.- € und der Bank für 890.-€ präsentieren wir 2013 unser Jubiläumsprogramm.
Zu den Jubiläumsangeboten gehören auch einige übrige Bettsysteme (hier nachzulesen) und natürlich auch die Jori-Sofas und Relaxsessel. Das Sesselmodell Yoga ist zum Beispiel in der Jori-Classicaktion, weshalb er ab 2290.- € zu haben wäre. Classikaktion auf der Homepage

Noch mehr aktuelle Sonderangebote.

Massivholztische sind vielseitig einsetzbar

Natürlich ist die "normale" Aufgabe dieses edlen Birnbaumtisches das Tragen der angerichteten Teller, aber als "TableTop," also als Spezialtisch zum Fotografieren, ist er durchaus auch geeignet.
Übrigens haben wir aus einem Projekt gerade noch edlen heimischen Nussbaum in der Werkstatt, den man auch mit Rinde mit bis zu 280 Länge verarbeiten könnte. Anruf genügt. Inspiration hier.

 


Unsere Partybrettchen

Auf der Gewerbeschau haben wir sie das erste Mal getestet, bei unserem Jubiläum waren sie dann schon schwer im Einsatz. Die Brettchen, deren Einfräsung das Glas halten kann, auf dass eine Hand zum Begrüßen oder eben zum Essen frei bleibe.
Weil uns einige Kunden um ebensolche gebeten haben, werden wir im Laufe des Jahres nochmal welche fertigungen, dann könnten sie das Stück in Buche für 15 Euro haben, sofern Sie uns von Ihren Wünschen rechtzeitig informieren.


Kurznachrichten +++ Bericht über unsere Social Media Aktivitäten +++ Der neue Miele Backofen +++ Kängurumanifest +++

+++ Bericht über unser Social Media Zeugs

Da hat die Social Media Fachfrau Monika Beck unsere Social Media Aktivitäten bei Twitter, Facebook, im Blog oder der Rebelmouse aber so schwer gelobt, dass wir Ihnen den schmeichelnden Artikel nicht vorenthalten wollen.

+++ Der neue Miele Backofen

Wir haben schon ein paarmal drüber berichtet, jetzt ist er endlich in unsere Austellung eingezogen. Der erste Miele Backofen mit Touchscreen Bedienung. Und – anders als erwartet – es hat wirklich ein paar richtig gute Vorteile. Wir stellen Ihnen den gleichzeitig auch musikalischen Backofen gerne persönlich vor …

+++ Das Kängurumanifest

Wer nach so viel ernster Literatur einfach mal was richtig Witziges lesen will, kann sich mal unsere Besprechung vom "Kängurumanifest" anschauen.


Wir bedanken uns auch für die vielen ganz analogen handschriftlichen Grüße, Wünsche und Gemälde auf unserem großen Gästebuch und wir freuen uns auf Ihren Besuch im schönen Sittenbachtal (auch Samstag nachmittags und abends möglich).
Herzliche Grüße aus UnterkrumbachIhre Möbelmacher
herwig DanzerWenn Sie die älteren Newsletter noch nachlesen wollen, oder die Videos anschauen, finden sie diese in unserem Social Media Newsroom. Wer einfach mal alle Videos anschauen will, klickt auf die Playlist in unsererm Youtoube-Videokanal.Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter
Klicken Sie auf “gefällt mir” bei Facebook
Und ganz schnelle Web 2.0. Freaks finden uns natürlich auch bei Google+
Für Bilderliebhaber gibt es jetzt auch pinterest.com/moebelmacher/
Und ganz neu ist die Rebelmouse