Jahreswechsel mit den Buureregle von Emil Steinberger

Eintrag von Alice Niklaus

  Pict0124b 

BUUREREGLE

Im Januar, im Januar isch alles stiif und starr.

Im Februar, im Februar, isch no alles stiif und starr.

Im März, im März, da gahts mit em Jahr vorwärts.

Im April, im April, dä macht sowieso was er will.

Im Mai, im Mai, da mache alli was si wei.

Im Juni, im Juni, verchauf i glaub de Muni*.

Im Juli, im Juli, da gits wider jungi Suli.

Im Auguscht, im Auguscht, da ischt das Leben voller Luscht.

Im Septämber, im Septämber, da dänkt me schon a Novämber.

Im Oktober, im Oktober, isch alles Heu im Schober.

Im Novämber, im Novämber, da dänkt me zrugg a Septämber.

Im Dezämber, im Dezämber, da treit mä warmi Hämder.

Im Januar, im Janu….ar…, aber das isch eu jetze allne klar!

EMIL STEINBERGER

* de Muni = der Stier 

Pict0124a Hier gehts zu Wikipedia: Emil Steinberger

 

Nachhaltigkeit durch Weiterverwendung: Umwelt und Studentin freut sich

IMG_9035JohannaFeist1WEB Während Konzerne mal mehr, mal weniger glaubwürdig an Nachhaltigkeitsberichten feilen, machen wir ein Foto von Johanna in unserem Anhänger:

IMG_9035JohannaFeistWEB Wir haben eine neue Küche eingebaut und vorher die alte abgeholt. Aber 17 Mitarbeiter,  Familienmitglieder, Freunde, Internet-connections, der soziale Dienst der Caritas "Carisma" und vor allem ein Wille zum nachhaltigen  Konsum führen bei uns dazu, dass wir sehr selten Möbel klassisch entsorgen müssen (was bei Plattenmaterial ja nicht im Ofen geht, wie bei unseren Massivholzmöbeln, wollte sie denn wirklich einer mal los werden wollen).

Viel häufiger finden sie eine neue Aufgabe, in Johannas Beispiel für eine Studentenbudewohnung in Bamberg. Auf dass jene jungen  Menschen gebildet, berühmt und vermögend werden und sich bei Einrichtungsfragen an die  umweltfreundliche Geste aus Unterkrumbach erinnern mögen.

Erstes Video-TV-Format der Möbelszene?

   Möbelmarkt Na da wundert man sich aber schon, wenn man eine Fachzeitschrift durchblättert, die von sich behauptet das erste Internet-Video-TV-Format der Möbelszene zu betreiben und im Archiv erkennt man, dass der erste Eintrag bei moebelmarkt.tv vom Januar 2010 stammt (zumindest hab ich keinen älteren gefunden).  Sicher haben die Jungs mehr Besucher und professioneller gemachten Inhalt, aber unserer Kanal bei Youtube mit 47 Videos ist vom Januar 2009 und unser offizieller Video-TV-Kanal unter ScreenshotYouTubeKanal2010http://moebelmacher.blip.tv ist vom August 2009 und zeigt 75 Videos, wovon nur wenige Gastbeiträge sind. Und wir halten uns ebefalls für einen, wenn auch kleinen Teil der Möbelszene.

Von dort aus werden die Videos von den Kochshows oder die neuen Einführungen in den jeweiligen Newsletter im Nachhaltigkeitsblog, dem Social Media Newsroom oder auf der Hompage eingebettet. Videos gibt es außerdem von den Vorträgen am Social Media Abend, von Supercharge im Hersbrucker Kick ev., vom Rösle-Knoblauchschneider und natürlich von den Fernsehbeiträgen über die Möbelmacher im ZDF oder beim Bayerischen Rundfunk (zum Beispiel La Vita).

ScreenshotBlipTV2010Leider müssen wir manchmal Videos auf beiden Kanälen hochladen, weil manche Web 2.0 Anwendungen nur Youtubevideos verarbeiten können. Das erklärt dann übrigens auch Abrufzahlen von unter 5, weil sie nur für diesen einen Zweck verwendet wurden. 

Das wollten wir nur mal gesagt haben und außerdem mal zum direkten Besuch in unseren Videokanal http://moebelmacher.blip.tv einladen.

Ach ja, wichtige und kurze Videos zeigen wir auch auf usnerer Facebookseite, wo wir uns stets über neue Fans freuen.

„Ehrenamt unterstützen“

JenniferHetzelKlaviePiano Aus unserem Jahrbuch

"Ehrenamt unterstützen"

Diese banale Überschrift steht sogar im schlechtesten Parteiprogramm und niemand würde dem  widersprechen. Leider kann jeder Betrieb seinen Beitrag nur im Rahmen der finanziellen und zeitlichen
Möglichkeiten leisten, aber den kleinen Gefallen, um den uns Jennifer Hetzel bat, haben wir ihr aus voller
Überzeugung getan. Ihr improvisiertes Rollbrett warf das E-Piano auf dem Weg vom Auto ins Krankenhaus
und auch im Altenheim mehrfach ab, und so baute Matthias Deinhard einen funktionalen Nachfolger, der den Ständer des Pianos umschließt, die Batterie verrutschfrei aufnimmt und das Spielen im Stehen und Sitzen zulässt. Aber was macht Jennifer damit?

10a
„Musik hilft heilen“ ist ein ehrenamtliches literarisch-musikalisches Projekt, das 2004 von Jennifer Hetzel ins Leben gerufen wurde und sich an soziale Einrichtungen richtet. Anliegen ist es, mit Hilfe von Geschichten und Musik Freude zu bereiten, positive und heilende Prozesse anzustoßen, bzw. zu unterstützen und somit zum Wohlbefinden und zur Genesung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beizutragen.

Wen diese Idee wie uns begeistert, oder wer ebenfalls Bedarf sieht, der findet hier Infos und Kontakt:
http://literatur-piano.jimdo.com;
jennifer.hetzel@gmx.de"

Nachhaltigkeit per Video-Newsletter von den Möbelmachern

– Pressemeldung –

Seit 1997 haben die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck eine eigene Homepage und schon damals schickten sie – wie heute – einen Newsletter als unaufdringlichen Plain Text. Aber seit dem Juni-Newsletter 2010 führt der Link in den Social Media Newsroom, wo den Besucher neben den erklärenden Fotos auch ein Einführungsvideo erwartet, dass sich Abonnenten auch nebenbei anhören können.



Dafür ist das Video zwar nicht unbedingt gedacht, denn auch in den Filmen und Bildern steckt viel Arbeit, aber es soll die Aufnahme der wichtigsten Informationen auch ohne Zeitaufwand erlauben. Geschäftsführer herwig Danzer wurde durch Kunden auf die Idee gebracht, die sich beklagten, wichtige Einladungen nicht registriert zu haben.

"Eigentlich interessieren mich Eure Sonderangebote, Einladungen und Geschichten über Eure Arbeit, aber das aufmerksame Lesen des ganzen Newsletters schaffe ich einfach nicht."

Und deswegen fasst Danzer die maximal 9 Themen pro Newsletter in 2 bis 3 Minuten kurz zusammen und garniert das Ganze mit den passenden oder auch mal unpassenden Bildern und Videos, zum Beispiel über das Üben des Einradfahrens im Büro. Um den Aufwand im Rahmen zu halten versuchen die Möbelmacher eher durch Glaubwürdigkeit als durch professionelle Ansprüche an die Videotechnik zu überzeugen und der Dank der Kunden gibt ihnen recht.

Newsletter Nr. 67 beschäftigt sich mit Sonderangeboten für Polstermöbel, Hintergrundgeschichten zum Jahrbuch "Im Internationalen Jahr der Wälder" und einem Artikel in der Wochenzeitung DIE ZEIT über die Holzhäuser der Möbelmacher und er ist hier nachlesbar: nhblog.de/ew_nl67/.

Alle Newsletter seit der neuen Homepage von 2006, die letzten 5 davon mit Video, sind im Nachhaltigkeitsblog verlinkt: www.nachhaltigkeitsblog.de/newsletter/

Alle Videos der Möbelmacher sind unter moebelmacher.blip.tv/ zu finden.

Abonnieren kann man den Newsletter hier:
www.die-moebelmacher.de/aktuell/newsletter.html

++++++++++++++++

www.die-moebelmacher.de 
www.newsroom.die-moebelmacher.de/
www.nachhaltigkeitsblog.de
www.twitter.com/moebelmacher
www.facebook.com/moebelmacher

Telefon: 09151- 862 999
+++++++++++++++++

Das Unternehmen wurde 1988 von Gunther Münzenberg und herwig Danzer in Hersbruck bei Nürnberg als ganzheitlich orientierte Möbelmanufaktur gegründet. 1997 bezog die neugegründete Die Möbelmacher GmbH mit inzwischen rund 17 Mitarbeitern (vier Lehrlinge) den ökologischen Neubau in Unterkrumbach, wo Möbel und Küchen aus dem Massivholz der Region in Einzelanfertigung hergestellt werden. Ergänzt wird das Angebot durch die komplette Einrichtung von Küche, Wohn- und Arbeitswelt von der Beleuchtung über die Polstermöbel bis zu den Vorhängen. Sie wurden ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis der Stadt Nürnberg, zum Umweltbotschafter Bayerns ernannt, sie gewannen den Thalhoferpreis und seit dem Handwerkspreis 2005 dürfen sie sich zu den sieben besten deutschen Handwerksbetrieben zählen. 2010 gewannen sie den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis.

Newsletter Nr. 67: Relaxsesselaktion bis Silvester und die Öffnungzeiten

Liebe Leute,

sicher haben Sie schon per Post erfahren, dass es unsere beiden bequemsten Relaxsessel von Jori nur noch bis zum Jahresende zum Sonderpreis gibt. Sollte unser Kalenderbegleitschreiben nebst Kalender 2011  allerdings nicht bei Ihnen angekommen sein, bitten wir ganz schnell um Nachricht. Ebenso, wenn  sie noch andere Menschen kennen, die das Jahrbuch Nr. 15  gerne als Inspiration zum gemeinsamen Einrichten nutzen würden. Schicken Sie uns einfach Ihre oder deren Adressen,  rufen Sie uns an oder holen sie sich persönlich weitere Exemplare ab.  Für einen Cappuccino oder ein köstliches Gläschen Schaumwein ist bei diesen Gelegenheiten fast immer Zeit,  denn wir sind auch zwischen den Feiertagen für Sie da. Außerdem haben wir den Artikel der ZEIT über Holzhäuser (u.a. unser regionales Musterhaus) für Sie online gestellt und im Einleitungsvideo sehen Sie erstaunliche Dinge aus dem Büroalltag.

++++++++++

Die Themen heute:

1. Jori Aktion mit Relaxsesseln und Sofas

2. Insiderlinks zum Jahrbuch Nr. 15

3. Öffnungszeiten über die Feiertage

4. Suchen Sie noch Rezepte samt Videoanleitung?

5. Geschenke von uns, Rösle oder Auerhahn

6. Artikel in der ZEIT über unser Holzhaus

7. Bloggertreffen auf der Biofach

8 .Kleinigkeiten:  Feuerzangenbowle in Nbg +++ Pro Natura Sonderangebot 1 m breit +++ Klangton im Dehnberger HT +++ Nina als Spitzenmädchen

++++++++++

Symphony heißt der bequemste aller Relaxsessel

1. Jori Aktion mit Relaxsesseln

Eigentlich sind es ja zwei Aktionen, die Herbstaktion und die Classic Aktion. Das kann Ihnen aber eigentlich egal sein, weil sie bei Yoga und Symphonie bis Jahresende einfach 15% sparen. Und ein paar andere Modelle, wie zum Beispiel das Sofa Linea sind auch noch dabei.

Und dann gibt es noch einen super Sonderpreis für zwei Sofas in Schwarz (ab 2825.-)  und

Yoga ist der Klassiker von Jori und besonders zum Lesen geeignet

natürlich alles aus unserer Ausstellung zum Ausstellungspreis.
Die Classicaktion

Die Herbstaktion

++++++++++

2. Insiderlinks zum Kalender Nr. 15

Es geht um das Internationale Jahr der Wälder und den Zusammenhang mit unseren Einrichtungsbeispielen. Das sind diesmal zwei tolle Büros – eines in Hersbruck, eines in Berlin – ein paar beeindruckende Küchen und jede Menge Inspiration zum wohngesunden Einrichten. Sonderseiten gibt es auf unserer Homepage bereits zur Kanzlei Boos und Hagen, zur KCW Berlin und zu den neuen Massivholzküchen. Und dann gibt es die offizielle Pressemeldung im Social Media Newsroom und den Dank an alle Beteiligten im Nachhaltigkeitsblog.

++++++++++

3. Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Am 24.12. machen wir gegen 12 Uhr zu, 27. bis 30.12. sind wir zwischen 10 und 18 Uhr für Sie da, an Silvester ist diesmal ganz zu und im nächsten Jahr geht es wieder ganz normal weiter. Und natürlich erreichen Sie uns immer per email, facebook oder twitter.

++++++++++

4. Suchen Sie noch Rezepte samt Video?

Andreé Köthe vom Essigbrätlein auf der BIOerleben 2010 in der Möbelmacherküche

Wenn Sie für die Feiertage ein Tier oder Tofu bestellt haben, und noch wissen wie es heißt, aber noch nicht, wie sie es zubereiten wollen, dann testen Sie doch mal unsere Rezeptdatenbank unter www.die-moebelmacher.de/rezepte. In der haben wir seit 10 Jahren alle Rezepte unserer Kochshows gesammelt und sie ist bereits für viele Profis ein Quelle der Inspiration geworden. Denn Sie finden dort Rezepte von Andreé Köthe, Stefan Rottner, Christian Wonka, Diana Burkel und ganz vielen Spezialisten der feinen Küche. Gehen sie einfach zur Suchfunktion und geben Sie die Zutat ein, dann zeigt Ihnen die Suchmaschine alle Rezepte, die sie dazu gefunden hat. Wenn Sie dazu auch noch Videos sehen wollten, dann empfehlen wir die Aufzeichnungen der Kochshows von der Bioeleben 2010, die mitsamt den Rezepten im Blog verlinkt sind. Alle Videos der Möbelmacher finden Sie in unserem Videokanal www.moebelmacher.blip.tv

++++++++++

5. Geschenke von uns, Rösle und Auerhahn

Das Stehpult, der Stumme Diener und der Stehtisch sind unsere Serienmöbel, die sie direkt aus der Ausstellung mitnehmen können.

Bei der Einzelanfertigung von Möbeln ist es im Normalfall besser gemeinsam zu entscheiden und die Überraschung zunächst mit Skizze oder Gutschein zu organisieren. Anders ist es bei unseren wenigen Serien-Kleinmöbeln, die eignen sich als Geschenk hervorragend, nicht zuletzt, weil sie durch die Produktion auf der CNC Maschine auch finanziell im Rahmen bleiben. So kostet unser Stehpult ab 510 Euro, der Stehtisch aus der Ausstellung ab 400.-  und unser neuer stummer Diener ab 870.- Euro (jeweils in Buche). Der stumme Diener Giovanni war bei der Stiftung Qualentest seiner humanen Konkurrenz übrigens deutlich überlegen in den Kriterien Verschwiegenheit, Ruhe und Käuflichkeit. Von allen Modellen sind ein paar auf Lager, die sich auch noch als Last Minute-Lösung verschenken lassen. Sollte ihr Partner dann doch lieber eine Einzelanfertigung nach seinem Wunsch haben wollen, ist das auch kein Problem. Noch einfacher sind natürlich die Geschenke von Rösle und Auerhahn zu organisieren, besuchen Sie uns doch einfach oder neudeutsch: "Come in and hols raus."

Und noch eine Bitte: Es macht einen Unterschied, ob sie mit Ihrem Einkauf im Einzelhandel die Infrastruktur einer Kleinstadt stärken, oder den Versandhandel im Internet. Wenn Sie qualitativ hochwertige und langlebige Produkte, fair produziert und gehandelt fair-schenken, macht das dem Beschenkten, den Mitarbeitern (egal wo auf dieser Welt) und Ihnen selbst am meisten Freude.

++++++++++

6. Artikel in der ZEIT über unser Holzhaus

Das regionale Musterhaus in der ZEIT

Kirstin Brodde (war am Sonntag bei Anne Will) hat einen Artikel über Holzhäuser geschrieben, der natürlich in unserem Social Media Newsroom nachzulesen ist.

++++++++++

7. Bloggertreffen auf der Biofach

Das Bloggertreffen auf der Biofach findet 2011 schon zum vierten Mal statt

Schon zum vierten Mal laden wir alle Nachhaltigkeitsblogger zur Biofach ein. Beim Bloggertreffen 2011 geht es wie immer um das Kennenlernen und bessere Vernetzen der Teilnehmer. Die Nürnbergmesse ist damit ein Vorreiter bei der Integration von Social Media in die Betriebsabläufe. Pressesprecher und Mitglied der Geschäftsleitung Peter Ottmann wird das Treffen eröffnen, die Organisation auf Messeseite liegt bei Manja Rupprecht und Susanne Franz (bloggertreffen@biofach.de), auf Bloggerseite sind Michael Wenzl und herwig Danzer beteiligt. Alle Infos und die Einladung samt Anmeldeanleitung im Nachhaltigkeitsblog.

++++++++++

8 . Kleinigkeiten:  Feuerzangebowle in Nbg +++ Pro Natura Sonderangebot 1 m. breit +++ Klangton im Dehnberger Hof Theater +++ Nina als Spitzenmädchen

+++ Selbst im Regen ein kulinarisches Plätzchen: Feuerzangebowle an der FleischbrückeDie Feuerzangebowle in Nürnberg an der Fleischbrücke müssen Sie nicht nur wegen unserer vom Gasthaus Rottner verwendeten Stehtische besuchen, sondern vor allem wegen seiner feinen Austern, dem alkoholfreien Apfelsecco (alternativ Champagner) und dem köstlichen Eintopf, den man an solcher Stelle besser Pot-eu-feu nennt
+++ Superschnäppchen Pro Natura Ultraflex plus Naturkautschukmatratze in 1 m Breite, alle anderen Sonderangebote hier.
+++ Im Dehnberger Hof Theater ist im Advent jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn die Ausstellung Klangton von Veronika Riedelbauch geöffnet

+++ Ein schönes Lob für unsere Sekretärin Nina Brunner: "Spitzenmädchen."

Lob für unsere Nina

++++++++++

Wir wünschen entspannte Feiertage und freuen uns auch zwischen denselben auf Ihren Besuch.

Ihre Möbelmacher

herwig Danzer

Nachhaltigkeitsblog

Folgen Sie den Möbelmachern bei Twitter

Die Möbelmacher bei Facebook

Einladung zum vierten Bloggertreffen während der Biofach am Fr. 18. Februar 2011

IMG_4753   Die europäische Nachhaltigkeitsszene trifft sich wieder in Nürnberg. Die Nürnbergmesse, Michael Wenzl und herwig Danzer laden alle Blogger, die mit den Themen der Biofach zu tun haben ganz herzlich zum Treffen, aber auch auf die Biofach ein.   Bitte zurest mal unter diesem Beitrag im Kommentar anmelden, am besten sofort, AndreaChristoffWEBdas könnte noch Einfluss auf die Auswahl des Raumes haben.

Aber weil die Biofach eine Fachmesse ist und der Zugang darob ganz strikt geregelt wird, müssen sich Blogger (wie auch Journalisten) zunächst akkreditieren, also quasi den inoffiziellen Titel "Nachhaltigkeitsblogger" von der Nürnbergmesse verliehen bekommen SustainableBlogGeoffreyWEB("certified by Geoffrey" hat irgendein Spaßvogel anno 2008 mal gebastelt).  Das geht furchtbar einfach per Email an die beiden Nachfolgerinnen von Geoffrey Glaser (der uns trotzdem treu bleiben wird) Manja Rupprecht und Susanne Franz von der Nürnbergmesse per email an bloggertreffen@biofach.de. Hier bitte einfach (richtigen) Namen und Postadresse angeben und natürlich Titel des Blogs (am besten auch so, wie er dann auch am Namensschild stehen soll).IMG_4769
   Wer die letzten Male schon dabei war, kann sich die erneute Akkreditierung natürlich sparen. Den Kommentar als Anmeldung zum Treffen bitte trotzdem schreiben, damit wir einen Überblick darüber haben, wer alles kommt.

 BloggertreffenGeoffreyAusschnittWEBWie oben schon geschrieben, gibt es dieses Mal eine Änderungen bei der Organisation. Geoffrey, der im Gegenzug zum "Nachhaltigkeitsblogger ehrenhalber" ernannt wird (und uns immer den richtigen Weg weist), gibt die Organisation an Manja Rupprecht und Susanne Franz ab. Diejenigen, die letztes Jahr schon dabei waren, erinnern sich bestimmt noch an sie. 
Sie betreuen, neben vielen vielen anderen Dingen, auch die Social Media Aktivitäten der Biofach, wie Susanne Franz + Manja Rupprecht zum Beispiele den Twitter Account und die Facebook Seite. Ausserdem sind sie spätestens seit der Probefahrt im Rallyefahrzeug von anders-unterwegs.de begeisterte Elektromobilistinnen.

 

Noch sind nicht alle Details geklärt, aber heute schon mal das Wichtigste:

Termin ist Freitag, der 18. Februar 2011 ab 18:30

Der Ablauf 2010_BF_T3626

Eröffnen wird traditionell Gastgeber, Pressesprecher und Mitglied der Geschäfstleitung Peter Ottmann gegen 19:00 Uhr, danach ein paar Worte von mir und die Vorstellungsrunde, die jedes Jahr interessanter wird. Wer noch weitere Programmpunkte einbringen möchte, nutze bitte die Kommentarfunktion, ansonsten würden wir das Buffett eröffnen und uns endlosen 2010_BF_T3600Gesprächen über bio und Bits, öko und Schoko oder Typepad und Ipad hingeben.  

  Wer in den letzten Jahren schon dabei war, findet man hier im Blog unter Biofachblogger oder viel ausführlicher und mit allen Fotos und pipapo unter Bloggertreffen.org. Einen Überblick über die Teilnehmer des letzten Bloggertreffens und was sie darüber geschrieben haben, geben diese beiden Artikel: "Blogschau 2010, der erste Teil" + 2010_BF_T3634"Blogschau 2010, der zweite Teil". Wer lieber Fotos der letzten Jahre ansehen möchte, findet sie auf der Bilder-Seite.

Wir freuen uns auf Eueren Besuch, also bitte gleich im Kommentar anmelden, dann können wir auch auch fleißig verlinken.

 

 

Aus dem Kalender 2011: die aktuelle Ausbildungsstatistik

Aus unserem Jahrbuch Nr. 15 (der Infokalender 2011) "Im internationalen Jahr der Wälder" tauchen hier immer wieder ein paaar Ausschnitte auf. Hier geht es um unsere Auszubildenden und die dazugehörige Statistik seit dem Jahr 1991.

Die Alten

GuteForm2010_MontageMAtthiasChristinaWEB GuteForm2010_Christina Christina Fraude und Matthias Becker erhielten im Juli 2010 ihren Gesellenbrief, Matthias bekam zusätzlich auch noch eine Urkunde für den einzigen Preis, den die Jury des  Designwettbewerbs "Die gute Form" in diesem Jahr vergab. Dieser zweite Preis belohnte seinen Waschtisch mit Spiegelschrank und der gedrechselten Waschschüssel aus Elsbeere. Matthias arbeitet seitdem bei uns als Geselle, Christina erkundet im Moment Australien.

Die Neuen

FotoLehrlingsstatistik Christiane Suttner und Matthias Graf zu Castell-Castell sind unsere neuen Auszubildenden, die zusammen mit Matthias Becker (übernommener Lehrling aus dem letzten Ausbildungsjahr) und herwig Danzer beim Aufbau auf der Consumenta ein Now von der Lammsbräu genießen.(Vielen Dank für das Fotos an Udo Dreier von der Abendzeitung)

Nina Brunners statistische Auswertung unser Ausbildungsgeschichte von Anfang an zeigt diese Zahlen:

Von gesamt 47 Auszubildenden (mit einem Frauenanteil von 40,43 %) haben 3 nicht abgeschlossen, 3 sind noch in der Ausbildung.
Auf 41 Lehrlinge, die ihre Ausbildung beendet haben, verteilen sich 42 Preise. 7 mal stellten die Möbelmacher die oder den Innungsbesten, 2 wurden Zweitbeste der Innung. Den ersten Preis bei der guten Form gewannen 5 Frauen und 8 Männer, den zweiten oder dritten 3 Frauen und 4 Männer.

Alles über unser Jahrbuch Nr. 15 auf der Sonderseite.

Schicken Sie uns einfach eine Mail mit Ihrer Postadresse, dann kommt unser Jahrbuch auch zu Ihnen.

Insiderinfos über das Jahrbuch im Blog.

Pressemeldung im Social Media Newsroom.

 

Lange Schatten beim Hutanger Beerbacher Loh

von Alice Niklaus

Im Prospekt "Hutanger – Natur in Lauf" finde ich folgenden (gekürzten) Text zum Beerbacher Loh: Grösse: ca. 2,5 ha, Beseitigung der Verbuschung im Jahr 2000, Neuschaffung eines Hutangers durch Pflanzung von Eichenhochstämmen im Jahr 2005, derzeitige Bewirtschaftung: Schafbeweidung und Mahd. Das Beerbacher Loh hat eine lange Geschichte. Es war nicht nur Weideplatz, sondern auch Treffpunkt für Feierlichkeiten. 1910 kam seine königl. Hoheit Prinz Ludwig. der spätere letzte bayr. König Ludwig II, nach Neunhof, besuchte auch den Hain im Lohe und war von der Schönheit der Fränkischen Alb beeindruckt.

P1100432Beerbach ist ein Ortsteil der Stadt Lauf an der Pegnitz. Eine der zwei Hauptkirchen der Pfarrei Beerbach ist die St. Egidienkirche, nach deren Besuch wir aufbrechen, um den Hutanger "Loh" kennen zu lernen. Wir steigen die Strasse zum Dorf  hinauf, P1100433 suchen und finden die Abzweigung in Richtung Kleingeschaidt und machen Halt bei der geschützten alten Eiche auf der rechten Strassenseite. Beim Wald zweigt ein Feldweg ab. Nach ein paar Regentagen bleiben unsere Schuhe im P1100436 matschigen Boden kleben. Trotz der Schafe sieht es hier nicht nach einem Hutanger aus. Die Ortschaft im Norden heisst Eckental, die Karte bestätigt dies. Zurück zur Strasse, Blick rundum auf der Suche nach Hutangermerkmalen. Beinahe wären wir darüber gestolpert: schlanke, junge Bäume säumen die linke Strassenseite. In Verbindung mit der im Prospekt aufgedruckten Fläche sind wir sicher: hier ist "das Loh". Viel Wasser ist nicht sehen, ich vermute deshalb, dass mit dem "Loh" nicht eine Gerberei gemeint ist, sondern eher ein Eichenwald, der die Rinde für das Gerben der Tierhäute lieferte. Wie auch immer: der Hutanger ist gerettet!

Hier gehts zur Hutanger-Google-Map

Seitlich links nach unten scrollen, auf Hutanger "Beerbacher Loh" klicken

„Im Internationalen Jahr der Wälder“ Kalender Nr. 15 bei Kunden gut angekommen

Die Auslieferung unseres neuen Jahrbuchs "'Im internationalen Jahr der Wälder" haben wir in diesem Jahr zwar erst eine Woche später als insgeheim gehofft (so eine Consumenta kann sehr aufhalten), aber immerhin zum zweiten Adventswochenende geschafft und hier kann man es auch online anschauen und herunterladen (oder per Mail aus Papier bestellen).

So sind auch die Sonderangebote der Jori-Relax-Sessel noch rechtzeitig angekommen, auf dass noch genügend Zeit zum Einkaufen derselben bleibt. SymphonieSusaWEB

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden,

wie Christian Lüke und Barbara Gösswein von Prisma Advertising für die Gesamtorganisation,

den Korrektorinnen Gerda Münzenberg, Ingrid Krug und Ute Scharrer,

der Fotografin Anka Müller und ihren Models Susa Kohl und Dominik Gross. Gemodelt haben auch die fränkische Weinkönigin Melanie Unsleber, Nadine, Julia, die Mitarbeiter der Kanzlei Boos und Hagen, die Mitarbeiter der Firma KCW Berlin, unsere eigenen Mitarbeiter, Familie Schörner, die Apfelkönigin Anna Sauber, Gasthaus Rottner und Würzhaus, Alexandra Wudy und Stefan Mages, Susanne Schäfer.

Für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei unseren Lieferanten wie Jori, Pro Natura, Miele und Rösle und bei unseren Freunden, die Anzeigen geschaltet haben. Diese Anzeigen sind eine ehrliche Empfehlung für unsere Kunden, die das auch seit 14 Jahren so verstehen. Hier nochmal die Links zu den Firmen:

 

Und wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern und vor allem bei den Kunden, die durch ihren Auftrag erst die Motive für unser Jahrbuch lieferten und die sie häufig auch durch ihre eigene Person auf dem Foto aufwerten. KuecheMueller2010_0084WEB Denn die

Grundidee unseres Jahrbuchs ist seit 15 Jahren das Gegenteil eines Katalogs, der nur Serienprodukte abbildet: Wir wollen die Küche, Wohnzimmer und Büros zeigen, die wir gemeinsam mit unseren Kunden entworfen haben und die es nur einmal gibt. IMG_0519_0291 Und es geht weniger darum, ob dieses Möbel schön oder nicht schön ist, sondern darum, dass der Kunde damit glücklich ist. Wenn  er das dann auch noch auf dem Foto selbst, oder durch Kinder, Dackel KuecheHaussner2010_0024MontageHundANKA oder seinen guten Namen demonstriert, dann ist das eine ehrliche Empfehlung, die glaubwürdiger ist, als alle "normalen" Werbefotos.  

+++++++++

Die Sonderseite Kalender auf der Homepage

Die neuen Massivholzküchen 2010

Büroprojekt KCW Berlin

Pressemeldung zum Jahrbuch "Im internationalen Jahr der Wälder" im Social Media Newsroom