6a00d8341c5c9453ef0134883be30e970c-300wi.jpg

Raum der Stille für Hersbruck

Irmingard_Philipow Die ehemalige Grundschulleiterin Irmingard Philipow ist in unserer Region ebenso beliebt, wie anerkannt. Das liegt zum einen an ihrem konsequenten Engagement für die Belange der Schüler während ihrer Amtszeit, zum anderen aber an der konsequenten Weiterbildung nach dem Berufsleben. Sie absolvierte die Ausbildung in Klangmassage, sowie als Tanzleiterin für heilpädagogischen Tanz, Fort- und Weiterbildungen in Elementarer Musik- und Bewegungserziehung, Darstellendem Spiel und Improvisationstheater, Internationaler Folklore und Kreativem Tanz, Atem- und Stimmarbeit.

Diese Kombination aus pädagogischer Erfahrung und der Öffnung zu neuen (Klang-)Welten macht ihre aktuelle Arbeit so interessant, dass sie sicher auch für ihr neues Projekt – Der Raum der Stille – Mitstreiter finden wird. Denn nicht nur für die Raummiete, auch für die Betreuung dieses Raumes braucht sie viele engagierte Menschen. Natürlich passt diese Idee auch grandios zur Philosophie der Cittaslow Hersbruck.

Im Nachhaltigkeitsblog werden wir, bzw. bald auch sie selbst oder andere Verinsmitglieder regelmäßig über die Weiterentwicklung berichten. Die Berichte sind ganz einfach unter der Kategorie "Raum der Stille" am rechten Seitenrand zu finden. Hier das erste Faltblatt zur Kontaktsuche.

 

Raum der Stille im Zentrum von Hersbruck

GongkleinWEB In der 2. Etage des Bürgerbüros am Marktplatz entsteht
ein Raum, in dem Menschen Ruhe finden und in
Stille verweilen können.

Für die Verwirklichung des Projektes benötigen wir
Unterstützung. Wir suchen Mitglieder für den Förderverein,
Sponsoren und ehrenamtliche HelferInnen, die
während der Öffnungszeiten anwesend sind.
Interessiert? – Melden Sie sich bitte bei:
Irmingard Philipow,
Martin-Behaim-Str. 9, 91217 Hersbruck
Tel. 09151/3251;
E-Mail: Iphilipow@aol.com

Bestimmung

Der Raum der Stille ist kostenfrei zugänglich für alle Besucher und somit ein gemeinnütziges Projekt. Er bietet die Möglichkeit zu festgelegten Öffnungszeiten in Stille zu verweilen, das Leben zu „entschleunigen“, Wege zur inneren Einkehr, einen Ruhepol im hektischen Alltagsleben zu finden, bei
sich anzukommen, sich auf sein Innerstes zu konzentrieren, also sich zu erinnern, zu meditieren, zu beten, …. zum natürlichen Einklang zu gelangen.

Es liegt im Stillesein
eine wunderbare Macht
der Klärung,
der Reinigung,
der Sammlung auf das Wesentliche.
Dietrich Bonhoeffer

Der Raum der Stille ist eine ständige Aufforderung zu Toleranz unter den Menschen im Hinblick auf verschiedene Nationalitäten, Religionszugehörigkeit und Weltanschauungen. Er trägt dazu bei, Vielfalt anzuerkennen, andere in ihrem Anderssein zu akzeptieren und zu achten. So ist der Raum eine ständige Mahnung gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit, zu Achtsamkeit und Rücksichtnahme und trägt damit zum Frieden unter den Menschen bei.

Förderverein

Ein zu gründender Förderverein wird das Projekt verantwortlich tragen und der finanziellen und rechtlichen Trägerschaft dienen. Satzung und Beiträge werden in der Gründungsversammlung beschlossen.

Sponsoren

Der Verein ist auf finanzielle Zuwendungen von Sponsoren angewiesen. Hieraus wird u. a. der Unterhalt des Raumes bestritten. (Spendenquittungen können nach Vereinsgründung erstellt werden.)
Spenden bitte an: „Raum der Stille“, Kto. 13 125 464, BLZ 760 200 70, HypoVereinsbank – Danke!

BetreuerInnen

Während der Öffnungszeiten ist im Vorraum eine ehrenamtliche Person zur Begleitung ankommender Gäste anwesend. Sie kümmert sich um eine den Zielen entsprechende Nutzung des Raumes und beantwortet eventuelle Fragen. Alle BetreuerInnen werden in geeigneter Weise für ihren Dienst vorbereitet und tauschen ihre Erfahrungen aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>